US-Ratingagentur S&P senkt Frankreichs Kreditwürdigkeit

Domino, Montag, 03.06.2024, 09:29 vor 21 Tagen 2962 Views

bearbeitet von Domino, Montag, 03.06.2024, 09:35

Hallo Allerseits,

ich habe gerade bei RT diese Nachricht gelesen:

"Frankreichs Wirtschaftsleistung stagniert – Deswegen Flucht in einen Krieg?"
https://de.rt.com/wirtschaft/207899-frankreichs-wirtschaftsleistung-stagniert-deswegen-...

Da sind also ein paar hundert US-Anzugträger irgendeiner US-Firma und "raten" eine ganze Volkswirtschaft ab. D.h. ab jetzt wird den Menschen in Frankreich noch mehr Geld von den geldgierigen "Finanzpsychopaten" abgepresst?!

Dazu Wiki:
https://de.wikipedia.org/wiki/S%26P_Global_Ratings

Schon im ersten Absatz heißt es:
"Rudolf Hickel schrieb 2012, die drei Ratingagenturen seien eine „private Lizenz zum Geldscheffeln“.

Und weiter:
Aufgrund des großen Einflusses der Ratingnoten auf das Tun und Lassen vieler Marktteilnehmer werden die verwendeten Methoden zum Teil äußerst kritisch betrachtet. Anlässlich der Herabstufung der USA hatte zum Beispiel das US-Finanzministerium reklamiert, dass S&P zwei Billionen US-Dollar nicht berücksichtigt habe. Die Börsenaufsicht SEC leitete 2011 eine Untersuchung der Rechenmethoden ein.[6] Angeblich aufgrund eines Computerfehlers hat S&P irrtümlich eine Meldung über die Herabstufung Frankreichs verbreitet.[7] Am 6. Dezember 2011 sorgte S&P erneut für Schlagzeilen, als man eine Meldung zur drohenden Herabstufung von 15 Eurostaaten veröffentlichte. Unter anderem müsse Deutschland mit dem Verlust seines AAA-Ratings rechnen. Experten kritisierten das Vorgehen der Ratingagentur, da die Meldung bei verschiedenen Marktteilnehmern bereits die Runde machte, noch bevor S&P sie offiziell veröffentlichte. Einzelne Händler hätten so einen unfairen Informationsvorsprung gehabt.[8] Trotz des negativen Ausblicks für die 15 Euro-Länder Anfang Dezember kam es nicht zu einer dauerhaften Verteuerung von Schuldtiteln der Eurozone.[9] Im Januar 2012 senkte Standard & Poor’s die Kreditwürdigkeit von neun Euro-Ländern, darunter auch Frankreich und Österreich. Die beiden Länder wurden von der Bestnote AAA auf AA+ herabgestuft.

Dazu meine Fragen:
- wem gehören diese Agenturen wirklich?
- cui bono?
- brauchen wir solche "Agenturen"?
- brauchen wir amerikanische "Agenturen"?
- welche Rolle spielten diese amerikanisch Agenturen in der Sub-Prime Krise 2007/2008
- ...

Mit allerbesten Grüßen in die Runde

Domino

Danke D-Marker - Herrlich, du hast meinen Tag gerettet! ;-) (owT)

Domino, Montag, 03.06.2024, 13:22 vor 21 Tagen @ D-Marker 1268 Views

Hier schließt sich ein Kreis und wahrscheinlich ist das der wahre Grund warum Frankreich so sauer auf Russland ist.

ebbes @, Montag, 03.06.2024, 15:05 vor 21 Tagen @ Domino 2274 Views

Frankreich hat die meisten Atomkraftwerke und relativ billigen Strom, z.B gegenüber dem wirtschaftlichen Konkurrent Deutschland.
Nur, dafür braucht man Uran, das haben sie billig aus Afrika bekommen.

Nun wenden sich immer mehr afrikanische Länder von Frankreich ab und gehen auf Russland zu, weil sie merken dass Russland nicht nur seine eigene Interessen, sondern auch die Bedürfnisse der afrikanischen Staaten berücksichtigt, anders als der "Westblock".
Auch die USA versuchen Frankreich aus Afrika zu verdrängen.

Die billigen Uranimporte sind Geschichte.
Das heißt die französische Wirtschaft verliert an Wettbewerbsfähigkeit und deshalb möglicherweise auch die Herabstufung.

Deshalb ist Frankreich ein Vorreiter, wenn es darum geht Truppen in die Ukraine zu schicken.

Meine Interpretation, die aber logisch klingt.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Werbung