Der "Leitungsposten" des Präsidenten der Bundesanstalt für Post und Telekommunikation (mT)

DT, Donnerstag, 14.04.2022, 09:54 (vor 292 Tagen) @ aliter1749 Views
bearbeitet von DT, Donnerstag, 14.04.2022, 10:02

ist ja anspruchslos, daher kann ihn auch so eine inkompetente Fx ohne fachspezifische Ausbildung wie die Nahles haben. Normalerweise nach B9 besoldet, aber sie hat irgendwie 200 kEUR rausgehandelt. Ich vermute mal, daß die die ganze Zeit in Weiler in der Eifel bei ihrer kleinen Tochter abhängt und kompetente Verwaltungsmitarbeiter den Laden am Laufen halten. Was soll sie auch schon groß "entscheiden". Man muß sich mal einen Vergleich gönnen zB mit dem Chef des Bundeskartellamtes oder des Bundeskriminalamtes.

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/ex-spd-politikerin-andrea-nahles-soll-...

Das ganze kann mit einem Computerprogramm erledigt werden. Einbuchungen: DTE Dividende, plus Bundeszuschuß (muß mal überlegen wohin die deutsche T-Mobil und die Postbank gewandert ist), Ausbuchung die Pensionszahlungen an die ehemaligen Bundespost-Beamten.

Das Gebäude ist auch relativ klein, wie ein kleiner Mittelständler, ich glaube, die haben noch keine 100 Mitarbeiter.

https://www.youtube.com/watch?v=QuJyR7iNHu8


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung