Ich denke kritisch darüber nach, über was ich kritisch denken sollte.

trosinette, Donnerstag, 29.04.2021, 10:53 (vor 10 Tagen) @ helmut-1450 Views

Guten Tag,

jedem, der halbwegs in der Lage ist, kritisch zu denken, von der Impfung abraten werde

Ich meine schon kritisch zu denken, nur nicht über alles.

In Sachen Impfen mache ich das, was ich als Phlegmatiker schon mein Leben lang am besten konnte, ich warte ab, von mir aus, bis zum Sankt Nimmerleinstag. Das Angebot meines Arbeitgebers zu Grippeschutzimpfung habe ich auch nie angenommen, weil mich dort niemand hin gezerrt hat. Wenn man mich zur Impfung drängt, ja mein Gott, dann lass ich mich halt Impfen.

Schön wäre es, wenn mich nach 10(?) Jahren mal wieder jemand zur Einkommenssteuererklärung drängen würde.
Da winken etliche Tausender an Rückzahlung. Ich bekomme den Arsch trotzdem nicht hoch.

Gespannt bin ich, wie man diese viele Herztoten nach den Impfungen in Israel erklären wird.

Ich habe den Eindruck, dass man da draus tendenziell will, dass Corona gefährlich ist und Impfen harmlos und hier will man tendenziell, dass Impfen gefährlich ist und Corona harmlos. Sind für mich, als Phlegmatiker, der immer nur abwarten will, auch kritische Gedanken denkbar, die irgendwo dazwischen liegen wollen?

Mit freundlichen Grüßen
Schneider


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.