Trump: "Wir hatten [an 9/11] keine Angriffe, keine solche Angriffe auf das World Trade Center wie Ihr sie gesehen habt"

BerndBorchert @, Freitag, 02.02.2024, 09:54 vor 26 Tagen 4624 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Freitag, 02.02.2024, 10:48

@Vermietertagebuch 8 min
https://www.youtube.com/watch?v=12o6mPQqAUc

Offenbar ist das auf einer Wahlkampfveranstaltung in New Hampshire in den letzten Wochen. Wann genau, ist unklar, ich kann's auch per Googlen nicht finden.

Am meisten scheinen Trump die 9 Billionen Dollar an nachfolgenden Kriegskosten zu stören: "Für Nichts", sagt er. Stimmt.

Hat er aus dem Nähkästchen geplaudert, d.h. sich verplappert? er müsste wissen, dass das Thema 9/11 brandgefährlich ist, und zwar nicht nur für seine Wahl-Chancen, sondern für sein Leben.

Mal sehen, ob ihm die Mainstream Presse dafür jetzt eine Kampagne entgegen bläst, oder ob man es ignoriert und sich unausgesprochen drauf einigt, dass Trump das Thema nicht wieder erwähnt.

Bernd Borchert

In der Regel weiß Trump, was er sagt.

Rain @, Freitag, 02.02.2024, 11:30 vor 26 Tagen @ BerndBorchert 2875 Views

Lieber Berndt,

Dirk Dietrich, der früher die Q Drops übersetzt hat, schreibt jetzt auf Substack unter diesem Namen.

Aktuell hat er einen hochinteressanten Essay übersetzt, der sich auf den Tweet von Alex Soros bezieht, der auch in Deutschland besprochen wird. Soros hat eine Scheibe mit einem Einschußloch gepostet und daneben 47 Dollar.

Das wird in Verbindung gesetzt mit dem Hinweis von Harari oder Schwab, wir bräuchten zukünftig keine Wahlen mehr, und der aktuell sehr häufigen Erwähnung des Black Swans.

Vermutlich passiert momentan sehr viel, von dem wir nur einen mikrokleinen Bruchteil mitkriegen.


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Habe den Text in einer Diskussion gefunden

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 12:34 vor 26 Tagen @ Rain 2405 Views

bearbeitet von Hannes, Freitag, 02.02.2024, 12:41

Lieber Berndt,

Dirk Dietrich, der früher die Q Drops übersetzt hat, schreibt jetzt auf Substack unter diesem Namen.

Aktuell hat er einen hochinteressanten Essay übersetzt, der sich auf den Tweet von Alex Soros bezieht, der auch in Deutschland besprochen wird. Soros hat eine Scheibe mit einem Einschußloch gepostet und daneben 47 Dollar.

Das wird in Verbindung gesetzt mit dem Hinweis von Harari oder Schwab, wir bräuchten zukünftig keine Wahlen mehr, und der aktuell sehr häufigen Erwähnung des Black Swans.

Vermutlich passiert momentan sehr viel, von dem wir nur einen mikrokleinen Bruchteil mitkriegen.


Beste Grüsse

Rain

Hi R.


Quelle wurscht, weil ich mir das nicht noch mal angucken will, um zu vegleichen. Sucht selber. Aber in meiner Erinnerung war der Inhalt so wie das (Google-übersetzt):

"Übersetzungstypen
Textübersetzung
Ausgangstext


823 / 5.000
Übersetzungsergebnisse
Übersetzung
„….das Trump-Reiseverbot, das uns wirklich beschützt hat.“ Wissen Sie, als ich vier Jahre dort war, wollte ich so gerne reden. Wir hatten keinen Terrorismus. Wir hatten keine Angriffe. Wir hatten nichts. Und ich möchte ... wir hatten das Trump-Reiseverbot. Wir nennen es das Terrorverbot, oder? Wir wollten verhindern, dass der Terror in unser Land kommt. Aber ich konnte nicht darüber reden, weil ich das nicht wollte, und dann passiert am nächsten Tag etwas. Also verbrachte ich vier Jahre damit, zu diesem speziellen Thema den Mund zu halten. Aber jetzt rede ich die ganze Zeit darüber. Wir hatten keine Angriffe. Wir hatten kein World Trade Center. Wir hatten nicht die Angriffe, wie Sie sie gesehen haben und ganz sicher nicht die, die Sie in anderen Ländern sehen. Und jetzt engagieren wir uns übrigens wieder im Nahen Osten. Schauen Sie, was passiert. Ihr mischt euch ein ... jetzt geht es wieder los mit dem Nahen Osten.“

Feedback geben
Seitenleisten
"

Mahlzeit

H.


PS: Details in meinem Spontanbeitrag: "Falsch! Sensationsgeile Abschreiberei.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 12:26 @ BerndBorchert 20 Views"

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Trump verplappert sich nicht. Er betreibt "seeding".

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 12:25 vor 26 Tagen @ BerndBorchert 2519 Views

Im übrigen wird seit Beginn seiner Amtszeit versucht, ihn umzubringen. Immer wieder und in den unterschiedlichsten "Settings". Bekannt ist, dass einer seiner Bodyguards dabei sein Leben ließ als ein solcher Angriff auf einem seiner Golfplätze in GB erfolgte.

Die Angst, dass hier in D unbequeme politische Aktivisten "entsorgt" werden könnten, wird eher aus den Augen verloren. Das, was mit Weidel und Chrupalla passierte, dürften Warnungen gewesen sein. Auch Maaßen und Krall dürften sehr gefährdet sein. Bei der Hetze, die in den letzten Wochen und Monaten erfolgte, würde alles "Einzeltätern" zugeschrieben werden. Warum fällt mir nur immer wieder der Herrhausen-Mord ein? Nie aufgklärt....

--
For entertainment purposes only.

Trump ist ein Betriebsunfall und nicht unser Mann. Das kleinere Übel aber. owT

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 12:30 vor 26 Tagen @ Olivia 1776 Views

---

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Ein Betriebsunfall ist er meiner Ansicht nach nicht, denn er wird von einflußreichen Kreisen unterstützt, u.a. militärische Kreise.

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 12:39 vor 26 Tagen @ Hannes 1997 Views

Als ehemaliger, sehr bekannter Entertainer UND Unternehmer war er für seine Position natürlich prädestiniet. Du wirst Videos finden, wo er sich bereits als junger Unternehmer sehr kenntnisreich mit dem Tradedefizit der USA in Talkshows auseinandersetzte. Er kannte auch die ganze "Blase", die derzeit Unheil über die gesamte Welt bringt. Damals rannten sie ihm noch alle hinterher, weil sie etwas Glanz abhaben wollten und zudem hinter Spenden her waren. Vlt. ist dir ja auch bekannt, dass sein Onkel, ein bekannter Harvard-Professor, im Auftrag der "US-Dienste" den Nachlaß von Tesla begutachtete.

--
For entertainment purposes only.

Aus Sicht der Internationalisten ist er ein Betriebsunfall, dürftest Du an dem internationalistischen Dreckschmeißen sehen, wie wir alle (fast alle).

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 12:55 vor 26 Tagen @ Olivia 1850 Views

Als ehemaliger, sehr bekannter Entertainer UND Unternehmer war er für seine Position natürlich prädestiniet. Du wirst Videos finden, wo er sich bereits als junger Unternehmer sehr kenntnisreich mit dem Tradedefizit der USA in Talkshows auseinandersetzte. Er kannte auch die ganze "Blase", die derzeit Unheil über die gesamte Welt bringt. Damals rannten sie ihm noch alle hinterher, weil sie etwas Glanz abhaben wollten und zudem hinter Spenden her waren. Vlt. ist dir ja auch bekannt, dass sein Onkel, ein bekannter Harvard-Professor, im Auftrag der "US-Dienste" den Nachlaß von Tesla begutachtete.

Hi O.

Kann mich nur wiederholen: Er vertritt die US-Elite, das alte System. In der DDR sagte man (zu den Feinden von Brands Ostpolitik zB) ein "Ewiggestriger" dazu. Interntionalismus ist angesagt, nochmal: Seit spätestens Mao sind die Chinesen im GROSZEN PLAN auch mit drin.

Der ist Milliardär vermutlich und Du als erfahrene Frau wirst mir Recht geben: Narzisst. So fügt sich alles wunderbar, er onaniert sein Ego und die hinter ihm stehen lassen ihn für sich tanzen, win win.

Ist doch ganz einfach.

[[zigarre]]

LG
H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

***gggg*** Aber natürlich ist er u.a. Narzist. Deshalb ist er ja so erfolgreich. Gewählt wird er, weil er gegen WOKE und Konsorten ist.

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 13:15 vor 26 Tagen @ Hannes 1650 Views

bearbeitet von Olivia, Freitag, 02.02.2024, 13:18

Du mußt dir mal die Karten anschauen, wie viele "Kinderkliniken" der besonderen Art in den letzten Jahren von der WOKE-Kultur in den USA aufgebaut wurden. Dort werden verführte Kinder unter 10 Jahren "umoperiert". Die Eltern hatten keinerlei Mitspracherecht mehr. Die Kinder wurden in den Schulen von den Lehrern "verführt" zu solchen Operationen.

Inzwischen wurde das von 2 US-Staaten unter Strafe gestellt. Bei uns wurde das erst unter der Ampel als "neues Recht" eingeführt.

Gegen diese und andere Perversitäten steht Trump als Symbol.

Menschen benötigen ein Symbol hinter dem sie sich versammeln können. In den USA ist das MAGA und "die Kinder". Ganz wichtig: Trump war der Bevölkerung bereits LANGE vor seiner Nominierung als Präsidentschaftskandidat bekannt.

"Konservativ" steht für mich persönlich dafür,

dass man sowohl den am physischen Körper von Kindern durch Operationen herbeigeführten Mißbrauch

als auch den durch mißbräuchlich (ohne genaues Wissen) der Betroffenen verabreichte Gen-Manipulationen

und auch den Mißbrauch von Kindern durch Frühsexualisierung der übelsten Art (sexuelle Praktiken in den Schulen und alles was sonst noch zum linken Erziehungsspektrum gehört)

NICHT unterstützt, sondern alles tut, um so etwas zu verhindern.

Vom industriemäßig stattfindenden Kindesmißbrauch (Sex, Organe, genetische Manipulationen) brauchen wir gar nicht erst zu reden. Das Kapitel ist grauenhaft .....

--
For entertainment purposes only.

Nach Gülle und Feuer gehen die franz. Bauern wieder zur Feldarbeit über. Sie "belegen" die Straßen mit Erde....

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 13:27 vor 26 Tagen @ Olivia 1908 Views

Ob das die Vorbereitungen dafür sind, dass wir bald wieder mit Pferd und Esel....

https://t.me/fred33flint/4174

Schaut übrigens hübsch aus.

--
For entertainment purposes only.

Trump und die vier geschenkten Jahre

Rain @, Freitag, 02.02.2024, 13:36 vor 26 Tagen @ Olivia 2179 Views

Liebe Olivia,

ich bin bei diesem Thema bei Dir. Was Trump in dieser Beziehung verhindert hat, wissen wir nicht genau. Was wir wissen, ist daß seit seiner Wahl die unsäglichen Videos, in denen die "Elite" Kuchen in Menschenform isst und sich dabei köstlichst amüsiert, langsam verschwunden sind.

Was er mit Sicherheit verhindert hat, war TTIP. Das war das Riesenthema vor der Wahl, vielleicht erinnert sich noch der Eine oder Andere, daß die Regelungen in den Verträgen vollkommen geheim waren, sogar die Abgeordneten durften die Vereinbarungen nur in gesicherten Sälen ohne Kopiermöglichkeit lesen.

Durchgesickert ist lediglich, daß die Konzerne das Recht haben sollten, die deutschen kommunalen Unternehmen zu kaufen, und wenn das nicht gelingt, Schadensersatz in Höhe des entgangenen Gewinns geltend zu machen.

Das war das Erste, was er verhindert hat. Damit hat er uns 4 Jahre Zeit geschenkt.

Und erst danach kam der Klimakram und CO2-Steuer bis zum Brechen.

TTIP wäre der eiserne Halsring für uns gewesen.

Deshalb ist mein ewiger Dank an Trump, der nur so stur und zäh sein kann, weil er vollkommen von sich und seinem Auftrag überzeugt ist.


Beste Grüsse

Rain

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Ja, das sehe ich auch so. Ich hoffe, dass dieser fürchterliche Kelch der "Globalisten" an uns vorüber gehen wird.

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 14:01 vor 26 Tagen @ Rain 1785 Views

Die Linke hat alle Begriffe des täglichen Lebens mit Emotionen gefüllt.
Die Rechte muss diese Zuordnungen sprengen.
"Die Rechte" ist extrem negativ besetzt für die deutschen Einwohner ohne Migrationshintergrund. Die anderen haben eine andere Sozialisation, dort verfängt das nicht so.

Man muss neue Begriffe in die politische Arena werfen, Begriffe, die die Bevölkerung auch LEICHT versteht.

Ein solcher Begriff ist KONSERVATIV! Es braucht ein kurzes MEM!

Dieser Begriff dürfte besonders heute für die Menschen an Attraktivität gewinnen, denn sie bekommen ja live mit, was die "Progressiven" an Agenda durchführen.

Unter diesem MEM könnte man auflisten:

Rechtsstaatsprinzip - gleiches Recht für alle
Keine sexuelle Manipulation an Kindern in den Schulen
Das Recht auf freie Rede
Keine genetischen Experimente an der Bevölkerung
Rechtsstaatliche und kontrollierte Einwanderung (WIR bestimmen, wer kommen kann).
Schulen, die Chancen bieten (keine Verwahranstalten)

Nur schnell hingeschrieben. So etwas müßte man genau austesten. Es muss kürzer und prägnanter sein.

Trump wird die Europäer vmtl. "ihrem Schicksal" überlassen genauso wie Biden/Demokraten auch. Laut genug geschrien haben sie ja in ihrem "Krieg gegen Russland". Und dass Ramstein erbarmungslos als Kriegsschauplatz genutzt werden würde, das sollte auch vielen klar sein seitdem Willy Wimmer darüber Vorträge hält.

1 Billion Steuereinnahmen soll die BRD 2023 gehabt haben. Knapp 500 Mrd sind im Haushalt enthalten. Wo ist der Rest des Geldes?????????????

--
For entertainment purposes only.

Ich würde jubeln, wenn die USA Europa seinem Schicksal überlassen würde. Und auf unser Geld verzichtete. owT

Rain @, Freitag, 02.02.2024, 15:00 vor 26 Tagen @ Olivia 1247 Views

.

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Klar, ich vermute ja, dass die fehlenden 500 mrd. auch in den Orkus gegangen sind, vmtl. abzgl. Provisionen. Unsere "Eliten" fürchten sich davor.

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 18:59 vor 25 Tagen @ Rain 1086 Views

Merz äußerte vor einiger Zeit, dass die "Ukraine" den Krieg gewinnen müsse, weil sich sonst alles ändern würde. Ich habe immer wieder darüber nachgedacht, was er wohl meint...... :-) Inzwischen kann ich mir so gewisse Dinge vorstellen.

Aber hier, falls jemand Interesse daran hat, ein Gespräch mitzuhören, das zwei Veteranen der ständigen US-Kriege miteinander führen, dann bietet sich dieser Podcast an.

Larry Johnson und Tom Luongo. Beides keine Kriegstreiber und haben eine klare Sprache. Prädikat: Lohnenswert.

https://sonar21.com/great-conversation-with-tom-luongo/

Warum die bei uns immer noch das tote Pferd "Ukraine" reiten, ist mir immer noch nicht ganz klar. Wohin gehen die Geldmittel?

--
For entertainment purposes only.

Ich verstehe was Du willst. Halte es aber für grundfalsch.

re-aktionaer @, Freitag, 02.02.2024, 15:29 vor 26 Tagen @ Olivia 1517 Views

Diese Euphemismusflucht wird das Grundproblem nicht ändern. Es ist nämlich nichts als ein Rückzug, der Konfrontation und Bekenntnis verhindern will. Der freigewordene Raum wird dann gnadenlos genutzt und besetzt. Im Endeffekt ist dann das "Konservativ" das "Rechts" von morgen und es ist nichts gewonnen. Schau mal was heute alles als Rassistisch gilt. Das ist exakt dieser Hasenfüßigkeit zu verdanken.

Was in der Tat sinnvoll ist, ist es sich von keiner Unterstellung und keinem Anwurf zu distantieren, sondern konsequent bei dem zu bleiben, was man sagt. "Wenn diese Werthaltungen rechts sind, na dann bin ich eben rechts... so what? Weiter im Text." Dieses Bekennen ist es, womit linke Demagogie nicht zurechtkommt, denn es verlangt Argumente.
Nach 50Jahren Raumverlust muss endlich klar werden, dass jedes "ich bin ja kein Rechter, Ausländerfeind, Rassist, Coronaleugner, Klimaleugner ..." sofort als Schuldgeständnis interpretiert wird auf dem dann herumgeritten wird. Hingegen "ja, natürlich bin ich ein..." dieser Strategie sofort das Wasser abgräbt.
Die Moralisierung von Sachfragen um einen Diskurs zu unterbinden ist eine alte autoritäre Strategie, die Institutionen wie die Kirche oder früher auch Konservative perfekt beherrschten. Spielt man innerhalb dieser moralischen Muster, dann ordnet man sich diesen augenblicklich unter und kann niemals obsiegen.

Ich verstehe deine Argumente sehr gut. Sie treffen aber nicht die Bedüfnisse vieler Leute, die einen Kristallisationspunkt suchen.

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 19:20 vor 25 Tagen @ re-aktionaer 902 Views

bearbeitet von Olivia, Freitag, 02.02.2024, 19:24

Ein Hasenfuß war ich noch nie in meinem Leben. Das Gen fehlt mir schlicht :-)

Ich bin als Kind von einer Edelgegend in eine Arbeitergegend "umgetopft" (Baumaßnahme) worden. Die Leute/Kinder hassten solche "Neuankömmlinge" wie mich. Die hatten auch keine Ahnung, dass es Kinder gibt, die einfach nicht lernen müssen, weil sie alles beim ersten Male behalten und verstehen. Also hassten sie mich noch mehr. Dann ging die "Rotte" auf mich los. Ich mußte also relativ früh lernen, mich mit den Fäusten zu verteidigen.... oder unterzugehen. Es war bedauerlicherweise die einzige Sprache, die diese Leute verstanden. Als sie an meine kleinen Geschwister ran gingen, mußte ich diese ebenfalls verteidigen.... das jedenfalls hatte mir mein Vater sehr schnell beigebracht. Glücklicherweise! Übrigens ein sehr sinnvoller Lernprozeß :-) um Angst und Duckmäusertum im Erwachsenenalter zu vermeiden.

Ich schreibe also nicht aus "Angst". :-)
Allerdings bin ich davon überzeugt, dass die Worte, die gewählt werden, Auswirkungen auf das Gemüt der Menschen haben. Damit arbeitet die gesamte Werbung sehr erfolgreich. Es sind "Naturgesetze", deren man sich bewußt sein sollte.

Als "rechts" würde ich mich persönlich nicht bezeichnen, auch nicht als links, sondern, wie gesagt, als neo-konservativ in bestimmten Bereichen.

Wenn es dir gefällt, dich als rechts zu bezeichnen, dann mache das. Jeder so, wie es ihm gefällt. Ich möchte die Attribute, die mir gefallen, selbst wählen, also will ich nicht als "rechts" angesprochen werden und würde mich sehr dagegen verwahren, wenn das jemand tut. Dessen ganz ungeachtet, bin ich davon überzeugt, dass Teile meiner Familie mich hinter vorgehaltener Hand als "rechts" bezeichnen. :-) Aber das ist wirklich deren Problem, wenn sie eine solche Terminologie benutzen wollen.... heimlich natürlich, denn sonst gäbe es Zoff.... :-)

Wo ich doch so eine schöne Bezeichnung gefunden habe.
Dazu dann noch das Rattenkostüm. Ich bin entzückt.

--
For entertainment purposes only.

1 Billion Steuereinnahmen in BRD 2023 und nur 500 Mrd im Haushalt: Wo hast Du das her? (oT)

heller, Freitag, 02.02.2024, 17:25 vor 25 Tagen @ Olivia 1026 Views

Aussage von Weidel in der Haushaltsdebatte - Bei ihrem Vortrag. Ist im Netz verfügbar vmtl. u.a. bei der AfD oT

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 19:25 vor 25 Tagen @ heller 877 Views

.....

--
For entertainment purposes only.

Die restlichen 500 Mrd landen bei Ländern und Gemeinden. (owT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 02.02.2024, 20:00 vor 25 Tagen @ Olivia 839 Views

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Trump ist nicht zu danken, er ist nur "Nationalist" oder wie auch immer man das nennt.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 14:54 vor 26 Tagen @ Rain 1344 Views

...
TTIP wäre der eiserne Halsring für uns gewesen.

Deshalb ist mein ewiger Dank an Trump, der nur so stur und zäh sein kann, weil er vollkommen von sich und seinem Auftrag überzeugt ist.


Beste Grüsse

Rain

Beste Grüsse, RA'in

Du solltest dich bei den Nationalstaaten bedanken, nicht bei Trump. Die haben das (noch) verhindert und Trump ist ein Kämpfer für die Nationalstaatsidee. Ich sage mal: Es ist ihm egal, das mit dem TTIP. Jenen nicht. Wie ich immer wieder schreibe, ist er ein Betriebsunfall. Nicht unser Mann, aber das geringere Übel.

LG
H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Die Nationalstaaten haben mitgemacht. Und die EU. Niemand hat sich dagegengestellt. Außer Trump. owT

Rain @, Freitag, 02.02.2024, 14:58 vor 26 Tagen @ Hannes 1134 Views

.

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Waren das wirklich Deine "Nationalstaaten"? Die EU hier zu nennen ist absurd, siehe Orban-Vorgang aktuell owT

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 15:01 vor 26 Tagen @ Rain 1081 Views

---

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Ich versteh Dich nicht. Die EU folgt den USA wie ein Ziehauto dem Kind. Und im Zentrum immer D. Das zu keiner Zeit nach 1945 souverän war. owT

Rain @, Freitag, 02.02.2024, 15:04 vor 26 Tagen @ Hannes 1088 Views

.

