Interview - Migrations-Klartext von Sarrazin: „Wir sehen, dass uns Deutschland immer fremder wird“

Reffke @, Mittwoch, 18.10.2023, 00:39 vor 179 Tagen 4303 Views

Hallo allerseits,

Sein Buch „Deutschland schafft sich ab“ hat im Jahr 2010 eine große Debatte über die Migrations-Politik ausgelöst: Thilo Sarrazin.

13 Jahre später sind seine Thesen so aktuell wie nie und die Frage ist erlaubt: Hat Deutschland sich abgeschafft? „Es ist dabei, es geht ja stufenweise“, sagt Sarrazin im Gespräch mit „Schuler! Fragen, was ist“
...
Sarrazin empfiehlt einen Blick in die Nachrichten und die Bilder der Hamas-Unterstützer:
„Was ist in Großbritannien los? Was ist jetzt in Frankreich los?
Insgesamt haben wir uns ja die Feinde der europäischen Kultur ins eigene Haus geholt
und lassen sie immer noch weiter in großen Zahlen einreisen.“

https://www.nius.de/Politik/migrations-klartext-von-sarrazin-wir-sehen-dass-uns-deutsch...

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Wenn nicht schnellstens Remigration in großem Stil durchgeführt wird, hat sich das Thema mit der "eigentlichen" deutschen Bevölkerung ...

neptun, Mittwoch, 18.10.2023, 02:28 vor 178 Tagen @ Reffke 3488 Views

... in spätestens 15-20 Jahren erledigt. Man muß nur mal schauen, wer die meisten Kinderwagen schiebt. Denn das sind i.d.R. keine Kindermädchen.

Ich habe persönlich absolut nichts gegen den einzelnen "Ausländer", hatte ich noch nie. Aber in dieser riesigen Menge gehören sie einfach nicht hierher!

Frau Merkel, unser "geliebtes" Bankenzinsluder (Bundeskanzlerin), gehört klar verurteilt wegen Staatsverrats sowie Verbrechen gegen das deutsche Volk.

Gibt es eigentlich eine Verjährungsfrist bei Staatsverrat?

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Sarrazin würde auch noch eine weitere Zuwanderung von 200.000 kulturfremden Menschen / Jahr befürworten, im Prinzip auch noch mehr, solange wir uns nicht auf dem Niveau von Somalia befinden.

Plancius @, Mittwoch, 18.10.2023, 10:54 vor 178 Tagen @ neptun 2365 Views

bearbeitet von Plancius, Mittwoch, 18.10.2023, 10:57

Sarrazin hat in der Coronazeit ganz deutlich gezeigt, wessen geistig Kind er ist. Er ist genauso vom Totalitarismus beseelt wie alle anderen Sozialisten auch. Seitdem ist er bei mir durch.

Im Interview sagt Sarrazin ganz deutlich, dass eine Obergrenze von 200.000 Einwanderern, wie von der CDU in die Diskussion eingebracht, besser ist als 400.000 pro Jahr. Ihm ist andererseits aber unklar, wie man überhaupt die Zuwanderung begrenzen könne. Solange wir Sozialleistungen verteilen können und unser Land über dem Niveau von Somalia ist, sieht er keine rechtlichen Möglichkeiten, die Zuwanderung quantitativ zu begrenzen. So jedenfalls habe ich ihn verstanden, auch wenn er im weiteren Verlauf des Interviews wieder was anderes erzählt.

Hier zeigt sich mal wieder Sarrazins kleinkariertes, technokratisches Beamtendenken. Dass man mit dem nötigen politischen Willen die Rahmenbedingungen zur Zuwanderung ändern kann, was ggfs. auch einen Austritt aus der EU bedeutet, das kommt Sarrazin überhaupt nicht in den Sinn. An eine Remigration überhaupt zu denken, das liegt außerhalb seines geistigen Horizonts.

Sarrazin ist seinem Typus und seinem Denken nach 100%ig ein Vertreter der alten Bundesrepublik und er ist daher den Denkmustern der BRD verfallen. Auch in der AfD gibt es noch viele Parteimitglieder dieser Art.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Schade, besser wie Du, kann man Sarrazin nicht ==> mißverstehen!

Reffke @, Mittwoch, 18.10.2023, 13:02 vor 178 Tagen @ Plancius 1969 Views

bearbeitet von Reffke, Mittwoch, 18.10.2023, 13:07

Hallo Plancius,

Natürlich verstehe ich deine Skepsis, aber ihm das Wort im Mund verdrehen, geht einfach gar nicht, sorry!
Hör ihm nochmal gut zu, bitte!

Sein Fazit ist glasklar:
Solange das Chaos im "Problem Migration" in den Kommunen per Sozialamt noch weg "verwaltet" wird,
passiert wegen der Wahlen höchstens "Kosmetik"... in homeopathischen Dosen!
Es ist einfach unfaßbar, wie weit es schon gekommen ist
und was Kommunen "einfallsreich" akzeptieren! [[wut]]
Man wird sehr bald Wohnraum fordern, der nicht genutzt wird!
Versprochen: gegen lau! [[zigarre]]
Wie zum Hohn werden die Schafe weiter begeistert ihre Henker wählen!
Die indoktrinierten Deutschen Schafe sind mittlerweile mehrheitlich (SCHWEIGEND!) reif dafür.
Es gibt kein zurück in der Zeit!
Sarrazin ist nur der Bote, schreibt Lageberichte.
Er weiß genau, es ist aus und vorbei!
Rette sich, wer kann! [[top]]

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Ich habe Sarrazin schon verstanden. Er ist wie ein CDUler - ein paar kosmetische Reparaturen, den Absturz etwas verlangsamen ...

Plancius @, Mittwoch, 18.10.2023, 14:24 vor 178 Tagen @ Reffke 1767 Views

... das entspricht seiner Beamtenseele.

Und eines werde ich im nie verzeihen!!!

Er ist Anhänger einer totalitären Ideologie, hat sich gegen meine körperliche Unversehrtheit ausgesprochen und hätte mich, wenn's nach ihm ginge, mit Staatsgewalt einer risikobehafteten Zwangsgentherapie zugeführt!!

Pfui deibel! So ein Mensch hat sich für alle Zeiten total diskreditiert.

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Dazu hatte ich am 1.5.2018 ein Posting verfasst: "Wer die Kinder macht bekommt das Land".

Palstek @, Mittwoch, 18.10.2023, 21:22 vor 178 Tagen @ neptun 1602 Views

Dazu hatte ich am 1.5.2018 ein Posting verfasst:

"Meine Prognose Bevölkerungsentwicklung Deutschland: Wer die Kinder macht bekommt das Land (Grafik und Erklärungen)"

Posting vom 1.5.2018

Die ganze Entwicklung geht offensichtlich schneller als befürchtet.

(Beim Posting von damals steht "bearbeitet von unbekannt", kann ich mir leider nicht erklären.)

"bearbeitet von unbekannt" -> Umstellung der Forumssoftware

Nordlicht @, Mittwoch, 18.10.2023, 23:57 vor 178 Tagen @ Palstek 1415 Views

Hallo Palstek,

Posting vom 1.5.2018

nachträglich herzlichen Dank für diesen sehr informativen Beitrag!

Die ganze Entwicklung geht offensichtlich schneller als befürchtet.

So schaut's leider aus. :-(

(Beim Posting von damals steht "bearbeitet von unbekannt", kann ich mir leider nicht erklären.)

Zu diesem Phänomen hatte ich vor einem knappen Jahr schon einmal Ursachenforschung betrieben, das Ergebnis kannst Du hier nachlesen: Umstellung der Forumssoftware.

Ich gehe daher davon aus, daß Du selbst der unbekannte Bearbeiter gewesen bist.

Viele Grüße,

Nordlicht

AW "bearbeitet von unbekannt": Vielen Dank für die Erklärung

Palstek @, Donnerstag, 19.10.2023, 20:24 vor 177 Tagen @ Nordlicht 1106 Views

vielen Dank für die Erklärung!
Ich wiederum kann mich nicht erinnern deinen Beitrag gelesen zu haben.
Aber so ist das wohl; alle Postings lesen geht einfach nicht ...
Gruß
Palstek

@DT-Originalton: "Wenn man in unseren Propagandamedien das entsprechend darstellen würde, nach dem Motto "vögelt was Ihr könnt", gäbe es eine Kinderflut."

neptun, Donnerstag, 19.10.2023, 04:32 vor 177 Tagen @ Palstek 1376 Views

Hallo Palstek,

Dazu hatte ich am 1.5.2018 ein Posting verfasst:
"Meine Prognose Bevölkerungsentwicklung Deutschland: Wer die Kinder macht bekommt das Land (Grafik und Erklärungen)"

danke für den Hinweis, ich hatte das damals nicht gesehen. Ein gut ausgearbeiteter Beitrag, welcher allerdings davon ausgeht, daß man das Übel eben nicht an der Wurzel packt.

@DT hingegen hat (ebenfalls am 01.05.2016) als direkte Antwort auf Deinen damaligen Beitrag einen hervorragenden Lösungsweg aufgezeigt.

"Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg." Es fehlt am Willen!

LG neptun

PS: Gruß auch an Dich, @DT, von wo auch immer Du hier vllt. noch mitliest.

--
Wählen? AfD! (Das ist derzeit alternativlos.)
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Volltreffer und versenkt

D-Marker @, Mittwoch, 18.10.2023, 09:01 vor 178 Tagen @ Reffke 3359 Views

bearbeitet von D-Marker, Mittwoch, 18.10.2023, 09:10

Sarrazin:

(Ab 38:30 bis Schluss, 3 1/2 Minuten)

https://www.nius.de/Politik/migrations-klartext-von-sarrazin-wir-sehen-dass-uns-deutsch...

"Wir parken die Probleme in unseren Sozialsystemen..."

Mit treffsicherer Zukunftsaussage.

Eine denkbare Lösung:
Bei ü 66 2/3 Stimmen für die Afd ernennt mich Höcke zum Remigrationsminister.


LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Eines Remigrationsministers wird es nicht bedürfen

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 18.10.2023, 09:24 vor 178 Tagen @ D-Marker 3108 Views

Eine denkbare Lösung:
Bei ü 66 2/3 Stimmen für die Afd ernennt mich Höcke zum Remigrationsminister.

Noch ein paar Jahre Energie-, Agrar-, Verkehrs- und Heizwende, die Ankommenden werden schneller zu Abreisenden mutieren, als Du gucken kannst ...

[[euklid]]


Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Unwahrscheinlich

Joe68 @, Mittwoch, 18.10.2023, 10:32 vor 178 Tagen @ FOX-NEWS 2818 Views

In den Herkunftsländern ist es immer noch schlechter als in einem heruntergewirtschafteten, dafür CO2 neutralen, Deutschland.

Es gibt hier Landwirtschaft, Wasser, Wälder, ..... immer noch besser als karge Steppengebiete.

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Eben - Hinter dem Horizont geht‘s weiter

D-Marker @, Mittwoch, 18.10.2023, 10:59 vor 178 Tagen @ Joe68 2686 Views

bearbeitet von D-Marker, Mittwoch, 18.10.2023, 11:08

Wußte schon Lindenberg.

Wenn z.B. einer der 3 Pläne

Morgenthau
:

Zerstückeln und Agrarstaat

Hooton:

„...tatsächlich im Geheimen umgesetzter Plan angesehen, der auf die biologische Vernichtung der Deutschen durch Massenzuwanderung hinarbeite…

https://de.wikipedia.org/wiki/Earnest_Hooton

oder Kaufmann:

Sterilisieren, wobei Verschwörungstheoretiker darüber sinnieren dürfen, ob in den den Deutschen verabreichten Impfstoffen gewisse Dinge enthalten waren...


wahr wird, kann man den Bestätigungsschalter umlegen.

Das muslimische Deutschland kriegt dann Milliardenhilfe wie plötzlich weiland die Ukraine…

Muß dann nur noch eine Endlösung für die Deutschen gefunden werden.
Vlt. Flucht in dann vermutlich menschenleeren Gaza...?

LG
D-Marker

P.S. Biden und sein Vasall Scholz stehen schon vor Ort bei Fuß

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

das glaube ich nicht. Da auf lange Sicht die Versorgung mit Lebensmitteln zusammenbricht, wird man sich an unschöne Bilder gewöhnen müssen. - owt

FredMeyer @, Südrand der Heide, Mittwoch, 18.10.2023, 11:03 vor 178 Tagen @ Joe68 2432 Views

..

--
Fred

Meine Prognose ist, daß es hier noch schlechter werden wird

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 18.10.2023, 14:00 vor 178 Tagen @ Joe68 2691 Views

Wenn die Grünlinge mit Deutschland fertig sind, dann haben wir nämlich eine Öko-Landwirtschaft, die kaum 35 Mio ernähren kann. Importe sind nicht drin, weil die nötigen Gelder von der nicht mehr vorhandenen Industrie fehlen werden. Das schöne an der Sache ist dann, daß die Angekommenen das halbe Jahr in ihren Unterkünften frieren, was in ihren Herkunfsländern höchstens 2-3 Monate passieren kann. [[top]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Ist "die armen Länder" nicht ein Märchen?

Gernot ⌂ @, Mittwoch, 18.10.2023, 17:57 vor 178 Tagen @ Joe68 2072 Views

In den "armen" Ländern dürfte der Anteil der Grundbesitzer in der Bevölkerung größer sein als bei uns.
Man muss nicht bis zu neun Monate im Jahr teuer heizen.
Der Ernten können, Wasser vorausgesetzt, drei bis vier im Jahr eingebracht werden.
Sonnenenergie ist im Überfluss vorhanden; man könnte solarenergiebetrieben Meerwasser entsalzen, nicht milliardenteuer ausgefeilt bis ins Detail höchstmöglicher Nutzung, sondern irgendwie: Es läuft, bei viel Sonnenschein mehr, bei wenig weniger. Das wäre eine Staatsaufgabe, denn für private Investoren wäre sie zu langfristig - nichts Ungewöhnliches, dasselbe trifft im Prinzip für jede Straße oder Brücke im Gemeingebrauch zu.
Die armen Länder verfügen über Bodenschätze, von denen wir nur träumen können.
Viele Länder verfügen über lange Meeresküsten, die Handel, Fischfang und -zucht ermöglichen, und selbst der Wüstenboden soll potentiell fruchtbar sein, sogar geeignet, Wälder zu tragen, und, ich meine das nicht zynisch: Sie haben Platz!
In ihren Seen und Flüssen herrscht Fischreichtum.
Sie erhalten seit Jahrzehnten Milliarden an Entwicklungshilfe.

Wir reisen in sie, um es schön zu haben.
Unsere megalithischen Vorfahren und die des vorklassischen Altertums zogen dorthin und begründeten teilweise Hochkulturen.

Spaßeshalber wurde schon oft daran gedacht, zu tauschen: Deutsche zögen dorthin, die andern kriegten Deutschland.
Ganz böse Zungen behaupten, in spätestens zwei Generationen würden Gastarbeiter aus diesem Deutschland nach Süden wandern. So weit will ich nicht gehen; wir sind vielleicht nicht mehr das "fleißigste Volk der Welt", und das Leben mag noch anderes zu bieten haben als Arbeit. Es gäbe in den "armen Ländern" aber Möglichkeiten, die weit über unsere hier hinausgingen. Wir bräuchten nicht einmal auf Wintersport zu verzichten, da diese Länder oft hohe Gebirge haben!

Rückschau auf Kolonialzeit

aliter @, Mittwoch, 18.10.2023, 18:33 vor 178 Tagen @ Gernot 2060 Views

Grundsätzliche Zustimmung, aber wer will das wohl, ein fleissiges Deutschland wie zu Kolonialzeiten im Süden, an die soweit ich weiss, viele Eingeborene angenehme Erinnerungen haben (Bericht meines Neffens aus Nabibia).
Das Kaiserreich war technisch absolut fortschrittlich, ich habe einen schönen Reprint über Bautechnik vor dem 1. WK, so solide wurde wohl nie wieder gebaut und es gibt darin ein schönes Kapitel über Bauten in den Tropen mit Ausnutzung der Thermik etc. ohne Einbau der Klimaanlage, wobei m.W. von Linde (jetzt keine deutsche AG mehr) schon die Kältemaschine erfunden war.
Kurz, welches Ausland würde das unterstützen und selbst die jetzige Generation möchte das wohl nicht. Man sehe sich die Fernsehserien über "Auswanderer in den Süden", was für
fragwürdige Phantasiekonzepte da dominieren.

Völlig richtig erkannt

sensortimecom ⌂ @, Mittwoch, 18.10.2023, 21:11 vor 178 Tagen @ Gernot 1761 Views

bearbeitet von sensortimecom, Mittwoch, 18.10.2023, 21:26

Würden sich die Leutchen dort ihres Reichtums an Bodenschätzen voll bewusst sein und so wirtschaften wie wir hier in Mitteleuropa - und würden sie sich mit ein oder zwei Kinder pro Familie begnügen - so gehörten sie rasch zu den wohlhabensten weltweit.

Ausserdem profitieren sie ja von den WTO-Verträgen, die in den 90ern abgeschlossen wurden (Uruguay-Round). Also durch die Meistbegünstigungsklausel und die Globalisierung. Sie können ihre Rohstoffe und landwirtschaftlichen Produkte viel leichter exportieren. Die Zollgebühren sind stark gesunken.

Und jetzt profitieren sie auch noch als BRICS-Mitglied. Wenn sie es noch nicht sind, so haben sie gute Chancen es bald zu werden,

Dazu kommt noch die Entwicklungshilfe. Die zahlen wir weiterhin fleissig, obwohl die finanzielle Situation sich in den letzten Jahren verbessert hat. Es gibt nur noch wenige Länder mit extremer Inflation.

Ist "die armen Länder" nicht ein Märchen? - na, klar arm gemacht durch Entwicklungshilfe .....

NST @, Südthailand, Donnerstag, 19.10.2023, 04:42 vor 177 Tagen @ Gernot 1573 Views

bearbeitet von NST, Donnerstag, 19.10.2023, 05:15


Der Ernten können, Wasser vorausgesetzt, drei bis vier im Jahr eingebracht werden.

Sonnenenergie ist im Überfluss vorhanden; man könnte solarenergiebetrieben Meerwasser entsalzen, nicht milliardenteuer ausgefeilt bis ins Detail höchstmöglicher Nutzung, sondern irgendwie: ja, genau so funktioniert es

Die armen Länder verfügen über Bodenschätze, von denen wir nur träumen können. Viele Länder verfügen über lange Meeresküsten, die Handel, Fischfang und -zucht ermöglichen, und selbst der Wüstenboden soll potentiell fruchtbar sein, sogar geeignet, Wälder zu tragen, und, ich meine das nicht zynisch: Sie haben Platz!

Wir reisen in sie, um es schön zu haben.

Wo ich lebe, in Thailand, das für sich in Anspruch nehmen kann, nie kolonisiert worden zu sein, im Gegensatz zu den Nachbarländern, lassen sich die Unterschiede klar erkennen.

Was ist der Kern einer Kolonisierung? Das ist relativ einfach, man braucht ein Rechtssystem z.B. eine Demokratie, die dem Kolonisten ermöglicht beliebige Landtitel zu erwerben - am besten im Tausch gegen Papier (Dollars). Diese System wird entweder mit Gewalt oder über Farbenrevolutionen installiert(nur in solche Länder wird dann Entwicklungshilfe geleistet).

Über ein Finanzsystem - z.B. Börsen werden so Erträge von allen Ländern einfach gesagt, mit Papiertiteln handelbar gemacht .... so kontrollieren dann jene die das Papiergeld erschaffen haben, auch einzelne Freibeuter, die auf privates Risiko unterwegs sind.

