Die Probleme kommen schon viel früher.

Steppke, Samstag, 23.03.2024, 15:00 (vor 26 Tagen) @ rattrap3888 Views
bearbeitet von Steppke, Samstag, 23.03.2024, 15:03

Es wird ja auch im Video erwähnt, dass die Banken "ungewöhnliche Geldbewegungen" melden müssen.

Wenn Ciliegia jetzt regelmäßig anfängt jede Woche/Monat 2000 Euro vom Konto abzuheben (was er/sie bisher nicht gemacht hat) und OTC Edelmetalle (oder sonstwas) kauft, "klingelt" beim dritten Mal die Software, die die Banken zur Überwachung einsetzen und es geht eine Meldung ans Finanzamt/Staatsanwaltschaft raus.

Es kann eine Weile dauern, bis die sich melden, aber irgendwann tun sie es, und dann wollen die wissen, was Du mit den regelmäßigen Abhebungen gemacht hast (Geldwäscheverdacht/Schwarzgeldkonto).

Du kannst dann natürlich sagen und auch zeigen, dass Du damit (Gold)Münzen oder BTC gekauft hast aber dann ist es eben nicht mehr anonym und Du hättest die Münzen auch vorher online, per Überweisung, kaufen können.

Nennenswert Vermögen anonym in Sicherheit zu bringen (um sich vor einem möglicherweise-kommenden "Lastenausgleich" zu schützen, ist praktisch unmöglich (geworden). Einen digitalen Euro braucht man dazu gar nicht mehr.

Das hätte man vor 10 Jahren machen müssen, jetzt ist das alles schon längst zu spät, da alles überwacht wird.

Und wie der junge Mann im Video ja erwähnte: Selbst bei Kleckerbeträgen fangen sie schon an Dich auzuforschen.

Und dass das noch viel schlimmer werden wird, sehe ich auch so.

Gruß


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung