Machen wir uns nichts vor.

Arbeiter, Mittwoch, 06.10.2021, 11:58 (vor 13 Tagen) @ Das Alte Periskop2207 Views

Machen wir uns nichts vor, niemand, wirklich niemand, außer den Agitatoren dieser Militäroperation selbst, weiß was in den jeweiligen Impfstoffen alles genau drin ist. Zumal davon auszugehen ist, daß sie sich auch noch je nach Land und Charge und Dosierung unterscheiden.

Gleiches gilt auch für die invasiven Tests.

Wir können nur finden nach was wir suchen.

Von daher ist jede Therapie hier nur ein Krücke.

Es ist davon auszugehen, daß hochfrequente Strahlung, besonders (4-)5G ein erheblichen Einfluss beim (langfristigen) Krankheitsverlauf oder/und bei der Aktivierung der Biowaffenbestandteile hat.

Es wurde ja auch zu Beginn der Plandemie mit äußersten Hochdruck daran gearbeitet das 5G Netz allerorts auszubauen.

Unter dem Gesichtspunkt dürfte es sehr hilfreich für Betroffene sein das Smartphone zu meiden oder wegzuwerfen und sich dafür einzusetzen, daß die (4-)5G Mobilfunkantennen abgeschaltet werden.


Arbeiter


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.