Klar, besitze XLM ( Stellar ) ebenso wie XRP ( Ripple )seit Q3 2017

mawa99, Dienstag, 20.07.2021, 15:50 (vor 15 Tagen) @ Olivia996 Views

Stellar sagt man ist die Schwester vom großem Bruder Ripple XRP ( ODL ) ;) aber schau hier:


Was ist Stellar (XLM)?
Einfach ausgedrückt: Stellar ist ein offenes Netzwerk, das es ermöglicht, Geld zu übertragen und aufzubewahren. Als es im Juli 2014 veröffentlicht wurde, bestand eines seiner Ziele darin, die finanzielle Inklusion zu fördern, indem es den Anteil der Weltbevölkerung erreichen wollte, der kein Bankkonto hat — die Prioritäten verlagerten sich jedoch schon bald darauf, Finanzunternehmen durch Blockchain-Technologie zu helfen, sich miteinander zu verbinden.

Der netzwerkeigene Token, Lumens, dient als Brücke, die den grenzüberschreitenden Handel mit Vermögenswerten kostengünstiger macht. All dies zielt darauf ab, bestehende Zahlungsanbieter, die häufig hohe Gebühren für einen ähnlichen Dienst erheben, anzufechten.

Falls Dir das alles bekannt vorkommt, hier kurz die Details: Stellar basierte ursprünglich auf dem Ripple Labs-Protokoll. Die Blockchain wurde als Ergebnis einer Hard Fork (Abspaltung) geschaffen und der Code anschließend neu geschrieben.

Wer sind die Gründer von Stellar?
Jed McCaleb gründete Stellar mit der Anwältin Joyce Kim, nachdem er Ripple 2013 wegen Meinungsverschiedenheiten bezüglich der zukünftigen Ausrichtung des Unternehmens verlassen hatte.

Bei der Erläuterung des Grundprinzips von Stellar äußerte sich McCaleb gegenüber CoinMarketCap im September 2020 wie folgt: „das gesamte ursprüngliche Design von Stellar sieht vor, dass Fiat-Währungen und andere Arten von Wert parallel zueinander und parallel zu Krypto-Assets laufen. Das ist super wichtig, um das Ganze zum Mainstream zu machen. “

Das Ziel von McCaleb ist es, sicherzustellen, dass Stellar den Menschen die Möglichkeit gibt, ihre Fiat-Währung in Krypto umzuwandeln — dabei soll die Reibung beseitigt werden, die Menschen normalerweise erleben, wenn sie Geld an verschiedenste Orte in der ganzen Welt schicken wollen.

Er ist derzeit CTO von Stellar sowie Mitbegründer der Stellar Development Foundation. Diese gemeinnützige Organisation zielt darauf ab, "das wirtschaftliche Potenzial der Welt zu erschließen, indem Geld fließender gemacht wird, Märkte offener gestaltet und Menschen stärker bevollmächtigt werden".

Was macht Stellar einzigartig?
Gebühren sind für viele ein Knackpunkt. Die hohen Kosten für grenzüberschreitende Zahlungen sind jedoch nicht nur auf fiatbasierte Zahlungslösungen wie PayPal beschränkt — es ist auch bekannt, dass Transaktionsgebühren auf den Bitcoin- und Ethereum-Blockchains aufgrund von Überlastungen in die Höhe schnellen.

Stellar ist in dem Sinne einzigartig, dass jede Transaktion nur 0,00001 XLM kostet. Die Tatsache, dass eine Einheit dieser Kryptowährung (zum Zeitpunkt des Abfassens dieses Textes) nur wenige Cents kostet, trägt dazu bei, dass Nutzer mehr von ihrem Geld behalten.

Nur wenige Blockchain-Projekte haben es geschafft, Partnerschaften mit großen Markentechnologieunternehmen und Fintech-Firmen zu sichern. Vor einigen Jahren haben sich Stellar und IBM zusammengetan, um World Wire zu starten, ein Projekt, mit dem große Finanzinstitute Transaktionen an das Stellar-Netzwerk senden und Transaktionen mit Bridge-Assets (Wertanlage-Brücken) wie Stablecoins durchführen können.

Obwohl andere Blockchains über Gemeinschaftsmittel verfügen, was bedeutet, dass Projekte, die zur Förderung des Ökosystems beitragen, Zuschüsse erhalten können, ermöglicht es Stellar seinen Nutzern, darüber abzustimmen, welche Unternehmen diese Unterstützung erhalten sollen.

Quelle: https://coinmarketcap.com/de/currencies/stellar/


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.