Dann können 90% der Schreiber hier auch beim VS geführt werden, als Rechtsextremisten

Joe68 @, Donnerstag, 01.02.2024, 09:40 vor 26 Tagen @ FOX-NEWS 1587 Views

Ist das schon STASI Niveau, das Anlegen von Akten über jeden der sich in den sozialen Medien (die neuen IM's) kritisch zur wirtschaftlichen, politischen Lage, äussert?

Soviel zur Freiheit im besten Deutschland aller Zeiten. Jeder muß damit rechnen das eine akte gegen ihn angelegt wird, von CDU-SPD-GRÜNE-FDP Regierungen abgedeckt. Zum Schutz der freiheitlich demokratischen Grundordnung wird diese abgeschafft?

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Die meisten hier schützt der anonyme nickname - bei mir allerdings nicht. Kann man einfach beim Verf.schutz Auskunft verlangen, ob eine Akte angelegt worden ist? Wie hat Maaßen das gemacht?

BerndBorchert @, Donnerstag, 01.02.2024, 10:12 vor 26 Tagen @ Joe68 1556 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Donnerstag, 01.02.2024, 10:34

Vielleicht würde ich durch eine Anfrage schlafende Hunde wecken, das will ich ja auch nicht ...

Wie Du sagst: die Demokratie inkl. Grundrechte frisst sich durch Paranoia und orwellsche Verdrehung der Begriffe Demokratie und Freiheit selber auf.

Und außerdem sollte der Verfassungsschutz mal eine Abteilung aufmachen, die kontinuierlich proaktiv prüft, ob die *Regierung* sich an die Verfassung hält.

Bernd Borchert

Angst?

Mirko2 @, Donnerstag, 01.02.2024, 10:20 vor 26 Tagen @ BerndBorchert 1684 Views

Bernd, die Hunde wissen längst, wer wir sind! Warum sollen wir Angst haben? Ich habe schon längst mein Respekt denen gegenüber abgelegt. Die können mich kreuzweise am A...

--
Mein Schmerz ist nicht euer Gefühl!

Wir alle hier sollten realistisch bleiben: was wir hier schreiben, interessiert den Verfassungsschutz noch lange nicht, dazu hat das Forum zu wenig Verbreitung. owT

BerndBorchert @, Donnerstag, 01.02.2024, 10:29 vor 26 Tagen @ Mirko2 1302 Views

"Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd." (Indianerweisheit)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 01.02.2024, 12:51 vor 26 Tagen @ sensortimecom 1509 Views

Wenn die Dinge hier weiter komplett aus der Spur laufen, also der nächste sozialistische Durchlauf eingeleitet wird, sollte man beizeiten Land gewinnen ... [[sauer]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

So sehe ich das auch. Wo sollen denn die ganzen Verfassungsschützer herkommen?

Plancius @, Donnerstag, 01.02.2024, 13:20 vor 26 Tagen @ BerndBorchert 1467 Views

Der Verfassungsschutz hat - so jedenfalls meine Vermutung - sehr viel weniger Personal als die damalige Stasi in der DDR. In der DDR kannte jeder Leute, die bei der Stasi gearbeitet haben, obwohl der Laden bezogen auf die Anzahl der Beschäftigten insgesamt auch sehr klein war. Es können deshalb schon allein von der Personaldecke her wesentlich weniger Leute beobachtet werden als in der DDR. Man wird sich deshalb eher auf die schwerer wiegenden Fälle konzentrieren.

Weiterhin lebt man in der BRD ganz selbstverständlich als Bürger mit dem Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit. Es werden deshalb in der Öffentlichkeit von viel, viel mehr Bürgern regierungskritische Meinungen geäußert als in der DDR. Diese ganzen Bürger, die sich öffentlich oder in den sozialen Medien mal regierungskritisch äußern, vom Verfassungsschutz einzufangen, ist so ziemlich ein Ding der Unmöglichkeit und wäre auch wenig effizient. Wo geht denn von Regierungskritik auch Gefahr aus? Die Leute maulen und dann gehen sie wieder an die Arbeit und zahlen Steuern.

In der DDR hatten auch viele Bürger mal in ihrem Leben Berührung mit der Stasi.

Es fing schon an mit der Musterung zum Wehrdienst an. Dient man in der NVA, den Grenztruppen, der Bereitschaftspolizei oder beim Wachregiment "Dzierzynski"?.

Wollte man als Abiturient ein Auslandsstudium absolvieren? Da gab es in vielen Fällen Gespräche mit einem Stasi-Offizier, bei einem Studium in der Sowjetunion gar mit einem KGB-Agenten.

Wollte man Reisekader, vielleicht sogar ins NSW (dem Westen) werden?

Hatte man eine Tätigkeit als Bürgermeister, beim Rat des Kreises, Rat des Bezirkes oder einem Ministerium inne? Da war man automatisch in die Zivilschutzmaßnahmen, geleitet von der Stasi, eingebunden.

War man in leitender Stellung eines Betriebes tätig? Da kam auch mal die Stasi auf Hausbesuch.

Nicht zuletzt sind viele Beschäftigte in ihrem Personalgespräch mal irgendwann von einem Stasi-Mann im Hinblick auf eine Zusammenarbeit gefragt worden.

Seitdem ich Bürger der BRD bin, ist der Verfassungsschutz eine für mich weit, weit weg entfernte Behörde. Man kann sich ja als Bürger noch nicht mal bei dem Laden bewerben, so weit weg ist er.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

ähhh ... Echelon ... DataMining ... KI ... ? owT

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Donnerstag, 01.02.2024, 13:28 vor 26 Tagen @ Plancius 1153 Views

---

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

KI kann Menschen und deren Äußerungen/Handlungen erstmal in ein grobes Raster einordnen ...

Plancius @, Donnerstag, 01.02.2024, 13:48 vor 26 Tagen @ Hannes 1362 Views

... aber letztendlich muss das auch von einem Menschen ausgewertet werden. Ob es so intelligente Filter gibt, die eine menschliche Auswertung so gut wie überflüssig macht, das bezweifle ich doch ziemlich.

Die BRD bekommt ja noch nicht mal die Betreuung eines jeden Bürgers mit einer eindeutigen ID hin. Das ist selbst in der Ukraine schon seit etlichen Jahren üblich. Oder geh mal ins Baltikum. Da ist alles digitalisiert, wenn du auf eine Behörde gehst und eine Genehmigung brauchst oder eine Auskunft erbittest.

Mir kommt der Verfassungsschutz wie eine Art Freimaurerei vor. Da wird viel drüber erzählt und geschrieben und es ranken sich viele Gerüchte drum herum. Aber genauso wenig wie man einen Freimaurer kennt, kennt man auch einen Verfassungsschützer. Und ebenso kann man nicht zum Freimaurertempel gehen und sagen: Hey Jungs, ich will gern bei euch mitmachen. Genauso beim Verfassungsschutz. Da kannst du nicht mal ein Bewerbungsschreiben in den Briefkasten einwerfen. Da lachen die sich krumm.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

„Das Auto ist eine vorübergehende Erscheinung. Ich glaube an das Pferd“, mit diesen Worten soll Kaiser Wilhelm II. die neue Technik unterschätzt haben.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Donnerstag, 01.02.2024, 17:59 vor 26 Tagen @ Plancius 1148 Views

bearbeitet von Hannes, Donnerstag, 01.02.2024, 18:46

... aber letztendlich muss das auch von einem Menschen ausgewertet werden. Ob es so intelligente Filter gibt, die eine menschliche Auswertung so gut wie überflüssig macht, das bezweifle ich doch ziemlich.

Die BRD bekommt ja noch nicht mal die Betreuung eines jeden Bürgers mit einer eindeutigen ID hin. Das ist selbst in der Ukraine schon seit etlichen Jahren üblich. Oder geh mal ins Baltikum. Da ist alles digitalisiert, wenn du auf eine Behörde gehst und eine Genehmigung brauchst oder eine Auskunft erbittest.

Mir kommt der Verfassungsschutz wie eine Art Freimaurerei vor. Da wird viel drüber erzählt und geschrieben und es ranken sich viele Gerüchte drum herum. Aber genauso wenig wie man einen Freimaurer kennt, kennt man auch einen Verfassungsschützer. Und ebenso kann man nicht zum Freimaurertempel gehen und sagen: Hey Jungs, ich will gern bei euch mitmachen. Genauso beim Verfassungsschutz. Da kannst du nicht mal ein Bewerbungsschreiben in den Briefkasten einwerfen. Da lachen die sich krumm.

Gruß Plancius

Gruß Plancius!

Du hast richtig geschrieben:

"KI kann Menschen und deren Äußerungen/Handlungen erstmal in ein grobes Raster einordnen"

Aber übersiehst das Wichtigste: Wie durch Kohle und Öl und Technik bei der Arbeitsproduktivität, so erspart die Digitalisierung des Lebens beim Spitzeln die Arbeitskräfte, die Du anführst. Hier erspart man sich die Einstellung des IM, oder ganz früher: Den auf dem Klo alles Gehörte notierenden Kneipenspitzel u. v. a. m.

Ich habe aus der DDR in die BRD telefoniert. Ich erinnere mich: Wir mussten das anmelden. Und wir wussten, dass wir abgehört werden. Die Wartezeiten darauf waren lang, weil sie nur "wenige Leitungen in den Westen" hatten, sprich Damen mit Telefonstöpsel.

Heute unvorstellbar, dass ein Geheimdienst sich dadurch einschränken lässt, beim Abhören. Da muss ja heute keiner mehr mithören, geschweige denn mitschreiben. AllesAllesAllesAlles geht auf Band und zur Ablage in Übersee! Ob schuldig oder nicht. Fein oder Grob, gegessen wern se doch mit der Jule, mit der Spule, mit der schrum, schrum, schrum.

Als man noch Briefe schrieb, hat auch die BRD diese millionenfach öffnen lassen, Millionen Briefe absolut illegal nach BRD-Recht gelesen und vernichtet! Übrigens Adenauer vorneweg, rein im Auftrage der Besatzer!

Bedenkst Du auch mal, was allein das (seit vielen Jahrzehnten sogar alle Faxe abspeichernde) Echelon bewirkt? Alles was wir kommunizieren (wir twittern und wattsäppen ja nur noch), dürfte lückenlos irgendwo bei den Nachrichtendiensten der USA, Großbritanniens, Australiens, Neuseelands und Kanadas auf ewig (naja fast) abgespeichert sein. Zwecks nachträglicher Data Mining Recherche - das macht eine Maschine! Ja, hast Recht, bedient durch einen Menschen, der sich für Dich interessiert, warum auch immer! Das dauert Sekunden, dann hat er ein Dossier über Dich/Euch, Jahrzehnte rückwärts. Und dann wird von den Diensten über Weiteres entschieden.

Früher legten die sich noch mit Walkietalkie ins Gebüsch und haben Deine Gewohnheiten observiert, aufgeschrieben und abgeheftet in der Registratur bei dieser Zarten mit den HighHeels. Fällt alles weg!

Ein Buch dazu:
"Josef Foschepoth: Überwachtes Deutschland: Post- und Telefonüberwachung in der alten Bundesrepublik. Vandenhoeck & Ruprecht Verlag, 378 Seiten, 34, 99 Euro, ISBN: 978-3-525-30041-1" daraus:

"Zur Grundausstattung gehörten ein Dampferzeuger, ein Bügeleisen, ein Fotoapparat, ein Blitzgerät, ein Koffer und ein Dienstwagen. Ferner verfügte jede Überwachungsstelle über eine Dunkelkammer und einen Panzerschrank."

„Seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland wurden jährlich Millionen von Postsendungen kontrolliert, geöffnet, beschlagnahmt, vernichtet oder zurück in den Postverkehr gegeben. Ebenso wurden Millionen von Telefongesprächen abgehört, Fernschreiben und Telegramme abgeschrieben und von den Besatzungsmächten und späteren Alliierten, aber auch von den Westdeutschen selbst zu nachrichtendienstlichen beziehungsweise strafrechtlichen Zwecken ausgewertet und genutzt.“

„Ich habe die Geheimprotokolle gesehen und sehe dann, wie Adenauer Wort für Wort den Text dieses Briefes mit den Alliierten abstimmt. Der Kanzler der Bundesrepublik Deutschland wirkt also mit den fremden Mächten an einer Umgehung der Verfassung aktiv mit, die dauerhaft das erlaubt, was die Verfassung nicht erlaubt.“

„Und so wurden die, ich sage es jetzt mal deutlich, die Postbeamten gezwungen, etwas das grundgesetzlich untersagt war, auf Anweisung des zuständigen Ministers durchzuführen. Da waren die Postbeamten dran, da waren die Eisenbahnbeamten dran, da waren die Zollbeamten beteiligt, da waren die Staatsanwälte beteiligt und die Richter.“

Weil es in der BRD illegal war, hat man einfach einen beliebigen Verdacht festgestellt, es könnten Diamanten drin sein oder Rauschgift?! Und schon ging es mit deiesem Verdacht ganz legal zum Zoll, mal reingucken! So macht man das.

Heute mit "Kinderporno", Geldwäsche, Mafia und so. Und zum Glück für Jene (kein Glück, Vorsatz!) haben wir ja immer mehr zugewanderte suspekte Neubürger im Lande (Israel wird uns gegen noch mehr Bezahlung da sicher zukünftig noch mehr helfen, die können ja supa spitzeln! Weil sie so schlau sind?)

Nix Neues, diese Schnüffelei der "staatlichen Organe", nur, dass heute kaum einer noch Briefe aufmachen muss. Und heute zigfach mehr Menschen bespitzelt werden als zu Adenauers Zeiten, mit viel weniger Menschen Spitzel-Personal (IM oder Mossad et c.).

lesenswerte Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/bis-zu-8000-private-briefe-aus-der-ddr-pro-monat-100.html

Wie gesagt, das war die BRD, nicht die Stasi. Als man noch Briefbeamte hatte (so eine Brief-Überwachung war Mannstunden/VbE-arbeitsaufwendig, vergleiche das mit Schlagwortsuche digital!). Und als man noch nicht alles via Handy-Laberei in die Welt rausposaunte, in die Kneipe ging und so. Ich glaube, Maschinen können heute schon viele Sprachen verstehen.
[[ironie]]

WIeder mal die üblichen Verdächtigen im Hintergrund! Weil ich den angeblich guten alten Adenauer erwähnte:

Im angeblich guten alten demokratischen Westdeutschland, wo angeblich noch alles gesetzeskonform war bei den Bürgerrechten, da hat Konrad Adenauer als erster Kanzler der Bundesrepublik auch nur eine Rolle gespielt wie die Politikernden*Innen heute, m. E. alles weitgehend Handpuppen (zu DDR-Zeiten war so eine Aussage als "Verächtlichmachung der ..." strafbar, kommt hier auch bald!). Er trieb die (vor der DDR gegründete) BRD in das westliche System, teilte Deutschland im Auftrage des sog. Westens.

Für die Siegermächte garantierte er Sonderrechte, zB. das Recht, Truppen in Westdeutschland zu stationieren, aber auch der Geheimdienstvorbehalt/Überwachungsvorbehalt. Sogar Wikipedia lüftet den Schleier ein bissel: https://de.wikipedia.org/wiki/Echelon "Der Öffentlichkeit bekannt gemacht wurde das Spionagesystem erstmals 1976 durch Winslow Peck."

Die Alliierten durften am Grundgesetz vorbei tief in die Grundrechte eingreifen. Damit die deutsche Öffentlichkeit davon nichts erfuhr, verhinderte Adenauer, dass der Überwachungsvorbehalt im offiziellen Vertragstext des „Deutschlandvertrages“ von 1955 auftauchte. Aha, schon der erste Bundeskanzler ein Geheimdienstagent des sog. "Westens"!

Das lässt alles tief blicken. In sofern finde ich Dein Gottvertrauen rührend. Du hast es besser.
[[ironie]]

LG
H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Einschüchterung!

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Donnerstag, 01.02.2024, 13:06 vor 26 Tagen @ Mirko2 1679 Views

Bernd, die Hunde wissen längst, wer wir sind! Warum sollen wir Angst haben? Ich habe schon längst mein Respekt denen gegenüber abgelegt. Die können mich kreuzweise am A...

Hi M.

Die Angst ist berechtigt.

Ich halte das für eine Campagne. Kann mir keiner erzählen, dass der Mensch Maaßen "schon immer dagegen war" (wie zu Wendezeiten Kollegen). Also ist das mit Maaßen abgestimmt. Dafür spricht auch die Veröffentlichung der PDF, die ich überflogen habe, denn, ich kann mich nur an die Öffnung der Stasi-Archive erinnern, dass es so was mal gab, ein absoluter Ausnahmefall!

Spitzel gab es immer schon, der Name soll ja von den Schornsteinfegern kommen (Näheres hier, puh, die Suche hier ist schwierig! Bitte helfen: Platzhalterzeichen, „wildcard character“ im Gelben, Suchfunktion?). In Revolten erstritten sich die Proleten Erleichterung wie das Briefgeheimnis, später Fernmelde/Telefon (heute ein Witz!).

Eine Rezension zum u. g. Buch bei Amazon: "In dem Buch werden Gespräche aus Hamburger Arbeiterkneipen wiedergegeben. Die Menschen wurden damals von Mitgliedern der Hamburger Politischen Polizei belauscht, die dann den Inhalt sinngemäß aufschrieben.
Interessant daran sind die Themen, die die einfachen Leute damals bewegten. Einige waren zwar zeitbezogen, aber es gab auch viele Inhalte, die sich heute genau so wieder finden. So geht es z.B. in einigen Gesprächen um die vielen Baustellen in Hamburg und die schlechte Koordination der Behörden, so dass dieselbe Straße mehrmals hintereinander aufgerissen wird. Das ist ja auch heute noch hochaktuell.
Erschreckend ist, mit welcher Vehemenz über einen langen Zeitraum die Bürger belauscht wurden. Das gab es nicht erst bei den Nazis oder der Stasi.
"

"Kneipengespräche im Kaiserreich: Die Stimmungsberichte der Hamburger Politischen Polizei 1892 - 1914 Taschenbuch – 1. Juni 1989 432 Seiten "

Zufälliges Beispiel aus dem Kaiserreich, worüber ich in der DDR-Schule gesagt kriegte, es hätte eine fürchterliche Spitzelei gegen Sozialdemokraten und Hausdurchsuchungen-Terror und so gegeben (Heute sagen sie wieder, dass Spitzelei im BestenDeutschland... dem Schutz des Volkes vor Faschisten diene, gleiche Masche!).

Sie müssen gar nicht mehr in die Kneipen oder Briefe mit Wasserdampf aufmachen. Die Spitzelei ist viel umfassender heute. Deswegen mein Abscheu vor der Digitalisierung, müsste geregelt werden wie Uranhandel et c. Und Hausdurchsuchungen sehe ich sowieso als vorrangig disziplinierend an. Mao: Bestrafe Einen, erziehe Tausend.

Sie zeigen uns nur die Folterwerkzeuge.

Mahlzeit

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

"Bestrafe einen, erziehe hundert," l MAO TSE TUNG, der Begründer des kommunistischen China.

Reffke @, Donnerstag, 01.02.2024, 13:43 vor 26 Tagen @ Hannes 1354 Views

Hallo Hannes und allerseits,

Der Wahnzsinn hat eben Methode.

Alle Patrioten, die noch an Deutschland als Nation glauben,
oder gar versuchen zu retten, was noch zu retten ist, werden quasi dezimiert!

Was ist dezimieren?
ursprünglich bei den Römern: Bei Befehlsverweigerung!
Truppe bis zehn durchzählen lassen und eine Zahl nennen.
So jeden zehnten Mann einer Militäreinheit hinrichten.
Wurde auch für Wahl des Peletons benutzt,
um das Urteil zu vollstrecken. <img src=" />

Das funktioniert seit Tausenden Jahren......

LG Rweffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Sinnvoller wäre es

re-aktionaer @, Donnerstag, 01.02.2024, 16:26 vor 26 Tagen @ BerndBorchert 1327 Views

die Namen all dieser netten Mitmenschen zu kennen, die da den ganzen Tag nichts anderes tun, als in den Leben ihrer Mitmenschen herumzuschnüffeln und dann vielleicht "Zersetzungsarbeit" zu leisten, Dossiers anzulegen etc...
Dafür braucht man schon einen besonderen Charakter und es kotzt mich an, dass dieser Schlag Mensch weder nach 1945 noch 1989 zur Verantwortung gezogen wurde. Solche Personen verkriechen sich immer in schöner Anonymität in den Ritzen des Staatsapparats und können unter der Patronanz der Staatsmacht, ihrer charakterlichen Niedertracht freien Lauf lassen.

Glaubst du im Ernst, dass dich hier irgend ein Nickname schützt? oT

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 12:47 vor 25 Tagen @ BerndBorchert 602 Views

..........

--
For entertainment purposes only.

Aber sicher! ;-)

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 13:15 vor 25 Tagen @ Olivia 724 Views

bearbeitet von Hannes, Freitag, 02.02.2024, 13:41

..........

"Glaubst du im Ernst, dass dich hier irgend ein Nickname schützt? oT - Olivia, 02.02.2024, 12:47"

Nochmal Grusz, Olivia.

Letztens hörte ich im Radio einen Schwurbler mit Dedöhns-Studium reden. Der dozierte auf das Gejammer einer Poltikerin hin, sie würde beim Wahlkampf von Bürgern am Info-Stand öffentlich mit Vergleichen konfrontiert, wie beispielsweise: Vergleich deutsche Arbeiter und Zugereiste unter dem Aspekt Bürgergeld! Was sie da nun machen solle dagegen. Es ging selbstvertändlich - wieder nur im eigenen Saft identischer "Haltung" diskutierend - um den Kampf gegen "Rechts".

Seine Lösung: Vergleichen ist unzulässig.
[[rofl]]

Geiler Kniff! Das ist dann im Radio von ihm (Gedöns-Pseudo-Sozialwissenschaft) hochgelehrt mit der alten Propagandamethode "supercalifragilisticexpialidocious" verbal bewiesen worden, warum das Vergleichen so dolle verboten sei (wie sage ich als Techniker? wie Division durch Null), wissenschaftlich wieder mal. Wie bei Klima und Karola auch schon, die Wissenschaft ...
[[wut]]

Mein Vergleich hier für Dich: Versicherung zahlt, wenn das Fahrrad abgeschlossen war. Oder? Ja. Kennt Jeder. Warum? Weil das Risiko sich ausrechnen lässt. Und ein simples Schloss das Risiko mindestens dezimiert.

Nun ich: Glaubst du im Ernst, dass dich in Holland ein Fahrradschloss schützt? Blöde Frage, wirst Du sagen. Es gibt Akku-Flex und andere Klau-Techniken, wirst Du sagen, wenn Du dich auskennst.

Ich hatte vorhin wieder einen Internet-Ausfall, musste die Verbindung resetten, es war nicht das Modem oder so. Gerade als ich im Gelben schrieb. Das haben auch Andere berichtet, dass da was in der Verbindung nicht koscher ist zum Gelben hin eingelogged.

Die Angst ist das Problem. Und die ist schon immer Herrschaftsinstrument, eine Binsenweisheit, oder? Guckstu Historie, zB. "Rädern" oder gar die traditionell besonders grausamen englischen Hinrichtungsmethoden mit öffentlichem Ausweiden oder in heißem Öl kochen, die beschreibende Literatur stand beim englischen Bürgertum im Bücherschrank zum Vorlesen für den Nachwuchs wie bei uns Grimms Märchen (1945 verboten durch die Briten, da deutsch "grimm" und voll nazi ...).

LG

H.

PS: Für die mitlesenden Ossis und so, welche die US-Kultur oft nicht so verinnerlicht haben, diese Info zu supercalifragilisticexpialidocious:
https://www.youtube.com/watch?v=UR4uLNFEauw

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Der Threaderöffner hat jetzt etwas über 2000 Views ... das ist absolut pillepalle.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 02.02.2024, 14:30 vor 25 Tagen @ Olivia 652 Views

Die Rekordhalter liegen eventuell bei 10000. Da wird im System noch niemand unruhig und solange wir hier schön in unserer gelben Filterblase bleiben und uns nur gegenseitig ankotzen, gibt es auch keine Probleme ... :-P

Das wird mMn für die Schlapphüte erst interessant, wenn man, wie Tim Kellner, über eine halbe Million Abos auf YouTube hat.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Da sitzt er nu', von seinem heißgeliebten juste milieu im rechtsextremen Ghetto ausgesetzt.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Donnerstag, 01.02.2024, 17:59 vor 26 Tagen @ FOX-NEWS 1786 Views

Zu dumm, daß er weiterhin glaubt, auf gewohnt unpolitisch-konservative Weise politisch sein zu können. Die Rechte, beziehungsweise überhaupt den Begriff an sich, verabscheut er ja genuin, sitzt nun aber gezwungenermaßen irgendwie irgendwo in der erweiterten Nachbarschaft. Zumindest, wenn man den seltsamen* BRD-Wortschatz in diesem Feld ernst nimmt.

[image]

Das Szenevokabular bleibt Maaßen fremd, ebenso die typische Memekultur. Das Lavieren zwischen der eingebildeten wie aussichtslosen Rolle als "bürgerlicher Honoratior mit Insiderverbindungen" und der ihm von seinen vormaligen Spießgesellen aufgezwungenen Outlaw-Rolle ist ein Ding der Unmöglichkeit. Das wird nix mehr.


*Die ideologischen Säuberungen innerhalb des real existierenden Liberaldemokratismus nehmen umso extremere Formen an, je hysterischer und paranoider der gesamte Apparat wird. Aus der ungeschriebenen heiligen Schrift der dominierenden Weltanschauung wird dabei dann schnell herausexegiert, daß die fahl-blassen bürgerlichen Gleichheitsfreunde von gestern die faschistischen Erzfeinde von heute sind. Hysterie und Paranoia im Apparat aber sind die zwingenden Folgen aus der Konfrontation der in 70 Jahren des großen Nachkriegsfressens liebgewonnenen Lebenslügen mit der physischen Realität. Und die klopft im besten Deutschland aller Zeiten mittlerweile nicht mehr nur gegen die Tür, sondern macht sich mit der Dampframme an selbiger zu schaffen.

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Tür? Gibt's doch gar nicht mehr. Die Dampframme ist schon drinnen und kann bei Bedarf auch von da aus für weitere Verstärkung sorgen. (owT)

neptun, Donnerstag, 01.02.2024, 23:27 vor 25 Tagen @ Julius Corrino 778 Views

.

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Noch lebt es sich als pensionierter OStR a.D. (besoldet zuletzt nach A14/11) ganz kommod in der kreisstädtischen Hanglage. (oT)

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Donnerstag, 01.02.2024, 23:49 vor 25 Tagen @ neptun 872 Views

-

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Ich versteh nix. kannst Du mal erklären, um wen und was es geht? um Maaßen? der war aber nie juste milieu (=Gutmenschen), und auch kein OStR. Und was ist das im Bild für ein Forum? owT

BerndBorchert @, Freitag, 02.02.2024, 08:28 vor 25 Tagen @ Julius Corrino 737 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Freitag, 02.02.2024, 09:26

Das sieht wie ein Tweet auf X aus.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 02.02.2024, 09:19 vor 25 Tagen @ BerndBorchert 852 Views

Die Kritik an genuin rechten Parteien und Bewegungen, die sagen "Mimimi, wir sind aber nicht rechts!", ist mit Cuckery schon korrekt formuliert. Zudem überlassen jene so den Linken das Definitionsrecht für den Diskurskorridor (Overton Window).

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Die Musik hat längst aufgehört, zu spielen.

Julius Corrino @, Sur l'escalier des aveugles, Freitag, 02.02.2024, 13:18 vor 25 Tagen @ BerndBorchert 1067 Views

Es geht in der Tat um H.G. Maaßen - und zwar eher als Repräsentant eines bestimmten Typus als seine konkrete Person. Wir leben jetzt in einer Epoche, in der krisenbedingt der alte soziale und politische Grundkonsens aus der Zeit des erwähnten Großen Fressens nach dem Zweiten Dreißigjährigen Krieg aufgekündigt wurde. Masseneinwanderung und ein massiver, hausgemachter Wohlstandsverlust als die beiden Haupttreiber dieses anhaltenden Prozesses haben dafür gesorgt, daß sich die Gesellschaft in zwei feindliche Pole gespalten hat. Der eine ist die permanente, von oben befohlene linksliberale Revolution wider Mensch und Welt und der andere die das Primat der materiellen Realität behauptende Reaktion, so handzahm sich diese aktuell auch gebärdet.

Fahnenträger des ersteren wollen per Verwaltungsanordnung Naturgesetze wie z.B. die Energieerhaltung oder diverse biologische Grundtatsachen des Menschseins im Dienste eines weltentrückten, selbstmörderischen Idealismus außer Kraft setzen. Die des zweiteren sind diejenigen, die die zerstörerischen Folgen dieses Treibens im alltäglichen Leben unmittelbar am eigenen Leib zu spüren bekommen und daher ihrem Selbsterhaltungstrieb in den Widerstand gegen erstere folgen.

Ohne den einsetzenden Massenwohlstand der 1950er hätte das erste Lager gar nicht erst Oberwasser bekommen, um die in den Liberalismus eingebauten Grundannahmen (autonomes Invidiuum, unveräußerliche Rechte und dergleichen) zu ihrem logischen Endergebnis zu bringen. So weit, so banal.

Leute wie Maaßen versuchen sich nun an dem wahnwitzigen Projekt, in dem entvölkerten weltanschaulichen Niemandsland zwischen den beiden Feindlagern ein eigenes aufzuspannen. Die Revolutionäre verachten ihn, weil er sich nicht zur vollständigen Linientreue durchringen konnte und haben ihn zum Klassenfeind erklärt. Die Reaktionäre sind ob seiner naiven Ortsbestimmung der Gegenwart belustigt und nehmen ihn nicht für voll. Im Zeitalter der vollzogenen epistemischen Scheidung zwischen Dauerrevolutionären und Reaktionären sind Mäßigung, Ausgleich und Kompromiß tot.

Die "vernunftbasierte bürgerliche Mitte" ist schlußendlich kein Modell, das krisen- oder sonstwie tragfähig ist. Sie existiert überhaupt nur in einer extremen Ausnahmesituation: Nämlich dann, wenn vorübergehend überhaupt keine existentiellen Fragen mehr gestellt werden - Sie setzt die ewige Friedensdividende (dereinst mit brutaler Waffengewalt und zum Preis von dutzendmillionen Toten und vollständiger metaphysischer Selbstaufgabe erkämpft) stillschweigend voraus und lebt somit von Grundlagen, die sie selbst nicht schaffen oder erhalten kann. Das erklärt auch, warum sie gegenüber genuin politischen Kräften (also denjenigen, die ihr Dasein auf ausdrücklicher Freund-Feind-Markierung gründen) stets so wehrlos bleiben mußte.

Der erwähnte Oberstudienrats sollte nur exemplarisch als Vertreter und Produkt der untergegangenen Wohlstands-BRD stehen, für den die Einschläge zumindest für den Moment noch fern und leise ausfallen.

Und ja, Bundesbehördenleiter, auch ehemalige, sind in der heutigen Zeit per definitionem Teil des juste milieu und wollen es qua Sozialisation auch sein. Die Dinge waren ja auch 2016 längst nicht mehr erträglich.

--
Ainsi continue la nuit dans ma tête multiple... elle est complètement dechirée... ma tête.
- Luc Ferrari

Eine wunderbare Beschreibung vom Ende der Konsensgesellschaft

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 02.02.2024, 14:56 vor 25 Tagen @ Julius Corrino 814 Views

Wenn die Fettlebe vorbei ist, muss man für seine Interessen kämpfen. Die Linke hat das schon verstanden ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Die Linken sind "Schmuddelkinder". Die haben das von klein an gelernt... :-) Erinnerst du dich nicht an die "Grünen" der ersten Zeit?

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 20:06 vor 24 Tagen @ FOX-NEWS 623 Views

Ein Rumgeblöcke sondersgleichen... von den Blumenkindern. Der langhaarige Bayer ist offenbar das letzte Überbleibsel von dieser Generation. Die anderen wurden inzwischen gestylt und haben Sprechunterricht bekommen :-) - Hast doch gesehen, wie teuer das war bei Baerbock. Bei hoffnungslosen Fällen kostet es mehr.

Als Fischer & Co. "an die Regierung" (so nannte man das damals noch) kamen waren die europäischen Nachbarn genauso entsetzt wie heute. Sie sollen ihn vorsichtig beäugt haben, um zu sehen, ob er mit Messer und Gabel essen kann. :-)

Und die Deutschen tun es immer wieder. Wählen so etwas..... wiewohl, dass die grün-roten ALLE ihre Lieblingsvorstellungen ausleben dürfen das liegt nun eindeutig an der Merkel-CDU und der Lindne-FDP.

--
For entertainment purposes only.

****gggg**** Was willst du denn? Maaßen ist doch jetzt offiziel als rechtsextrem eingestuft. - Er jedenfalls hat SEHR klare Worte gefunden zum Zustand der BRD.

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 20:00 vor 25 Tagen @ Julius Corrino 633 Views

SEINE Worte konnte auch jeder verstehen....

Im Gegensatz zu DEINEN!

:-)

--
For entertainment purposes only.

Ich glaube nicht, daß seine Worte an "jeden" gerichtet waren ...

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 03.02.2024, 09:07 vor 24 Tagen @ Olivia 514 Views

[[zwinker]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Ok, jetzt verstehe ich Dich. Aber von diesen 2 Gruppen der deutschen Gesellschaft, die Du so gegensätzlich darstellst, wird weiter unter von vielen Foristen gesagt, dass sie praktisch gleich sind (mL)

BerndBorchert @, Freitag, 02.02.2024, 20:01 vor 25 Tagen @ Julius Corrino 631 Views

"Worin unterschied sich die DDR vom NS-Regime?"
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=650005

Oder hab ich's falsch verstanden?

BB

Ja, falsch verstanden

FOX-NEWS @, fair and balanced, Samstag, 03.02.2024, 09:18 vor 24 Tagen @ BerndBorchert 494 Views

Aber nicht weiter verwunderlich, wird einem doch von früh bis spät und Kindesbeinen an eingetrichtert, die NationalSOZIALISTEN seien Rechte gewesen ...

[[euklid]]

Wenn alle Konservativen morgens aufstehen und offen ihr Rechts-Sein bekennen würden, der Spuk wäre noch am Abend vorbei ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

40 Jahre Haft wegen Bekanntmachens von CIA-Schnüffel-Backdoors

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Freitag, 02.02.2024, 20:21 vor 24 Tagen @ FOX-NEWS 869 Views

https://hgmaassen.com/wp-content/uploads/2024/01/Bescheid_BfV_v_16012024.pdf

Die Auskunft des BfV. Da kann sich jetzt jeder so seine Gedanken machen ... :-P

Grüße

Hi Fox,

las ich eben:

"Möglichkeiten der CIA offengelegt

Schulte hatte zwischen 2012 und 2016 für ein Hacker-Team der CIA gearbeitet. Er sammelte dabei vom US-Auslandsgeheimdienst eingesetzte Schadsoftware zur Cyberspionage und gab sie später an Wikileaks weiter. Die Enthüllungsplattform veröffentlichte die entsprechenden Dokumente, die im Gegensatz zu früheren Veröffentlichungen von Wikileaks teilweise zensiert wurden, im März 2017 unter dem Namen „Vault 7".

Sie beschrieben akribisch, wie Agenten in Smartphones, Laptops oder Bordcomputer von Autos einbrechen oder Fernseher in Abhörwanzen umwandeln können. Mit der Veröffentlichung erhielten Hacker weltweit Zugriff auf diese Werkzeuge."

Bemerkenswert, dass unser Staat das einfach so rauszugeben scheint, was er bei Maaßen so erschnüffelt hat. Die Amis sind da offenbar ziemlich humorlos (furztrocken, humor = feucht).

Quelle: Frankfurter Alllgemeine von heute - gefunden da: https://www.msn.com/de-de/nachrichten/welt/40-jahre-haft-wegen-verrat-von-cia-hackerpro...

Gute Nacht

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Mein Gott, das darf doch nicht wahr sein. Die machen den "Nazis" und der "Ex-DDR" alle Ehre.

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 23:09 vor 24 Tagen @ Hannes 668 Views

Mein Gott, was sind das nur für Menschen?
Da haben sie lauter "Schul-/Studienabbrecher" in die Regierung gehieved und dann kommt so etwas.

So etwas ist wohl in großem Stile gelaufen, als Russland "marxistisch" beglückt wurde und danach dann in China. Der Hass auf alle Intellektuellen. In Russland und China verloren wohl viele dieser Leute ihr Leben. Was haben die den für uns alle geplant?

Mangelwirtschaft scheint der Einstieg in diese "neue, schöne Welt" zu sein. Jedenfalls, wenn man davon ausgeht, wie die Bauern behandelt werden.

--
For entertainment purposes only.

Werbung