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Beispielsweise ist die EU für mich kein (Interessen!-)Vertreter der Nationalstaaten Europas. Ist doch ganz einfach zu verstehen. owT

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 15:14 vor 26 Tagen @ Rain 1051 Views

---

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Dann meinen wir ja das Gleiche. : )) owT

Rain @, Freitag, 02.02.2024, 16:05 vor 25 Tagen @ Hannes 981 Views

.

--
Der Rechtsstaat ist wie die Luft: Unsichtbar aber essentiell.

Stimmt und die haben im Chor gegen ihn gehetzt. Auf beiden Seiten des Ozeans. oT

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 19:53 vor 25 Tagen @ Rain 761 Views

......

--
For entertainment purposes only.

Falsch! Sensationsgeile Abschreiberei.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 12:26 vor 26 Tagen @ BerndBorchert 2201 Views

@Vermietertagebuch 8 min
https://www.youtube.com/watch?v=12o6mPQqAUc

Offenbar ist das auf einer Wahlkampfveranstaltung in New Hampshire in den letzten Wochen. Wann genau, ist unklar, ich kann's auch per Googlen nicht finden.

Am meisten scheinen Trump die 9 Billionen Dollar an nachfolgenden Kriegskosten zu stören: "Für Nichts", sagt er. Stimmt.

Hat er aus dem Nähkästchen geplaudert, d.h. sich verplappert? er müsste wissen, dass das Thema 9/11 brandgefährlich ist, und zwar nicht nur für seine Wahl-Chancen, sondern für sein Leben.

Mal sehen, ob ihm die Mainstream Presse dafür jetzt eine Kampagne entgegen bläst, oder ob man es ignoriert und sich unausgesprochen drauf einigt, dass Trump das Thema nicht wieder erwähnt.

Bernd Borchert

Guten Tag Euch allen,

Warnung, kurz: Mich hatte das auch aufgeschreckt, aber das ist ein typischer Fall von Lies-Die-Originalquellen!

Trau schau wem (Vermietertagebuch und Co). Immer cui bono bedenken, was will der Influencer? Was solls ...
[[wut]]

Ich habe mir dann mal ausnahmsweise wieder mal ein Video (das Video) dann schnell reingezogen und interpretiere das als Selbstlob-Rede. Er sagt, dass durch den travel ban er so was wie den 911 verhindert hätte, also in seiner Amtszeit, und dann Protestchen wegen der Millionen Toten und den Kosten. Mehr ist da nicht.

Mahlzeit

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Ich habe den Link nicht angeschaut, kenne also die Aussage zu 9/11 nicht. Die Aussage bzgl. Nordstream 2 stimmt allerdings.

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 12:31 vor 26 Tagen @ Hannes 1829 Views

Die wurde auch bereits auf mehreren Plattformen verbreitet.

Vermietertagebuch lebt offenbar von seinen reißerischen Youtube-Videos, so wie viele andere auch, die versuchen Zeit zu schinden und Leute zum Anklicken zu animieren.

--
For entertainment purposes only.

Du hast recht: Trump spricht über ein Reiseverbot (für Araber?) in seiner Amtszeit: In der Zeit habe es keine Anschläge gegeben, solche wie z.B. den auf das World Trade Center

BerndBorchert @, Freitag, 02.02.2024, 17:06 vor 25 Tagen @ Hannes 1198 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Freitag, 02.02.2024, 17:47

Insofern ist das tatsächlich von dem Youtuber @vermietertagebuch aus dem Zusammenhang gerissen und völlig falsch interpretiert worden. Mal sehen, ob er es zurücknimmt.
Sorry, dass ich nicht kritischer war - mir hätte auffallen müssen, dass das, was Trump sagt, nicht notwendigerweise so interpretiert werden muss. Meine Einfügung "[an 9/11]" war falsch.
Bernd Borchert
P.S. 9/11 war trotzdem eine Sprengung und damit ein Inside-Job, das hat mit dieser Fehlinterpretation nichts zu tun ...

Hier die Mitschrift des Teils der Rede
https://www.rev.com/blog/transcripts/donald-trump-holds-final-rally-before-n-h-primary-...

Donald Trump (24:10):
Against the Trump travel ban, which really kept us safe. When I was there four years, I wanted to talk so much. We had no terrorism, we had no attacks, we had nothing. We had the Trump travel ban and we call it the terror ban. We wanted to stop terror from coming into our country, but I couldn't talk about it because I didn't want to do that. And then the following day, something happens. So I went four years keeping my mouth shut on that particular subject. But now I talk about it all the time. We had no attacks. We didn't have a World Trade Center. We didn't have the attacks like you've seen and certainly that you see in other countries.

Text scheint dem von mir gebrachten deutschen zu entsprechen.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 18:04 vor 25 Tagen @ BerndBorchert 1068 Views

Insofern ist das tatsächlich von dem Youtuber @vermietertagebuch aus dem Zusammenhang gerissen und völlig falsch interpretiert worden. Mal sehen, ob er es zurücknimmt.
Sorry, dass ich nicht kritischer war - mir hätte auffallen müssen, dass das, was Trump sagt, nicht notwendigerweise so interpretiert werden muss. Meine Einfügung "[an 9/11]" war falsch.
Bernd Borchert
P.S. 9/11 war trotzdem eine Sprengung und damit ein Inside-Job, das hat mit dieser Fehlinterpretation nichts zu tun ...

Hier die Mitschrift des Teils der Rede
https://www.rev.com/blog/transcripts/donald-trump-holds-final-rally-before-n-h-primary-...

Donald Trump (24:10):
Against the Trump travel ban, which really kept us safe. When I was there four years, I wanted to talk so much. We had no terrorism, we had no attacks, we had nothing. We had the Trump travel ban and we call it the terror ban. We wanted to stop terror from coming into our country, but I couldn't talk about it because I didn't want to do that. And then the following day, something happens. So I went four years keeping my mouth shut on that particular subject. But now I talk about it all the time. We had no attacks. We didn't have a World Trade Center. We didn't have the attacks like you've seen and certainly that you see in other countries.


"Habe den Text in einer Diskussion gefunden
Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 12:34
":

….das Trump-Reiseverbot, das uns wirklich beschützt hat.“ Wissen Sie, als ich vier Jahre dort war, wollte ich so gerne reden. Wir hatten keinen Terrorismus. Wir hatten keine Angriffe. Wir hatten nichts. Und ich möchte ... wir hatten das Trump-Reiseverbot. Wir nennen es das Terrorverbot, oder? Wir wollten verhindern, dass der Terror in unser Land kommt. Aber ich konnte nicht darüber reden, weil ich das nicht wollte, und dann passiert am nächsten Tag etwas. Also verbrachte ich vier Jahre damit, zu diesem speziellen Thema den Mund zu halten. Aber jetzt rede ich die ganze Zeit darüber. Wir hatten keine Angriffe. Wir hatten kein World Trade Center. Wir hatten nicht die Angriffe, wie Sie sie gesehen haben und ganz sicher nicht die, die Sie in anderen Ländern sehen. Und jetzt engagieren wir uns übrigens wieder im Nahen Osten. Schauen Sie, was passiert. Ihr mischt euch ein ... jetzt geht es wieder los mit dem Nahen Osten.

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=650372

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Ja. Und Danke für den Hinweis oben. owT

BerndBorchert @, Freitag, 02.02.2024, 22:41 vor 25 Tagen @ Hannes 633 Views

Info/Korrektur: Trumps Video-Zitat ist aus dem Kontext gerissen und fehlinterpretiert. Trump sagt lediglich, dass es in seiner Amtszeit wegen seines Moslem-Reiseverbots keine Anschläge gab. Sorry. owT

BerndBorchert @, Freitag, 02.02.2024, 21:49 vor 25 Tagen @ BerndBorchert 757 Views

Werbung