BlackRock

Weiner, Dienstag, 22.11.2022, 17:35 vor 7 Tagen 4931 Views

Guten Abend!

Corbett hat eine dreiteilige Serie über den Vermögensverwalter. Zwei Teile sind bislang erschienen und liegen nun in deutscher Übersetzung vor:

https://uncutnews.ch/the-corbett-report-wie-blackrock-die-welt-eroberte-teil-1/

Das ist zunächst eine allgemeine Geschichte der Firma bis ins Jahr 2019, die hier auf dem Forum in Grundzügen wohl schon bekannt ist (kann also eigentlich übersprungen werden).

https://uncutnews.ch/the-corbett-report-wie-blackrock-die-welt-eroberte-teil-2/

Hier wird eine Aktion von Larry Fink im August 2019 beschrieben, mit der der zweiteilige Geldkreislauf, den wir bislang kennen, durchbrochen wurde: Zentralbanken können jetzt direkt Geld in die Wirtschaft pumpen, wobei gewisse Zielvorgaben gesetzt und auch kontrolliert werden sollen.

Teil 3 steht noch aus

Thematisch mit den beiden obigen Artikeln verbunden, nämlich die Zielvorgaben betreffend, ist die folgende Analyse:

https://uncutnews.ch/wie-der-blackrock-investmentfonds-die-globale-energiekrise-ausloeste/

Engdahl beschreibt hier, wie die Pläne von Larry Fink gemäß seinem Brief vom Januar 2020 aussehen: Going Green. Wer "nachhaltig" investiert, bekommt Geld ...

Tatsächlich hat man dann aber doch die Corona-Krise benutzt, um die erste Pumpwelle in die Wirtschaft hinein zu bringen - natürlich nicht in die Wirtschaft allgemein sondern in bestimmte Branchen hinein (Pharma und Gesundheitssystem sowie Überwachungs-IT, immer auch mit Blick auf Aktienkurse u.ä.).

Die ersten Manöver in 2019 (Kürzung der Investitionen im CO2-Sektor), also noch vor der vollen Entfaltung von CORONA, haben aber bereits ausgereicht, um die Energiepreise in die Höhe zu treiben. Entspricht einer zweiten Erdölkrise wie in den 1970er Jahren, diesmal fließt aber ein deutlicher Teil der Gewinne direkt in amerikanische Kassen (vor allem aus Westeuropa heraus).

Fink ist seit 2019 nun auch im Vorstand des WEF-Stiftungsrates. Im folgenden Video beleuchtet Wolff die Biographie von Schwab bzw. dessen Lebenswerk, das in der Koordination und Ausrichtung internationaler Politik besteht.

https://www.youtube.com/watch?v=vOtzJg7_yTA

Es fällt der Satz, dass Schwab aufgrund seiner Verbindungen den Ukrainekrieg hätte verhindern können (ist übertrieben und eigentlich falsch, aber in Bezug auf die Herstellung eines Gesprächskanals ist es sicher richtig gewesen). Ich spekuliere, dass Schwab das aber gar nicht gewollt hat, weil er wußte, dass die Sanktionenen gegen Russland (die kommen würden und bereits vor Beginn des Krieges angedacht worden waren) die Energiekostenkrise verschärfen würden.

Die Mechanik des Resets besteht darin, uns u.a. die Energie abzudrehen bzw. zu verteueren. Das Chaos, das daraufhin sich entwickeln kann, wird man wahrscheinlich versuchen zu regulieren, indem ein kontrollierbares digitales Geld eingeführt wird (um auch beim Endverbraucher eine gewisse Steuerung zu haben, vor allem aber im Mittelstand bei der Kreditvergabe).

Ich glaube nicht, dass es funktionieren wird. Man hat dann aber immer noch die Option, den Krieg auszuweiten. Das muss nicht direkt in der Ukraine und anliegenden Ländern geschehen. Ich rechne jetzt erst einmal mit einem Ausbau der US-Kontrolle über Nordafrika und am Horn - um im Krisenfall den Chinesen den Zugang nach Europa erschweren zu können und um militärische Stützpunkte an der Südflanke Europas bzw. im Mittelmeerraum zu bekommen. Das Spiel, das gerade vorbereitet wird, ist ein ganz großes wieder ...

Das Lesen der verlinkten Artikel kostet Zeit, ein Video ohnehin, aber es handelt sich hier um wichtige Prozesse, so dass ich mich getraue, das hier beizutragen.

W.

Danke für die Links und auch für Deine Zusammenfassung. oT

Olivia @, Dienstag, 22.11.2022, 19:50 vor 7 Tagen @ Weiner 1292 Views

.......

--
For entertainment purposes only.

Gute Recherche. Ein Satz dazu von mir

helmut-1 @, Siebenbürgen, Dienstag, 22.11.2022, 20:58 vor 6 Tagen @ Weiner 2030 Views

Das Wesentliche geht ja aus den links hervor. Aber Deine Schlussfolgerung sehe ich anders.

Du schreibst:

Man hat dann aber immer noch die Option, den Krieg auszuweiten. Das muss nicht direkt in der Ukraine und anliegenden Ländern geschehen. Ich rechne jetzt erst einmal mit einem Ausbau der US-Kontrolle über Nordafrika und am Horn - um im Krisenfall den Chinesen den Zugang nach Europa erschweren zu können und um militärische Stützpunkte an der Südflanke Europas bzw. im Mittelmeerraum zu bekommen.

Aufgrund der aktuellen Vorgänge in den USA (ich habe vorhin gerade einen Artikel dazu geschrieben) wird es wohl keine Ausweitung irgendeines Krieges geben. Denn im Weißen Haus ist mittlerweile die Kacke am Dampfen.

Ausweitung Krieg: ich denke nicht in Monaten sondern in Jahren (ca. 3-5) (kwT).

Weiner, Dienstag, 22.11.2022, 23:44 vor 6 Tagen @ helmut-1 1543 Views

Der Westen muss dann massiv in Produktionskapazitäten investieren, um mit Russland gleichzuziehen.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 23.11.2022, 02:38 vor 6 Tagen @ Weiner 1601 Views

Die Praxis in der UKR zeigt nämlich, daß hier gewaltige Defizite bestehen. Für die deutsche Industrie hätte das ein Riesengeschäft werden können, hätte man noch die billige Energie ... Hätte, hätte, Fahradkette. :-P

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Zu Black Rock ...

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 23.11.2022, 02:58 vor 6 Tagen @ Weiner 1771 Views

.... das Buch von Heike Buchter .... aus 2015 ..... schon eine halbe Ewigkeit her

BlackRock : Eine heimliche Weltmacht greift nach unserem Geld

Was heisst hier unser Geld -- wir haben es ja nicht gedruckt ... jederzeit kann die Wertbeständigkeit widerrufen oder langsam aufgelöst werden. Das sollte man immer im Hinterkopf haben.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

The Future Of Warfare: LANIUS

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Mittwoch, 23.11.2022, 07:20 vor 6 Tagen @ Weiner 1585 Views

bearbeitet von Ikonoklast, Mittwoch, 23.11.2022, 07:40

Der Krieg so wie wir in kannten hat nun endgültig sein Gesicht geändert. In Zukunft wird die (bessere) KI und die überlegenere Informationstechnologie (Daten!) über Sieg oder Niederlage entscheiden.

Das Kriegsgerät wird auch im zivilen Umfeld zum Einsatz kommen. Wenn ich raten müsste dürfte hier sogar der Hauptfokus liegen.[[zwinker]]

Einen Vorgeschmack darauf bietet dieses Herstellervideo einer KI-Aufklärungs- und Explosionsdrone:

https://piped.kavin.rocks/watch?v=4McPHBQ9pNw

LANIUS ist eine hochmanövrierfähige und vielseitige Drohnenmunition, die für Kurzstreckeneinsätze im städtischen Umfeld konzipiert ist. Das System kann autonom Gebäude und interessante Punkte auf mögliche Bedrohungen auskundschaften und kartieren, sie erkennen, klassifizieren und mit den Legion-X-Lösungen von Elbit Systems synchronisieren. LANIUS kann tödliche oder nicht-tödliche Nutzlasten tragen und ist in der Lage, ein breites Spektrum an Einsatzprofilen für Spezialkräfte, Militär, Strafverfolgung und HLS zu erfüllen.

"Die Technik hat alles ruiniert. Sogar den Krieg." - Dieses Zitat wird Ernst Jünger zugeschrieben.

Musik zum Thema - Sabaton - The Future Of Warfare:

Wie die Technik die Kriegsführung im WK I für immer verändert hat.

https://piped.kavin.rocks/watch?v=t8qJi7HURFA

The spell has been broken
A new way to wage war has come
The future of warfare
For all to be seen, 1918

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

Chirurgie ist kontrollierte Brutalität

Weiner, Mittwoch, 23.11.2022, 17:56 vor 6 Tagen @ Ikonoklast 829 Views

Ein gewisses Ausmaß an Zerstörung scheint gewissen Leuten nötig zu sein, um eine (globale) Neuorganisation beginnen zu können. Das ist der Sinn des Krieges in der gegenwärtigen Epoche, in der es eigentlich (theoretisch ...) keine Feinde mehr geben bräuchte *), die sich bekämpfen müssten.

Auf Deutsch: wir haben heute alle Instrumente der Organisation und Technik, um ein einigermaßen bequemes, friedliches und 'zivilisiertes' Leben für 10 Mia. Menschen auf diesem Planeten zu arrangieren.

Diese Instrumente wurden aber mit Hilfe eines Prozesses geschaffen (Kapitalismus, Industrie, Naturwissenschaften, Gemeinschaftszerstörungen etc.), der nun lebensbedrohend ist.

Die existentielle Frage der Gegenwart ist: wie kann man diesen Panzer anhalten und von Kanonenrohr auf Pflugschar umbauen?

Manche denken eben, dass das nicht anders geht, als durch bewußte Zerstörung, Sand im Getriebe und schließlich totalitäre Kontrolle.

Wir müssten uns selbst kontrollieren - oder wir werden eben von außen kontrolliert - und bezahlen auch noch die Kontrolleure für ihr Kontrollieren ...

Wer bessere Vorschläge für die oben genannte Umrüstung machen kann, möge das bitte schnellstens tun!

von Weizsäcker hat vor ein paar Jahren bei der Körberstiftung das Dilemma mal offen ausgesprochen. Siehe hier ab Minute 2:00

https://www.youtube.com/watch?v=_pT0fKHUNDU

In dem Vortrag, den ich in Antwort auf @Olivia eingestellt habe, findet sich ab Minute 52 ebenfalls einen Beschreibung, wie die Entwicklung enden könnte.

