Politische Veränderungen werden kommen (müssen).

nereus @, Donnerstag, 28.07.2022, 11:44 vor 16 Tagen 6246 Views

Bei Zerohedge macht man sich Gedanken darüber, wie es mit Europa weitergeht.
Und diese Gedanken erscheinen schlüssig als auch die daraus folgenden Konsequenzen.

Wenn die Chaos-Truppe in Berlin nicht anfängt zu handeln, wird sie verschwinden.
Entweder freiwillig oder mit Gewalt.
Eine Bleibemöglichkeit gibt es aber auch.

Wie ist die Lage?

Abgesehen von den Schäden in der Ukraine hat der Krieg auch im übrigen Europa erhebliche Opfer gefordert, da der Kontinent seine wettbewerbsfähigsten Energielieferungen verliert, was den Produktionsvorsprung der Region gefährdet und eine Inflationswelle beschleunigt, die durch höhere Energiekosten das Wohlergehen der Bevölkerung im kommenden Winter stark beeinträchtigen wird.

Quelle: https://www.zerohedge.com/geopolitical/ukraine-losing-war-and-so-europe

Offensichtlich war die europäische Führung nicht in der Lage, die wahren wirtschaftlichen Folgen des gegen Russland entfesselten Wirtschaftskriegs in Europa und darüber hinaus vorherzusehen.
Eine Erklärung für die Kühnheit und das Selbstvertrauen, mit denen die Europäer zu Beginn des Krieges gegen Russland auftraten, war die feste Überzeugung, dass die Kombination aus antirussischen Sanktionen und militärischer Unterstützung für die Ukraine zu einer erheblichen Schwächung der politischen, sozialen und militärischen Stellung Russlands und damit zu seiner Niederlage führen würde.

Das wissen wir und über die Gründe kann man stundenlange Debatten führen, z.B. notorische Dummheit, Davos-Plan der De-Karbonisierung, Heimtücke der Amis gegen Europa, verdeckte Logenstrategie usw. oder von allem etwas – quasi Leipziger Allerlei)

Wie ist nun der Stand der Dinge?

In der Zwischenzeit sind die politischen Auswirkungen bereits spürbar, wobei die Premierminister Großbritanniens und Italiens die sichtbarsten Opfer der innenpolitischen Ereignisse sind, die durch ihre eigenen russischen Sanktionen ausgelöst wurden.
Noch wichtiger ist, dass die verbleibende europäische Führung (angeführt von von der Leyen, Macron und Scholz) offenbar nicht bereit ist, ihren Kurs zu ändern, ohne ihre Glaubwürdigkeit zu verlieren.

Das kann nicht lange gut gehen.

Der Kern der gegenwärtigen Probleme Europas ist seine Unfähigkeit, seine wirtschaftlichen und sicherheitspolitischen Interessen mit genügend Autonomie in Einklang zu bringen, um seine eigenen Interessen wahrnehmen zu können. Sie hat ihre Wurzeln in der Architektur nach dem Zweiten Weltkrieg und in den Folgen des Zusammenbruchs der Sowjetunion.
In Bezug auf die Ukraine manifestierte sie sich in der Unfähigkeit, die Minsker Vereinbarungen durchzusetzen, die eindeutig einen russisch-ukrainischen Friedenspfad boten, aber von Frankreich und Deutschland aufgrund des unerbittlichen Drucks der USA und der Ukraine nicht durchgesetzt werden konnten.

Ja, und wie jetzt weiter?

Es scheint, dass nur bedeutende politische Veränderungen in den wichtigen europäischen Ländern - namentlich Frankreich, Deutschland und Italien - eine sinnvolle Abkehr vom derzeitigen Weg der Konfrontation mit Russland und letztlich der wirtschaftlichen Selbstzerstörung ermöglichen werden.

Andernfalls wird jede politische Initiative zur Beilegung des Krieges in den Händen Russlands und der Vereinigten Staaten liegen, und wenn das der Fall ist, wird eine dauerhafte Einigung nicht im Sinne der europäischen Interessen sein.

Bald wird in Italien gewählt und da erscheint eine neue rechte Regierung (Meloni/Salvini) am Horizont.
Die Frage bleibt, was macht der alte Zausel Berlusconi?

Die italienischen Rechten fahren in etwa den Kurs der AfD und sind dort als politische Kraft längst integriert.
Auch in Frankreich sind die Konservativen recht gut aufgestellt.

Ganz anders ist das aber in Absurdistan.
Die CDU ist grau-grün geworden und der Rest schimmelt auch neo-grün.

Bis auf einen harten Kern im Osten und versprengten Regionen im Westen kommt man mit der AfD max. auf 15 %.
Wie soll da eine friedliche Wende per Abwahl/Rücktritt oder demokratischer Legitimation zustande kommen?

Oder kommt es ab dem Herbst zur Pandemie der Wendehälse? [[hae]]
Diese Krankheit kursiert schon sehr lange in Deutschland und leider fielen dieser Seuche bislang immer die Falschen zum Opfer, also die, die sich nicht mit diesem Virus infiziert hatten.

mfG
nereus

es werden doch die gewünschten Ziele der Grünen erreicht

Manuel H. @, Donnerstag, 28.07.2022, 12:08 vor 16 Tagen @ nereus 3861 Views

Endlich ein Benzinpreis auf 5 D-Mark, endlich weniger Fleisch auf dem Teller, endlich flächendeckend Pullis in der Wohnung, endlich weniger Konsum, die CO2 Ziele werden erreicht, Deutschland deindustrialisiert, auch intensive Landwirtschaft wird endlich abgeschafft. Wenn Fleisch einmal in der Woche reicht, dann könnte doch auch Brot alle zwei Tage reichen?

Jeglicher Konsum könnte doch künftig erst einmal eine Bewilligung durch das Ministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (das Ministerium heißt jetzt wirklich so) brauchen, dann wird endlich wirksam gegen das Klima gekämpft.

Dann können auch endlich die Feinde des Wertewestens (Klimaleugner, Impfleugner, Grundgesetz-Idioten, also Nazis generell) wirksam bekämpft werden.

Fokusieren wir uns auf das Wesentliche ..

Arbeiter @, Donnerstag, 28.07.2022, 12:37 vor 16 Tagen @ Manuel H. 3670 Views

Der sogenannte Krieg ist der potentielle Aufhänger im Herbst/Winter europaweit, genau wie in Sri Lanka, weitere Schritte Richtung Kriegswirtschaft (Rationierung mittels App von Benzin und was weiß ich noch ..) zu gehen. Vielleicht verbinden sie die App sogar mit Pieks App. Auch ist es der potentielle ultimative Aufhänger zu massiven Verarmung (Pute ist schuld), Enteignungssteuer (Pute ist schuld) und Einführung von sogenannte Grundeinkommen (= digitales Verfolgungsgeld).

Das könnte der Plan für Herbst und Winter sein, zusammen mit 3 weiteren Giftspritzen ( Nr. 4 COV und 2 x Todesspritze für Äffchen).

Robot Habeck, die Ministerin für interstellare Kommunikation, die Laienflinte und Lala Garde haben das Menü gerichtet.

Ob das dieselbe Truppe das auslöffelt oder eine andere, ist Jacke wie Hose (siehe Sri Lanka).

Wahrscheinlich verbocken es Laienschauspieler am Ende wieder zum Teil wie die vorherige Truppe beim Pieksen.

So oder so ist der sogenannte Krieg nur eine Ablenkung (Angst), genau wie der imaginäre Virus(Angst) zur Umformung Europas hin zu einem chinesischen Modell der totalen Versklavung und Unterdrückung.

Wir sollten uns weniger mit dem sogenannten Krieg, dem imaginären Virus, als viel mehr damit beschäftigen, was mit den Menschen in Europa gerade gemacht wird.

Gruß

Arbeiter

Dann mach mal, dich auf das Wesentliche zu fokussieren + frage mal einen Chinesen

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 28.07.2022, 16:49 vor 16 Tagen @ Arbeiter 2683 Views

So oder so ist der sogenannte Krieg nur eine Ablenkung (Angst), genau wie der imaginäre Virus(Angst) zur Umformung Europas hin zu einem chinesischen Modell der totalen Versklavung und Unterdrückung.

Ich wette, der sieht das gegenwärtige Modell eher als Befreiung.

Wir sollten uns weniger mit dem sogenannten Krieg, dem imaginären Virus, als viel mehr damit beschäftigen, was mit den Menschen in Europa gerade gemacht wird.

Warum? Ich kann nirgendwo sehen, dass etwas anderes gemacht wird als in den letzten 150 oder 200 Jahren: Dass nämlich über die, die sich nicht selber versorgen können, von den Versorgern verfügt wird. Das stöer auch keinen

Eine Katastrophe (und da sind wir näher dran, als viele meinen) tritt erst dann ein, wenn die Versorger aufhören, die zur Eigenversorgung Unfähigen zu versorgen.

Es ist sogar so, dass die Mehrheit, auch der alternativen Medien, völlig unfähig ist, dieses eigentliche Problem zu erkennen. Um so überraschter werden sie (Alle!) sein, wenn dies eintritt. (So total hat man die Erfahrungen der Nachkriegszeit verdrängt und vergessen.)

Gruß

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Veränderungen werden kommen, aber!

Mirko2, CSSR, Donnerstag, 28.07.2022, 12:20 vor 16 Tagen @ nereus 3864 Views

Ich wollte schon ein neues Thema aufmachen, aber es passt gut hierher.
Als die von der Leyen verkündet hat:

"Konkret sieht der Plan der EU-Kommission vor, dass alle EU-Staaten freiwillig alle erforderlichen Anstrengungen unternehmen, um ihren Gasverbrauch zwischen dem 1. August 2022 und dem 31. März 2023 um mindestens 15 Prozent zu verringern. Vergleichswert wäre dabei der Durchschnittskonsum im gleichen Zeitraum der vergangenen fünf Jahre. Im Fall eines echten Gasnotstandes soll eine Drosselung des Konsums zudem auch angeordnet werden können."

Einige Länder in der EU machen bei dem Spiel der Freiwilligkeit nicht mit, ihnen ist das Hemd näher als die Hose. Man kann es jetzt sehr gut erkennen, bei dem Feuer im Elbtal!

Meine Vorhersage: Wird das Gas in den nächsten Tagen für viele unbezahlbar, dann geht das Licht in DE schneller aus und das noch vor dem Winter.

Die Gasumlage könnte deutlich höher ausfallen. Anstatt der von Olaf Scholz bislang anvisierten 200 bis 300 Euro für den Durchschnittshaushalt, könnte sie gar mit bis zu 1000 Euro zu Buche schlagen. Nach Informationen aus Ministeriumskreisen soll die Umlage ab Oktober eingeführt werden.

Quelle: Welt.de

Viele werden sich dreimal überlegen, ob sie für den Übergang vom Herbst zum Winter mit teurem Gas heizen oder doch nur den Heizlüfter anschalten, dann war es mit dem Strom in einigen Städten!

--
Audiatur et altera pars

Was soll eine Gasumlage sein?

Manuel H. @, Donnerstag, 28.07.2022, 12:25 vor 16 Tagen @ Mirko2 3529 Views

Es reichen doch steigende Preise.
Ich vermute, mit dem Elektrolüfter wird erst dann geheizt, wenn staatliche Gesetze die Vermieter zwingen, die Wohnungstemperaturen abzusenken. Denn die Dinger sind im Betrieb ganz schön teuer. Bei einem 2000 Watt Heizlüfter sprechen wir bei bisherigen Strompreisen von 64 cent pro Stunde und dann ist gerade mal und nur für den Moment des Heizens ein kleiner Raum beheizt.

Man will das Gas so ..

Mirko2, CSSR, Donnerstag, 28.07.2022, 12:41 vor 16 Tagen @ Manuel H. 3554 Views

Verteuern, dass die Leute anfangen, weniger mit Gas zu heizen. Aber der Schuss geht nach hinten los! Wer kein Kamin hat, heizt eben mit Strom, um sich vor der immer weiter steigenden Gasrechnungen (etwas) zu schützen. Ich bin nur darauf gekommen, als ich mir heute Morgen das Wasser im Wasserkocher erwärmt habe "Zähne putzen und Katzenwäsche"

--
Audiatur et altera pars

Vom derzeitigen Preis pro kWh nimmt sich das Heizen mit Gas oder Strom nicht viel

Plancius @, Donnerstag, 28.07.2022, 12:43 vor 16 Tagen @ Mirko2 3295 Views

Weitläufige Bekannte haben sich hier Ende letzten Jahres ein Einfamilienhaus mit einer Elektrofußbodenheizung gekauft. Es war die einzige Immobilie, die im Einzugsgebiet Rostock für sie erschwinglich war.

Sie wollten zuerst die Elektroheizung durch eine Erdgasheizung ersetzen, aber beim derzeitigen kWh-Preis beider Energieträger liegt sogar Strom preislich gegenüber Erdgas im Vorteil. und sie haben diese Investition erstmal aufgeschoben und bauen sich stattdessen erstmal einen Kaminofen im Wohnzimmer ein.

Erdgas pro kWh: 30ct ab Oktober
Strom pro kWh: aktuell 38ct

Wenn man den Kapitalbedarf für eine Erdgasheizung und den Umbau des ganzen Hauses in Betracht zieht und auch noch auf den kWh-Preis des Erdgases umlegt, dann ist beim derzeitigen Preisniveau Heizen mit Strom (keine Wärmepumpe!!) billiger als mit Erdgas. Und das sogar ziemlich verlustfrei, insbesondere bei der Warmwasserbereitung.

Das werden viele Leute im Winter auch in Betracht ziehen. Das punktuelle, verlustarme Heizen bestimmter Räume mit Strom ist günstiger als das Heizen mit einer trägen Gasheizung mit Verlusten im Heizraum und beim Transport in die Räume. Besonders beim Abschalten der gasbefeuerten Warmwasserbereitung kann man sparen. Hier spielt dann der elektrische Wasserkocher zur bedarfsgerechten, verlustarmen Erzeugung von Warmwasser zur Körperpflege (kein Duschen mehr, Waschbecken ist angesagt), zum Zähneputzen, zum Abwaschen und Kochen seinen Vorteil aus. Händewaschen erfolgt dann eben wie früher nur noch mit Kaltwasser.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

@Plancius ..

Mirko2, CSSR, Donnerstag, 28.07.2022, 13:00 vor 16 Tagen @ Plancius 2961 Views

bearbeitet von Mirko2, Donnerstag, 28.07.2022, 13:03

Ich wohne alleine im Haus und eh ich die Heizung bemühe 300 Liter Warmwasser bereit zustellen, dann komme ich mit mein Wasserkocher am morgen bestens aus. Abends wird im Garten geduscht und danach ein kühles Pivo [[zigarre]]

Im Herbst werde ich den Kamin für warmes Wasser bemühen müssen, jetzt im Sommer wäre es mir in der Hütte zu warm...[[nono]]

Aber worauf wollte ich hinaus; ich wollte damit sagen, dass es im Herbst, wenn die Tage kühler sind, die Leute vermehrt ein Heizlüfter im Gebrauch haben, die mit jeden Cent rechnen und auch Bauart bedingt sich kein Kamin in die Bude stellen können (in den Städten).

--
Audiatur et altera pars

Dort lohnt sich noch die Umrüstung auf Gas

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Donnerstag, 28.07.2022, 16:42 vor 16 Tagen @ Plancius 2334 Views

[image]

Wir haben die angegebenen Preise durch 60 zu teilen, dann bekommt man die Preise in EuroCent/kWh...
Für rechenfaule:
Strom kostet jetzt dort so etwa 5 bzw. 8Cent/kWh für den Hausgebrauch
und Gas ist für etwa 1,5Cent/kWh zu haben.
Nur die Müllabfuhr ist deutlich teurer geworden und kostet nun so etwa 10€ pro m³.

Vielleicht ziehen wir im Winter nun dauerhaft nach Rußland, wir wollen doch menschenwürdig leben, schon der Kinder wegen. Man kann doch nicht 3 Monate im Pullover herumbibbern!
Wenn die deutsche Führung weiter auf Krieg gegen Rußland macht wird es für viele Menschen mit kleinem Einkommen wirklich bald heißen: "Essen oder heizen?".
Als Rentner würde ich sicherlich einen Umzug im Winter ans Mittelmeer erwägen, ich denke, das rechnet sich schon fast.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

Meine Kosten bei Holz, überschlägig berechnet.

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Donnerstag, 28.07.2022, 18:27 vor 16 Tagen @ Plancius 2514 Views

Weitläufige Bekannte haben sich hier Ende letzten Jahres ein Einfamilienhaus mit einer Elektrofußbodenheizung gekauft. Es war die einzige Immobilie, die im Einzugsgebiet Rostock für sie erschwinglich war.

Sie wollten zuerst die Elektroheizung durch eine Erdgasheizung ersetzen, aber beim derzeitigen kWh-Preis beider Energieträger liegt sogar Strom preislich gegenüber Erdgas im Vorteil. und sie haben diese Investition erstmal aufgeschoben und bauen sich stattdessen erstmal einen Kaminofen im Wohnzimmer ein.

Erdgas pro kWh: 30ct ab Oktober
Strom pro kWh: aktuell 38ct

Wenn man den Kapitalbedarf für eine Erdgasheizung und den Umbau des ganzen Hauses in Betracht zieht und auch noch auf den kWh-Preis des Erdgases umlegt, dann ist beim derzeitigen Preisniveau Heizen mit Strom (keine Wärmepumpe!!) billiger als mit Erdgas. Und das sogar ziemlich verlustfrei, insbesondere bei der Warmwasserbereitung.

Das werden viele Leute im Winter auch in Betracht ziehen. Das punktuelle, verlustarme Heizen bestimmter Räume mit Strom ist günstiger als das Heizen mit einer trägen Gasheizung mit Verlusten im Heizraum und beim Transport in die Räume. Besonders beim Abschalten der gasbefeuerten Warmwasserbereitung kann man sparen. Hier spielt dann der elektrische Wasserkocher zur bedarfsgerechten, verlustarmen Erzeugung von Warmwasser zur Körperpflege (kein Duschen mehr, Waschbecken ist angesagt), zum Zähneputzen, zum Abwaschen und Kochen seinen Vorteil aus. Händewaschen erfolgt dann eben wie früher nur noch mit Kaltwasser.

Gruß Plancius

Hi P.
Aus dem Büro in den Garten geradelt, einen Döner verdrückt bei angenehmen 20°C nach 5 Minuten Wärmepumpe (meine neuen Klimasplitgeräte, dort mit Bild von der zweiten beim Evakuieren) - Strom dafür kostenlos, da aus PV. Kann den Strom derzeit ja nicht mal ansatzweise verbrauchen, kommt zu viel vom Dach bei der Hitze. Und das Wetter kühlt wie die Sau.
[[hüpf]]

Wie im Internet-Zeitalter noch die Briefe ihre Berechtigung haben, wird auch zukünftig Strom zum Heizen genutzt werden. Das wird der Preis regeln, wie und für was.

Ich schieb dazu: "PS: Ich "träume" nicht davon, wie Du sagst, "die Datsche mit Wärmepumpe zu heizen". Richtig ist, ich tue es! Und Dein nächster Irrtum: Ich werde es auch beim Blackout tun." - weil hier jemand zu meinen technischen Projekten schrieb; "Wie kann man noch davon träumen, die Datsche mit Wärmepumpe zu heizen."

Dass ich Holz geholt habe, weil es saubillig ist, beschrieb ich beispielsweise hier.

Ich habe einen 300-Liter Tank seit meiner ersten "Öko"-Investition (Warmwasser-Sonnenkollektoren) vor 20 Jahren, beschrieb ich hier alles. Da speist Energie dreifach ein: über Wärmetauscher sowohl aus der Sonne, als auch ein DDR-Kessel bei Bedarf, und Elektroheizstab als Notfallsicherung bei Frost automatisch. Der Heizkessel speist den Speicher für die Dusche 300 Liter reicht, Fußbodenheizung kommt vom Trinkwasserspreicher via Wärmetauscher (die Verlustwärme bleibt ja im Haus und Strom kostet nix). Kessel mit Holz/Kohle, der auch noch einen Zweig in die Küche hat, via Schwerkraft, da bräuchte ich nicht mal Strom aus den Batterien für die Umwälzung, weil das durch die Wärme von selbst strömt (durch dicke Eisen-Rohre). Die andern Räume brauchen Strom. Deswegen die Batterieanlage/PV.

Nebenbei quasi (ich kann Leute mit einer Finca weit weg in Malle nicht verstehen) wohne ich zur Miete, das wird wiederum von den Anderen nicht verstanden: Bedenkt bitte, solange die noch nicht alle Plattenbauten hier auf Steurzahlerkosten m. E. verbrecherisch "zurückgebaut" haben, ist der Markt noch nicht "bereinigt", so wie es von den Eliminatoren geplant ist (Folge DDR-Vermögen ---> günstige Miete hier seit Jahrzehnten, ne Menge Geld gespart [[top]]).

Wenn ich hier von der Heizlüfterthematik und elektrischer Fußbodenheizung lese, provoziert mich das (Trigger oben gerötet) zu einer überschlägigen Rechnung, die zeigt, was das für ein ökonomischer Schwachsinn das heizen mit Strom ist!!! Nur für den Notfall zu gebrauchen!

Wie es @Mirko heute beschrieb, ist Strom eine zu edle Energieform, um sie simpel zu verheizen. Aber wie ich oft im Kollegenkreis gern auf Ausnahmen hinweise, gern auch drastisch, etwa so: "Man kann auch mit einer Rolex einen Nagel einschlagen. Wenn es sein muss, ist das voll OK."

Zur Sache:

Wie ich schrieb, habe ich meine dicht von mir auf den Hänger gepackten Brennholz-Schalbretter in Bohlen-Stärke mit 20 Euro berechnet bekommen. Da ich sorgfältig wenig Luft ließ, schätze ich 0,95 echte cbm Holz im Ster.

Ich nehme mal den Heizwert, nicht Brennwert - der ist höher. Ziemlich alle Hölzer etwa gleich mit 4,1 bis 4,4 kWh pro kg Masse.

Oha, höre ich die Kritiker denken: "Pappel ist nicht Eiche, so ein Quatsch!"

Hmmm. Frage: Was wiegt mehr, Kilo Blei oder Kilo Federn? Antwort kennt wohl jedes Kind.
[[zwinker]]

"Die sogenannte Rohdichte des Holzes schwankt mit der Holzfeuchte. Bei einer Holzfeuchte von 12 % (Normalfeuchte in beheizten Innenräumen) umfasst die Rohdichte in Abhängigkeit von der Holzart einen Bereich zwischen 200 kg/m3 und 1200 kg/m3. Frisches Holz weist wesentlich höhere Werte auf."

Für Fichte finde ich da 470, für Kiefer 520 kg/cbm, also rd. 0,5 kg/cbdm oder /Liter.

Meine Holz-Fuhre bringt also (und das ist das Schöne, dass ich in der DDR-Schule SI-Einheiten gelehrt bekam, nicht dooofe BTU britische Füße!) mit jedem Ster Kiefer 520 kg/cbm, im Kopf gerechnet:

Gut 4.000 kWh/Tonne Holz Energieinhalt, davon die Hälfte (0,5 Tonnen pro Kubikmeter wegen der Dichte) und etwas weniger für die Luft im Raummeter (oder auch Ster) zum Abzug gebracht:

Ziemlich genau 2.000 kWh Heizwert für 20 Euro, zzgl. Transport, eine Stunde Drehstromkreissäge 1 kWh und Schweiß.

Macht nach Adam R. einen Cent pro kWh Heizenergie, lass es das Doppelte sein: 2 ct/kWh. Jeht oooch noch zum bezahln.
[[top]]

Korrigiert mich, kann sein, habe mich um eine Zehnerpotenz verhauen. Wäre mit rund 0,18934 Euro pro kWh immernoch billig.

[[ironie]]

Grusz, hab zu tun, mus Geld in echte Werte umsetzen (hoffentlich macht kein Krieg das Gemachte kaputt, Millionen ging das so, Ihr Verbrecher!)
[[kotz]]

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Genau! Veränderungen müssen kommen!

el_mar @, Donnerstag, 28.07.2022, 12:31 vor 16 Tagen @ nereus 3482 Views

Politiker, die erwarten, dass eine Beschießung des Gaslieferanten mit deutschen Waffen dazu führt, dass dieser Lieferant unsere Gasversorgung sicherstellt, sind nicht gut für Deutschland.

Diese Politiker sollten zurücktreten und nicht durch solche ersetzt werden, die diesen Kurs fortsetzen wollen.

Wir benötigen eine Regierung, die sich nicht dazu motivieren lässt, eine Sanktionspolitik und Waffenlieferungen zu fördern, die Europa nachhaltig schwächen.
Politische Kräfte, egal wo sie sich befinden, die vom Krieg profitieren und diesen befördern müssen in Europa an Einfluss verlieren.

Wir benötigen Verhandlungen und Frieden!

Saludos

el mar

--
Ave Big Pharma, morituri te salutant

Ja - und jeder, der von einer Einbeziehung der Nato quasselt sollte SOFORT zurücktreten. Also Herr Merz, voran mit Ihnen....abdanken. Wir wollen Frieden...

Olivia @, Donnerstag, 28.07.2022, 12:57 vor 16 Tagen @ el_mar 2863 Views

Und keinen von lauter Schwachköpfen langjährig aufgebauten Krieg.

--
For entertainment purposes only.

leider dümpelt die AfD bei 12% und nichts anderes ist in Sicht. oT

stocksorcerer @, Donnerstag, 28.07.2022, 14:26 vor 16 Tagen @ el_mar 2110 Views

....

Die Änderungen kommen schneller als die Strategen meinen und fallen deutlich aus.

Andree @, Donnerstag, 28.07.2022, 12:46 vor 16 Tagen @ nereus 4176 Views

Über den philosophischen Hintergrund dazu klärt Raik Garve auf nach dem Motto:
Jeder dient im Ausmaß seines Verstehens sich selbst und im Ausmaß seines Nichtverstehens anderen Mächten, die mehr verstehen.
Wie das Machtspiel funktioniert, was das sogenannte Böse in unserer Welt tatsächlich ist und wer unsere Welt wirklich beherrscht, diese Fragen finden mitunter überraschende Antworten.
https://youtu.be/-8eEt6gLJIE

Ansonsten mehren sich die Zeichen bereits, dass sich so manches tut, was vor einem Jahr noch undenkbar war. Für die weltweite Machtelite und ihre hinterlistigen und dennoch schablonenhaften Kampfprogramme, wie Impfen, CO2-Klimalüge, Fremdenimport, Ethikzerstörung, Schuldzuweisung an Präsidenten Putin, öffentliche Meinungsmanipulation bis zum Geht-nicht-mehr, bewusste Gesundheitszerstörung durch Förderung von Giften und Strahlen u.v.m., was hier zumeist schon diskutiert wurde, ist der Kipppunkt weitestgehend erreicht.

mfG
A.

Könntest du das etwas konkretisieren?

Ankawor @, Donnerstag, 28.07.2022, 13:52 vor 16 Tagen @ Andree 2798 Views

Ansonsten mehren sich die Zeichen bereits, dass sich so manches tut, was vor einem Jahr noch undenkbar war. Für die weltweite Machtelite und ihre hinterlistigen und dennoch schablonenhaften Kampfprogramme, wie Impfen, CO2-Klimalüge, Fremdenimport, Ethikzerstörung, Schuldzuweisung an Präsidenten Putin, öffentliche Meinungsmanipulation bis zum Geht-nicht-mehr, bewusste Gesundheitszerstörung durch Förderung von Giften und Strahlen u.v.m., was hier zumeist schon diskutiert wurde, ist der Kipppunkt weitestgehend erreicht.

Hallo Andree,

würdest du, was sich zuvor Undenkbares tut und was jenseits des Kippunktes ist, etwas ausführen.

Bin an jedem eventuellen Strohhalm interessiert. Dass die Bundeswehr unter dem Beifall des Volkes Layla gespielt hat, ist ja auch ein - wenn auch winziger - Lichtblick.

Danke
A.

Gründe der linearen Logik sprechen für Eskalation in allen Bereichen - die psychologischen Faktoren bringen: erstens wird es anders als erwartet....

Andree @, Donnerstag, 28.07.2022, 18:02 vor 16 Tagen @ Ankawor 2481 Views

Anhaltspunkte:
Den Beitrag "Der kardiale Umbruch der Weltordnung" vom Fonds konzeptueller Technologien (Pyakin) sollte jeder wahrgenommen haben:
https://fktdeutsch.wordpress.com/2022/07/18/umbruch-der-weltordnung/
komplett unter
https://drive.google.com/file/d/1S4CXwlUvjJ-QyCBezqMVgcA0V45oawbZ/view

Die alte UdSSR-Munition wird aufgebraucht und der Westen kann nicht genügend liefern.
Eine Niederlage zeichnet sich bereits ab, auch wenn die "Eliten" das vermeiden möchten.
Werden die Cowboys angesichts der baldigen Zwischenwahlen bis zum Winter warten? Wohl kaum.
Man folge seiner Intuition.

Ich bin das Video nur stichpunktartig durchgegangen ...

NST ⌂ @, Südthailand, Donnerstag, 28.07.2022, 14:16 vor 16 Tagen @ Andree 2876 Views

bearbeitet von NST, Donnerstag, 28.07.2022, 14:49

Wie das Machtspiel funktioniert, was das sogenannte Böse in unserer Welt tatsächlich ist und wer unsere Welt wirklich beherrscht, diese Fragen finden mitunter überraschende Antworten.
https://youtu.be/-8eEt6gLJIE

Jeder dient im Ausmaß seines Verstehens sich selbst und im Ausmaß seines Nichtverstehens anderen Mächten, die mehr verstehen.

... wer verlinkte Videos genau anschaut und auch zuhört - der kennt diese Stelle, diesen Spruch wiederholt Pyakin des öfteren gegen Ende seiner Vorträge.


.... weil ich die Originale der Schaubilder kenne - und sollte der Raik Garve nicht diese Quelle angegeben haben, ist es ein Blender.

[image]

Hier findet man die Originale und dort ist die Quelle - FKT - Fonds Konzeptueller Technologien hier bekannt unter Pyakin und dem Globalen Prädiktor. :-P

Auf Telegram und dem Kanal FKT ARCHIV - findet man diese Grafiken in geballter Form als Original. Bei den Stichpunkten ist mir aufgefallen - dass Raik Garve neue Begriffe eingeführt hat - auf gut Deutsch - Esoterisches Geschrubbel .... und das ist typisch für diesen Kanal.

Fantastisches Gespräch mit tiefen Einblicken ins Spirituelle - so ein Kommentar

--- ja, ja, genau so. Die Zeichen der kompletten Verblödung mehren sich täglich. [[euklid]]

Eine Kostprobe der Erwachten mit höherem Bewusstsein .... aus den youtube Kommentaren

[image]

.... ja, ich bin stolz auf euch ... ihr checkt ALLES -- [image] und Grüsse von Schwester Uriella
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Putin arbeitet aktiv an der Ablösung der aktuellen "Elite"

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Donnerstag, 28.07.2022, 14:02 vor 16 Tagen @ nereus 3876 Views

Man muss ihm nur gut zuhören, durch die Blume erklärt er sehr oft, was ihm vorschwebt. Aus seiner Rede auf dem Petersburger Wirtschaftsforum:

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=611133

Eine solche Abkehr von der Realität, von den Bedürfnissen der Gesellschaft, wird unweigerlich zu einem Aufschwung des Populismus und zum Erstarken extremer, radikaler Strömungen, zu schwerwiegenden sozioökonomischen Veränderungen, zur Degradierung und in naher Zukunft zu einem Austausch der Eliten führen. Wie Sie sehen können, verlieren die traditionellen Parteien immer mehr. Es entstehen irgendwelche neuen Parteien, aber wenn sie sich nicht sehr von den traditionellen unterscheiden, haben sie auch keine großen Überlebenschancen.

Die Drosselung der Gaslieferungen (NS1 jetzt nur noch 20%) scheint langsam bei unserer Bevölkerung Früchte zu tragen. Bekannte von mir, vor ein paar Wochen noch total bunt, unbedingt weltoffen, endlos tolerant, genetisch maximal veredelt, pro Ukraine, voller Vorfreude auf das frieren für den Frieden - und jetzt? - nix mehr davon zu hören. Jetzt geht es an den eigenen Geldbeutel und Bequemlichkeit, so schnell kann sich der Wind drehen...

Nun erzählen sie mir, dass es langsam reicht, man kann ja die eigene Wirtschaft/Wohlstand nicht der Ukraine opfern. Und überhaupt gehen die in Berlin schon seit geraumer Zeit zu weit.

Ganz neue Töne...[[top]]

--
Grüße

Zum Foren-Freud geadelt [[top]]
---
Aktueller denn je:
"Höllensturz der Verdammten"
[image]

Ja, die meisten Leute dieser Ethik-Geschmacksrichtung sind eben Heuchler

re-aktionaer @, Donnerstag, 28.07.2022, 14:39 vor 16 Tagen @ Ikonoklast 2887 Views

Und damit nicht konsistent sondern sie hängen ihre moralische Fahne nach dem Wind.
Allerdings sehe ich auch, dass sich die Haltung der Leute daran aufhängen wird, wer als Sündenbock für all die Schäden instrumentalisiert werden kann. Und da sind wiedermal "die Rechten" und "Putin" und vielleicht auch die "alten weissen Männer" ein gutes Ziel.
Ich bin zum Schluss gekommen, dass es nicht ausreicht zu fordern dass diese europäischen Regierungen abgewählt werden sollen und zurücktreten. Es muss gefordert werden, dass sie für ihre schädlichen Handlungen und Entscheidungen direkt zur Verantwortung gezogen werden müssen. Es ist notwendig der Öffentlichkeit klar zu machen, dass es sich nicht um Idioten sondern um Kriminelle handelt.

Tja.... habe gerade mit meinem Bruder telefoniert. Der ist noch voll und ganz "auf Linie"....... und hat - nach allen Impfungen - nun Long Covid.

Olivia @, Donnerstag, 28.07.2022, 16:28 vor 16 Tagen @ Ikonoklast 2918 Views

Wir haben dann das Gespräch auf unproblematische Themen gelenkt. Eigentlich wollte ich nur etwas über seine Koi wissen. Und die sind wirklich prachtvoll, wie ich auf einem Video-Clip sehen konnte.

"Auf ein bißchen Gas verzichten".... "Putin braucht doch unser Geld"..... "die Firmen hier haben die Auftragsbücher voll und finden kein Personal"....

"Gut dass wir den verrückten Trump los sind".... "Putin muss man mit Härte begegnen"...

Denen geht es allen sehr gut. Meiner ganzen Familie. Die haben keine Ahnung, wovon ich überhaupt rede, wenn ich das Thema "Wirtschaft" etc. anspreche.

Auch dass mein Bruder nach all den Impfungen nun Long Covid hat......... ist keiner Rede wert....

Er informiert sich ausführlich...... Leider nur auf Deutsch.....

--
For entertainment purposes only.

Putin arbeitet aktiv an der Füllung seiner - und seiner 'Freunde' - Säcke und Taschen ....

Weiner, Freitag, 29.07.2022, 01:01 vor 16 Tagen @ Ikonoklast 2742 Views

Weil Deine Beiträge, Ikonoklast, echte Substanz haben, fühle ich mich herausgefordert, ergänzende - glaube ich wenigstens ... - Hinweise zu geben.

Für das, was ich sagen will, habe ich früher einmal das Bild des Schachspiels bemüht. Bezeichnen wir mal die Putin-Xi-Truppe als die weißen, d.h. die guten Figuren, und die Angloamerikaner mitsamt den EU-Bauern als den schwarzen Figuren-Satz. Die Farben tun aber eigentlich nichts zu Sache, weil innerhalb einer Farbe alle Figuren sowieso glauben, nur sie selbst seien 'die Guten' ...

Wichtig ist allein die Erkenntnis, dass es ein Spiel ist. Könige, Damen, Türme und Läufer können fallen, Bauern werden geopfert - aber das Spiel geht weiter. Wenn eine Partie gewonnen oder verloren ist, werden die Figuren einfach neu aufgestellt - und das Ganze wiederholt sich. Innerhalb der schwarzen wie der weißen Truppe herrschen die gleichen Verhältnisse: beide Systeme sind totalitär und vollständig auf KAMPF, KAMPF und nochmal KAMPF ausgerichtet. Etwas anderes kennen die Figuren einfach nicht ...

Man könnte nun die Frage stellen, wer das Spiel erfunden, die Regeln und Figuren sich ausgedacht hat - und wer das Spiel letztlich spielt. Aber solche Fragen sind müssig. Denn niemand von uns kann die Regeln ändern - oder hat Einfluß auf diejenigen, die im Hintergrund und real spielen.

Ich würde gern einen LINK einstellen auf einen Telegram-Kanal, weiß aber nicht, wie man das macht. Bitte bei Interesse selbst suchen nach "Österreich erwacht" (oerwacht), wo neulich Ernst Wolff interviewt wurde: er zeigt auf, wie auf den ganz "oberen Ebenen" regelmäßig Gespräche stattfinden, damit das Spiel am Laufen bleibt - und wie beide Figurensätze mit dem gleichen Wasser kochen (ab etwa Minute 6:00). Titel (etwas irreführend): Das geschieht im Winter. Die Wahrheit über Russland.

Und vielleicht auch mal in den folgenden Artikel reinschauen, um ein Gefühl dafür zu bekommen, dass "Putin's World" oder das "Universum Xi" keine besseren Welten sind - genausowenig wie "Trump's America" das beste Amerika aller Zeiten war, gewesen ist oder geworden wäre ...

https://www.zeit.de/wirtschaft/2022-07/catherine-belton-wladimir-putin-kreml-buch?utm

Es kommt gelegentlich in der Geschichte vor, dass die Interessen und Ziele der Mächtigen in einem Staat sich mit den Wünschen der (Masse der) Bürger decken. Ist aber selten - genauso selten wie vernünftiges und einigermaßen (moralisch) korrektes Verhalten der Eliten. Ob Putin und sein Machtapparat in diese Kategorie gehören, kann man heute noch nicht sagen, eher einmal in 30 bis 50 Jahren. Denn die Machtapparate und kämpfenden Figurensätze sind immer von gemischter Qualität, enthalten viele kriminelle, bisweilen absolut abscheuliche Elemente. Es kommt zu oft vor, dass nach dem Abgang eines 'guten Führers' binnen weniger Jahre die Teufel aus allen Löchern gekrochen kommen. Alles nämlich fließt und ändert sich fortwährend ...

Ich empfehle, das Spielfeld zu verlassen. Oder das kleine quadratische Feld, auf dem man steht, unsichtbar zu machen.

W.

D'accord .... was noch fehlt ist das Wie?

NST ⌂ @, Südthailand, Freitag, 29.07.2022, 05:04 vor 15 Tagen @ Weiner 1975 Views

bearbeitet von NST, Freitag, 29.07.2022, 05:10

Ich empfehle, das Spielfeld zu verlassen. Oder das kleine quadratische Feld, auf dem man steht, unsichtbar zu machen.

..... im ach so realen Leben sind wir Figuren dazu verdammt, genau den Dienst von Figuren zu erfüllen. Bevor man das überhaupt erkennt, muss man schon in nahezu unendlich vielen Spielen geführt worden sein - die normale Figur erkennt ihre Herren nicht - nicht einmal die Könige wissen davon - die Damen erst recht nicht. :-P

Also, was hast du im Angebot?
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

da fällt mir, zum Thema gehörend, ein Buchtitel ein, der mir neulich über den Weg lief, ...

Weiner, Freitag, 29.07.2022, 10:47 vor 15 Tagen @ NST 1619 Views

... hab das Buch aber nicht gelesen: "Der Geführte" von Alexander Benesch (recentr.com). Benesch beschäftigt ebenfalls mit den Hintertanen - und in diesem Fall mit jenen, die "den Führer" erschaffen hatten. Nicht erst seit Schwabes "Global Leaders" gibt es entsprechende Programme ...

Nun zur Tarnkappe, von der es nur zwei Arten gibt. Man übernimmt entweder eine Rolle, wie sie im Spiel vorgegeben wird, egal ob Bauer oder Läufer, und spielt sie so gut, dass niemand auffällt, dass man sein wahres Herz auf einem anderen Fleck hat. Es gibt dabei hin und wieder Konfliktsituationen, die man im Voraus erkennen und dann entsprechend vermeiden oder ihnen ausweichen muss. Dieser Weg der "Aufspaltung der Person" ist allerdings sehr anstrengend - insbesonders dann, wenn man sein wahres Herz behalten will. *)

Der andere Weg ist der Weg des Opfers. Hier steht man auf gegen das Spiel der Mächtigen und schreit den Gesichtslosen (die alles sehen und hören) direkt in das Gesicht. Danach wird man sofort zerdrückt und zerissen. Aber die Gesichtslosen wie auch diejenigen, die sich opfern, wissen ganz genau, dass es einen Tod nicht gibt. Nur die Schmerzen sind real.

Dem "Herzen am rechten Fleck", ob verborgen oder geopfert, geht es nur um zwei Dinge: um die Bewahrung und Weiterentwicklung des Lebens sowie um die Bewahrung und Weiterentwicklung des (menschlichen) GEISTES. Alles Übrige, das Machtspiel inklusive, ist absolute Nebensache.

W.

*) in den Veröffentlichungen von Castaneda wird dieser Weg als das PIRSCHEN beschrieben. Man führt eine Doppelexistenz. Meist entwickeln sich auch Gruppen (Baumeister, Ritterorden, Goldschmiede, Sozialdienste, Geldverleiher, Handelsgenossenschaften, 'Priester'kollegien, Sufi-Gemeinschaften etc.), die Untentbehrliches !!für das Machtspiel!! leisten und sich dadurch Freiräume schaffen - mit der Zeit aber meist korrupt werden und degenerieren, was dann rechtzeitig erkannt werden muss ...)

Das Buch zu Benesch hab ich auch noch nicht gelesen ...

NST ⌂ @, Südthailand, Freitag, 29.07.2022, 13:09 vor 15 Tagen @ Weiner 1309 Views

... hab das Buch aber nicht gelesen: "Der Geführte" von Alexander Benesch (recentr.com). Benesch beschäftigt ebenfalls mit den Hintertanen - und in diesem Fall mit jenen, die "den Führer" erschaffen hatten. Nicht erst seit Schwabes "Global Leaders" gibt es entsprechende Programme ...

Das Buch "Der Geführte" ist eine Weiterentwicklung des Buchs "Adel - Geheimdienste - Militär"

... letzteres gibt es hier sofort:
http://library.lol/main/AAAED32D6A11C6049F0AC3DA2DAE5A96

.... aber das zum Adel u. Geheimdienste muss ich jetzt noch zeitnah lesen - wegen dem Sohn.

Was man dem A. Benesch zur Last legt -- Psiram - eine ordentliche Liste, man sollte sie kennen, wenn man diesen Namen verwendet.

Mit dem Roman Pharao 1-3 war ich als Leser sehr zufrieden - die Empfehlung kommt aus dem Pyakin Umfeld. Alles Wichtige kann man dort finden, ohne die ganzen verwirrenden Details aus der neuen Vielquatsch Zeit. Weniger ist mehr .... das gilt besonders für diesen Sektor. Allesversteher haben natürlich alles verstanden .... so wie Dr. Dr. Sheldon Lee Cooper .... aus Bing Bang ... ich bin gerade dabei die ganzen Teile nachzuholen, so viel Zeit muss sein.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Zwei "Quellen" auf dem Niveau von ARD und ZDF, oder darunter ... ich traute meinen Sinnen kaum. Unterirdisch!

MausS @, Freitag, 29.07.2022, 06:39 vor 15 Tagen @ Weiner 2331 Views

Faktenfreie, zusammenphantasierte Agitation und Propaganda übelster Sorte, scheinheilig-dümmlich labernd vorgetragen von Leuten, die ihr Weltbild ganz offensichtlich aus den Internetangeboten des von ihnen gleichzeitig der Verschwörung bescholtenen "digital-finanziellen Komplexes" beziehen.

Wer diesen Ernst Wolf für kompetent hält, der kann auch seinem lokalen Kirchenvertreter Glauben schenken. Von seiner Abfragerin ganz zu schweigen, die ist so debil, das bei mir schon Mitleidsanwandlungen aufkamen.

Aber für eine Zeit, in der die Tieferlegung des geistigen Niveaus als Qualitätsmerkmal angehimmelt wird, passt es. [[top]]

Ziemlich verwundert grüßend

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Zitat: "Absolut herausragend, grandios! Allerbesten Dank für diese Beitragsperle!"

Weiner, Freitag, 29.07.2022, 10:02 vor 15 Tagen @ MausS 1819 Views

So lautete, werter MausS, eine Deiner letzten Beitragsüberschriften, zu Anfang des Monats (05.07.2022, 13:16). Es ging darum, dass seit einigen tausend Jahren das Potential der Menschen "systematisch von einer zentralinstanziellen Ordnung geraubt und neu geordnet wird".

https://dasgelbeforum.net/index.php?id=612610

Mein absolut unterirdischer Beitrag von gestern Nacht hat exakt das gleiche Thema. Denn ich wollte darauf hinweisen, dass "Putin's World" und "Xi's Universum" genauso z e n t r a l i n s t a n z i e l l sind wie der schöne Werte-Westen.

Schlimmer noch: Putin und Xi sind, wiewohl selbst Räuber, am Ende auch nur ausgeraubte und in ihrem Herzen gebrochene Existenzen, die sich in der Illusion eines Triumphes wiegen mögen, dabei aber sehr genau wissen, dass nicht wenige ihrer Handlungen Millionen Menschen nur Leid bringen.

Wenn Du dieses Leid mitempfinden möchtest, dann versuche einfach, ein paar Jahre in Russland oder China als 'nicht-Privilegierter' oder gar als "System-Feind" zu leben. Du wirst Dich wundern! Und zwar mehr als über meinen Beitrag ...

Und was ich in meinem Beitrag auch sagen wollte: nicht Putin ist die Zentralinstanz, nicht Xi, nicht der senile Biden, nicht die Hexe Pelosi, nicht der tumbe Trump, nicht der verschlagene Boris. Vielmehr habe ich gesagt, dass die Zentralinstanz unsichtbar ist. Sie hat eine Tarnkappe auf, und Du wirst sie niemals sehen.

Und ich habe empfohlen, es genauso zu machen, wenn man auf dem Schachbrett der Weltgeschichte überleben will.

W.

PS: Im Übrigen gibt es heute durchaus noch die von Dir so hoch gehaltenen "egalitären Stammesgemeinschaften". Sie formieren sich heute, wie in Urzeiten, stets neu und in allen Ecken der Massenstaaten. Solche egalitären Krieger-Bruderschaften findet man beispielsweise unter den Kämpfern in der Ukraine - und zwar auf beiden Seiten. Und beide Gruppen werden von den Zentralinstanzen, die diese Gruppen lenken, dann wie eine heiße Kartoffel fallen gelassen, wenn man sie nicht mehr braucht. Oder noch schlimmer: die Azow-Gruppe, die in russische (Zentral-) Gefangenschaft sich ergab, wurde gestern Nacht durch eine Rakete, wohl aus der Ukraine stammend, zerfetzt und damit stumm gemacht.

Kannst du mir bitte mal eine PN zukommen lassen? Wenn du nicht willst, auch i.O. (owT)

der_Chris 2 @, Jenseits von Gut und Böse/NRW, Freitag, 29.07.2022, 09:50 vor 15 Tagen @ Weiner 1241 Views

:-(

--
Glück Auf!
der_Chris
Der Inhalt dieses Schreibens gibt NICHT die Meinung des Verfassers wieder, sondern ist ein Konstrukt bloßer Hirngespinste.
Eine gegenteilige Handlung als die öffentlich Befohlene, bewahrt Sie i.d.R. vor großem Schaden.

Meinst du wirklich? Ich gehe davon aus, dass P. bereits alles hat, was er braucht..... und dass er sich nun um das Land kümmert.... unsere "Krückstücke" greifen derzeit in die Fress-Näpfe....

Olivia @, Freitag, 29.07.2022, 20:18 vor 15 Tagen @ Weiner 1221 Views

Putin und Biden, Pelosi etc. haben alle bereits ausgesorgt. Biden hat nur das Problem, dass sein Sohn wegen massiver Korruption (Ukraine und China) in den USA vor Gericht steht.... und dass Biden in die Sache verwickelt ist. Und Pelosi wird das Leben derzeit wegen ihrem Insider-Handel schwer gemacht. Die hatte bei ihren Börsengeschäften bessere Durschnittsergebenisse als die besten Profis..... Die Clinton-Foundation wurde bereits bei Aussagen vor dem US-Parlament als "Waschanlage" bezeichnet. Klar, dass dann alle sehr bestrebt sind, nach Russland zu schauen.... und was dort alles falsch läuft.

Na ja, unsere ganze grüne Meschpoke, die sich jetzt zu den Plätzen an der Sonne drängt, die ist derzeit noch mit weniger zufrieden. Vlt. sollte man doch einmal recherchieren, wie sich die Vermögen der deutschen Regierungsmitglieder in den letzten Jahrzehnten entwickelt haben... und ob diese Entwicklungen glaubwürdig sind oder nicht.

--
For entertainment purposes only.

Die Gier und die Angst ...

Weiner, Samstag, 30.07.2022, 08:26 vor 14 Tagen @ Olivia 1102 Views

... lassen sich praktisch nicht stillen bzw. beruhigen. Und sie stehen gewissermaßen in einem Zusammenhang. Denn die Angst folgt der Gier stets auf dem Fuße: was man in der Raffgier zusammengesammelt hat, könnte ja - so sagt die Angst - einem wieder genommen werden.

Bei Putin kommt eine existentielle Verknüpfung hinzu: er hat sich mehrfach in realer Lebensgefahr befunden (er selbst, Familienmitglieder, Freunde, 'Genossen'), und erkennt daher viel schärfer die Gefahr, in denen sich Russland befindet, genauer gesagt, das russische Staatssystem, das ein militärisch-geheimdienstlich-bürokratisch-(ressourcen)industrieller, korrupter sowie durch und durch mafioser Komplex ist - von Putin und seiner Clique in den letzten drei Jahrzehnten erschaffen.

Es ist oft ein Kennzeichen mafioser Strukturen und Akteure, dass man äußerst höflich und sehr korrekt miteinander redet, zu fairen Vereinbarungen gelangt und von seinem "Geschäftspartner" dann erwartet, dass er sich daran hält. Tut er das dann nicht, spricht die Waffe. Der Gratweg zwischen perfekter Diplomatie und brutaler Gewalt ist in dieser Kreisen messerscharf ...

Putin zeichnet sich dadurch aus, dass er intellektuell überlegen Gefahrensituationen und Aussichten einschätzen und dann 'seine Leute' entsprechend 'überzeugen' und führen kann. *) Viele in seiner Umgebung wollten schon 2014 gegen die Ukraine und den Westen losschlagen. Aber das wäre definitiv zu früh gewesen. Putin hatte damals nicht die Ressourcen, nicht die Verbindungen (wirtschaftlich und außenpolitisch) und nicht die ausgereifte Kampfmaschine.

Das ist heute etwas anders, aber im Grunde war der Start 2021/2022 immer noch zu früh. Deshalb muss jetzt sehr viel improvisiert werden - und das ist in einem laufenden Kriegsgeschehen selten der beste Weg.

Putin ist ein Pate. Manche Paten sind Bauern. Putin ist darüber hinaus kultiviert. Er hat zwar nicht den adligen Hintergrund Peter des Großen oder Katharina der Großen (sondern ist eben ein Kleinbürger aus der unteren Mittelschicht), aber in Bezug auf die russische Geschichte ist er deren (zyklische) Wiederverkörperung - und vermutlich fühlt er sich auch ähnlich.

Für Russland selbst, d.h. heißt für seine Bürger tut er effektiv nichts. Hier muss ich Dir klar widersprechen (und hierin liegt seine größte Schwäche). Denn soziale Entwicklung ist absolut nicht sein Focus. In diesem Bereich liegt aber so viel im Argen, und große Teile der Bevölkerung sind definitiv in Not (verglichen mit dem Wohlergehen und Reichtum der staatstragenden Eliten). Die Hoffnungen und Wünsche dieser Not werden aber stets beiseite gewischt mit dem Hinweis auf den existentiellen außenpolitischen Druck.

Mafia basiert primär auf Ausbeutung. Eine langfristig wirtschaftliche Entwicklung ist ihr fremd. Nur unter dem Druck von Sanktionen haben Putin & Co. hier einiges dazugelernt. Stalin seinerzeit oder etwa die Chinesen der Jahre 1990 bis 2020 waren so gesehen vorausschauender und fortschrittlicher.

Ich wünsche ein schönes Wochenende!

W.

*) Es gibt wohl derzeit niemand in der Welt der internationalen Politik, der auch so viel direkte Erfahrung und Wissen hat wie Putin. Selbst Kissinger ist gegen ihn nur ein oberflächlicher Überflieger, Xi neben ihm nur ein Provinzler und notorischer Partitokrat. Putin hat in den 1980ern noch mit der RAF verhandelt, hat Dutzende schwieriger Deals mit verbissenen Juden und mit dem Mossad gemacht, kennt das Erdöl- und Gasgeschäft besser als die CEOs der Ölmultis usw. usf. Das alles ist sehr beeindruckend. Es fehlt aber, vorne und hinten, an professioneller Öffentlichkeitsarbeit. So sind halt Mafiosi ...

Diese Art des höflichen Umgehens miteinander findest du nicht nur in Mafia-Kreisen...... sondern in VIELEN anderen Kreisen ebenfalls.

Olivia @, Samstag, 30.07.2022, 14:38 vor 14 Tagen @ Weiner 860 Views

bearbeitet von Olivia, Samstag, 30.07.2022, 15:07

Ich kenne Putin nicht! Alles, was ich weiß, habe ich lediglich gelesen oder in Video-Dokumentationen angeschaut. Also kann ich auch nicht beurteilen, WER er ist. Ich kann die Informationen, die ich aus solchen Quellen habe, analysieren und Vermutungen aufstellen. Das ist alles. Ob und inwieweit diese zutreffen, wird erst der zeitliche Ablauf zeigen.... oder auch nicht (wenn die Medien nicht objektiv berichten).

Putins Umfeld ist russisch und zwar so russisch, wie es sich nach dem Zusammenbruch der Sovjetunion ergeben hat. Einem brutalen Zusammenbruch, wo die Mafiagangs sich gegenseitig auf den Straßen ermordeten und die alten Menschen nichts zu essen hatten. Auch die vom Westen als "Heilige" aufgeblasenen "demokratischen Retter" haben genügend brutalen Dreck am Stecken. Einem von ihnen sollen 16 Morde nachgewiesen worden sein.... und unsere Presse feiert und bemitleidet "den Helden" immer noch. Es geht um Macht. Der Westen spielt in diesem Machtpoker mit und hat keinerlei Bedenken, sich die Hände ebenfalls SEHR DRECKIG zu machen.

Von Pelosi wird gesagt, dass sie deshalb immer wieder gewählt wurde, weil sie die meisten Gelder für die Dems einsammeln konnte. Man munkelt darüber, dass dies zu großen Teilen Mafiagelder seien und dass ihre Familienbezüge in diese Kreise ziemlich eindeutig seien. Ähnliches wird auch von H. Clinton kolportiert. Ihr Vater soll ein ziemlicher Name in diesen Kreisen gewesen sein und die Dame hat sich offenbar einiges abgeschaut, denn - so wird gesagt - die gesamte Partei soll Angst vor ihr gehabt haben. Wenn man die Toten zählt, die am Wegesrand ihres Erfolges liegen, dann mag man verstehen, warum. Dass Kennedy mithilfe der Mafia die Wahl gewonnen hat, sollte inzwischen jedem klar sein. Dass Trump mit Sicherheit auch Kontakte in diese Kreise hatte, das ist selbstverständlich, da er in der Baubranche tätig war.... und später zum Hollywoodstar avancierte. In beiden Branchen ist die ehrenwerte Gesellschaft sehr aktiv. Sie ist eben bereits länger aktiv dort, als ihr Gegenstück in Russland. Die Kinder waren inzwischen auf guten Universitäten und können sich das Rechtssystem entsprechend gestalten.

Dass Putin nichts für Russland getan hat, halte ich für ein Gerücht. Ich habe lange nichts mehr gelesen über Morde, die auf den Straßen stattfinden und mein Eindruck ist auch, dass jeder Bürger genug zu essen hat. Nur um einmal das Grundsätzliche zu betonen.

Was die von verschiedenen "Ehrenwerten Gesellschaften" durchsetzten Demokraten in den Jahren ihrer Machtergreifung in den USA angerichtet haben, das kannst du dir nur anschauen und beginnst zu weinen. Genau dasselbe wollen ihre Stellvertreter nun auch hier in D und in Europa anrichten.

Meinst du, es ist weniger dramatisch, wenn die westlichen Politiker immer nett lächeln während sie "Verbrechen" an der Bevölkerung begehen? Oder wenn sie ihre "Schandtaten" sozial kompatibel verbrämen? Oder wenn die Beteiligung der Bevölkerung an wesentlichen Fragen weggewischt wird mit Worten wie "das ist alternativlos"? Die wichtigsten Fragen der letzten Jahre wurden mit solchen Begründungen weggewischt.

Schau dir doch an, was unsere Politiker in den letzten Jahrzehnten hier in D angerichtet haben. Was redest du da von Putin? Du mußt nur hier in D schauen. Das reicht dann schon. Bisher habe ich noch nichts darüber gelesen, dass in Russland Frauen vergewaltigt und umgebracht werden, weil sie "zur falschen Zeit am falschen Ort" sind. Erst recht nicht habe ich gelesen, dass die russischen Medien dann vor lauter Verständnis für die Täter in "Mitleid zerfließen".

In Südamerika sind Menschen nach Autounfällen ausgesprochen höflich zueinander. WARUM? Weil sie nicht wissen, WER der Unfallgegner ist... und WAS passieren könnte, wenn man unhöflich ist. Versuche einmal, in Asien unhöflich zu sein und den Menschen "das Gesicht" zu nehmen. Das gab es auch hier in breiten Teilen der Bevölkerung. Derzeit wird es jedoch nur noch von den oberen Bevökerungsschichten gepflegt. Versuche da einmal, unhöflich zu sein...... und mit den Konsequenzen klar zu kommen.....

Mafia-Märchen.... die Übergänge von Mafia, Gesellschaft, Politik, Geldwesen, Religion sind fließend..... sollte dir das etwa nicht klar sein? Was meinst du wohl, woher Selensky kommt? Auch so eine "Heilsfigur" der Medien.

GELD ist ab einem gewissen Vermögen nicht mehr die Triebfeder des Handelns. Ab einem gewissen Erfahrungshorizont verliert auch die Gier ihre Macht. Und mit Angst muss man bereits vorher GUT umgehen können, sonst kommt man erst gar nicht so weit.

--
For entertainment purposes only.

Mir scheint, Du hast ziemlich absurde Vorstellungen über Rusland bzw. Putin, sorry! Schau ma,l bitte!

Reffke @, Samstag, 30.07.2022, 15:03 vor 14 Tagen @ Weiner 985 Views

Hallo Weiner und allerseits,

Russen ging es noch nie so gut, wie unter Putin:
https://www.numbeo.com/cost-of-living/country_result.jsp?country=Russia

Was Demokratie, Meinungs- bzw. Medienfreiheit betrifft: [[euklid]]

LG, Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

irren ist menschlich

Joe68 @, Donnerstag, 28.07.2022, 14:28 vor 16 Tagen @ nereus 2914 Views

Putin hat sich geirrt, die Ukraine ist nicht zusammengebrochen (innerhalb von drei Tagen).
Der 'Wertewesten' hat sich geirrt, die Sanktionen und die ersten 5000 Helme haben den Krieg nicht beenden können, auch wollen sich 75% der Weltbevölkerung der Werten des 'Wertewesten' nicht anschliessen, im Gegenteil, sie freuen sich über einen Rabatt für russische Rohstoffe.

Da lässt sich doch ein Kompromiß finden, bevor weitere 100.000 Menschen im Krieg sterben und das Welltklima mit Kohle CO2 zerstört wird? Oder will der 'Wertewesten' seine Werte über das globale Wohl stellen?

Der Psychotrick ist doch immer derselbe

solstitium @, Donnerstag, 28.07.2022, 14:47 vor 16 Tagen @ Joe68 3021 Views

Ungeimpfte = Querdenker= Nazis = AFD

...und 69% (die Erstgeimpften)
waren sich nicht zu schade, diese Kröte zu schlucken...weil

zu "Denen"

will ich auf keinen Fall dazugerechnet werden, weil ich will nicht mit dem MaximalschimpfWort

Nazi

konfrontiert sein


Immer das selbe Muster, immer dieselben Veranlassenden.
Immer dieselben Opfer.

Und die Welt wird von den Lautsprechern schon immer in ausschließlich zwei Lager geteilt:

- Nazis und
- Opfer

Und wer noch die Wahl hat, soll wählen!

--
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=568547
obligatorischer Hinweis, Goethe zu Eckermann. "Man muss das Wahre stets wiederholen, weil auch die Lüge stets wiederholt wird..."[image]

Und wenn sich keiner von beiden geirrt hat..... und einfach alles wo abläuft, wie vorausgesehen?

Olivia @, Freitag, 29.07.2022, 10:37 vor 15 Tagen @ Joe68 1472 Views

Den "Puppenspielern" dürften alle erforderlichen Informationen vorliegen. Den ausführenden Personen vmtl. eher nicht.

--
For entertainment purposes only.

nereus, du wirst es nicht für möglich halten

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 28.07.2022, 15:33 vor 16 Tagen @ nereus 3158 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 28.07.2022, 16:19

Es scheint, dass nur bedeutende politische Veränderungen in den wichtigen europäischen Ländern - namentlich Frankreich, Deutschland und Italien - eine sinnvolle Abkehr vom derzeitigen Weg der Konfrontation mit Russland und letztlich der wirtschaftlichen Selbstzerstörung ermöglichen werden.

Es ist vollkommen egal, welche politischen Veränderungen in Deutschland, Frankreich, Großbritannien oder Italien stattfinden.

(Ganau so, wie es politisch vollkommen egal war, ob der Procurator Pontius Pilatius sich weigern würde, dem Sanhedrin einen Gefallen zu tun und den Religionsfrevler und Aufrührer Jesus einfach freiließ oder ob er, um weiteren Ärger mit den Juden zu vermeiden, ihn einfach ans Kreuz schlagen ließ. Er ist auch nie aus diesem Grunde kritisiert worden.)

und zwar deswegen:

Der Kern der gegenwärtigen Probleme Europas ist seine Unfähigkeit, seine wirtschaftlichen und sicherheitspolitischen Interessen mit genügend Autonomie in Einklang zu bringen, um seine eigenen Interessen wahrnehmen zu können. Sie hat ihre Wurzeln in der Architektur nach dem Zweiten Weltkrieg und in den Folgen des Zusammenbruchs der Sowjetunion.

Ach ja? Und wer wollte den unbedingt gegen Deutschland und hat dabei sowohl Sun Zi als auch Giacomo Macchiavelli vergessen?

Wenn zwei sich streiten und dabei einen stärkeren Dritten zuhilfe rufen, wer gewinnt dann? Die Briten und die Franzosen haben es als erste gemerkt, als sie ihre jeweiligen Kolonialreiche aufgeben mussten.

In Bezug auf die Ukraine manifestierte sie sich in der Unfähigkeit, die Minsker Vereinbarungen durchzusetzen, die eindeutig einen russisch-ukrainischen Friedenspfad boten, aber von Frankreich und Deutschland aufgrund des unerbittlichen Drucks der USA und der Ukraine nicht durchgesetzt werden konnten. [/i]

Das haben die Europäer nun von dem von ihnen mit Inbrunst geführten Krieg gegen Deutschland. Hätten sie sich vorher überlegen sollen, wer der eigentliche Gewinner ist, wenn sie mit Hilfe Russlands und der USA Deutschland niederkämpfen.

Andernfalls wird jede politische Initiative zur Beilegung des Krieges in den Händen Russlands und der Vereinigten Staaten liegen, und wenn das der Fall ist, wird eine dauerhafte Einigung nicht im Sinne der europäischen Interessen sein.

In deren Hände gehört sie auch hin, in wessen Hände denn sonst?

Der Ukrainekrieg ist letzten Endes ein Folgekrieg von WK II, bei dem Russland trotz allergrößter Opfer in der Folge um seine weltpolitische Geltung betrogen wurde. Jetzt holen sie sie sich zurück.

Wo sind wir denn hier gelandet, wo die GUTMENSCHEN glauben, eindeutige kriegerische Ergebnisse einfach wegdiskutieren zu können? Die einzige Möglichkeit, Kriegsergebnisse, zu verändern, besteht in einem neuen Krieg. Das hat ein gewsiier Österreicher versucht.
Insofern bezeichnet Puntin das Vorgehen in der Ukraine folgerichtig als Militäraktion und nicht al Krieg, da die Unkraine nicht durch einen Krieg entstanden ist.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Diktatfrieden von Brest WK1

Joe68 @, Donnerstag, 28.07.2022, 17:30 vor 16 Tagen @ Mephistopheles 2254 Views

Es sollte für jeden, der zum UA Krieg diskutiert, gelesen werden unter welchen Umständen das Zarenreich zum Friedensvertrag vom Deutschen Reich und der KuK Monarchie genötigt wurde. Es war ein Zustand der maximalen Schwäche Russlands, und heute wollen nicht wenige Russland, einen Vielvölkerstaat, noch weiter zerschlagen, in der besten Tradition von Nahzie-Deutschlands, das Russland ebenso in Kleinststaaten zerschlagen wollte. Nur der ausbeutbaren Rohstoffe, und nicht wegen der Moral und Werte.

