Die Geschädigten der Corona-Spritzen werden weitgehend allein gelassen

Falkenauge @, Montag, 12.12.2022, 09:34 vor 534 Tagen 6290 Views

Die Corona-„Impf“-Kampagne stand immer wieder unter dem Motto der solidarischen Pflicht, sich impfen zu lassen. Jetzt, wo massenhaft Nebenwirkungen als die eigentlichen Hauptwirkungen auftreten, fühlen sich die Geschädigten von Behörden und Ärzten weitgehend allein gelassen – von Solidarität keine Spur. „Die Leidensgeschichten in einer derartigen Dichte unmittelbar zu hören zu bekommen, lässt einen wütend aufschreien oder verzweifelt verstummen“, berichten die „Mediziner und Wissenschaftler für Gesundheit, Freiheit und Demokratie“ (MWGFD), die eine Impfschaden-Hotline eingerichtet haben.

MWGFD
Erfahrungsbericht aus der Impfhotline

MWGFD hilft und vermittelt am Telefon

Am 21.11.2022 verkündeten wir mit einem Aufruf auf Youtube unser neues Projekt für Menschen, die der Impfkampagne Vertrauen geschenkt haben und heute mit Nebenwirkungen alleine gelassen werden. Die ewig beschworene Pandemie hat sich ausbeschworen. Doch setzt man seine Scheuklappen ab, befinden wir uns mitten in einer neuen Pandemie, einer Pandemie der Impfschäden, vor der lange gewarnt wurde.

Dass angesichts der Verleumdungshaltung und der damit einhergehenden massiven Versäumnisse die Not groß sein wird, war MWGFD klar. Doch die Größenordnung dieses Leidens von Menschen unmittelbar zu spüren, lässt einen wirklich erst bewusst werden, wo wir als Solidargemeinschaft stehen.

Das Leiden der Menschen mit Impfschäden ist regelrecht über uns hereingebrochen. Die Leidensgeschichten in einer derartigen Dichte unmittelbar zu hören zu bekommen, lässt einen wütend aufschreien oder verzweifelt verstummen.

Was ist das für eine Solidarität, die Impfwilligen und Jenen, die andere schützen wollten, bedeutungsschwanger bekundet wurde, aber einem nach verrichteter „Pflicht“ selbst nicht zu teil werden darf?

Menschen klagen über neurologische Symptome, chronische Erschöpfung, Herzprobleme, Gerinnungsprobleme, Brennen am ganzen Körper, Nervenstechen und chronische Schmerzen. Viele sind seit Monaten arbeitsunfähig und haben große finanzielle Not.

Neben körperlichen Beschwerden ist vor allem auch die Enttäuschung und Fassungslosigkeit über die ihnen entgegengebrachte Ignoranz zu spüren.
Die Meisten schildern, dass sie von den Ärzten nicht ernst genommen werden, weswegen sie auf die Hilfe von Angehörigen angewiesen sind oder versuchen über diese Art von Hotlines Unterstützung zu erfahren.

Einige Sätze der Ernüchterung, die wir anonym veröffentlichen dürfen, lauten:

„Wie kann es sein, dass ein und derselbe Arzt Dich als Impfwilligen offenherzig empfangen hat, sich danach für Dich als Patient nicht mehr interessiert“

oder

„Du versuchst alles richtig zu machen, folgst den Empfehlungen der Regierung und am Ende wirst Du genau dafür bestraft, indem man Dich in Stich lässt“

Während einige sich ihr vorheriges Leben sehnlichst wieder zurückwünschen, sind andere schon glücklich, wenn ihnen überhaupt jemand zuhört.

Suchen die einen die richtige medizinische Behandlung, sind andere Menschen mit Impfschaden froh, wenn sie sich überhaupt eine Behandlung leisten können.

„Man ist doppelt gestraft: Du quälst Dich nicht nur mit Schmerzen ab, sondern trägst auch noch die Rechnung dafür, dass Du Dich solidarisch gezeigt hast“

Welche Odyssee diese Menschen durchlaufen müssen, ist schwer begreifbar zu machen. Würde für gewöhnlich bei dem Schweregrad dieser Beschwerden sofort medizinisch interveniert werden, plagen sich die Patienten damit herum, überhaupt Gehör zu bekommen, davon ganz zu schweigen, dass sie die Kosten für eine medizinische Behandlung selbst tragen müssen. Ja, selbst die Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen, wird ihnen erschwert, da es häufig schon an der Übernahme der Prozesskosten scheitert. Zu verdanken ist dies der EU; die schon im Jahr 2020 Impfstoffhersteller aus der Haftung genommen hat.

Nach realistischer Einschätzung dieser Größenordnung steht für MWGFD fest, dass es über längere Strecken zum Schwerpunkt unserer Arbeit gehören wird, Menschen mit mutmaßlichen Impfschäden zu stützen bei gleichzeitigem „zur-Verantwortung-ziehen“ der Veranwortlichen. Das ist tatsächlich ein Mammutprojekt.

Das Ausmaß dieser Pandemie an Impfschäden ist schwer einzuschätzen. Seit dem 22.11.22 arbeiten unsere Telefonisten nahezu in Akkordarbeit. Circa 200 Anrufe pro Tag blieben unbeantwortet, sodass wir unser Team auf 12 (Tendenz steigend) aufstocken mussten.

Angesichts dem Umstandes, dass das Universitätsklinikum Marburg nicht mehr in der Lage ist, den ganzen Ansturm zu bewältigen (6000 Patienten auf der Warteliste) werden wir alles daran setzen, dass unser Therapeutenvermittlungsprojekt noch schneller wächst. Die Bereitschaft zu helfen ist gigantisch. Wir versammeln derzeit in Deutschland mehr als 500 Therapeuten. Es gilt nun einen gemeinsamen Nenner an vielversprechenden Therapieansätzen zu finden.

Damit die Entwicklung medizinischer Behandlungsmethoden schnell und effektiv voranschreiten kann, gehört es zur gesamtgesellschaftlichen Aufgabe zur Aufklärung beizutragen. Es wäre schon viel geholfen, wenn der einfache Bürger die Augen davor nicht mehr verschließt. Medien dagegen sind in der Pflicht ihre Verleumdungshaltung sofort zu verlassen und dieser Thematik schleunigst auf die Sprünge zu verhelfen.

Der MDR hat mit seiner kürzlich veröffentlichten Berichtserstattung „Hirnschädigung nach Impfung. Wie Hinterbliebene um Aufklärung kämpfen“ hierzu eine Steilvorlage geboten. Trotz des gewohnten Versuchs diese Dokumentation zu dennunzieren, zog paar Tage später selbst das ZDF mit dem Titel „Impfgeschädigte fühlen sich im Stich gelassen“ hinterher.

So ist zu hoffen, dass mit zunehmender Aufklärung immer mehr Ärzte ihre selbstgerechte Pfadabhängigkeit verlassen, damit diese Menschen würdevoll behandelt werden können.
________________________________________
Wichtige Infos:
Die Hotline für Impfgeschädigte:
Unter der Telefonnummer +49 851 2042 5683 erreichen Sie hilfsbereite Ansprechpartner, die Sie bei der Vermittlung an einen Arzt oder Therapeuten unterstützen können. Zu folgenden Zeiten ist die Vermittlungszentrale telefonisch erreichbar: Mo-Do 9-11 Uhr und 17-19 Uhr sowie Fr 9-11 Uhr.
Therapeuten bitten wir darum das Registrierungs-Formular zu nutzen: https://www.mwgfd.org/registrierung-a…
---------------------------------

Quelle:

https://www.mwgfd.org/2022/12/hilfe-fuer-impfgeschaedigte/

Die Impfung ist sehr sicher.

Durran @, Montag, 12.12.2022, 10:05 vor 534 Tagen @ Falkenauge 6097 Views

Die Impfung ist sehr sicher. So waren sich doch alle Experten in Politik, Behörden und Gesundheitswesen absolut sicher. Nicht genug konnte man es in der Tagesschau hören.

Natürlich war auch diese Impfung nur ein kleiner Piecks.
Vor allem war sie freiwillig! Jeder Geimpfte hat dafür auf einer extra gefertigten Einverständniserklärung unterschrieben.

Dabei stehen wir erst am Anfang einer Entwicklung. Führende Impfkritiker gehen von einer Entfaltung der Impfnebenwirkungen nach 2 Jahren aus. Das bedeutet dann den Höhepunkt erst in 2023.

Derzeit sehen wir massive Erkrankungen abseits von Corona. Kinder und Erwachsene mit geschwächten Immunsysteme treffen auf normale Erkältungsviren.

Da wird noch sehr viel mehr an Nebenwirkungen kommen.

"Da wird noch sehr viel mehr an Nebenwirkungen kommen." - hoffentlich!

KiS @, CGN, Montag, 12.12.2022, 10:16 vor 534 Tagen @ Durran 7113 Views

Im lokalen Anzeigen- und Werbeblatt nehmen die Todesanzeigen inzwischen mind. drei Seiten ein, die Bratwurst-Transporter fahren (gefühlt) ununterbrochen und einige Geschäfte in der Innenstadt sind nicht wegen der Energiekosten geschlossen.
Dazu Meldungen über "ungewöhlich hohen Krankenstand" welche niemand erklären kann, zuletzt sogar in NATO-Propagandaschleuder ZDF, die auch noch über Impfnebenwirkungen(!) berichtet haben. Ein Sakrileg noch vor wenigen Monaten!

Ich wäre sehr enttäuscht, wäre es anders. Enttäuscht von mir, denn das hiesse die Fähigkeit zum kritischer Analyse nicht mehr zu besitzen.
Kein Mitleid, nicht eine Sekunde lang.

--
Guter Geschmack ist der Feind der Kreativität
(Pablo Picasso)

Du hoffst also auf mehr Nebenwirkungen. Das ist, menschlich gesehen, eine interessante Einstellung. (owT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 12.12.2022, 13:48 vor 534 Tagen @ KiS 3838 Views

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Nachdem einem der Tod von eben jenen an den Hals gewünscht wurde, ist das mehr als verständlich. ;-) (o.T.)

Rotti @, Pampa, Montag, 12.12.2022, 14:39 vor 534 Tagen @ FOX-NEWS 3814 Views

.

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

Das ist eine Lüge - meine Erfahrung zugrunde gelegt

Martin @, Montag, 12.12.2022, 16:54 vor 534 Tagen @ Rotti 4507 Views

Ich kenne niemanden, der mir den Tod an den Hals gewünscht hätte, nicht einmal jemanden, der mich wegen meiner Entscheidung, mich nicht 'impfen' zu lassen, kritisiert hätte. Umgekehrt habe ich mir nahe stehende Menschen aufgrund meiner Erfahrung im Umfeld von Medizinprodukten früh gewarnt, habe aber ihre Entscheidung, sich 'impfen' zu lassen im Nachhinein nicht mehr diskutiert. Ich hoffe, dass sie nicht von starken Nebenwirkungen betroffen sein werden.

Andersherum hoffe ich, dass diejenigen, die für die Angstkampagne und die damit verbundenen ungeheuerlichen Maßnahmen verantwortlich waren, vor Gericht gestellt und mit Höchststrafen belegt werden.

#Ich-habe-mitgemacht.de

Rotti @, Pampa, Dienstag, 13.12.2022, 16:48 vor 533 Tagen @ Martin 2672 Views

Servus Martin

Natürlich hat man den Ungeimpften den Tod an den Hals gewünscht. Wir wurden beleidigt, entlassen, ausgegrenzt und ja uns wurde der Tod gewünscht.
Gut dass das mitlerweile aufgeschrieben und dokumentiert ist. Deshalb auch das aufgeregte Gegacker derjenigen, welche das gesagt und geschrieben haben.

M.f.G.
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

So ist es, vielleicht nicht immer direkt der Tod aber minnimum schwere Coronaverläufe inkl. Beatmung owT

mawa99, Dienstag, 13.12.2022, 16:55 vor 533 Tagen @ Rotti 2423 Views

Karma is a bitch, du wolltest das Leben, und hast Spikes bekommen (sogar freiwillig)

Joe68 @, Montag, 12.12.2022, 14:39 vor 534 Tagen @ FOX-NEWS 4515 Views

KIS wünscht mehr Nebenwirkungen, Karma ist eine bitch, er wird die Folgen der Nebenwirkungen auch zu tragen haben (und sei es nur durch höhere Krankenkosten).

Pfizer verdient sich weiterhin dumm und dämlich, bald mit mRNA Spritzen die die Nebenwirkungen mildern sollen.

Manche würden so jemanden wie KiS ein mieses dreckiges Schwein nennen, ...

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 13.12.2022, 13:19 vor 533 Tagen @ Joe68 2888 Views

... ich hingegen finde es gut, obwohl ich mich angesprochen fühlen könnte. Es trägt zur schlechten Stimmung und weiteren Verrohung in der Gesellschaft bei. Diese Entwicklung ist zu begrüßen - mehr davon! [[top]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Wie nennt du Politiker und sog Wissenschaftler, die eine unvoreingenommene Aufarbeitung verhindern und die Gespritzten einer lebensgefährlichen Bedrohung aussetzen?

Joe68 @, Dienstag, 13.12.2022, 14:39 vor 533 Tagen @ FOX-NEWS 2679 Views

KIS ist ein absolut kleines Blatt, sich daran abarbeiten zu wollen ist nutzlos und vertane Zeit.

Da du ja mehrfach mit potentiell lebensgefährlichen Impfstoff gespritzt worden bist (hast sogar 3 mal unterschrieben das du aufgeklärt wurdest), warum gehst du nicht gegen den Impfarzt vor, da ja der Impfstoff weit mehr Nebenwirkungen hat und es dir, durch den Arzt, durch RKI, PEI und Bundesgesundheitsministerium, verschwiegen wurde.
Stehst du immer noch hinter dem Impfprogramm und meinst auch, das eine Aufarbeitung nicht stattfinden sollte? Vielleicht findet Biontech eine neue mRNA Spritze, die diesmal, nach einer schlampigen Zulassung, ganz sicher gegen Viren und gegen die Nebenwirkungen der Covid mRNA Impfstoffe wirkt? Für Geld macht die Pharma alles, auch eine vorsätzliche Gefährdung von PAtienten (siehe die Milliarden schweren Strafen die Pfizer schon zahlen musste weil gefährliche Medikamente nicht zeitig aus dem Markt genommen wurden).

Falls du das ernst meinst, mit der Verrohung, das warum würde mich interessieren? owT

mawa99, Dienstag, 13.12.2022, 16:57 vor 533 Tagen @ FOX-NEWS 2346 Views

Weil es eine notwendige Entwicklung ist

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 14.12.2022, 10:13 vor 532 Tagen @ mawa99 2249 Views

Erst dann, wenn keiner mehr z.B. das Menschenrechtsgejammer der Kirchen hören kann, kein Ehrenamtler in Flüchtlingsheimen die Scheißhäuser putzt und alle in eigenen Problemen ersaufen, wird die Gesellschaft bereit für Veränderung sein. Das kann dann nicht im Konsens entschieden werden, sondern im Konflikt, der einen Gewinner kennt (no participation trophies available!).

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Sehr schöner Kommentar: "erst wenn sie in ihren eigenen Problemen ersaufen ..."

Plancius @, Mittwoch, 14.12.2022, 10:19 vor 532 Tagen @ FOX-NEWS 2280 Views

Zur Zeit haben die ganzen Gutmenschen und auch die Mehrheit unserer Landsleute + die ganzen Ukrainer + sonstigen nutzlosen Einwanderer noch genügend Ressourcen zur Verfügung, um unbeschwert ihr Leben hier bei uns zu meistern.

Demokratisch wird sich in diesem Land nichts mehr ändern.

Erst ein Kataklysmus mit vielen Toten Opfern wird uns zum Umsteuern zwingen.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Bei der starken Beschleunigung kann es nicht mehr lange dauern

Ankawor @, Mittwoch, 14.12.2022, 13:41 vor 532 Tagen @ Plancius 2156 Views

Zur Zeit haben die ganzen Gutmenschen und auch die Mehrheit unserer Landsleute + die ganzen Ukrainer + sonstigen nutzlosen Einwanderer noch genügend Ressourcen zur Verfügung, um unbeschwert ihr Leben hier bei uns zu meistern.

Demokratisch wird sich in diesem Land nichts mehr ändern.

Erst ein Kataklysmus mit vielen Toten Opfern wird uns zum Umsteuern zwingen.

Gruß Plancius

Wenn nun wie in Frankreich im Zementwerk ganze "Privatarmeen" marschieren, um das Ende der Zivilisation zu beschleunigen, und man langsam realisiert, was die unvermeidlichen stundenweisen Stromabschaltungen für Schäden in der Wirtschaft verursachen werden, dann wird klar, dass die schnelle Fahrt in Richtung Wand noch täglich schneller wird.

Die meisten Inhaber kleiner und mittlerer Unternehmen wissen noch gar nicht, was bei den Abschaltungen auf sie zukommt, geschweige bereiten sie sich darauf vor.

Ich vermute, Deagel liegt voll im Plan.

--
Todfeind [ˈtoːtˌfaɪ̯nt]: Person oder Gruppe, die andere mit dem Tode bedroht, direkt oder indirekt.

Ok, Danke für die Antwort, sehe ich ganz genau so - owT

mawa99, Mittwoch, 14.12.2022, 15:57 vor 532 Tagen @ FOX-NEWS 1978 Views

Wen interessiert deine narzistische Meinung? kT

dito, Montag, 12.12.2022, 14:35 vor 534 Tagen @ KiS 3760 Views

Wen interessiert deine ebenfalls narzisstische Meinung zur Meinung ? Kleiner Meinungsunterdrücker etwa du sein oder dreifach geimpft und doppelt geboostert ;) ? owT

mawa99, Montag, 12.12.2022, 14:40 vor 534 Tagen @ dito 3592 Views

Übersterblichkeit: Tawian + 29%, Australien schlägt wegen UNGLAUBLICH hohen Sterblichkeitsraten Alarm

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Montag, 12.12.2022, 11:15 vor 534 Tagen @ Durran 6165 Views

Mal zwei Meldungen von den letzten Tagen:

https://pete843.substack.com/p/bleak-taiwan-excess-death-report

Schlechte Nachrichten. Heute veröffentlichte Todeszahlen für November

Wenn man rechnet, kommt man auf 3.954 überzählige Todesfälle, 29% über dem Durchschnitt 2016-2020

https://www.ris.gov.tw/app/en/2121?sn=22343495

Dies ist der zweittödlichste Monat der Pandemie in Bezug auf die Zahl der überzähligen Todesfälle

Im November gab es 1.514 gemeldete COVID-Todesfälle, basierend auf den täglichen Berichten der CDC Taiwan. Das ist ein Rückgang gegenüber den 1.778 Todesfällen im Oktober, aber die nicht-coviden Todesfälle sind auf 2.440 explodiert, was einen Anstieg von 1.081 im Oktober bedeutet. Mehr als das Doppelte.

Seit dem 1. Dezember besteht im Freien keine Maskenpflicht mehr. COVID ist besiegt worden. Juhu!. 95 % tragen immer noch die Gesichtswindel und haben keine Ahnung, dass es überflüssige Todesfälle gibt, die nicht auf COVID zurückzuführen sind. Unwissenheit ist ein Segen. Nach den jüngsten Wahlergebnissen haben sie vielleicht doch eine Ahnung, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Und die Geburten sind im Jahresvergleich um 12,1 % zurückgegangen.

Impfdaten sind in letzter Zeit nicht so leicht zu finden. Die bivalenten Auffrischungsimpfungen begannen Ende September. Pfizers aktualisierte bivalente Auffrischungsimpfungen begannen im November. Die Schwester meiner Frau hat gerade Impfstoff 5 bekommen. Es scheint ihr gut zu gehen.

Ich traue mich nicht, schöne Diagramme zu erstellen oder viel mehr zu kommentieren.

Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung der COVID und der überzähligen Todesfälle seit Beginn der Impfung im April 2021

2021-Welle 1. 800 COVID-Todesfälle

Monat. Überschreitung. Überschuss

Todesfälle. Todesfälle%

Mai. 1,027 7%

Juni 3.012 22%

Juli 1.072. 7%

Aug. 708. 5%

5.819 überzählige Todesfälle (gegenüber 2016-2020 Durchschnitt)

2021/2022-Zwischenwellen (<100 COVID-Todesfälle)

Sep. 519 4%

Okt. 125. 1%

Nov. 1.795 13% fehlende Welle?

Dez. 1.426 10% fehlende Welle?

Jan. 918. 6%

Feb. 0 0

März 1.287 8%

Apr. 448 3%

6.518 Überschüssige Todesfälle (gegenüber 2016-2020 Durchschnitt)

2022-Welle 2. 13.700 COVID-Todesfälle

Mai. 3,328. 24%

Juni. 7,406. 54%

Juli. 3,764. 26%

Aug. 3.586. 25%

Sep. 3.130. 23%

Okt. 2.859. 20%

Nov. 3.954 29%

28.027 Überschüssige Todesfälle (im Vergleich zum Durchschnittswert 2016-2020)

14.327 Nicht-COVID-Todesfälle

Mai 2021- Dezember 9,2022

40.364 Überschüssige Todesfälle-

14.600 Covid-Todesfälle-

25, 764 Nicht-Covid-Todesfälle

Anpassung an die US-Bevölkerungsgröße x15

605.460 Überschüssige Sterbefälle

219.000 COVID-Todesfälle

386.460 Nicht-Covid-Todesfälle

Anpassung an die Bevölkerungsgröße Chinas x 58

2.341.112 Überschüssige Sterbefälle

846.800 COVID-Todesfälle

1 494 312 Überzählige Todesfälle bei Nicht-Coviden

Geburtenrückgang

% Jährlicher Rückgang

Nov -12,1

Okt. -7,0

Sep. -9,3

Aug. -5,5

Juli. -7.3

Juni. -27.6

Mai. -23.2

April. -8.5

März. -7.5

Feb. -16,4

Jan. +36,8

https://slaynews.com/news/australia-raises-alarm-citizens-dying-incredibly-high-rate/

Australien schlägt Alarm: Unglaublich hohe Sterberate bei Bürgern

Die australischen Behörden schlagen Alarm, da die Zahl der Todesfälle in Australien auf ein "unglaublich hohes" Niveau angestiegen ist.

Australiens oberstes versicherungsmathematisches Gremium fordert die Regierung auf, den Anstieg der Sterbefälle in diesem Jahr dringend zu untersuchen.

Eine Analyse der Daten des Australian Bureau of Statistics (ABS) durch das Actuaries Institute zeigt einen Anstieg der Todesfälle um 13 Prozent im Jahr 2022.

Den Daten zufolge starben allein in den ersten acht Monaten des Jahres 15.400 Menschen zusätzlich.

Die Todesfälle wurden als Nicht-COVID-19-Todesfälle aufgeführt.

Bei einem Drittel dieser zusätzlichen Todesfälle handelt es sich jedoch um Menschen, die nie an Covid erkrankt waren, bestätigten die Versicherungsexperten.

Die Todesfälle durch andere Krankheiten als COVID-19 machten fast die Hälfte aller Todesfälle aus, die sonst für die ersten vier Monate des Jahres zu erwarten gewesen wären, so AFR.

13% ist eine "unglaublich hohe Zahl für die Sterblichkeit", und es ist "nicht klar", was der Grund für den Anstieg ist, sagte Karen Cutter, Sprecherin der COVID-19 Mortalitätsarbeitsgruppe des Instituts.

"Normalerweise schwankt die Sterblichkeitsrate nicht um mehr als 1 bis 2 %, 13 % sind also viel höher als normal", sagte sie.