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=625158

Oder man verfolge die Geschichte der Meuterei auf der Bounty bis an ihr Ende:

https://www.aranui.com/de/blog/pitcairn-inseln-alles-uber-die-meuterei-auf-der-bounty/

https://www.welt.de/reise/Fern/article153966685/Ein-Paradies-mit-duesterer-Vergangenhei...

Danke für Deine Beiträge, Ikonoklast!

W.

*) es gibt noch ein weiteres, hierher verknüpftes Problemfeld, nämlich dass unter soundsoviel Geborenenen immer ein bestimmter Prozentsatz an so genannten 'Kriminellen und Psychopathen' sich findet. Die stören dann die 'gute' Organisation. Hier müssen Gemeinschaften oder Gesellschaften ein spezielles Immunsystem entwickeln, um diese Störer zu identifizieren und schonend zu deaktivieren. Ist ein kompliziertes Thema, denn wer sagt uns, was kriminell und psychopathisch ist ...

Da du hier nicht alles verfolgst ...

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 23.11.2022, 05:35 vor 6 Tagen @ Weiner 1727 Views

bearbeitet von NST, Mittwoch, 23.11.2022, 05:55

Fink ist seit 2019 nun auch im Vorstand des WEF-Stiftungsrates. Im folgenden Video beleuchtet Wolff die Biographie von Schwab bzw. dessen Lebenswerk, das in der Koordination und Ausrichtung internationaler Politik besteht.

https://www.youtube.com/watch?v=vOtzJg7_yTA

..... schau dir bitte meinen Beitrag zum Umfeld von Wolff an. Ich habe nicht wirklich tief geschürft ... weil das überhaupt nicht mein Kernthema ist.

https://dasgelbeforum.net/index.php?mode=thread&id=622825#p622825

Ich bin mir inzwischen sicher, ich habe zu keinem Zeitpunkt direkt mit K. Krieger kommuniziert .... was man aber zu ihrer Webseite sagen kann, zeigt das Impressum.

Das Thema BlackRock - der Kaninchenbau ist noch tiefer, als wir hier alle ermessen können. Was uns hier - aus meiner Sicht, zum Fressen hingeworfen wird, ist Müll. Die wichtigen/wertvollen Bestandteile sind daraus längst entfernt. Künstlich aufgefrischt mit Aromen, also Dollars etc. ähnlich wie bei Hunde und Katzenfutter - werden unsere Sensoren hinters Licht geführt. Katzen würden Whiskas kaufen ..... genau [[top]]
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Ja!

Weiner, Mittwoch, 23.11.2022, 12:48 vor 6 Tagen @ NST 933 Views

Danke, NST, ich weiß schon, was Du meinst (und kenne weitere Hintergründe). Ich lese auch die World Socialist Web Site (wsws.org) - und bin trotzdem kein Trotzkist/Kommunist. LG,W.

Welteroberungsphantastenphantasien

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 23.11.2022, 08:04 vor 6 Tagen @ Weiner 1518 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 23.11.2022, 08:27

Guten Abend!

Corbett hat eine dreiteilige Serie über den Vermögensverwalter. Zwei Teile sind bislang erschienen und liegen nun in deutscher Übersetzung vor:

https://uncutnews.ch/the-corbett-report-wie-blackrock-die-welt-eroberte-teil-1/

Das ist zunächst eine allgemeine Geschichte der Firma bis ins Jahr 2019, die hier auf dem Forum in Grundzügen wohl schon bekannt ist (kann also eigentlich übersprungen werden).

https://uncutnews.ch/the-corbett-report-wie-blackrock-die-welt-eroberte-teil-2/

Stalin war ein schlaues Kerlchen. Da muss ich doch als erstes fragen:
Wie viele Divisionen hat Blackrock zur Eroberung der Welt?

Hier wird eine Aktion von Larry Fink im August 2019 beschrieben, mit der der zweiteilige Geldkreislauf, den wir bislang kennen, durchbrochen wurde: Zentralbanken können jetzt direkt Geld in die Wirtschaft pumpen, wobei gewisse Zielvorgaben gesetzt und auch kontrolliert werden sollen.

Ein Link ist an sich kein Argument, sondern höchstens ein Beispiel zu einem Argument. Der Txt muss aus sich heraus verständlich sein, auch ohne den Link.

Da würde ich doch gerne wissen, wie das vor sich gehen soll, dass die Zentralbanken direkt Geld in die Wirtschaft pumpen. Das wäre immerhin ganz neu, wenn die Wirtschaft an Geld käme, ohne sich zu verschulden. Klingt wie die beste aller denkbaren Welten [[lach]], in der man durch Investitonen, also Geldausgeben, reich wird.
Nur eine kurze Frage: Wieso wirtschaftet die Wirtschaft dann überhaupt noch, wenn die Fed sowieso Geld in sie pumpt?


Teil 3 steht noch aus

Thematisch mit den beiden obigen Artikeln verbunden, nämlich die Zielvorgaben betreffend, ist die folgende Analyse:

https://uncutnews.ch/wie-der-blackrock-investmentfonds-die-globale-energiekrise-ausloeste/

Gibt es zu dem Beispiel vielleicht auch ein Argument?

Engdahl beschreibt hier, wie die Pläne von Larry Fink gemäß seinem Brief vom Januar 2020 aussehen: Going Green. Wer "nachhaltig" investiert, bekommt Geld ...

Tatsächlich hat man dann aber doch die Corona-Krise benutzt, um die erste Pumpwelle in die Wirtschaft hinein zu bringen - natürlich nicht in die Wirtschaft allgemein sondern in bestimmte Branchen hinein (Pharma und Gesundheitssystem sowie Überwachungs-IT, immer auch mit Blick auf Aktienkurse u.ä.).

Geld für Pharma und Gesundheitssystem und Überwachung ist Geldvernichtung.

Mir ist immer noch unklar, wie Pharma und Gesundheitssystem und Überwachung zu Geld kommen, ohne sich zu verschulden. Das geht auch aus deinem Text nicht hervor. Außerdem suche ich noch immer die Divisionen und die Navy bon Glackrock. Hat Blackrock auch Flugzeutgträger, die sie welktweit zum Einsatz bringen?


Die ersten Manöver in 2019 (Kürzung der Investitionen im CO2-Sektor), also noch vor der vollen Entfaltung von CORONA, haben aber bereits ausgereicht, um die Energiepreise in die Höhe zu treiben. Entspricht einer zweiten Erdölkrise wie in den 1970er Jahren, diesmal fließt aber ein deutlicher Teil der Gewinne direkt in amerikanische Kassen (vor allem aus Westeuropa heraus).

Investitionen sind keine Rendite. Seit wann geht es im Kapitalismus um Investitonen? Es scheint, due verwexelst das mit einem Ponzischeme.

Fink ist seit 2019 nun auch im Vorstand des WEF-Stiftungsrates. Im folgenden Video beleuchtet Wolff die Biographie von Schwab bzw. dessen Lebenswerk, das in der Koordination und Ausrichtung internationaler Politik besteht.

https://www.youtube.com/watch?v=vOtzJg7_yTA

Es fällt der Satz, dass Schwab aufgrund seiner Verbindungen den Ukrainekrieg hätte verhindern können (ist übertrieben und eigentlich falsch, aber in Bezug auf die Herstellung eines Gesprächskanals ist es sicher richtig gewesen). Ich spekuliere, dass Schwab das aber gar nicht gewollt hat, weil er wußte, dass die Sanktionenen gegen Russland (die kommen würden und bereits vor Beginn des Krieges angedacht worden waren) die Energiekostenkrise verschärfen würden.

Was hat das jetzt mit Blackrock zu tun? Außer natürlich mit der besten aller Welten, in der es nur noch um die Kosten geht und die Rendite total vernachlässigt werden kann. [[euklid]]


Die Mechanik des Resets besteht darin, uns u.a. die Energie abzudrehen bzw. zu verteueren. Das Chaos, das daraufhin sich entwickeln kann, wird man wahrscheinlich versuchen zu regulieren, indem ein kontrollierbares digitales Geld eingeführt wird (um auch beim Endverbraucher eine gewisse Steuerung zu haben, vor allem aber im Mittelstand bei der Kreditvergabe).

Im Chaos verschwinden alle Machtsysteme. Geniale Idee!

Ich glaube nicht, dass es funktionieren wird. Man hat dann aber immer noch die Option, den Krieg auszuweiten. Das muss nicht direkt in der Ukraine und anliegenden Ländern geschehen. Ich rechne jetzt erst einmal mit einem Ausbau der US-Kontrolle über Nordafrika und am Horn - um im Krisenfall den Chinesen den Zugang nach Europa erschweren zu können und um militärische Stützpunkte an der Südflanke Europas bzw. im Mittelmeerraum zu bekommen. Das Spiel, das gerade vorbereitet wird, ist ein ganz großes wieder ...

Ich glaube auch nicht, das es funktionieren wird. Ich glaube nicht einmal, dass die Planer so planen, wie du dir das vorstellst. [[freude]]

Das Lesen der verlinkten Artikel kostet Zeit, ein Video ohnehin, aber es handelt sich hier um wichtige Prozesse, so dass ich mich getraue, das hier beizutragen.

W.

Wenn die Argumente nicht im Text stehen, dann kann man sich die Links sparen. Ich habe noch immer nicht die Divisionen von Blackrock und deren Flugzeugträger gefunden. [[sauer]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Larry Fink und Blackrock haben heute die Rolle von Jakob Fugger. (mT)

DT @, Mittwoch, 23.11.2022, 08:58 vor 6 Tagen @ Mephistopheles 1299 Views

Larry Fink und Blackrock haben 8 Billionen Dollar unter ihrer Kontrolle. Deutschlands gesamtes BSP ist nur 5 Billionen Dollar.

Jakob Fugger hat ebenfalls die Kriege von Maximilian I (Habsburg) und Karl V (Habsburg) finanziert.

"Mit seiner Unterstützung für das Haus Habsburg beeinflusste der Augsburger Bankier die europäische Politik. Er finanzierte den Aufstieg Kaiser Maximilians I. sowie maßgeblich die Wahl dessen Enkels, des spanischen Königs Karl zum römisch-deutschen König. Jakob Fugger finanzierte auch die Eheschließungen mit dem Haus der Jagiellonen (Wiener Hochzeit 1515), die in der Folge die Königreiche Böhmen und Ungarn für das Haus Habsburg sicherten. Er half zudem, Kriege und militärische Feldzüge zu finanzieren. Dazu zählen der „Schweizerkrieg“ von 1499, der zwischen dem Schwäbischen Bund und der schweizerischen Eidgenossenschaft ausgetragen wurde, und die Kriege, die Maximilian I. gegen Frankreich und Venedig führte.[2] Während des Deutschen Bauernkriegs (1524/1525) stand er auf der Seite der Fürsten, die den Aufstand blutig niederschlugen.[3]"

https://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Fugger

"Jakob Fuggers Vermögen erreichte in heutiger Kaufkraft hochgerechnet etwa 400 Milliarden Dollar oder gut zwei Prozent des europäischen Bruttoinlandsprodukts seiner Zeit,[6] was ihm zu dem Beinamen „der Reiche“ verhalf."

Im verlinkten Text stand das bissele anders. Da hieß es, die FED pumpte Geld; während Jakob Fugger sein eigenes Geld verwendete

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 23.11.2022, 09:38 vor 6 Tagen @ DT 1012 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 23.11.2022, 09:45

https://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_Fugger

"Jakob Fuggers Vermögen erreichte in heutiger Kaufkraft hochgerechnet etwa 400 Milliarden Dollar oder gut zwei Prozent des europäischen Bruttoinlandsprodukts seiner Zeit,[6] was ihm zu dem Beinamen „der Reiche“ verhalf."

Jakob Fugger bekam von den Habsburgern für seine sozialen Dienste, die er ihnen leistete, natürlich auch was dafür, nämlich die Schürfrechte. Traditionell gehörte alles, wie heute auch, was unter der Erde liegt, also die Bodenschätze, dem Kaiser. Und der vergab die Schürfrechte für Silber aus dem Joachimsthal an Jakob Fugger, aus denen der den Joachimsthaler machte, der dann später zum Thaler und noch später zum Dollar wurde. Außerdem hatte er sich eine Innovation im Bergbau gekauft, also das Know-How, womit der Ertrag der Bergbauunternehmen durch Investitionen verdoppelt wurde. Von seinem Geld kaufte er die ganzen kleinen Krauter, die da auf eigene Rechnung schürften und alle unter Kapitalknappheit litten, auf, investierte mal kräftig in neue Maschinen und von dem Ertrag der Innovation wurde er reich.

Mir unbekannt, dass Blackrock die FED aufgekauft hätte; obwohl, das wäre schon ein Ding! [[lach]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Das mit den Minen ist korrekt. (mT)

DT @, Mittwoch, 23.11.2022, 10:01 vor 6 Tagen @ Mephistopheles 1193 Views

Das schlage ich ja schon seit Jahren vor, daß die EZB zur Ausgleich der 1.3 Bio EUR Target II Salden einfach die Schürfrechte an den italienischen/spanischen/frz Autobahnen, Flughäfen, Bahnen, etc. an uns überschreibt. Die EZB (somit der deutsche Steuerknecht) hat schließlich auch die Dutzenden von Mrd Schulden der frz Bahn für den TGV übernommen.

Irgendwann müssen die Kredite auch einmal fällig gestellt werden. Gerne dürfen die Spanier auch an Deutschland die ganzen Grundstücke und Immos an der Costa Blanca und Costa del Sol überschreiben.

Fugger & Geld als Quittung für eine niemals zu erbringende Steuer

Ostfriese @, Mittwoch, 23.11.2022, 12:37 vor 6 Tagen @ DT 952 Views

Das schlage ich ja schon seit Jahren vor, daß die EZB zur Ausgleich der 1.3 Bio. EUR Target II Salden einfach die Schürfrechte an den italienischen/spanischen/frz. Autobahnen, Flughäfen, Bahnen, etc. an uns überschreibt. Die EZB (somit der deutsche Steuerknecht) hat schließlich auch die Dutzenden von Mrd. Schulden der frz. Bahn für den TGV übernommen.

wird aus der globalen Entwicklung des Geldsystems selbst nicht möglich sein. Die ZMS hängen heute nicht mehr von einzelnen Personen und Gruppen ab: Die Systemeigenschaft 'Geld' ist keine Naturalie, kein Edelmetall, kein Geldschein und kein Bit. Die Geldversorgung hängt heute nur von den zukünftigen zeitabhängigen Erwartungen ab.

Das Vermögen der Fugger entstand aus Kreditgeschäften und nicht aus normaler Geschäftstätigkeit, wie Paul C. Martin ausführlich in https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=97729 darlegt:

Was ist reich? Fugger-Etüden und interessante Einblicke, historisch & aktuell

Danach war das Vermögen auf 2.032.652 fl. angewachsen. In den 17 Jahren seines Wirkens hatte Jakob Fugger einen Gewinn von 927 % gemacht, im Jahresdurchschnitt 54,5 %.

Solche Margen sind im normalen Geschäft ganz unmöglich; sie entstanden ausschließlich aus Kreditgeschäften mit diversen Kronen (Staaten), woraus sich nebenbei ergibt, dass der in der Geschichte immer wieder beobachtete hohe Zinssatz nichts anderes war als ein Vorgriff kriegsführender Potentaten auf entsprechende Beuten.

Heute sind es Vorgriffe auf künftige Enteignungen (= Steuern) der Bürger selbst, die nur den Nachteil haben, niemals einkommen zu können.


Im Sinne der debitistischen Erkenntnisse kann 'einkommen' auch durch 'ankommen' ersetzt werden, wie dottore in https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/forum_entry.php?id=281047 zeigt:

Re: Trostlose Theorien und Frage an Dottore

So ist das heutige Geld nicht nur eine Quittung für eine noch nicht erbrachte Steuer, sondern für eine niemals zu erbringende Steuer. Der Betrug liegt nicht im Geld oder Geldmaterial, sondern im unerfüllbaren Zahlungsversprechen des Staates – egal auf welches Geld oder Geldmaterial es lautet.…

Wir leben nun mal in der Welt, in der wir leben. Und wer das System durchschaut hat, kann durchaus seinen Nutzen ziehen. Das ist doch Trost genug. Je tiefer das Staatssystem in die ihm vorgezeichnete ausweglose Lage gerät, umso hektischer wird es um sich schlagen.

Gruß - Ostfriese

Ein wesentlicher Unterschied dürfte sein, dass Fugger Geld verlieh (Fremdkapital), während Blackrock mit Geld Anteile kauft (Eigenkapital). owT

BerndBorchert @, Donnerstag, 24.11.2022, 08:26 vor 5 Tagen @ DT 415 Views

Auch der Teufel hat manchmal recht. ;-)

nereus @, Mittwoch, 23.11.2022, 09:40 vor 6 Tagen @ Mephistopheles 1388 Views

Hallo Meph!

Als ich vom Geld pumpen las, war ich schon gewillt in die Tastatur zu greifen, aber Du hast das bereits erledigt.

Du schreibst: Da würde ich doch gerne wissen, wie das vor sich gehen soll, dass die Zentralbanken direkt Geld in die Wirtschaft pumpen. Das wäre immerhin ganz neu, wenn die Wirtschaft an Geld käme, ohne sich zu verschulden.

Genau das wüßte ich auch gerne, denn in diesem Fall bin ich Hardcore-Debitist, was sonst eher weniger der Fall ist. [[freude]]

Doch man kann sich das auch selbst beantworten.
Manchmal gibt es noch brauchbare Infos im Medien-Bordell, siehe hier (schon etwas älter):

Blackrock finanziert den deutschen Mittelstand

Private Kreditfonds sind in der Unternehmensfinanzierung auf dem Vormarsch. Der Boom ruft mittlerweile auch die internationalen Aufseher auf den Plan.

Der Finanzkonzern Blackrock ist vor allem als weltweit führender Vermögensverwalter bekannt. Weniger verbreitet dürfte dagegen sein wachsendes Finanzierungsgeschäft im deutschen Mittelstand sein. Im Bereich „Private Debt“ hat das Geldhaus europaweit vier Milliarden Dollar eingesammelt. Das sind Kreditfonds, die anstelle von Banken Fremdkapital für die Unternehmensfinanzierung bereitstellen.

3,5 Milliarden hat Blackrock bereits von den vier Milliarden investiert – dem deutschen Mittelstand wurden dabei 1,3 Milliarden Dollar für Übernahme- und Wachstumsfinanzierungen zur Verfügung gestellt.
Dabei wurde beispielsweise der Ausbau des Glasfasernetzes, das Wachstum von Softwareunternehmen, der Rückbau von Kernkraftwerken und die Wartung von Windrädern finanziert.

Quelle: https://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends/private-kreditfonds-blackr...

Also, alles wie gehabt.

mfG
nereus

Neu ist das zwar nicht; trotzdem eine Neuerung

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 23.11.2022, 10:00 vor 6 Tagen @ nereus 1073 Views

3,5 Milliarden hat Blackrock bereits von den vier Milliarden investiert – dem deutschen Mittelstand wurden dabei 1,3 Milliarden Dollar für Übernahme- und Wachstumsfinanzierungen zur Verfügung gestellt.
Dabei wurde beispielsweise der Ausbau des Glasfasernetzes, das Wachstum von Softwareunternehmen, der Rückbau von Kernkraftwerken und die Wartung von Windrädern finanziert. [/i]

Quelle: https://www.handelsblatt.com/finanzen/anlagestrategie/trends/private-kreditfonds-blackr...

Also, alles wie gehabt.


Stimmt; alles andere als neu, dass die Juden den deutschen Mittelstand finanzieren. Trotzdem eine Neuerung; früher machten sie das mit ihrem eigenen Geld, jetzt bei Blackrock aber mit dem Geld ihrer Anleger :-)

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Endstufe: CBDCs an CO2-Konto gekoppelt / Cyberpoligon als Beschleuniger zur Einführung?

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Mittwoch, 23.11.2022, 18:53 vor 6 Tagen @ Martin 678 Views

Ich vermute die Globalisten wollen/benötigen keine Banken mehr, denn mit den CBDCs halten sie das Tool für die ultimative Kontrolle in Händen. Diese werden direkt von der Zentralbank ausgegebe und jeder Bürger bekommt dort sein Konto. Eine Geldschöpfung über Kredit bei der lokalen Geschäftsbank ist dann nicht mehr möglich. Das neue "Geld" kann mit einem Verfallsdatum versehen werden, bis wann es verkonsumiert werden kann, es können Kontingente für bestimmte Warenkategorien hinterlegt werden:

30 CBDC-Coins für Fleisch im Monat
500 CBDC-Coins für lecker Bugz-HappiHappi im Monat

und noch viele andere Sachen lassen sich damit bewerkstelligen. Nicht zu vergessen, die allumfassende Transparenz, die mit ihrer Einführung einhergehen würde.

Cyberpoligon steht ja auch noch aus, wäre doch praktisch wenn "russische" oder "chinesische" Hacker (welches Narrativ man halt gerade dringender benötigt :-P ) mit einem Cyberangriff das ganze Banken- und damit Zahlungssstem lahmlegen würde. Die BuBa hortet gerade wegen "Blackoutgefahr" mehr Bargeld. Koinzidenz? [[zwinker]]

Das Naheliegenste wäre natürlich für den Schutz der Bürger (und freilich nur für diesen [[euklid]] ) die total ultra sicheren CBDCs einzuführen. Ist ja für alle nur das Beste. Und da man schließlich nur das Beste für das Klima möchte, kommen sie gleich gekoppelt an das persönliche CO2-Konto. Mehr C02 gibt's für erfolgreiches Arschkriechen und der erfolgreichen Teilnahme beim Wokenessrosenkranz, das neueste Cyborgimplantat usw. [[top]]

Ahhh und natürlich für jede zusätzliche mRNA-Spritze, ganz wichtig, die schont das Klima ganz besonders dolle! [[top]]

--
Grüße

---
Welcome to an age of "Scorched Earth Erotica"
[image]

<= gegenstandslose Polemik ...

Beo2 @, NRW Witten, Mittwoch, 23.11.2022, 10:54 vor 6 Tagen @ Mephistopheles 1073 Views

bearbeitet von Beo2, Mittwoch, 23.11.2022, 11:23

Hier wird eine Aktion von Larry Fink im August 2019 beschrieben, mit der der zweiteilige Geldkreislauf, den wir bislang kennen, durchbrochen wurde: Zentralbanken können jetzt direkt Geld in die Wirtschaft pumpen, wobei gewisse Zielvorgaben gesetzt und auch kontrolliert werden sollen.


Da würde ich doch gerne wissen, wie das vor sich gehen soll, dass die Zentralbanken direkt Geld in die Wirtschaft pumpen.

Darüber wurde offensichtlich nichts Genaues ausgesagt, da möglicherweise (bei der Zielgruppe) als Bekannt vorausgesetzt. Falls noch nicht Bekannt, so sollte eine Rückfrage an den Verfasser des Artikels gerichtet oder eine andere Sachlektüre zur Hilfe genommen werden. Das ist das eine ...

Das andere ist: Mit dem Begriff "Wirtschaft" ist auch nichts darüber ausgesagt, um welchen Sektor der Wirtschaft es sich handeln solle : Es gibt nämlich die sog. (private) Finanzwirtschaft (wo auch die Geschäftsbanken dazu gehören) und die sog. (private) Real- oder Produktivwirtschaft. Außerdem kann auch noch der Staat als der "3. Sektor" angeführt werden = immerhin der größte Arbeitgeber, Konsument und Investor im ganzen Lande.

Drittens, die BuBa bzw. die EZB vergibt nicht nur Kredite, gegen Sicherheiten und vornehmlich an Geschäftsbanken, sondern tätigt auch Direktkäufe an den diversen Handelsbörsen und anderswo : wo sie nämlich Devisen (Fremdwährungen), Staatsanleihen diverser Länder, Edelmetalle, und anderes mehr gerne einkauft (und wieder verkauft).

Und viertens, die EZB kann durchaus beschließen, auch direkt in die Real-/Produktivwirtschaft "Kredite zu pumpen", sofern dort Nachfrage besteht : Die Unternehmen können ja mit ihrem EK für die Tilgung haften. Zum anderen könnte die EZB auch Unternehmensanleihen direkt an den Börsen zum Tageskurs einkaufen. Und auch Aktienkäufe von privaten Unternehmen durch die EZB sind denkbar.

All diese Dinge werden sicherlich im Direktorium der EZB zumindest diskutiert.

Das wäre immerhin ganz neu, wenn die Wirtschaft an Geld käme, ohne sich zu verschulden.

Dieses "ohne sich zu verschulden" hast DU dazu gedichtet : Es steht in dem Artikel nicht drin.

Klingt wie die beste aller denkbaren Welten [[lach]], in der man durch Investitionen, also Geldausgeben, reich wird. Nur eine kurze Frage: Wieso wirtschaftet die Wirtschaft dann überhaupt noch, wenn die Fed sowieso Geld in sie pumpt?

Deine Ausführungen sind somit irreführend, rein polemisch, und außerdem gegenstandslos.

Mit Gruß, Beo2

+ https://www.boerse-stuttgart.de/de-de/produkte/anleihen/government-bonds/
ZITAT: "An der Börse Stuttgart finden Sie ein breites Spektrum an Staatsanleihen, die Sie börsentäglich flexibel zwischen 8 und 18 Uhr kaufen und verkaufen können. Bei uns können Sie nicht nur die Mindeststückelung oder ein Vielfaches davon handeln, sondern Ihr Ordervolumen auch in kleinen Schritten anpassen."

Die Divisionen von BlackRock sind, ...

