Hallo Socke, das hat man schon beim "Grenzübergang" Ost -> West zwischen Brandenburg an der Havel und Hannoversch Münden gesehen. (mT)

DT, Sonntag, 28.06.2020, 10:35 (vor 4 Tagen) @ Socke1960 Views

Seit mehr als einem Jahrzehnt plädiere ich hier für Infrastrukturinvestitionen, aber die Drecksfxxxx hat doch gar keinen Führerschein und fährt auch nicht in den Westen, um einfach mal zu schauen. Die hockt in ihrer Datsche in der Uckermark und in ihrem Berlin, dort sieht sie Fortschritt und dann isses gut für sie.

Daß man sich je weiter man in D nach Westen geht (Ruhrgebiet, Saarland, auch die Westpfalz und Hunsrück/Eifel) bereits rumänische Zustände antrifft, was die Infrastruktur angeht, geht ihr an ihrem fetten Axxxx vorbei. Hauptsache den Besatzern pünktlich die Tribute zahlen.

Wir brauchen gar keinen Soli West, wir brauchen einfach mal einen Stopp der Tributzahlungen, damit das HIER ERWIRTSCHAFTETE Geld auch den autochtonen Bürgern HIER zugute kommt.

Dazu gehört auch, daß die 50+ Mrd Zahlungen an die Bereicherer für die Infrastruktur der Westländer eingesetzt werden.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.