"Mir ist nichts Vergleichbares in der jüngeren Vergangenheit bekannt, aber ich habe auch nicht in der Vergangenheit nachgeschaut.

"Man spricht davon, dass die Grippesaison 2017 wirklich schlimm war, und die Sterblichkeitsrate lag dort 1 % höher als normal.

"Es ist also weit außerhalb des normalen Bereichs", sagte sie.

Dies geschah, nachdem die jüngsten australischen Sterblichkeitsdaten, die im November veröffentlicht wurden, zeigten, dass es vom 1. Januar bis zum 31. August 128.797 Todesfälle gegeben hatte, was 17 % über dem historischen Durchschnitt lag.

Die Studie der Versicherungsmathematiker ergab, dass die von Ärzten bescheinigten Todesfälle aufgrund von Krebs nahezu den Erwartungen entsprachen, wie dies bisher während der gesamten Pandemie der Fall war.

Die Zahl der Todesfälle aufgrund von Herzkrankheiten, zerebrovaskulären Erkrankungen, Diabetes und Demenz lag jedoch um 5 bis 11 % bzw. insgesamt 1200 höher als vorhergesagt.

Die Zahl der Todesfälle, die auf andere "nicht näher bezeichnete" Krankheiten zurückzuführen sind, lag mit einem Anstieg um 11 Prozent oder 1400 deutlich über den Prognosen und setzt damit den seit April 2021 beobachteten Trend fort.

In der Studie wurde festgestellt, dass es sich hierbei um eine große "Auffangkategorie" handelt und es schwierig ist, den Grund für den starken Anstieg zu ermitteln.

Die australische Regierung sagt jedoch, sie wisse nicht, warum die Zahl der Todesfälle ohne Covid so stark ansteigt.

Der Chief Medical Officer Australiens, Paul Kelly, hat jedoch eine Theorie, die die "unglaublich hohe" Zahl der Todesfälle erklären könnte.

Kelly erklärte kürzlich auf der nationalen Konferenz der AMA, dass die Zahl der Todesfälle seit Anfang 2021 sprunghaft angestiegen sei, weil die Menschen während der Pandemie zu gut geschützt waren.

Er argumentiert, dass die hohe Zahl der Todesfälle jetzt auftritt, weil die Menschen während der Pandemie nicht gestorben sind, weil sie durch die früheren Beschränkungen wie Abriegelung, soziale Distanzierung und Maskierung vor Krankheiten geschützt waren.

Professor Kelly sagte, dass diese Maßnahmen die erwarteten Todesfälle in den ersten beiden Jahren der Pandemie verzögerten und reduzierten.

Kelly beschrieb die Todesfälle als "die Ernte" verzögert, eine Anspielung auf die mittelalterliche Figur des Sensenmannes, die mit Seuchen in Verbindung gebracht wird.

"Die Menschen, die in den letzten zwei Jahren nicht gestorben sind, weil wir keine Grippe hatten, weil wir keine hohen COVID-Raten hatten und aus verschiedenen anderen Gründen, sind jetzt leider in der schwierigen Lage, trotz der hohen Impfrate ein hohes Risiko zu haben, und das ist bei weitem die Mehrheit der Menschen, die sterben", so Professor Kelly.

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Ist schon seit längeren üblich die Dinger überall zu installieren (und dürfte nix mit C-limawandel zu tun haben ) KT

Joe68 @, Dienstag, 13.12.2022, 17:45 vor 533 Tagen @ KiS 2345 Views

igorchudov.substack.com deepl.com-Übersetzung: Kinder und Jugendliche im Visier von Bill Gates' Übung "Catastrophic Contagion"

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Montag, 12.12.2022, 11:01 vor 534 Tagen @ Falkenauge 4597 Views

Kinder und Jugendliche im Visier von Bill Gates' Übung "Catastrophic Contagion"
Erinnern Sie sich an das Ereignis 201 im Jahr 2019 und die Affenpocken-Vorbereitungsübung im Jahr 2021?

von Igor Chudov

Erinnern Sie sich an "Event 201", eine Bereitschaftsübung mit einer Coronavirus-Pandemie, die im Oktober 2019 unter der Schirmherrschaft des Weltwirtschaftsforums und der Bill and Melinda Gates Foundation durchgeführt wurde und an der das chinesische CDC und andere beteiligt waren?

Das Timing war vorzüglich, und die COVID-19-Pandemie begann innerhalb weniger Wochen nach der Übung und verlief genau wie vorhergesagt.

Katastrophische Ansteckung

Beachten Sie, dass Bill Gates am 23. Oktober 2022 eine weitere Übung mit dem treffenden Namen "Catastrophic Contagion" (ich scherze nicht) durchgeführt hat. Bill selbst war anwesend:

[image]

Die "gelernten Lektionen" deuten stark darauf hin, dass man viel stärker gegen "Fehlinformationen" vorgehen muss als während der Covid-Pandemie. Schließlich haben sich die Covid-Skeptiker durchgesetzt, was für Bill Gates NICHT akzeptabel ist. Bill Gates plant also die nächste katastrophale Ansteckungspandemie, bei der jüngere Menschen getötet werden und bei der eine viel stärkere Kontrolle der Fehlinformationen erfolgen wird.

[image]

Das macht doch Sinn, oder? Bill Gates und seine Partner sind sich darüber im Klaren, dass die Covid-Skeptiker den Kampf gewinnen und ganze soziale Netzwerke übernehmen, so dass der Kampf gegen "Fehlinformationen" in Zukunft mit viel schwereren Waffen geführt werden muss.

Hier spricht Bill - eine Aufzeichnung seiner Worte ist nicht verfügbar.

[image]

Bill Gates sagte Affenpocken-Pandemie voraus - auf den Monat genau

Bill Gates ist ein brillanter Mann und ein Visionär. Er hat die unheimliche Fähigkeit, künftige Pandemien vorherzusehen. Er bereitete sich nicht nur mit Event 201 auf die Covid-19-Pandemie vor, sondern führte auch eine "Affenpocken-Vorbereitungsübung" im Jahr 2021 durch, die das Auftreten von Affenpocken auf den Monat genau vorhersagte!

https://igorchudov.substack.com/p/monkeypox-preparedness-exercise-put

Erstaunliches Timing von Bill Gates' BioNTech-Investition

El Gato Malo erinnerte uns auch daran, dass Bill Gates ein brillanter Investor ist: Er kaufte nur zwei Monate vor Ausbruch der Covid-19-Pandemie Anteile an einem kaum bekannten Biotech-Startup BioNTech und machte weit über eine Milliarde Dollar. Zur Erinnerung: BioNTech liefert den Impfstoff Covid von Pfizer - obwohl es vor der Pandemie nie an Impfstoffen gearbeitet hat.

[image]

Der Zeitpunkt seiner Investition zeigt seine beispielhafte Weitsicht! Man muss sich fragen: Was hat Bill gewusst?

Ich empfehle also, genau hinzuhören, wenn Bill Gates eine künftige Pandemie vorhersagt. Er weiß etwas, das uns vielleicht nicht bewusst ist.

Hören Sie sich dieses 19-sekündige Video an, in dem Bill sagt: "Nächstes Mal werden wir aufpassen"!

https://twitter.com/cfw55cja/status/1601859660587597824

Ich bete für die jungen Menschen, die in der Übung "Catastrophic Contagion" bedroht sind, und hoffe, dass sie irgendwie gerettet werden!

Glauben Sie, dass "die nächste Pandemie vor der Tür steht"?

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Anmerkung: Hier noch der Twitterthread von Chudov dazu:

https://nitter.net/TotallyCanc3l3d/status/1602014541482807296#m

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

thewayout.substack.com deepl.com-Übersetzung: Hat die Kommunistische Partei Chinas Einfluss auf ein Schlüsselpapier über Hydroxychlorquin zur Verwendung bei der Frühbehandlung von Covid-19 genommen?

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Montag, 12.12.2022, 11:08 vor 534 Tagen @ Ikonoklast 4098 Views

Hat die Kommunistische Partei Chinas Einfluss auf ein Schlüsselpapier über Hydroxychlorquin zur Verwendung bei der Frühbehandlung von Covid-19 genommen?

von thewayoutsubstack

Das Frühjahr 2020 war eine ereignisreiche Zeit in den Zwillingsstädten Minneapolis und St. Paul, Minnesota. Neben den Ereignissen rund um den Tod von George Floyd wurde eine außerordentlich einflussreiche Studie über das Medikament Hydroxychloroquin (HCQ) zur Behandlung von Covid-19 von einem Team der Universität von Minnesota geleitet.

In der fraglichen Studie heißt es: "Die Teilnehmer wurden im Verhältnis 1:1 nach dem Zufallsprinzip für die Behandlung mit Hydroxychloroquin oder Placebo ausgewählt. Die Rekrutierung begann am 22. März 2020, die Rekrutierung endete am 6. Mai, die Nachbeobachtung endete am 20. Mai, und die endgültigen Krankenhausergebnisse waren am 15. Juni 2020 bekannt." George Floyd starb in Minneapolis, wo die Studie durchgeführt wurde, am 25. Mai 2020, also nach dem Datum der abschließenden Nachbeobachtung der Studie, aber vor dem Datum, für das ein Todesfall hätte erfasst werden können. Im Allgemeinen kann man davon ausgehen, dass der Zeitpunkt und das Zusammentreffen dieser beiden scheinbar nicht zusammenhängenden Ereignisse lediglich ein seltsamer Zufall ist. Es ist jedoch besser, keine Schlüsse zu ziehen, bevor nicht alle Möglichkeiten in Betracht gezogen wurden.

Der Kontext und die Bedeutung der von Forschern der Universität von Minnesota durchgeführten Studien über Hydroxychloroquin lassen sich vielleicht am besten anhand der Kommentare des Yale-Professors für Epidemiologie, Dr. Harvey Risch, in einem von Mark Levin geführten und am 23. August 2020 auf Fox News ausgestrahlten Interview erläutern. Das Video dieses 7-minütigen Interviews ist derzeit verfügbar unter: ( https://www.marklevinshow.com/2020/08/24/renowned-epidemiologist-sees-massive-disinform... )

Levin (Interviewer): Steve Hatfill ist ein erfahrener Virologe, und er schrieb kürzlich: "Es gibt jetzt 53 Studien, die positive Ergebnisse von HCQ bei COVID-Infektionen zeigen. Es gibt 14 globale Studien, die neutrale oder negative Ergebnisse zeigen - und 10 von ihnen betrafen Patienten in sehr späten Stadien von COVID-19, in denen von keinem antiviralen Medikament eine große Wirkung zu erwarten ist. Von den verbleibenden vier Studien stammen zwei von demselben Autor der Universität von Minnesota. Die beiden anderen stammen aus der fehlerhaften Brasil-Studie, die zurückgezogen werden sollte, und aus der gefälschten Lancet-Studie, die zurückgezogen wurde. Was ist hier eigentlich los? ... (Dr. Risch) schreibt unter anderem: "Normalerweise bin ich es gewohnt, für Positionen innerhalb des Mainstreams der Medizin einzutreten, daher war ich verblüfft, dass ich mitten in einer Krise für eine Behandlung kämpfe, die von den Daten voll unterstützt wird, die aber aus Gründen, die nichts mit einem korrekten Verständnis der Wissenschaft zu tun haben, an den Rand gedrängt wurde. Infolgedessen sterben Zehntausende von Patienten mit COVID-19 unnötigerweise. Glücklicherweise lässt sich diese Situation leicht und schnell ändern.

(Als Laie) liest man das und (denkt) 'was um alles in der Welt ist hier los?' Dr. Risch, Sie haben sich all diese Studien angesehen, und was schließen Sie daraus?"

Dr. Harvey Risch: Ich komme zu dem Schluss, dass die Beweise überwältigend sind... (HCQ) hat einen sehr beträchtlichen Nutzen bei der Verringerung des Risikos von Krankenhausaufenthalten oder der Sterblichkeit, und es hat eine massive Desinformationskampagne gegeben, die sich von der Regierung bis zu den Medien erstreckt und diese Botschaft entweder unterdrückt oder mit einer falschen Botschaft kontert. Ich bin kein Experte dafür, warum das so ist, sondern beobachte es nur. Aber ich bin Experte für die Wissenschaft, und ich kann Ihnen sagen, dass die Wissenschaft sehr einseitig ist. Tatsächlich ist die Wissenschaft so einseitig in der Unterstützung dieses Ergebnisses, dass es stärker ist als alles andere, was ich jemals in meiner gesamten Karriere untersucht habe. Die Beweise für den Nutzen von HCQ bei Hochrisikopatienten, die früh und ambulant behandelt werden, sind stärker als alles andere, was ich je untersucht habe.

Levin: Die meisten Studien, die (von den Gegnern der HCQ-Behandlung) zitiert werden, sind Studien, in denen die Patienten nicht frühzeitig mit dem Virus behandelt werden. Ist das richtig?"

Dr. Harvey Risch: Entweder das... oder sie zitieren Studien wie die Boulware-Studien (von der University of Minnesota), die Patienten mit niedrigem Risiko behandeln... (wo es) praktisch keine Patienten gibt, die ins Krankenhaus eingeliefert werden."

(später im Interview)...Levin: "Als Nicht-Experte...ist es für mich unglaublich, dass es mitten in einer Pandemie... diesen Versuch gibt, (HCQ und wo) zu bekämpfen und die Ärzte (die es verschreiben) und die Experten zu vernichten... Jetzt haben die Apotheker Angst, es anzubieten. Und jetzt haben Ärzte Angst, es zu verschreiben, und einige Krankenhäuser wollen es nicht verschreiben. Und das ist auf unglaubliche Weise politisiert worden. Und Sie schreiben hier: "Moment mal. Dieses Medikament könnte Tausende und Abertausende von Leben retten.' Haben Sie jemals so etwas gesehen?"

Dr. Harvey Risch: "Niemals. Niemals - dass wir irgendwie die Politik über die Wissenschaft gestellt haben. Es ist eine absurde Situation, denn die Leute haben dies mit (dem Orwell-Roman) 1984 und dem 'Wahrheitsministerium' verglichen, das einschränkt, was die Leute über objektive Fakten sagen können. "

Bemerkenswert ist, dass der damalige Präsident Trump einen Link zu dem Interview mit Dr. Risch in der Nacht, in der es auf Fox News ausgestrahlt wurde, über Twitter übermittelte.

Im ersten Artikel des TheWayOut-Substacks ( ) wurde die Motivation eines Sponsors der so genannten "Boulware-Studien" (in der Terminologie von Prof. Risch) untersucht. Presseberichten zufolge machte Roblox mit seinem CEO und Gründer David Baszucki Milliardengewinne, nachdem kurz nach der Veröffentlichung der Minnesota-Studie, in der festgestellt wurde, dass es "keine Beweise" für die Wirksamkeit von Hydroxychloroquin gegen Covid-19 gibt, Kinder gesperrt worden waren. Der "Way Out"-Artikel wurde in einer aufgeklärten Diskussion des FTX-Skandals und damit zusammenhängender Themen in einem kürzlich erschienenen "Rounding the Earth"-Substack-Artikel zitiert, der mit der Vermutung schließt, dass eine globale Elite "eine globale digitale Zentralbank einrichten möchte, um die menschliche Rasse zu versklaven, die Bevölkerungen auszumerzen und sie einer genetischen Informationskontrolle zu unterwerfen."

Der "Rounding the Earth"-Artikel wurde in gekürzter Form auch von Zero Hedge wiederveröffentlicht. https://www.zerohedge.com/geopolitical/grand-unified-theory-ftx-disaster#comment-stream

Die Schlussfolgerung der Arbeit von Skipper et al., die als randomisierte kontrollierte Studie (RCT) eingestuft wurde, lautete, dass "Hydroxychloroquin keinen wesentlichen klinischen Nutzen gezeigt hat". Um den übergroßen Einfluss des Artikels zu demonstrieren, wurde diese Schlussfolgerung von Dr. Brett Giroir, dem Koordinator der Coronavirus-Tests der Trump-Administration, in einem Interview bei Meet The Press am 2. August 2020 wiederholt, nur 16 Tage nachdem die Schlussfolgerungen der Studie von Skipper et al. veröffentlicht wurden.

