Linke wollen sich unserer Kinder bemächtigen und was wir jetzt tun können

Mandarin, Mittwoch, 12.02.2020, 21:34 (vor 174 Tagen)3246 Views
bearbeitet von Hausmeister, Donnerstag, 13.02.2020, 07:23

Kai am Freitag berichtet über einen neuen Gesetzesentwurf der sogenannte "Kinderrechte" schaffen soll.

>> Kai am Freitags Video zu "Grundgesetz und die Kinderrechte">>

Was sich zunächst gut anhört, ist eine Trickkiste, über die dann willkürlich Kinder von Dissidenten z.B. AFDler, Klimaleugner, Migrationsgegner, Gendergegner, SUV Fahrer, Impfkritiker, Ölheizungsbetreiber usw ... weggenommen werden können.

Außerdem berichtet Kai, daß jetzt schon (Stand 2018) täglich fast 1700 Kinder den Eltern weggenommen werden. Im Vergleich: Jetzt schon 3 x mehr als damals in der DDR. (relativ auf die Bevölkerungsanzahl bezogen).

Aktuell haben die Eltern theoretisch - je nach Geschick, Nerv und Geld - die Möglichkeit gegen solchen Zwangsmaßnahmen sich rechtlich zu wehren.

Mit dem neuen Gesetz "Kinderrechte" soll genau dies komplett unterbunden werden. Die Eltern haben dann überhaupt keine rechtliche Handhabe mehr.

Auch zeigt er auf, daß die meisten Petitionsseiten bewusst geschaffene Fakes sind, um engagierte Menschen kaltzustellen bzw. ins Leere laufen zu lassen.

Er nennt die richtige Petition, die rechtlich so aufgesetzt ist, daß sie etwas bewirken kann und erklärt auch, was wir genau damit erreichen können.

Sehr empfehlenswert sich sein Video anzuschauen und wenn Euch Eure Kinder, Eure Enkelkinder, die Kinder Eurer Freunde und Nachbarn etwas wert sind, dann leitet das Video weiter, an wen immer Ihr nur könnt! Auch an an Multiplikatoren und Youtuber.

>> Kai am Freitags Video zu "Grundgesetz und die Kinderrechte">>

Hier zur Petition "Ablehnung des Gesetzentwurfs zur Verankerung der Kinderrechte im Grundgesetz vom 15.12.2019"


Alles Gute Euch!

Mandarin


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.