Konfiszierung russischen Staatsgelds – EZB und Euroclear warnen. Was sind die Risiken?

Martin @, Mittwoch, 20.03.2024, 08:50 vor 24 Tagen 3039 Views

Die USA drängen die EU (auch die Schweiz?), moralisierende europäische Politiker stimmen mit ein, Vermögen Russlands einzuziehen und für den Wiederaufbau der Ukraine (wieviel wird davon übrig bleiben?) einzusetzen. Allein bei der Wertpapier-Aufbewahrungsstelle Euroclear mit Sitz in Brüssel lagern knapp 200 Mrd. € russischer Staatsgelder. Euroclear verwaltet nicht ganz 30 Billionen € Wertpapiere internationaler, d.h. auch deutscher Anleger. EZB und CEO von Euroclear haben vor einigen Wochen gewarnt. Die russische Bank VTB verklagt bereits Euroclear vor russischen Gerichten auf Schadensersatz, Russland droht ebenfalls vor internationalen Gerichten zu klagen. Nach gängiger Auffassung ist eine Beschlagnahmung ein Verstoß gegen internationales Recht.
https://de.marketscreener.com/kurs/wahrung/US-DOLLAR-RUSSIAN-ROUBLE--2370597/news/Russi...

Was sind die Risiken?

Ein Interview mit der CEO von Euroclear (spricht die letztlich für den Eigentümer J.P. Morgan?)vor einigen Wochen, nachzulesen bei der TASS https://tass.com/economy/1747089:

Die Verwendung von Vermögenswerten, die Ihnen nicht als Sicherheiten gehören, ist ziemlich nahe an einer indirekten Beschlagnahmung oder einer Verpflichtung zur zukünftigen Beschlagnahmung, die genau die gleichen Auswirkungen auf die Märkte haben könnte wie eine direkte Beschlagnahmung", sagte der Vorstandsvorsitzende des Depotunternehmens mit etwa 191 Milliarden Euro russischer Vermögenswerte eingefroren.
Wir sehen nicht, wie die russische Zentralbank einfach akzeptieren würde, dass sie beschlagnahmt wurde und dass die Verpflichtungen von Euroclear ihnen gegenüber aufgehört haben, zu existieren

- Eine Gefahr besteht für den Finanzmarkt Europas (aus der Schweiz werden anscheinend bereits Gelder abgezogen/UBS), weil das Vertrauen internationaler Anleger verloren geht. Für das Risiko (Wahrscheinlichkeit & Schaden) kenne ich keine Einschätzung.
- Eine Gefahr besteht darin, dass konfiszierte Vermögen ausgegeben werden, und Gerichte erst nach Jahren die Unrechtmäßigkeit feststellen. Wer haftet dann? https://www.telepolis.de/features/Wie-die-geplante-Konfiszierung-von-russischem-Staatsg...
- Russland könnte Vermögenswerte in Russland zur Kompensation einziehen "Auge um Auge, Zahn um Zahn": https://jungefreiheit.de/wirtschaft/2024/russland-sanktionen-auge-um-auge-zahn-um-zahn/
- Russland könnte Euroclear-Gelder in Hongkong oder Dubai beschlagnahmen lassen, was zu einer Insolvenz und zum Entzug der Lizenz durch die belgische Zentralbank führen würde. Was geschähe dann mit Billionen € verwalteter Wertpapiere? https://report24.news/die-enteignung-russischer-vermoegenswerte-koennte-eine-globale-fi...

Dass die USA nicht traurig wären, wenn sich der Finanzmarkt Europa selbst ins Bein schießt, kann ich mir vorstellen. Die EU diskutiert alternative Szenarien, beispielsweise Gewinne abzuschöpfen u.ä.. Was auch immer passiert, es betrifft nicht nur Euroclear, sondern auch Clearstream.

Wie ist Eure Einschätzung? Sind die Clearingstellen ein nicht vertretbares Risiko für Wertpapierbesitzer?

Das ist ueberhaupt kein Problem.

Dragonfly @, Mittwoch, 20.03.2024, 09:13 vor 24 Tagen @ Martin 2456 Views

Nobelpreisträger: Beschlagnahmung russischer Vermögenswerte in Höhe von 300 Milliarden Dollar könnte eine Katastrophe" für das Dollarsystem sein

Seizing $300B of Russian Assets May Be a ‘Cataclysm’ for Dollar System, Nobel Prize Winner Says

https://www.ccn.com/news/seizing-300b-russian-assets-cataclysm-dollar-nobel-prize/


"Sind die Clearingstellen ein nicht vertretbares Risiko für Wertpapierbesitzer?"

Nein, natuerlich nicht. Das Geld ist dann ja nicht weg, dass hat dann nur jemand anders.

Sieht man hier sehr schoen in Kyiv. Die Milliarden, welche die EU und USA in die Ukraine geschickt haben sind nicht weg, die sind jetzt hier.

[[rofl]]

Einfach noch ein Grund für die Russen einzumarschieren ...

Der gestiefelte Kater @, Mittwoch, 20.03.2024, 09:37 vor 24 Tagen @ Dragonfly 2262 Views

Dann hat sich das ganze Finanzblabla dann vorerst auch erledigt. ...

