Das ist alles eine undurchsichtige Angelegenheit.

FredMeyer, Südrand der Heide, Freitag, 26.05.2023, 08:36 (vor 360 Tagen) @ sensortimecom1718 Views

Ich unterstelle mal, dass die notwendigen Kapazitäten bei den LNG-Lieferungen immer noch unzureichend sind, um die früheren Liefermenge bzgl. des russischen Erdgases abzudecken.

Das Verhältnis der Kosten bei LNG zu Pipeline-Erdgas scheint immer noch bei Faktor 3 bis 4 zu liegen.

Mein Gasversorger (SVO) kündigt eine Preissenkung von 38% an, verzichtet die SVO freiwillig auf Gewinne?

--
Fred


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung