Wahlomat und Fratzenbuch

Ankawor, Sonntag, 09.06.2024, 10:49 (vor 12 Tagen) @ D-Marker1519 Views

Wie einfach es doch ist, von jedem einzelnen Bürger genauestens zu erfahren, was in seinem Kopf vorgeht. Im Fratzenbuch schreibt er das ganze Jahr, was er denkt. Und im Wahlomat gibt er bereitwillig seine politische Einstellung preis.
Mit Big Data für immer abgespeichert und bei Bedarf jederzeit zu verwenden.

PS: Berninger sagt, als erstes kommen die Ampelwähler an die Ostfront, weil von denen kein Widerstand zu erwarten ist.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung