Obwohl ich den nicht mag, findet man manchmal erstaunliches ...

Lenz-Hannover, Dienstag, 19.05.2020, 23:21 (vor 18 Tagen) @ Athen434 Views

https://blog.fefe.de/?ts=a0409d31

... Auf den NachDenkSeiten wies der Journalist Werner Rügemer u. a. darauf hin, dass die Cum-Ex-Geschäfte in Harbarths ehemalige Kanzlei „zur juristischen Reife“ gebracht worden sei. In Harbarths Kanzlei sei gleichzeitig Hanno Berger tätig gewesen, gegen den Strafverfahren anhängig seien.

Da steht noch ein wenig mehr, Bundestag -> Verfassungsgericht - sehr schwierig.

Ich habe zu Karlsruhe nur die Hoffnung, dass die mal kapieren, dass "ein weiter so" ein Ende der üppigen Pensionen bedeutet.


gesamter Thread:

RSS-Feed dieser Diskussion

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.