Interessanter Gedanke, die USA in Europa beschäftigen (Update)

Joe68, Montag, 19.09.2022, 09:38 (vor 17 Tagen) @ reefan2933 Views
bearbeitet von Joe68, Montag, 19.09.2022, 09:59

Warum sollte die chinesische Führung, nachdem die USA inzwischen offen gegen ein selbständiges, souveränes China sind ( aus chinesischer Sicht), nicht auf die Idee kommen den Gegner in Europa immer weiter zu beschäftigen.

Bewährte US Strategie, jetzt von Gegner angewandt.
Die USA haben z.b. 1999, die chinesische Botschaft in Belgrad, chirurgisch genau bombardiert.

Was wäre, wenn Russland sich an dieser westlich werteorientierten Bombardierung, sich ein Beispiel nimmt und ein paar westliche Botschaften, in Kiev, bombardiert?

Wo dann die SPD Politiker dann ihren Sekt, nach dem Frontbesuch, trinken können? ,( Es gibt das Foto von gut gelaunten SPD Politikern , mit der deutschen Botschafterin, und dem Kiev Bürgermeister, wie sie in Party Kleidung Sekt trinken).

Nur, da die Russen und Chinesen eine andere Wertepolitik betreiben werden sie hoffentlich nicht Angriffskriege,wie in Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien, ... führen. Oder es ist keine Wertepolitik, sonder einfach nur Machtpolitik, und wir sind nicht die Guten, sondern genau so böse wie der Gegner.

Daher halte ich es auch für egal ob jetzt chinesisches Militär in der Ukraine sind, nachdem z.b. westliche Söldner aktiv für den Einsatz in der Ukraine beworben werden und der Westen massiv Waffen liefert, plus Geheimdienst Infos und wer weiß noch alles. Was soll jetzt China da ein gamechanger sein? Gamechanger war der massive Einsatz westlicher Waffen und der Wirtschaftskrieg.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung