Testwahn mit nicht validierten Tests - Viele Fragen zum Testdschungel - Wer weiß Antworten? - Wichtige Rede von Dr. Wodarg

Odysseus, Dienstag, 19.05.2020, 14:35 (vor 18 Tagen) @ lotte1217 Views
bearbeitet von Odysseus, Dienstag, 19.05.2020, 14:49

Neben der Tatsache, dass Zahlen zu "Corona-Tote" weltweit nicht standardisiert, sondern oft nach untauglichen und willkürlichen Methoden erstellt bzw. subsummiert werden, steht die Erstellung von Infiziertenzahlen durch Tests dem wohl kaum nach.
Trotzdem werden auf der Basis dieser Zahlen Berechnungen erstellt, deren Ergebnisse Maßnahmen zur Folge haben, die in letzter Konsequenz nachhaltig den Gesellschaftsfrieden und letztlich den Weltfrieden massiv gefährden.
Wer zur Beantwortung der folgenden Fragen oder mit sonstigen Stellungnahmen und links zur Erörterung, zusätzlich zu meinen Links, beitragen kann, ist hiermit ausdrücklich aufgefordert.
Gibt es Fachleute und Diskussionsrunden, die diese Fragen nüchtern diskutieren?
Wenn ja, mit welchen Ergebnissen?

Nach wie vor beruht der weltweite PCR Test auf dem von DR.Drosten entwickelten Version.
Sie ist bis heute nicht validiert.
Es herrscht ein völlig unübersichtliches Test-Chaos mit unüberschaubarer Anzahl von Testlieferanten ebenso wie Auswertungsmethoden bzw. -technik vor.
Im Februar/März war häufig von Fehlerquoten bis 50% die Rede, hinter vorgehaltener Hand wurde zweimaliges , besser dreimaliges testen derselben Person empfohlen, um halbwegs sicher zu sein ob infiziert oder nicht.
Inwieweit hat sich das bis heute signifikant und belastbar gebessert?
Werden Fehlerwahrscheinlichkeiten zumindest bei der Verwendung der Daten, vor allem der älteren Daten, eingerechnet?
Wenn ja, nach welchen Kriterien/Verfahren?
Auch der vor kurzem vorgestellte Antikörper-Test von Roche hat seine Grenzen und wird trotzdem mit Eilzulassung weltweit verwendet.

Einblicke in diese komplexe und alles andere als eindeutige Testwelt, geben diese Artikel:
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2020/05/07/wie-funktioniert-der-...
https://www.aerzteblatt.de/archiv/213661/SARS-CoV-2-Der-richtige-Nachweis
https://www.apotheken-umschau.de/Coronavirus/Corona-Wie-sicher-sind-die-Testverfahren-5...

Test-Maschinen sollen mittlerweile am Tag bis zu 1000 Testauswertungen schaffen.
Gibt es ein Überwachungsverfahren, ob diese Massenauswertungen tatsächlich dauerhaft zuverlässige Ergebnisse liefert? Wer führt das unabhängig durch?

Wie groß ist der finanzielle Kuchen der Tests um die sich die Firmen schlagen?
In jedem Fall kann hier nicht in Ruhe entwickelt werden, sondern alles findet im Galopp statt.
Wer möglichst schnell möglichst viele Testkits liefert , kann am meisten verdienen.
Wer kontrolliert anonym diese Hersteller und ihre Tests zumindest stichprobenartig?
Meldungen über kontaminierte Test wie z.B. mit Covid-19 selbst oder positiv getestete Papayas und Ziegen werden nicht dementiert und auch nicht nennenswert diskutiert.
Es dürften in den Zahlen aus vielen Ländern erhebliche Fehlerquoten beinhaltet sein.
Interessiert niemanden wirklich.

https://www.tag24.de/nachrichten/politik/international/politiker-international/politike...

All diese Fragen blenden Politik und Behörden in ihrem Regulierungswahn aus, man nimmt die Zahlen für bare Münzen und gebärt ständig neue Idiotien.
Ohne alle diese Fragen zu klären, sind wir stattdessen auf dem Weg zum Testwahn allerorten.
Test, Test, Test – er ist rasant dabei den Immunitätsausweis durch die Hintertür einzuführen.
Nur "Test negativ" darf alles bzw. mehr als die Anderen. Es droht Willkür allerorten.
Dazu muss jeder, der getestet wird nach der Änderung des Infektionsschutzgesetzes vom 14.5.20 pseudonomisiert gemeldet werden - auch mit negativem Ergebnis.
Damit droht mit dem anlaufenden Testwahn ein genaues "Testprofil" jedes immer wieder Getesteten.
Hier eine aktuelle 5-Sterne -Idiotie :
https://www.focus.de/familie/eltern/familie-heute/schule-kennzeichnet-nicht-infizierte-...

Den Faschismusgestank dahinter kann die große Mehrheit der seit 75 Jahren mit Allierten-Filter (aus)gebildeten Deutschen offenbar nicht riechen - ganz ohne Covid-Infektion.

Aktuell Dr. Wodarg dazu:(fett von mir)

"Alleinige Grundlage aller amtlichen und bisherigen Risikoabschätzungen sind positive PCR-Tests. Diese Tests ohne amtliche werden in aller Welt in über 300 Variationen mit "Notfallzulassungen" Validierungern für Milliarden $ oder € verkauft und verwendet. Sie sagen weder etwas aus über ein Erkrankungsrisiko noch über Ansteckungsgefahren. Sie sind auch positiv bei SARS-Viren, mit denen wir Menschen in aller Welt und auch viele Tiere schon über 15 Jahre vertraut sind und die auch bisher keine Gefahr begründet haben. Die Welt fällt auf einen Schwindel rein! Das ist peinlich.
Es wird aber kriminell und bekommt ein anderes Gewicht, wenn solche Testerei eingesetzt wird, um die von uns anvertraute Macht zu mißbrauchen und uns mit Immunitätsnachweisen zu sogenannten Impfungen zu zwingen, die in Wirklichkeit bisher verbotene Genmanipulationen sind."

https://www.wodarg.com/
Bitte unbedingt die einzelnen Artikel lesen, auch der von @lotte gepostete Artikel ist aufgeführt.
Auch die Rede zur Demo anhören!!
Hier erklärt er u.a., dass er reihenweise Zuschriften von Fachleuten bekommt, die aber aus Sorge um den Job anonym bleiben wollen.

Gruß Odysseus


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.