Freu mich diebisch darüber, dass Carlson eine solche Reichweite hat. ;)

stocksorcerer @, Mittwoch, 07.02.2024, 08:07 vor 21 Tagen @ Dragonfly 3153 Views

bearbeitet von stocksorcerer, Mittwoch, 07.02.2024, 08:58

...bin auch echt gespannt auf das Interview. Vielleicht haut er ja auch ein, zwei Fragen raus, die ich nicht auf dem Schirm hätte.

Gruß
stocksorcerer

Es staubt im Turm zu Babylon.

nereus @, Mittwoch, 07.02.2024, 08:13 vor 21 Tagen @ Dragonfly 4351 Views

Mal abgesehen von aller Strippenzieherei und Kungelei innerhalb der Sphären der Macht. Es ist gut, wenn man darüber Bescheid weiß oder auch nur vermutet, darüber Bescheid zu wissen [[zigarre]] – ändern kann man es sowieso nicht.

Eine ganz persönliche Hilfe für unsereins gibt es ja schon seit sehr langer Zeit:
Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.
Lukas Evangelium (Kap. 16, V. 13).

Nichtsdestoweniger macht sich eine gewisse Aufbruchsstimmung breit.
Julian Assange und Edward Snowden waren wichtig für die Aufklärung, aber leider zu früh dran.
Jetzt dürfte eine bessere Zeit für Informationen oder gar „Abdankung“ sein.

Und nach seiner „notwendigen“ Referenz in Südost-Polen wird Elon Musk auch Twitter als Reichweitenverstärker für das Interview freihalten.

Tucker Carlson hat etwas von Peter Hahne – komplexe Dinge kurz und verständlich für jedermanns Ohr und Verstand auf den Punkt zu bringen.
Carlson dürfte auch Oliver Stone kontaktiert haben, der den alten Haudegen im Kreml kennt.

Das die alten abgetakelte Diven (SPIEGEL & Co.) kotzen, war zu erwarten.
Lanz wird dazu wohl ne Sondersendung machen und Klamroth auch, um das Narrativ zu retten.
Wir sollten dennoch beobachten, wann es die ersten Absetzbewegungen aus der VIP Lounge geben wird.

Die schöne Helene, als Beispiel, wurde dabei ganz schlecht beraten.
Erst lange am Rande stehen und sich dabei dem Sog entziehen, das war clever.
Aber dann auf einen sicher entgleisenden Zug noch aufzuspringen, war das Dümmste was ihr und ihrem Team einfallen konnte.

Ich freue mich schon auf Tucker und Vlad. [[top]]

mfG
nereus

Der Lukas also, und was kostet die Werbeminute bei Tucker

Brutus, Mittwoch, 07.02.2024, 12:57 vor 21 Tagen @ nereus 3003 Views

bearbeitet von Brutus, Mittwoch, 07.02.2024, 13:27

Eine ganz persönliche Hilfe für unsereins gibt es ja schon seit sehr langer Zeit:
Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon.
Lukas Evangelium (Kap. 16, V. 13).

mfG
nereus

Den Lukas kannte ich gar nicht, danke für diese versenkenden Argumentationshilfe.

Allerdings gilt es umgekehrt nur für die Satanisten.

Denn die göttlichen können durchaus Win- Win realisieren.
Denn bei der Quote, die Tucker zu erwarten hat, dürfte die Werbeminute innerhalb des Interviews teurer sein, als beim WM Endspiel in der Halbzeitpause.

Es sei denn, was noch genialer wäre, Elon kriegt und nimmt sie. Dann wärs für "umme" und Lukas hat wieder Recht.

Denn wenn Du die Werbeminute kaufst, kriegste von den Altmedien wieder eins um die Ohren gehauen, also kann das nur Jemand, der hier schon ne Teflonschicht aufgetragen hat oder grundsätzlich stinkreich und immun gegen derlei Anbandelungen ist.

Wer fällt Euch dazu ein?

z.B.

Deutschlands Kohle
1. zuverlässig
2. zuverlässig
3. zuverlässig
Kohle aus Deutschlands Bergwerken
Meine Energiequelle,
fürs Leben gemacht!

