Trotz allem steht die Mehrheit von Großindustrie und Mittelstand hinter der Politik der Regierung

Plancius, Freitag, 07.06.2024, 09:48 (vor 17 Tagen) @ Lenz-Hannover1937 Views

Unsere führenden Manager, seien sie nun Chefs von Konzernen oder Mittelstand, blasen unisono ins Horn der Regierung.

Hat man gesehen bei Corona und sofortigem Stopp aller Wirtschaftsbeziehungen nach Russland.
Sieht man aktuell noch bei umfassender Unterstützung der ungesteuerten Migration nach DE und dem Mitttragen der Energiewende ohne Wenn und Aber sowie dem uneingeschränkten Befürworten der deutschen Mitgliedschaft in der EU und einer inflationären Gemeinschaftswährung.

Und all das, obwohl sie dadurch selbst immense wirtschaftliche und finanzielle Schäden erleiden.
Sie unterliegen wie die meisten Menschen in unserem Lande einer Autoimmunerkrankung.

Wie sonst ist es erklärbar, dass viele Manager zu einem Boykott der AfD aufrufen, wo nachgewiesenermaßen die AfD aktuell die einzige Partei ist, wo noch Vernunft und Sachverstand regiert und mit der AfD der letzte demokratische Ausweg aus der Misere möglich ist, ohne Bürgerkrieg und Totalabsturz des Landes.

Das soll nur mal zur Relativierung der Aussagen vom Chef der Börse und Prof. Sinn dienen.

Kommt es zum Schwur, steht die Wirtschaft wie ein geschlossener Block hinter der Politik der Regierung.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung