Da bleibt nur noch die Frage zu klären

Mephistopheles, Datschiburg, Freitag, 04.06.2021, 09:08 (vor 11 Tagen) @ nereus3007 Views

Offenbar wurde daher entschieden, den recht unwichtigen Protasewitsch zu opfern und ihn zu dem Märtyrer zu machen, den man für die Kampagne brauchte.

Das scheint auch Protasewitsch schnell verstanden zu haben, denn wenn seine Hintermänner bei den westlichen Geheimdiensten ihn hätten retten wollen, hätten sie Ryanair angewiesen, die Landung in Minsk zu verhindern und zu einem anderen Flughafen zu fliegen, zumal Vilnius zum Zeitpunkt der Umkehr der Maschine schon viel näher war als Minsk und das Flugzeug in wenigen Minuten den weißrussischen Luftraum verlassen hätte.
Stattdessen haben Telegrammkanäle der Opposition jedoch schon seine Verhaftung in Minsk gemeldet, als Protasewitsch noch vor der Passkontrolle stand, also vor seiner tatsächlichen Verhaftung.

Wer hat denn Protasewitsch überheaupt auf die Idee gebracht, über Weißrussland zu fliegen, obwohl er wusste, dass er dort per Haftbefehl gesucht wird?

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.