Gegendarstellung für Elsa M.

solstitium, Mittwoch, 02.06.2021, 13:03 (vor 12 Tagen) @ solstitium302 Views

Liebe Zuschauer,

Gegendarstellung
--------------------
das was ich bzgl. Medien und Gleichschaltung in meiner letzten Sendung gesagt habe, war natürlich Unsinn.
Aufmerksame Zuschauer haben das natürlich sofort bemerkt, und diese Aufmerksamen machen schließlich 90% der Zuschauer aus.

Es war nur ein Test, für uns alle, herauszufinden, wie sicher in uns die Demokratie verankert ist.

Wie viel fältig unsere Medienlandschaft ist, kann ja jeder nachvollziehen.
100 allein deutschsprachige Programme dazu weltweit jeglicher Colleur, frei empfangbar. Und fremdsprachige darüber hinaus!

Hunderte ja tausende eifriger Journalisten stets bemüht die Wahrheit herauszufinden und der Menschheit zu präsentieren, zu leicht ist man geneigt diese Selbstverständlichkeit für alle Zeiten als gegeben hinzunehmen.

Wie kann aus der rein kulturellen Vielfalt von allein huntert Nationen in nur einem Stadtteil auch nur im entferntesten angenommen werden, dass hier etwa trotz dieser allein schon sichtbaren Unterschiede etwa informelle Gleichschaltung herrscht?

Einzig unsere heutige Demokratie war dazu im Stande, diese Meinungsvielfalt überhaupt erst hervorzubringen.

Und letztendlich präsentiere ich selbst, also Person, diese Vielfalt.
Heute „hüh“, morgen „hott“, wo, wenn nicht in einem durch und durch meinungsvielfältigem System wäre das möglich?

Ja 90% der Zuschauer wissen die Fernbedienung ihres Fernseher exakt zu bedienen, und sind selbst in der Lage, zwischen die vielen vielen ungezählten Angeboten, von reiner Information bis hin zu ARD Alpha reinstem Wissen oder gar Arte, einem internationalen deutsch/französischen Sender vielfältige Informationen herauszusuchen.

Dann haben wir noch das Internet, von zdf.de über twitter facebook oder youtube, mehr Vielfältigkeit, als man sich überhaupt auch nur denken kann.

Wer könnte hier wahrhaft von Gleichschaltung sprechen?

Gut, es mag den einen oder anderen abgeschalteten Kanal oder Nutzer geben.
Aber handelt es sich dabei etwa nicht um Menschen, und wir wissen es alle, die sich des Wertes der Demokratie nicht bewusst geworden sind?

Ferner hatten sie möglciherweise Informationen, die die anderen Menschen schlicht falsch verstehen und daraus folgend sich auch falsch verhalten würden, undemokratisch mutmaßlich. Da lassen wir gar nichts anbrennen, schließlich lernt man ja aus der Geschichte!

Diesem kontrollierend Einhalt zu bieten, ist doch selbsterklärend.

Denn bei den großen weltumspannenden Fragen sind wir uns doch ohnehin alle einig. Da gibt es keine Grautöne, sondern nur schwarz oder weiß!

Wollen Sie etwa Nazi sein?
Eben, wir auch nicht!

Und wenn sich hier und da etwa Überschneidungen ergeben, dann ist das unserer Rückständigkeit der Sprachanpassung geschuldet.

Schlussendlich kann und wird es so was nicht mehr geben, denn wenn die ehemaligen deutschen Lehr-Bücher von Rasse reden, verstehen die gegenwärtigen Schüler eh nicht mehr, worum es geht.

Die Sprache ist stets im Wandel, denn wer versteht heute noch Walther von der Vogelweide im Original? Auch Niemand!

Goethe Schiller Schopenhauer Kant Luther Brecht Grass alles überlebte Gestalten, die ihre Zeit hatten, heute haben wir unsere Zeit!

Vielleicht noch ein Wort zu einem vorherigen Video, bzgl. Impfung.

Dieses schloss ich irrtümlich mit dem Satz „Ich werde mich auf keinen Fall impfen lassen“.

Auch das war natürlich nur ein Test, hier aber ein Test des Publikums, inwieweit wir mit unserer Aufklärung schon am Ende sind, oder es noch Bedarf gibt, mehr und bessere Informationen an den Mann, die Frau zu bringen.

Zum Zeitpunkt des Videos war ich und mein gesamtes Team freilich schon zweifach mit dem von uns bevorzugten Impfstoff von Pfizer Biontech geimpft.

Verweigerung ist natürlich keine Option, schließlich geht es um uns alle unsere Gesellschaft unseren Planeten.

Ebenso sind natürlich Angebote, etwa aus Lübeck oder Moskau selbstredend abzulehnen, das kann nur Scharlatanerie sein und sie wissen ja was richtig ist, Scharlatanerie war es nie!

Wie könnte das Leben auf unserem Planeten noch weitergehen, wenn jeder nur an sich selbst denkt?

Nein die Welt kann und wird nur durch und an uns genesen, und da gehen wir von den Medien natürlich mit gutem Beispiel voran.

Nicht zufällig wurden und werden unsere Impfaktionen auch medial zelebriert.

Wenn da mal hier und dort keine Nadel in der Spritze ist, oder der Impfstoff auf den Fußboden statt in den Arm gespritzt wird, ist das natürlich dem überlasteten Personal geschuldet, die zuweilen in Schnellkursen aber aus der schlichten Notwendigkeit heraus überhaupt erst zu diesen medizinisch verantwortungsvollen Impfstoffverabreichungen qualifiziert wurden!

Keinesfalls steckt dahinter eine Absicht.
Es wurde sofort nach dem feststellen des Fehlers, mit dann leider schon ausgeschalteten Kameras korrekt nachgeholt!

Auch das brauche ich ihnen sicher nicht zu sagen, das haben sie schon geahnt schließlich können sie, wie wir auch, ja denken!

Auf eine wundervolle distanzierte hygienische impfregelmäßige gemeinsame Zukunft!


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.