Neuralink oder was uns zum Start der vierten industriellen Revolution erwarten wird

Ashitaka @, Samstag, 03.12.2022, 10:52 vor 109 Tagen 4646 Views

bearbeitet von Ashitaka, Samstag, 03.12.2022, 11:00

Hallo Zusammen,

Mark Zuckerberg auf der letzten Connect in 2019: "Lasst mich etwas über die nahe Zukunft verraten. Wir werden in Zukunft die Gedanken unserer Kunden über Brain-Computer-Interfaces (BCI) direkt mit der Technik verschmelzen und sämtliche Eingabe-/Steuerungsgeräte dadurch ersetzen."

Diese Woche war es nun soweit: Neuralink wird in den nächsten 6 Monaten sein BCI erstmals (wer es glaubt wird seelig) an das Gehirn eines Menschen anbinden und will damit die Steuerung eines Smartphones / Computers per Gedankenkraft ermöglichen. Aber das ist nur der Tropfen auf dem heißen Stein.

Ich kann jedem hier nur empfehlen, sich die fast 3 Stunden andauernde Präsentation von Elon Musk anzusehen und sich der alle Grenzen unseres heutigen Daseins aufbrechenden Bedeutung bzw. Potentiale dieser Technologie (jeder mag dies bewerten wie er will) bewusst zu werden.

Im Hintergrund laufen riesige Vorbereitungen der Techbranche.

Immer mal wieder haben wir darüber diskutiert, wie sich unsere Gesellschaft und vor allem das debitistische System durch THE NEXT BIG THING verändern / weiterentwickeln wird.

The 2023 Neuralink Update Is Here!

Die gesamte Präsentation: Neuralink Show and Tell, Fall 2022

Nach WEF-Puppe Klaus Schwab: Diese neuen Technologien und Ansätze werden die physischen, digitalen und biologischen Welten auf solche Weise verschmelzen, dass sich das menschliche Dasein grundlegend verändern wird. Das Ausmaß, in dem diese Veränderungen positiv ausfallen, wird davon abhängen, wie wir die Risiken und Chancen bewältigen, die auf dem Weg dorthin auftreten.

Ein Ytong-Stein der kein Zeitproblem hat

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.

Brain/Computer-Interfaces funktionieren nicht. In den nächsten 20 Jahren wird es kein brauchbares in Richtung Brain-->Computer geben, und in Richtung Computer-->Brain schon gar nicht.

BerndBorchert @, Samstag, 03.12.2022, 12:06 vor 109 Tagen @ Ashitaka 3047 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Samstag, 03.12.2022, 12:24

Der Grund ist einfach:

1. funktionieren Computer und Gehirn vollkommen anders, und 2. weiß man vom Gehirn nicht, wie es funktioniert, d.h. Daten verarbeitet. Die Millionen Mannjahre an weltweiter Hirnforschung haben bislang nur an der Oberfläche gekratzt.

Bernd Borchert

Die richtige Interpretation

Ashitaka @, Samstag, 03.12.2022, 13:22 vor 109 Tagen @ BerndBorchert 3054 Views

Hallo Bernd,

es geht bei dieser Technologie eben nicht darum dieselbe Sprache zu sprechen, sondern wechselseitige Muster/ vor dem Hintergrund physischer und mentaler Phänomene zu interpretieren / kartographieren.

Die Fortschritte sind enorm. Gedanken an Farben, Bewegungen im Gesichtsfeld, dass alles ist bereits seit Jahren sehr fehlerfrei interpretierbar.

Ist es fern, dass der Gedanke an ein grünes Whattsapp-Logo und die willentliche Intensität des Gedanken an eine Person nicht als Frequenzmuster soweit interpretierbar ist, dass das Smartphone den Augenblick deiner Willens-/Umsetzungskraft durch die Schnittstelle erkennt?

Herzlichst,

Ashitaka

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.

Gedankenlesen mittels MRT

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Samstag, 03.12.2022, 21:51 vor 109 Tagen @ Ashitaka 1877 Views

Hallo Ashitaka,

richtig, genau auf diesem Feld wurden in den letzten Jahren enorme Fortschritte erzielt.


es geht bei dieser Technologie eben nicht darum dieselbe Sprache zu sprechen, sondern wechselseitige Muster/ vor dem Hintergrund physischer und mentaler Phänomene zu interpretieren / kartographieren.

Die Fortschritte sind enorm. Gedanken an Farben, Bewegungen im Gesichtsfeld, dass alles ist bereits seit Jahren sehr fehlerfrei interpretierbar.

Beispielsweise:

https://www.aerztezeitung.de/Medizin/Hirnforscher-lesen-mit-funktioneller-MRT-Gedanken-...

Hirnforscher lesen mit funktioneller MRT Gedanken

https://www.spektrum.de/news/ich-sehe-das-was-du-grad-siehst/1123967

Fortschritt beim Gedankenlesen: Allein aus der Hirnaktivität haben Forscher Videos rekonstruiert, die zeigen, was der Proband sah.

Aktuell wird die Gedankenwelt des Menschen auf Gehirnebene entschlüsselt. Anschließend können diese Ergebnisse evtl. (von MRT) auf andere Technologien wie Neuralink portiert werden.

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Gedankenlesen (BCI, Richtung B->C) funktioniert nicht, ebensowenig wie beamen aus Raumschiff Enterprise, oder sich eine Pizza 3D-drucken: das ist Hokuspokus für nerds. owT

BerndBorchert @, Samstag, 03.12.2022, 22:18 vor 109 Tagen @ Ikonoklast 1595 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Samstag, 03.12.2022, 22:23

Besonders die Aussage von John von Neumann ....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 04.12.2022, 07:14 vor 109 Tagen @ BerndBorchert 1752 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 04.12.2022, 07:20

.... war interessant. Auch Billy Boy bekannt als der Virus ... kommt zu Wort ...

zum vergrössern Link unten

[image]
https://share-your-photo.com/img/ecf4809338.png
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

ein etwas kürzeres Video zum selben Thema

Weiner, Samstag, 03.12.2022, 15:07 vor 109 Tagen @ BerndBorchert 2324 Views

interessant vor allem ab min 18ff, besonders 22ff (Nicolelis)

in der "Wissenschaft" sind alle Tore in diesen NeuroPsycho-Bereich hinein längst geöffnet.

das BlaBla von Musk und Zuckerberg dient nur dazu, Geld einzutreiben, eine Industrie daraus zu machen (wobei die Technologie natürlich noch verbessert werden kann) sowie die neuen Potentiale für eine viel umfassendere Kontrolle, Ausbeutung sowie weitere VERDUMMUNG der Menschenmasse zu nutzen, als wir das jetzt schon haben.

ich behaupte im übrigen, dass es "den Gedanken" überhaupt nicht gibt; es gibt nur psychomentale Zustände; man kann meinetwegen (denkerisch) einen Gedankengang entwickeln, ggfs. aufschreiben und dann wieder lesen; dadurch "denkt" man diesen Gedanken aber nicht; was wir als "Denken" bezeichnen, sind nur ganz kurzfristig bestehende Denksprünge (fortlaufende Umlenkungen der Aufmerksamkeit), die in Verbindung mit Gedächtnisfunktionen sowie aufgrund ihrer ständigen Erneuerung uns die Illusion geben, wir hätten einen Gedanken ...

wenn es jemandem gelingt, die oben genannten fortlaufenden Denksprünge zu steuern, zu fokussieren (Konzentration!) und sie von Gedächtnisinhalten fernzuhalten, öffnet sich ihm ein direkter Zugang zur elektromagnetischen Ebene des Lebens; denn jeder der oben genannten Denksprünge ist (von außen gesehen) nichts anderes als ein (nichtlinearer) elektromagnetischer Impuls ...

W.

Der vergessene LINK wird hiermit nachgetragen - sorry!

Weiner, Samstag, 03.12.2022, 16:15 vor 109 Tagen @ Weiner 2007 Views

https://www.youtube.com/watch?v=twgVkmP7v_M

https://www.arte.tv/de/videos/104841-004-A/welche-macht-haben-gedanken/

ARTE Welche Macht haben Gedanken?

wenn es jemandem gelingt, die oben genannten fortlaufenden Denksprünge zu steuern, zu fokussieren (Konzentration!) und sie von Gedächtnisinhalten fernzuhalten, öffnet sich ihm ein direkter Zugang zur elektromagnetischen Ebene des Lebens; denn jeder der oben genannten Denksprünge ist (von außen gesehen) nichts anderes als ein (nichtlinearer) elektromagnetischer Impuls ...

Die Frequenzen dieser Impulse liegen zwischen 1 und 150(?) Hz, also Wellenlänge wie von Erde zu Mond(!). Zumindest in diesem Spektrum sind damit relativ einfach Resonanz- und Interferenzeffekte realisierbar - wenn man sich auf einen resonanten Schwingungskomplex einstellen kann (Telepathie funktioniert zB. sehr gut zwischen Mutter und Kind). Die Frage ist, ob man in höhere Schwingungsebenen sich einklinken kann. Bekanntlich enthalten nichtlineare Impulse aber "Oberwellen". Und man weiß inzwischen, dass über Photonen im Spektralbereich sichtbaren Lichtes eine Kommunikation zwischen Zellen stattfindet (Popp, Biophotonen).

