Erschreckende Enthüllungen betreff Dr. Reiner Fuellmich und den Coronaausschuss.

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 07.04.2024, 22:48 vor 67 Tagen 5989 Views

bearbeitet von helmut-1, Sonntag, 07.04.2024, 23:07

(Verehrter Hausmeister, - wenn das hier unpassend ist, dann steck es irgendwo ganz unten rein)

Es hätte ja fast geklappt, - durch die Anzeigen sowie die Untersuchungshaft von Dr. Fuellmich hat man dem oberflächlichen Betrachter bereits genügend Sand in die Augen gestreut.

Nach dem Motto:

Irgendwas wird da schon dran sein, umsonst hat man den nicht in den Knast gesteckt.

Im Verlaufe der Verhandlungstage und auch aufgrund eines fähigen Rechtsanwaltes sind da aber Dinge ans Tageslicht gekommen, die für einen Rechtsstaat eigentlich unbegreiflich sind. Aber eigentlich sollte uns das gar nicht mehr wundern, zumal ja auch das, was mit Assange gemacht wird, nichts mehr mit den Regeln eines Rechtsstaates zu tun hat.

Ich will‘s in kurzer Form auf den Punkt bringen:

Da haben sich einige ehemalige Mitstreiter von ihm abgewandt und versucht, ihr eigenes Süppchen zu kochen. Aber weniger bei der Coronaaufarbeitung, sondern mehr aus finanziellem Interesse. Schließlich ist Dr. Fuellmich nicht irgendein kleiner Pinscher, sondern hat außer in Deutschland auch in den USA ein Büro und dort Prozesse laufen.

Zu diesem Zweck hat man da Intrigen inszeniert, die ein Außenstehender kaum durchschauen kann. Mit dem Erfolg, dass man das Vermögen des eingetragenen Vereins, des Coronausschusses und das Privatvermögen von Dr. Fuellmich und seiner Frau, beschlagnahmt, Dr. Fuellmich mit Strafanzeigen wg. Veruntreuung etc. konfrontiert und in U-Haft gesteckt hat.

Nur so am Rande: Da sah aufgrund der damaligen Anzeigen einer bestimmten Gruppe die zuständige Staatsanwältin in Göttingen keinen Grund für irgendein Rechtsvergehen und ein staatsanwaltschaftliches Vorgehen. Daraufhin hat man einen jungen Staatsanwalt mit Namen John nach Göttingen beordert, der diese ganzen Ermittlungen angeleiert und Dr. Fuellmich in U-Haft gesteckt hat.

Nun ist aber die Bombe geplatzt:

Dr. Fuellmich ist durch seine ständigen Äußerungen, Talkshows, youtube-Videos und vor allem wissenschaftlich belegten Darstellungen zu vielen auf die Hühneraugen getreten, die sich am Plandemie-Topf gelabt haben. Regierungen, RKI, Pharmakonzerne, etc. Das bewirkte bereits lange vor den Anzeigen und eingeleiteten Ermittlungen eine bislang verheimlichte Anordnung/Empfehlung einer deutschen Bundesbehörde (im Dokument unkenntlich gemacht, resp. durch den Begriff B** ausgewiesen) mit dem Ziel, Dr. Fuellmich das Wasser nachhaltig abzugraben, wobei man bei den Methoden nicht zimperlich war. Es kann sich dabei eigentlich nur um das BKA (Bundeskriminalamt) oder den BND (Bundesnachrichtendienst), also den Inlandsgeheimdienst, handeln.

Diese Behörden aber werden nicht aus Lust und Laune tätig, sondern logischerweise aufgrund höherer Anweisung. Das Frappante an der Sache, dieser Anweisung, die dem Rechtsanwalt von Dr. Fuellmich, Herrn Dr. Cristof Miserè, zugespielt wurde, ist das Datum des Schriftstückes.

Es handelt vom 24.8.2021!

Zur Erinnerung: Die falschen Anschuldigungen der sog. „Hafenanwälte“ begannen im Herbst 2022. Die Tätigkeit des jungen Staatsanwaltes im Spätherbst 2023. Aber die behördliche Anweisung, alles zu unternehmen, um Dr. Fuellmich in irgendeiner Form ans Kreuz zu nageln, erging bereits im Sommer 2021. Das Bedrückende dabei ist, dass fast alles, was danach geschah, dem empfohlenen Fahrplan der Bundesbehörde entsprach, wie sich jetzt herausstellte.

Im Grundgesetz Deutschlands (Artikel 20 Absatz 2 Satz 2) wurde die Gewaltenteilung festgelegt, und zwar in die legislative (Gesetzgeber), die judikative (unabhängige Gerichte) und die Exekutive (Gesetzesvollzug). Theoretisch. Aber praktisch wird das seit längerer Zeit unterwandert.

Nun kommt der junge Staatsanwalt John ins Visier, und wird damit konfrontiert, was er in seiner Verantwortung fälschlich angeleiert hat. Was sich dabei herausstellt, ist völlig offen. Er kann sich eines Amtsvergehens schuldig gemacht habe, oder auch als Mitwisser resp. Mittäter dieser Gruppe der Hafenanwälte enttarnt werden. Darüber müssen natürlich Richter entscheiden. Unabhängige Richter, wenn sie überhaupt den Mut haben, soweit unabhängig zu sein, dass sie einen aus ihrem Juristenklub, einen Staatsanwalt, wegen Gesetzesverstößen verurteilen wollen.

Bleibt abzuwarten. Aber das, was da in dieser Anweisung der Bundesbehörde nachzulesen ist, das lässt einem schon die Ohren schlackern. Es stellt sich die Frage, wodurch sich Staaten wie Deutschland dann noch von einer Bananenrepublik unterscheiden, über die man verächtlich spricht. Wo sind denn nun diejenigen, die immer wieder laut gerufen haben: „Wehret den Anfängen“??? Wie nennt man denn dieses Vorgehen dieser Bundesbehörde im Vergleich mit der Vergangenheit? Stasi-Methoden oder Gestapo-Methoden?

Um dem interessierten Leser langwieriges Nachlesen zu ersparen:

Hier gibt’s ein Video von Bittel-TV aus der Schweiz, von einem unerschrockenen Journalisten, der sich diesem Prozess eingehend widmet:

https://www.youtube.com/live/WKHSHYWSsjk?si=HKtlp7PgCiHW_Yz6

Das Ganze ist brandneu, vom 2.4.2024. Da das aber relativ langweilig beginnt, will ich die drei markanten Stellen herausstreichen:

- Interview mit Dr. Fuellmich bei min. 42.00 – 54.00.
- Geheimdokument der Behörde B**, vom Moderator vorgelesen – min. 58.30 – 1.04.35
- Interview mit dem RA von Dr. Fuellmich, Herrn Dr. Cristof Miserè – min. 1.05.30 – 1.12.15

Wer das Geheimdokument selbst nachlesen will, der kann es hier tun, - im Fassadenkratzer ist es teilweise abgedruckt, aber im Rahmen des Interviews mit Dr. Cristof Miserè:

https://fassadenkratzer.wordpress.com/2024/04/05/behorden-dossier-fruher-staatlicher-pl...

Gottachgott – wohin sind wir gekommen? Wieder komme ich zum Ausspruch von George Santayana:

Wer aus der Geschichte nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen!

Ist es legitim, ohne Beweise zu spekulieren?

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 08.04.2024, 06:21 vor 67 Tagen @ helmut-1 2798 Views

Es geht um die Frage, wer hinter dem "gekürzten" Namen der Behörde "B**" steckt und wer diese Behörde beauftragt hat.

Dass das "B" für "Bundes" steht, dürfte eigentlich klar sein. Jetzt kommen dafür in Frage:

- BMG (Bundesministerum für Gesundheit)
- BKA (Bundeskriminalamt)
- BfV (Bundesamt für Verfassungsschutz)
- BND (Bundesnachrichtendienst)

Das erste ist eher unwahrscheinlich, auch das zweite hat eigentlich mit solcher Art von Ratschlägen und Empfehlungen nichts zu tun. Das drittgenannte wird sich diesen Schuh nicht anziehen. Ich neige dazu,auf das vierte als Verfasser dieses Papier zu tippen. Diese Institution hatte sich schon in frühen Jahren als suspekt in ihren Handlungen dargestellt:

https://www.deutschlandfunk.de/geheime-dienste-die-dunklen-seiten-des-100.html

Und das ging in verschiedenen Formen auch nach der Ära Gehlen immer munter weiter:

https://www.tagesschau.de/inland/bnd-203.html

Genauso stellt sich die Frage, wer diese Bundesinstitution dazu angestiftet hat, in dieser Form Empfehlungen abzugeben. Da muss man sich üblicherweise die Frage nach dem "cui bono" stellen. Die Antwort darauf führt dann direkt zum damaligen Bundesminister Jens Spahm. Oder noch weiter nach oben?

Bin wirklich gespannt, was dabei noch herauskommt. Und überhaupt - ob es herauskommt.

Ein gewisser Hans Georg Maaßen könnte dazu sicher Auskunft geben

Brutus ⌂ @, Montag, 08.04.2024, 23:01 vor 66 Tagen @ helmut-1 1523 Views

Denn wenn es das gab, war das Chefsache.
Und wenn das beim Nachbar existierte, wüsste er das auch.

Irgendwas wird er dazu sagen können.
Man könnte ihn in den Zeugenstand rufen!

Und die Anderen "Kollegen" genauso.
Wenn man was herausfinden will....

Was sie sagen, ist erstmal egal.
Die Frage ist, wie sie es machen.

Denn letztlich gibts ja noch Diejenigen, die den "B" ihrerseits entweder Weisungen direkt geben oder aber von denen vorauseilenden Gehorsam einfordern.

Es ging um C. nicht wahr?
Und der erste Name, der gefallen ist, war DARPA.

Wer also würde hergehen und sagen:

"..ja dann wollen wir die DARPA mal etwas genauer unter die Lupe nehmen"?

Global?
Keiner!

Und gegen diese zu agieren?

Zweimal Keiner!

Der ehemaliger russischer Geheimdienstoffizier Vlamimir Kvachkov sagte es bereits im März 2020 bei "Fonds konzeptueller Technologien".

"Corona ist eine strategische globale militärische Spezialaktion. Es handelt sich um Kommando- und Stabsübungen der hinter den Kulissen agierende Mächte der Welt!"

...und es fällt einem wie Schuppen aus den Haaren.
Alles ist damit erklärbar, alles!
Weil sich so der Kreis schließt und keine Fragen mehr offen bleiben.


Und wer es beim schnellen Lesen übersehen hat:
Übungen!
Das war nicht Ernst, das war ne Übung!

Im Wesentlichen eine Übung um genau Diejenigen aus der Versenkung zu locken, die hernach, wenns Ernst wird, dann entweder gar nicht mehr existieren (Jens Bengen) oder zumindes ruhiggestellt wurden (Fuellmich und Co.).

Eine Übung um zu erkennen, was der Feind (also das Volk) bereit ist zu tun oder auf welche Ideen es kommt. (z.B. Spazierengehen, auch eine der Entdeckungen, weil daß sah man nicht vorherkommen)

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Sehr überzeugender und aufklärender Beitrag, vielen Dank. Bis auf die Verwendung der Vokabel "Feind": der wahre Feind ist nämlich die Tätergruppe.

neptun, Dienstag, 09.04.2024, 05:19 vor 66 Tagen @ Brutus 1419 Views

Ich zitiere hier noch einmal das so Überzeugende und Aufklärende von Dir Geschriebene:

<zitat anfang>
Der ehemaliger russischer Geheimdienstoffizier Vlamimir Kvachkov sagte es bereits im März 2020 bei "Fonds konzeptueller Technologien".
"Corona ist eine strategische globale militärische Spezialaktion. Es handelt sich um Kommando- und Stabsübungen der hinter den Kulissen agierende Mächte der Welt!"

...und es fällt einem wie Schuppen aus den Haaren.
Alles ist damit erklärbar, alles!
Weil sich so der Kreis schließt und keine Fragen mehr offen bleiben.

Und wer es beim schnellen Lesen übersehen hat:
Übungen!
Das war nicht Ernst, das war ne Übung!
<zitat ende>

Sehr gut!
Das heißt aber auch, daß da außer einer Übung noch gar nichts zu Ende ist!
Dazu zitiere ich aus Deinem anderen Beitrag:

Nur, auch ohne "zu liefern" hat es alles so viel Unruhe gebracht, dass das Ergebnis doch zu sehen ist, heute hast Du erstmal Ruhe vor dem C-Maßnahmen Terror!

Erstmal! So ist es, und zwar nur weil die Übung zu Ende ist und nicht etwa weil der CA etwas "bewirkt" hätte.

Zum Feind aber:

Eine Übung um zu erkennen, was der Feind (also das Volk) bereit ist zu tun oder auf welche Ideen es kommt. (z.B. Spazierengehen, auch eine der Entdeckungen, weil daß sah man nicht vorherkommen)

Das Vok hingegen ist Opfer!

Der Feind (des Volkes!), also die Tätergruppe, behandelt das Volk in etwa so, wie "Forscher" Versuchstiere behandeln, u.a. um herauszufinden, wie diese sich verhalten (können).

"Wir" brauchen dafür keine Science Fiction, auch kein(e) ET, (M)mensch KRIEGt das alles allein hin. [[kotz]]

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

"Corona ist ....... "

Olivia @, Dienstag, 09.04.2024, 12:24 vor 66 Tagen @ neptun 1269 Views

Ja, das war es offenbar. Deshalb haben auch alle mitgemacht, weil die an der Spitze stehenden Ausführenden an den politischen und medialen Schaltstellen dies alles für eine internationale Übung hielten. Sie waren vmtl. "teilinformiert".

".....Der ehemaliger russischer Geheimdienstoffizier Vlamimir Kvachkov sagte es bereits im März 2020 bei "Fonds konzeptueller Technologien".
"Corona ist eine strategische globale militärische Spezialaktion. Es handelt sich um Kommando- und Stabsübungen der hinter den Kulissen agierende Mächte der Welt!"....."

Hier eine Doku zu weiteren "Übungen".....

https://www.youtube.com/watch?v=ORdWE_ffirg

Mir jedoch gehen nicht nur die durch die Verunreinigung der Impfung mit DNA verursachten Folgen für das menschliche Genom durch den Kopf, sondern auch die Möglichkeiten, die sich ergeben, sollte in den Impfstoffen Graphenoxid enthalten gewesen sein.......

Natürlich ist das VT. :-) wie die Faktenchecker beweisen...

https://faktencheck.afp.com/http%253A%252F%252Fdoc.afp.com%252F9QX74G-1

Man fragt sich aber: Was ist überhaupt noch real?

--
For entertainment purposes only.

Was ist real? Oder "Die Nebel von Avalon".

neptun, Mittwoch, 10.04.2024, 02:05 vor 65 Tagen @ Olivia 1057 Views

Hallo Olivia,

im Bestseller "Die Nebel von Avalon" von Marion Zimmer Bradley, welchen ich vor mehr als drei Jahrzehnten gelesen habe, schreibt die Autorin in spannender Romanform über den entscheidenden "Wechsel der Realitäten" im Zuge der Christianisierung des Abendlandes.

Die Insel "Avalon" steht hier symbolisch für den alten Glauben.

Ich schrieb schon am 02. Januar 2022 hier an @Falkenauge folgendes dazu:

damals ging es zwar noch nicht um "Demokratie", aber es passierte nicht weniger, als daß ein alter Glaube durch einen neuen, stärker und besser propagierten nach und nach abgelöst wurde. Gemäß Schopenhauers "Die Welt als Wille und Vorstellung" hat man damals, also schon lange vor diesem, entsprechend an der Psyche der Menschen gearbeitet - mit verheerendem Erfolg: Das Christentum hat sich etabliert, und Avalon mußte zwangsweise im Nebel (der Demenz?) verschwinden.

Das war sogar möglich ohne die heutigen Massenmedien, man höre und staune.

Was ist real?
Wenn es keinen mehr gibt, der wenigstens in einigen Punkten meine Sicht der Realität mit mir teilt, dann bin ich in den Augen der Gesellschaft ein Spinner oder mindestens ein Sonderling.
So gesehen wäre die Frage nach der Realität reduziert auf das, was die meisten glauben.

Von diesem Stand der Betrachtung aus (und nur von diesem) hätte es demnach tatsächlich eine Pandemie gegeben, zwar nicht vor dem Sommer 2020, aber nach der gründlichen und ziemlich erfolgreichen Gehirnwäsche.

Ich denke nicht, daß die aktuelle Arbeit an der Psyche der Massen von geringerer Tragweite ist, als sie es damals zur Zeit des Königs Artus war.

Die Sache mit dem Crypto hingegen (danke trotzdem für den Link) halte ich für wesentlich geringer, vergleichbar etwa mit Bausparverträgen, Riester oder dergleichen, es ist jedenfalls begrenzt auf die menschliche Gier, etwas zu sparen oder gar "reich" zu werden.

Der "Glaube" an das Gute z.B. der World Hells Organization (WHO) ist verheerender, allein schon weil er weit umfassender ist.

LG neptun

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Ja. Die Menschheit war kleiner, aber die "Hirnwäscher" waren ebenfalls gut durchorganisiert. "Was der Pfarrer sagte", das wurde gemacht.... jedenfalls zum Teil....

Olivia @, Mittwoch, 10.04.2024, 14:13 vor 65 Tagen @ neptun 916 Views

siehe das landesweit etablierte Fensterln in Bayern, obwohl es lt. der Kirche keinen vorehelichen Geschlechtsverkehr geben durfte. Das empfanden die Untertanen aber als notwendig (schließlich mußte die Nachwuchsproduktion sichergestellt sein - also erst nach Schwängerung geheiratet :-) ). Da konnte der Pfaffe so viel erzählen, wie er wollte. Die Bauern haben ihm zugestimmt und es trotzdem anders gemacht. Außerdem gab es ja die Beichte und man konnte noch sehr viele andere Dinge anders machen, als die Kirche es verlangte.

Ich bin aber der Meinung, dass manche Volksgemeinschaften widerstandsfähiger sind in Bezug auf jegliche Art von Indoktrination.... vmtl. je mehr sie mit dem Boden verbunden, also geerdet sind. Hier in Bayern haben sich übigens viele nicht impfen lassen. Als ich in die Notaufnahme hier mußte und denen erklärte, dass ich nicht geimpft bin, antwortete die Rezeptionistin ganz fröhlich.... ach, das macht nix. "Ich bin auch nicht geimpft und die Kollegin, die sie abholen wird, auch nicht"...

Offiziell ging das natürlich anders. :-) Das war zur hohen Zeit des Impfterrors. :-)
Während des strengen Lockdowns mußte ich mehrmals wöchentlich in die Tierklinik. Beim Englishen Garten hatte man den Eindruck, dass die Völkerwanderung ausgebrochen sei.... MASSEN an Menschen waren unterwegs, mit Kinderwägen, oder Hunden oder Rollstühlen. ***gggg*** Es gab ja Ausnahmen vom Einsperren und die wurden von den Bayern und den Beutebayern (ich bin auch einer) ganz tatkräftig genutzt. Ich habe den Eindruck die sagen JA und tun dann das, was sie selbst für richig halten..... :-) - DAS war der Politik wohlbekannt, aber KEINER sagte etwas. Auch die Presse war stumm. :-)

Man sollte die Widerstandskraft der Bevölkerung niemals unterschätzen. So hat sich Bayern - trotz der allgemeinen Presse - immer seine "rechte", "Seilschaftenregierung" bewahrt, weil die ihr Ohr am Volk hatte..... Selbst eine meiner Ärztinnen erklärte mir, dass sie natürlich die "Kontaktverbote" NICHT eingehalten habe. Schließlich sei ihr Vater ja alt und sie wollte ihn besuchen, also tat sie das. :-) - Was meine erweiterte Familie betrifft, so haben die sich zwar alle impfen lassen, aber das Kontaktverbot haben sie nie eingehalten. Hielten sie für absurd. Die leben in NRW. Geht also auch außerhalb von Bayern.

--
For entertainment purposes only.

Ist es ein Ablenkungsmanöver von Füllmich?

mabraton @, Montag, 08.04.2024, 07:46 vor 67 Tagen @ helmut-1 2960 Views

bearbeitet von mabraton, Montag, 08.04.2024, 08:13

Hallo Helmut,

es lohnt sich ein andere Seite der Sache anzuschauen. Viviane Fischer hat in zwei aktuellen Artikeln den Sachstand dokumentiert. Eine Anfrage wie authentisch diese Geheimdokumente sind wurde aktuell noch nicht beantwortet.

Wer oder was steckt hinter dem „Dossier Reiner Fuellmich“?

Presseanfrage von 2020News an das Bundeskriminalamt, den Bundesnachrichtendienst, den Bundesverfassungsschutz und das Landeskriminalamt Niedersachsen.

Zum Hintergrund der Anklage gibt es dagegen mehr konkrete Informationen,

Die Hafenanwälte und der Notar

Die Angaben, die Füllmich in Bezug auf die Grundschuldeinträge die auf seine Immobilie eingetragen waren, sind verwirrend und teilweise falsch.

Es kann durchaus sein, dass Füllmich versucht mit der Staatsfeind-Geschichte eine Nebelkerze zu werfen um die Veruntreuung des Geldes aus dem Corona-Ausschuss zu verschleiern. Ich kann mir auch vorstellen, dass gegen Füllmich Material gesammelt wurde. Man wird sehen.

EDIT
Die Angst des Roger Bittel vor Schweizer Käse

Für Roger Büttel ist die ganze Angelegenheit ein Geschäftsmodell, das ist klar.

beste Grüße
mabraton

Oder ein Ablenkungsmanöver von Jemand ganz Anderem - frag mal Sucharit Bhakti

Brutus ⌂ @, Montag, 08.04.2024, 09:27 vor 67 Tagen @ mabraton 2642 Views

Dieser nämlich respektive das "staatliche Vorgehen" gegen ihn ist allein ursächlich für den ganzen Kladderradatsch!

Dem wurde via "staatlicher" "Konstruktion" die ehrlich erworbenen Spendengelder genauso streitig gemacht, wie dem Ausschuss als solche gegengwärtig genauso.

Bei Sucharit sind die Gelder in Nirwana, beim Ausschuss sind sie noch mittelbar in den Händen derjenigen, die das Geld EHRLICH verdient haben.

Anhand der Einschaltquoten und der gehabten Tätigkeit und gesehenen Engagements, kann ich jedenfalls nur eines feststellen:

Der Ausschuss war Füllmich und Füllmich war der Ausschuss.
Nicht Fischer nicht Hoffmann nicht sonstwer.

Alles Andere hat sich um die "Führungsfigur" Fuellmich aufgebaut.
Ohne Fuellmich nix Ausschuss!

Und dass er ihn crashen hätte wollen negiert allein die Tatsache der Existenz von ICIC.

Wozu dieser denn dann?

Alle Anderen haben das Geld weder verdient, noch jemals gezeigt, dass sie in der Lage seien, dies sinnvoll im Sinne der Spender zu verwenden.

Intellektuell sind es Welten zwischen Fuellmich und dem "Rest" der Veranstaltung - sieht doch jeder!

Bhakti also, genauso innovativ unterwegs, konnte sich gegen den RAUB seiner Spendengelder nicht zur Wehr setzen.

Wurde er vom Staat beraubt?

Nein sondern von einer einen Staat simulierenden Organisation zumindest deutscherseits, und international durch Unterwanderung echter staatlicher Strukturen in Wirkung identisch, die die kriminelle Corona Aktion, was schlicht in die Versklavung münden soll, über die ganze Menschheit heruntergebrochen hat.

Fuellmich hat diesen Strukturen ein Schnippchen geschlagen - ganz einfach weil ihm durch die Weigerung sich wie Bhakti ausrauben zu lassen, schlicht die Handlungsmöglichkeit offen blieb.

Ohne Geld ist man handlungsunfähig.

Der Sinn der Spenden ist ja schlicht, den erkennbar in meinem Sinne Handelnden am Handeln zu halten!

Findet ein Krieg vorgenannter Strukturen gegen die Menschheit statt - ja oder nein?

Haben sich diese Strukturen von einer V. Fischer oder Konsorten von ihrem Krieg etwa abhalten und einbremsen lassen?

Nein, weil all die internationalen Verbindungen haben nicht die sondern Fuellmich aufgefahren.

Fuellmich hat also der anstehenden globalen Versklavung via C. Maßnahmen den Knüppel zwischen die Speichen geworfen.

Deshalb wird man selbstverständlich alles Denk- und sogar Nachvollziehbare aufbieten um ihn zu diskreditieren incl. des Schreibens einer angeblichen Viviane Fischer.

Die hat das Schreiben bestenfalls unterschrieben - intellektuell kommt das von einer Gruppe, die darauf spezialisiert ist!

Ferner meine ich muss man niemand vorwerfen, dass dieser via dem, was er macht Geld verdient.

Schließlich braucht man dieses für seine Handlungsfähigkeit.

Ich rufe hier nicht um Spenden für dieses Schreiben auf - weil ich das ausdrücklich als Hobby betreibe.

Vielleicht ist es nicht ganz abwegig generell sich auch bei Anderen genau das anzuschauen, und dort zuzuhören, wer sagt mir etwas rein ohne fiskale existenzielle Zwänge?

Dann muss ich abwägen, was wiegt inhaltlich mehr?
Das, was derjenige (Unfreie) wegen Klickzahlen oder Einschaltquoten oder Spendensammelaktionen oder Sponsoren oder GEZ Gehälter sagen muss - oder was ein Andere (Freier) ohne jegliche Zwänge frei von der Leber weg sagen kann!

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Du solltest dich etwas intensiver mit den finanziellen Hintergründen beschäftigen. Füllmich ist kein Unschuldslamm. Spenden sind in D nicht als VERDIENST eines Anwalts zu betrachten.

Olivia @, Montag, 08.04.2024, 09:48 vor 67 Tagen @ Brutus 2016 Views

Und ganz sicher sollen sie nicht dazu dienen, die Haushypothek des führenden Kopfes dieser Gemeinnützigen Institution abzulösen.
Da gibt es für ALLE!!!!!!!! Sehr klare gesetzliche Regelungen.
Gleichgültig, wie engagiert jemand ist oder nicht.
Er darf nicht in die Kasse greifen.

Will er Geld verdienen, dann muss er das über seine Kanzlei machen. Das hat Füllmich ja auch im Hintergrund versucht. Er rechnete mit Millionengeschäften durch Klagen....... die offenbar nicht eintraten..... lies ein bißchen mehr über die Sache.

Wenn, dann sollte man sich damit beschäftigen, was im Bereich der Klagen geplant war, wie die Kläger angeworben wurden, ob sie sich anwerben ließen und welche Versprechungen gemacht wurden.

Auch gute Sachen kann man verderben, indem man in finanzieller Hinsicht nicht "sauber" ist. Leider!

--
For entertainment purposes only.

"lies ein bißchen mehr über die Sache."

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 08.04.2024, 21:08 vor 66 Tagen @ Olivia 1404 Views

Hab ich ja versucht, aber nichts Gescheites gefunden. Auch hier im Gelben wurde ja vieles geschrieben, aber da waren auch viel Emotionen untergelegt. Das hilft mir nicht.

Was ich brauche, um etwas zu bewerten, das sind Fakten, chronologisch aufgelistet und mit belastbaren und überprüfbaren Beweisanhängen versehen.

Wo findet man das?

Z.B. auf diese Art:

Beginn dieses CA am ..... Gesellschaftsform ..... Gründungsmitglieder ................
Danach Auflistung der beteiligten Personen mit dem jeweiligen Kompetenzfeld und Verantwortungsbereich.
Danach Werdegang bis zum ersten anstössigen Vorfall (genaues Datum, aufgedeckt durch....).
Beschreibung dieses Vorfalls, genaue Untersuchung der Umstände, Nachweise über Finanzbewegungen, Kontoauszüge, etc.

etc.
etc.
etc.
etc.

Bis zum heutigen Tag. Einschl. der Anklageschriften und deren Anhänge.

Hätte ich so etwas, dann könnte ich mir ein objektives Bild machen und mir ein Urteil bilden. Alles andere ist Meinungsmache, die mir nicht weiterhilft, weil man immer nur ein paar Fragmente auf den Tisch legt, so wie man einem Hund einen Knochen zuwirft.

Deshalb halte ich mich mit einer Beurteilung der Sache zurück, weil beides möglich sein kann. Der Mann kann völlig unschuldig, aber auch ein Gauner sein, der sich durch geschickte Aktionen ins rechte Licht rückt. Da aber im Leben nur ganz selten etwas weiß oder schwarz ist, sondern mit den unterschiedlichsten Grauzonen auftritt, kann ich das als Außenstehender ohne genaue Unterlagen nicht durchschauen.

Für mich steht fest, dass durch die Aufdeckung dieser Anweisung einer Bundesbehörde bereits ein Jahr vor dem ersten Konflikt diesem "Vorschlag" von mehreren Leuten mit Billigung dieser Behörde gefolgt wurde, was natürlich Folgen gehabt hat. Diese Folgen können ohne weiteres in der Art sein, wie sich das heute zum Nachteil von Fuellmich abspielt. Wäre denkbar.

Aber auch dafür habe ich keine abklopfbaren Beweise. Dieses aufgetauchte Geheimpapier ist ein Indiz, aber kein Beweis. Zwar ein starkes Indiz, aber auch nicht mehr. Jetzt müsste weiter ermittelt werden, und zwar in der Form, dass man aufdeckt, wer diese Bundesbehörde war, wer von der Regierungsseite den Auftrag dazu gegeben hat, und an welche Stellen dieses Geheimpapier weiter verschickt wurde, mit dem Ziel der Umsetzung.

Vorverurteilungen mit nicht vollständig überprüfbaren Fakten auf Emotionsbasis sind für mich kein Wertemaßstab.

Vorverurteilungen sind nicht nötig. Finanzielle Fakten liegen bereits auf dem Tisch, danach kann man also urteilen. Das Geheimpapier liegt bisher nicht auf dem Tisch. Wo ist es?

Olivia @, Dienstag, 09.04.2024, 12:34 vor 66 Tagen @ helmut-1 1133 Views

Im Übrigen scheinen sich beide Füllmich und Fischer mit "Darlehen" beglückt zu haben. Wobei Füllmich erheblich tiefer in die Kasse gegriffen hat.

Erinnere dich: C. Wulff mußte gehen aufgrund eines offiziellen Darlehens von einem langjährigen Freund des Hauses.

Solche Dinge - so geschickt sie auch eingefädelt sein mögen - darf "man" nicht durchgehen lassen.

Und jetzt bitte zum Geheimpapier. Wo ist das..... ich meine ein bißchen mehr als Zitate durch irgendwelche Youtuber.... Wo ist das Papier? Und: Ist es echt?
Wohlgemerkt: Ich halte es durchaus für möglich, dass so etwas echt ist. Allerdings hätte ich dann auch gerne entsprechende Links/Akten/Nachweise dafür.

Wenn man sich schon mit Realität beschäftigen will, dann sollte man auch bei den Dingen bleiben, die auf dem Tisch liegen.

--
For entertainment purposes only.

Will Dir da gar nicht widersprechen - aber was ist mit dem Zeitpunkt der Anerkennung der Gemeinnützigkeit der Stiftung Corona-Ausschuss (Aha!)

Brutus ⌂ @, Montag, 08.04.2024, 21:56 vor 66 Tagen @ Olivia 1399 Views

bearbeitet von Brutus, Montag, 08.04.2024, 22:29

Der Zeitpunkt der staatlichen Anerkennung der Gemeinnützigkeit der Stiftung

ziemlich entlarvend.
Faktisch an dem Tag, als Rieke Feuerstein alias Viviane Fischer Kollege Fuellmich vor die Tür setzt, wird im gleichen Atemzug die Gemeinnützigkeit der SCA anerkannt.

"Nachtigall, ick hör Dir trapsen!"

Ansonsten ist es konkret bei "Anwälten" besonders effizient:

"Wer ohne Schuld ist, werfe den ersten Stein!", zu rufen.

Da wirste kaum einen Berufszweig finden, welcher sich noch schneller abwendet, ja gut Ärzte vielleicht noch, aber dann wars das!

Weiter unten gehe ich nochmal kurz auf die Anwälte oder die Rechtsthematik allgemein ein.

Aber um noch mal das Schreiben von (der Gruppe) "Fischer" herzunehmen:

1.) wieviel % der hier Lesenden, meinst Du, hat das inhaltlich auf Anhieb verstanden?

2.) wieviel % der Leute aus der Immobilienwirtschaft haben das auf Anhieb verstanden?

3.) wieviel % der Otto Normalverbraucher haben das auf Anhieb verstanden?


UND

irgendwie schleicht sich mir der Eindruck hoch, dass seit sie Fullmich rausgeschmissen hat, wohl keine Spenden mehr eingehen - oder wie?

Wieso muss man den popeligen 700.000 so hinterherheulen, wenn das Ding so oder so am laufen wäre, also paar Wochen später viel neues Geld, diese Lücke von vorgestern doch keine Erwähnung wert machen würde!?


Demnach erweckt es doch vielmehr den Eindruck, dass Feuerstein alias Fischer mit dem Rausschmiss Fuellmichs (was übrigens illegal war) den Ausschuss zum Abschuss machte vulgo totgestellt hat, denn scheinbar sind mit Fuellmich auch die Spenden versiegt!

Komisch oder?

Einnahmeseitig also abgeschossen und frei nach der Bibel, den Judaslohn der 30 Silberlinge der "Gemeinnützigkeit" vom Auftraggeber kassiert! Judas liefert Jesus für 30 Silberlinge ans Kreuz. Fischer liefert Fuellmich für die Anerkennung der Gemeinnützigkeit "ans Kreuz" - tut mir Leid, aber egal, ob Judas und Jesus jemals existiert haben, an genau diese Metapher erinnert es und vielleicht soll der Bibelinhalt per se sogar immer nur eine Metapher sein, die sich erkennbar allzuoft im richtigen Leben leider immer und immer wiederholt?

Könnte man (aber muss man nicht), jedenfalls auch demgemäß interpretieren.

Nochmal, wenn man etwas klar stellen will (wozu eigentlich - was geht das die Öffentlichkeit an?), warum dann mit einem Schreiben, was ohne zwei Semester Jura in Kombination mit Spezialisierung Immobilienwirtschaft für 90% der Lesenden Böhmische Dörfer sind?

Was Fuellmich früher gemacht hat oder gemacht haben soll - wozu dient das?
Hat das mit der Sache zu tun?
Bestenfalls mit einer Person, der man damit unterstellt, nie etwas dazu zu lernen, wenn sich denn die Schemata zumindest ähneln oder gleichen! Sehe ich jedenfalls erstmal nicht!
Denn dies würde man als Verunglimpfung oder üble Nachrede verstehen oder Vorverurteilung.

Mörder kommen nach 25 Jahren frei - wenn dann wieder jemand zu Tode kommt, sind die automatisch wieder verdächtig?

Ich denke damit tut man zumindest einsichtigen Menschen, die wir ja um uns herum überall haben Unrecht!

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Die Geschichte mit dem Glashaus ist dir ja bekannt. WARUM macht jemand wie Füllmich so etwas?

Olivia @, Dienstag, 09.04.2024, 12:57 vor 66 Tagen @ Brutus 1172 Views

Erinnere dich doch an Wulff.
Fischer fand ich persönlich von Beginn an "komisch". Erinnerte mich an Birkenstocksandalen, die ich auch nicht mag.
Da sie mir unangenehm ist, kann ich sie auch nicht einschätzen. Von dieser Art von Leuten halte ich mich fern. Die mögen mich auch nicht. Ich kann die natürlich auch völlig falsch einschätzen, aber jedesmal, wenn ich die mit ihrer Frisur und ihrer Kleidung im C-Ausschuß sah, mußte ich weg schauen. Die Kombination Fischer/Füllmich fand ich IMMER sehr MERKWÜRDIG. Die paßten überhaupt nicht zusammen. Warum haben die zusammen den Verein aufgemacht? War jeweils der Eine auf den Anderen angesetzt? Keine Ahnung. Mir bleiben auch nur die Fakten für meine Einschätzung.

Füllmich empfand ich als sehr kompetent im C-Ausschuß. Das kann aber genauso ein Vorurteil sein und er paßte lediglich besser in mein Schema. Über seine Hintergründe weiß ich nur, was man/er sich so erzählt. Keine harten Fakten. Er ist Amerikaner. Da gehen die Uhren ALLE anders. GELD hat einen völlig anderen Stellenwert und rechtfertigt vieles. Schau dir nur das Wahlsystem an, dann weißt du alles. Jeder, der im Parlament sitzt, hat sich bereits im Vorfeld (immense Wahlkampfkosten) einen "Sponsor" oder auch mehrere besorgen müssen (oder umgekehrt, die Sponsoren "besorgten" sich Parlamentarier). Dann sind gleich entsprechende "Verbindlichkeiten" vorhanden. DAS wissen alle Amerikaner. Es stört niemanden.

NUR 700.000.... klar... aber ob das für Füllmich viel oder wenig Geld war, das wissen wir nicht. Es ist auch gleichgültig. Es heißt: Wehre den Anfängen! Klar ist, er wollte mit den Prozessen ein Geschäft machen, denn genauso hat er offenbar damit geworben. Für Amerikaner nichts Ungewöhnliches, sondern Teil der Kultur. Das ist ja auch legitim. Aber auch von der Seite her scheint es Klagen zu geben. Die sind derzeit abgespalten.... Wir werden sehen.

Warum löst so ein "Idiot" mit einem aus Spendengeldern resultierenden Darlehen seine eigene Haushypothek ab und baut sich noch für 200.000 Euro einen Whirlpool??????? Fast so, als hätte er es darauf angelegt!

--
For entertainment purposes only.

Fast hätte ich ernsthaft gefragt, "wer ist Wulff?" - aber ich gebe Dir Recht bei

Brutus ⌂ @, Freitag, 12.04.2024, 09:26 vor 63 Tagen @ Olivia 1043 Views

bearbeitet von Brutus, Freitag, 12.04.2024, 10:24

der Sammelklagethematik.

Und die VW Biographie, also seine vorausgehende, weil ich persönlich hier eine andere Meinung und Kenntnissstand habe und die Sache als politisch betrachte - weil alle betrogen haben, oder auch keiner, weil die Abgastestung im Prüfmodus völlig konform zu den Zulassungen waren - es alle so machten aber er dennoch gegen VW klagte.

Ich nehme an, VW hat spontan eingelenkt, alle andere Hersteller hintenherum mit ins fiskale Boot genommen und deshalb nichts bzgl. der branchenüblichen Abgastestmethode gesagt, die allen anderen dieselbe dann separaten Millionen und Entschädigungen gekostet hätte.

Hier sägte Füllmich enorm am Wirtschagftsstandort Deutschland, was ich ihm verüble.

Und wie viele es außer ihm so gemacht haben, weiß ich nicht, weil hier wäre menschlich gesehen auch mal die moral gefragt, vielleicht hatten jene diese ja, als sie von der VW Thematik Abstand nahmen - oder aber hatten die Anderen einfach Muffe, wegen der größe des Konzerns (incl. Anteilseigner Niedersachsen) denen man sich gegenüber sah.

Das wiederrum spräche für Füllmich sich gegen jeden auch nur denkbaren Gegner energisch aufzubäumen!

Mir allerdings rätselhaft, wenn dies alles auf Grundlage eines persönlichen Rechtsverständnisses basiert.

Wulff wurde wegen netto 500,00 Euro vorgeführt.

Das Bimborium, was dazu allerdings gemacht wurde, suggerierte 500 Mio, die er angezockt hätte.

Also Schmierentheater, der Springer Konzern wollte ihn weg haben und bombte ihn mit seiner Atombombe "Bild" nach Nirwana.

500,00 Euro.

Ich sag mal so - wenn wegen 500,00 Euro jeder seinen Posten in Deutschland verlieren würde...dann hätten wir morgen früh zumindest in den Führungsetagen 99% freier neu zu besetzender Stellen!

Denn wenn einer sein Einkommen versteuert, der andere aber vom Bankberater ein Konzept verfolgt, mittels er diese Steuerpflicht zu Tausenden am Deutschen Fiskus via Schweiz Liechtenstein Monaco vorbeischleusen kann - was ist das dann?

Oder was ist ein Cum Ex Scholz?

Was erlauben wir wegen, und ich unterstreiche läppischen 700.000 - die immer noch da sind, die Templin im Besitz hat, die also niemanden gestohlen wurden zu echauffieren, während ein Scholz mutmasslich etliche Millionen via Cum Ex aber locker flockig dem Steurzahler real abgezogen hat?

Wie wird man eigentlich Bundeskanzler - anders, als in den USA mit den Wahlkampfspenden - ist jener also ein Cum Ex Kanzler?

Wodurch unterscheidet sich Füllmich, bei dem was hier erörtert wird, von all seinen anderen Anwaltskollegen?

Doch durch gar Nichts!

Er macht genau das, was er, wie alle seine Kollegen gelernt hat und worin sie sich nicht unterscheiden.

Wäre nach dem, was bekannt ist Füllmich schuldig, wären es mutmasslich alle seine Kollegen derselben Einkommensklasse nicht minder.

Womit erhalten Stundenlöhne von 500,00 ihre Berechtigung? (ohne irgendwas zu liefern nur um mal zuzuhören?)

Hinsichtlich eines Whirlpools fehlen mir Informationen.
Wer hat das gesagt?

Fischer, Viviane alias Feuerstein, Rieke, erhielt eine Doppelseite bei der Zeit unmittelbar vor dem C.-Ausschuss.

Beide sind von Wodarg angeworben worden.
Hockertz war auch in petto, sprang aber ab.

Das, was geleistet wurde, verdient, höchste Beachtung und Respekt.

100 Sitzungen à milde 1000,00 Euro Aufwandsentschädigung (mail Vorarbeit Nacharbeit nicht berechnet) kann man für umsonst machen oder eben 100.000 berechnen - das ist usus in der Anwaltswelt - im Regelfall deutlich mehr.

Die arme Sau, hätte ich fast geschrieben, fuhr mit der Bahn!
Wo schwelgt Jener aus den Vollen?

Die reichen Anwälte die ich kenne überholen mich immer mit ihren Cayenne auf der linken Spur mit 250 km/h.

Summa Summarum 2020 -2023 hat netto nichts und niemand als der SCA diese Aufmerksamkeit und diese Reichweite und hochqualitativen Informationsgehalt geliefert.

Wo die Grenzen lagen, sah man, als Wodarg Lanka (Virusfrage) in die Schranken wies - er (der Veranstalter!) also erkennbar dazu nichts vertiefen wollte, was Füllmich elegant (wieder mal) moderierte.

Das was heute (2024) von Florian Schilling sehr eindrucksvoll ausgearbeitet wird (Molekularbiologische Kernschmelze - (Odyssee)), dass alle Geimpften als genmaipulierte Wesen eingestuft werden (Bundesamt für Verbraucherschutz - z.T. wegen der vorausgegangenen SV40 Kontamination durch Lebendpolio) hat die Mitarbeiterin aus einem Berliner Labor so um die Sitzung 37 bereits auf den Punkt gebracht!

Zehntausende wären ohne das zusammengetragene Wissen in den Sitzungen intellektuell deutlich ärmer!

Und das Netzwerk welches das Wissen lieferte war im Wesentlichen Füllmichs Netzwerk!

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

@Mabraton: Ich kann dir nur zustimmen. Das Ganze ist SEHR dubios. Es geht um sehr viel Geld. Die 700.000 sind offenbar nur die Spitze des Eisbergs.

Olivia @, Montag, 08.04.2024, 09:39 vor 67 Tagen @ mabraton 2047 Views

@Helmut du solltest dich damit vertraut machen, wie Gelder von einem Topf in den anderen "verschoben" werden können. D.h. man "subventioniert" eine Firma (beispielsweise die Personalkosten einer Kanzlei) indem man dort künstlich erhöhte Kosten für Dienstleistungen erzeugt, die dann einer anderen Firma (Verein) in Rechnung gestellt werden. Das jedenfalls sollte man GENAU prüfen!!!! Es handelt sich um Spendengelder. Solche Gelder sind auch nicht dazu gedacht, die Haushypothek des führenden Vereinsmitglieds abzulösen. WAS soll das also? Warum hat der so etwas gemacht???? Alles SEHR dubios. Es sollte jedenfalls umgehend Alarmglocken schrillen lassen.

Da liegt sehr vieles im Argen. Und ich hoffe sehr, dass alle Seiten gründlich beleuchtet werden. In den USA sind solche Themen - u.a. Corona - Geschäftsmodelle. Die Deutschen sind da vergleichsweise harmlos. Lies dir die Schriftstücke von Fischer durch. Die kann man nicht einfach zur Seite fegen.

Und vor allen Dingen: Wo ist der durchgestochene Bericht???????? Und wo ist die Anklagschrift????

Ich höre bisher immer nur Aussagen der Anwälte von einer Seite und die Interpretationen von Klick-Bait-Youtubern.

Es liegen offenbar u.a. auch Aussagen von hochkarätigen Interviewpartnern vor, die ALLES ehrenamtlich absolviert haben..... und die wohl ziemlich entsetzt waren.

--
For entertainment purposes only.

Ich halte mich an die Chronik

mabraton @, Montag, 08.04.2024, 10:17 vor 67 Tagen @ Olivia 2062 Views

Hallo Olivia,

ich lese die Beiträge von Viviane Fischer und stelle fest, dass sie alle Vorgänge akribisch dokumentiert und transparent handelt. Sie ist auch alles andere als naiv. Füllmich hat sie womöglich unterschätzt.

Füllmich hat sich mit seinen nicht enden wollenden Ankündigungen von Klagen in Deutschland, USA, Kanada, Neuseeland (Stichwort, Rechte der Maori) unglaubwürdig gemacht. Sein E-Mail Bearbeitungsservice für den Corona-Untersuchungsausschuss für den er bis zu 5 Mitarbeiter abgerechnet hat ist äußerst dubios. Eine Dokumentation darüber hat er nie geliefert.

Dass ein Spiel mit doppeltem oder dreifachen Boden läuft um den Corona-Untersuchungsausschuss trocken zu legen ist durchaus möglich. Aber ich halte mich an die Fakten, die im Zuge des Verfahrens von Rainer Füllmich, klar werden.

beste Grüße
mabraton

Ich kann wiederum nur zustimmen, denn ich sehe auch das sehr ähnlich. oT

Olivia @, Montag, 08.04.2024, 10:39 vor 67 Tagen @ mabraton 1548 Views

.....

--
For entertainment purposes only.

Ich weiß nicht, ob es in den Thread paßt, aber da wir von doppelten Böden sprechen, verlinke ich hier einen Ex-CIA, der jetzt mit seinen Kenntnissen "Kasse" macht.

Olivia @, Montag, 08.04.2024, 10:46 vor 67 Tagen @ Olivia 2003 Views

Nicht vom Äußeren irritieren lassen. Er schildert, auf welche Art und Weise die Dienste ihre zukünftigen Mitarbeiter aussuchen, oder sagen wir identifizieren. Es geht immer darum, jemanden mit den passenden Prägungen zu finden.

Vor längerer Zeit schrieb ich bereits einmal: Prägungen kann man nicht löschen, man kann sie, mit viel Engagement, Energie, Willenskraft, Verstehen, ggf. modifizieren. Kennt man seine eigenen Prägungen nicht, können diese als Türöffner für Manipulation dienen. :-) - Wie immer: Nicht glauben, aber zuhören ist empfehlenswert.

https://www.youtube.com/watch?v=QVVe2rCHtN0

--
For entertainment purposes only.

Nein, das ist nicht ihre Handschrift

Brutus ⌂ @, Dienstag, 09.04.2024, 00:10 vor 66 Tagen @ mabraton 1374 Views

Das hat eine Gruppe gemacht, das ist das Ergebnis von wenigstens drei bis fünf Leuten, wo sie letztlich ihre Unterschrift drunter setzt.

Gut, das spekuliere ich jetzt mal ins Blaue hinein, aber halten wir uns doch mal einfach an die Fakten.

Wie ist der SCA denn entstanden?
Wer war der Impulgeber?

Fuellmich, Fischer Hoffmann?
Nein, nein, und nein - es war Wodarg!

Der suchte sich die Leute und stellte sie zusammen.
Wonach suchte er sie aus?
Professionalität (Fuellmich) und den Rest eben.
Genau so!
Fuellmich hat eine gut laufende Kanzlei mit Referenzen, was hatten die anderen?
Visionen bestenfalls! Und Fischer hatte Hüte! (Wie passt denn die Hutdekoration (Eigenproduktion) in eine SCA Sitzung bitteschön also einer beantragt gemeinnnützigen Stiftung? Da klingelts schon mal bei jedem Finanzbeamten!)

Wie muss man sich so die Arbeit von Leuten in einer Kanzlei so vorstellen?
Wenn sie läuft...

Drehen Däumchen und überlegen, wie sie den Kaffe jetzt trinken sollen?
Nein, wie jedes sonstige Personalführende Unternehmen hat man ein Arbeitspensum und muss seinerseits Personal einstellen, dieses Pensum zu erledigen - professionell erledigen.

Wenn man routiniert immer gleiche Mengen Schokolade verkauft und dann läuft plötzlich jeden Freitag eine 4 Stunden Dauerwerbesendung über diese Schokolade, könnte man dann mit dem Stammopersonal jemals nur den aus der Werbung resultierenden Andrang bewerkstelligen?

Niemals!

Eine verfünffachung des e-mail Verkehrs ist gelinde gesagt noch knapp kalkuliert.
Verzwangigfachung wäre eher denkbar!

Ergo braucht man per sofort Fachpersonal, welches diese kommunikation erledigt.

hat der SCA irgendwas dafür bereitgestellt?
Nein.

Nichts, woher denn, wer war der Spezialist dafür, der EINZIGE mit einer funktionierenden Kanzlei?
Fuellmich!

Vom Rest völliges Amateurhaftes Verhalten!
Schlimmer noch: Stiftungsgefährdendes Verhalten!
Denn wenn eine Anfrage wochenlang unbearbeitet liegen bleibt, dann verliert man den Vertrauensvorschuss. Fuellmich hat den Kommunikationsflut bewältigt und damit die Vertrauenswürdigkeit des Ausschuss' erhalten!

Wenn also "Gefahr im Verzug ist", und seitens des SCA nichts passiert, man könnte sogar unken, dass das Ding schon an dieser Stelle als Abstellgleis konzipiert wurde aber der agile Fullmich dies einfach nicht passieren lassen wollte und die Spender auch nicht.

Den e-mail Verkehr haben angeblich auch Anwälte (was haben die für Stundenlohn, 250,00?) erledigt - weil kein sonstiges Fachpersonal vorhanden war.

Also dem Anwalt 6.000 p.m. zu geben, ist gelinde gesagt ein günstiges Arrangement! Das macht in CH keine alte Sau, da musst Du 15.000 hinlegen!

Wenn man dann ne fachlich versierte Tippse hat, gehts vielleicht wieder runter, aber es gab wohl keine.

Wenn Haintz vom teuersten mail service der Welt redet, reden wir von dem Haintz, der ausser viel heißer Luft und spektakulärer Verhaftungsbilder irgendwie auch "nichts produziert" hat oder welche volksbefreiende oder maßnahmenbeendende Aktion ging nochmal auf Haintz zurück?

Aber Fuellmich hat durchaus auch vielmals die Leute hingehalten immer von Monat auf Monat und Spezialisten auf Spezialisten verwiesen und mit den Maori auch noch was gefunden, wo man sich schon fragen muss: "was soll das"!

Eindeutig jedenfalls ist, dass ohne den SCA diese C.Massnahmen so bald nicht beendet worden wären.
Und die Beendigung vielleicht auch unterschwellig auf die eine oder andere Aufklärung aus dieser Richtung zurückgeht.

Letztlich war es ein Informationsportal und kein Rechtsberatungsbüro.
Hochoffiziell hat Fuellmich Klienten- Anfragen an die sonstigen Anwälte (Hoffmann) weiterverwiesen, weil er von Anfang an keine Kapazität dafür hatte.
Er suchte ja nichts Wodarg suchte und fand ihn!

Sammelklagen, was er vor hatte oder noch vor hat, geht nur via USA, und dass die Mühlen langsam mahlen, ist ja auch bekannt!

Erkennen musste zudem jeder, dass die althergebrachten Rezepte nicht aufgingen. Siehe auch die Folgen für den Richter aus Weimar bzgl. der Maskenbefreiung der Schule in Weimar oder Erfurt) - was genau erwartet man bei einer solchen für alle neuen Aktion eigentlich noch von Einem, der überdies enormste Aufklärungsarbeit leistet?

Unmögliches wird sofort erledigt,
Wunder dauern etwas länger,
auf Wunsch wird gehext?


Überdies hat Fuellmich immer und immer wiederholt, dass es eine Sinnhaftigkeit hinsichtlich eines nachhaltig erfolgreichen Rechtsstreites innerhalb Deutschlands in den C.-Angelegenheiten seiner Meinung nach NICHT gibt!

Er hat für Deutschland isoliert ausdrücklich nicht gesagt - -"kommt her wir machen dies das und das geht dann mit Sicherheit gut für uns aus"!

Alle bewegten sich in allgemein völlig neuem Unbekannten aber stark vermintem Terrain!

Welche Garantien kann man da abgeben?

Zudem sind Spenden Spenden und keine Bezahlungen von Klienten an Anwälte für eine konkrete Prozessführung!

Und die Spenden wurden selbstverständlich auch für die CIBIS Videoproduktion mit den langen Sendepausen zu Beginn verwendet und die Dolmetwscher und und und demgemäß steht auch den eigentlichen Veranstaltern eine Aufwandsentschädigung freilich zu.

Die CEO`s der BIG Player haben gegenwärtig den 50 fachen Lohn der Beschäftigten oder? Oder sind wir schon beim 500 fachen?

Demgemäß kann eine Aufwandsentschädigung Fuellmichs keinesfalls auf Augenhöhe zu Cibis' Aufwand stehen! Die muss 10 fach höher sein - schlicht, weil die Position hat, das Geld wert ist und damit auch weitere Leute beschäftigt.

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Da liegst du etwas falsch! ........

Olivia @, Dienstag, 09.04.2024, 13:13 vor 66 Tagen @ Brutus 1268 Views

1. Ob Füllmich eine erfolgreich Kanzlein in D und den USA hatte, liegt derzeit nicht vor. FAKTEN, d.h. Umsatz, Gehalt und Jahresgewinn. Nur dann kann man das entscheiden.

2. Rechtsanwälte sind nicht dafür da, jeglichen eMail-Verkehr, der an einen Verein gerichtet ist, zu beantworten. Dafür stellt man eine Hilfkraft ein.

3. Der Verein wollte zur Bewältigung des eMail-Verkehrs eine Sekretärin einstellen. Das wäre eine saubere und legale Vorgehensweise gewesen. DAS wurde ABGEBLOCKT! Von wem?

4. Fischer hat offenbar außer ihrem Hutgeschäft auch noch einen Bauernhof in der Nähe Berlins. In dem haben sie sich wohl auch zu Beginn getroffen.... falls ich mich richtig erinnere. Ob und inwieweit Fischer noch als Anwältin gearbeitet hat, weiß ich nicht. Es macht jedenfalls Sinn, das Hutgeschäft unter einem Pseudonym zu betreiben, damit die zwei sehr unterschiedlichen Tätigkeiten auseinander gehalten werden.

5. Deine Einschätzung bezüglich des Schriftstücks von Fischer teile ich partiell.... obwohl ich 5 Leute für übertrieben halte. Mein Eindruck war auch, dass sie "professionelle" Hilfe hatte. Das Schriftstück und der Eindruck, den sie im C-Ausschuß hinterließ, die stimmen nicht überein. Allerdings auch hier ist Vorsicht geboten, denn manche Menschen können sich besser schriftlich ausdrücken bzw. konzentrieren.

Es bleiben die Unsauberkeiten mit den Krediten! Die sind unsauber!
Es bleiben die 16 weiteren Verfahren - offenbar Geschädigte, die sich an das Gericht wandten. Darüber wissen wir noch nicht viel.

Alles in allem. Die Sache stinkt!

--
For entertainment purposes only.

zu C19 Zeiten mal ein paar Videos/Streams mit dem gesehen und mein Bauch sagte mir - der Typ ist nicht echt - dies ist meine Meinung zu ihm und hat kein Anspruch auf Richtigkeit owT

mawa99, Montag, 08.04.2024, 12:34 vor 67 Tagen @ mabraton 1565 Views

Bitte auch einmal die geheimdienstverdächtigen Umstände seiner Festnahme bedenken

Radegast @, Balgurische Schwarzmeerküste, Montag, 08.04.2024, 11:33 vor 67 Tagen @ helmut-1 2078 Views

bearbeitet von Radegast, Montag, 08.04.2024, 12:15

Da lebt Füllmich aufgrund absehbarer Probleme mit der deutschen Obrigkeit zusammen mit seiner Partnerin im sicheren Ausland und plötzlich geht bei beiden der Reisepass verloren. Wurden die Dokumente in Wirklichkeit etwa gestohlen? Daraufhin begeben sich beide in die dortige konsularische Vertretung Deutschlands, um sich neue Papiere ausstellen zu lassen. Bei seiner Partnerin klappt das auch ohne Probleme. Bei Füllmich liegt aber - oh Wunder - in D ein Haftbefehl vor (kein internationaler). Was machen daraufhin die Behörden? Sie verweigern Füllmich die Ausstellung von Papieren und rufen stattdessen Sonderbeamte der deutschen Polizei hinzu. Außerdem verständigen sie die mexikanischen Behörden darüber, daß Füllmich nicht mehr im Besitz gültiger Papiere ist, womit seine dortige Aufenthaltserlaubnis ungültig wird. Die deutschen Beamten dort nehmen ihn nicht etwa fest, sondern stellen ihn vor die Wahl. Entweder die Botschaft verlassen, von den Mexikanern wegen illegalen Aufenthalts festgenommen, in ein mexikanisches Gefängnis gesteckt und dann - nach ein paar Wochen - offiziell nach D abgeschoben zu werden, oder gleich "freiwillig" mit den deutschen Beamten nach Frankfurt zu fliegen und bei Ankunft dort verhaftet zu werden.

Ein Schelm, wer glaubt, daß dies alles so rein zufällig passiert ist...

Füllmich selbst bezeichnet die Umstände seiner Festnahme dann auch richtiger Weise als Entführung:

https://www.sueddeutsche.de/panorama/kriminalitaet-goettingen-ex-die-basis-kanzlerkandi...

Geht alles an der Thematik der Sache vorbei. Im Kern geht es um viel Spendengeld, das Füllmich privat genutzt hat....... Da wird er nicht anders behandelt als sonstige Bürger der BRD.

Olivia @, Montag, 08.04.2024, 12:20 vor 67 Tagen @ Radegast 1687 Views

"....Seit Mittwoch muss sich der 65-Jährige vor dem Landgericht Göttingen wegen Untreue in zwei Fällen mit einem Gesamtvolumen von 700.000 Euro verantworten. Zusätzlich wirft ihm die Staatsanwaltschaft vor, zu Unrecht 15.000 Euro an Corona-Soforthilfe erhalten zu haben......"

".....Konkret soll Fuellmich im November 2020 sowie im Mai 2021 einmal 200.000 sowie 500.000 Euro als Darlehen von der von ihm mitgegründeten Stiftung Corona-Ausschuss erhalten haben. Laut Anklage gab er das Geld mit seiner Frau, gegen die ebenfalls ermittelt wird, aus....."

Einen Whirlpool für 200.000 Euro hat er mithilfe der Spendengelder auch noch eingebaut....
Ich bitte Dich, schau dir doch mal die Realität an! Macht man so etwas mit Spendengeldern?

".....Fuellmich sagte in seiner Einlassung, dass er stets bereit und in der Lage gewesen sei, das Geld an die Stiftung zurückzuzahlen. Er hätte Immobilien im Wert von mehreren Millionen Euro als Gegenwert gehabt. Unter anderem habe er 200.000 bis 250.000 Euro in einen Whirlpool und einen Pool an seinem Haus investiert, um den Wert zu steigern...."

Da wird er nicht herauskommen...... und zwar zu Recht. Und ja, ich fand den Corona-Ausschuß auch sehr gut und sinnvoll. Aber viele, die sich dort kostenlos engagierten, fühlten sich wohl auch "betrogen".

Das sind gemeinnützige Gelder, die dieser Mann nutzte, sich einen Whirlpool ins Haus bauen zu lassen.... und als Verteidigung sagte er, er wollte den Wert des Hauses steigern..... oh Mann...

Spendengelder kann man nicht so verwenden, wie privat erwirtschaftetes Geld. Und privat erwirtschaftetes Geld muss man versteuern!

Bei den US-NGOs ist das steuerlich offenbar anders geregelt.... Vlt. hat er das ja verwechselt. Aber eigentlich hat er doch eine Zulassung als Anwalt in D..... sollte er dann nicht doch die Gesetze kennen.... auch im brisanten, steuerlichen Bereich???? Bei so einem Verhalten wird gegen jeden ermittelt. Auch Hoeneß mußte in den Knast und der hatte Kultstatus.

"......Deshalb sei auch eine Million Euro in Gold investiert worden ....."

".....Bei der Anklageerhebung ging es ursprünglich um gewerbsmäßige Untreue in 18 Fällen mit einem Schaden von zusammen mehr als einer Million Euro. 16 Fälle wurden aber inzwischen von dem laufenden Verfahren abgetrennt. Zudem soll Fuellmich im April 2020 falsche Angaben zur finanziellen Situation seiner Kanzlei gemacht haben, um 15.000 Euro an Corona-Soforthilfe zu erhalten....."

WER haftet eigentlich, wenn der "Gründer" mal weg ist und mit seiner Frau in den USA sitzt????? Er hat ja einen 2. Paß. Diejenigen, die in D zurück geblieben sind!!!!!

Von Korruption könnte man sprechen, wenn SOLCHE Dinge nicht aufgearbeitet werden. Wer auch immer dort falsch spielt..... hoffen wir, dass die Gerichte es klären können

--
For entertainment purposes only.

Fuellmich hat gestört und musste weg. Seine Fehler wurden/werden dazu benutzt. Ende der Geschichte.

Odysseus @, Montag, 08.04.2024, 14:19 vor 67 Tagen @ Olivia 1626 Views

Du rennst hier einer Pseudo-Gerechtigkeit hinter her. Für mich reicht es völlig aus, dass Vermögenswerte vorhanden sind, die den "Schaden" regeln könnten. Ende. Aber das will man nicht.
Es ist völlig offensichtlich, dass Fuellmich gestört hat und man ihn diskreditieren und weg haben wollte. Fehler hat er gemacht. Das das dumm war, wird er selber heute wissen. Diese werden immer weiter ausgewalzt, auch wenn der Teig schon hauchdünn ist. Diskreditieren so gut es und so nachhaltig wie es geht. Und man bindet schön Justizkräfte, die an wesentlich wichtigerer Stelle gebraucht würden.
Wird nicht helfen. International laufen etliche Strafverfahren von unterschiedlichen Ebenen aus gegen die Corona-Verbrecher an. Auch ohne Füllmich.
Zu recht geht den Kreisen der Täter und Mitmacher die Düse.

Die Person Fischer ist für mich das eigentliche Problem.
Der traue ich keine 5 Millimeter über den Weg.
Ich habe von Beginn an auch im Ausschuss schon das Gefühl gehabt, mit der stimmt was nicht.
Und ich liege da im realen Leben sehr selten falsch.
Aber eigentlich ist das alles völlig egal und nur ein Nebenschauplatz, für den ich keine Zeit mehr investiere.

Gruß
Odysseus

Oh, ich leugne überhaupt nicht, dass Füllmich gestört hat und man ihn deshalb gerne weg haben wollte. Die Munition hat er selbst reichlich geliefert. WARUM wohl?

Olivia @, Montag, 08.04.2024, 14:33 vor 67 Tagen @ Odysseus 1577 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 08.04.2024, 14:37

Fehler???? :-) Du redest über Dinge, die möglicherweise andere Bundesbürger in den Knast bringen würden.... :-)

Laß dir doch nicht die Sinne vernebeln.

WARUM hat er das gemacht? Er ist Anwalt! Entweder gab es die Vermögenswerte in dem geschilderten Ausmaße nicht.... oder warum?????

Ich kenne keinen Anwalt, der so unbedacht in die "Vereinskasse" gegriffen hätte. Schon daraus könnte man eine VT konstruieren. Belassen wir es einmal dabei, dass es sich schlicht um GIER handelte.

Menschen, die mit gemeinnützigen Vereinen Fehler machen, die gibt es natürlich zu Hauf. Die arbeiten für eine gute Sache und kommen mit den rechtlichen Rahmenbedingungen nicht klar. In der Regel zweigen sie aber keine Finanzen ab.....

Zunächst also wäre zu prüfen, ob sein finanzieller und beruflicher Hintergrund wirklich so ist, wie er behauptet, wenn du die Entnahme richtig beurteilen willst. Die 15.000 Euro Corona-Hilfe hat er ja wohl bekommn, weil seine Kanzlei "in einer Notlage" war.

Du kannst dich doch nicht auf einem Auge blind stellen, nur weil dieser Mensch Themen in Deutschland bekannt gemacht hat, die dir - und auch mir - wichtig waren/sind. Solche Menschen sind erpreßbar. Das solltst du doch wissen..... oder nicht?

Warum ich das schreibe? Ganz klar, damit der nächste, der so einen Verein gründet, solche Dinge unterläßt. Und genau deshalb halte ich auch ein Gerichtsverfahren für notwendig. Merke: Solche Dinge schaden jeder guten Sache! Sie schaden!

Die USA hätten ihn vmtl. nicht ausgeliefert. Dort gibt es auch deutsche Botschaften. Warum ging er nicht dort hin? Grenzkontrollen???? Die gibt es derzeit doch auf großen Teilen der Grenze zu Mexiko überhaupt nicht.....

--
For entertainment purposes only.

Genau das sind meine Bewertungskriterien.

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 08.04.2024, 12:45 vor 67 Tagen @ Radegast 1731 Views

1) Wenn das abgeklopft ist, mit dem "Geheimauftrag" Dr. Fuellmich auszuschalten, dann ist das zu dem damals erfolgtem Zeitpunkt(2021) ein klares Indiz.

2) Dr. Fuellmich stellte sich als echte Gefahr aufgrund seiner Aufklärungsarbeit für die "Covid-Mafia" dar. Genauso wie Prof. Bhakdi, Prof. Hockertz, usw. Alles international anerkannte Wissenschaftler, die nur deshalb in die Schusslinie kamen, weil sie die Wahrheit gesagt haben. Was diese Leute durchgemacht haben, kann man dem Internet entnehmen.

3) Wenn jemand der Meinung ist, da hinter die Kulissen sehen zu können und auch in der Lage ist, die Ungereimtheiten bestimmter Vorgänge objektiv aufdecken zu können, dann soll er mir das sagen. Ich würde diese Person gerne kennenlernen.

Mein Fazit:

Ich würde mir niemals aneignen, diese Hintergründe durchschauen zu können. Dafür bräuchte man viele Stunden und vor allem authentische Einblicke, um das alles in einer Form bewerten zu können, die nichts mit Vorverurteilung zu tun hat.

Niemand ist unfehlbar, dem Gesetz nach, auch dann, wenn er eigentlich keine Gesetzesumgehung geplant hat. Ich lehne mich im kommunalen Bereich mit meinen Kritiken ziemlich aus dem Fenster. Ich bin nicht der liebe Gott oder ein Engel. Wenn man will, kann man jederzeit auch bei mir irgendwelche dunklen Punkte aufgreifen und diese in den Fokus rücken. Hat man noch nicht gemacht, warum, weiß ich nicht. Vielleicht, weil ich zu unbdeutend hier bin, oder weil man Ausländer hier anders bewertet, oder weil ich mit meiner Musik viele Menschen unserer Stadt erfreue, - ich weiß es nicht. Vielleicht kommt es noch.

Wenn mich jemand dauerhaft diffamieren wollte, und dazu irgendwelche Vorkommnisse meiner Vergangenheit dazu verwendet, dann kann er das, jederzeit. Auch ein Dr. Fuellmich ist dagegen nicht gewappnet, - übrigens alle Leute nicht, die als prominente im Fokus stehen. Wenn sich die "Spezialisten" von gewissen Geheimdienstorganisationen da ins Zeug legen, dann werden sie zumindest soviel erreichen, dass man beim einfachen Volk bei der bewertung der betreffenden Personen dan Zweifel an deren Lauterkeit bekommt. Genau das hat man gemacht, und genau das hat auch funktioniert.

Jedem, ich behaupte, jedem, kann man als professioneller Geheimdienstler irgendwelche Verfehlungen unterjubeln, mit der spezifischen Eigenheit, dass man das kaum bereits am nächsten Tag ad absurdum stellen kann. Und mehr braucht man nicht, -das genügt schon.

Ich weiß wirklich nicht, ob bei Dr. Fuellmich alles glatt und im guten Sinne zugegangen ist, ich kenne keine Details. Aber ich werde mich niemals da zu einer Beurteilung hinreißen lassen, aus dem einfachen Grund, weil ich da keine Ahnung habe und auch niemals eine dezidierte Ahnung bekommen kann. Nur aus dritter Hand über die Medien, und das ist so gut wie nichts.

Aber das, was man da nun aufgedeckt hat, das bedeutet mir soviel, dass dieser Mann denen, die sich für die Plandemie eingesetzt und daran verdient haben, schon frühzeitig in die Suppe gespuckt hat, weswegen man alles daran gesetzt hat, ihn physisch und auch juristisch auszuschalten. Mich wundert, warum man ihn nicht -so wie das heute elegant gemacht wird - einfach verunfallt hat.

Warum sollte man jemanden "verunfallen", der sich selbst in die Schei.... setzt? Der macht das alles ganz alleine. Kein Unfall nötig. :-)

Olivia @, Montag, 08.04.2024, 13:37 vor 67 Tagen @ helmut-1 1594 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 08.04.2024, 13:47

Diese ganzen Informationen kamen zunächst aus den USA, aus Großbritannien und von einigen mutigen deutschen Ärzten und anderen internationalen Ärzten. Diese Informationen begannen bereits Ende 2019/Anfang 2020. Füllmich hat das Verdienst, viele dieser Informationen dem deutschsprachigen Raum zugänglich gemacht zu haben.

Menschen, die sich international orientieren, waren diese Dinge bereits längere Zeit vorher bekannt.
Er (Füllmich) holte natürlich die "Stars der kritischen C-Szene" in die Sendung und übersetzte. Diese Stars arbeiteten alle kostenlos. Ich bin mir nicht sicher, ob sie ihre Auslagen erstattet bekamen. Für solche Dinge sind Spenden übrigens gedacht, nicht für Whirlpools.

Sein Geld wollte er offenbar mit den Prozessen machen. Du solltst dir die Dokumentationn dazu einmal durchlesen.

Im Übrigen habe ich bereits mehrfach darüber geschrieben, dass auch viele gutgläubige Menschen, die mit Spenden arbeiten.... und die eigentlich nur das Beste im Sinn haben, in steuerliche und buchhalterische "Fallen" geraten. Aus mangelnder Kompetenz! Das schützt sie allerdings vor Strafe nicht. Sie haben aber nicht in krimineller Absicht gehandelt..... und sich selbst nicht bereichert.

Und jetzt lege das ominöse Dokument vor, über das so viel gesprochen wird. Bisher nur Reden... von und über....
Vielleicht wissen wir dann mehr!

@Helmut - du bist kein Anwalt. Von dir erwartet man nicht, dass du dich im Gesetz auskennst. Außerdem gehe ich davon aus, dass du deine Bürgerarbeit selbst finanzierst und dafür keine Spendengelder einnimmst, die du dann in einen Whirlpool steckst oder mit denen du deine Hypothek ablöst..... DAS dürfte bei den meisten Menschen so sein, die sich gesellschaftspolitisch ehrenamtlich engagieren...... DAS ist der Unterschied. In dem Moment, wo viel Geld fließt (und der Betrag "viel" kann sehr unterschiedlich für jeden Einzelnen sein), da gehen die Uhren anders. Der Fall Füllmich ist dafür ein gutes Beispiel.

Das dann NUR dem Staat anzuhängen ist zu billig.
Wo ist das geleakte Papier?

--
For entertainment purposes only.

Rieke Feurstein ist Hutmacherin ...

Friedrich @, Montag, 08.04.2024, 15:14 vor 67 Tagen @ helmut-1 2085 Views

https://www.welt.de/vermischtes/plus225702535/Hutmacherin-Rike-Feurstein-kaempft-gegen-...

... die auch als Anwältin Viviane Fischer auftritt.

Mir sind Menschen, die sich einen anderen Namen zulegen, zunächst einmal suspekt.

Hat sie jemals dazu Stellung genommen?

Es gibt ein Video, das finde ich leider nicht mehr, wo sie und der Füllmich - nobel gekleidet - zum Reichstag fahren, um die Regierungsgeschäfte zu übernehmen oder so ähnlich ... seit dem ist für mich gewiss: alles nur Show! ALLES! Komplett. Kann man nicht ernst nehmen.

Als sie dann noch in Berlin diese Parteigründung inszenierten ... oh Mann! Wer jetzt wirklich noch an die Macht von Parteineugründungen glaubt, dass dadurch alles besser wird, dem ist eh nicht mehr zu helfen! Mit der Parteigründung war mir endgültig klar: Opium fürs Volk ...

Feuerstein

Brutus ⌂ @, Dienstag, 09.04.2024, 21:24 vor 65 Tagen @ Friedrich 1233 Views

Und das aus der "Welt".
Respekt, was Du da ausgegraben hast!

Wer es nicht gehört hat.
(Auch) Hoffmann ist kein Moslem oder Christ (also das Andere) und führte dies im Prozess als relevant vor. Warum?
Er war mir sympatisch und machte einen kompetenten Eindruck (Maskenpflichtverstoß: Es ist ganz ganz ganz einfach - Ordnungswidrigkeitsrecht - der Staat muss beweisen, dass sie keine Befreiung haben (adäquat, dass sie zu schnell gefahren sind) wie will er das machen...) und wenn ich anwaltliche Vertretung gebraucht hätte, wäre meine Wahl auf ihn gefallen.

(Lag er eigentlich richtig damit?)

Nur warum verändert man seinen Namen Feuerstein. Weil es Willi Brand genauso machte?
Namen sind doch Schall und Rauch, oder etwa nicht??

Als ob das und das war daraus resultieren könnte, ne Rolle spielen würde!
Nein also ich denke, das verklärt den klaren Blick!

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Viel Spekulation. Fakt ist, daß Füll-Mich (Name scheint Programm zu sein) bis heute nicht geliefert hat. Ich warte seit Sommer 2020 darauf. (owT)

neptun, Montag, 08.04.2024, 16:02 vor 67 Tagen @ helmut-1 1432 Views

.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Haben denn Haintz oder Bahner oder Schwab oder Schmitz oder Holzeisen "geliefert" - oder Hoffmann etwa?

Brutus ⌂ @, Montag, 08.04.2024, 21:21 vor 66 Tagen @ neptun 1596 Views

wenn ja, was denn?
Mein Kollege hat Schmitz angerufen, der leitet an eine andere Kanzlei weiter irgendwo in FFM, ging um Nebenkläger oder so.

Was ist denn ein Anwalt?

Ein vom System nach dessen Gnade Agierender.

Schmitz selbst sagte, dass er bei "dem" und "dem" sicher die Lizenz verlieren könnte.

Wer sind denn Richter oder Staatsanwälte in Relation zu den Anwälten?
ehemalige Kommilitonen, mit denen sie gemeinsam abgefeiert haben.

Und worauf läuft eine Verhandlung in der Regel (75%) hinaus?
Auf eine Vergleich, zuweilen sogar ohne, dass man den Gerichtssaal von innen gesehen haben muss!

Auch ich habe diverse Bedenken ggü. Füllmich hinsichtlich seinem Erscheinungsbild, oder seiner Geschichte kontra VW und Kuehne&Nagel. Seine Taten allerdings sprechen für ihn.

Angesichts der vorgenannten Lizenzen laufen die doch alle in einem engen Korsett herum und der Job als solches - der ist zuweilen so Scheixxxx dass man den Lohn als Schmerzensgeld verstehen müsste.

Ergo lernt man doch, dass alles was sich "schimpft" in diesem System damit unterwegs zu sein, tunlichst meidet und einen Bogen drumherum macht.
Weil zu gewinnen gibts für die Masse tatsächlich nichts nur zu zahlen - Lehrgeld!

Denn wenn man mit einer Erfolgserwartung von 12,5 % in einer Sache geht - wozu das Alles? (75% Vergleich, kein erfolg in dem Sinne sondern Zugeständnis, bleiben 25% Streitereien die 50/50 ausgehen, ergibt 12,5% genau das, was man sich vorstellt.

Und Zahlen muss man auch dann noch oder etwaigen Zahlungen voraussehend Versicherungsbeiträge präventiv bedienen und 150,00 Euro Eigenanteil bleiben dennoch.

Aus dem Schreiben bei Fassadenkratzer geht doch klar hervor, nur der Volksgerichtshof hat überhaupt eine Existenzberechtigung im Sinne der Idee. Alles andere ist mehr oder weniger Theater und die nicht existierende Gewaltenteilung belegt das - für jeden weithin erkennbar!

Nur, auch ohne "zu liefern" hat es alles so viel Unruhe gebracht, dass das Ergebnis doch zu sehen ist, heute hast Du erstmal Ruhe vor dem C-Maßnahmen Terror!

Die erklärende Heute Sendung allerdings verwies "das wird nicht die letzte Pandemie gewesen sein".

Ach so - wieso denn, wenn nicht mal eine "erste" gab?
Selbst in der Aufklärung und Einräumung von Fehlern also lügen sie einfach weiter!

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Ich kenne keine positiven Taten Füll-Mich's außer denen, die fortwährend aus seinem Munde kommen.

neptun, Dienstag, 09.04.2024, 03:55 vor 66 Tagen @ Brutus 1311 Views

Kennst Du welche?

Wenn ich über Füll-Mich sage, daß er nicht (ge)liefert (hat), dann brauche ich das nicht in einen Kontext zu setzen, in welchem irgendwelche anderen (auch) nicht geliefert haben.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Psychologie

Brutus ⌂ @, Dienstag, 09.04.2024, 20:39 vor 65 Tagen @ neptun 1163 Views

Moin Neptun,

Ich gebe Dir Recht hinsichtlich "Verwertbarem".
Das scheint mir aber allgemein das Problem der Anwälte zu sein.

Und richtig, Du oder man braucht das nicht im Kontext setzen, allerdings ein bisschen schon, weil sich damit die Grundsatzfrage stellt.

Leider!

Denn wenn Krieg die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln und Diplomatie die Politik ohne Krieg ist, dann sind anwaltlich begleitete Rechtsangelegenheiten letztlich die diplomatische Version der Interaktion zwischen den Sklaven und der Obrigkeit.

Spartakus probte nach dem Erkennen der Wirkungslosigkeit friedlicher Mittel den Aufstand.

Es wäre tragisch, wenn jene, denen sogar Anwaltszwang auferlegt wird (also eine Begleitung durch einen, der vom System das ok bekommt, für den Sklave zu reden, eine Farce innerhalb der Farce) erkennen, das diese Form der Interaktion ausgereizt ist.

Bei Fassadenkratzer steht es ja zum mitlesen - Volksgerichte.
Etwas Anderes kann bei bestimmter Konstellation erkennbar nicht funktionieren.

Nur zieht ein Volksgerichtshof eine völkisch organisierte Exekutive nach sich, da dieser der bestehenden Exekutive, jedenfalls nach mienem Wissenstand, nicht weisungsgebunden ist.

Wer soll denn das dann machen?
Der reguläre aber innerlich im Zwiespalt oder schlicht unausgelastete Polizist vielleicht nach Feierabend?

Denke das wäre sogar ein tragbarer Vorschlag, wenn es so käme und reguläre Gerichtsgänge weiterhin tendenziös (siehe Bundeswehr Impfpflicht mit Schwab und Schmitz) ausfallen.

Ja Fuellmich war erkennbar, trotz Allem, durchaus aufklärend und psychologisch wirkend unterwegs!

In Orwells 1984 gab's nämlich keinen!

Denk Dir Fuellmich bei 1984 dazu und der Film verliert einen Großteil seiner Distopie.

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

5.April 2024 - Stellungnahme von R. Fuellmich selbst per Video bzw. X | ...PS!

Reffke @, Montag, 08.04.2024, 16:29 vor 67 Tagen @ helmut-1 1968 Views

bearbeitet von Reffke, Montag, 08.04.2024, 16:34

Hallo helmut-1 und allerseits,

Momentan kursiert ein aktuelles Video bei YT und X ...
7. April 2024
https://www.youtube.com/watch?v=uLb5unpXEUA

bzw.
Neues Statement zur aktuellen Situation des Verfahrens vor dem Landgericht Göttingen von Dr. Reiner Füllmich, der sich seit fast 6 Monaten in Untersuchungshaft befindet.
https://twitter.com/nightglow98/status/1777331866216915176

PS: Am 2.April erschien im selben YT-Kanal diese Stelliungnahme von Fuellmich per Video,
das am 28.März aufgenommen wurde:
https://www.youtube.com/watch?v=4FMLMeZmtiM

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Eine interessante Lesermeinung auf mein Mail

helmut-1 @, Siebenbürgen, Dienstag, 09.04.2024, 04:18 vor 66 Tagen @ helmut-1 2008 Views

Der Leser hat mir einen link über eine Seite geschickt, die den Ablauf in einem ganz anderen Licht beleuchtet. Natürlich ist auch das für mich kein Beweis der völligen Unschuld von Fuellmich, weil ich viele der darin aufgeführten Punkte im link nicht nachprüfen kann. Aber es führt zur Überlegung, dass folgendes Szenarium letztlich aufgedeckt und bewiesen werden könnte:

Fuellmich ist kein Anfänger, er ist ein gewiefter Jurist und hat mitbekommen, wie man anderen Coronagegnern wie z.B. Hockertz mit fiskalischen Tricks und Unterstellung von Betrug am Staat durch Vermögensblockierung kalt stellen will. Um dem vorzubeugen, hat er das Vermögen des Vereins sichergestellt. Ob das in der Kombination "Kredit" ,"Goldverkauf" und "Garantie durch das Wohnhaus" völlig astrein war, kann ich nicht beurteilen, da fehlen mir die genauen Unterlagen und vor allem die juristische Fachkenntnisse.

In der Folgelogik erscheinen mir die letzten Sätze aus dem link passend und könnten zutreffen:

Die Immobilie der Familie Füllmich (großes Haus in Göttingen) bot jederzeit genug Substanz, um eine Rückführung der Darlehen zu ermöglichen. In der Aussendarstellung wird der Anschein erweckt, Füllmich habe sich heimlich Geld eingesteckt und privat verbraucht. Wie er das Darlehen verwendet hat, spielt aber keine Rolle. Das Geld sollte in eine sichere Sphäre gebracht und später zurückgezahlt werden – bis zur rechtswidrigen Aneignung des Kaufpreises der Füllmich-Hauses war das auch sichergestellt. Ohne Vermögensnachteil auf der Seite des Corona-Ausschusses gibt es keinen Tatbestand der Untreue.

Die offenkundigen Ungereimtheiten machen vielen Freunden der Aufklärung Hoffnung auf eine baldige Freilassung von Dr. Reiner Füllmich. Dass diese Hoffnung unbegründet sein kann, zeigen die vielen Urteile gegen Maßnahmenkritiker, Juristen, Mediziner und Publizisten in der BRD und der westlichen Welt: Das „Rechtssystem“ erweist sich einmal mehr als Diener eines repressiven Systems, das weder Kritik, noch Widerstand akzeptieren will. Die klarsten Stimmen sollen zum Schweigen gebracht werden. Koste es, was es wolle – und sei es um den Preis der Aufgabe der Rechtsstaatlichkeit.

https://laufpass.com/gesellschaft/die-vorverurteilung-des-dr-fuellmich/

Ich erinnere mich an einen Begriff des "Staatsfeindes Nr. 1" in den USA und die Parallelen hinsichtlich der Verfolgung des Betreffenden.

https://www.diepresse.com/3842307/staatsfeind-nummer-eins-vor-80-jahren-starb-john-dill...

Zwei grundsätzliche Unterschiede gibt es hier:

1) John Dillinger wurde offiziell mit seinem vollen Namen zum Staatsfeind Nr. 1 deklariert. Bei Fuellmich hat man das intern über das nun aufgedeckte Geheimpapier gemacht.

2) John Dillinger wurde später von FBI-Beamten erschossen, um das Problem zu erledigen. Bei Fuellmich versucht man das über beeinflusste Gerichte, denen "von oben" bereits das Urteil vorgegeben wurde.

Wenn man sich den ganzen Vorgang vorknöpft, dann findet man wohl kaum einen überzeugenden Grund, dass meine Vermutung nicht zutreffen kann.

Zumal das Geld aktuell Anwalt Templin hat

Brutus ⌂ @, Dienstag, 09.04.2024, 21:06 vor 65 Tagen @ helmut-1 1330 Views

bearbeitet von Brutus, Dienstag, 09.04.2024, 21:12

und da kann ich jedenfalls nicht mehr folgen.
Hat Templin das Geld und verwaltet er es oder verfügt er darüber oder arbeitet er damit, und nicht nur den SCA Anteil aus dem Immobilienverkauf sondern auch den darüber hinausgehenden Teil, zunächst oder gar immer noch, wovon allerdings 120k, sehr zum Missfallen Hoffmanns, wieder an Fuellmich überwiesen wurden.

Und das ist die Grundlage für den Hannoveraner Staatsanwalt Fuellmich auf Zuruf Hoffmanns, mit U-Haft zu beaufschlagen?

Da fehlen mir jetzt ungefähr 20 weitere Informationen, dass ich das verstehe, weil mehr wurde nicht gesagt und alles Andere ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt spekulativ.
Vorweg: Wessen Anwalt (und seit wann) ist Templin? Fuellmichs, Fischers, Hoffmanns oder der ihres zweiten Geschäftsführers illegal beraubten SCA?

Und richtig: Die Kohle wurde nicht verbrannt - ergo gibts keine Veruntreuung!

Deshalb lehnte ursprünglich die erfahrene Staatsanwältin in Göttingen auch abwinkend ab, hier "in Aktion" zu treten.

Die Sache läuft also bis jetzt jedenfalls nicht erkennbar eindeutig konform, zu allgemein bekannten gesetzlichen Grundlagen.

Scheint aber egal zu sein.

Bei den B* Leuten sitzen aktuell 20 Schwedinnen die schwören Stein und Bein, dass Fuellmich sie in Mexiko sexuell belästigt hat - bei der gescheiterten Reisepassrückgabe, als er auf dem Klo war (wo seine Gattin freilich nicht dabei war)!

Wenn nämlich nichts mehr geht, muss man stets einen Satz Schwedinnen parat haben, wie bei Assange, glaub ich, wars doch oder?
Für wie viel Dollar schwören die das?
10.000? Oder gehts noch billiger?

Wie groß ist die Chance, bei einem Fußballspiel zu gewinnen, wenn der Gegner den SchiedsRichter stellt, und je nach Spielverlauf die Spielregeln anpasst?

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

[image]
[image]

Nein, schlau war das nicht mit der Hypothek und dem Whirlpool. Die hätten eine zweckgebundene Stiftung gründen können, u.a. im Ausland. Das weiß auch jeder Anwalt.

Olivia @, Mittwoch, 10.04.2024, 14:35 vor 65 Tagen @ helmut-1 943 Views

Da hätte auch kaum jemand etwas dran herumfuchteln können.
Aber ein "privates Darlehen für einen Whirlpool" und ein "privates Darlehen für eine Haushypothek". So ein Schwachsinn!

Ich gehe inzwischen davon aus, dass er in finanziellen Schwierigkeiten war.... wie und wodurch auch immer die ausgesehen haben. Dann ist das die dümmste Entscheidung überhaupt, sich gemeinnützige Gelder als Hypothek geben zu lassen. Andere aktive Menschen, z.B. einige bekannt US-Ärzte, die regelrecht verfolgt wurden, die haben so etwas öffentlich gemacht. DAS geht auch. Oft bekommt man dann auch Hilfe, um das Projekt weiterführen zu können.

Die Entschuldigungen für diese Sache werden immer absurder.

--
For entertainment purposes only.

Alles Bauchmeinungen

helmut-1 @, Siebenbürgen, Mittwoch, 10.04.2024, 20:56 vor 64 Tagen @ Olivia 1005 Views

Kann zutreffend sein, oder auch nicht.

Solange ich nicht so eine Abhandlung habe, wie ich sie hier beschrieben habe:

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=653696

solange halte ich mit mich Bewertungen zurück. Es sind immer nur Brocken, die man hingeworfen bekommt, wie einem Hund der Knochen. Sowas habe ich schon in einem anderen Kommentar so bezeichnet.

So eine chronologische Aufstellung, oder auch Aneinanderreihung, belegt mit allen Anhängen, die man für so eine Bewertung braucht, sowas werde ich wohl kaum irgendwo nachlesen können. Vermutlich liegt so etwas nicht einmal dem Gericht vor.

Meiner Meinung nach ist es durchaus möglich (aber für mich derzeit noch nicht bewiesen), dass sich Füllmich falsch verhalten hat, Fehler gemacht hat, oder auch Fehleinschätzungen unterlegen ist. Die zentrale Frage dabei ist immer "cui bono?" und wo ist der Vorsatz der persönlichen Bereicherung (nachgewiesen)?

Was mich irritiert, ist, dass viele nur mehr auf Füllmich herumhacken, und die anderen um ihn herum, (ich will die Namen von Wodarg und Viviane, etc. nicht alle aufzählen), das sind diejenigen, die sich alle vorbildlich verhalten haben. Die haben keine Fehler gemacht. Mit solchen Methoden bewirkt man Tendenzen, Meinungsbildung.

Das ist nicht mein Stil, mir daraus ein Urteil zu bilden. Hab mit dieser Methode schon schlechte Erfahrungen gemacht, und den vorliegenden Tendenzen geglaubt. Die waren so perfekt dargestellt, dass man gar nicht auf die Idee kommen konnte, dass man falsch liegt. Funktioniert bei mir nicht mehr.

Wenn du dir die Fakten anschaust, dann haben Füllmich sowie Fischer & Partner finanzielle Vorteile aus dem Verein gezogen. Füllmich jedoch in großer Höhe.

Olivia @, Montag, 15.04.2024, 12:26 vor 60 Tagen @ helmut-1 1094 Views

Was mich stört ist, dass ihr den Dorn in den Augen aller anderen seht, bei Leuten, deren Arbeiten ihr schätzt, jedoch beide Augen schließt.

Die FAKTEN: Hypothekendarlehen an Füllmich (700.000) und Darlehen an Fischer & Partner (soweit ich mich erinnere 100.000, offenbar ebenfalls für "Bauarbeiten") liegen bereits auf dem Tisch. Mehr braucht es nicht!

Solche Dinge sind absolut unüblich und ich bin sicher, dass kaum Spendengelder eingegangen wären, wenn die Spender vorher gewußt hätten, wofür diese Leute die Spenden verwenden.

Von den abgetrennten 16 anderen Anklagepunkten gar nicht erst zu reden.

Diese FAKTEN reichen mir, um festzustellen, dass Füllmich und Fischer & Co. nicht seriös - um andere Wort zu vermeiden - gehandelt haben. Man kann es auch als Täuschung der Spender bezeichnen. Das Ganze ekelt mich nur noch an. "Korruption" in jeglicher Form haben wir bereits genug. Mehr brauchen wir nicht.

--
For entertainment purposes only.

Ich hab das mal der Tante Google zum Fraß vorgeworfen.

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 15.04.2024, 20:54 vor 59 Tagen @ Olivia 666 Views

Nämlich genau das, was Du da schreibst.
Suchwort bei Duckduckgo: Hypothekendarlehen an Füllmich (700.000€)

Da kommen z.B. diese Berichte:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Anklage-gegen...

(vom 20.12.2023)

Dazu noch dieser Bericht:

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/Untreue-Goett...

(vom 17.10.2023)

Und jetzt mache ich mir die Mühe, genau das anzustreichen, worums mir geht:

Die Staatsanwaltschaft Göttingen ermittelt gegen den 65-Jährigen wegen Untreuevorwürfen. Es geht um Spendengelder in Höhe von 700.000 Euro, die Fuellmich als Geschäftsführer der Mitte des Jahres 2020 gegründeten "Stiftung Corona-Ausschuss" veruntreut haben soll. Demnach soll er im November 2020 "eine Zahlung in Höhe von 200.000 Euro in 20 Transaktionen zu je 10.000 Euro an seine Ehefrau" vorgenommen haben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Im Mai 2021 soll er dann 500.000 Euro auf sein Privatkonto überwiesen haben. Die Gelder hätten er und seine Frau privat verbraucht, unter anderem für die Ablösung eines Immobilienkredits.
Spendengelder des "Corona-Ausschusses" veruntreut?

Die Spendengelder soll Fuellmich als damaliger Geschäftsführer des sogenannten Corona-Ausschusses abgezweigt haben.

Und der andere link:

Die Staatsanwaltschaft Göttingen hat Anklage gegen den Rechtsanwalt Reiner Fuellmich erhoben, weil er rund eine Million Euro unterschlagen haben soll. Die Anklage wirft dem 65-Jährigen vor, Spendengelder der von ihm mitgegründeten "Stiftung Corona-Ausschuss" auf eigene Konten überwiesen zu haben. Die Gelder soll er für private Zwecke, etwa die Umgestaltung seines Gartens verwendet haben, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Der ehemalige Bundesvorsitzende der Kleinpartei "Die Basis" soll insgesamt 357.000 Euro auf sein Kanzleikonto überweisen haben. Außerdem seien einmal 200.000 Euro und einmal 500.000 Euro auf sein Privatkonto geflossen.

Merkste was? Das sind alles Konjunktive. Das sind Bauchmeinungen, die sich später als wahr herausstellen können, aber auch als falsch. Und niemanden kann man dann zur Rechenschaft ziehen, ich meine Rufmord, etc. Die Statsanwaltschaft wird dann sagen, - es hat zu Beginn halt so ausgesehen.

Nochmal: Alles, was man da lesen kann, sind Unterstellungen, - aber keine bewiesenen Tatsachen. Wo sind die Kopien der Verträge, wie ist der genaue Wortlaut (im Original)? Für mich gelten da andere Kriterien, bevor ich jemanden als Betrüger bezeichne.

Das hauptsächliche Kriterium ist für mich: Beweise. Und genau die habe ich nicht im Net gefunden. Wenn Du über diese Beweise verfügst, meinen Glückwunsch! Dann sei aber auch so nett und stell sie hier ins Gelbe herein.

Meinungsbeitrag zum Fall Füllmich bei apolut

Odysseus @, Dienstag, 16.04.2024, 15:06 vor 59 Tagen @ helmut-1 694 Views

https://apolut.net/der-prozess-gegen-dr-reiner-fuellmich/

Keine Beweise, aber vielleicht bringt er dich doch einen Schritt weiter.

Mein Bauch weiss schon lange, dass er nicht der Buhmann ist, der hier von interessierten Kreisen aufgebaut wurde. Mir reicht das,meine knappe Zeit wende ich Wichtigerem zu, als hier finale Beweise zu fordern. Vielleicht solltest du diesen Aspekt mal für dich überdenken.
Das verlauste System lugt im Fall Füllmich an jeder Ecke hervor, ganz in Linie mit etlichen anderen diffamierten und schikanierten Personen aus den letzten drei Jahren.
Hier sei auch an die knapp 2 Wochen alten neuesten Aufdeckungen zu Correctiv erinnert:
https://www.nius.de/medien/brisanter-bericht-des-us-journalisten-michael-shellenberger-...

Gruß
Odysseus

Interessante Infos

helmut-1 @, Siebenbürgen, Dienstag, 16.04.2024, 22:02 vor 58 Tagen @ Odysseus 585 Views

Danke dafür!

Ob es mich weiterbringt, das ist eine gute Frage. Auf jeden Fall bestätigt es meine Art und Weise der Einschätzung eines Falles.

Für mich gilt immer noch "in dubio pro reo". Genauso gilt der alte römische Spruch auch im deutschen Recht:

Ei incumbit probatio qui dicit, non qui negat. Was nichts anderes als das Prinzip der Präsumtion der Unschuld bedeutet.

Ich zitiere aus Wiki:

Die Unschuldsvermutung, wie sie derzeit in den meisten europäischen Ländern verstanden wird, basiert auf Art. 11 Abs. 1 der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte der Vereinten Nationen von 1948, die sie wie folgt formuliert:

Jeder Mensch, der einer strafbaren Handlung beschuldigt wird, ist solange als unschuldig anzusehen, bis seine Schuld in einem öffentlichen Verfahren, in dem alle für seine Verteidigung nötigen Voraussetzungen gewährleistet waren, gemäß dem Gesetz nachgewiesen ist.

In den Ländern des Europarats wird der Grundsatz darüber hinaus gewährleistet aufgrund von Art. 6 Abs. 2 der Europäischen Menschenrechtskonvention (EMRK):

Jede Person, die einer Straftat angeklagt ist, gilt bis zum gesetzlichen Beweis ihrer Schuld als unschuldig.

Zusammenfassend heißt das für mich:

Sollte sich herausstellen, dass Füllmich gegen das Gesetz verstoßen und sich strafbaren Handlungen schuldig gemacht hat, - dann kann ich damit leben, da bricht für mich keine Welt zusammen.

Sollte sich aber herausstellen, dass ich jemanden in einer persönlichen Vorverurteilung als Kriminellen ansehe, und es stellt sich später heraus, dass das alles getürkt und geschickt eingefädelt war, dann habe ich ernsthafte Schwierigkeiten damit, mich noch im Spiegel ansehen zu können.

Deshalb warte ich in meiner Beurteilung in der causa Füllmich ab. Denn bei zu vielen, die sich für die Wahrheit stark gemacht haben, in der Plandemie, hat man plötzlich schwarze Punkte gefunden, die vorher gar nicht existent waren. Gutes Beispiel, Prof. Hockertz.

Werbung