Zukunftsmodell für Deutschland - die Idylle am plätschernden Bach

Ankawor @, Montag, 16.10.2023, 05:47 vor 180 Tagen 7966 Views

https://www.hna.de/lokales/wolfhagen/habichtswald-ort110057/campingplatz-ehepaar-kuendi...

Auf die Idee werden sicher noch viele kommen (müssen). Das Leben kann so einfach sein [[freude]]

Die Leute scheinen keinen grünen Hintergrund zu haben. Aber es ist dann nicht mehr allzu weit bis zur Traumvorstellung der Ulrike Herrmann, wo alle glücklich am Flussufer leben und tagsüber auf dem Feld und im Wald tätig sind und das grüne Schrumpfen genießen.

War abzusehen,

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 16.10.2023, 08:15 vor 180 Tagen @ Ankawor 4753 Views

dass jetzt zu solch perfiden Mitteln gegriffen wird, um die Leute aus vermeintlich zu großen Wohnungen raus zu bekommen, damit Platz für die ganzen Goldstücke geschaffen wird.
Ich wäre ja dafür, sämtliches Grünpack und deren Sympathisanten zu enteignen... und auf ewig auf Hartz-IV-Niveau zu betonieren.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Nix Zukunftsmodell: Wenn Alle das machen...

Revoluzzer @, Montag, 16.10.2023, 08:20 vor 180 Tagen @ Ankawor 4844 Views

... dann wird die Steuer auf den Campingstandplatz halt auf 20.000 Euro / Jahr erhöht. Wegen Flächenverbrauch und Zufahrtswege und fehlender Dämmung - so Umweltschw*** und Sozialschmarotzer, die nix zahlen wollen, zwingen wir schon, zu zahlen!

Merke: Der Staat holt sich immer sein Geld! Wo kämen wir denn da hin, wenn man sich da rausziehen könnte!

In den USA gab es vor Jahren einen "Van-Lifestyle". Inzwischen wollen das so viele, dass alles exorbitant teuer ist und die Leute sich in ihre PKWs zurück ziehen, damit sie nicht zahlen müssen.

Olivia @, Montag, 16.10.2023, 21:03 vor 180 Tagen @ Revoluzzer 2698 Views

Das nennt sich Mini-Camper. Sind ganz normale Autos. Die Ausbauvorstellungen gehen von extrem luxuriös und aufwendig bis zum Hineinstellen von Liege und Camping-Kochern. Zielsetzung: Nicht auffallen als Camper. Warum? Die werden inzwischen von der Polizei "verjagt" und die Campingsplatze sind so teuer, dass sie die nicht zahlen können.

Interessante Entwicklung.

Viele ältere Frauen machen das offenbar inzwischen. Sie können sich in den USA keine Wohnung mehr leisten. Schaut so aus, als ob das auch hier Einzug halten wird, denn die Wohnungen werden vmtl. für die Nochnichtsolangehierlebenden benötigt. Die haben dann Kinder und jeder weiß, was ein paar Fotos in den Medien ausrichten, wenn ein paar egoistische Alte ihre Wohnung nicht "hergeben" wollen. Das Ausquartieren von Bewohnern eines Altenheims und die Umwidmung für Flüchtlinge ging ja bereits vor einiger Zeit durch die Medien. Inzwischen wird das wohl geräuschloser gehandhabt.

--
For entertainment purposes only.

Ist in den USA ein gängiges Wohnmodell

Plancius @, Montag, 16.10.2023, 08:33 vor 180 Tagen @ Ankawor 4718 Views

Fährt man durch die USA, in der Regel betrifft es die wärmeren Staaten im Süden, so gibt es an den Stadträndern häufig Wohnwagensiedlungen. Zum Teil stellen Squatter ihre Camper oder Mobilheime auch einfach mal in die Wüste, wo sie dann ein Stück Grund und Boden ungefragt in Besitz nehmen. Ein einsamer Briefkasten an der Straße kündigt dann davon, dass irgendwo da draußen noch jemand wohnt.

Ich muss sagen, ehe ich in irgendein abgefucktes Mietshaus einer amerikanischen Stadt zu horrenden Mietpreisen ziehe, würde ich auch die Vorstadtidylle einer Wohnwagensiedlung genießen. Da gibt's aber auch Riesen Unterschiede. Viele der Wohnwagensiedlungen sind auch quasi Armenghettos, wo dann dicke schwarze Mamas den ganzen Tag schreiend durch die Gegend laufen und vor jedem zweiten Wohnwagen in Alki oder Junkie sitzt.

Es gibt aber auch selbstständige Handwerker, die luxuriös ausgestattete Wohnwagen hinter ihren Pickups herziehen und dann in der Nähe ihrer aktuellen Baustelle wohnen. Die Frau kümmert sich dann tagsüber um den Haushalt, kocht, wäscht und führt den Hund aus. Die USA haben für echte Individualisten weit mehr zu bieten als die BRD.

Für unsere Klimazone ist das aber nicht verallgemeinerbar. Wegen vieler Monate der Kälte und Nässe ist ein Leben auf dem Campingplatz einfach ungeeignet. Durch die ganzen Vorschriften mit Gebäudeenergiegesetz usw. ist ein billiges Wohnen bei uns auch praktisch nicht mehr möglich, selbst wenn man will und wenig Komfort in Kauf nimmt.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Dazu noch ein Gedanke

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 16.10.2023, 09:24 vor 180 Tagen @ Plancius 4082 Views

Bin mal gespannt wie lange es noch dauert, bis die Geywitz - heißt die tatsächlich so? - die Platte wieder aus der Versenkung hervorkramt, weil der Wohnungsmangel anders nicht zu beheben ist….wie damals in der DDR. Sozialisten sind in ihren Überlegungen halt äußerst beschränkt…

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Der Alternative Tiny House macht man bei uns auch bürokratisch den garaus.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 16.10.2023, 09:39 vor 180 Tagen @ Plancius 4249 Views

Wenn man schon für das Aufstellen eines mobilen Hühnerstalls Baugenehmigungen einholen muss, und zwar bei jedem Umstellen neu, ist Hopfen und Malz verloren.

Hier muss wohl erst was ganz schreckliches passieren, damit dieser Wahnsinn ein Ende hat. [[sauer]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Auch ein Tiny House braucht doch Ab-/Wasser/Strom Anschlüsse

Joe68 @, Montag, 16.10.2023, 09:47 vor 180 Tagen @ FOX-NEWS 3714 Views

Oder meinst du mit Tiny House einen ezwas grösseren Campingwagen?

Natürlich braucht es das. Und wo ist das Problem?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 16.10.2023, 10:43 vor 180 Tagen @ Joe68 3648 Views

Es ist nicht so, daß man das nicht so gestalten kann, daß Frischwasser und Strom zugeführt und Abwasser korrekt abgeleitet werden mit Zähler und allem Schnickschnack.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Da kriegst Du einige (Probleme)!

Hannes, Montag, 16.10.2023, 17:20 vor 180 Tagen @ FOX-NEWS 3014 Views

bearbeitet von Hannes, Montag, 16.10.2023, 17:24

Natürlich braucht es das. Und wo ist das Problem?
Es ist nicht so, daß man das nicht so gestalten kann, daß Frischwasser und Strom zugeführt und Abwasser korrekt abgeleitet werden mit Zähler und allem Schnickschnack.

Grüße

Grüße allerseits,

habe mich damit beschäftigt. Habe ja auch eine Laube mit Abwasser und Drehstrom und allem pipapo, aber wohne neudeutsch "nicht wirklich" da.

Du hast keine Meldeanschrift - ohne parallele Mietwohnung.

So machen das hier einige: Vermute, bei Sohnemann gemeldet oder so und zu Hause im Grünen. Die DDR-Bungalows und Nachkriegs-Buden sind durchaus zum Wohnen geeignet, viele wohnen da "schwarz". Aber Du kriegst die Adresse nicht eingetragen, Digitalisierung sei dank. Also läufst Du unter "Penner". Weiß nicht, ob Du dann einen Online-Broker findest und so weiter, der Dich nimmt, als Penner.

Die Befliegung mit Drohnen läuft hier auch schon seit Jahren. Ich musste beispielsweise schon ein Luftbild erklären (war nur ein Thermo-Solarpaneel), die witterten beim Amt einen illegalen Anbau! Kriegste einen Brief wie mit einem Blitzerfoto und hast vier Wochen Zeit, Dich zu Entschuldigen.

Wie sagte mal die West-Reklame, mit einem syphatischen Italiener al la mafia: "Wir kriegen Euch alle", nich lustich, das.

LG

H.

Läuft bei uns in BRB (noch) etwas entspannter... mkT

igelei, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Montag, 16.10.2023, 19:36 vor 180 Tagen @ Hannes 2598 Views

... klar wohnen da noch ein paar Leute in ihren Lauben, aber das schon seit zu Vorwendezeiten. Die schmeißt auch bislang niemand raus, obwohl es theoretisch illegal wäre, die haben von Amts wegen schiss, dass sie für die Wohnungen organisieren müssen, haben aber schon genug mit der Unterbringung der "Ankommenden" zu tun.

MfG
igelei

Ich sag ja nur, technisch sei das kein Problem.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 16.10.2023, 19:47 vor 180 Tagen @ Hannes 2448 Views

Bestimmte Anbieter bekommen das ja auch gebacken, die das auf der Campground Schiene laufen lassen. Da hagelt es sicher Auflagen, bei denen du dem Amt das Schwein machen darfst ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Du hast es erfasst

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 16.10.2023, 14:46 vor 180 Tagen @ FOX-NEWS 3216 Views

Hier muss wohl erst was ganz schreckliches passieren, damit dieser Wahnsinn ein Ende hat. [[sauer]]

Und dieses Schreckliche wird wahrscheinlich nicht unter Kriegszustand zu finden sein. Von einer überbordender Bürokratie zu sprechen, wäre noch massiv untertrieben. Der Peter Haisenko hat das wunderbar beschrieben: Fachkräftemangel? Nicht in den Büros!

Ein kleiner Auszug:

Bürokratie gegen Arbeitslosigkeit

Dennoch hat die Soziale Marktwirtschaft in der BRD dazu geführt, dass der allgemeine Wohlstand ausgebrochen war. Was konnte also unternommen werden zu verhindern, dass tatsächlich die 30-Stunden- und Viertagewoche eingeführt wird? Oder alternativ eine unbeherrschbare Arbeitslosigkeit zu verhindern. Die Lösung dieses Problems war urdeutsch: Bürokratie. Um 1980 wurde begonnen, eine stetig anwachsende Menge an unsinnigen, weil komplett unproduktiven bürokratischen Vorschriften zu erfinden. Gerade damals war für die Menschen aber noch erkennbar, welchem zerstörerischen Unsinn sie ihre Arbeitskraft widmen sollten. Was tun? Die Lösung war ganz einfach wie kapitalistisch. Diese sinnlosen Tätigkeiten wurden hoch bezahlt und das ist bis heute so geblieben. Jobs, ich sage hier bewusst Jobs und nicht Berufe, wurden in Büros und Banken besser bezahlt als Handwerker.

Das gilt auch für ähnlich sinnlose, ja teilweise zerstörerische Tätigkeiten wie Anwälte, Betriebswirte und sogenannte Geisteswissenschaften. Man bedenke: Es gibt heutzutage 173 Lehrstühle für den Genderschwachsinn und gleichzeitig werden Ingenieurstudiengänge gekürzt. Es gibt nur noch etwa zehn Lehrstühle für Atomphysik. Beginnend in den 1980er Jahren herrschte ein Zustrom zu den Betriebswirtschaftsstudien und die Folge war, dass verbildete „Betriebswirte“ anfingen, halbe Arbeitskräfte herauszurechnen, um Geld zu sparen. Es gibt aber keine halben Arbeitskräfte. Aber Betriebswirte wurden so gut bezahlt, dass sich zu viele Abiturienten für dieses Fach entschieden. Ingenieure waren schlechter dran. Auch mein Sohn hatte diesen Weg zum Betriebswirt eingeschlagen und als ich ihn nach seinem Abschluss fragte, was er denn nun könne, sagte er realistisch: Nichts!

Hinzu kommt, dass Verwaltungsstellen geschaffen wurden, die ein klar umrissenes Problem bearbeiten sollten, die nach Erledigung dieser Ausfgabe nicht wieder aufgelöst wurden. Und so wucherte die Bürokratie immer weiter, und vernetzte sich untereinander. Ein Bürokratiebabbau ist so in Friedenszeiten nahezu unmöglich. Und für sehr viele dieser Stellen muss man nicht wirklich was können. Einen Locher, einen Hefter oder einen Kopierer bedienen, da könnte man auch dressierte Affen einsetzen. Der Nachteil für die freie Wirtschaft ist halt nur, dass diese Stellen um einiges besser entlohnt werden als z.B. der Elektriker, der für seine Installationen bis zu 30 Jahre haftbar gemacht werden kann. Haftung in der Bürokratie ist dagegen ein Fremdwort.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Der Beamte haftet schon für seine Entscheidung, wenn er Handlungsspielräume nutzt.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 16.10.2023, 15:20 vor 180 Tagen @ Kaladhor 2905 Views

Deswegen machen die nichts, was nicht exakt ihrer Stellenbeschreibung entspricht und halten sich sklavisch an die Ausführungsanordnungen. Für letztere steht dann jemand anders gerade ... [[top]]

Deswegen geht auch alles so zäh, weil alles geprüft und gegengeprüft wird ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Nö, die wenigsten werden noch verbeamtet.

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 16.10.2023, 16:55 vor 180 Tagen @ FOX-NEWS 2658 Views

Überall nur noch Angestellte... ist günstiger, weil keine Pension einzuplanen ist.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Der Grund für die lahme Bearbeitung durch Angestellte

Hannes, Montag, 16.10.2023, 17:10 vor 180 Tagen @ Kaladhor 2863 Views

Überall nur noch Angestellte... ist günstiger, weil keine Pension einzuplanen ist.

Grüße

Auch Grüße Dir, @Kaladhor,

habe mal glaubhaft aus eine Bauverwaltung von einem Regress-Fall gehört, sie musste nach Urteil einige Tausend persönlich zahlen, weil sie in eine Insolvenz 'reinbestellt und schon gezahlt hatte. Amt durfte sich wohl erfolglos in die Gläubigerschlange stellen. Also Geld futsch.

Grund: Vorschriften missachtet. Weil sie meinte, es wäre eilig, im Interesse des Deutschen Volkes oder so. Und ging ein Risiko ein für ihr Amt oder so. Grund m. E. nicht wichtig. Aber: Damit hast Du die Erklärung für die angeblich lahme Bearbeitung durch Angestellte, oder auch Beamte. "Baumann und Klausen" ist m. E. dümmliche Propaganda gegen diese Leute in den Bau-Ämtern, die auch nur ihren Job tun. Die Täter sind Andere, Motto: Haltet den Dieb.

Die EU schmeißt denen noch mehr Knüppel zwischen die Beine. Geplant m. E.

Die Mehrheit unter uns würde einen Teufel tun, im gesamtwirtschaftlichen oder volkswirtschaftlichen Interesse als Angestellter einer Behörde ein persönliches Risiko einzugehen - oder?

LG

H.

Die Amtsregeln sind wie folgt:

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 16.10.2023, 19:55 vor 180 Tagen @ Hannes 2549 Views

1. Zuständigkeit prüfen
2. Bin ich zuständig, kann ich es weitergeben?
3. Falls nicht, liegenlassen, vielleicht erledigt sich die Sache ja von selbst.

:-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

... und viel leichter von oben/Politik unter Druck zu setzen (oT).

Wayne Schlegel @, Montag, 16.10.2023, 17:14 vor 180 Tagen @ Kaladhor 2280 Views

Überall nur noch Angestellte... ist günstiger, weil keine Pension einzuplanen ist.

Grüße

...der Elektriker, der für seine Installationen bis zu 30 Jahre...

skogen @, Montag, 16.10.2023, 16:06 vor 180 Tagen @ Kaladhor 3130 Views

---der Elektriker, der für seine Installationen bis zu 30 Jahre---
Gilt nur für deutsche Fachbetriebe. Ich weiß von lebensgefährlichen Elektroinstallationen von osteuropäischen "Fachfirmen" per Internet, EU-konform, von "Kleverlis" beauftragt. Firmen jetzt nicht mehr erreichbar bzw. nicht bekannt, etc.

Welche "Kleverlis" beauftragen denn "osteuropäischen "Fachfirmen" per Internet" ohne ladungsfähige Adresse?

Hannes, Montag, 16.10.2023, 16:35 vor 180 Tagen @ skogen 2761 Views

---der Elektriker, der für seine Installationen bis zu 30 Jahre---
Gilt nur für deutsche Fachbetriebe. Ich weiß von lebensgefährlichen Elektroinstallationen von osteuropäischen "Fachfirmen" per Internet, EU-konform, von "Kleverlis" beauftragt. Firmen jetzt nicht mehr erreichbar bzw. nicht bekannt, etc.

Mal ernsthaft: Idioten wird es immer geben. Unser Problem ist die planmäßig erzeugte Armut hier.

LG

H.

Welche "Kleverlis"...

skogen @, Montag, 16.10.2023, 20:15 vor 180 Tagen @ Hannes 2457 Views

Welche "Kleverlis".. -> Betrüger, die eine alle alte Hütte innen und außen optisch aufbereiten, inkl. 20cm Fassdendämmung <img src=" />, als "kernsaniert" verkaufen und dann erzählen sie wären auch betrogen worden.
Dann wird Insolvenz angemeldet. In einer anderen Region wird mit einem ehem. "Mitarbeiter" als "Geschäftsfüher" das gleiche Spiel gestartet.

Nachtrag

skogen @, Montag, 16.10.2023, 20:32 vor 180 Tagen @ skogen 2390 Views

Hatte Kontakt mit einem Opfer dieser Machenschaften. Gebäude mit 12 Wohneinheiten.
Versagen bzw. Täuschung der Bauaufsicht. Musste für sehr viel Geld durch örtliche Fachhandwerker bewohnbar gemacht werden. Alle Beteiligten fragten sich verwundert, wie so etwas in diesem Land möglich ist.

So ist es.

WACO @, Montag, 16.10.2023, 14:58 vor 180 Tagen @ FOX-NEWS 2939 Views

bearbeitet von WACO, Montag, 16.10.2023, 15:58

Hallo Fox-News,

zumal die ganze "auf dem Campingplatz Wohnerei" den Oberen grundsätzlich
nicht genehm ist und von diesen mit allen Mitteln bekämpft wird.

Nebenbei hatten (und haben immer noch) viele hier im Ahrtal Gelegenheit, das Wohnen
im Tiny-Haus (34qm) oder Wohncontainer (44qm) live und in Farbe zu erleben und
die Resonaz ist eher.... verhalten.:-P
In den ersten noch sonnigen Wochen kamen zwar Campinggefühle auf, diese
verschwanden aber spätestens nach ein paar frostigen Nächten, bei denen
dann die Wasserleitungen in den schlecht isolierten Wänden geplatzt sind.
Die eingebauten Klimageräten als "Heizung" konnte man vergessen.
Von den Platzverhältnissen reden wir hier mal nicht.
Ich habe nicht mehr im Kopf, wie teuer die Hütten in der Anschaffung waren,
wenn ich mir aber ansehe, wie deren Zustand nach zwei Jahren "Betrieb" ist,
würde ich denen keine 10 Jahre Haltbarkeit geben.
Das ist alles nichts.

Grüße

Gefällt mir auch!

mabraton @, Montag, 16.10.2023, 11:00 vor 180 Tagen @ Plancius 3670 Views

Hallo Plancius,

im Wohnmobil leben finde ich klasse!
Bevor ich mich endgültig entscheide hätte ich allerdings gerne einen innen ausgebauten Panzer. Gibts da schon Umbauanleitungen?[[freude]]

beste Grüße
mabraton

Probiere es mal mit einem Dingo der Buntenwehr

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 16.10.2023, 15:31 vor 180 Tagen @ mabraton 3121 Views

Der liegt so zwischen der üblichen Weißen Ware und einem Kampfpanzer. [[top]]

Eine Straßensperre aus normalen Autos rammt der mit seinen 15t weg wie sonst was ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Wenn du mehr weißt, gib mir Bescheid. Ich würde mich auch für so ein Gerät interessieren :-) Nur der Spritverbrauch scheint etwas hoch zu sein.

Olivia @, Montag, 16.10.2023, 20:44 vor 180 Tagen @ mabraton 2307 Views

Wenn man nach Frankreich schaut, kommen einem schon einige Überlegungen.... :-(

--
For entertainment purposes only.

Der Schlüsselsatz steht am Schluss

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 16.10.2023, 09:21 vor 180 Tagen @ Ankawor 4623 Views

Neben Janine und Boris Zacharias und der Tochter werden auch die beiden Familienhunde in den Wohnwagen umziehen.

Damit ist eigentlich alles gesagt und das Bild steht!

Keine Kohle für ein anständiges Leben, aber zusätzlich zwei Tölen, die ihnen die Haare vom Kopf fressen. Wie das wohl im Wohnwagen müffelt, wenn die vom Regen schön durchgeweicht nach Hause kommen ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

So sieht's aus in DE: Die sozial Schwächsten haben die meisten / häufig auch die größten Hunde

Plancius @, Montag, 16.10.2023, 09:26 vor 180 Tagen @ FOX-NEWS 3990 Views

Ist hier auch so.

Angehörige der Unterschicht, die im Plattenbau wohnen, haben zum Teil 3 Hunde, manchmal 3 Stück von der Größe eines Schäferhundes und hausen dann mit 3 Hunden plus 2 Erwachsenen plus 3 Kindern in einer Wohnung im Plattenbau.

Haben natürlich auch Zeit und Muße, mit den Hunden spazieren zu gehen, während der Steuerzahler für sie knechten geht.

Früher gab's ja vom Sozialamt extra Tagessätze für Hunde. Weiß nicht, ob das heute auch noch so ist.

Gruß Plancius

--
"Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad an Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand." ARTHUR SCHOPENHAUER

Interessant sind auch die Kommentare

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 16.10.2023, 09:35 vor 180 Tagen @ FOX-NEWS 4345 Views

speziell von User Blanche, wo immer darauf herum geritten wird, dass da ja noch zwei Hunde wären, und eine Tochter, die wohl hauptsächlich beim Vater lebt.
1. in einer Notsituation trennt man sich von den Hunden. Ist zwar doof, aber letztlich sind solche Haustiere ohne weiteren Nutzen einfach nur Luxus und im Falle von einer Wohnungssuche schlicht ein Klotz am Bein.
2. bin ich der einzige der sich fragt, warum die Tochter beim Vater lebt? Gerade in diesem Land wird das Aufenthaltsbestimmungsrecht fast ausschließlich der Mutter zugesprochen.
3. sie arbeitet als Bäckereifachverkäuferin … das wird wohl so im Bereich Mindestlohn liegen. Er als Auslieferungsfahrer für dieselbe Bäckerei…sowas ist auch meist Mindestlohn. Dazu noch eine geringfügige Beschäftigung, auch zum Mindestlohn. Und die betrachten sich als zur Mittelschicht gehörend.

Mir erscheint das alles reichlich konstruiert, und ich bleibe dabei, dass das dazu führen soll, dass sich Leute aus ihren vermeintlich viel zu großen Wohnungen ins Elend auf dem Campingplatz begeben.

Übrigens habe ich diesen Trend zum Tiny House auch in diesem Sinn gesehen, wurde ja regelrecht Propaganda dazu betrieben.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Die Propaganda für's Tiny House läuft aber ins Leere mangels Realisierbarkeit. (owT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 16.10.2023, 10:46 vor 180 Tagen @ Kaladhor 2920 Views

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Deshalb jetzt ja auch eine Zukunft als Dauercamper kwT

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 16.10.2023, 14:33 vor 180 Tagen @ FOX-NEWS 2624 Views

.

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Tiny Haus, als ich mich umgeschaut hatte, kostet doch gleich/mehr pro m2, als ein konventionelles Bau . Du zahlst mehr , bekommst weniger, das neue grünrote Ideal kT

Joe68 @, Montag, 16.10.2023, 10:53 vor 180 Tagen @ Kaladhor 3111 Views

... dabei wäre so etwas das Paradebeispiel für den versierten Heimwerker.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 16.10.2023, 15:39 vor 180 Tagen @ Joe68 2871 Views

Entweder komplett im Eigenentwicklung und -bau oder als Bausatz. Aber da könnte ja jeder kommen und ...

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Das erinnert mich an die brutale Durchsetzung des Kanalisationsanschlusszwangs hier.

Hannes, Montag, 16.10.2023, 16:58 vor 180 Tagen @ FOX-NEWS 2930 Views

... dabei wäre so etwas das Paradebeispiel für den versierten Heimwerker. Entweder komplett im Eigenentwicklung und -bau oder als Bausatz. Aber da könnte ja jeder kommen und ...

Grüße

Hi @FOX-NEWS, ich nehme an, das meinst Du nicht ernst?

Hier im Osten gab es den Zwangsanschluss an die Kanalisation und die Rechnung dazu, mit Polizei und viel Eigentümergeschrei. Obwohl die voll öko schon selber geklärt hatten, es gibt Technologien, ich sage mal "nachhaltiger" als die zentrale Lösung. Auch die Grünen fanden das Kleinklärwerk mit Schilf toll. Nützte aber alles nix. Bürokratisch zu aufwendig.

Du weißt sicher, warum: Es muss die Dividende bedient werden. Deshalb wird das auch nichts, mit dem klein Häusle "komplett im Eigenentwicklung und -bau oder als Bausatz." Neuerdings brauchste 'ne amtliche Energieverbrauchsspitzel-Bescheinigung, damit Du wohnen darfst - in Deinem Eigentum! Sag, ist das noch Kapitalismus?
[[kotz]]

Grüße

H.

PS: Für die Anderen, die mich nicht verstehen, ein Hinweis. Die Kläranlagen wurden nach der Wende hier im Osten meist zu teuer geplant (und die HOAI belohnt so was, letztendlich immer im Interesse der "Investoren weltweit" sage ich mal) und das geborgte Geld musste ja wieder rein. Die Pferde müssen zum Saufen gezwungen werden, wissen wir doch, oder? Die BRD im speziellen Falle hier - die muss in aller Welt kreditwürdig bleiben, deshalb diese eigentümlichen Gesetze hier. Aber das wird sich ändern, Favelas long ...
[[top]]

Rede ich hier mit der Kellerwand?

FOX-NEWS @, fair and balanced, Montag, 16.10.2023, 20:11 vor 180 Tagen @ Hannes 2464 Views

Was spricht gegen einen sachgemäßen Anschluss? Es reichen ein kleines Betonfundament mit Geräteträger für Strom und Wasser incl. Zählern. In der Grundplatte ein Loch, via das Scheiße & Co der Kanalisation zugeführt werden. Man stellt das Tiny House daneben und schließt die Leitungen an.

Technisch (!!!!) wäre das kein Problem, auch nicht bei einem Tiny House aus Eigenbau. Es müssten nur die entsprechenden Vorschriften und Gesetze erlassen werden ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Es ginge, aber es wäre viel Vorarbeit erforderlich

Ankawor @, Montag, 16.10.2023, 21:12 vor 180 Tagen @ FOX-NEWS 2202 Views

http://www.vermicompostingtoilets.net/

Im Hinblick auf die sanitären Anlagen. Der Link bezieht sich auf Infos, die schon einige Jahre alt sind, aber sie machen es immer noch, in den portugiesischen Bergen, und mit Genehmigung.

Wasserklosett wie gewohnt, alles wird weggespült wie gewohnt, sogar das Klopapier.
(Besonders wichtig in Portugal, wo das gebrauchte Toilettenpapier nicht ins Klo geworfen werden darf.)

Und dann sind da weiter unten Kompostwürmer, die sich über jegliches organisches Material freuen und fleißig Humus daraus machen. Ob das einer deutschen Behörde zu verklickern ist, bleibt fraglich. Für einen grün eingestellten Beamten müsste das eine Super-Lösung sein.

Im Boots- und Camperbereich sind Kompost-/Trenntoiletten bereits wieder sehr angesagt.

Olivia @, Dienstag, 17.10.2023, 15:17 vor 179 Tagen @ Ankawor 1612 Views

Modelle gibt es viele. Von 150,- bis 1.500 Euro und höher. Auch Selbstbaulösungen sind offenbar bereits seit Jahren in Mode.
Die Entsorgung erfolgt allerdings nicht "umweltgerecht", sondern nach dem Prinzip der Babywindelentsorgung und der Entsorgung von Katzenstreu. Sie schütten es in den Müll...

