Bauern bekommen ein Steuer-Zubrot, „Ärzte“ ein (unterschiedlich großes) Stück Kuchen, ….

Das Alte Periskop, Scharf an der Nebelgrenze, Donnerstag, 10.06.2021, 16:14 (vor 4 Tagen)2288 Views
bearbeitet von Das Alte Periskop, Donnerstag, 10.06.2021, 16:35

…. und zwar vor allem jene, die bei ihren Kunden mit dem 3,5-fachen GOÄ-Steigerungssatz kein Auskommen finden [mit dem Wort „Patient“ beginnt nämlich schon die Täuschung], „Big Pharma“ ist hier die Konditorei!
https://www.buzzfeed.de/recherchen/pharmaindustrie-nur-jeder-fuenfte-arzt-legt-zahlunge...
https://www.medinside.ch/de/post/an-diese-aerzte-floss-am-meisten-pharma-geld

Unsere billigen (meist ungesunden) Nahrungsmittel subventionieren wir (in DE, AT) mit den eigenen Steuern, die an die EU gehen und von dort zu höchstens 2/3 dann auch noch an die falschen Bauern rückausgeschüttet werden.

Was bekommt eigentlich ein „Arzt“ für eine Corona-Spritze?

„Corona“ ist ein „Perpetuum mobile“! Es müssen ja nicht einmal Impfschäden sein, die „Long-Covid-Therapien“ werden die Krankenkassenbeiträge steigen lassen und die „Koryphäen“ an den Universitäten werden dann dem „evidenzbasierten“ medizinischen Fortschritt den Persilschein ausstellen. Die unnützen Vorlesungen i.S. Homöopathie sind dort längst gestrichen und die Krankenkassen zahlen auch seit Jahren nichts mehr für dieses „unnütze“ Zeug, aber hier zaudern sie nicht
https://www.bkk-dachverband.de/versorgung/arzneimittel/das-teuerste-arzneimittel-der-we...
es „soll“ ja den Krankheitsverlauf „verzögern“. Weiß man mittlerweile dazu mehr?

Aber „unsere Vertreter“(einige können es ja kaum erwarten, im September diese mit Kreuzchen zu bestätigen) haben, wie immer, hart verhandelt: https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/arzneimittelreform-bei-der-pharmaindus...

Dies sind nur einige Puzzles und diese stehen natürlich in keinem Zusammenhang mit den tapferen Kämpfern gegen das „gekrönte“ Virus welches in Asterix bereit Jahre zuvor ihre Helden hatte.

--
"Die glücklichen Sklaven sind die erbittersten Feinde der Freiheit" (Marie von Ebner-Eschenbach, 1830-1916)


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.