Ist in Deutschland (zumindest im Osten) anders. Hier drängen bürgerliche Eltern der Mittelschicht ihren Kindern eine Beamtenlaufbahn auf.

Plancius, Montag, 01.08.2022, 09:32 (vor 9 Tagen) @ helmut-1959 Views

Hier im Osten Deutschlands wiegt das Trauma der Massenarbeitslosigkeit in den 90er Jahren noch sehr schwer. Und man sah allerorten, wie fein raus die öffentlichen Angestellten und beamteten Staatsdiener da waren. Noch dazu streichen sie die höchsten Gehälter und Pensionen ein.

Ich wage zu behaupten, die Beamten in der ostdeutschen Provinz haben als Gruppe das höchste Realeinkommen in Deutschland. Ich brauche mich doch nur bei mir umzuschauen. Die Beamten und öffentlichen Angestellten wohnen in schmucken, neu gebauten Eigenheimen, vor dem Haus steht ein Wagen der gehobenen Mittelklasse mit Stern oder 4 Ringen und ab dem 55.Lebensjahr kommt noch ein Wohnmobil dazu.

Viele bürgerliche Eltern der Mittelschicht drängen ihre Kinder, eine Beamtenlaufbahn einzuschlagen. Und wenn bei Sohn oder Tochter die Fähigkeiten nicht ausreichen, Finanzbeamter, Gerichtsdiener oder Sachbearbeiter beim Arbeitsamt zu werden, dann schickt man die Kinder zur Polizei. Die Polizei nimmt dann praktisch alles. Deshalb kann die Polizei hier über Nachwuchs nicht klagen.

Ich kann auch das Klagen der Polizeibeamten über zu geringes Gehalt nicht nachvollziehen. Selbst ein Bereitschaftspolizist der unteren Dienstränge verdient viel mehr als ein Handwerker, der den ganzen Tag hart arbeiten muss. Nicht umsonst fahren hier schon die 20jährigen Polizisten mit neuen BMWs und Audis durch die Gegend.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung