Nachtrag für Akademiker und Autisten, die sich für historische Details interessieren

Weiner, Dienstag, 28.09.2021, 22:31 (vor 490 Tagen) @ Weiner743 Views

Neben jenen Treibern in den USA, die Afghanistan 1978/79 zu einem Kriegschauplatz machen wollten (indem sie zuerst den russischen Bären dort hinein locken und ihm dann von den talibanischen Hornissen die Nase zerstechen lassen wollten), gab es auch eine Gruppe in den USA, die den dräuenden Konflikt zivilisiert beilegen wollte. Im Auftrag dieser Gruppe hatte der damalige amerikanische Botschafter in Kabul (namens DUBS) eine lange Serie von Gesprächen mit dem damaligen Präsidenten (namens AMIN), um eine Lösung auszuarbeiten: die Russen ein wenig draußen zu halten und zu beruhigen - und die Amerikaner auch ein bißchen reinzulassen.

Den Kriesgsfalken in den USA waren solche Gespräche ein Dorn im Auge, und raffiniert wie sie sind (es sind einfach Profis!!), haben sie DUBS ermorden lassen, den Mord den Afghanis in die Schuhe geschoben und aus dieser Sache dann eine solche Affäre gemacht, dass die Russen erschreckt und amerikanische Sicherheitskreise nervös wurden (die den wahren Hintergrund auch nicht kannten). Und damit ging das ganze Theater erst richtig los.

Es kommt zum Jahresende ein Buch heraus, das die Geschehnisse rekonstruiert.

https://trineday.myshopify.com/products/the-valediction-three-nights-of-desmond

Hier ist eine Diskussion vorab (englisch, zeitraubend)

https://www.youtube.com/watch?v=t6OaOSDGcPA

Hier eine Besprechung/Einleitung in die Thematik:

https://www.strategic-culture.org/news/2021/09/25/zbigniews-ghost-an-exorcism-a-book-re...

Zusammen mit den in meinem Vorbeitrag genannten Quellen ist damit belegbar (falls das jemand für Diskussionen braucht), dass die USA diesen Konflikt aktiv vom Zaun gebrochen und über 40 Jahre geschürt haben. Dabei ist interessant, dass der Konflikt zwar mit Argumenten aus dem Kalten Krieg begonnen worden war, jedoch nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion trotzdem fortgesetzt bzw. wieder aufgenommen wurde. Also waren der Kampf gegen die Sowjetunion und der Krieg gegen den Terrorismus nur Rhetorik, und es ging in Wirklichkeit um ganz andere Dinge.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung