Die merkwürdig unterschiedlichen Tests ... - SEHENSWERT

Lenz-Hannover, Donnerstag, 15.10.2020, 17:42 (vor 13 Tagen) @ Das Alte Periskop1549 Views

Der Film ist 3 Monate alt. Befasst sich auch umfangreicher mit den Tests.
Einfache Tests suchen nur 1 Gen Teil - deutliche Fehlerquote,
bessere suchen nach 2 und haben dann kaum Fehler.

30:30 im Film:
Wenn man das E-Gen und das RdRP-Gen sucht hat man eine Spezifität von 99,989% d.h. nur jeder 9090 ist dann falsch positiv.

Sensitivität = Anzahl gefundene (bei 98% werden 2% halt nicht erkannt)
Spezifität = Versager (bei schlechten Test 1,4% - damit jeder 70te)

https://www.youtube.com/watch?v=q2qmhRHCy-w&t=1459s

Verweis auf Quellen
https://www.exomagazin.tv/zweifel-an-corona-tests-russiagate-2-0-china-unter-virenattac...

Der "HAMMER":
Die Krankenkassen zahlen einen "Test", ob der die nur 1 oder 2 Genteile suchen interessierte damals wohl nicht.

Somit zur Techniker Weisheit: Wer misst misst Mist und bei Viren kann man sogar die Fehlerquote "bestellen".


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.