Weiner, Mittwoch, 23.11.2022, 12:33 vor 6 Tagen @ Mephistopheles 1473 Views

werter Mephisto, das Pentagon, das US-Militär, die NATO-Streitkräfte, die CIA, die Israel Defence Force, um nur ein paar wenige zu nennen (an deren Zulieferern Blackrock außerdem beteiligt ist). Die Fanfaren von Blackrock sind Thomson & Reuters und die Medienkonzerne (an denen Blackrock zudem beteiligt ist). Und das Büro des Generalstabes befindet sich in den Hinterzimmern von Davos, Basel, Jackson Hole etc. - die restlichen Analogien kannst Du Dir selbst ausmalen.

Und was ist Blackrock? Nur eine Fassade, hinter der sich die EIGENTÜMER verstecken - und es sich bequem machen. BlackRock ist ein Dienstleister ...

Wenn ich sage "Geld pumpen", dann ist das zwar flapsig, aber ich denke, dass hier im Forum jeder die korrekten Mechanismen [und deren debitistische Interpretionen!] kennt. Blackrock hat durchaus Buchhalter. Sehr kreative sogar ...

Der noch offene Artikel von Corbett (Teil 3) soll das Informationsmanagmentsystem von Blackrock behandeln. Solange ALADIN (inklusive einer Reihe von Clearinghäusern, Börsen, Banken und Sicherungskopien) nicht genauso diskret gesprengt worden ist wie Nordstream 2 plus 0.5, hat der wahre Krieg noch gar nicht begonnen.

Mir ist immer noch unklar, wie Pharma und Gesundheitssystem und Überwachung zu Geld kommen, ohne sich zu verschulden.

Womit haben Lauterbach & Leyen ihre Spritzen bezahlt?

W.

Nein, das sind deine Windmühlenflügel

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 23.11.2022, 19:03 vor 6 Tagen @ Weiner 734 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 23.11.2022, 19:07

werter Mephisto, das Pentagon, das US-Militär, die NATO-Streitkräfte, die CIA, die Israel Defence Force, um nur ein paar wenige zu nennen (an deren Zulieferern Blackrock außerdem beteiligt ist). Die Fanfaren von Blackrock sind Thomson & Reuters und die Medienkonzerne (an denen Blackrock zudem beteiligt ist). Und das Büro des Generalstabes befindet sich in den Hinterzimmern von Davos, Basel, Jackson Hole etc. - die restlichen Analogien kannst Du Dir selbst ausmalen.

Und was ist Blackrock? Nur eine Fassade, hinter der sich die EIGENTÜMER verstecken - und es sich bequem machen. BlackRock ist ein Dienstleister ...

Zur Verdeutlichung: Don Quijote, der Ritter von der traurigen Gestalt, war, wie du, der felsenfesten Überzeugung, anzureiten gegen fürchterliche Riesen, die das Land bedrohten und die Bevölkerung um ihre Ruhe brachten, während alle anderen sahen, dass er gegen Windmühlenflügel anritt, sein Kampf also sinnlos und er gar nicht in der Lage war, etwas auszurichten. Außer sich selbst zu schaden.

Genau diese Metapher passt sehrt gut zu deinem Kampf gegen Blackrock, du Ritter von der....

Wenn ich sage "Geld pumpen", dann ist das zwar flapsig, aber ich denke, dass hier im Forum jeder die korrekten Mechanismen [und deren debitistische Interpretionen!] kennt. Blackrock hat durchaus Buchhalter. Sehr kreative sogar ...

Der noch offene Artikel von Corbett (Teil 3) soll das Informationsmanagmentsystem von Blackrock behandeln. Solange ALADIN (inklusive einer Reihe von Clearinghäusern, Börsen, Banken und Sicherungskopien) nicht genauso diskret gesprengt worden ist wie Nordstream 2 plus 0.5, hat der wahre Krieg noch gar nicht begonnen.

Mir ist immer noch unklar, wie Pharma und Gesundheitssystem und Überwachung zu Geld kommen, ohne sich zu verschulden.


Womit haben Lauterbach & Leyen ihre Spritzen bezahlt?

Mit Schulden.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Cervantes "gegen Windmühlen kämpfen" vs. Dostojewski “den Elefanten im Raum nicht sehen"

BerndBorchert @, Donnerstag, 24.11.2022, 12:12 vor 5 Tagen @ Mephistopheles 555 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Donnerstag, 24.11.2022, 12:17

Bildet sich @Weiner Blackrock als eine monströse Bedrohung für die Menschheit nur ein, oder hat er Recht und Du siehst die offensichtliche Gefahr nicht?

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Der_Elefant_im_Raum

Natürlich sind Windmühlen eine monströse Gefahr für die Menschheit

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 24.11.2022, 15:03 vor 5 Tagen @ BerndBorchert 576 Views

Bildet sich @Weiner Blackrock als eine monströse Bedrohung für die Menschheit nur ein, oder hat er Recht und Du siehst die offensichtliche Gefahr nicht?

...wie man bereits seit Jahrhunderten an den tausenden von Singvögeln sehen kann, die jedes Jahr von ihnen geschreddert werden;

Es geht nur darum, dass die Mittel, die der Riter von der traurigen Gestalt gegen diese Riesen zur Anwendung brachte, nicht nur total ungeeignet waren, sondern ihn selber auch in Gefahr brachten.
Wenn dieser tapfere Ritter auf gemahlene Körner verzichtet und diese ungemahlen verzehrt hätte, dann hätte er diese Windmühlen wohl mehr in Bedrängnis gebracht.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Werbung