Der wurde nicht mit dem Zarenreich, sondern mit Sowjetrussland (Verhandler: Trotzki) geschlossen

sensortimecom ⌂ @, Donnerstag, 28.07.2022, 17:44 vor 16 Tagen @ Joe68 2076 Views

Es sollte für jeden, der zum UA Krieg diskutiert, gelesen werden unter welchen Umständen das Zarenreich zum Friedensvertrag vom Deutschen Reich und der KuK Monarchie genötigt wurde. Es war ein Zustand der maximalen Schwäche Russlands, und heute wollen nicht wenige Russland, einen Vielvölkerstaat, noch weiter zerschlagen

Der Zug ist abgefahren, die sitzengelassenen Fahrgäste auf dem Steig tun ihren Unmut kund. So what?

Miesepeter @, Donnerstag, 28.07.2022, 15:59 vor 16 Tagen @ nereus 3325 Views

bearbeitet von Miesepeter, Donnerstag, 28.07.2022, 16:31

In Bezug auf die Ukraine manifestierte sie sich in der Unfähigkeit, die Minsker Vereinbarungen durchzusetzen, die eindeutig einen russisch-ukrainischen Friedenspfad boten, aber von Frankreich und Deutschland aufgrund des unerbittlichen Drucks der USA und der Ukraine nicht durchgesetzt werden konnten. [/i]

Mit diesem Absatz ist alles zu Europa gesagt. Europa und Russland strebten eine friedliche Verhandlungslösung in der Ukraine an, konnten dies aber gegen den Widerstand der USA nicht durchsetzen. Europa hatte seinen Moment, es hat versucht sich durchzusetzen, und es ist gescheitert.
Stattdessen haben die USA ihre regionalen Ziele durchgesetzt: Eskalation des Konflikts, Einstellung von NS2, Spaltung des Kontinents.

Als Frankreich versuchte, die Dominanz über den Kontinent zu erlangen, stellten sich ihm England, Russland und tws Preussen entgegen.
Als Deutschland versuchte, die Dominanz über den Kontinent zu erlangen, stellten sich ihm England, Russland und tws. Frankreich entgegen.
Als nun Deutschland und Frankreich gemeinsam versuchten, die Dominanz über den Kontinent zu erlangen, war es offensichtlich, dass sowohl England bzw der gesamte angelsächsische Raum wie auch Russland nicht antagonisiert, sondern angebunden werden sollten.
England (USA) fürchtet eine Annäherung Kontinentaleuropas an Russlands, denn dies liesse sie am Ende des Tages womöglich einmal als odd man out, wie zuvor Napoleons Frankreich und Hitlers Deutschland.
Andererseits haben sie offenbar die Möglichkeiten, Kontinentaleuropa an sich zu binden, und damit ist es dann Russland, welches nunmehr einer geschlossenen Phalanx entgegensteht.

Angesichts der Schwäche der Europäer und der Stärke der USA, ist es in aller Wahrscheinlichkeit gleichgültig, welche Regierungen in Europa fallen oder emporkommen. Europa muss sich entscheiden zwischen Russland oder den USA, und es hat seine Wahl getroffen, sicherlich insgeheim mit der Hoffnung, im Zeitverlauf auch wieder bescheidene Korridore gen Osten öffnen zu können.

Die USA werden den Europäern mit Zerstörung der EU (im Sinne von Spaltung/Auflösung, nicht kinetischem Abbruch) und Ausschuss vom seegestützten Welthandel drohen, sollten sie sich anders entscheiden. Da hat die Wirtschaftselite Europas, die in finanzieller Hinsicht mit der EU und den USA systemisch komplett integriert ist, keine andere Wahl als ihre Interessen in Russland auf Eis zu legen. Und entsprechend wird auch die Politik ausgerichtet.

Der Zug ist abgefahren, oder um mit @Hannes zu sprechen, der Riemen ist runter. Die Veränderungen, die von Belang wären, müssen entweder in Washington oder Moskau stattfinden. Das beste, was die Europäer machen können, ist auf Zeit spielen, doppelzüngig sämtliche Versuche, sie zu mehr Opfern zu zwingen, zu sabotieren so gut es geht, und sich als allgemein schwach, dumm und unfähig zu präsentieren. Gerade das Letztere sollte ihnen nicht schwerfallen.

Gruss,
mp

Ja, deshalb sind ja auch Habeck, Baerbock und die in Kiew feiernde Regierungsmannschaft so wertvoll.....

Olivia @, Donnerstag, 28.07.2022, 16:46 vor 16 Tagen @ Miesepeter 2908 Views

".....Der Zug ist abgefahren, oder um mit @Hannes zu sprechen, der Riemen ist runter. Die Veränderungen, die von Belang wären, müssen entweder in Washington oder Moskau stattfinden. Das beste, was die Europäer machen können, ist auf Zeit spielen, doppelzüngig sämtliche Versuche, sie zu mehr Opfern zu zwingen, zu sabotieren so gut es geht, und sich als allgemein schwach, dumm und unfähig zu präsentieren. Gerade das Letztere sollte ihnen nicht schwerfallen..... "

Offenbar geht es nicht besser, wenn man nicht genug überzeugende Mittel hat, um legitime Forderungen (Einhaltung der Minsker Verträge) durchzusetzen.

Gehen wir davon aus, dass die derzeitigen Abläufe bereits länger geplant sind und dass auch bei uns etliche Personen "in the Know" waren, dann ist die derzeitige Mannschaft perfekt zusammengestellt worden.

Nebenbei bekommen die Grünen vmtl. zum ersten Mal in ihrem Leben ein bißchen Realitätskontakt.... Auch nicht schlecht.

--
For entertainment purposes only.

Der Zug ist abgefahren,

aprilzi @, tiefster Balkan, Donnerstag, 28.07.2022, 17:03 vor 16 Tagen @ Miesepeter 3331 Views

bearbeitet von aprilzi, Donnerstag, 28.07.2022, 17:09

Hi,

Nord-Korea ist das Land der Zukunft. Es ist das rein-rassigste Land auf der Welt, seine Frauen machen 2-3 Kinder. Es ist ohne westliches Know-How eine Atommacht mit Interkontinental-Raketen. Die Bevölkerung ist technisch hervorragend ausgebildet. Und Sie verdienen etwa einen Euro im Monat. So endete ein Interview hier eines ehemaligen Botschafters Bulgariens in Nord-Korea.

Hier gab es im Fernsehen eine Diskussion, dass während des Sozialismus Bulgarien den ganzen Holzbedarf aus Russland, Komi, bekam. Wäre dieser Bedarf aus den heimischen Wäldern gekommen, würde Bulgarien ohne Bäume dastehen.

Gruß

Möchtest du nicht übersiedeln?

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 28.07.2022, 18:03 vor 16 Tagen @ aprilzi 2808 Views

Hi,

Nord-Korea ist das Land der Zukunft. Es ist das rein-rassigste Land auf der Welt, seine Frauen machen 2-3 Kinder. Es ist ohne westliches Know-How eine Atommacht mit Interkontinental-Raketen. Die Bevölkerung ist technisch hervorragend ausgebildet. Und Sie verdienen etwa einen Euro im Monat. So endete ein Interview hier eines ehemaligen Botschafters Bulgariens in Nord-Korea.

Das wäre doch was für dich!

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Etwas langweilig, viel spannender ist der Zusammenbruch des Westens zu beobachten.oT

aprilzi @, tiefster Balkan, Donnerstag, 28.07.2022, 21:34 vor 16 Tagen @ Mephistopheles 2037 Views

Der Westen macht das derzeit alles selber. Du solltest dich vlt. einmal fragen WARUM??? oT

Olivia @, Freitag, 29.07.2022, 19:27 vor 15 Tagen @ aprilzi 1062 Views

.......

--
For entertainment purposes only.

Denken kann ich nicht.

aprilzi @, tiefster Balkan, Freitag, 29.07.2022, 20:18 vor 15 Tagen @ Olivia 1348 Views

bearbeitet von aprilzi, Freitag, 29.07.2022, 20:25

Hi,

ich lese bzw. höre was andere sagen und beurteile, ob es sinnvoll ist. Die bulgarische Regierung ist endlich Geschichte, es waren zwei Idioten aus Harvard, der eine aber ohne Diplom, der andere ein lügender Sonnyboy, der sich auch glaubt, was er sagt. Also Totalidiot, die das Land ins Chaos gestürzt haben.
Bulgarien war in den letzten Monaten der Platz an dem der Westen Russland auf jegliche Art provozieren wollte. So mit dem Personal von 70 Leuten der russischen Botschaft, die ausgewiesen wurden. Auch mit dem Stopp des Gases aus Russland. Auch mit der Lieferung von Granaten über Polen in die Ukraine.

Also Bulgarien ist eigentlich aus der Sicht der Russen der letzte Dreck.

Bulgarien hatte eine positive Handelsbilanz zu Deutschland, jetzt wohl nicht mehr. Wir importieren mehr als eine Milliarde DM pro Monat, in den letzten Monaten, mehr als wir exportieren.

Und trotzdem sagte die russische Botschafterin in Sofia, dass man die Verhandlungen zu Gaslieferungen jederzeit aufnehmen will.

Die Russen bemitleiden uns, dass wir zu solchen Lakeien geworden sind.

Einzig die Tuerkenpartei scheint noch bei Verstand zu sein. So meinte deren Führer im Parlament, dass links sitzen die rechten Bolschewiken, rechts sitzen die linken Bolschewiken und in der Mitte sitzen deren jüngeren Nachkommen, die zu nichts zu gebrauchen sind.[[freude]]

Erdogan hat uns erlaubt, bloß mit Personalausweis die Türkei als Touristen zu besuchen.

Ein Nachbar erzählte, dass seine Tochter ans Schwarze Meer gefahren ist, etwa 350 km von hier. Als die ankamen war das Öl aus dem Motor ausgelaufen. Eine Verbindung zum Turbo sei geplatzt. Die Aufseherin am Campingplatz meinte zu ihm, dass die Hälfte der Autos die dort ankommen nicht wieder zurückfahren können.

Gruß

Es geht nicht nur um die Russen. Der Westen macht sich selbst fertig. WARUM? Es geht wohl auch nicht nur um Kläuschens Nachtgeschichten.

Olivia @, Samstag, 30.07.2022, 07:49 vor 14 Tagen @ aprilzi 1134 Views

Hallo,

ich lese Deine Texte immer sehr interessiert. Danke für die neuen Informationen.
Jedem ist klar, was passiert, wenn Russland Sanktionen uns das Gas etc. wegnehmen. Vielleicht einigen vertrottelten Politikern nicht, aber jeder, der in irgend einer Form ECHTE Verantwortung trägt, der weiß Bescheid.

Hier in D und EU kann man sagen: Die Amis zwingen uns dazu.
Der gleiche Irrsinn läuft aber auch in den USA ab.... und selbstverständlich auch in Kanada, Australien etc.

Die Frage ist: WER fackelt hier ganz bewußt ab?

Es werden ALLE abgefackelt! Viele Entwicklungsländer sind da lediglich im Schlepptau, denen fehlt das Essen, wenn Fräulein Baerchen und Herr Blinzelchen über weitere Waffenlieferungen palavern. Wundert mich, dass die noch so fröhlich lächeln können. Aber gibt es nicht sogar ein Sprichwort darüber: Der lachende Id....

Dieser Krieg dient dazu, den Westen abzufackeln! Durch den Westen selber.
Der Einzige, der mir noch halbwegs normal vorkommt, ist Ex-Cum. Bei allen anderen habe ich den Eindruck, dass sie inzwischen komplett hirntot sind..... oder - wie menschliche Robotoren - "Anweisungen" ausführen, die sie nicht selbst geschrieben haben. Vlt. trifft auch beides zu..... und Hirntote können das einfach besser.

Über das, was in den USA stattfindet, habe ich doch immer wieder Informationen eingestellt. Hälst du solche Dinge für normal? Oder die "Unterwasserlandschaften" Chinas, die ehemals fruchtbare Felder und Fabriken waren. Ja, ich halte große Teile Chinas für einen Teil des Westens..... oder umgekehrt... :-)

Irgend etwas läuft da ab, was mit allen möglichen blödsinnigen oder weniger blödsinnigen "Erklärungen" überdeckt wird.

--
For entertainment purposes only.

Der Weg des Opfers ....

NST ⌂ @, Südthailand, Samstag, 30.07.2022, 08:17 vor 14 Tagen @ Olivia 1116 Views

bearbeitet von NST, Samstag, 30.07.2022, 08:25

Irgend etwas läuft da ab, was mit allen möglichen blödsinnigen oder weniger blödsinnigen "Erklärungen" überdeckt wird.

.... ist ein ganz normaler Vorgang - ohne den gibt es so etwas gar nicht - das wir als Leben bezeichnen.

Schau dich in der Natur um, Katzen fressen Mäuse ....

[image]

Aus so einem Bild lässt sich jetzt alles konstruieren .... besonders im Kopfkino.
Was man auf dem Bild sieht ist normal ..... was nicht normal ist, ist was im Kopfkino daraus in den allermeisten Fällen gemacht wird.

Opfer sein, ist eine absolut Sinn gebende Aufgabe - in der Natur gäbe es sonst nichts zu Fressen. Bei 8 Mrd. Menschen muss es entsprechend viele Opfer geben. Die meisten Opfer realisieren ihre Status eben nur nicht. Momentaufnahmen s.o. verwischen die Realität. Im nächsten Durchlauf wechseln wahrscheinlich die Rollen wieder ..... ein ständiges mal so, dann wieder anders herum. Liegt immer daran, wie gut man seine Rolle spielt und versteht, was gespielt wird.

Wer keine Lust mehr hat zu spielen, versucht aus dem Spiel aus zusteigen - einfach dafür sorgen, nicht mehr wiedergeboren zu werden, das ist schon alles.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Nun, wenn Katzen Mäuse fressen, dann ist ja alles okay. Nicht mehr okay ist es, wenn sich die Katzen selbst fressen..... und das passiert gerade im Westen.

Olivia @, Samstag, 30.07.2022, 23:03 vor 14 Tagen @ NST 760 Views

Den Ausweg des Todes haben wir natürlich alle. Gleichgültig, ob man wiedergeboren werden will oder nicht.

Natürlich ist die Option des Todes ein großer Befreier. Er bietet sich an, mit ihm zu kokettieren.

Aber das ändert nichts. Es ist nur Kopfkino.

--
For entertainment purposes only.

Der Tod ändert eben gar nichts - auch keine Geburt ....

NST ⌂ @, Südthailand, Sonntag, 31.07.2022, 07:23 vor 13 Tagen @ Olivia 730 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 31.07.2022, 07:34

Natürlich ist die Option des Todes ein großer Befreier. Er bietet sich an, mit ihm zu kokettieren.

.... das ist es was nicht verstanden wird. Nach jedem Tod wirst du wiedergeboren - mit welchem geistigen Potential hängt davon ab, was du in vorherigen (Milliarden ??) Leben angesammelt hast.

Was ich inzwischen glaube verstanden zu haben ist folgendes: Das Karma - auf Deutsch: so wie man in den Wald ruft kommt es zurück - ist unberechenbar.

Wir nehmen mal 2 vergangene Leben als Bsp. - in dem einen hast du Menschen getötet - in einem anderen hast du gottesfürchtig gelebt - also dir nichts zu schulden kommen lassen und warst noch grosszügig gegenüber anderen. Das war dein letztes Leben, jetzt könnte man davon ausgehen - das kommende Leben wird noch besser.

Das ist der Fehler. Kann ganz anders kommen - ist die Zeitqualität eine Gewalt Ära in die du geboren wirst, kann es sein, dass du dann getötet wirst und zwar auf die gleiche Art und Weise, wie du in einem deiner früheren Leben getötet hast 1:1 - damit wäre dieser Teil deines Karmas abgegolten.

Der Buddhismus kennt höhere und tiefere Lebensformen - als die menschliche Ebene. Selbst auf höheren Ebenen - in der die Wesen nicht in physischen Körpern gefangen sind - und aus unserer Sicht sehr lange leben, gilt immer noch das Gesetz des Karma. Wenn sie sterben, kann es durchaus sein, ihre nächste Existenz beginnt direkt in der Hölle. :-P

Jeder von uns war schon einmal in der Hölle, nicht nur einmal - auch schon im Himmel. Weil wir leben zeigt das nur Eines - wir haben es nicht geschafft auszusteigen.

Was im nächsten Durchgang auf uns wartet - wissen wir nicht - nicht einmal Jesus wusste das ( im Sterbeprozess am Kreuz wird das geschildert - kann mich da auch irren, glaube aber das so gelernt zu haben). Der Tod ist kein Befreier - der Tod ist ein Glücksrad ... mit nur wenigen wirklich guten Möglichkeiten - bis wir wieder eine Chance wie die Heutige haben, kann locker ein Äon verstrichen sein.

Diese Problematik wird nicht verstanden - besser gesagt, will man gar nicht wissen.

Zu Putin - ist er ein Mafiosi - durch aus möglich. Eine staatliche Organisation oder die Mafia - wo ist da der Unterschied? Der Staat erzwingt Steuern, die Mafia Schutzgeld - so die Grundprinzipien. Aus direkter Erfahrung weiss ich, wenn ich Schutzgeld bezahle, dann kümmern sie sich - beim Staat wird diese Dienstleistung meisten nicht geliefert, sondern nur versprochen. Wenn man wählen kann - ist man erfahrungsgemäss mit der Mafia besser bedient.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Als ich 30 war, "spielte" ich auf einer langen Bahnfahrt mit diesem Thema. Das Ergebnis, das sich offenbarte war: Der Tod ist lediglich ein Strich, danach geht es weiter..... aber

Olivia @, Montag, 01.08.2022, 13:16 vor 12 Tagen @ NST 566 Views

auch das halte ich für Kopfkino.
Ebenfalls in meinen früheren Jahren bin ich in Erlebnisse hineingeschliddert (nicht absichtlich/bewußt herbeigeführt), die einige als Skizzen früherer Leben bezeichnen würden. Ich nehme das zur Kenntnis und lege es unter dem Thema "Kopfkino" ab.
Als junger Erwachsener habe ich mich exzessiv mit tibetischem Buddhismus und Zen-Buddhismus beschäftigt. Der eine arbeitet mit Bildern, der andere mit jedem Moment der Existenz.
Oh danach kamen all die interessanten Dinge, die der Westen in diesem Bereich zu bieten hatte.
Immer wieder neue Arten des Kopfkinos.

Es ist gleichgültig, welche Filme wir anschauen. Es sind Filme, die unser Mind (etwas umfangreicher als die deutschen Begriffe) produziert.

Je nachdem, für welche Art des Kopfkinos man sich entschieden hat, fallen dann die "Waffen" aus, die man benutzt, um den "Andersgläubigen/Ungläubigen" zu begegnen.

Es ist wurscht. In einer großen Familie hat man den Vorteil, dass sehr viele unterschiedliche "Kinoveranstaltungen" ablaufen. Die ersten Ansätze dazu bekommt man mit, wenn die Kinder andere Dinge sehen, wollen als man selbst für gut und richtig erachtet. Das Einzige, was bleibt ist, sich zurück zu lehnen und zu lachen..... über den merkwürdigen Reigen. Loslassen.

Heute morgen habe ich im Forum einen "Artikel" über wissenschaftliches Arbeiten gelesen und habe nicht darauf reagiert, obwohl sich mir die Haare gesträubt haben. :-)
Wozu soll man darauf reagieren?
Statt dessen beschäftige ich mich damit, wieso solche "Ergüsse" die Macht haben, mich so in Zorn zu versetzen, so dass sich alle meine Nackenhaare sträuben...... Kopfkino.

Es ist wohl alles nur Energie. Die Formen und die Geschichten dazu werden von unseren Köpfen geschaffen.

Und trotzdem müssen wir täglich essen, trinken, atmen und sollten es weder zu heiß noch zu kalt haben. Und bisher benötigen wir dafür Geld oder eine angemessene Gegenleistung, wenn wir uns die Dinge nicht selbst "anbauen" können. Wir leben mit Newton und Einstein. Auch damit müssen wir umgehen lernen.

--
For entertainment purposes only.

Einem Leser war folgendes aufgefallen .... @Olivia ....

NST ⌂ @, Südthailand, Freitag, 12.08.2022, 04:40 vor 1 Tag, 9 Stunden, 39 Min. @ Olivia 229 Views

Als junger Erwachsener habe ich mich exzessiv mit tibetischem Buddhismus und Zen-Buddhismus beschäftigt. Der eine arbeitet mit Bildern, der andere mit jedem Moment der Existenz.

Das war mir auch entgangen - die Frage des Leser war jetzt: Bist du ein Mann?

Dein Hang zu elektronischen Spielereien und dem Outdoor, würde dazu sehr gut passen. :-P
Wäre Oliver die korrektere Ansprache?
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Schon mal ein guter Anfang: US-Frackinggas-Trojaner Habeck in Bayreuth ausgebuht. (mVuT)

DT @, Freitag, 29.07.2022, 13:04 vor 15 Tagen @ nereus 1984 Views

https://www.youtube.com/watch?v=-g1b25iDCQ0

So müssen diese US-Marionetten spüren, daß der deutsche Steuerknecht keinen Bock mehr hat, für die Besatzer und Hintertanen die Tribute abzuliefern, die die Grünen Khmer für ihre Hintermänner eintreiben.

So wie der Maas in Zwickau und Dresden, die Merkel in Stuttgart, die jämmerliche Claudia und der Gauckler in Dresden, so müssen diese elenden Besatzer-Hxn den Zorn des Volkes direkt spüren und dürfen sich nicht mehr trauen, ohne Personenschutz einen Fuß vor ihre gesicherten Bunker zu setzen.

Werbung