Der Moderator der NBC-Sendung Meet the Press, Chuck Todd, fragte Dr. Giroir, ob Präsident Trumps Eintreten für Hydroxychloroquin eine "Gefahr für die öffentliche Gesundheit" sei. Giroir antwortete: "Zum jetzigen Zeitpunkt gibt es fünf randomisierte kontrollierte Studien, die keinen Nutzen von Hydroxychloroquin zeigen... Es gibt keinen Beweis dafür, dass es (wirksam) ist. Aber auf der anderen Seite haben wir Remdesivir, wir haben Steroide, die die Sterblichkeit um 30 Prozent reduzieren."

Giroir fuhr fort: "(D)ie Beweise zeigen einfach nicht, dass Hydroxychloroquin wirksam ist. Ich denke, wir müssen davon wegkommen und darüber reden, was wirksam ist, sowohl aus der Sicht der öffentlichen Gesundheit als auch aus der Sicht des Gesundheitswesens. (sic) Ich habe Ihnen gesagt: Masken, Menschenansammlungen, Hände waschen, Innenräume meiden. Und was die Behandlung anbelangt, so haben wir wirksame Therapien wie Remdesivir... und einen Impfstoff, der in greifbarer Nähe ist."

(Niederschrift unter https://www.nbcnews.com/meet-the-press/meet-press-august-2-2020-n1235604 )

Angesichts der Kombination der Kommentare von Professor Risch und Dr. Giroir ist klar, dass, wenn die Boulware-Studie zu dem Schluss gekommen wäre, dass HCQ wirksam ist, die Milliardengewinne der großen Pharmaunternehmen aus den Covid-Impfstoffen und den eigenen Medikamenten wie Remdesivir oder Paxlovid wahrscheinlich nie zustande gekommen wären. Dr. Giroir stufte Masken auch als wirksam für die Verbesserung der öffentlichen Gesundheit ein.

Aber was wäre, wenn die Motivation für die Feststellung "kein Beweis" für den Nutzen von Hydroxychloroquin bei der Behandlung von Covid-19 über finanzielle Erwägungen hinausging?

Bedenken Sie, dass einer der vier aufgeführten Projektsponsoren der Boulware-Studien die chinesische Handelskammer von Minnesota (MCCC) war und (siehe

https://covidpep.umn.edu/support

Das Leitbild der MCCC finden Sie hier: "Die Chinesische Handelskammer von Minnesota dient ausschließlich der Verbesserung der Kommunikation und Kooperation zwischen chinesischen Geschäftsinhabern, der Förderung der chinesisch-amerikanischen Geschäftskooperation und -kommunikation und der Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen der MCCC und lokalen Geschäftsorganisationen, relevanten Regierungs- und Bildungseinrichtungen." Beachten Sie die ausdrückliche Erwähnung chinesischer Geschäftsinhaber und nicht chinesisch-amerikanischer Geschäftsinhaber.

Ein weiterer der vier aufgeführten Sponsoren der Boulware-Studien war die Alliance of Minnesota Chinese Organizations (AMCO). Weder MCCC noch AMCO haben in der Vergangenheit medizinische Studien finanziert.

Ein Bericht des Unterausschusses des US-Senats vom November 2019 mit dem Titel "Threats to the U.S. Research Enterprise: China's Talent Recruitment Plans" beschreibt, wie die Kommunistische Partei Chinas (KPCh) die Politik der National Institutes of Health beeinflusst, um einen wirtschaftlichen und militärischen Vorteil zu erlangen. Ein Auszug aus diesem Bericht des US-Senats, der den von der KPCh organisierten Anwerbungsplan "Thousand Talents" beschreibt, lautet

"Die National Institutes of Health ("NIH") investieren jährlich über 31 Milliarden Dollar in die medizinische Forschung durch 50.000 wettbewerbsfähige Zuschüsse für mehr als 300.000 Forscher. Die NIH haben in jüngster Zeit Fälle festgestellt, in denen Mitglieder von Talentrekrutierungsplänen Zuwendungsbetrug begangen und geistiges Kapital und Eigentum transferiert haben. Außerdem wurde ein möglicher bösartiger ausländischer Einfluss auf den Peer-Review-Prozess festgestellt. Die NIH haben versucht, diese Probleme anzugehen, aber es bestehen weiterhin erhebliche Lücken im NIH-Prozess zur Gewährleistung der Integrität von Fördermitteln.... NIH-Beamte sind nach wie vor besorgt, dass Chinas Pläne zur Anwerbung von Talenten weitreichender sind als das, was sie bisher aufgedeckt haben." (p. 3)

https://www.hsgac.senate.gov/imo/media/doc/2019-11-18%20PSI%20Staff%20Report%20-%20Chin...

Obwohl der Schwerpunkt des Berichts auf der Rekrutierung lag, ist das übergreifende Thema, dass die chinesische Regierung die Arbeit der US National Institutes of Health aktiv untergräbt. Ein Beispiel für diese Rolle findet sich in einer unerwarteten Quelle.

AMCO wurde in einem von United Family Medicine am 15. Juni 2020 veröffentlichten Unternehmens-Newsletter erwähnt. In dem Artikel wurde der Konzern für die Bereitstellung von persönlicher Schutzausrüstung (PSA) für die Klinik von United Family Medicine gelobt, die sich zu diesem Zeitpunkt in der West Seventh Street im Sibley Plaza in St. Paul, Minnesota, befand.

https://unitedfamilymedicine.org/residents-effort-leads-to-major-donation-from-mn-chine...

Der vollständige Bericht ist in den folgenden Bildern wiedergegeben:

...

Anmerkung: Mehr Links, Bilder und weitere Beweise im Originallink (Für eine Komplettübersetzung bin ich zu faul [[zwinker]] )

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

60 Tote mehr in Deutschland am Tag!!! Das ist Sprengstoff! oT

stocksorcerer @, Montag, 12.12.2022, 14:09 vor 534 Tagen @ Doomsday 3944 Views

...

Das ist schon wahr, aber diese Statistik lügt nicht!

stocksorcerer @, Montag, 12.12.2022, 15:31 vor 534 Tagen @ Rotti 3861 Views

Es sind - gemäß des gesichteten Zeitraums bei dieser PK halt 60 mehr jeden Tag. Für die jeweiligen 60, die es erwischt, ist es schon tragisch, wenn das nicht nötig gewesen wäre. Was einen ankotzt ist ja vor allem, dass Diejenigen, die dafür zuständig sind und dafür bezahlt werden, diese Dinge auszuwerten, offenbar nichts tun WOLLEN!

Und es ist am Ende natürlich trotzdem eine signifikante Zunahme gemessen an den Vorjahren.

Gruß
stocksorcerer

Täglich ein voll besetzter Reisebus?

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Montag, 12.12.2022, 16:55 vor 534 Tagen @ Rotti 3831 Views

bearbeitet von Otto Lidenbrock, Montag, 12.12.2022, 16:58

Ein sehr bekannter deutscher Politiker hatte 2020 dramatisierend gesagt, dass Corona so wirken würde, als ob täglich ein voll besetztes Flugzeug in Deutschland abstürze.

Analog wäre das jetzt wohl ein voll besetzter Reisebus, auch kein schöner Gedanke!

Der große Unterschied zwischen dem Flugzeug 2020 und dem heutigen Reisebus liegt allerdings darin, dass es 2020 dadurch keine Übersterblichkeit ergeben hatte und nahezu alle Verstorbenen weit über 80 Jahre alt waren.

DAS ist heute anders ...

--
"Eine Gesellschaft befindet sich im vorübergehenden oder finalen Verfall, wenn der gewöhnliche, gesunde Menschenverstand ungewöhnlich wird."

William Keith Chesterton

Dein letzter Satz

Rotti @, Pampa, Montag, 12.12.2022, 18:04 vor 534 Tagen @ Otto Lidenbrock 3730 Views

Ein sehr bekannter deutscher Politiker hatte 2020 dramatisierend gesagt, dass Corona so wirken würde, als ob täglich ein voll besetztes Flugzeug in Deutschland abstürze.

Analog wäre das jetzt wohl ein voll besetzter Reisebus, auch kein schöner Gedanke!

Der große Unterschied zwischen dem Flugzeug 2020 und dem heutigen Reisebus liegt allerdings darin, dass es 2020 dadurch keine Übersterblichkeit ergeben hatte und nahezu alle Verstorbenen weit über 80 Jahre alt waren.

DAS ist heute anders ...

Servus Otto Lidenbrock

Dein letzter Satz ist das Entscheidende. Wie kann ich die Leute erreichen?
Eine gesamte Übersterblichkeit, die eine kleine Stadt umfasst (im Jahr).
Die, die zuviel sterben sind relativ jung.
Aber man kann einfach nicht gegen die Coronaglaubensreligion argumentieren...........
zwecklos.

Mit ratlosen Grüßen
Rotti

--
Ich esse und trinke, also bin ich.

...dass das PEI die Geschichte derart verschleppt hat, lässt ja auch tief blicken

stocksorcerer @, Montag, 12.12.2022, 15:24 vor 534 Tagen @ Ikonoklast 3883 Views

Ich hatte bei der PK mehrmals das Gefühl, in Absurdistan zu sein. Dass man da erst mal viel zu spät agiert und dann nach der Ankündigung mindestens acht Monate lang Däumchen gedreht hat ohne tatsächlich aktiv zu werden, zeigt eigentlich eindeutig, wohin diese Geschichte laufen sollte. Vielleicht gehen ja heute die Anfragen raus, ich glaube aber selbst das nicht. Man wollte die Daten schlichtweg nicht auswerten, obwohl das Gesetz ist. Das ist meine Vermutung.

Dass bei dieser PK offenbar - wie die Nachfrage ergab - keine Vertreter der Öffentlich-Rechtlichen zugegen waren, schlägt dann dem Fass den Boden aus. Bei einem Thema, das in Deutschland so ziemlich JEDEN betrifft, das also vom Gesprächswert und auch vom Servicecharakter für den Zuschauer/Hörer einen sehr hohen Stellenwert haben muss. Da wollte man das Thema offensichtlich einfach bloß bequem durch Gate-Keeping erst gar nicht besetzen, um dann nicht die fehlenden Daten vor einem erstaunten tagesthemen-Publikum erklären zu müssen.

Ein Grund mehr, die Öffentlich-Rechtlichen einzumotten.

Gruß
stocksorcerer

Die vermeidbaren Toten werden billigend in Kauf genommen, da es dabei gute Profite gib

Joe68 @, Montag, 12.12.2022, 16:30 vor 534 Tagen @ stocksorcerer 3641 Views

Die zusätzlichen Toten entsprechen etwa den vermeidbaren Toten durch Krankenhauskeime. Auch hier haben wir, die Wähler und der Souverän in dieser freiheitlich demokratischen Grundordnung, uns daran gewöhnt und wir, d.h. 80% der Wähler, wollen ein weiter so.

Auch sollte der wirtschaftliche Aspekt nicht vernachlässigt werden, die kommenden Boomer dürfen nicht allu lange leben, um die Rentenkassen zu schonen, es müssen weniger Altenheime gebaut werden.

Die Boomer wollten das Leben, und bekommen die Spikes (laut den Experten und BGM Prof. Dr Lauterbach OHNE Nebenwirkungen), haben sogar unterschrieben das alles freiwillig, nach ausführlicher Beratung durch Experten, erfolgt ist. Karma, wie NST immer wieder schreibt.

Zum Thema ... tagesaktuell ....

NST @, Südthailand, Dienstag, 13.12.2022, 03:37 vor 533 Tagen @ Joe68 3527 Views

bearbeitet von NST, Dienstag, 13.12.2022, 04:05


Die Boomer wollten das Leben, und bekommen die Spikes (laut den Experten und BGM Prof. Dr Lauterbach OHNE Nebenwirkungen), haben sogar unterschrieben das alles freiwillig, nach ausführlicher Beratung durch Experten, erfolgt ist. Karma, wie NST immer wieder schreibt.

Ein Vortrag ... ab etwa Minute 5 - in Deutsch .... mit einem ES aus Zürich .... auf der Flucht in TH gelandet, die Freundin brachte sie in diesen Wat .... alles weitere im Vortrag. Die Freundin bittet den Mönch - dass er dem ES die Religion der Thais erklärt .... das ist sinngemäss der Kern der Einleitung. Ich vermute mal das ES lebt vegan ... und die Freundin versteht nicht warum ....

Ich empfehle alles anzuschauen, auch die Einleitung, die überwiegend in Thai abläuft. Relativ fix kommt die Frage - welches Geschlecht bist du? .... diese Szene besonders der Vorauf dazu .... genial ....

"Was du nicht willst das dir man tut...." Dhammavortrag von Ajahn Martin (9/12/22)

Wenn hier jemand glaubt, Mönche bekommen nicht mit was passiert, ja dann lasst euch mal eines besseren belehren. Es wird immer wieder auf die alte Qualität der Deutschen Sprache referenziert .... also vor dem Jahrtausendwechsel ...
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

A Propos

D-Marker @, Dienstag, 13.12.2022, 14:07 vor 533 Tagen @ Joe68 2691 Views

Die vermeidbaren Toten werden billigend in Kauf genommen, da es dabei gute Profite gibt

Im Fernsehen wird derzeit ganz laut darüber diskutiert:

Erbschaftssteuer

Tja, was der Staat von den Lebenden nicht bekommt, holt er sich von den Toten.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Die Kleinen und Privaten werden geschröpft, durch GRÜNE und SPD, so wie damals, mit Hartz4 und Rentenabsenkung kwT

Joe68 @, Dienstag, 13.12.2022, 14:41 vor 533 Tagen @ D-Marker 2470 Views

kwt

Offz. Zahlen NUR der "AOK" Patienten -Wohl 10.000 Tote zu viel, weil dass PEI nicht reagierte!

Lenz-Hannover @, Montag, 12.12.2022, 21:31 vor 534 Tagen @ stocksorcerer 3673 Views

Zuerst Martin Sichert - auch mit Zahlen.

Ab Min. 15 Tom Lausen (30 Min.), danach Fragerunde.
Hier die Daten https://afdbundestag.de/datenauswertung-von-impffolgen/

https://www.youtube.com/watch?v=qfB6ZFUgIEk&t=1s

In den GEZ-Medien heute wohl keine beunruhigenden Nachrichten im GEZ-TV.
Die öffentlich rechtlichen Medien waren NICHT anwesend (wohl alle in Katar, ok, da ist das Wetter besser).

Na da bin ich doch mal auf die Anal-yse der staatlichen "Faktenchecker" gespannt :-) oT

igelei, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Montag, 12.12.2022, 18:38 vor 534 Tagen @ Doomsday 3128 Views

Die Verweigerer der Corona-Spritzen wurden vollständig allein gelassen, beschimpft, defamiert, ausgegrenzt und zum Teil bestraft

mawa99, Montag, 12.12.2022, 13:19 vor 534 Tagen @ Falkenauge 4995 Views

Ein Highlight:

Obdachlose in Berlin durften ohne 3G Nachweis nicht mehr in/auf Bahnsteigen Flucht vor Kälte suchen

Quelle: Berliner Zeitung 8.12.21

[image]

Also erwartet nicht zu viel Mitleid was die Personen betrifft die in alleiniger Entscheidung sich dafür entschieden haben. Medizinische Versorgung? Natürlich. Schadenersatz? Natürlich nicht!

Auch du hattest die Chance auf eine Bratwurst

Joe68 @, Montag, 12.12.2022, 16:42 vor 534 Tagen @ mawa99 4279 Views

Ich durfte vor einem Jahr nicht auf den Weihnachtsmarkt/Gastronomie, es wurde streng kontrolliert, ich musste mir alle paar Tage einen 'Passierschein' abholen, um auf einer mehrtägigen Wanderung in den Unterkünften schlafen zu dürfen. Mental hatte ich mich darauf eingestellt, wie ein Flüchtling, über die grüne Grenze zurück schlagen zu müssen, meine Notdurft habe ich im Wald verrichten müssen da mir das Betreten einer Toilette versagt wurde, und nach 20 Uhr wurde mir ein Ausgangsverbot ausgesprochen. Dabei hatte ich sogar eine Patientenverfügung griffbereit, denn der profit getriebenen Apparatemedizin wollte ich mich, nicht um jeden Preis, aussetzen.

Ich hätte mich lieber selbst mit dem Virus angesteckt als dem Staat und seinen Bütteln nachzugeben, denn für jeden Menschen war bereits im Frühsommer 2020 erkennbar, die angeblichen Corona Toten sind auch damals über 80 Jahre alt gewesen, die Studien zur Impfstoffzulassung sind ein Murks (nicht ohne Grund wollte Pfizer die Unterlagen für Jahrzehnte geheim halten), alternative Methoden wurden per se verteufelt, und der beste Beweis, in Ländern mit weniger Maßnahmen und niedriger Impfquote gabs kein Massensterben.

Und das hätte ich , für eine Bratwurst, ignorieren sollen? Eine Beleidigung für mein Intellekt und die vielen Lehrer, die mir damals, einem Ausländer OHNE demokratischer Mitspracherechte, kritisches , selbstständiges Denken beigebracht haben.

Eine kleine Wortänderung mit viel Wirkung

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Dienstag, 13.12.2022, 17:29 vor 533 Tagen @ mawa99 2707 Views

Wurde man in den ganzen Texten statt "Ungeimpfte", oder "Impfgegner" "Juden" schreiben, wären wir wieder da, wo wir schon einmal waren. Der Vorwurf an die Ahnen ob ihrer Verbrechen ist reine Lüge. "Nie Wieder", dieser Spruch müsste mit lautem Knall platzen.

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Es war wie in "Die Welle", früher das Standardlehrmaterial in Schulen. Ist es das heute noch?

KiS @, CGN, Mittwoch, 14.12.2022, 09:36 vor 532 Tagen @ Rainer 2181 Views

Corona und die Narzissten sind etwas in den Hintergrund gerückt, jetzt ist es Ukraine, obwohl, inzwischen ist auch das weg von Seite 1.
Das eigentlich Ziel, dass die USA gegen Russland kämpfen bis zum letzten Ukrainer, ist nicht aufgegeben.
Egal was, in Deutschland marschieren alle begeistert mit wird und lernen nicht daraus. Kein Trost, dass andere Länder und Völker ebenso merkbefreit sind.
Sparen wir Strom! Sparen wir Gas! Jedes Kilowatt ist eine Patrone mehr für den Friede! Und alle klatschen laut mit.
Warum schicken sie nicht gleich ihre Kinder an die Ostfront? Ebenso wie die mRNA Versuchskanichen sterben sie für einen guten Zweck.

Neueste Meldung, 41.000 Läden sind währen der "schlimmsten Pandemie aller Zeiten" verschwunden, dazu Umsatzeinbussen
https://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/corona-einzelhandel-verliert-41-000-gesch...

Im Einzelhandel mussten während der Coronapandemie deutlich mehr Händler ihre Geschäfte aufgeben als sonst üblich.
»Im Vergleich zu 2019 haben wir rund 41.000 Geschäfte verloren. Filialketten haben teils 30 Prozent ihrer Standorte aufgegeben«
Zum Vergleich: In Vor-Corona-Zeiten gaben bundesweit nur rund 5000 Läden pro Jahr ihre Geschäfte auf.

Kein Mitleid, keine Sekunde lang. Lernen durch Schmerz, nur ohne Lernen.

--
Guter Geschmack ist der Feind der Kreativität
(Pablo Picasso)

Der größte Abfuck an der mRNA ist ja der hier: Sie schafft es in den Zellkern (Nukleus) und wird somit DAUERHAFT ins Erbgut (menschl. DNA) geschrieben

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Montag, 12.12.2022, 14:29 vor 534 Tagen @ Falkenauge 5191 Views

Von den Pharma-Heinis hieß es immer unmöglich. [[wut]]

Früh habe ich darauf hingewiesen, dass es wohl doch möglich ist, da der menschl. Körper die Fähigkeit bestitzt RNA in DNA zu transkripieren.[[sauer]]

https://tkp.at/2022/12/09/die-folgen-der-mrna-impfung-fuer-die-menschliche-dna/

3. „Ein möglicher Mechanismus für die reverse Transkription ist die endogene reverse Transkriptase LINE-1, und die Kernproteinverteilung von LINE-1 wird durch BNT162b2 erhöht.“

Einfach gesagt, Line-1 wird benötigt um in die DNA eingebaut zu werden. Der Impfstoff erhöht die Line-1 Produktion. Der Impfstoff selbst trägt dazu bei, das sich die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass die mRNA in die DNA eingebaut wird. Hier nur in der Leber untersucht, kann aber durchaus überall passieren.

...

6. Und der letzte Punkt, dieser ergibt sich aus der Studie selbst. Damit die mRNA in die DNA eingebaut werden kann, muss diese in den Zellkern gelangen. Denn dort ist die DNA. Dies ist aber etwas, was immer abgestritten wurde! Diese Studie beweist, dass die mRNA überall hingelangen kann. Ganz im Gegensatz zu dem was immer behauptet wurde.

Wie immer sehr technisch, aber sehr gut zum Thema, der 'Genervte Bürger':

Nucleus:

https://nitter.net/AGenervt/search?f=tweets&q=nucleus&since=&until=&near=

Line-1:

https://nitter.net/AGenervt/search?f=tweets&q=line-1&since=&until=&near=

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Es bewegt sich nix, denn 80% aller Politiker sind weiterhin gleichgeschaltet

Joe68 @, Dienstag, 13.12.2022, 14:27 vor 533 Tagen @ Olivia 2836 Views

Kubicki war schon immer gegen die Impfzwangsmaßnahmen, er bleibt sich treu in seiner freiheitlichen und wissenschaftlichen Überzeugung, während 80% der Politiker weiterhin JEDE Wissenschaft ignorieren und auf Anweisungen warten.

Wo sollen denn die ganzen Patholog(inn)en herkommen, die die Obduktion dann auch durchführen?

Mephistopheles, Dienstag, 13.12.2022, 14:49 vor 533 Tagen @ Olivia 2856 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Dienstag, 13.12.2022, 14:52

Hier nur der Link:

https://www.msn.com/de-de/nachrichten/welt/kubicki-fordert-obduktionen-von-kurz-nach-co...

Da müsste man erst mal die Lehrstühle für Pathologie ausbauen, entsprechende Professuren anbieten, dann könnte man vermehrt Vorlesungen in Pathologie anbieten, dann könnte man für die fertigen Mediziner eine Facharztausbildung zum Pathologen anbieten, dann müsste man mit den Krankenkassen oder der Pflegeversicherung eine entsprechende Vergütungsregelung einführen, oder, man schafft gleich, wie bei der Pflege, einen eigenen Versicherungszweig, nämlich Obduktionsversicherung, wo dann Pflichtbeiträge zur Kranken, Pflege- undObduktionsversicherung abgeführt werden.

Dauer ca 20, wenn nicht sogar 40 Jahre.

Oder man führt die Obduktion, wie früher, wieder als Teil des Medizinstudiums ein, wo keiner Mediziner oder Medizinerin werden konnte, ohne als Student jemanden obduziert zu haben.
Hast du deine(n) Arzt(in) jemals gefragt, ob er/sie/es eigentlich auch einmal obduziert hat?

Gruß Mephistopheles

Werbung