Der Finische Staat soll mit 31 % an dem Laden beteilig sein.

hörby, Dienstag, 20.09.2022, 22:06 (vor 6 Tagen) @ Mirko21563 Views

Die Uniper SE [ˈjuːnipɚ] ist eine börsennotierte Gesellschaft, die 2016 durch Abspaltung der konventionellen Stromerzeugung aus Kohle, Gas, Wasserkraft (ohne Kernenergie) und des globalen Energiehandels von der E.ON entstanden ist.[3] Seit März 2020 gehört Uniper mehrheitlich dem finnischen Energiekonzern Fortum.[4] Uniper ist an drei Atomkraftwerken in Finnland und Schweden und an Kohlekraftwerken in Russland beteiligt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Uniper

Irgendwann hab ich gelesen, dass der Crum Ex Scholz mit der finnischen Sana Marin gekungelt hat.

Weshalb sollen wir Bürger die Finnen retten, haben doch mehr als genug Geld an uns durch vermutlich überhöhte Preise verdient.

Am 7. November 2017 unterbreitete die finnische Fortum ein Übernahmeangebot für Aktien von Uniper. Daraufhin beschloss E.ON am 8. Januar 2018, das Angebot für seine restlichen Anteile an Uniper anzunehmen. Neben den 46,65 % von E.ON gingen weitere 0,47 % an Fortum, für 22 Euro je Aktie.[19] Zwischenzeitlich stieg der Aktienkurs auf einen Höchststand von 26 Euro, nachdem die Aktie mit einem Kurs von 13,12 Euro in das Jahr 2017 gestartet war.[18][6] Die Übernahme von insgesamt 47,35 % durch Fortum ist nach Erteilung der Zustimmung verschiedener Behörden am 26. Juni 2018 vollzogen worden.[20]

Nach Druck durch den aktivistischen Investor Elliott unter Paul Singer(der hat Argentinien geplündert, mithilfe eines US-Richters) ließ Uniper die Hauptversammlung am 22. Mai 2019 über die Vorbereitung eines Beherrschungsvertrags abstimmen.[21] Der Vertrag sollte Fortum die Kontrolle über Uniper ermöglichen.

--
Mfg.H.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung