übrall Fake-Wahlen

Dieter @, Montag, 18.03.2024, 10:11 vor 37 Tagen 2538 Views

Hallo,

schaut man sich die dt. Presseberichte über Fake-Wahlen in Russland an, vor allem deren Begründungen, wieso das keine echte Wahl in Russland war, dann kommt man zu dem Schluß: "Man sollte nicht mit Steinen werfen, wenn man im Glashaus sitzt."

Identische Argumentationen treffen leider auch auf dt. Verhältnisse zu, vermutlich sogar in vielen europ. Ländern und noch deutlich mehr auf den europ. "Musterschüler" Ukraine.

Auch ich wäre für echte Wahlen, unmanipuliert, nicht gesteuert von Regierungen und Presse, unter gleichberechtigter Anerkennung jeglicher Opposition und ohne Repressalien bis hin zu Verurteilungen.

Aber davon können wir in der BRD nur träumen.

Gruß Dieter

--
Es wird Zeit, daß die NATO, eine aggressive Partei, verlieren lernt.

Du musst eben noch besser werden im Doppeldenk.

Naclador @, Göttingen, Montag, 18.03.2024, 10:21 vor 37 Tagen @ Dieter 1789 Views

HIER nennen wir das "Bilderbuchdemokratie", BEIM FEIND sind das "Scheinwahlen".

Um mit Danisch zu sprechen:

"Es sind gar nicht mal die Maßstäbe, die mich so besonders ankotzen, es sind die doppelten."

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Nach meinem Stand wurde in der Ukraine die Wahl im Sept. 2023 abgesagt, d.h. Selenski ist praktisch Diktator für immer. Soviel zum Thema "Wir verteidigen in der Ukraine die Demokratie". owT

BerndBorchert @, Montag, 18.03.2024, 10:33 vor 37 Tagen @ Dieter 1219 Views

Im Okt. 23 wären Parlaments- und jetzt im März 24 Präsidentenwahlen gewesen. Die Ukrainer dürfen also nicht abstimmen, ob sie für die Fortführung des Krieges sind (mL)

BerndBorchert @, Montag, 18.03.2024, 18:08 vor 36 Tagen @ BerndBorchert 818 Views

bearbeitet von BerndBorchert, Montag, 18.03.2024, 18:20

https://www.zeit.de/politik/ausland/2023-11/wolodymyr-selenskyj-praesidentschaftswahl-u...

Es müsste eine große Mehrheit der Ukrainer gegen den Krieg sein, denn der bringt ja offensichlich nichts außer Tod und Zerstörung.

Das müssten die Ukrainer kapiert haben, auch wenn sie es nicht aussprechen dürfen.

Und deshalb verhindert die Regierung Wahlen.

Und die westliche Politik + Medien begründen ihre Waffenlieferungen immer noch damit, dass dort die *Demokratie* verteidigt wird. Eine Demokratie ohne Wahlen? es gibt zwar Diktaturen mit Wahlen (DDR), aber keine Demokratie ohne Wahlen.

Bernd Borchert

Nato baut größtes europäisches Hauptquartier in Rumänien. Die haben also noch etwas vor......

Olivia @, Montag, 18.03.2024, 10:37 vor 37 Tagen @ Dieter 2482 Views

bearbeitet von Olivia, Montag, 18.03.2024, 11:33

Link aus Telegram

https://t.me/fred33flint/5191

"...❗️The largest NATO base in Europe is being built in Romania.

It will be able to permanently house 10,000 military personnel and their families. The base will cover an area of almost 3,000 hectares in the Constanta district on the Black Sea coast. It will be built on the site of the existing 57th Air Base, named after Mihail Cogalniceanu.

The cost of the project is €2.5 billion. It will include runways, weapons platforms, hangars for military aircraft, as well as schools and a hospital.

@ukraine_watch..."

Das Geld für das Bauen von solchen Anlagen scheint ihnen ja immer noch nicht ausgegangen zu sein. Vmtl. wandert ein guter Teil des Steuergeldes, das wir vermissen in solche Projekte. Dafür muss Geld her..... genau das Gleiche, was vorher in den USA gemacht wurde.

Col. Macgregor zu Änderungen falls Trump gewählt wurde. Kurz, 10 Minuten. Änderungen? Vmtl. kaum, falls er überhaupt gewählt wird... Wahlbetrugsmaschinerie läuft immer noch auf Hochtouren..
https://www.youtube.com/watch?v=62ksQfWWUVY

--
For entertainment purposes only.

"Die Deutschen haben keine Ahnung wie viele Leute aus ihrem "Government are bought and paid for by Soros"....

Olivia @, Montag, 18.03.2024, 11:40 vor 37 Tagen @ Olivia 2053 Views

Aus dem vorgehend verlinktn Interview mit MacGregor...

Ich denke, da ist die Opposition mit eingeschlossen.

--
For entertainment purposes only.

Da brauchen die Russen im Ernstfall nicht einmal die dicken Bohrer rausholen

mawa99, Montag, 18.03.2024, 13:21 vor 36 Tagen @ Olivia 2156 Views

Das Ding können sie dann mit einer über dem schwarzen Meer agierenden MIG-31 und dann abgefeuerten Hyperschall Raket mit entsprechender Gefechtsbestückung in Schutt und Asche legen. Da kann die RS-28 im Silo weiter schlummern.

Werbung