(Die fettesten Flöze, wurden noch gar nicht angetastet!!!)

Denn bei der Gelegenheit noch den CO2 Irrsinn gleich mit zu beerdigen, passt wie Arsxxx auf Eimer!

Erklärung:
(zumal die Gegend der Flöze Zwickau/Oelsnitz, genau dort ist, wo die Leute gelangweilt da sind und wegen des kompletten Einbruchs der E-Auto Marktes (gestrige Meldung, dass allein fünf europäische Hersteller E-Auto Produktion stillegen oder zurückfahren) eh zu Hause sitzen.
Seit Monaten Kurzarbeit bei angeblich vollem Lohn und regen sich auf, dass sie zwischendurch doch mal arbeiten müssen.
Möglicherweise ein Trick um nicht bei der Bundesarbeitsagentur statistisch aufzutauchen. Allerdings sind 50% Beschäftigte dieser Elektro Totalschaden Luftnummer bei den umliegenden Zulieferern, dort merkt die Agentur durchaus schon, was los ist.

VW Zwickau, das ehemals effektivste Werk für normale Autos, weltweit, stellt wegen der Konzernumstellung nur noch E-Autos her. Also die Leute sind da, sitzen auf der Kohle könnten den Akkuschrott begraben, sofort weiterarbeiten und die Energieversorgung Deutschlands wäre wieder gesichert!

Und das übergeordnete Signal:

"Sämtliche ehemalige Elektroautobaubeschäftigte Deutschlands arbeiten heute alle wieder im Kohlebergwerk - da brauchste keine Argumentationshilfen mehr darüber hinaus!"

Das wars!

...und Putin hätte über den St. Nimmerleinstag hinaus, zuverlässige sichere in der Nähe befindliche Abnehmer hinsichtlich Benzin/Diesel.

Schopenhauer:
"Der Wandel allein ist das Beständige!"

Sind das die Sundevil'schen Massenentlassungen?

Ankawor @, Mittwoch, 07.02.2024, 20:19 vor 21 Tagen @ Brutus 1907 Views

(zumal die Gegend der Flöze Zwickau/Oelsnitz, genau dort ist, wo die Leute gelangweilt da sind und wegen des kompletten Einbruchs der E-Auto Marktes (gestrige Meldung, dass allein fünf europäische Hersteller E-Auto Produktion stillegen oder zurückfahren) eh zu Hause sitzen.
Seit Monaten Kurzarbeit bei angeblich vollem Lohn und regen sich auf, dass sie zwischendurch doch mal arbeiten müssen.
Möglicherweise ein Trick um nicht bei der Bundesarbeitsagentur statistisch aufzutauchen. Allerdings sind 50% Beschäftigte dieser Elektro Totalschaden Luftnummer bei den umliegenden Zulieferern, dort merkt die Agentur durchaus schon, was los ist.

Berninger sprach gestern ziemlich dramatisch von Massenentlassungen (von denen ich im Umfeld nix merke).
Werden die noch durch den vermuteten Trick getarnt?

Nun, schließlich gibts ja auch noch die Kleinigkeit eines Börsenkurses

Brutus, Donnerstag, 08.02.2024, 01:15 vor 20 Tagen @ Ankawor 1322 Views

bearbeitet von Brutus, Donnerstag, 08.02.2024, 01:38

denn die Börse, hab ich mir sagen lassen, kann da sehr empfindlich reagieren respektive die Aktionäre, die dorthinein investiert sind.

Na ja, vielleicht sind die auch nur bisschen überempfindlich, man kennt ja seine "Pappenheimer"!

Wobei, was Du so "Umfeld" nennst.

Wie lautet gleich das Tesla Prinzip?

Als 100% Elektro muss der gar nicht kostendeckend arbeiten, der kassiert einfach die Strafzölle derjenigen, die eben die politisch eingeforderte Elektroquote nicht liefern.

Deshalb ist es für alle Hersteller "richtiger Autos" sinnvoller, ein eigenes Werk bis auf Weiteres so tun zu lassen, als ob man E-Autos baut, um sich dieser Strafzahlungen zu entledigen.

Diese mögen im Einzelnen ja nicht mal so schlimm sein, aber warum soll man ausgerechnet seinen eigenen Konkurrenten Geld in den Rachen werfen?

Da produziert man doch selbst lieber auf Halde oder direkt die Presse (die mechanische, nicht die schreibende) und hält sich so wenigstens seine Leute bei Laune, die, wenns wieder richtig losgeht, dann sofort "umswitchen" können.

Ich kenne das aus der Baubranche, wo Unternehmer mit nur 10 Leuten gottfroh sind, auch mal eine Baustelle mit Null durchlaufen zu lassen, nur um sein Personal, welches ja schwer zu finden ist, nicht weglaufen zu sehen.

Warum sollten das die Autohersteller anders machen?
Zumal die Einkaufskonditionen (Blech oder oder oder) ja auch mengenabhängig sind.

Das alles bedeutet, dass nicht etwa die E-Nachfrage die Volumina der Produktion bedingt, sondern allein, die Zahl der eigenen verkauften Benziner und Diesel - wegen der Quote.

Und dann lässt man, wenn man gezwungen ist, wenigstens das Werk, welches die geringsten Kosten produziert, derlei Arbeit verrichten.

Gut, ist reine Theorie und durch Nichts bewiesen, was ich hier sage, ich denke nur mal laut.

Ob die Aktienbewegung, wenn herauskommt, dass die ganzen E Autos nur für die Halde oder die Presse produziert werden, nach oben oder unten dann angemessen und richtig ist, ist ja die zweite Frage!

Da ist ungemeldete Kurzarbeit, bei voller Bezahlung ja die billigste aller sonstigen Varianten!

Dass die E-Förderung ab September 2023 ausgelaufen war und deshalb der Markt seither tot ist, (weil wirkliche Interessenten freilich vorher kauften) ist keine Glaskugel erforderlich, das weiß und wusste Jeder vorher.

Nur weiß man nicht, wie lange sich das jetzt hinzieht.

Gibts ne Quote an E-Auto Fahrern, die nach diesem Experiment wieder zu "Bewährtem" greifen?

Aber sicher doch!

Demgemäß müssen die Verkaufs-Zahlen, wenn sie sich eingependelt haben, weit unter denen des ersten Halbjahres 2023 liegen.

Wenn das aber herauskommt, müsste man noch mehr zur amerikanischen Konkurrenz überweisen. Auch wenn man Twitter liebt und respektiert, so weit geht die Liebe dann aber doch nicht!

Es gibt ja Festanstellungen und Mitarbeiter von Leihfirmen, die bei guter Auftragslage gern auch mal übernommen werden.

Das war bis 2023 vielleicht März, also ebendort der Fall.
Die haben sogar Mitarbeiter von Firmen, die geschlossen haben (Haribo), komplett übernommen!

Aber seither keine Übernahmen mehr.
Alle Leiharbeiter wieder nach Hause geschickt.
(Und die sind in der Produktion und normaler Auftragslage summa summarum komfortabler, als Festangestellte, musste auch wissen, obgleich sie als Zeitarbeiter in dieser Zeit teurer sind, deshalb ja die Übernahmen vormals.

Also wie "teuer" wäre ein sinkender Börsenkurs im Vergleich zu Kurzarbeitern die zwar kosten aber nichts machen?
Ja wohl deutlich teurer, oder nicht?
Und es betrifft nicht einen, sondern immer alle Hersteller, weil ja alle mit Wasser kochen.

Lustig dazu neulich ein Video eines Porsche Fahrers der einen Elektro gekauft hat aber vorher nach dem Verbrauch fragte:
Verkäufer: "Kommt auf die Fahrweise an...!"

Er antwortete:
"hey das ist ein Porsche, da werde ich ja wohl kaum mit 130 km/h in der Kolonne fahren!"

Also wer einen E-Porsche kauft, weil er Porsche Fahrer ist, und meint die Reichweite könnte irgendwie passen, wenn er den Porsche wie einen Porsche fahren will, der muss ohnehin nochmal genau überlegen, was denn das Konzept hinter E-Mobilität wirklich ist.

Anders gesagt, Porsche und Elektro, schließt sich doch gegenseitig aus!
Weil, geht nicht!

Entweder Du willst Porsche fahren oder im Nahverkehrszug ohne Überholmöglichkeit sitzen, respektive auf der LKW Spur wegen Reichweite den LKW hinterherfahren! Mit nem Porsche! Hallo, geht's noch?

Und dafür gibste 100.000 Euro aus? Da reicht ein Bahnticket!

"Was haben Durchfall und E-Autos gemeinsam?
Du weiß nicht, ob Du's noch bis nach Hause schaffst!"

Lieber ein Ende mit Leid, als ein Leid ohne Ende!

Ich denke, wir müssen und werden den Firmenverantwortlichen mal lauschen und herausfinden, was sie aktuell zwischen den Zeilen bereit sind auszuplaudern.

Vielleicht steigen ja die Kurse auch, wenn man sagt, Schluss, wir machen wieder das, womit wir groß geworden sind.
Denn wenn sie das sagen haben sie entweder die Mittel oder das Vorauswissen, dass das auch politisch abgenickt wird!

Oder für die Belegschaft eben wieder Kohle, wie oben beschrieben.
Gesetzt der Fall, die politisch Verantwortlichen ließen die Kohleförderung nämlich nicht zu, dann werden die um ihre Existenzen Beraubten ganz sicher artig zu Hause sitzen und weiterhin bei ebendiesen Verantwortlichen zur Wahl das Kreuzchen machen?

Reicht ja anscheinend einen zwielichtigen Sellner aus dem Hut zu zaubern, oder etwa noch nicht?

Aussagen eines Automanagers zum E-Auto

Ankawor @, Donnerstag, 08.02.2024, 12:55 vor 20 Tagen @ Brutus 1126 Views

Das ist schon ein paar Jahre her und ich habe es nur aus dem Gedächtnis.

Führungskraft, vermutlich sogar der Chef bei (einem der deutschen Autohersteller):

Das E-Auto ist aus unserer Sicht nicht sinnvoll. Aber wir arbeiten gewinnorientiert. Würden wir keine E-Autos bauen, wäre unter dem Strich der Verlust höher als wenn wir es mitmachen. Wir wählen die kleinere Gewinneinbuße.

--
Deutschland 2024: Wer kann, geht. Wer nicht kann, bleibt. Wer nichts kann, kommt.

Danke für diese passende Ergänzung

Brutus, Donnerstag, 08.02.2024, 20:07 vor 20 Tagen @ Ankawor 604 Views

Ich kannte diese Worte zwar nicht, aber ergibt sich dies beim addieren der Puzzlestücke, die für Unbedarfte wie wirr herumliegen.

Wer weiß denn schon die Intention Musks bzgl. Tesla und die ausschließliche Ausrichtung auf's Subventionsabfassen.

Die Gigafactory mitten in den Wald bei Berlin - auch dort gab es die fetteste Subvention! Also die Auswahl des Standortes Musks Handschrift.

Der suchte sich nach gemachten Erfahrungen (Cargo Lifter oder Lausitz Ring) wo schon mal gehabte Giga Projekte von offensichtlich mit dem Klammerbeutel Maximalgepuderte durchgeführt wurden - Brandenburg eben!

Zumal ums Eck noch so ne Luftnummer die einzig aus Subventionen besteht (Windkraftanlagenbau) existiert.

Also Musk wollte Suvbentionen und gleichzeitig die Branche anzapfen und bastele irgendwas im Zelt in Californien zusammen.

Warum keine richtige Halle?
Keine Subventionen - die zahlt nur erstmal Brandenburg!

Klar dass also die Hersteller sagen, wieso lassen wir uns von einem Branchenfremden derart die Butter vom Brot nehmen und wieso liefern wir Kunden, die bar jeglichen Verstandes nach physikalisch vollkommenen Unsinn sabbern, nicht einfach was aus eigener Produktion, als die Kunden auf Nimmerwiedersehen ziehen zu lassen?

So trug es sich zu.

Und die Gigafactory, wer hat denn schon mal die Auslastung der qm innen gesehen?

Vielleicht stehen dort drin auch schon tausende von Karren, auf mehreren Etagen, die bei dem genauso unverkäuflich sind?

Das wird ein Versicherungsfall, das hab ich im Urin.
Explodieren Teslas?
Sicher doch, da braucht man nicht mal Flugzeuge reinfliegen lassen - also in die gestapelten tausende von Fahrzeugen, nur etwas Geduld.

(Wobei, in der Nähe gabs schon mal einen spektakulären Flugzeugabsturz, vom nahen Flugplatz her rührend in den 1980ern)

Vom Ausmaß, des daraus resultierenden Brandes, wird man noch Jahrzehnte reden, genau wie Tschernobyl oder WTC.

Können sie denn die Factoy fluten, so wie es beim Brand einzelner Fahrzeuge, nach Feuerwehrerfahrung erfoderlich ist?

Beim BER direkt daneben Verzögerungen wegen des Branschutzkonzeptes.
Ein angemessenes Brandschutzkonzept für Fabriken, wo unkontrollierte Knallgasexpositionen aus Leckagen einfach von der Palette gerutschter Akkus resultieren, existieren die?

"Gibt ja keine Erfahrungswerte", das genau werden sie nach dem Abfackeln erzählen!

Und in Brandenburg wird verbrannte Erde hinterlassen!

Denn, überleg mal, ein vorfinanzierte Immobilie, die per kalulierter Verkäufe bezahlt werden müsste, ginge bei allen Anderen nämlich gar nicht. Die würden über kurz oder lang alle ne "Warmsanierung" benötigen, so wie es nach dem Beckerhype etlichen Tennishallen erging.

50 Mrd hier diverse Mrd dort, ja Musk hat wohl einen Drucker im Keller oder generiert noch und weitgehend unbekantne Einnahmen aus seiner afrikanischen Goldmine.

Letztlich bleibt er Geschäftsmann.

Und wenn ein Subventionskonzept ausgelobt wird, dann macht er mit. Wundert mich, dass er noch keine Windkraftanlagen gebaut hat.

Ja und bei den Autofirmen?

Wir hatten es ja auch schon in der Baubranche, wo gemunkelt wurde, dass gewisse Unternehmen eigentlich eine Bank sind, die nebenher baut.
Und bei den Vorgenannten, existieren ja über das Leasinggeschäft auch in jedem Haus eine Bank!

Aber irgendwann muss man unter dem Strich gucken, was rauskommt.
Bei Allen.

Von daher ist das, was Du aus der Erinnerung gesagt hast, absolut treffend, möglicherweise sogar zutreffend!

Übrigens, schöner Spruch bei Dir:

Deutschland 2024:
Wer kann, geht.
Wer nicht kann, bleibt.
Wer nichts kann, kommt.

Was fürs Geschichtsbuch!

Zur Überbrückung der Wartezeit ..

nereus @, Mittwoch, 07.02.2024, 16:14 vor 21 Tagen @ Dragonfly 3095 Views

.. schon mal eine kleine Zwischenmahlzeit von der AfD zum grassierenden Wahnsinn.

Bitte hier entlang: https://youtu.be/Zetjc7WrkXM

Quelle: AfD Fraktion Niedersachsen

Fünfeinhalb Minuten, die man sich gönnen sollte. [[top]]

mfG
nereus

Toller Artikel bei der Achse! Anständigenaufstände: Zwischen Sebnitz und Potsdam

Reffke @, Donnerstag, 08.02.2024, 12:28 vor 20 Tagen @ nereus 985 Views

Hallo nereus und allerseits,

Toller Artikel zur Lage: Rufmord und Hexenjagd, so isses! [[top]]

Bleibt die Frage, ob wenigstens Politiker, die Kulturszene, vielleicht gar die ominöse Zivilgesellschaft irgendetwas aus Sebnitz gelernt haben? Offenkundig nicht. Und anders als im Fall Sebnitz ist auch nicht zu erwarten, dass der laufende Schwindel - Stichwort „Deportationen“ - rasch auffliegt.

Ein Treffen von ein paar Konservativen, Rechten und Ultrarechten, die in einer Potsdamer Villa ein paar keineswegs geheimen, sondern im Buchhandel frei erhältlichen Überlegungen lauschten, wie die von Olaf Scholz im Spiegel markig versprochene Abschiebungsoffensive ihrer Meinung nach laufen müsste - ein solcher Blasentreff muss mit Massenaufläufen angeblich Anständiger in Schach gehalten werden? Lachhaft, gewiss. Aber es geht ja auch gar nicht um Potsdam. Es geht um den Versuch, das Verbot einer Partei herbeizudemonstrieren. Und nebenbei auch alles andere zu kriminalisieren, was rechts von SPD und Grünen steht oder dort zumindest verortet werden könnte.

Der Versuch wird scheitern, glaube ich. Glaube aber auch, dass die orchestrierte Hysterie uns für eine lange Weile erhalten bleibt...
https://www.achgut.com/artikel/anstaendigenaufstaende_zwischen_sebnitz_unbd_potsdam

Das glaube ich leider auch.

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Und die plappern die Lügen und ihr Halbwissen immer noch

Brutus, Freitag, 09.02.2024, 18:18 vor 19 Tagen @ Reffke 453 Views

https://t.me/Medienrundschau/6935?comment=10321

und bekommen das hier in Tuttlingen mal passend "quittiert".
Grüne TUT Flashmob Saal verlassend.

Also man hört hier nicht etwa was von dazulernen, nichts!

Wie kann es sein, dass solche Menschen die von rein gar nichts eine Ahnung geschweige denn Wissen haben immer noch ein Portal bekommen vom Podium herunterzulügen?

Da müsste man DEUTSCHLANDWEIT bei jedwelcher Veranstaltung mit reingehen und Fragen stellen und sie bloß stellen, in ihrem vollkommenem Halbwissen.

Mal gucken, ob sie jetzt noch jeden reinlassen...

Musk soll auch bereits zugestimmt haben, dass das gesamte Interview auf X erscheinen kann. EU versucht sich in Zensur. :-)

Olivia @, Mittwoch, 07.02.2024, 20:00 vor 21 Tagen @ stocksorcerer 2156 Views

Im US-Netz werden inzwischen solche Fotomontagen gepostet..... :-)

https://t.me/Ezra_Cohen_Q/950

Unsere armen "Trottel" werden sich sehr warm anziehen müssen. Sie und die EU gelten in weiten Kreisen der USA inzwischen als "faschistisch". Was nahelegt, dass sie auf den Kosten für die Ukraine sitzen bleiben werden.

Statt dass sie die Gunst der Stunde nutzen und schauen, dass sie wieder Gas über die verbliebene Pipeline bekommen, schicken sie Struck..... nach Brüssel.
Kann man nur hoffen, dass Schröder den Russen klar gemacht hat, dass D leider der größte Flugzeugträger der USA ist..... und dass sich die Deutschen nicht selbständig rühren dürfen.....

Frage ist: WAS würde genau passieren, wenn die Deutschen nach den eigenen Interessen handeln?

Den Zentralrat der Juden kann ich inzwischen auch nicht mehr Ernst nehmen. Die sollten eigentlich die Ersten sein, die eine Stellungnahme zu den Mordexzessen in Gaza abgeben.... MOTTO: Nie wieder! - Aber was tun sie? Keinen Ton hört man dazu. Statt dessen klammern sie sich an den hypothetischen "Kampf gegen Rechts". Aber dort wie die Morde passieren, da sind sie blind. Genauso wie der intelligente Broder...... WAS ist da los? Haben die Angst? Oder sind sie damit einverstanden? Das wäre dann allerdings Grauen erregend!

--
For entertainment purposes only.

Das Interview von Tucker Carlson mit Putin wird in der Nacht vom 8. auf den 9. veröffentlicht: um Mitternacht!

Reffke @, Donnerstag, 08.02.2024, 00:43 vor 20 Tagen @ Dragonfly 1744 Views

Das Interview von Tucker Carlson mit Putin wird in der Nacht vom 8. auf den 9. veröffentlicht:

- Washingtoner Zeit 18:00
- Moskau Zeit 02:00
- Berlin Zeit 00:00
- Sydney Zeit 10:00

auf Tuckers Website und auf seinem Twitter-Account.

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Tiefenstaat-Systemfritze Tucker Carlson

Friedrich @, Donnerstag, 08.02.2024, 09:59 vor 20 Tagen @ Dragonfly 1803 Views

Tiefenstaat-Systemfritze Tucker Carlson, von Unwissenden wird er abgefeiert bis der Arzt (oder halt mal die Erkenntnis) kommt, hat laut diesen Abschriften

https://telegra.ph/Tucker-Carlson-Interview-mit-dem-russischen-Pr%C3%A4sidenten-Putin--...

oder https://www.mmnews.de/politik/211523-exklusiv-tucker-carlson-interview-mit-putin-deutsch

unter anderen diese äußerst wichtige Themen mit Putin besprochen:

- Transgender
- Anti-Homosexuellen-Gesetze
- LGBTQ+
- Super Bowl und American Football

Genau das, was gerade die "alternative" Szene am meisten interessiert. Oder nicht? Zu Super Bowl und American Football waren es gleich mehrere Fragen. Das ist halt ein echter "Blubber" Carlson gewesen.

Man hätte diese Gelegenheit auch nutzen können - falls das nicht eh alles frei erfunden wurde ... mir schwebt dabei vor allem dieser Fragekomplex vor:

- Wer hat Nordstream gesprengt?
- Welche Erkenntnisse liegen hierüber der russ. Führung vor?
- Warum ist es Russland scheißegal, dass es gesprengt wurde? Ist immerhin ein glasklarer Kriegsgrund!! Oder nicht? Aus welchem Grund nicht?
- Welche Maßnahmen sieht Russland in Zukunft hier noch konkret vor?

Es ist erschreckend, wie selbst Menschen, die sich selbst als "erwacht" betrachten, jedem Tiefenstaat-Akteur, der mal die Wahrheit ein wenig (!) durchblicken lässt (selbst einem ex-Geheimdienstchef), hinterher rennt und wie dieser dann gehypt wird, als gäbe es nix Besseres. Puh ...

Es ist so unglaublich einfach, die Massen zu täuschen! Muss man erlebt haben. Kann man sich nicht selber ausdenken.

Das grenzt an Denunziation, sorry.

Reffke @, Donnerstag, 08.02.2024, 11:13 vor 20 Tagen @ Friedrich 1438 Views

Sag mal Friedrich,
ist dir das bewußt???
Abwarten.
Wir erleben leider schon längst genug "Rufmord"...

Laß uns das Interview besprechen,
wenn wir es selbst gehört haben, ok?

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Das wäre ja noch genialer - aus Putins Sicht

Brutus, Donnerstag, 08.02.2024, 11:28 vor 20 Tagen @ Friedrich 1623 Views

bearbeitet von Brutus, Donnerstag, 08.02.2024, 11:57

Moin Friedrich,

erstmal würde ich gerne abwarten, was wirklich gesagt wurde.

Wenn aber Deine Vermutungen richtig wären, dann ploppt bei mir eine Vorlage auf, auf die diese Vorgehensweise aber sowas von passt.

Mich dünkt ein gewisser Götz Aly hat es in einem seiner literarischen Ergüsse zum Besten gegeben, Wissende mögen es bitte exakter einsortieren.

Zwei Freunde wollen ins Ferienlager.

Es wird von der damals herrschenden Partei organisiert.
90% der Kinder sind hellauf begeistert, weil mit der Partei ein Aufblühen und Wohlstand, einhergeht, der nur mit höchter Begeisterung quittiert werden konnte.

Die Freunde aber sind sich uneins in dieser Bewertung dieser Partei.
Der eine will hin, egal wie, weils einfach geil ist, der andere befürchtet übelste Agitprop, da er mit der Ideologie irgendwie auf Kriegsfuß steht, rein vom unterschwelligen Gefühl her.

Er fürchtet, in diesem Ferienlager ideologisch angetriggert, also "umgedreht" zu werden.

Nach langem hin und her lässt er sich von seinem Freund bequatschen und fährt dann doch mit.

Zwei Wochen hellster Kinderferienspaß mit allen denkbaren Annehmlichkeiten - der unangefochtene Höhepunkt seines bis dato eher trübseeligen kindlichen Lebens.

Zu Hause angekommen, von der Mutter, die seine Befürchtungen teilte, gefragt, was denn an Agitprop so gelaufen sei, räumt er ein:
Nichts!
Nicht eine Silbe!
Nullkomma Null!

Was also ist der Trick?
Was ganz Anderes als allgemein erwartet, zu liefern.

Wieviel% der Amerikaner oder westlichen Welt "lieben" den LGBT Scheiß?
1%?

Mit der vielen Amerikanern gar nicht bekannten eindeutigen russischen Positionierung in dieser Frage, (die darin deckungsgleich zur arabischen Sichtweise darauf, genauso wie die nahezu aller Drittweltstaaten ist) steigt die Sympathiekurve Putins bei 99% der Amis bis in die Stratosphäre!

Es geht nicht um Logik, der eh kaum noch Einer folgen kann, sondern um Gefühl!

Was jucken dann noch die Details, die Du ansprichst?

Nada - die merken, der Typ denkt wie wir, der ist ok!
99%!

So geht das!

Die Altmedien sollten und könnten keine größere Angst haben, als dass genau das passiert!

Aber ob das wirklich so geschehen ist oder geschehen wird, wissen wir ja gar nicht.
Also erstmal abwarten.

100% Zustimmung oT

stocksorcerer @, Donnerstag, 08.02.2024, 16:51 vor 20 Tagen @ Brutus 562 Views

...

Was ein Quark

Dragonfly @, Donnerstag, 08.02.2024, 13:35 vor 20 Tagen @ Friedrich 1233 Views

- Wer hat Nordstream gesprengt?
- Welche Erkenntnisse liegen hierüber der russ. Führung vor?
- Warum ist es Russland scheißegal, dass es gesprengt wurde?

Weil das in den USA kein Schwein interessiert, Tucker Amerikaner ist und das Interview für Amerikaner macht?

Zumal die Amis wahrscheinlich ohnehin wissen dürften, dass es Biden war mit Nordstream, nur im 4. Windreich darf das ja keiner ermitteln ;-) ... oT

igelei, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Donnerstag, 08.02.2024, 13:40 vor 20 Tagen @ Dragonfly 833 Views

Das interessiert die Amis nicht. Der hat schon die richtigen Fragen gestellt. Er kennt den US-Mind-Set und Putin wird auch ein Wörtchen mitgeredet haben.

Olivia @, Donnerstag, 08.02.2024, 20:41 vor 20 Tagen @ igelei 601 Views

Der ist so bekannt, weil er den Mindset sehr genau kennt.
Das muss kurz sein und knackig, ansonsten hört niemand zu.

Er hat die Leute tagelang in eine Erwartungshaltung gebracht. Überall Aufregung. Was will man mehr. Die Amerikaner werden einen "normalen" Putin sehen, der keine kleinen Kinder mit Senf frißt. Darum geht es. Der sagt sogar, dass er Amerika mag, aber dass die Regierung der USA schlecht ist und dass Biden nicht regiert. Auch das wissen die Amis alles selber. :-)
Ergo.... "einer von uns" :-)

Was folgt daraus und aus den Interviews von Scott Ritter und Larry Johnson.... Langsame Normalisierung..... Entschärfen des "Feindbildes Russland". So etwas muss immer vorausgehen.

--
For entertainment purposes only.

Genauso ist das! oT

Olivia @, Donnerstag, 08.02.2024, 20:45 vor 20 Tagen @ Dragonfly 467 Views

....

--
For entertainment purposes only.

Selber denken macht schlau! oT

Olivia @, Donnerstag, 08.02.2024, 20:36 vor 20 Tagen @ Friedrich 490 Views

....

--
For entertainment purposes only.

Werbung