Die wahrscheinliche Erklärung für Olafs "Zaudern" ist nuklear.

Naclador @, Göttingen, Montag, 18.03.2024, 09:51 vor 37 Tagen 4857 Views

Moin,

den wahrscheinlichen Grund für die Zurückhaltung des Bundeskanzlers in der Taurus-Frage hat Norbert Häring ausgegraben:

norberthaering.de

Der Stier kann mutmaßlich auch nuklear bestückt werden. Damit wäre er geeignet, vom Norden der Ukraine aus einen nuklearen Erstschlag gegen Moskau zu führen!

Der Wortwechsel zwischen Scholz und Röttgen, der im Artikel zitiert wird, klingt für meine Ohren sehr danach.

Damit hätte die Lieferung von Taurus tatsächlich eine weit höhere Brisanz als die Lieferung der britischen und französischen Marschflugkörper.

Die Konsequenzen eines versuchten Nuklearangriffs auf russisches Territorium mit deutschen Waffen dürften vernichtend sein. Ich rechne nicht damit, dass ein Taurus es an der russischen Luftabwehr vorbei bis nach Moskau schafft. Er würde aber eine nukleare Antwort Russlands rechtfertigen. Unter den wahrscheinlichen Zielen: Berlin, Rammstein, Büchel, Kiew.

Die Taurus-Befürworter spielen mit der Existenz Deutschlands und dem Leben seiner Bevölkerung.

Grüße,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Danke für diese Information. Das ergibt Sinn. Diese Kriegstreiber gehören alle vor Gericht. oT

Olivia @, Montag, 18.03.2024, 10:50 vor 37 Tagen @ Naclador 2108 Views

.....

--
For entertainment purposes only.

Bitte noch sagen, von wem die Ukrainer diese "Bestückung" bekommen.

Weiner, Montag, 18.03.2024, 13:52 vor 36 Tagen @ Naclador 2475 Views

Oder machen sie dann was Schmutziges?

Und bitte auch sagen, dass die Amis Raketen haben, die die gleiche Reichweite etc. besitzen wie die Taurus - aber die Amis wollen die ebenfalls nicht an die Urkraine geben.

Seiltanzen muss man können!

Weiß ich leider noch nicht.

Naclador @, Göttingen, Montag, 18.03.2024, 14:06 vor 36 Tagen @ Weiner 2063 Views

Denkbar wäre ein ukrainischer Eigenbau (Sowjet-Knowhow ist dort noch vorhanden), vielleicht auch ein US oder britischer Import. Beweissicherung nach Detonation dürfte schwierig sein (obwohl, es gibt so etwas wie einen Isotopen-Fingerabdruck). Aber ein abgeschossener Atom-Taurus muss als Risiko einkalkuliert werden. Da lässt sich natürlich Forensik dran machen.

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Sollte einfach sein

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 18.03.2024, 14:40 vor 36 Tagen @ Weiner 2087 Views

Und bitte auch sagen, dass die Amis Raketen haben, die die gleiche Reichweite etc. besitzen wie die Taurus - aber die Amis wollen die ebenfalls nicht an die Ukraine geben.

Ziel der Amerikaner dürfte die dauerhafte Schwächung Deutschlands, und damit auch der EU, sein, nicht aber die Eskalation zwischen Russland und den USA. Sieht man auch z.B. an den ganzen Sanktionen gegen Russland: die der USA sind ein schlechter Witz gegenüber denen der EU.

Und deshalb müssen es unbedingt deutsche Taurus sein, um den dicksten Keil zwischen Deutschland/EU und Russland zu treiben.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Nur: Warum wollen CDU/CSU das haben?

Naclador @, Göttingen, Montag, 18.03.2024, 14:46 vor 36 Tagen @ Kaladhor 2079 Views

Was haben die Schwarzen denn davon? Im Gegensatz zu den Grünen waren die nominell christlichen Parteien bisher nicht durch antideutsche Positionen auffällig.

Sind das alles noch ideologisch verstrahlte Kalte Krieger? Werden die transatlantisch angeleitet? Oder mögen die einfach Schmerzen?

Viele Grüße,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Alle Wessis sind Amerikaner, frei nach Struck selig. Nur alte Ossies denken noch völkisch. owT

Hannes, Montag, 18.03.2024, 14:55 vor 36 Tagen @ Naclador 1671 Views

---

Ich rede nicht von völkisch, ich rede von stumpfem spieltheoretischem Eigeninteresse.

Naclador @, Göttingen, Montag, 18.03.2024, 15:20 vor 36 Tagen @ Hannes 1766 Views

Dazu muss man gar keine Ideologie voraussetzen: Die Taurusrufer schaden sich objektiv selbst, ohne erkennbaren Nutzen davon zu haben. Das ist - einfach doof!

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Die CDU-Fuehrung sind Atlantik-Bruecken-Leute und wer nicht spurt, der wird aussortiert.

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Montag, 18.03.2024, 15:35 vor 36 Tagen @ Naclador 1920 Views

Zuckerbrot und Peitsche sorgen fuer genehme Meinungsbildungen.
Indem man mittelmäßige Personen Posten besetzen läßt, die hochintelligenten Personen zustehen sollten und frueher auch besetzten, sorgt man fuer gewisse "Dankbarkeiten".

Man braucht nur wenige Leute gefuegig haben, auch Machtgier, aus Gruenden gewisser Erpreßbarkeit (wie in Falle Scholz, wenn er nicht tut, was man von ihm verlangt, dann holt man den CUM-EX-Skandal wieder aus dem Tiefschlaf), manche haben z.B. pädophile Hintergruende, ich denke da an einen Ausschußleiter, dessen Geheimnis man ans Lichte hob, als er nicht so wollte, wie andere es wollten....

Viele sind auch einfach in der Parteidisziplin gefangen.
Die gelenkte Presse und TV, die kaum noch von der DDR-Propaganda unterscheidbar sind, tun ihr Uebriges dazu.
Alles dreht sich im Kreis, denn diese Personen sorgen wieder dafuer, daß Pöstchen in Wissenschaft und Medien "richtig" besetzt werden, um den nötigen "wissenschaftlichen Hintergrund" fuer fragwuerdige Entscheidungen begruenden zu können...

und ewig so weiter....

Und so haben wir eine wunderbar gelenkte Demokratie.
Der Michel wundert sich und motzt etwas rum, wählt zu kleinen Teilen dann unliebsame Parteien, wie AfD oder BSW, aber notfalls regiert dann eben eine Einheitspartei, um die ungelenkten Parteien von der Entscheidungsgewalt "demokratisch" fern zu halten.

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

Soweit komme ich mit.

Naclador @, Göttingen, Montag, 18.03.2024, 15:47 vor 36 Tagen @ eesti 1777 Views

Aber wieso führt man das weiter bis zum Kadavergehorsam? Wieso nimmt man die nukleare Auslöschung seiner Heimat dafür in Kauf?

SO gut kann die Gehirnwäsche doch gar nicht sein?!

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Du vergißt, daß Politiker faktisch ganz von der normalen Bevölkerung abgeschottet leben.

eesti @, Schwedt und Cranz(Ostpreußen), Montag, 18.03.2024, 16:25 vor 36 Tagen @ Naclador 1848 Views

bearbeitet von eesti, Montag, 18.03.2024, 16:29

Sie denken nicht, wie normale Menschen, deswegen reden sie auch in den Parlamenten in einer eigenen Sprach- und Debattenfrasenwelt.
Wenn man nur in der eigenen Wolke liest, diskutiert..., dann entstehen völlig andere, mitunter konfuse Denkschablonen.
Und... "mit Nazis oder Kommunisten rede ich nicht"... bewirkt dann, daß noch der duemmste Unfug von der eigenen Wolke bejubelt wird.
"Man liegt richtig mit seiner Meinung", denn alle ihnen bekannte Personen reden ihnen nach, um selbst einmal so einen Posten erben zu duerfen.
Das Internet sorgt dazu noch mehr fuer Parallelwelten, jeder hat sicher schon bemerkt, daß nicht nur bei youtube immer das als Vorschlag kommt, womit man selbst konform ist, wie soll man da noch an sich zweifeln und andere Meinungen ernsthaft in die eigene Entscheidungsfindung einfließen lassen?

Inzwischen reicht schon ein privates Gespräch bei eingeschaltetem Handy, um prompt ueber das besprochene Thema Werbung angeboten zu bekommen.

Ein Bundesaußendummchen begreift sicherlich nicht einmal, was sie da alles so verzapft, es fehlt wirklich die intellektuelle Basis. Ein dummer Mensch in seiner Wolke kann ganz schnell dafuer sorgen, daß Millionen Menschenleben ausgelöscht werden.
Aber wer wählt solche Menschen?
Nun, so wie ich hörte: "Die ist doof, wie ich, die ist fett, so wie ich",
"Die ist wie ich, die wähle ich!".

--
MfG
LR

Alles ist ein Windhauch.

Gibt auch hier eine einfache Erklärung

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 18.03.2024, 16:52 vor 36 Tagen @ Naclador 1873 Views

Die CDU war seit 1949 am längsten in Regierungsverantwortung, dementsprechend sind dort auch die meisten Politiker zu finden, die gleichzeitig in irgendeiner transatlantischen Organisation Mitglied sind.

Und ich schrieb ja, dass gerade das im amerikanischen Interesse ist, wenn es zwischen Deutschland und Russland eskaliert. Insofern läuft alles nach Plan.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Minimale Flughöhe Taurus 35m , lt. einem Bericht bei sehr guter Datenqualität sogar nur 15m

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Montag, 18.03.2024, 17:51 vor 36 Tagen @ Naclador 2025 Views

Die Konsequenzen eines versuchten Nuklearangriffs auf russisches Territorium mit deutschen Waffen dürften vernichtend sein. Ich rechne nicht damit, dass ein Taurus es an der russischen Luftabwehr vorbei bis nach Moskau schafft. Er würde aber eine nukleare Antwort Russlands rechtfertigen. Unter den wahrscheinlichen Zielen: Berlin, Rammstein, Büchel, Kiew.

Nicht nur das Niveau in D fliegt schon ziemlich tief, lt. diesem Artikel auch der Taurus:

https://www.blick.ch/ausland/deutscher-taurus-marschflugkoerper-kann-nicht-nur-bunker-s...

Besonders zeichnet das System seine niedrige Flughöhe aus: «Taurus» kann in einer Höhe von gerade mal 35 Metern fliegen, ist damit für gegnerische Radarsysteme kaum aufspürbar.

In einem Interview mit einem Militärexperten war sogar von nur 15 Metern Flughöhe die Rede, bei sehr guter Datenlage (Höhenprofile, Satellitendaten usw.)

Das S-400 operiert ab einer Höhe von 10 Metern, für das S-500 habe ich keine Daten gefunden.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/S-400_Triumf

Der Taurus könnte es also bei sehr guter Datenlage und ein bisschen "Glück" mit einem Atomsprengkopf bis nach Moskau schaffen und es verdampfen...

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Die Atombombe bekommen die Ukrainer von den Israelis, ist doch logisch.

aprilzi @, tiefster Balkan, Montag, 18.03.2024, 20:16 vor 36 Tagen @ Ikonoklast 1890 Views

Hi,

oder aber die Taurus geht sofort nach Israel, wird also weiterverkauft.

Ist doch egal wer sie weiter-bekommt, meist der Meist-zahlende.

Gruß

Da wären die Russen aber schön blöd

Brutus ⌂ @, Mittwoch, 20.03.2024, 02:02 vor 35 Tagen @ Naclador 1117 Views

Auf der Bühne steht eine Marionette die was erzählt oder macht, was mir nicht passt.

Schieß ich auf die Marionette redet der, der der Marionette die Stimme gibt, einfach weiter

Man muss also vielmehr auf den Puppenspieler schießen, wenn einem das, was die Marionette tut nicht passt.

Ist Deutschland ein souveräner Staat oder ein Marionettenregime?

Würde also Russland wie von Dir beschrieben antworten, wäre es dasselbe, als würde ich als Obstbauer den Kunden erschießen der mir die meisten Äpfel abkauft in der Annahme dass wenn der weg ist, dann alles beim Alten bleibt. Ziemlich einfältig und militärisch sehr dillentantisch.

Wenn Deutschland schießt, muss Russland na klar auf Amerika zurückschießen - oder England!

Demgemäß Ramstein "ist" Amerika, Büchel genauso.

Mit einer Nuke die gleichzeitig von Berlin bis München und Hamburg alles weghaut wäre mit Kanonen auf Spatzen nur auf gegenwärtige Waffensysteme übersetzt.

Ramstein und Büchel sind auch nur Durchfahrtsbahnhöfe, wo der Zug nicht mal anhält! Entscheidungen finden woanders statt.

Aber alles was Luftabwehrsystem heißt, guckt mit weit aufgerissenen Augen in den Nachthimmel über Ramstein und Büchel! Da wirds ne nuke auch nicht leicht haben, ne Lücke zu finden, sonst bleibts beim EMP - zwar tragisch aber militärisch nicht das, was man als Einsetzender insgesamt anstrebt.

Mit Diego Garcia allerdings wäre man schachtechnisch genial unterwegs, weil man sowohl England als auch die Amis mit einem Schuss trifft und das umfangreich hinsichtlich des dortigen Waffenarsenals! und wer weiß, wer oder was sich dort grad so aufhält nur weil grad niemand dort hin schaut?

Gleichzeitig würde sich rein gar nichts an den Nachkriegswirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und Russland verändern. Der provozierende US Hegemon mit seinem "divide et impera" -Gedrohfuchtel würde blöd aus der Wäsche gucken, weil es funzt irgendwie nicht.

Diego Garcia scheint "wie dafür gemacht"!
Und derer Diego Garcias gibts mehrere!
Wie z.B. die Thule Station auf Grönland.

Es mutet wie die Schlussequenz bei fight club an.
Nicht dorthin zu schießen, was alle erwarten, sondern wo ganz anders und Eleganterweise mit einem "hoppla, wo kommt jetzt diese Tsunami schon wieder her" -Sacharov Szenario.

Na ja aber ich bin ja nicht Putin, jedenfalls für den Moment!

"Wenn Du erkennst, dass Du einer Auseinandersetzung nicht ausweichen kannst, schlag als Erster zu!" (c) Putin, dabei aber unabsichtlich Hitler im Zusammenhang mit Unternehmen Barbarossa, zumindest dem Verhalten nach zitierend

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

Es GIBT KEINE Luftabwehr gegen Hyperschall-ICBMs. (owT)

Naclador @, Göttingen, Mittwoch, 20.03.2024, 20:51 vor 34 Tagen @ Brutus 742 Views

.

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Gut, da hast Du auch wieder Recht!

Brutus ⌂ @, Donnerstag, 21.03.2024, 03:00 vor 34 Tagen @ Naclador 811 Views

Aber das hinterlässt Spuren, die eindeutig auf den Abschießenden zurückführbar sind und damit kommt der Bündnisfall.

Inwiefern diesen Russland riskieren möchte ist fraglich.

Mit einer Tsunami, die man nicht offenkundig auf den Verursacher hin zurückverfolgen kann, sieht das deutlich eleganter aus.

Wer war das eigentlich in Californien und Hawaii, die Amis selbst?

Demnach ist das als Angegriffener auch nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Ich denke wir vergessen tarnen und täuschen.
Das stärkste Pferd im Stall lässt man mal schön versteckt und wartet, bis die Wetten abgegeben wurden.

Demgemäß sind die russischen Hyperschall nicht das Ende der Fahnenstange, da gibts was Schnelleres und ggf. was "Unsichtbareres".

Grundsätzlich beginnt man keinen Krieg, den man nicht gewinnen kann.
Dieser Regel folgt in der Verteidigung des Donbass mE nach Russland.

Der Wertloswesten hingegen kann die Kredite entweder nicht mehr bedienen oder es fehlen die Nachschuldner.

Der ist in der Debitismusfalle der muss - egal wie es ausgeht!

Von dieser Herangehensweise und der 8 Jahre Verzögerung, seit dem Maidan, bis Russland tabula rasa macht, ist Russland er designierte Gewinner.

Aber es bleibt die Frage ob Russland das will, weil es gibt einen Preis dafür.
Zumal nicht wirklich geklärt ist, ob auch das Deutsche Reich waffentechnisch zwar auch überlegen war, aber moralische Bedenken hatte, bzgl. des Einsatzes der Bombe, die hernach von den Amis mutmaßlich erbeutet auf Hiroschima herunterging.

Warum gewann denn Stalin gegen uns. Weil er eben keine Skrupel hatte das eigene Volk 1:10 gegen uns mit Ansage zu verheizen.

Der sagte angeblich auch beim Selbstmordversuch seines Sohnes im Krankenhaus, "nicht mal geradeaus schießen kann er".

Ergo ein Typ ohne Skrupel.
Es war dem scheißegal, wie viele seiner Leute draufgehen.

Erste Linie drei Mann ein Gewehr.

Das Russland von heute ist ein Anderes eines dessen Präsident den Wohlstand das BIP und das Einkommen seines Volkes binnen 20 Jahren nach oben katapultiert hat.
Der wird und will das nicht verbraten.

Russland ist aufgrund seiner ewig langen schier unverteidigbaren Infrastruktur sehr verwundbar.

Es muss und wird den Feind hineinlaufen lassen um diese langen Strecken zum Problem des Angreifers machen, genau wie bei uns 1941.

Die werden keine Hyperschall auf Deutschland schießen.
Können und wollen sind zwei paar Schuhe.

Gemeinsam mit den BRICS sind sie dem Wertloswesten zahlenmäßig überlegen.

Denn das Prinzip dass alle ehemaligen Angreifer sich in Russlands schierer Größe aufreiben ist bekannt hat immer zuverlässig funktioniert.
Warum sollte man dann was neues ausprobieren?

Weil es wäre eine Spirale stetiger Steigerung der Scharmützel.
Der Westen würde sich nicht einschüchtern lassen (wollen).
Er muss piesacken (s.o) weil es rein debitistische Gründe sind, die ihn bis her hin getrieben haben, entgegen aller 2+4 Abmachungen.

--
https://brutus1111.diary.ru
kommentieren: (Комментировать)

Nein, Du hast den Punkt von Taurus nicht verstanden.

Naclador @, Göttingen, Donnerstag, 21.03.2024, 06:47 vor 34 Tagen @ Brutus 897 Views

Art. 5 NATO-Vertrag greift nur, wenn ein Bündnispartner angegriffen wird. Wenn wir der Ukraine Taurus liefern, dann greifen WIR an. Dann ist der russische Gegenschlag ein Verteidigungsschlag und kein Angriff. Also: Kein Bündnisfall.

Am Ende sind wir wieder die Doofen, kannste drauf wetten.

Beste Grüße,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Wann ein Bündnisfall vorliegt, entscheidet die NATO individuell.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 21.03.2024, 08:49 vor 34 Tagen @ Naclador 751 Views

So könnten sie, Kraft ihrer Wassersuppe, einen Angriff auf "Betrater" in der Ukraine zu so einem erklären. Andererseits könnte man, wenn Russland Litauen plattmacht, auch auf ein globales nukleares Inferno verzichten und Fünfe gerade sein lassen ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Afghanistan war so ein Bündnisfall

Joe68 @, Donnerstag, 21.03.2024, 09:03 vor 34 Tagen @ FOX-NEWS 754 Views

Die USA verlangten die Auslieferung von Bin Laden, die damalige Taliban Regierung verlangten Beweise, die USA waren es nicht gewohnt das ein Land, mit einem BIP vergleichbar der Stadt Kassel (willkürlich gewählt, ist mir gerade eingefallen), den Rechtsweg bestreiten will.

Die USA verlangten Solidarität ihrer Vasallen und Verbündeten, ein paar haben (später) abgelehnt, z.b. Frankreich, ein paar andere haben das als Polizeiaktion und Bau von Brunnen und Mädchenschulen verklärt (damit die idiotischen Wahlschafe nicht mit Krieg verschreckt werden).

Jetzt sind die Wahlschafe so an Krieg gewöhnt, die können es gar nicht anders und wollen unbedingt gegen Osten marschieren, nicht einmal vor A Waffen haben diese idiotischen Whlschafe mehr Angst.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Werbung