Beeindruckend. Danke für die Links.

Revoluzzer @, Samstag, 03.12.2022, 12:09 vor 109 Tagen @ Ashitaka 2626 Views

Schade, dass wir in D völlig abgehängt sind von diesen und praktisch allen anderen extrem spannenden technologischen Entwicklungen.

Es wird nichts so warm gegessen wie es gekocht wird

Mortimer @, Samstag, 03.12.2022, 13:18 vor 109 Tagen @ Ashitaka 2925 Views

Viel Marketing, viel Theorie, wenig Praxis, kaum Nutzen.

So lassen sich viele der Zukunftstechnologien beschreiben.

Alexa, warum möchte dich keiner Nutzen um Umsatz zu generieren?

Entschuldigung, dass weiß ich leider ich nicht. Aber wusstest du schon, dass du ein neues Bonuspaket buchen kannst? Damit lassen sich....

Alexa gib mir mein Geld zurück!

Rybezahl, Samstag, 03.12.2022, 21:54 vor 109 Tagen @ Mortimer 2052 Views

Von Wegen Lisbeth - Alexa gib mir mein Geld zurück!
https://www.youtube.com/watch?v=1PJvR0qjZIE

Das finde ich auch lustig:
Von Wegen Lisbeth - 30 Segways, ein Ferrari
https://www.youtube.com/watch?v=3BNTn19KoZg

Die 4. industrielle Revolution ist voll der Renner! [[freude]]
Vielleicht schule ich bald noch zum Motivations-Trainer um. Tschaka!
Ach ne, ist mir dann doch irgendwie zu blöd.
Aber wenn ich eine Firma hätte, dann würde ich das machen. Meinen Untergeben immer schön erzählen, wie doll das noch wird.

Aber ehrlich gesagt freue ich mich auf ganz andere Zustände, von denen Schwab und Konsorten (noch) gar keine Ahnung haben.
Diese traurigen Keller-Gestalten.

Gruß!

Machterhaltung

Ostfriese @, Sonntag, 04.12.2022, 08:16 vor 109 Tagen @ Mortimer 1684 Views

Hallo Mortimer

Viel Marketing, viel Theorie, wenig Praxis, kaum Nutzen.

Mit viel Nutzen lässt sich das Brain-Computer-Interfaces (BCI) hervorragend mittels einem Rating- bzw. 'Social Scoring'-System verbinden zwecks Verfeinerung, Festigung und Aufrechterhaltung des Zentralmachtsystems, wie es gerade in China im Zusammenhang mit dem simulierten Protest an den Universitäten gegen die strengen Corona Maßnahmen zu bewundern war.

Ergänzung: Das ALLumfassende "Das Universum wird sich selbst bewusst" aus meinem vorrangehenden Beitrag wirkt ALLüberlagernd, und wird aus sich selbst heraus dafür sorgen,

dass jede unserer Handlungen, Gedanken und Gefühle das Universum mitgestaltet: All dies fügt dem Universum neue Informationen hinzu, es „programmiert das Universum“ und keine Idee, kein Gedanke, keine Liebe geht jemals verloren, sondern lebt fort als Teil des kosmischen Programms.

weil der Mensch kein 'eigenbestimmtes Potenzial' mehr in sich trägt, da sein Potenzial systematisch von einer zentralinstanziellen Ordnung geraubt und neu geordnet wird, und das Zentralmachtsystem keine eigenständige Entität, sondern Simulation ist.

Gruß - Ostfriese

Daseinserhaltung

Mephistopheles @, Datschiburg, Sonntag, 04.12.2022, 15:40 vor 108 Tagen @ Ostfriese 1378 Views

weil der Mensch kein 'eigenbestimmtes Potenzial' mehr in sich trägt, da sein Potenzial systematisch von einer zentralinstanziellen Ordnung geraubt und neu geordnet wird, und das Zentralmachtsystem keine eigenständige Entität, sondern Simulation ist.

Gruß - Ostfriese

Je mehr der Mensch von seinem Potential abgibt, um so weniger ist er in der Lage, für seinen Lebensunterhalt zu sorgen. Er wird immer abhängiger von dem reibungslosen Funktionieren des Machtsystems. Sollte dieses System einmal versagen, wird er schlicht und einfach verhungern wie die Zootiere, wenn einmal die Tore geöffnet und diese in Freiheit gelassen werden.

Daran ändert auch eine, wie auch immer, ausgedehnte Vorsorge nichts, da die überwiedgende Mehrheit derjenigen, die nicht vorgesorgt haben, denjenigen, die vorgesorgt haben, alle Vorräte wegnehmen werden.

Das erklärt auch, warum man bei zusammengebrochenen Zivilisationen zwar immer die Artefakte, weitgehend unbeschädigt, aber niemals potentialberaubte Überlebende vorgefunden hat.

(Das Überlebenspotential des Menschen besteht in seiner Sippe. Als Individuum kann der Mensch nicht überleben. Wird die Sippe zerstört, und das wird sie in der Zivilisation zwangsläufig, dann ist kein Überlebenspotental mehr vorhanden)

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Ich habe auch Allan Kardec gelesen.

Rybezahl, Sonntag, 04.12.2022, 20:57 vor 108 Tagen @ Ostfriese 1251 Views

Hi,

das ist doch auch schon eine Integrationsleistung. Wird aber leider sehr unterschätzt.

Ich glaube diesen ganzen Unsinn nicht. Wieder einmal soll der Übermensch erschaffen werden.

Mit Antenne auf dem Kopf. Und Regenbogen am Arm statt Sonnenkreuz. Klar.

Yuval Harari erzählt das die ganze Zeit.

Ich bin trotzdem guter Dinge. Immer wenn solche Spinner die Welt nach ihren Vorstellungen gestalten wollten - und anschließend scheiterten - brachte dies anschließend nicht weniger, sondern mehr individuelle Freiheit hervor.

Natürlich nur innerhalb des Systems, aber immerhin. Wäre doch schön, wenn dieses Sklavensystem nun sein endgültiges Finale erlebt und für immer von diesem Planeten verschwindet.

Gruß vom
Rybezahl.

Leserzuschrift von Roger Whisky

Langmut @, Sonntag, 04.12.2022, 10:03 vor 108 Tagen @ Ashitaka 1831 Views

bearbeitet von Langmut, Sonntag, 04.12.2022, 10:11

Hallo in die Runde,

folgende Zuschrift möchte ich an die geneigten Leser weiterleiten:

"Für alle, die sich ein bisserl informieren wollen, wie weit die Entwicklung (brain <> computer) fortgeschritten ist, denen seien bspw. die beiden Videos empfohlen. Man bedenke, dass beide Videos mindestens 4 Jahre alt sind und man beachte, in welchem Umfeld die Redner vortragen:

Dr. James Giordano: The Brain is the Battlefield of the Future (67 min.): https://www.youtube.com/watch?v=N02SK9yd60s

Dr. Charles Morgan on Psycho-Neurobiology and War (55 min.): https://www.youtube.com/watch?v=cTtIPBPSv0U

Ach ja, englischsprachig tragen die Redner vor, wer also immer noch nicht Englisch kann, kann seine Lern- und Anpassungsfähigkeiten trainieren und anfangen Englisch zu lernen. Nicht, dass ich Sprachenfetischist wäre, aber wie will jemand halbwegs auf der Höhe der Zeit sein, wenn er nicht in der Lage ist, eine Sprache zu lernen, speziell in diesem Hochtechnologieland BRD. Der Tag hat für alle 24 Stunden, ob man nun seine Zeit damit verbringt hunderte Beiträge (die primär und häufig der Selbstdarstellung dienen) im DGF zu verfassen, oder ..."

(R.W.)

Hat ja gut funktioniert - die Dressur ...

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 04.12.2022, 11:07 vor 108 Tagen @ Langmut 1889 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 04.12.2022, 11:22


Ach ja, englischsprachig tragen die Redner vor, wer also immer noch nicht Englisch kann, kann seine Lern- und Anpassungsfähigkeiten trainieren und anfangen Englisch zu lernen.
(R.W.)

..... Englisch lernen - die Feindsprache oder die Programmiersprache der Sozialsysteme. Diese Sprache, damit fing alles an. Wer dazu gehören will - muss es können. Aber viel wichtiger wäre es zu verstehen, warum es gerade Englisch ist.

Ich kann es auch, musste es lernen, wegen dem Job. Seit ich da raus bin, lass ich es verblassen - nichts wird mehr dafür geopfert, keine Sekunde meiner Restlebenszeit.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

+1

Griba @, Dunkeldeutschland, Sonntag, 04.12.2022, 11:41 vor 108 Tagen @ NST 1608 Views

Wenn du die Wahrheit verbergen oder etwas nicht sagen willst, tu es auf englisch.

--
Beste Grüße

GRIBA

Mit Verlaub.... das ist "Blödsinn". Die Sprache hat DERZEIT eine Qualität wie das Schreiben und das Lesen. Das muss man nicht mögen, aber es ist FAKT.

Olivia @, Sonntag, 04.12.2022, 21:45 vor 108 Tagen @ NST 1314 Views

Wer in irgend einer Form wissenschaftlich arbeiten will, kommt um diese Sprache nicht herum. Keiner, der ein halbwegs anspruchsvolles Fach an der Uni studiert, kommt um diese Sprache herum. Es wird nun mal fast alles in Englisch publiziert.

Und das betrifft nicht nur den wissenschaftlichen Bereich.

Wenn man sich also halbwegs informieren möchte, dann wird man sich mit dieser Sprache auseinander setzen müssen.

Wenn sich das ändert und eine andere Sprache nimmt diesen Platz ein (das ist durchaus möglich), dann wird man sich mit dieser neuen "universellen" Sprache beschäftigen müssen, wenn man "am Ball" belieben wird.

Für ALTE Menschen ist das aber in der Regel nicht mehr erforderlich. In die Kirche gehen oder meditieren, oder Wellness genießen, das können sie auch ohne jegliche Sprachkenntnisse.

Die jungeren Menschen aber, die werden sich damit auseinandersetzen "müssen". Geht natürlich auch ohne. Momentan kann man ja noch Pfandflaschen sammeln und es gibt Hartz IV. Und in anderen Ländern gibt es ein mildes Klima und die Leute kommen auch ohne Behausung zurecht.

Ich gehe mal davon aus, dass es für etliche Menschen erheblich schwieriger sein würde, Chinesisch lernen zu müssen...... jedenfalls was die Sprachfertigkeiten betrifft und das Treffen des "richtigen" Tons. - Aber vlt. kommt das ja auch noch auf uns zu....

Dann werden wir halt Chinesisch lernen, wenn das erforderlich sein sollte, um den Magen voll zu bekommen. Mehr als 30 Tage zu fasten.... das ist nämlich schwierig... nun ja, Jesus soll es 40 Tage geschafft haben....

--
For entertainment purposes only.

Vor etwa 100 Jahren ....

NST ⌂ @, Südthailand, Montag, 05.12.2022, 03:43 vor 108 Tagen @ Olivia 1280 Views

bearbeitet von NST, Montag, 05.12.2022, 04:10

.... war Deutsch die Sprache der Wissenschaft, sehr hart erkämpft mit echtem Wissen, erkämpft von den Religionssprachen wie Latein. Zuvor waren die Priester die alleinigen Herrscher über Bücherwissen.

Wer in irgend einer Form wissenschaftlich arbeiten will, kommt um diese Sprache nicht herum. Keiner, der ein halbwegs anspruchsvolles Fach an der Uni studiert, kommt um diese Sprache herum. Es wird nun mal fast alles in Englisch publiziert.

Und das betrifft nicht nur den wissenschaftlichen Bereich.

Wenn man sich also halbwegs informieren möchte, dann wird man sich mit dieser Sprache auseinander setzen müssen.

Ja, wenn du dich vornehmlich falsch informieren willst, dann ist Englisch ganz klar die beste Sprache - jeder Depp kann sie halbwegs verstehen - und halbwegs ist mehr als genug. Englisch daran erkennt man die Transhumanisten .... das ist ihr Gettoslang. Die Mehrzahl der Gettokinder glauben aber nur, das ist hipp und trendy .... für die Farmbewirtschafter ist es die Arbeits- und Amtssprache.

Wenn sich das ändert und eine andere Sprache nimmt diesen Platz ein (das ist durchaus möglich), dann wird man sich mit dieser neuen "universellen" Sprache beschäftigen müssen, wenn man "am Ball" belieben wird.


Ich gehe mal davon aus, dass es für etliche Menschen erheblich schwieriger sein würde, Chinesisch lernen zu müssen......

Studenten sollten niemals den leichten Weg gehen - studieren ist nicht für die Allgemeinheit bestimmt - wenn jeder studieren kann - haben wir Zustände wie heute.

Seit das sich geändert hat, haben wir eine andere Form der Wissenschaft - die Konsens Wissenschaften, nenn ich sie einfach mal.

Wie echte Wissenschaft funktioniert - ist Jahrtausende bekannt und dokumentiert. Man muss nur wissen wo was zu finden ist und erkennen in welche Richtung es zielt.

[image]
[image]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Ja, vor 100 Jahren und vor noch längerer Zeit waren es andere Sprachen..... und irgendwann werden es wieder andere Sprachen sein....

Olivia @, Montag, 05.12.2022, 16:47 vor 107 Tagen @ NST 1099 Views

Zur Zeit ist es aber Englisch..... und nicht Thai oder sonst etwas.