Die können doch schon nichts mit dem Oblast Kaliningrad anfangen. Warum dann ganz Deutschland besetzen?

SevenSamurai @, Mittwoch, 20.03.2024, 18:25 vor 24 Tagen @ Der gestiefelte Kater 1497 Views

Vorsicht. Ironie.

--
"Wenn ihr euch fragt, wie es damals passieren konnte:
weil sie damals (...)."
Henryk Broder

Kein Problem, die Kosten werden auf die EU Steuerzahler abgedrückt

Joe68 @, Mittwoch, 20.03.2024, 09:58 vor 24 Tagen @ Martin 1893 Views

Das ist doch inzwischen eh alles egal, unsere Politikdarsteller machen was sie wollen, die Kosten werden auf die EU Steuerzahler abgedrückt und wählen weiterhin die Altparteien, denn die bösen Rechten und der Faschismus sind vor der Tür.

Dabei werden wir, nach Orwellscher Darstellung, schon längst von den linksgrünen Faschisten regiert. alleine schon der Neusprech (Schulden sind jetzt Sondervermögen, mehr Waffen bringen mehr Frieden, weniger Industrie in Deutschland ist mehr Wohlstand und mehr globaler Klimaschutz,...) und 90% meines Umfeldes glaubt das.
Die glauben auch das mRNA sie vor einer gefährlichen C19 Infektion geschützt hat.

Hier hilft nur der Rückzug ins private, denn öffentlich herrscht der Wahnsinn, shelter helter .....

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Rückzug ins Private, wo Habeck im Heizungskeller steht?

Martin @, Mittwoch, 20.03.2024, 10:44 vor 24 Tagen @ Joe68 2186 Views

Rückzug ins Private, Charakteristikum der Biedermeierzeit, nur dass der Staat nichts Privates mehr lässt. Die Alternative kann Wegziehen sein, und da braucht man jeden Cent, den man sich angespart hat. Deshalb muss man schon verfolgen, wo sich Risiken aufbauen.

Wo ist der Unterschied Habeck zu CDU/FDP ? Keine 5 Jahre

Joe68 @, Mittwoch, 20.03.2024, 10:56 vor 24 Tagen @ Martin 2058 Views

Habeck war so blöd, ohne Not, Öler und Gasheizungen früher zu verbieten, als es die alte CDU-SPD Regierung beschlossen hatte.
Die EU will ja in 15-20 Jahren CO2 neutral sein, das ist den meisten Idioten hier nicht klar, was das bedeutet, aber ich kann da nichts ausrichten, wenn mein Umfeld zu 90% die Umwelt und das Klima schützen will, Schutzbedürftige nicht abweisen, Demokratie weltweit fördern, Gleichberechtigung für alle Menschen und Religionen will.

Das bedeutet aber auch, jeden ins Land zu lassen (mit anschliessender Rundumversorgung auf Steuerzahlerkosten) der Asyl aussprechen kann, die CO2 Energie künstlich zu verteuern (dann wandert Industrie ab, der Rest hört auf zu konsumieren), .....

Was bleibt da ?

Genau, so wie früher die Menschen es sich unter Hitler und Ulbrich auch gemacht haben (und Millionen waren damals auch glücklich, haben sich verliebt, geheiratet, Kinder großgezogen, waren in ihrer Datscha, haben dort gefeiert,...), den Kopf einziehen und ja nicht aufmucken, wer kann der geht ins Ausland.....

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Diebstahl ist das richtige Wort. Gut und einfach: Diebstahl. "Konfiszieren" unterstellt eine Rechtmäßigkeit. Nein. Die klauen einfach. oT

Revoluzzer @, Mittwoch, 20.03.2024, 12:33 vor 24 Tagen @ Martin 1471 Views

Das Problem des Diebes ist, daß bei ihm kein Mensch, der noch bei trost ist, etwas sicher hinterlegen kann.

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Freitag, 22.03.2024, 20:51 vor 21 Tagen @ Revoluzzer 678 Views

Sollte die EU wirklich einfach einem anderen Staat das Geld stehlen, weil es ihn nicht leiden kann, denn im Krieg ist die EU bislang nicht mit Rußland, dann werden nicht nur China und viele muslimische Staaten zu recht befuerchten, daß die EU es auch bei ihnen so handhaben wird, wenn die EU mal wieder Geld benötigt.
Ein Grund findet sich schließlich immer.

Die Gelder Libyens und des Irak sind ja wohl bis heute bei den westlichen Siegermächten irgendwie verschollen und auch das Gold der Ukraine ist ja schon sehr zuegig in die USA gebracht worden.
Das wird wohl auch niemals wieder auftauchen.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

"Das wird wohl auch niemals wieder auftauchen." Das ukrainische Gold braucht gar nicht 'aufzutauchen', denn es liegt jetzt endlich wohlverwahrt beim rechtmäßigen Eigentümer.

neptun, Samstag, 23.03.2024, 02:41 vor 21 Tagen @ eesti 701 Views

Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche, und Du kannst da nicht nur Gift drauf nehmen, sondern man wird es Dir notfalls auch ganz leicht und allgemeinverständlich mit der Waffe "erklären". [[zwinker]]

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Werbung