ICJ killt Israel. Iran-Krieg als Reaktion, damit der "kleine" Krieg im "größeren" Krieg aufgeht?

Revoluzzer @, Montag, 29.01.2024, 11:00 vor 29 Tagen 4552 Views

bearbeitet von Revoluzzer, Montag, 29.01.2024, 11:18

Letzte Woche gab es das ICJ-Urteil, das eine außerordentliche Niederlage für Israel und die USA darstellt:

Der abschließende 86. Punkt des Urteils (siehe Anlage) lautet:

86. For these reasons, THE COURT, Indicates the following provisional measures:
(1) By fifteen votes to two,
The State of Israel shall, in accordance with its obligations under the Convention on the Prevention and Punishment of the Crime of Genocide, in relation to Palestinians in Gaza, take all measures within its power to prevent the commission of all acts within the scope of Article II of this Convention, in particular:

(a) killing members of the group;

(b) causing serious bodily or mental harm to members of the group;

...

Das geht dann so weiter, unter anderem wird Israel untersagt, Beweise für Genozid zu vernichten, Genozid-Aussagen seiner Verantwortlichen werden verboten usw.

Die Aufforderung ALLE Maßnahmen zu ergreifen, die die Tötung von zivilen Palästinensern verhindern, ist das legal verbindliche Urteil, dass Israels Waffen zu schweigen haben. Dass dieses nicht "Waffenstillstand" genannt wird, liegt wohl ausschließlich daran, dass es sich nicht um einen zwischenstaatlichen Konflikt handelt, sondern aus Sicht des ICJ einen innerstaatlichen.

Das Urteil ist für Israel und das ganze israelische Narrativ eine furchtbare Niederlage.

Mit diesem Urteil wäre (!) absehbar, das Israel über kurz oder lang zum Rückzug und zur Zweistaatenlösung gezwungen wird (oder eben in aller Form einen amtlich bestätigten Genozid begeht).

So, und nun kommt die "Überraschung": Drei tote US-Soldaten in Jordanien.

Aha.

Nachdem letzte Woche schon die Meldungen kamen "sollten da unten US-Soldaten sterben, dann müssen wir den Iran angreifen!"

Aha.

Und jetzt sind da drei Leichen. False Flag? Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Spielt auch keine Rolle, denn ganz sicher ist die polit-mediale Reaktion gewollt und durchdacht, ob der Anlass nun echt oder künstlich ist:

Auf Hochtouren kommt die Botschaft: Krieg! Krieg! Krieg!

Aha.

Das Manöver ist durchsichtig. Die ISR-US-Achse versucht die Niederlage abzuwenden, indem der ohnehin erwünschte größere Krieg gegen den Iran losgetreten wird. Jetzt, denn der ICJ hat eine vier Wochen-Frist gesetzt. Denn verliert ISR in Gaza, verliert ISR, verlieren die USA, nähert sich das Imperium mit einem großen Schritt seinem Ende.

Das Desaster vor dem Jemen ist übrigens nur ein weiterer Grund. Die Niederlage von USA-GB vor Jemen ist ein Menetekel. Ein paar "Sandalenkrieger" besiegen die mächtige US- und Royal Navy? Die Folgen für das Imperium wären unabsehbar. Auch hier ist die Folge klar: Lieber dann jetzt einen richtigen, größeren Krieg - noch nicht den ganz Großen. Aber wahrscheinlich kommt der dann auch noch, denn natürlich besteht 0,0 Chance, dass der Iran besiegt wird ausgenommen durch Umwandlung des Iran in eine teflonbeschichtete, radioaktive Todeszone.

Deutschland läuft natürlich wie ein Dackel hinterher. In den nächsten Abgrund (vielleicht der Letzte?) unserer an Abgründen reichen Geschichte.

Eine Frage hierzu (innenpolitisch/juristisch)

Weiner, Montag, 29.01.2024, 11:39 vor 29 Tagen @ Revoluzzer 2985 Views

Da Völkermord ein Straftatbestand ist, könnte man prüfen, ob die Unterstützung, die Israel von deutschen Politikern und Beamten gewährt wird, nicht unter diesen Straftatbestand fallen könnte. Herabgestuft gilt das eventuell auch für die "Volksverhetzung" sofern für "pro-israelitische" öffentliche Kundgebungen aufgerufen wird bzw. diese unterstützt werden.

Bemerkenswert ist, dass der internationale Gerichtshof in seiner Beweisaufnahme nicht nur gesagt hat, die Vorwürfe und Anklagen Südafrikas seien berechtigt, vielmehr hat er selbst objektiv entsprechende Tatsachen bestätigt. Damit kann man sich auf diese Beurteilung berufen. Deutsche Gerichte müssten dann denselben Weg beschreiten - sofern sie dazu aufgefordert werden.

Geopolitisch ist die Vermutung, die Du, Revoluzzer, hier in den Raum stelltst, ungefähr richtig. Die Durchführung ist aber komplizierter, als man sich das im ersten Augenblick denkt. Es muss zuerst innerhalb des IRAN nach einer Alternative zum Mullah-Regime gesucht werden. Ich kann hier nur Hinweise geben auf einen Weg, der versucht werden wird (der aber scheitern wird). Der Bruder von Netanjahu hat einen iranischen Pass und lebt zeitweise in Teheran. Israel und Iran haben in der Vergangenheit phasenweise zusammengearbeitet. Der Sohn des letzten Shahs hat neulich Israel besucht und Netanjahu getroffen, vor ein paar Tagen hat er einen "Kniefall" im Holocaustdenkmal gemacht. Wie gesagt wird dieser Weg scheitern und nur neues Blutvergießen verursachen.

Wir brauchen uns nicht darum kümmern, daß sich hinter der Türkei die Menschen die Köpfe einschlagen (eine Formulierung von Goethe?). Wir haben genug eigene Probleme. Wenn Europa und die USA zusammengebrochen sind, werden die Moslems den Staat Israel überrennen - dessen Atombomben sind dabei irrelevant. In 50 Jahren wird es Israel nicht mehr geben.

Tut mir leid.

W.

Präzisere rechtliche Würdigung für Deutschland

Revoluzzer @, Montag, 29.01.2024, 12:11 vor 29 Tagen @ Weiner 2630 Views

Siehe diesen Beitrag von GFP.

Ich denke, das beschreibt die rechtliche Situation für Deutschland ganz gut: Man hat verloren, aber könnte noch für eine Weile so tun "als ob" mit der Folge, dann bewusster und vorsätzlicher Mittäter eines Völkermords zu werden.

Langfristig bin ich nicht sicher. Es mag sein, dass sich Israel doch länger behauptet oder dass die Moslems sich nach der richtigen Niederlage Israels einen Staat "Israel" als Haustier halten, als Aushängeschild für die Toleranz ihrer Religion, so für noch 50 oder 100 Jahre.

Strategisch wäre das klug. Ich an ihrer Stelle würde es so machen. Israel, unter dem Halbmond, als Beispiel für echte religiöse Toleranz. Lol. Das wäre der ultimative geistig-spirituelle Sieg.

Die Ukraine ist dann doch menschenleer..... Ist das etwa der Deal?

Olivia @, Montag, 29.01.2024, 12:18 vor 29 Tagen @ Weiner 2648 Views

Die hierher geflüchteten Ukrainer sollen doch eine Schnelleinbürgerung durchlaufen, die kehren dann wohl auch nicht zurück.....

Bereits vor Jahren las ich Spekulationen darüber. Ich konnte mir aber nicht vorstellen.....

Vlt. in diesem Zusammenhang auch interessant das Schauspiel, das der Welt derzeit über die Grenze in Texas vorgeführt wird. Lauter potemkinsche Dörfer.

https://t.me/fred33flint/4080

--
For entertainment purposes only.

Israel ist nur eine neue Variante eines Kreuzfahrerstaates, ohne beständige Unterstützung nicht überlebensfähig

Joe68 @, Montag, 29.01.2024, 13:43 vor 29 Tagen @ Weiner 1960 Views

Israel sollte sich mit seinen Nachbarn aussöhnen, um in Frieden und Koexistenz leben zu können, denn ohne beständige US und europäischen Unterstützung ist der Staat, umgeben von einer schier unendlichen Masse and Gegner, nicht überlebensfähig.

Ein kluger Israeli würde hier einen Ausgleich und eine langfristige Kooperation mit dieser schier unendlichen Masse suchen, wenn da nicht der religiöse Wahn? von einem neuen Tempel wäre.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Israel hat als einzige Macht in diesem Gebiet die Atombombe und ist auf einigen wirtschaftlichen Gebieten der Zukunft führend (z.B. Künstliche Intelligenz).

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 15:05 vor 29 Tagen @ Joe68 1826 Views

Ich will Israel wegen ihrer grausamen Kriegsführung nicht entschuldigen oder verteidigen, sondern versuche nur neutral die Sicht aus israelischer Perspektive zu zeigen.
Es ist meistens nicht nur alles schwarz oder weiß.

Für Mord (an Kindern) gibt es keine Entschuldigung. Da muss eine andere Lösung gefunden werden.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Warum wohl? Und wer hat das Geld dazu zur Verfügung gestellt? DAS kann man an jedem anderen Ort der Welt ebenfalls installieren, wenn Geld und Macht dahinter stehen.

Olivia @, Montag, 29.01.2024, 15:21 vor 29 Tagen @ ebbes 1719 Views

Solltest du doch eigentlich wissen, wenn du die politisch-wirtschaftlichen Entwicklungen in der Welt beobachtet hast.

Was meinst du wohl, warum China zur Weltmacht wurde? Da floß ebenfalls massivst Geld aus dem Westen herein.

Laß die Huthies eine Zeit lang den Hafen blockieren und laß die Amis mit ihrer Unterstützung aufhören.... und auch die Europäer. Dann sehen die Dinge bereits sehr anders aus. Israel ist ein künstlicher Staat (von den Amis als "Flugzeugträger" im Nahen Osten bezeichnet) und wenn dieser Staat EIGENSTÄNDIG bestehen will, dann wird er sich mit seinen Nachbarn auf AUGENHÖHE und freundschaftlich einigen müssen. Mit Hass, Zuschreibungen und Überheblichkeit geht da nix weiter. Umso bedauerlicher ist dieser Krieg, denn ein Anfang zur Verständigung war gemacht. Ein Drama für Deutschland, dass diese Clique offenbar Merkel so sehr im Griff hatte, dass sie alle möglichen Verträge unterschrieb ohne diese vorher in ordentlichen Bundestagsdebatten erörtern zu lassen.

Die Juden, die seit Menschengedenken mit den Arabern friedlich auf diesem Gebiet lebten, die können und konnten das ja auch.... und diese Leute wollen keinen Krieg mit den Palästinensern!

--
For entertainment purposes only.

Nur mal ganz schnell vom Kopf auf die Beine gestellt: Du schilderst die Sicht der in Israel gegenwärtig herrschenden Nationalsozialistischen Regierung,

MausS @, Montag, 29.01.2024, 15:43 vor 29 Tagen @ ebbes 1917 Views

welche, wie hier in "Deutschland" ebenso, mitnichten die Interessen ihres Volkes vertritt.
Überhaupt nicht, nicht das allerkleinste Stückchen, sondern vollkommen gegen dessen Interessen.
Den Untergang des jetzt bestehenden Staates Israel haben diese Kräfte mit ihrem Handeln bereits besiegelt, offen ist lediglich noch, was danach kommen wird.
Offensichtlich nix mit Heiland & Himmelreich und so, sondern, und für die gemeinen Leute, ob ungläubig, jüdisch oder sonstwie wüstenreligiös indoktriniert sowieso, Ende Gelände und aus die Maus.

Des weiteren verwechselst Du in deinem Moralisieren grundsätzlich das Menschliche mit dem Zivilistischen - dem Dahinsiechen unter dem Fetisch des Masochismus der verhausschweinerten ehemaligen Menschen.

Der Natur des weiteren Grausamkeit zu unterstellen, zeugt in diesem Sinne auch nur von der erfolgreichen zivilisationmoralischen Hausschweindressur, und von nichts anderem.

Geh' doch mal unter die Oberfläche der in Herrschaftsauftrag aufgekleisterten Deckschicht, gib' dir mal einen Ruck und Mühe.

Viel Erfolg dabei wünscht

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Es gibt solche und solche wie überall im Leben!

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 18:19 vor 28 Tagen @ MausS 1463 Views

Dein Zitat:
welche, wie hier in "Deutschland" ebenso, mitnichten die Interessen ihres Volkes vertritt.
Überhaupt nicht, nicht das allerkleinste Stückchen, sondern vollkommen gegen dessen Interessen.

Orban, Erdogan versuchen sicherlich die Interessen des Volkes zu verfolgen.

Auch Putin:
"Ich bin der reichste Mensch der Welt. weil mir mein Volk das Vertrauen schenkt"
Hat er darauf geantwortet als von ihm behauptet wurde, dass er reich an Geld und Gütern ist.

oder
Kim Jong-Un aus Nordkorea, der vor seinen Untertanen gesagt haben soll.
"Erschießt mich sofort, wenn einer nicht glaubt, dass ich nicht alles mache, dass es unserem Volk besser geht." Der hat sogar öffentlich geweint, als er die Geburtenrate von Nordkorea gesehen hat.
Den möchte ich bei der Militärstärke und Unberechenbarkeit nicht zum Feind haben.

Anderen ist ihr Volk egal, andere teils - teils.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

C. Hedges: "Ich habe beobachtet, dass Kinder wie Mäuse in eine Falle gelockt wurden und dann als Sport ermordet wurden..."

Olivia @, Montag, 29.01.2024, 12:15 vor 29 Tagen @ Revoluzzer 2985 Views

Der US-Journalist, der offenbar in vielen Kriegsgeschehen anwesend war, sagt, dass er so etwas noch nie beobachtet hat. Und ja, er spricht von israelischen Soldaten!

DAS sind Nazis der reinsten Coleur!

https://t.me/fred33flint/4069

--
For entertainment purposes only.

Na und?!

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Montag, 29.01.2024, 13:04 vor 29 Tagen @ Olivia 2269 Views

bearbeitet von Hannes, Montag, 29.01.2024, 13:12

Liebe O.

Erst wenn sich Metro-Goldwyn-Mayer und Co. der Sache annehemen würden und das im Fernsehen käme wie dies: "Zum ersten Mal sahen große Teile der Deutschen und Österreicher (wie auch anderer Nationen) freiwillig das Leid, das die Nationalsozialisten den Juden angetan hatten. " ...

([[wut]] die "Deutschen"? - sie meinen BRD wieder mal, in der DDR war die Judenverfolgung stets ein Thema gewesen!)

... dann würde Israel zur Verantwortung gezogen. Aber wir, BRD (Staatsräson), finanzieren ja Hollywood, und deren nationale Ziele.

Der US-Journalist, der offenbar in vielen Kriegsgeschehen anwesend war, sagt, dass er so etwas noch nie beobachtet hat. Und ja, er spricht von israelischen Soldaten!

DAS sind Nazis der reinsten Coleur!

Nö. Das sind Juden. Ich würde eher sagen: faschistische Juden, nationalistische Juden, aber keine nationalsozialistischen Juden, wie Du schreibst.

Das Weltfinanzkapital hat traditionell als "Rechts" bezeichnete Interessen, die Nationalsozialisten aber waren die linke Antwort auf den linken Stalin damals. Ob die Hochfinanz mit "Linksextremisten" zusammengearbeitet hat bzw. "linken" Grünen ist eine ganz andere Frage. Damals waren die Ökos "Rechts". Ich will Dich nicht verwirren, sorry ...

[[rofl]]

https://t.me/fred33flint/4069

Auf das himmelschreiende Unrecht dort reagieren seit hundert Jahren die o. g. "Deutschen und Österreicher (wie auch anderer Nationen)" mit Schulterzucken. Weil es so geplant ist.

Mahlzeit

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Das ist barbarisch, aber für Israel geht es um das Überleben (Palästina hat die höchste Geburtenrate der Welt) und da handeln Tier und Mensch gleich.

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 13:13 vor 29 Tagen @ Olivia 2168 Views

Wenn du ein oder zwei kleine Mäuschen im Keller hast und sie einen Weg nach draußen finden und sich so versorgen und nur zu dir in den Keller kommen, wenn es draußen kalt ist, dann kann es dir egal sein.
Falls es 10-20 sind stellst du wahrscheinlich Mäusefallen auf.
Bei 50 holst du den Kammerjäger.

Junge Löwen, die einen alten Löwen töten und sein Revier übernehmen töten die Jungen des alten Löwen und die Mutter kann dagegen nichts machen.
Sie paart sich dann mit dem neuen Herrscher und zeugt neue Junge.

Die achso süßen Delphine, die doch so schön mit einem Jungen spielen, weil sie ihn aus dem Wasser werfen.
Nein, die spielen nicht.
Sie wollen es, so hat man festgestellt, töten, weil ein anderer die Famile übernommen hat.

Die Natur und der Mensch ist grausam, wenn es um das Überleben geht.
Völker, die das Spiel verloren haben sind ausgestorben (Beispiele: Kartharger, Sweben u.a.)

Deshalb gibt es Theorien, dass der größte Trick des Teufels ist, sich als Gott zu tarnen.
Aber das Fass mache ich hier jetzt nicht auf. Vielleicht einmal später, falls Interesse hier besteht.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Soll ich das so verstehen, dass du indirekt zu einem Massenmord an den "Einwanderern" aufrufst, weil sich hier das Problem ähnlich darstellt?

Olivia @, Montag, 29.01.2024, 13:19 vor 29 Tagen @ ebbes 1894 Views

Wäre schon sehr interessant, wenn du das näher erläutern würdest?

--
For entertainment purposes only.

Natürlich nicht, aber versetze dich in die Lage des israelischen Präsidenten.

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 13:40 vor 29 Tagen @ Olivia 1959 Views

bearbeitet von ebbes, Montag, 29.01.2024, 13:45

Sein Geheimdienst erklärt ihm.
Wenn es so weiter geht, werden wir in den nächsten Generationen aufgrund der Geburtenrate keine Chance mehr gegen die Palästinenser haben unser Land wird verschwinden.

Russland macht es auch nicht anders.
Bevor die ukrainische Armee zu stark wird, haben sie angegriffen.
Das war auch ein Grund warum sie aus ihrer Sicht handeln mussten.

Falls das Gelbe statt ca.5000 Aufrufe, 50.000 für einen Beitrag hat, dann werden wir auch bekämpft und evtl. gesperrt.

Ich finde das schrecklich, aber So ist das Leben, das kannst du nicht ändern!

Unser "Problem" ist ein anderer Fall:

Die wollen unser hart erwirtschaftetes Geld und zu ihren Verwandten daheim schicken, aber sie hassen uns nicht und wollen uns nicht töten.
Falls es nichts mehr gibt ziehen sie weiter (siehe Bezahlung nur noch mit Karten möglich)

Gruß

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

"how dare you"? Es geht um Menschen. Ich halte es mit deutschen Spruchweisheiten wie dieser: "Unrecht Gut Gedeihet Nicht". owT

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Montag, 29.01.2024, 13:21 vor 29 Tagen @ ebbes 1763 Views

---

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Ein sehr schlimmer Kommentar...

Revoluzzer @, Montag, 29.01.2024, 13:24 vor 29 Tagen @ ebbes 2374 Views

bearbeitet von Revoluzzer, Montag, 29.01.2024, 13:34

Sorry für die Überschrift aber es regt mich unendlich auf, die Evolution als Begründung für Mord zu nehmen, von wegen survival of the most brutal und so weiter.

Survival of the fittest bedeutet: Überleben des Passendsten. NICHT des Brutalsten. Noch nicht mal des Stärksten.

Das evolutionäre Erfolgsprinzip für menschliche Gesellschaften heißt Zusammenarbeit. Eine Gesellschaft, die in sich und am Rande mit anderen Gesellschaften nutzenstiftend zusammen arbeitet, hat die besten Erfolgsaussichten.

Das Verhalten dieser Soldaten ist eine Pathologie. Zeichen des Niedergangs. Zeichen der Niederlage. Böse. Verachtenswert. Symbolisch für eine Gesellschaft, die sich selbst zerstört. Zeichen einer evolutionären Sackgasse.

Schau Dir Putin an, die russische Innen- und Weltpolitik und die russische Kriegsführung in der Ukraine. So geht das. So zeigt man Größe. Menschlichkeit. Zusammenarbeit.

Und noch ein Wort zur Demografie: Dass selbstsüchtige, brutalisierte Gesellschaften auch mit ihrer eigenen Zukunft und mit ihrer eigenen Erfüllung nicht kooperieren, ist doch nahe liegend. Die fehlenden Kinder im ganzen Westen sind Zeichen dafür, dass wir als Gesellschaften moralisch gescheitert sind. Wir morden die Ungeborenen und unseren eigenen Geist wie diese Soldaten die Kinder. Wir sind evolutionär betrachtet offenbar furchtbar, verdienen es, uns selbst von der Erde zu tilgen. Lichtgestalten wie Putin oder Orban versuchen den Pfad zu verändern - man wird sehen, ob es gelingt. In D herrscht ja nach wie vor die Todessekte.

Das ist die ungeschönte Realität. weil wir von der Energie des anderen leben. Eure Beispiele treffen alle nicht zu! Denn eine Seite hasst den anderen nicht.

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 14:02 vor 29 Tagen @ Revoluzzer 1955 Views

An der Misere sind die Glaubensbrüder der Palästinenser schuld, denn sie überlassen die Arbeit den Huthis und wollen ihre Schlösser und ihren Reichtum nicht verlieren und wollen sie auch nicht aufnehmen.

Nochmals:
Ich finde es schrecklich und unmenschlich!
Trotzdem hilft es keinen, wenn ich hier nicht schreibe, warum sie wahrscheinlich so handeln.

Es gibt Situationen im Leben da überlebst du oder der andere. Da gibt es keinen Kompromiss.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Du solltest dir die dortige Geschichte der letzten 75 Jahre anschauen, dann würdest du solches Zeug nicht mehr schreiben.

Olivia @, Montag, 29.01.2024, 15:02 vor 29 Tagen @ ebbes 1701 Views

Und höre dir bitte auch etliche der Kommentare von der dortigen "angefeindeten" Bevölkerung an. Da dreht es dir auch den Magen um. Wenn Menschen wie Tiere betrachtet werden und auch so gehalten werden und auch so "abgeknallt" werden, wenn es paßt, dann muß man sich über Hass absolut nicht wundern. Ein solcher Hass dürfte eher als "normal" einzuschätzen sein.

Was meinst du, was in unserem Lande passieren würde, wenn wir die Migranten so behandeln würden? Hast du darüber schon einmal nachgedacht?

Schau dir ein paar der Videos aus diesem Kriegsgetümmel an und schaue dir auch an, wie sich Soldaten und ANWOHNER benehmen.... Die Amis bringen viel darüber. Die sind nicht ganz so verbohrt wie die Deutschen.

Hier traut sich niemand, das Thema anzusprechen. Auch AfD und Werteunion halten sich "vornehm" zurück. Sie wollen offenbar keine weitere Angriffsfläche bieten.

--
For entertainment purposes only.

Dann nenne mir eine andere Lösung, wenn keiner die Palästinenser aufnehmen will und in zwei Generationen durch die Demographie dein Land sich nicht mehr verteidigen kann.

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 15:30 vor 29 Tagen @ Olivia 1688 Views

Ich will das doch nicht schönreden!
Für Morde an Kindern gibt es keine Entschuldigung, das ist barbarisch!

Das Beispiel Migranten trifft es nicht.
Wir hassen uns nicht gegenseitig, wie die Palästinenser und die Israelis, wo der Hass an den jeweiligen Schulen gelehrt wird.

Ich will nur ganz neutral aufzeigen wie die Israelis denken.
Mit einem Palästinenserstaat würde sich für Israel nicht viel ändern.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Als ob du wüßtest, wie die Israelis denken. Die intelligenten von denen haben bereits lange durchschaut, was da mit ihnen gemacht wird. Sie demonstrieren dagegen.

Olivia @, Montag, 29.01.2024, 17:53 vor 29 Tagen @ ebbes 1414 Views

Du kannst dir ja die Bilder anschauen.
Die israelische Intelligenz (die nicht korrupte) auf der ganzen Welt ist dagegen auf die Barrikaden gestiegen.

Schau dir doch mal an, was unter der Hannibal-Doktrin verstanden wird!

https://t.me/sonar_21/9282

--
For entertainment purposes only.

Du moralisierst nur selbstdarstellerisch herum, einfach weil dir jegliche tiefer greifende historischen Kenntnisse zu diesem Konflikt fehlen. Da wäre

MausS @, Montag, 29.01.2024, 15:04 vor 29 Tagen @ ebbes 1984 Views

Schweigen die wesentlich gescheitere Alternative.

Niemand wird abstreiten können, dass zu irgendwie zu den Guten gehören möchtest, aber keinem ist damit auch nur im Mindesten geholfen.
Der allgemeine Erkenntnisszuwachs aus derartigen Betroffenheitserklärungen liegt so ganz grob etwa genau bei Null.

Das sind meine zwei Pfennige an dieser Stelle dazu.

Freundlich grüßt

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Für den neuen Tempel ist kein Opfer zu groß, oder wie ist deine Aussage zu verstehen?

Joe68 @, Montag, 29.01.2024, 13:38 vor 29 Tagen @ ebbes 1836 Views

die jüdischen Israelis könnten alle in den USA, in god owns country, sicher und friedlich leben, aber nein, sie müssen nach Palästina, das sie schon in biblischen Zeiten den dortigen länger Lebenden einfach weggenommen haben (steht so in der Bibel), um es den jetzt länger dort Lebenden einfach wegzunehmen (Siedlungen, Annexionen), und sie sind nicht mit dem UN Teilungsplan von 1947 zufrieden, nein, sie müssen und wollen ihr Großisrael, weil von Gott versprochen und weil dann der Messias kommt und nach dem großen Endsieg alle Völker ihnen huldigen müssen.

Demokratie ist da doch eher nur die Fassade für Leichtgläubige....

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Die Israelis haben Wüste durch Fleiß zu fruchtbaren Land gemacht. Sie werden nicht so einfach verschwinden! ich habe auch keine Lösung und finde es furchtbar was passiert. o.T.

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 14:25 vor 29 Tagen @ Joe68 1550 Views

nixx

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Vor allen Dingen haben sie es mit VIEL ausländischem Geld und VIELEN ausländischen Waffen geschafft. Die Bevölkerung wird sich damit auseinander setzen müssen....

Olivia @, Montag, 29.01.2024, 15:08 vor 29 Tagen @ ebbes 1628 Views

und sie wird lernen müssen, mit ihren Nachbarn in Frieden zu leben. Das heißt aber auch, dass sie sich von ihrer grenzenlosen Überheblichkeit verabschieden müssen.

In Israel finden übrigens seit Beginn des Krieges Demonstrationen statt. Kleine und größere und die werden von der Polizei beendet. INzwsichen werden die Demos größer, u.a. auch deshalb, weil die Bevölkerung merkt, dass sie selbst von den Machthabern geopfert wird, wenn es zu deren Gunsten ist. Hannibal Doktrin nennt man das dort.

--
For entertainment purposes only.

Araber und Israelis können nie friedlich zusammenleben, dafür gibt es zu viel Hass und unterschiedliche Standpunkte (wem gehört die heilige Stadt (Bibel und Koran) Jerusalem)?

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 15:50 vor 29 Tagen @ Olivia 1560 Views

Wem die Golan Höhen?
Klar den Syrern, aber für Israel sind sie strategisch so wichtig, dass sie nicht darauf verzichten können.

Nur wenn Israel stark (egal wie), inmitten von Feinden bleibt, kann es überleben.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Paul C. Martin: Ich halte sowohl die von den etablierten Sinekure-Historikern immer wieder aufgetischte "Empörung" und …

Ostfriese @, Montag, 29.01.2024, 18:17 vor 28 Tagen @ ebbes 1763 Views

Hallo ebbes

Nur wenn Israel stark (egal wie), inmitten von Feinden bleibt, kann es überleben.

Exakt, wie dottore in

Re: 'Zivilisation', 'Kultur', Gewalt & Forums-Gejaule verfasst von dottore, 29.07.2006, 19:04

zu berichtet weiß. Gleichzeitig gelten die Inhalte meines an @nereus gerichteten Postings.

----------------------------

→ Hi Holmes,

wenn ich nochmals mit Wolfgang Sofsky*) antworten darf ("Traktat über die Gewalt", 1996, als Fischertaschenbuch 2005 für 8,95 Euro und sehr zu empfehlen):

vielen Dank für die Ausarbeitung. Sehe ich das richtig, dass Du auch die Tragik der Zivilisation erkennst, ohne aber einen Ausweg nennen zu können?

"Der Glaube an die Zivilisation ist ein eurozentrischer Mythos, in dem sich die Moderne selbst anbetet. Er entbehrt der realen Grundlage." [Wie wahr!]

Sofsky's Ableitung ist auf die Kürze die:

Gewalt stiftet Kultur, Kultur stiftet Gewalt.

Ein Rondo assoluto, das wir "Weltgeschichte" nennen.

Kann es wirklich keinen geben, oder fällt uns nur keiner ein?

"Der Preis des sozialen Friedens ist die innere Repression." [Die Komplettversklavung schafft die ersehnte Ruhe - nichts wahrer als das!]

Ich befürchte, dass es wirklich die Tragik der Menschheit ausmacht, einerseits im Schatten der Macht ganz wahnsinnige Fortschritte in Kunst und Wissenschaft gemacht zu haben, aber das System als solches doch immer wieder sehr labil und zerbrechlich ist und droht, sich selbst zu vernichten.

Sofksy zitiert Cioran ("Der Absturz in die Zeit", 1980):

"Das Heimweh nach der Barbarei ist das letzte Wort jeder Zivilisation."

Und schreibt selbst:

"Die domestizierte Sittlichkeit, welche die Despotie der Ordnung ersetzen wollte, steigert das Bedürfnis nach Entfesselung. Der Exzess lauert auf seine Stunde, und er drängt umso heftiger hervor, je schwerer die Ketten der Kultur auf den Menschen lasten... "

Und:

"Die Kultur erhöht die Potenz zur Zerstörung ihrer selbst." [Tja, weshalb am "Höhepunkt" jeglicher "Kultur" &"Zivilisation" just deren Ende eintritt, komisch gell?]

Warum scheint es ausgeschlossen, dass eine "nachhaltige" Zivilisation existieren kann?

"Ihr Paradoxon [i.e. das von Kultur & Zivilisation] liegt darin, dass sie selbst die Mächte hegt und pflegt, die sie einzugrenzen trachtet."

UND JETZT ZUM KERN:

"Zum Kernbereich der materiellen Kultur gehört die Herstellung von Waffen. Kaum ein anderes Artefakt hat mehr Forscherdrang auf sich gezogen als die Waffe."

"Die Waffentechnologie ist kein Nebenprodukt der Kultur. Sie ist eines ihrer bevorzugten Experimentierfelder."

"Die Zwischenzeiten der Friedfertigkeit sind nur Episoden... In den Annalen der Kultur und Gesellschaft sind sie nichts als leere Blätter."

FOLGE:

"Das Zentralorgan der sozialen Kultur ist kein Hort des Friedens, es ist eine Stätte der Gewalt."

SUMMA:

"Massenkrieg und Völkermord... die Entfesselung absoluter Gewalt (ist) keine Regression in den primitiven Urzustand der Seele, kein Rückfall in die Barbarei. Die GEWALT ist selbst ein Erzeugnis der menschlichen KULTUR."

[Genau auf diesem baut die (um das Macht- und Gewaltphänomen erweiterte) Theorie des Debitismus auf.]

*) Der Mann argumentiert kenntnisreich und scharfsinnig. Eine der vielen Tragödien des modernen Wissenschaftsbetriebes: Kein Ökonom kennt ihn und baut seine Ableitungen/Erkenntnisse daher nicht in seine Modelle ein. Das Phänomen kennen wir bestens: Dass der sog. "Wirtschaftstheorie" eine Abgaben- und damit Zwangs- und damit Waffentheorie vorgeschaltet werden müsste, nehmen die "Ökonomen" nicht nur Kenntnis. Sie setzen einfach mit dem "Wirtschaften" ein, ohne zu erklären, was es damit wohl auf sich hat bzw. wie es entstanden sein mag.

Privater Nachsatz:

… "Sprachlosigkeit" über die "Verbrechen" diverser "Kulturvölker" für ebenso undurchdacht, unreflektiert und demnach lächerlich wie auch die hier im Forum in seitenlangen Postings zu lesende "Kritik" an den aktuellen Vorgängen / Zuständen im Nahen Osten.

Gern kann sich jeder seinen "Frust" von der Seele schreiben. Er muss sich jedoch vorhalten lassen, nichts über den Ablauf der Weltgeschichte zu wissen und keinerlei Reflexionen darüber mächtig zu sein. Dieses Gejaule ist das trotziger Kinder, die glauben, dadurch, dass sie mit dem Fuß aufstampfen, irgendetwas zu bewirken oder gar "ändern" zu wollen / können.

Sofsky beendet seinen Gewalt-Traktat mit der (rhetorischen) Frage, ob ein so anerkannter Gewalt- und Kriegsgegner wie Freud, hätte er den 2. Weltkrieg mit allem Drumherum noch erlebt, danach sich der Frage verweigert hätte, "ob überhaupt ein Experiment der Kultur jemals wiederholt werden sollte."

Historiker, Ökonomen & ähnliche: Sie wissen überhaupt nicht, was für ein Schwachsinn aus ihren Federn quillt!

Lieber Holmes, Du bist genau am Nerv - nun bohr ihn auch an!

Quelle: https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/search.php?search=Friede+und+Macht+und+Kultur+...

-----------------------------

Gruß - Ostfriese

Hätte ich nicht gedacht ...

Bergamr @, Montag, 29.01.2024, 21:10 vor 28 Tagen @ Ostfriese 1367 Views

Hallo Ostfriese,

hätte ich nicht gedacht, daß wir uns noch so einträchtig wiederfinden.
Sofsky hat's erkannt, wahrscheinlich (ungewollt) den Debitismus perfekt auf den Punkt gebracht.

Und nebenbei auch Spengler mit Kultur vs. Zivilisation erledigt.

Ab in Schippen.

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Mindestens Unsinn...

Revoluzzer @, Montag, 29.01.2024, 22:32 vor 28 Tagen @ Ostfriese 1302 Views

bearbeitet von Revoluzzer, Montag, 29.01.2024, 23:02

Meine spontanen Gedanken dazu:

- Mindestens Unsinn, denn das kreative, friedliche, kooperative wird völlig ausgeblendet. Ohne Kooperation-Kopulation gäbe es uns alle nicht und die wenigsten davon sind Vergewaltigungen.

- Die Kooperation braucht die Gewalt als Instrument, um unkooperative Spieler auszusortieren. Das macht die Gewalt nicht zum Leitprinzip sozialen Lebens.

- Da spricht eher die Obsession der Autoren mit Gewalt, als objektive Beobachtung. Vermutlich lebten die Autoren sehr langweilig und gewaltfrei - und kompensieren das auf diesem Weg.

- Wir alle im Westen leben in einer kulturellen Spätzeit, die wohl immer von viel Gewalt geprägt ist - gegen sich selbst vor allem, gegen die anderen und gegen die Natur. Würden wir im kulturellen Frühling oder Sommer leben, würden wir mit Abscheu, aber Einsicht in ihre Notwendigkeit über Gewalt reden.

...

Paul C. Martin: Noch niemals hat es so etwas gegeben, wie eine "freiwillige Kooperation" noch …

Ostfriese @, Dienstag, 30.01.2024, 09:15 vor 28 Tagen @ Revoluzzer 1147 Views

Hallo Revoluzzer

- Mindestens Unsinn, denn das kreative, friedliche, kooperative wird völlig ausgeblendet. Ohne Kooperation-Kopulation gäbe es uns alle nicht und die wenigsten davon sind Vergewaltigungen.

- Die Kooperation braucht die Gewalt als Instrument, um unkooperative Spieler auszusortieren. Das macht die Gewalt nicht zum Leitprinzip sozialen Lebens.

Vielen Dank für Deine Antwort: Sie gibt mir die Möglichkeit, auf dottores Ausführungen über Kooperationen aus machtbasierter debitistischer Sicht in

Re: Bürgerkrieg, Terrorismus, Staatsauflösung verfasst von dottore, 08.12.2002, 13:05

hinzuweisen.

----------------------------

→ Karlchen Marx hatte die fixe Idee, die Welt in Unterdrücker und Unterdrückte einzuteilen. Sein ganzes Gedankengebäude diente dann nur noch dazu, diese Ursprungsidee vom Klassenkampf zu rechtfertigen und zu begründen. Der letzte Beitrag von Wal (Karl Marx über Urgesellschaften) ist wieder ein schönes Beispiel dafür.

Ich fürchte, bei dottore ist es jetzt ähnlich. Die Grenznutzentheorie z.B. wird solange umgenudelt, bis sie dem ursprünglichen Ziel (Rechtfertigung der Abgabentheorie) dient.

Die Abgabentheorie wird nicht gerechtfertigt, sondern - wie jede Theorie - abgeleitet. Grundlagen:

1. Jeder benötigt BIP, um zu überleben.

2. Das BIP, das sich jemand mit bewaffnetem Zwang einem anderen gegenüber beschaffen kann, beschafft er sich produktiver (i.e. durch weniger Input) als durch eigene Arbeit oder durch den Tausch eigener Arbeit bzw. deren Produkt gegen die Produkte oder das Produkt eines anderen.

3. Der Wert des Zwangsmittels entspricht dem ökonomischen Ergebnis des Zwangs (Metall- bzw. Metallwaffenparität).

4. Der mit Waffengewalt zur Hergabe von BIP-Gezwungene kann, da im Besitz eines freien Willens, entscheiden, ob er sich dem Zwang unterwirft (A), den betreffenden Termin verstreichen lässt (B) oder sich zur Wehr setzt (C).

5. In jedem Fall kann er wählen. Die Entscheidung für eine der drei Möglichkeiten ist immer ein Vergleich dieser mit einer der beiden anderen Möglichkeiten. Er vergleicht also Unterwerfung (und die damit verbundene Erstellung bzw. Ablieferung von BIP) mit den Sanktionen, die bei Nichtablieferung bzw. Nichterstellung auf ihn zukommen.

6. Somit definiert den Wert von A entweder B oder C. Ist A Metallgeld, definiert dessen Wert das BIP, das er bei Nichtablieferung von B schuldig wird bzw. die Kosten, die ihm bei Wahl von C entstehen ("Erhebung", "Aufstand", sehr schön - wie von mir gerade in extensis ausgewertet - die Fränkische Geschichte des Gregor von Tours, wobei die "Franken" (frank = frei, also selbst nicht zum Abgabenprocedere gezwungen) laufend mit B bzw. C der von ihnen Unterworfenen konfrontiert waren (Alamannen, Thüringer, Sachsen) und ihrerseits ebenfalls abwägen mussten, ob der bewaffnete Zwang, den sie wegen der darin liegenden Produktivität ausüben wollten, auch tatsächliche ausüben bzw. fortsetzen können oder wollen.

7. Dies alles geschieht bei sämtlichen Beteiligten mit Hilfe des Nutzenvergleichs, wie er im 2. Gossen'schen Gesetz ausführlich dargelegt ist. Mit einer "Umnudelung" der Grenznutzentheorie hat das absolut nichts zu tun. Die Anwendung von bewaffnetem Zwang und das Nachgeben diesem gegenüber bzw. das Nichtnachgaben ist eine ausschließlich ökonomische Betrachtung: Lohnt es sich oder lohnt es sich nicht.

Dabei hat dottore selbst vor kurzem eine hübsche Widerlegung seiner eigenen Theorie vorgetragen, als er nämlich zum Widerstand gegen Abgaben aufrief, indem man mit dem Schuhkarton zum Finanzamt geht und vier Stunden gemeinsam mit dem Steuerprüfer Belege sortiert. Was lehrt uns dieser Vorschlag?

Dieser Vorschlag ist eine Variante des Zustands C. Der Bürger kann überlegen, ob er sich dem Zwang, Steuern zu leisten, entziehen kann. Da er dies aufgrund des obrigkeitlichen Waffen- und Gewaltmonopols erst in einem Zustand tun würde, der ihm den offenen Aufstand (Erhebung, Revolution mit der Vorform der Baring'schen "Barrikaden" oder ähnlichen, freilich unspezifizierten Vorschlägen Frank Schirrmachers in der FAZ) als ökonomisch nützlichste Variante nahelegt, findet auch dort eine Grenznutzenbetrachtung statt.

Davon ist der heutige Zustand einstweilen noch entfernt, so dass andere C-Varianten in die Überlegung geraten (sog. "passiver Widerstand", mit dem ebenfalls bereits sehr viel zu erreichen ist, was die Geschichte des frühen Christentums ebenso lehrt wie jene von Mahatma Ghandi oder der Aufstand der Kalifornier, Stichwort "proposition 13"). Der passive Widerstand bindet allerdings ebenfalls Ressourcen bzw. kostet Zeit, so dass auch für diesen Fall Überlegungen betreffend die ökonomische Sinnhaftigkeit anzustellen sind.

Eine moderne Industriegesellschaft kann man nicht mehr nach dottores Sklavenmodell führen.

Von einem Sklavenmodell ist keine Rede. Der Sklave ist bekanntlich im Eigentum seines Herrn, was für den modernen Staat und seine Bürger nicht mehr der Fall ist. Der Bürger ist dem Staat heute nur noch über Abgaben ausgeliefert, die dieser aufgrund seines Herrschafts- und Gebietsmonopols ausübt (Obereigentum, Wohnsitzprinzip, Staatsbürgerschaftsprinzip wie im Falle der USA, usw.).

Der moderne Staat ist allerdings nicht mehr in der Lage, sein Abgabenmonopol stringent, d.h. ohne Terminerstreckung durchzuziehen, woraus sich bekanntlich das Phänomen der vertagten Abgabe (Staatsverschuldung usw.) ergibt.

Da Abgabenvertagung in dieser Form ein Mittel ist, das den jeweils um die Machtgewinnung buhlenden Gruppen ("Parteien") zur Verfügung steht, sind jene Parteien im Vorteil, die die Abgabenerhebung möglichst weit in die Zukunft hinausschieben können, ohne dabei "versprochene Leistungen" ebenfalls vertagen zu müssen, was der Zugang des Staates zum Kapitalmarkt hinreichend belegt - ganz abgesehen von den aktuellen politische Diskussionen bzw. den aktuell zu beobachtenden Verwerfungen auf der Zeitachse.

Der moderne Staat ist auf die intelligente Kooperation seiner Bürger angewiesen, oder die Macht geht unter.

Die Macht selbst geht nicht unter, sondern es wechseln nur die jeweiligen Machthaber. Die depossedierten Machthaber gehen unter und sofort erscheinen neue Machthaber, was die Geschichte ununterbrochen beweist. Eine Beendigung des gesamten Machtausübungsprozesses setzt eine starke Depopulation voraus, wie sie für das Ende der römischen Herrschaft kennzeichnend war. Solche Prozesse ziehen sich aufgrund biologischer Gegebenheiten über lange Zeiträume hin.

Das ist Hobbes pur. Entweder alle einigen sich auf freiwillige Kooperation, oder jeder hat das gleiche Recht zu täuschen und zu betrügen.

… dazu "aller". Der darin implizierte "Gesellschaftsvertrag" ist nichts als unbewiesener Brainwash und entspricht genau dem Brainwash des "Generationenvertrages" (Rentenproblematik). Zwischen Gläubiger und Schuldner ist eine "Kooperation" im Sinne einer "Zusammenarbeit", die sich gegen "etwas anderes" oder "Dritte" richtet simpler Unsinn, da der jeweils andere oder Dritte der jeweils Erste oder Zweite ist - es sei denn, es wird mit Imperialismus, Angriffskriegen, Welteroberungsplänen und damit Aussicht auf Tributforderungen gearbeitet.

Die überschuldeten römischen Granden (Crassus, Caesar) zogen nicht los, um etwas zu "erobern", sondern sich zu entschulden. Bei Crassus ging's schief, Caesar konnte sich mit Hilfe des eroberten Galliens entschulden. Ähnlich Augustus (Ägypten) oder Trajan (Dakien). Danach erlosch das römische Feuer mehr und mehr, wie allgemein bekannt.

Auch die Versuche aktueller Weltmächte, sich durch unbezahlten Warenbezug bzw. gar durch Angriffskriege (Irak) oder Unterjochungen (Tschetschenien) zu halten, sind zum Scheitern verurteilt, da die zusätzlichen Erträge auf Dauer von den zusätzlichen Kosten überholt werden. Der mit sich selbst bezahlende Terrorist sitzt ohnehin automatisch am längeren Hebel. Selbstmordkommandos ohne Personalkosten (Bezahlung erfolgt im Himmel) und mit geringen Materialeinsatz (Sprengstoff, Altautos, kostenlos zur Verfügung stehendes Fluggerät) legen ohne weiteres selbstgrößte und kostenaufwendigste Armeen und sonstige Einsatzkräfte lahm, ganz einfach, weil sie kostengünstiger arbeiten. Der Versuch Israels, die Kosten der antiisraelischen Einsätze dadurch zu erhöhen, dass Häuser zerstört werden usw. zielt in die Richtung, die Kosten des Gegners zu erhöhen. Ich persönlich bezweifle, ob diesem Versuch der gewünschte Erfolg beschieden sein wird.

Die pure Macht (Steuererhöhung) funktioniert heute nicht mehr.

Was heute bestens funktioniert ist die Vertagung der Steuererhöhung, siehe Staatsverschuldung. Diese wiederum findet aus finanzmathematischen Gründen ihre Grenze in sich selbst. Ich bitte, die entsprechenden Postings nochmals zur Kenntnis zu nehmen.

Aber weil das Sklavenmodell nicht mehr funktioniert, muss die Macht sich auf immer bessere Täuschung verlagern um intelligente Kooperation (es ist unser Staat) zu erhalten.

Die Täuschung ist die vertagte Abgabe.

Das aber ist die große Chance der freien Bürgergesellschaft, nämlich die Täuschung zu entlarven.

Die Täuschung hat inzwischen einen Umfang erreicht, der eine Entlarvung, die ex ante hätte geschehen müssen, nicht mehr möglich macht - es sei denn um den Preis des Verzichts sämtlicher Gläubiger des Staates auf ihre Forderungen an diesen (und damit letztlich, da es sich um die "Vermögenden" handelt, an sich selbst).

Davon kann keine Rede sein, im Gegenteil: Die "Vermögenden" werden alles tun, um sich über die Besetzung des Machtapparats bzw. entsprechenden Einflussnahmen auf diesen ihren Status nicht mindern zu lassen - was die Dinge immer weiter auf die Spitze treiben wird (Arm/Reich-Problematik usw.). Am Ende steht selbstverständlich der Bürgerkrieg, wie immer in der Geschichte zu beobachten. Denn jeder Bürgerkrieg hatte und hat ausschließlich ökonomische Ursachen ("ausweglose Lage" der Angreifenden) und läuft nicht etwa nach Sympathie- und Antipathie-Modellen ab: die einen Bürger "mögen" die anderen Bürger nicht.

Eigentlich sollte das einfacher sein, als sich gegen Bajonette (nackten Abgabezwang) zu stellen, aber die Täuschung muss erst mal in den Köpfen erkannt werden.

Die Täuschung wird nicht erkannt, sondern erfühlt. Dabei ist ein absolut hoffnungsloses Gemeinwesen wie das der BRD auf bestem Wege: Die sich immer weiter verschärfende Krise wird immer "fühl-" und "spürbarer" werden. Dann geht's los. Zuerst mit Protesten (Streiks usw.), danach in den altbekannten Abläufen.

Fazit: es kommt jetzt darauf an, unser Geld als Falschgeld zu entlarven und nicht Begründungen zu ersinnen, warum es ohne Macht kein Geld geben kann.

Das Falschgeld, wie auch immer definiert, ist nur ein Instrument, mit dem Machtinhaber versuchen können, den für die komfortablen Zustand zu stretchen. Auch dieses Vorhaben endet automatisch in sich selbst. Das Ausüben von Macht ist ohne Geld, dem inzwischen klassischen und von der Macht via Geld- und Währungsgesetze standardisierten Machterhaltungsmittel ebenso unmöglich wie es Geld ohne Macht geben kann. Sie hat es überhaupt erst eingeführt. Es könnte jederzeit ohne Geld in welcher Form auch immer produziert und gewirtschaftet (= arbeitsteilig produziert) werden.

Sobald Geld als "legal tender" (= Mittel, um gesetzlich vorgeschriebene und nicht etwa freiwillig in beidseitigen Kontrakten, die Sanktionsfrage bei Nichterfüllung jetzt mal außen vor, vereinbarte Zahlungen zu leisten) verschwindet, verschwindet automatisch jegliche Form des mit Hilfe von Geld ausgeübten bewaffneten Zwangs. Armee, Polizei, Steuereintreiber und -fahnder gehen mangels entsprechender, ihnen von den Machtinhabern zukommender Mittel schlicht nach Hause.

Gruß!

Quelle: https://archiv.dasgelbeforum.net/ewf2000/search.php?search=Kooperation+und+Gewalt+und+M...

-----------------------------

Gruß - Ostfriese

Differenziere bitte endlich zwischen ultrarechtem Kriegskabinett und israelischem Volk

Odysseus @, Montag, 29.01.2024, 16:22 vor 29 Tagen @ ebbes 1552 Views

"So ist das Leben" - eine allgemeine und inflationär verwendete Redewendung. Für mich immer schon ein devoter und alles sanktionierender verbaler Kniefall vor vermeintlich Unabänderlichem.
Sind eigentlich alle Inhalte hier zum Konflikt an dir vorbei gegangen?
Hier ist das Volk genauso lästig wie in anderen Demokratie-Simulationen.
Im Zweifel opfert man eben ein paar Prozent. Für mich deutet vieles immer mehr darauf hin, dass man via Ultrarechter und deren Glauben an den Anti-Christ der kommen muss, damit der Messias rückkehren kann, ein raffinierte Falle aufgebaut hat, mit der nun Israel ganz neu und weit hinter ihrer bisherigen Rolle positioniert werden könnte: Verpflanzung in die Wüste des Bösen. Nur so ein Gedanke: Steht der Mossad vor Aufdeckung seines Erpresser-Netzwerks (Eppstein etc.). Steht das Judentum vor einer Neuordnung bzw. sehen wir ein internen Kampf darum? Und wer steckt dahinter? Oder ist es ein Coup gegen das Judentum? Von wem? Interessant auch, das gerade jetzt die Tunnel- bzw. Untergrundwelt der Chabbad-Lubawitsch-Gruppe in New York Thema wurde und die Tunnel an das Licht der Öffentlichkeit geholt wurden.
Netanjahu, der ohne Regierungsamt einer Strafverfogung ausgesetzt gewesen wäre, ist da der perfekte Mann - ideologisch sowieso, wie etliche überhebliche Aussagen z.B. über die USA in früheren Zeiten belegen. Für manche ultrarechte ist er ja gar der Anti-Christ. Das alles bringt Schockwellen in die jüdischen Netzwerke. So hat z.b. ein großer Teil der Kriegsunterstützer im amerikanischen Kongress einen israelischen Zweitpass.
Hier heißt es jetzt: Sich weiter für oder gegen den Krieg bzw. wie er geführt wird, bekennen? Mit der unglaublichen Todeszahl an Kindern in Bezug auf Bevölkerung und Kriegsdauer haben sie wohl einen einsamen Weltrekord aufgestellt. Damit wollen immer mehr nichts zu tun haben bzw. Israel Einhalt gebieten. Ich denke, das wird kaum noch zu stoppen sein. Das Urteil wirkt. Das sie via Krieg das Land wirklich am Ende vereinnahmen und Herr über die Gasfelder werden, wird täglich unwahrscheinlicher. Die nächste Fehleinschätzung der US-Neocons?


Gruß
Odysseus

Wenn es um das Überleben einer ganzen Nation geht (und es das Volk, egal aus welchen Gründen nicht merkt) muss sich der "Führer" durchsetzen. (Siehe Putin)

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 16:56 vor 29 Tagen @ Odysseus 1519 Views

bearbeitet von ebbes, Montag, 29.01.2024, 17:06

Deine Sachverhalte kenne ich auch.
Aber ich kenne auch die Aussagen der wirklich wichtigen Staatsmänner und die behaupten alle.
Das oberste Ziel ist das Wohl des Landes, für welches du verantwortlich bist, alles andere zählt nicht.
Jeder soll selbst entscheiden, ob Netanjahu so denkt oder nicht.

Falls Putin anders gehandelt hätte und Russland zerstückelt worden wäre und evtl. noch die "Kleinstaaten" gegeneinander Krieg, wie vom Westen gewünscht geführt hätten, hätte keiner danach gefragt warum er so gehandelt hat.
Er wäre dafür verantwortlich gemacht worden und als Präsident in die Geschichte eingegangen, der Russland zerstört hat.

ich kenne die Motive der Frau Merkel nicht wirklich, warum sie die besten Atomkraftwerke der Welt abschalten hat lassen.
Aber es könnte durchaus sein, dass sie erfahren hat, dass sowohl Deutschland und Japan (Fukushima) zur Zerstörung frei gegeben werden, wenn es die Angelsachsen wollen und sie es deshalb veranlasst hat.
Dann muss sie sich durchsetzen, egal was das Volk denkt.
Schröder und Merkel wollten zusammen(!) das Unheil des Ukrainekrieges verhindern.
Sie merkten aber es ist sinnlos. Die Angelsachsen wollen es so.

Bei unseren "Helden" sieht es anders aus.
Die sind für den Weitblick zu dumm und schaden mit ihren Entscheidungen mehr dem Deutschen Volk.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Für mich ein völlig untauglicher Vergleich.

Odysseus @, Montag, 29.01.2024, 17:25 vor 29 Tagen @ ebbes 1453 Views

Die Situation wurde herbei gezüchtet. Über viele Jahrzehnte. Und ist nicht über Nacht als Unglück herein gebrochen. Haben wir hier durch, will ich nicht nochmal anfangen. Mich erinnert die Behandlung der Palästinenser bestenfalls an den nunmehr 8-jährigen Terror der Ukraine gegenüber ihren abtrünnigen Regionen. Das war es dann aber auch an Gemeinsamkeiten.
Ein totalitäres Herrenvolk, im Falle Israels nur ein ganz kleiner, aber eben mächtiger Teil des Volkes macht alles, um dem Untermenschen-Nachbarn klar zumachen, dass er einer ist. Tag um Tag. Mit völliger Willkür im rechtsfreien Raum. Ausreichend dokumentiert im Gaza-Streifen über Jahrzehnte.
Dazu die Hamas finanziert, damit Hasszucht und Gegenwehr auf Abruf erfolgen kann.
Lebenswerte, friedliche und rechtlich stabile Bedingungen hätten auch eine Senkung der Geburtenrate mit sich gebracht. Das könnte schon Jahrzehnte laufen. Platz hat es genug.
Wer das nicht will, wissen wir.

Gruß
Odysseus

Die Argumente in diesen Fadenteil sind ausgetauscht. Wir drehen uns im Kreise. Jeder soll selbst entscheiden, welche Sachverhalte er wie hoch gewichtet. o.T

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 17:34 vor 29 Tagen @ Odysseus 1279 Views

nixx

Habe noch anderes zu tun.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Ein ganz schlechter Vergleich. Du solltest dich sowohl mit den Entwicklungen in der Ukraine als auch mit dem Ukraine-Krieg beschäftigen, dann würdest du solche Aussagen nicht machen.

Olivia @, Montag, 29.01.2024, 22:07 vor 28 Tagen @ ebbes 1181 Views

Die israelischen Politiker haben fast die Original-Wortwahl von Hitlerschergen genutzt, als sie über die Palästinenser sprachen. Und sie haben sehr bewußt von einer "Vernichtung" gesprochen. "Es gibt keine unschuldigen Palästinenser", "Keine Menschen", "Säubern".... etc. etc. etc. Ihr könnt es alles nachlesen im Netz. Es ist ALLES dokumentiert. Das ist kein Krieg, das ist ein Vernichtungsfeldzug mit klarer Ansage!

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich "Dottore" in dieser Art und Weise wie ihr zu den Vorgängen in Gaza geäußert hätte.
Eine theoretische, geschichtliche Abhandlung und das Zusehen bei einem Genocid sind sehr unterschiedliche Dinge.

--
For entertainment purposes only.

Du verstehst immer noch nicht den Unterschied. Beide wollen das Gleiche und sind sich spinnenfeind. Eine "Kirche" in Jerusalem kann entweder eine Synagoge oder eine Moschee sein.

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 23:26 vor 28 Tagen @ Olivia 1150 Views

bearbeitet von ebbes, Montag, 29.01.2024, 23:50

Beides geht nicht.
Die Huthis kämpfen als einziges dagegen an. Die anderen arabischen Staaten klatschen nur still Beifall.
Ich habe sämtlichen Respekt gegenüber ihrer Religion verloren.
Und npchmals:
Ich will in keinster Weise entschuldigen, dass Kinder getötet werden. Es muss eine andere Lösung geben, sonst hat der Teufel gewonnen!


Ich habe mir auch viele Filme über den Holocaust (auch Zeitzeugen) angeschaut. Furchtbar was Menschen einander antun können.
Aber Ich habe mir auch die Aussagen eines geflüchteten Wärters von .... angehört. Der hat fast geheult und sagte: "Das stimmt alles nicht was ihr hört."
Ebenso gibt es Filme und viele Prozesse nach dem Krieg wo die Ärzte und Wärter die Grausamkeiten bestätigen.

Doch Fragen stellen, ohne etwas verleugnen zu wollen, dürfen wir darüber nicht, selbst wenn es Simon Wiesenthal, der größte Nazijäger, in seinem Buch als Tatsache bestätigt hat.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Beschäftige dich mit der Hannibal-Doktrin. Da werden auch Angehörige des eigenen Volkes geopfert, um Zielsetzungen zu erreichen.

Olivia @, Dienstag, 30.01.2024, 13:02 vor 28 Tagen @ ebbes 964 Views

Auch die Hunnen haben Massenmorde begangen. Sie haben aber nicht versucht, das unter dem Deckmantel der "Gerechtigkeit/Notwendigkeit" zu verstecken. Sie waren brutal und haben gemordet. So ist das!

--
For entertainment purposes only.

Danke. Hier ein Ausschwitzüberlebender zu diesen Morden....Er ist nur einer von vielen. Eine Schande, dass diese Menschen so etwas erleben müssen.

Olivia @, Montag, 29.01.2024, 21:53 vor 28 Tagen @ Odysseus 1328 Views

https://www.youtube.com/watch?v=YVmCwhFk6Pc

--
For entertainment purposes only.

Das ist unwahr.

Geminus @, Hessen, Montag, 29.01.2024, 22:27 vor 28 Tagen @ ebbes 1271 Views

Palästina war schon zu Mandatszeiten bedeutender Lieferant von Zitrusfrüchten, Datteln, Feigen, Wein und vielen anderen Agrarprodukten. Die Darstellung, das sei überwiegend "Wüste" gewesen, ist Geschichtsklitterung. Da war nicht viel mehr oder weniger Wüste wie heute!

--
---
Die Hoffart der Herren würde sofort aufhören, wenn die Knechte nicht mehr vor ihnen kriechen!

https://www.mena-watch.com/wie-israel-die-wueste-zum-bluehen-brachte

ebbes @, Montag, 29.01.2024, 23:58 vor 28 Tagen @ Geminus 1137 Views

Ich war nicht dabei und kann nicht beurteilen, welche Leistungen die Israelis erbracht haben.
Aber ich habe solche Artikel schon öfers gelesen und keinen Anhaltspunkt für eine Lüge gefunden.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Lies mehr als nur (pro-)zionistische Autoren!

Geminus @, Hessen, Dienstag, 30.01.2024, 10:43 vor 28 Tagen @ ebbes 1022 Views

Eine relativ neutrale Quelle ist Gudrun Krämers Buch "Geschichte Palästinas: Von der osmanischen Eroberung bis zur Gründung des Staates Israel" (Verlag C.H.Beck).
Eine gemäßigt pro-palästinensische, aber fundierte Quelle zum Thema wäre https://www.mintpressnews.com/israel-desert-bloom/244003/.

Übrigens ist Wasser ein weiterer, wichtiger Grund für die Besetzung der Golan-Höhen. Das Wasser von dort stünde eigentlich Syrien zu...
Ebenso der Jordan: Sein Wasser gehört eigentlich allen Anrainern - aber rate mal, wer das meiste abpumpt?
Kommt das in Deiner genannten Quelle vor?
Besten Gruß,
G.

--
---
Die Hoffart der Herren würde sofort aufhören, wenn die Knechte nicht mehr vor ihnen kriechen!

Die Israelis haben Wüste vor allem durch Raub (+Milliarden geschenkter Dollars!) zu Ertrag abwerfendem Land gemacht! Vorschlag: Thema "Wasser in der Wüste" mal betrachten dabei - mach Dich mal schlau!

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Montag, 29.01.2024, 22:49 vor 28 Tagen @ ebbes 1331 Views

bearbeitet von Hannes, Montag, 29.01.2024, 23:16

nixx

Dito.

Aber dies noch:

"Der Zugang zu den Wasserressourcen und deren Verteilung ist ein zentrales Thema im Nahostkonflikt und spielt auch in den „Friedensverhandlungen“ eine wichtige Rolle.

Über die Aufteilung der Wasserressourcen in Israel/Palästina bestimmt allein Israel. So ist es zum Beispiel den Palästinenserinnen und Palästinensern per Militärdekret verboten, ohne Bewilligung Einrichtungen für die Wasserversorgung zu bauen oder zu reparieren. Etwa 40% der Dörfer in der Westbank sind nicht an die Wasserversorgung angeschlossen. Sie müssen die fehlende Wassermenge von Tankwagen kaufen. Andererseits pumpt Israel für seinen Bedarf jährlich enorme Wassermengen aus der Westbank ab, einen grossen Teil davon aus dem Jordantal, zu dem Israel der palästinensischen Bevölkerung den Zugang verwehrt. Mit diesem eigentlichen Wasserraub verletzt Israel nicht nur humanitäres Völkerrecht, sondern auch das Recht auf Wasser für alle."

Quelle:

Amnesty International . Schweizer Sektion Speichergasse 33 . CH-3001 Bern Tel +41 31 307 22 22 IBAN CH52 0900 0000 3000 3417 8

Ich habe mir wirklich nicht viel Zeit genommen, um das zu finden.

Neulich las ich, die Nazis hätten die Zerstörung Dresdens (durch Royal Air Force und United States Army Air Forces vom 13. bis 15. Februar 1945 war gemeint) verursacht.

Ich würde mir wünschen, dass man diese Denke auch mal bei dem Judenstaat anwendete, so dass sie nun ihre verbrecherische Geschichte auch mal aufarbeiten und auch die Rechnung an das Judenkollektiv präsentiert bekommen, so wie wir die Kollektivschuld der Deutschen. Aber wie wir wissen, sind die ja "gleicher als wir".

In sofern, @Olivia an Dich: Deine, ich sage mal "progressiven Juden", die da demonstrieren gegen Bibi in Israel, die hätten beispiesweise den o. g. Wasserraub längst stoppen können, abgesehen von den tagtäglichen Quälereien und Morden an Unschuldigen, auch Kindern, aber sie lebten ja gut mit ihren sagen wir mal "Gastarbeitern" auf (Zitat @ebbes): "durch Fleiß zu fruchtbaren Land gemachten", in Wahrheit auf zusammengegeraubten Ländereien und ließen (!) arbeiten (unter den Opfern der Verschleppungs-Aktion der Hamas oder friendly fire der IDF waren auch Ostasiaten). Die Kibuzzi wurden (nicht nur von Juden!) aus der ganzen Welt finanziert, wer fragte da nach dem Ausgang der "Unternehmung" auf geraubtem Land? Wer von den begeisterten deutschen Jugendlichen dort ließ sich mal die Grundbuchauszüge zeigen?
[[ironie]]

Und heute die Frage stellen: Was sollen die Juden denn nun machen?

Du, @ebbes, argumentierst wie die Kriegstreiber im Bundestag, die nur noch die Verteidigung der Ukraine sehen und fragen: Wollt ihr etwa die Ukraine verlieren sehen?
[[kotz]]

In allen drei Fällen haben die Aggressoren aufgrund einer gewissen Vorgeschichte Krieg geführt. Und ein Friedensvertrag ist im günstigsten Fall bekanntlich wie ein Vergleich vor Gericht: Beide Seiten sind unzufrieden mit dem Ergebnis. Israel will keinen Frieden, sondern eine bedingungslose Unterwerfung, was nicht funktionieren kann, aber bekanntlich m. E. ja auch nicht funktionieren soll. Sie reizen wie gesagt die Umma, GROSZER PLAN.

Im Falle Israels ist das Kind längst in den Brunnen gefallen. Ich empfinde es als obszön, die Vorgeschichte zu ignorieren und nun die Kritiker des Mordens dort nach einer Lösung zu fragen.

Gute Nacht

H.

PS: Zu dem Betreff von @ebbes fällt mir noch was ein: "Die Israelis haben Wüste durch Fleiß zu fruchtbaren Land gemacht. Sie werden nicht so einfach verschwinden!" @ebbes irrt. Es kann sehr gut sein, dass die Juden dort demnächst "einfach verschwinden". Wäre nicht das Erste Mal in der Geschichte, dass ein Volk einfach vertrieben wird. Frag' die Deutschen und die Juden.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Es sind immer wenige Menschen, die sich gegen solche Zustände wehren, aber es gibt sie.

Olivia @, Mittwoch, 31.01.2024, 19:00 vor 26 Tagen @ Hannes 702 Views

Bereits vor dem Krieg haben sich ehemalige israelische Soldaten von dem Regime distanziert und darüber gesprochen, was sie "dort" alles hätten tun müssen... Es sind alles kleine Gruppen, aber es gibt sie. Ich habe mir auch die Interviews mit den "anderen" Gruppen angehört. Sie sprechen so wie die allerschlimmsten Nazis. Dass sie dort einen Holocaust wiederholen, begreifen sie in ihrem Hass und ihrer Überheblichkeit überhaupt nicht. Ideologisch verblendet, wie immer, wenn solche Regime an der Macht sind und die Presse beherrschen.

Schlimm ist, dass sich Deutschland nicht gegen so ein Morden stellt.

Die Wasserthematik war mir bekannt. Die gibt es auch im Zusammenhang mit China. Da gibt es auch eine ganze Reihe anderer - sehr unschöner - Dinge, die mit den "Nachbarn" gemacht werden (Überfischung bis alles weg ist, keine Regenerationsmöglichkeit mehr).

Bei Israel ist es besonders schlimm, weil niemand sich vorstellen konnte, dass so etwas nach dem Holocaust an diesem Volk überhaupt möglich sein könnte.Für die Überlebenden des Holocaust muss es ganz entsetzlich sein, das zu beobachten und zu erleben.

--
For entertainment purposes only.

"Nie wieder ist Jetzt." Das ist korrekt, man muß nur in den Nahen Osten schauen, denn bei der AfD wird man es ganz sicher NICHT finden.

neptun, Mittwoch, 31.01.2024, 22:41 vor 26 Tagen @ Olivia 699 Views

Schlimm ist, dass sich Deutschland nicht gegen so ein Morden stellt.

Genau. Dagegen sollten Deutsche mit Schuldbewußtsein demonstrieren.

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Diesem in den Schulen verbreiteten Narrativ erlag ich als 14/15-Jähriger auch mal. Wie alt bist Du jetzt?

neptun, Dienstag, 30.01.2024, 02:42 vor 28 Tagen @ ebbes 1328 Views

bearbeitet von neptun, Dienstag, 30.01.2024, 02:46

Die Israelis haben Wüste durch Fleiß zu fruchtbaren Land gemacht.

Diesem in den Schulen verbreiteten Narrativ erlag ich als 14/15-Jähriger auch mal. Wie alt bist Du jetzt?

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Gut, das kann ich nicht beurteilen. Aber eines weiß ich ganz sicher. Meine Schwager besitzt 4 Firmen im Technologiebereich und erzählt mir oft, dass die besten Lösungen in Israel entwickelt werden.

ebbes @, Dienstag, 30.01.2024, 12:04 vor 28 Tagen @ neptun 1041 Views

bearbeitet von ebbes, Dienstag, 30.01.2024, 12:11

Beispiel: Künstliche Intelligenz.
Deutschland ist nicht einmal vertreten.
Israel zweimal.

https://companiesmarketcap.com/artificial-intelligence/largest-ai-companies-by-marketcap/

Bitte nicht falsch verstehen:
Ich verteidige nicht die Barbarei und Morde der Völkervertreibung (ein schlafendes Kind durch ein Flugzeug im Hochhaus zu töten, "was für eine Heldentat"), sondern versuche mögliche Beweggründe Israels aufzuzeigen und die geschichtlichen "Vorbilder" die auch so gehandelt haben.
Zum Beispiel: Napoleon oder Alexander der Große.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Von der "genialen" Wasserlösung. Und könntest Du nicht auch genausogut ...

neptun, Dienstag, 30.01.2024, 16:18 vor 28 Tagen @ ebbes 958 Views

sondern versuche mögliche Beweggründe Israels aufzuzeigen

... mögliche Beweggründe des Nazi-Deutschland und/oder Hitlers aufzeigen?

Oder was verstehe ich hier möglicherweise falsch?

Meine Schwager besitzt 4 Firmen im Technologiebereich und erzählt mir oft, dass die besten Lösungen in Israel entwickelt werden.

Es wurde schon an anderer Stelle in diesem Faden aufgezeigt, daß viele Dinge mit viel Geld nicht so problematisch sind.

Diesem Hinweis auf eine pro-zionistische Seite bin ich auch gefolgt, habe aber gleich wieder aufgehört, als ich direkt zu Beginn von der Lüge mit dem Wasser las, denn das mit dem Wasser haben sie wirklich genial menschenverachtend und menschenrechtswidrig "gelöst". [[kotz]]

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Christen und Juden glauben an den gleichen Gott, nur Jesus wird nicht als der Sohn Gottes anerkannt, sondern ist ein Prophet wie fast jeder andere. Deutsche haben zusammen mit Juden im 1. Wk gekämpft.

ebbes @, Dienstag, 30.01.2024, 16:49 vor 28 Tagen @ neptun 909 Views

bearbeitet von ebbes, Dienstag, 30.01.2024, 16:53

Ich habe auch gelesen, dass ein wichtiger Führungsoffizier im 2.WK Halbjude war. Nur, er war zu wichtig ihn zu opfern. Den Namen habe ich vergessen.

Aber ich kenne keine Gemeinsamkeit zwischen Juden und Arabern.
Da heißt es: Er oder ich - und wenn die Araber durch die Gebärmutter die Israelis in der Bevölkerungszahl überholen....
Jedes Kind kann zum Hamas Kämpfer werden und mich oder meinen Bruder töten.

Das Gleiche haben auch die Briten gedacht, als sie gnadenlos Deutsche Kinder durch Tiefflieger töteten.
Der Junge bedient einen Riesenscheinwerfer, welcher einen Kamerad von mir das Leben kosten kann oder die Frau arbeitet in einer Waffenfabrik welche...

Krieg ist grausam. Das war er schon immer.
Lediglich die deutschen Gefangenen in den Staaten oder Kanada hatten ein ruhiges Leben, denn sie nahmen keine Kapazitäten der Kriegsführung (Nahrung, Wachpersonal usw.) weg.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

du hast dich mit deinen Argumenten in eine sehr obskure Sackgasse verirrt

Joe68 @, Dienstag, 30.01.2024, 17:23 vor 28 Tagen @ ebbes 925 Views

Das Christen, Juden, Araber (christliche als auch muslimische ) friedlich nebeneinander leben können, ist das normalste der Welt.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Naja - im Koran steht: Nichtgläubige-Atheisten-Agnostiker dürfen (müssen) getötet und Andersgläubige dürfen (sollen) als Sklaven gehalten werden.

ebbes @, Dienstag, 30.01.2024, 17:35 vor 28 Tagen @ Joe68 878 Views

bearbeitet von ebbes, Dienstag, 30.01.2024, 17:39

Keine schöne Aussichten, falls ein korantreuer Imam die Macht im Staate übernimmt.

Und meine Argumentationen sind so formuliert, dass sie jeder nachvollziehen kann!

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Ergänzung: In einer deutschen Schule wird schon die Scharia verlangt und wer das nicht will wird bedroht, so dass der Glauben von Dt. gewechselt wurde. Wenn du das friedlich nennst?

ebbes @, Dienstag, 30.01.2024, 17:51 vor 28 Tagen @ Joe68 920 Views

Und sei dir sicher. Das ist erst der Anfang.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Deshalb brauchen wir dringend die einzige verfassungstreue und gleichzeitig große Partei in Regierungsverantwortung, also die AfD, ...

neptun, Dienstag, 30.01.2024, 22:14 vor 27 Tagen @ ebbes 899 Views

In einer deutschen Schule wird schon die Scharia verlangt und wer das nicht will wird bedroht, so dass der Glauben von Dt. gewechselt wurde. Wenn du das friedlich nennst?
Und sei dir sicher. Das ist erst der Anfang.

... und es ist nicht damit zu rechnen, daß diese den aktuellen Holocaust der Israelis an den Palästinensern unterstützen wird.

Meine Frage: "könntest Du nicht auch genausogut mögliche Beweggründe des Nazi-Deutschland und/oder Hitlers aufzeigen?" sehe ich noch nicht beantwortet.

LG neptun

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Bekommst du auch nicht, denn dann befinde ich mich in einer rechtlichen Grauzone. Rechtfertigung eines Angriffkrieges, obwohl ich mir viele Videos angeschaut habe und viel darüber schreiben könnte.

ebbes @, Dienstag, 30.01.2024, 23:13 vor 27 Tagen @ neptun 895 Views

Über die Begründung Israels kann ich Romane schreiben ohne rechtlich belangt zu werden.
Selbst, wenn ich nur den Vertrag von Versailles nenne, befinde ich mich auf rutschigen Boden.

Ohne Worte, denn ich hätte da ein paar Fragen zu den heikelsten Themen, die ich mir gern von einem Historiker beantworten lassen würde auf die ich bei meinen Recherchen gestossen bin.
Darf ich aber nicht.

Doch über Stalin, den Amerikanischen Bürgerkrieg kann ich auch schreiben was ich will.
Nur unsere Geschichte ist von den Siegern festgeschrieben. Änderungen, und sind sie auch noch so logisch und beweisbar, nicht erwünscht und erlaubt.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Opportunist! ;-) Meine Frage hatte ich gestellt, um Dich darauf aufmerksam zu machen, ...

neptun, Dienstag, 30.01.2024, 23:46 vor 27 Tagen @ ebbes 880 Views

Über die Begründung Israels kann ich Romane schreiben ohne rechtlich belangt zu werden.
Selbst, wenn ich nur den Vertrag von Versailles nenne, befinde ich mich auf rutschigen Boden.

... daß Du ersteres auch hättest bleiben lassen können. Mindestens wegen der besseren Ausgewogenheit.

Nur unsere Geschichte ist von den Siegern festgeschrieben. Änderungen, und sind sie auch noch so logisch und beweisbar, nicht erwünscht und erlaubt.

Damit hast Du Recht. Und es ist traurig genug.

Deshalb empfehle ich Enthaltsamkeit bezüglich des "Verständnisses" für den aktuell einen Holocaust betreibenden Staat Israel.

Wie wichtig ist es für Dich zu dokumentieren, daß Du diese Schweinereien auch noch verstehen willst?!

LG neptun

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Aber, aber, ach ...

Bergamr @, Montag, 29.01.2024, 16:45 vor 29 Tagen @ Olivia 1623 Views

Hallo Gemeinde,

wieder einmal verstehe ich die Gelbe Gemeinde nicht.

Da rotzt @Olivia in bekannter Manier einen Link eines Twitter-Nutzers ins Forum, der ein anerkannter 'Herz-Jesu-Journalist' ist, indem abscheuliche Dinge ohne Quelle behauptet werden.

Und dann geht's dahin und daher in altbekannter Weise, völlig losgelöst vom Aufhänger.

Und gleichzeitig, in anderen Fäden, werden von denselben Leuten die Machenschaften von 'Correctiv' und deren Wirkung auf die 'Schlafschafe' bemängelt.

Geht's noch?

In allen Fällen sollte doch zuerst nach der Herkunft der Behauptung, ihrer Glaubwürdigkeit und, in Wissenschafts-Sprech, 'Evidenz' gefragt werden.

Hat irgendjemand betr. C.Hedges den Versuch unternommen? @Olivia, Du vielleicht?

Oder ist das nur wieder Geblubber aus 'Kanälen', vergleichbar auch den 'Q-Anon'-Geschichten?

@Olivia, Deine Karriereaussichten bezüglich 'click-baits' wären woanders traumhaft ...

Mann, Mann, Mann, ...

Gruß
Bergamr

--
Ehrlich schade für die Heimat! Endgültig verloren seit Sommer 2015 ...

Es ist die: UKUSrael-Achse.

sprit @, Montag, 29.01.2024, 12:36 vor 29 Tagen @ Revoluzzer 2333 Views

Letzte Woche gab es das ICJ-Urteil, das eine außerordentliche Niederlage für Israel und die USA darstellt:

Der abschließende 86. Punkt des Urteils (siehe Anlage) lautet:

86. For these reasons, THE COURT, Indicates the following provisional measures:
(1) By fifteen votes to two,
The State of Israel shall, in accordance with its obligations under the Convention on the Prevention and Punishment of the Crime of Genocide, in relation to Palestinians in Gaza, take all measures within its power to prevent the commission of all acts within the scope of Article II of this Convention, in particular:

(a) killing members of the group;

(b) causing serious bodily or mental harm to members of the group;
...

Das geht dann so weiter, unter anderem wird Israel untersagt, Beweise für Genozid zu vernichten, Genozid-Aussagen seiner Verantwortlichen werden verboten usw.

Die Aufforderung ALLE Maßnahmen zu ergreifen, die die Tötung von zivilen Palästinensern verhindern, ist das legal verbindliche Urteil, dass Israels Waffen zu schweigen haben. Dass dieses nicht "Waffenstillstand" genannt wird, liegt wohl ausschließlich daran, dass es sich nicht um einen zwischenstaatlichen Konflikt handelt, sondern aus Sicht des ICJ einen innerstaatlichen.

Das Urteil ist für Israel und das ganze israelische Narrativ eine furchtbare Niederlage.

Mit diesem Urteil wäre (!) absehbar, das Israel über kurz oder lang zum Rückzug und zur Zweistaatenlösung gezwungen wird (oder eben in aller Form einen amtlich bestätigten Genozid begeht).

So, und nun kommt die "Überraschung": Drei tote US-Soldaten in Jordanien.

Aha.

Nachdem letzte Woche schon die Meldungen kamen "sollten da unten US-Soldaten sterben, dann müssen wir den Iran angreifen!"

Aha.

Und jetzt sind da drei Leichen. False Flag? Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Spielt auch keine Rolle, denn ganz sicher ist die polit-mediale Reaktion gewollt und durchdacht, ob der Anlass nun echt oder künstlich ist:

Auf Hochtouren kommt die Botschaft: Krieg! Krieg! Krieg!

Aha.

Das Manöver ist durchsichtig. Die ISR-US-Achse versucht die Niederlage abzuwenden, indem der ohnehin erwünschte größere Krieg gegen den Iran losgetreten wird. Jetzt, denn der ICJ hat eine vier Wochen-Frist gesetzt. Denn verliert ISR in Gaza, verliert ISR, verlieren die USA, nähert sich das Imperium mit einem großen Schritt seinem Ende.

Das Desaster vor dem Jemen ist übrigens nur ein weiterer Grund. Die Niederlage von USA-GB vor Jemen ist ein Menetekel. Ein paar "Sandalenkrieger" besiegen die mächtige US- und Royal Navy? Die Folgen für das Imperium wären unabsehbar. Auch hier ist die Folge klar: Lieber dann jetzt einen richtigen, größeren Krieg - noch nicht den ganz Großen. Aber wahrscheinlich kommt der dann auch noch, denn natürlich besteht 0,0 Chance, dass der Iran besiegt wird ausgenommen durch Umwandlung des Iran in eine teflonbeschichtete, radioaktive Todeszone.

Deutschland läuft natürlich wie ein Dackel hinterher. In den nächsten Abgrund (vielleicht der Letzte?) unserer an Abgründen reichen Geschichte.

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Die laufen nicht hinterher..... die sind - die CDU vmtl. seit Merkel, die Grünen nach Kelly/Bastian - von "diesen" Kräften eingesetzt worden.

Olivia @, Montag, 29.01.2024, 12:55 vor 29 Tagen @ sprit 2112 Views

Fischer sitze derzeit fett in allen möglichen Gremien in den USA.
KOrrupt wie die Hölle.

--
For entertainment purposes only.

Hier ein Video von Maaßen, wo die "Zitate" dieser "Kräfte" eingeblendet werden. Aussage: Geht viral..... weltweit.... ich hoffe das wenigstens..

Olivia @, Montag, 29.01.2024, 12:56 vor 29 Tagen @ Olivia 2675 Views

https://www.youtube.com/watch?v=_QputoUJ2Xw

--
For entertainment purposes only.

Lesenswerte Ergänzung von MoA: "The U.S. and its proxies decided to fight against the standing law of the world."

Revoluzzer @, Montag, 29.01.2024, 15:49 vor 29 Tagen @ Revoluzzer 1851 Views

Noch tanzen Juden vor Freude über den Massenmord. Bald wieder Opferrolle?