Und wenn du alles, was an wissenschaftlichen Arbeiten derzeit publiziert wird, über einen Kamm scherst, dann wirst du wohl auch deinen eigenen Anforderungen nicht gerecht.

Nicht jeder ist ausschließlich auf die Philosophie/Religion des Ostens gepolt. Aber jeder hat die Freiheit, zu glauben, was er mag und für richtig hält. Der eine hält Christus für real und der andere Buddha oder was sonst auch noch immer und der nächste dann Allah und was es sonst noch alles an Konzepten gibt.

WISSEN tun wir nichts...... DAS zumindest sollen wir wissen.

Ansonsten soll jeder mit seinem GLAUBEN selig werden. Das ist ja wohl das Wichtigste.... zumindest solange er/sie andere nicht schädigt.

--
For entertainment purposes only.

Warum immer alles komplizierter machen als es ist ....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 06.12.2022, 04:24 vor 107 Tagen @ Olivia 1123 Views

bearbeitet von NST, Dienstag, 06.12.2022, 04:51

Zur Zeit ist es aber Englisch.....

In der Zeit als entsprechende grundlegende Kulturleistungen erbracht wurden, dominierten immer bestimmte Sprachen, die genau dazu passten:

In Indien z.B Pali, Sanskrit

Im römischen Reich dominierte Latein neben Griechisch - der Antike.

Ich bin kein Fachmann in Bezug auf Sprachen - aber eines ist offensichtlich: mit neuen Techniken und Ideen ändern die Sprachen oder müssen neue erfunden werden.

Bsp. - Computersprachen - die neueste Generation innerhalb der Sprachenfamilien. Die verändern sich auch heute noch - ständig werden sie optimiert.

Gemeinhin kann man aber folgendes sehen - mit offenen Augen: Sprachen haben spezielle Anwendungsformen ... je nach Anforderungen unterscheiden sie sich.

Das gemeine Volk - die 80%, die beherrschen immer nur das Kauderwelsch Niveau, egal in welchem Segment sie sich bewegen.

Die Eliten egal in welchem Land - sind spezialisiert auf bestimmte Bereiche und beherrschen die jeweilige Sprache voll umfänglich.

Noch mal zurück zum Englisch - dem Kauderwelsch Englisch und dem fachbezogenen Englisch. Die Idee der/des Eugenik/Transhumanismus ist im englischen Sprachraum entstanden. Die kauderwelsch Sprechenden 80% ... interessiert das überhaupt nicht. Die Elite kennt sich - und zelebriert das öffentlich.

Deutsch und Pali - sind sich offenbar sehr ähnlich, hab ich gelesen - wer in diesen Sprachen denkt, verfolgt ähnliche Muster. Die Meister ihres Fachs ... Goethe, Schopenhauer ...., die klaren Denker der Wissenschaften vor hundert Jahren, .... etc. - Vergleich: heutige neugesamtdeutsche Eliten - Barebock Deutsch, Aldeer ich fick deine Mudda ....

Computersprachen, dort ist die Basis immer Englisch. Das war damals schon bei Bosch der Standard - Dokumentation und Programmcode Englisch. Selbst auf PLC Anlagen von Siemens. In Deutsch gab es das auch - aber nur gegen Aufpreis.

[image]

So passt das alles zusammen - überhaupt nicht kompliziert und hat mit Glauben rein gar nichts am Hut.
Gruss

PS: Wie hängt das mit dem Buddhismus zusammen - das ist auch ganz einfach: in den überlieferten Texten - die Beschreibung des Menschen übertragen in die heutige Zeit - mit den entsprechenden Begriffen, die es damals nicht gab - ergibt: die Beschreibung eines Bioroboters - auf Basis der DNA - und wie die Software funktioniert - das Denken u. was uns als Bewusstsein bekannt ist. Alles wie bei jedem Computer vergänglich - das was offenbar bleibt ist nur das Karma :-P -- und das interessiert @Weiner wie ich kürzlich lass, überhaupt nicht, es passt nicht in sein Konzept. [[top]]

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Seltsam

FOX-NEWS @, fair and balanced, Dienstag, 06.12.2022, 06:21 vor 107 Tagen @ NST 1064 Views

Warum immer alles komplizierter machen als es ist ....

So so ... [[zwinker]]

Ich bin kein Fachmann in Bezug auf Sprachen ...

Dafür bist Du aber verdammt meinungstark auf dem Gebiet unterwegs.

Z.B. Computersprachen. Was bringt es Dir, wenn bestimmte Wörter (Englisch) durch deutsche ersetzt werden? Hier folgt nämlich die Form der Funktion (Darstellung der Algorithmen) und bestimmt die Syntax. Datenstrukturen und die Mathematik sind kultur- und sprachübergreifend gleich, auch wenn manche Spinner sich an antirassistischer Mathematik versuchen.

[[euklid]]

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Normal müsste es wie folgt heissen ...

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 06.12.2022, 13:49 vor 106 Tagen @ FOX-NEWS 1019 Views


Z.B. Computersprachen. Was bringt es Dir, wenn bestimmte Wörter (Englisch) durch deutsche ersetzt werden?

... wenn bestimmte Wörter (Deutsch) durch englische ersetzt werden ... jetzt bist du wieder daran ... Meinungstärke ist gefragt ... [[euklid]]

Wer war denn gleich wieder laut Wiki der Erbauer des ersten Computers - und komm mir jetzt nicht mit dem Argument, der lief noch ohne Software ... [[la-ola]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Interessanter Hinweis

Gebennehmer @, Dienstag, 06.12.2022, 21:56 vor 106 Tagen @ NST 1036 Views

bearbeitet von Gebennehmer, Dienstag, 06.12.2022, 22:53

Deutsch und Pali - sind sich offenbar sehr ähnlich, hab ich gelesen

Hallo,

es heißt ja nicht umsonst: Indo-Germanische Sprachen.
Dass das alte Sanskrit und die europäischen Sprachen irgendwann tatsächlich einmal eine gemeinsame Wurzel gehabt haben müssen, erkennt man immer wieder mal daran, dass manche Wörter ziemlich ähnlich klingen in diesen Sprachen.
Z.B. das Wort Yoga (Sanskrit) heißt wörtlich auf deutsch: Nein, nicht „Einheit“ oder „Unity“ wie immer behauptet, sondern:
Joch. (Auf Englisch: Yoke).
Schon recht ähnlich, finde ich.
Oder griechisch: pente/penta (=Fünf, wie in Pentagon, Pentagramm) auf Sanskrit: pancha (wie in Pancha-Bhuta, die Fünf Elemente).
Oder latein: septe(m) (sieben) auf Sanskrit: sapta ( wie in Sapta-Rishis, Sieben weise Männer).
Oder Sanskrit: Ved-anta, auf deutsch wörtlich: Wissen(s)-Ende.
Oder Sanskrit: A-dwaita, auf deutsch: Nicht-Zweiheit.
usw. usf.

Wenn ich zuviel Geld und Zeit hätte, würde ich Sanskrit lernen...:-P

Gruß

Zum Sanskrit-Lernen benötigst du kein Geld, sondern Interesse und Zeitprioritäten. oT

Olivia @, Donnerstag, 08.12.2022, 12:20 vor 104 Tagen @ Gebennehmer 818 Views

.....

--
For entertainment purposes only.

@NST es ist nicht kompliziert. DU machst es kompliziert. Dein religiöser Glaube ist in Ordnung. Aber ein bißchen viel, wenn du sie ständig heraushängen läßt.

Olivia @, Donnerstag, 08.12.2022, 12:32 vor 104 Tagen @ NST 851 Views

Du mußt nicht versuchen, jeden davon zu überzeugen, dass du in deiner Religion der Weisheit letzten Schluß gefunden hast. Wenn du der Überzeugung bist, dann genieße es und missioniere nicht.

Ich bin heilfroh, dass wir nicht auch noch einen missionsbereiten Anhänger Allahs oder einen überzeugungswilligen Zeugen Jehovas oder einen missionarischen Christen oder einen überzeugungswilligen Juden oder einen überzeugungswilligen Hindu oder einen überzeugungswilligen Orthodoxen oder oder oder oder....

Sie ALLE glauben an die einzig mögliche Wahrheit und Richtigkeit ihrer Religion. DAS ist in Ordnung. Aber wenn es zu oft aufgetragen wird, dann nervt es und verhindert jegliche weitere Diskussion.

Es nervt auch, wenn Menschen, die sich NIE in irgend einer Form mit wissenschaftlichem Arbeiten beschäftigt haben, ihre Weisheiten über den Sinn und Unsinn wissenschaftlicher Forschung von sich geben. Lebenserfahrung von unterschiedlichen Menschen ist interessant..... ABER: die Menschen haben sehr unterschiedliche Lebensläufe und sehr unterschiedliche Lebenserfahrungen..... selbst wenn sie im gleichen Umfeld gelebt haben sollten..... Gestatte also jedem, aus seinen eigenen Erfahrungen auch seine eigenen Lehren zu ziehen.

Ja, ich bin schon still. Muss es ja nicht lesen.

--
For entertainment purposes only.

Ich glaube gar nichts ...

NST ⌂ @, Südthailand, Donnerstag, 08.12.2022, 13:38 vor 104 Tagen @ Olivia 856 Views

bearbeitet von NST, Donnerstag, 08.12.2022, 13:42

Du mußt nicht versuchen, jeden davon zu überzeugen, dass du in deiner Religion der Weisheit letzten Schluß gefunden hast.

.... schon gar keiner Religion. Seit dem 14 Lj. gehöre ich keiner Religion an. Das was mich am Buddhismus interessiert, ist das, was ich selbst überprüfen kann.

Ich bin da noch nicht sehr weit, aber immer hart an den Fakten - den selbst überprüften. Und nur so geht es weiter .... überprüfen, praktizieren.

Oft arbeite ich auch nur mit Vermutungen - das geht aber klar aus dem Kontext hervor.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Es gab viele lingua franca in der Geschichte

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 05.12.2022, 06:30 vor 108 Tagen @ NST 1160 Views

1. Akkadisch
2. Latein
3. Englisch

Deine Ablehung hat wohl eher persönliche Grunde ... vielleicht Sprachlernschwäche? [[zwinker]]

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Hab euch doch schon vor mehr als 10 Jahren prognostiziert...

sensortimecom ⌂ @, Sonntag, 04.12.2022, 21:18 vor 108 Tagen @ Ashitaka 1512 Views

...dass man ins GEHIRN wird rein gehen müssen - will man noch was echt "Innovatives" (vor allem aber Patentierbares und Monopolisierbares!) auf die Beine stellen...

Der übrige technologische Ofen ist so gut wie aus, das Patentwesen ist es auch.

Ich such mir in den nächsten Tagen meine alten Postings zu diesem Thema hier heraus. Bitte Geduld.

Ich gebe zu Bedenken

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Montag, 05.12.2022, 01:02 vor 108 Tagen @ sensortimecom 1351 Views

Der Mensch ist an der Biologie bis heute gnadenlos gescheitert. Beispiel gefällig:

Jede Zelle kann rückgeführt werden zur Stammzelle. Alle Insekten, die sich verpuppen (Schmetterlinge z.B) können das.

Warum kann man dann nicht beim Menschen das Verfahren anwenden und z.B. bei Blasenkrebs eine neue Blase wachsen lassen, nachdem die krebsverseuchte entfernt wurde?

Warum wird eine riesige zahnmedizinische Mechanik mit Implantaten erdacht und ausgeführt, wenn man doch einfach das körpereigene Programm zur Erzeugung eines Zahnes starten könnte.

Ich will es mal so ausdrücken. Wir amüsieren uns über die Medizin vor 500 Jahren. Genau so wird man sich über unsere Medizin in 500 Jahren amüsieren.

Im Lauf der Jahre ist meine Achtung vor der Medizin immer mehr gesunken. Aber nur vor den Gauklern. Nicht vor den Knochenflickern. Die leisten eine echte Arbeit und haben mich schon einmal vor dem Ableben bewahrt.

Die Biologie ist kein kompliziertes, sondern ein komplexes System. Wer den Unterschied nicht kennt, tut sich schwer. Nur soviel. Ein kompliziertes System ist linear. Ein komplexes System ist irrational. Beliebig kleine Änderungen, können beliebig große Auswirkungen haben.

Zur Zukunft:
Ich hatte ein altes Hobby Heft von 1957 mit Zukunftsprognosen (leider ist es verlorengegangen). Keine der Prognosen ist eingetreten und auf die Idee eines Internets ist keiner der Zukunftsforscher gekommen. Siedlungen auf anderen Planeten haben die damals alle vorausgesagt. Als Kind habe ich öfters gelesen, dass auf der Venus gigantische Regenwälder wuchsen in denen Dinosaurier herumlaufen.

Viel wichtiger sind Dinge, über die man sich freuen kann. Mit einen Fernglas ist es mir gelungen 4 der Jupitermonde zu sehen (Gutes Fernglas und aufgelegt). Ich habe die Venus als Sichel gesehen. Dazu Saturn und Merkur. Mein Traum ist ein Fernrohr, mit dem ich die Saturnringe erahnen könnte.

Rainer

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Die Biologie wird total unterschätzt

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 05.12.2022, 06:51 vor 108 Tagen @ Rainer 1348 Views

Da kann man nicht nur entdecken (und zwar noch verdammt viel in der vorhandenen Natur), sondern auch das Feld der möglichen Erfindungen ist schier unbegrenzt. Die klassischen Materialwissenschaften sind ein Vogelschiß dagegen.

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Werbung