In Thailand ist es privaten Freibeutern untersagt Landtitel zu erwerben. Wenn man aber z.B. über eine thail. Ehefrau, dieser mit Auslandsinvestionen ermöglicht Land zu erwerben, ist das inzwischen möglich - früher war das auch noch verboten. Das Land gehört aber immer der Ehefrau, nur im Todesfall der Frau gibt es Sonderregeln. Bei Scheidung ohne Ehevertrag, gilt der Zugewinn - den Geldwertanteil eines Grundstücks muss dann die Frau auszahlen, so die Theorie. In der Praxis musst du das als Ausländer aber erst mal schaffen, selbst mit Urteil wird so etwas ein Husarenstück.

Genau dieses System hat Thailand vor einem Totalausverkauf bewahrt.
Die Monarchie in Thailand musste auf diesem Weg viele Kompromisse schliessen - besonders mit dem UK/USA Konsortium - als Bsp. - die höhere Bildung wird durch Lehrprogramme von UK/USA erteilt. So ist eine indirekte Steuerung immer noch gegeben.

Gerade mit der neu gewählten Regierung muss sich erst noch zeigen, wie der Hase läuft, Vermutungen habe ich, mehr aber auch nicht.

Wenn wir jetzt uns Afrika anschauen, dann erkennen wir sofort, wo dort die Probleme liegen. Es ist kein Zufall, dass dort die Afrikaner blindwütig alle weissen Farmer killen, sobald sie das offiziell straffrei dürfen ..... - egal ob sie damit ihre eigenen Grundlagen zerstören, der aufgestaute Hass über ein paar Jahrhunderte lässt sie nicht klar denken.

Im Jahre 1900 stellten die weissen Europäer 20% der Weltbevölkerung(davor noch weit mehr), heute sind es nur noch 11%, die Reproduktionsrate stark fallend, die Jugend bunt, gegendert und degeneriert, die Alten wollen alle leben wie Südsee Könige .... sie haben schliesslich 45 Jahre dafür geschuftet (ihr Blickwinkel) - ihr Rentensystem basiert aber auf dem Kolonialismus vergangener Tage, das FED Zentralbankensystem (Dollar) ist die tragende Säule.

Das was am Horizont aufgetaucht ist, die BRICS, dazu die durch westliche Systeme geläuterten Länder China und Russland - treten an, gegen diese westlichen Werte (werte- und regelbasierte Ordnung).

Bis hier her ist es gar nicht so schwer das alles zu verstehen. Warum das in D aber ganz extreme Formen annehmen wird - diese Veränderungen, dürfte daran liegen, dass Deutsche immer nur durch staatl. Schulungen liefen und nie gelernt haben, wie Leben in einem natürlicheren Umfeld abläuft. Sie glauben alles muss durch Gesetze geregelt sein - und merken dabei nicht, dass das nie für jene gilt, welche die Gesetze erfunden haben.

Super Beispiel hier - siehe Bosch, Daimler, BASF .... was genau wollen die AfD und die Weissen Ritter eigentlich bewahren ???
[image]

Über dieses System der Zettelwirtschaft - ein anderes Wort für Kolonialisierung macht man aus Sachwerten - Handelswerte, aus Gold wird Geld, aus Geld wird Krypto .... dann der Stromausfall .... [[top]]

[image]
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Noch gibts die deitschn Mannsbilder. Vielleicht bald Retro wie die Telefonzellen oder Kassettenrekorder.

ebbes @, Donnerstag, 19.10.2023, 01:06 vor 178 Tagen @ Reffke 1743 Views

bearbeitet von ebbes, Donnerstag, 19.10.2023, 01:19

Deutsche Meisterschaften in der urdeutschen Disziplin im Bierfass heben.

https://www.youtube.com/watch?v=FHWWAy9G8kc

Ich mache ja auch ein bisschen Kraftsport, aber da wären meine Grenzen.
Vielleicht hätte ich das letzte Fass geschafft, was die Leute im Publikum stemmen durften.

Wie sieht es in 50 Jahren aus?
Was gibt es dann für Wettbewerbe?

Rekorde im Schafe schächten?

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Buxtehude und ihren Anlagetipps.

Werbung