Mal was zur These des Gesundstoßens der Impf-Ärzte in Deutschland:

Griba, Dunkeldeutschland, Freitag, 11.06.2021, 13:08 (vor 46 Tagen) @ Das Alte Periskop1096 Views

Schutzimpung SARS-CoV-2 - GOP 8833X (X ist die Kennnummer für den "Impf-"Stoff): 20,-
Aufsuchen einer Person zur Schutzimpfung SARS-CoV-2 - GOP 88323: 35,-

Also maximal 55,- im Hausbesuch. Das erscheint viel, wenn Hausarzt sonst (altersabhängig) max. 30 Euronen pro Pat. und Quartal plus evt. Chronikerzuschlag von max. 20 EUR für einen zumeist schwer Erkrankten erhält.
Angesichts dieses "Geldsegens" haben sich viele Hausärzte verleiten lassen, sind zu Impfpraxen mutiert und vernachlässigen ihr eigentliches Klientel. Gemessen am organisatorischen Aufwand und dem nicht kalkulierbaren Risiko schwerer Nebenwirkungen, welche in einer gewöhnlichen Praxis nicht zu händeln sind, sind diese Vergütungen aber Pinnuts. Inzwischen mehrt sich dem entsprechend die Anzahl der Ärzte, die wieder bei klarem Verstand sind und/oder noch rechnen können und die Finger davon lassen.

--
Beste Grüße

GRIBA


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.