Hannes, inmitten des Landes S-A d. BRD in der EU, Dienstag, 30.01.2024, 12:23 vor 28 Tagen @ Revoluzzer 1296 Views

bearbeitet von Hannes, Dienstag, 30.01.2024, 12:30

Letzte Woche gab es das ICJ-Urteil, das eine außerordentliche Niederlage für Israel und die USA darstellt:
...
Die Aufforderung ALLE Maßnahmen zu ergreifen, die die Tötung von zivilen Palästinensern verhindern, ist das legal verbindliche Urteil, dass Israels Waffen zu schweigen haben. Dass dieses nicht "Waffenstillstand" genannt wird, liegt wohl ausschließlich daran, dass es sich nicht um einen zwischenstaatlichen Konflikt handelt, sondern aus Sicht des ICJ einen innerstaatlichen.

Das Urteil ist für Israel und das ganze israelische Narrativ eine furchtbare Niederlage.

Mit diesem Urteil wäre (!) absehbar, das Israel über kurz oder lang zum Rückzug und zur Zweistaatenlösung gezwungen wird (oder eben in aller Form einen amtlich bestätigten Genozid begeht).

Hi Revo.

Sehe ich auch so und ich glaube, die interessierte Welt auch. Was aber nichts daran ändern wird, dass Jene weitermachen werden. Südafrika ist ein Betriebsunfall, shit happens.

So, und nun kommt die "Überraschung": Drei tote US-Soldaten in Jordanien.

Aha.

Nachdem letzte Woche schon die Meldungen kamen "sollten da unten US-Soldaten sterben, dann müssen wir den Iran angreifen!"

Aha.

Und jetzt sind da drei Leichen. False Flag? Vielleicht. Vielleicht auch nicht. Spielt auch keine Rolle, denn ganz sicher ist die polit-mediale Reaktion gewollt und durchdacht, ob der Anlass nun echt oder künstlich ist:

Auf Hochtouren kommt die Botschaft: Krieg! Krieg! Krieg!

Aha.

...

Jene wollen den GROSZEN KRIEG, glaube ich bekanntlich. Ich verweise immer wieder auf Al Jazeera, als Beispiel. Wurde in meiner Mietwohnung aus der Senderliste genommen übrigens. Bringt global wenig, denn die Umma sieht das weltweit, nur die Kartoffeldeutschen werden wiedermal aus dem Mustopp kommen, wie das Alles nur geschehen konnte?


Deutschland läuft natürlich wie ein Dackel hinterher. In den nächsten Abgrund (vielleicht der Letzte?) unserer an Abgründen reichen Geschichte.

Das ist es, was uns angeht! Warum tun wir das? Wir haben doch schlechte Erfahrungen damit! Das deutsche Kaiserreich ist damals ebenso in Staatsräson mitmarschiert, nach dem Anschlag in Sarajevo in diesem Multikulti-Doppelreich, treudoof nibelungentreu wie heute wieder. Und war am Ende Alleinschuldiger des Ersten Weltkrieges. Dass wir als Mittäter am Völkermord wieder zur Verantwortung gezogen werden könnten, wird schon angekündigt.

Ich habe geade ein Video mit tanzenden (nein, freudig hopsenden) Juden gesehen. Anlass: Ebendieser laufende Völkermord:

https://twitter.com/KarivGilad/status/1751708778553045010

Von Tausenden Aktivisten versprachen 11 Regierungsminister und 15 Abgeordnete der Israelischen Regierungskoalition am Sonntagabend den Wiederaufbau jüdischer israelischer Siedlungen im Herzen des Gazastreifens, wobei einige auch die Auswanderung der palästinensischen Bevölkerung nach dem Krieg mit der Hamas förderten.

Der Führer der ultranationalistischen Religiösen Zionismus-Partei erklärte: „So Gott will, wir werden uns niederlassen und wir werden siegreich sein." Der meinte Gaza. Und hatte aber viel mehr im Hinterkopf m. E.

Acht Minister der Koalitionsregierung unterzeichneten ein Dokument, in dem versprochen wurde, dass die Unterzeichner „jüdische Siedlungen voller Leben“ im Gazastreifen wachsen würden.

Kommunikationsminister Shlomo Karhi rief dazu auf, Siedlungen in Gaza zu bauen und „Freiwillige Auswanderung zu fördern“. Machen sie doch schon. Da wird Druck erzeugt und dann aufgemacht. Die Frage ist nur noch: Wer bezahlt den Juden das?

Nachzulesen hier: https://www.timesofisrael.com/12-ministers-call-to-resettle-gaza-encourage-gazans-to-le...

Ein Bild der Quelle zeigt die Freude über den laufenden Raubmord:

[image]

Ein weiteres Bild zeigt ein Spruchband in der Menge: "Nur ein Transfer [der Palästinenser aus Gaza] wird Frieden bringen."

Die Alibi-Opposition in den sozialen Medien wird auch erwähnt: Video-Influencer-Geblubber (m. E. bekanntlich ohne Relevanz, denn die Macht kommt nach Mao aus den Gewehrläufen und es sind wieder auch deutsche Waffen!) kritisert da und dort, dass Regierungs- und Koalitionsminister fröhlich tanzten, während ein Krieg tobe, Zehntausende von Israelis vertrieben würden, Soldaten fast täglich getötet würden (es gibt ja keine Palästinensischen Soldaten) und 136 Geiseln immer noch von Terroristen in Gaza festgehalten werden. Wobei letzteres durchaus auch in "unserer" Tagesschau vorkommt, weil Opferrolle zu zeigen da OK ist.

Habe keine weiteren Fragen.

Mahlzeit

H.

--
Eine Hand für den Mann und eine Hand für das Schiff.

Scharf!!!!!! Inzwischen beobachtet der Verfassungsschutz auch bereits Dr. Maaßen.

Olivia @, Mittwoch, 31.01.2024, 19:27 vor 26 Tagen @ Hannes 743 Views

bearbeitet von Olivia, Mittwoch, 31.01.2024, 19:30

Hier geht es weiter.

Er scheint die CDU zu spalten...... ist vmtl. deshalb Verfassungsfeind...

https://www.youtube.com/watch?v=LC4G8BDyra8

Seit 2 Monaten im Visir des Verfassungsschutzes.... weil er Krall verteidigt.
Dieser sollte als Zeuge im Zusammenhang mit Reichsbürgern befragt werden, weshalb auch eine Hausdurchsuchung bei Krall gemacht wurde.
Jetzt also ist Maaßen in dem Zusammenhang auch in das "Netz" gegangen.

Schau, schau....
Jetzt ist der Geist aus der Flasche.
Aber wirklich.

--
For entertainment purposes only.

Dann tickt ab jetzt die Uhr, bis man auch ihm "Nazi-Vokabular" unterschiebt. Und ich warte schon darauf, wie Du Dich dann ...

neptun, Mittwoch, 31.01.2024, 22:58 vor 26 Tagen @ Olivia 764 Views

... über seine "Blödheit" aufregen wirst. Die es gar nicht gibt, genausowenig wie bei Höcke.

Jetzt ist der Geist aus der Flasche.

Ist er schon länger.

Aber wirklich.

Nun müßtest Du es eigentlich auch verstehen.

LG neptun

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Maaßen würde nie solche "Entgleisungen" begehen. Dadurch ist es auch jedem klar, dass er WEDER rechtsextrem noch Nazi ist.

Olivia @, Donnerstag, 01.02.2024, 15:09 vor 26 Tagen @ neptun 613 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 01.02.2024, 15:17

Genau DAS ist der Unterschied!

Im Übrigen hat er bereits vor Jahren darauf hingwiesen (auch im europäischen Ausland), dass sich in der SPD und bei den Grünen Extremisten angesiedelt haben. Natürlich wollen die ihn jetzt disqualifizieren.

Mit jemanden wie Maaßen geht das aber nicht so einfach. Der bietet sich nicht als williges Ziel an. Bei solchen Anwürfen beginnen die Menschen (hoffentlich) nachzudenken.

Maaßen ist ein intelligenter Mensch und er leidet auch nicht an Eitelkeit oder einer ähnlichen Profilneurose.

--
For entertainment purposes only.

Was soll die Verlinkung einer derartigen nationalsozialistischen Hetz-, Hass-, Lügen- und Desinformationsdreckschleuder diesem Forum für Erkenntnisgewinn bringen?

MausS @, Donnerstag, 01.02.2024, 17:20 vor 26 Tagen @ Olivia 682 Views

Schlimm genug, dass die sich im wesentlichen von den Opfern ihres ideologischen Dauerfeuers auch noch zwangsfinanzieren lassen können.

Pfui Teufel! [[kotz]]

Nimmst Du wirklich an, dass man denen auch nur eine einzige(!) Aussage glauben kann?

Ehrlich jetzt?

[[sauer]]

Traurig grüßend

MausS

--
"Der Tod der Menschheit ist nicht nur ein denkbares Ereignis, wenn der Sozialismus triumphiert, sondern er stellt das Ziel des Sozialismus dar."
Igor Schafarewitsch, 1980

Es ist ein Beispiel! Ich kenne den Mann gar nicht. Aber mit so etwas wird Massenpsychologie betrieben.

Olivia @, Freitag, 02.02.2024, 13:41 vor 25 Tagen @ MausS 459 Views

Ich habe auch keine Vorliebe für die CDU.
Inzwischen gehe ich davon aus, dass alles auf den Punkt hin zugesteuert wird, dass KEINE Wahlen mehr kommen werden. Vlt. noch die Wahlen im Osten.

Möglicherweise wird Maaßen sogar seine Partei nicht mehr gründen können.... ich weiß nicht, inwieweit das noch möglich ist, wenn er medienwirksam "vom Verfassungsschutz beobachtet" wird. Vlt. ist der nächste Schritt der Entzug von Bürgerrechten, dann geht das überhaupt nicht mehr.

Was ich aufzeigen will ist die Geschwindigkeit, mit der jetzt die "Köpfe rollen". Erst die AfD, dann die WU, jetzt die CDU. Die werden jetzt auch innerhalb der CDU "auf Suche" gehen.... bis nur noch die "ganz Linken" übrig bleiben. Habeck redet bereits im Bundestag darüber, dass er mit der FDP nicht mehr will, aber mit der CDU (wo es ja in den Länderparlamenten so gut klappt) aber schon..... Will sagen: Die nächste "Säuberungswelle" wird in der CDU stattfinden. "Rechte" raus, "Demokraten" an die Macht.

Währenddessen wird Wagenknecht hochgelobt. Sie wurde ja auch lange genug medial aufgebaut.....

--
For entertainment purposes only.

Wart's ab. So wie es derzeit aussieht, ist es nur eine Frage der Zeit, bis man ihm solche unterschieben wird. Leider.

neptun, Donnerstag, 01.02.2024, 16:01 vor 26 Tagen @ Olivia 636 Views

Maaßen würde nie solche "Entgleisungen" begehen. Dadurch ist es auch jedem klar, dass er WEDER rechtsextrem noch Nazi ist.

Wir konnten doch in der verordneten Pandemie, die zu keinem Zeitpunkt eine war, gut beobachten, wie sehr der Unterdrückungskampf gerade über die Sprache und mit entsprechendem Framing geführt wird.

Mit jemanden wie Maaßen geht das aber nicht so einfach. Der bietet sich nicht als williges Ziel an.

Natürlich nicht.

Bei solchen Anwürfen beginnen die Menschen (hoffentlich) nachzudenken.

Dein Wort in Gottes Ohr, trotz der gegenteiligen Erfahrungen in der Pandemie und auch sonst in der Politik. [[zwinker]]

Maaßen ist ein intelligenter Mensch und er leidet auch nicht an Eitelkeit oder einer ähnlichen Profilneurose.

Höcke ist ebenfalls ein intelligenter Mensch und auch er leidet nicht an Eitelkeit oder einer ähnlichen Profilneurose. Zumindest nicht nach meiner bisherigen Wahrnehmung.

LG neptun

--
Wählen? AfD!
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Werbung