Sehr tiefgründig, so wie immer Deine Beiträge, - aber damit kannst Du mich nicht hinterm Ofen hervorholen

helmut-1, Siebenbürgen, Mittwoch, 14.10.2020, 20:19 (vor 17 Tagen) @ Falkenauge506 Views

Thematisch gesehen, alles richtig, gut analysiert und kommentiert, und auch die Sichtweise der Betrachtung stimmt. Aber ich frage mich: Was fiecht mich das an?

Ich habe ganz andere Sorgen, meine Gedanken bewegen sich nicht im philosphischen, sondern im realen Bereich. Und da steht einem das Hemd näher als der Hut. Auch der vorletzte Absatz hilft mir da nicht weiter, was die Erkenntnis betrifft:

Aber wie viele Menschen gibt es heute, insbesondere unter den Macht-Psychopaten dieser Welt, die temporär oder dauerhaft von vielleicht weniger mächtigen oder unauffälliger wirkenden Wesen besessen sind, so dass dies viel schwerer zu bemerken ist?

Wenn Du meinst, das auf die derzeitige Corona-Situation zurückführen zu können, dann liegst Du falsch.
Ich hab begriffen, dass Corona kommen musste, um das System wieder in den Griff zu bekommen. Es spielt keine Rolle, ob wir es bei den Politikern mit machtbesessenen Wesen zu tun haben oder mit Psychopaten, - dort, wo wir mit dem ganzen Investment-Kram hinein manövriert wurden, bis letztlich zum Begriff "Bad-Bank", da kommen wir nur mehr heraus, wenn wir alle diesem neuen System zustimmen, diesem neuen mondialen Finanzsystem.

Dass es gewissermaßen der Vorreiter der NWO ist, das sollte jedem denkenden Menschen klar sein. Aber eine Alternative sehe ich nicht. Alles, was man da in den Topf werfen kann, Aktien, Börsenwerte, Debitismus, volkswirtschaftliches Denken, etc. - wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass die weltweite Verschuldung untereinander keinen anderen Ausweg mehr zulässt.

Klar muss ich mir eingestehen, dass ich dafür nicht genügend gebildet bin, - Weltwirtschaft ist nicht meine Spielwiese. Aber ich weiß, dass diejenigen, die mit Milliarden spielen, keine Minute dafür verwenden, sich um diejenigen zu kümmern, deren Schäfchen im 6- oder 7-stelligen Bereich sind. Aber diejenigen, die hier am Drücker sind, haben ein sehr naheliegendes Interesse daran, dass sie nicht auf der Verliererseite stehen.

Also, in der Logik der Vernunft, - haben sie sich darum bemüht, einen Weg zu finden, um ihre Pfründe zu sichern. Und dieser Weg heißt "Corona".

Ich kanns nachvollziehen, was die Beweggründe dieser globalen Institutionen sind, - auch, wenn ich es nicht akzeptiere. Aber es wird uns letztlich nichts anderes übrig bleiben, als diese neuen Bedingungen anzunehmen. Vielleicht auch deshalb, weil ich weiß, dass dann der Corona-Irrsinn plötzlich aufhört.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.