Da das, was da entsorgt wird (besonders Baby-und Katzen-Müll) nicht gerade wenig ist, wäre es an der Zeit, sich auch hier Gedanken über eine "nachhaltige" Entsorgung zu machen.

NaturesHead Trocken-Trenn-Toilette wirbt damit, dass aus der Toilette bereits "Humus" herauskommt...... :-)

https://tomtur.de/Fuer-Boote-und-Yachten

In Skandinavien scheinen Trockentrenntoiletten noch sehr verbreitet zu sein....

--
For entertainment purposes only.

Mitnichten, wie kürzlich auf einem Campingplatz bewundern durfte.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 18.10.2023, 10:00 vor 178 Tagen @ Ankawor 1509 Views

Das hatte eine Grundfläche von 1/3 qm. Ein Gehäuse mit vier Stromanschlüssen, einen Frischwasserhahn und eine Bodenwanne mit Gitter und Kanalisationsanschluss. Wäre letzteres ein Loch mit Stopfen, ich würde Dir so ein Tiny House da anschließen incl zuschneiden des Kackerohrs innerhalb einer Stunde. [[top]]

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Nochmal extra für Olivia, die mir eine PM geschickt hat

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 16.10.2023, 14:36 vor 180 Tagen @ Kaladhor 3473 Views

Wenn ich Gefahr laufe, obdachlos zu werden, nur weil ich Hunde habe, dann trenne ich mich von den Hunden, auch wenn es schwer fällt. Denn es ist nun mal erwiesenermaßen einfacher eine neue Bleibe anzumieten, wenn man keine Haustiere besitzt. Das ist nun mal die Realität in diesem Land!

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Hallo. Ich habe keine PN geschickt, denn ich komme in meinen Account schon lange nicht mehr rein. Keine Ahnung, wer den jetzt bedient.

Olivia @, Montag, 16.10.2023, 20:53 vor 180 Tagen @ Kaladhor 2228 Views

Ich habe auch eine Hundedame, die Wert auf vernünftiges Essen legt. Glaubst du im Ernst, dass ich die abgeben würde, wenn es an Geld mangelt? Mit Sicherheit nicht. Die ist Familie. Und zwar eine relativ uneigennützige Familie.

--
For entertainment purposes only.

In einer PN kann jeder eine x-beliebige fake email als Absender angeben kT

Joe68 @, Montag, 16.10.2023, 21:25 vor 180 Tagen @ Olivia 2017 Views

kT

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Ok, hat sich aufgeklärt....ich hab nicht genau genug gelesen kwT

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 16.10.2023, 23:06 vor 180 Tagen @ Olivia 1924 Views

.

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

:-) Aldi bietet gerade Hundebademäntel an. Aus Frottee. :-) Die denken an alles.

Olivia @, Montag, 16.10.2023, 20:47 vor 180 Tagen @ FOX-NEWS 2402 Views

Na ja, meine würde nicht reinpassen in die Dinger.

--
For entertainment purposes only.

Der Platz ist mitten im Wald

Bankster, Montag, 16.10.2023, 18:53 vor 180 Tagen @ Ankawor 3294 Views

Wenig Sonne.
Nur über langen, bei Regen matschigen Feldweg erreichbar.
Bei Hochwasser abgesoffen ist er auch schon.
Wie bekommt man bei Frost die Bude warm?
Ich denke,die werden das Matschloch noch diesen Winter verlassen.

--
Manchmal verliert man, manchmal gewinnen die Anderen.(Otto Rehagel)

Humanoide können im Wald (in unseren Breiten auf längere Dauer) nicht überleben. Es müssen mind. Lichtungen sein (oT).

Wayne Schlegel @, Montag, 16.10.2023, 21:41 vor 180 Tagen @ Bankster 2187 Views

(oT)

Berliner Gerüchte. Scholz könnte Koalition platzen lassen.

Durran @, Montag, 16.10.2023, 21:57 vor 180 Tagen @ Ankawor 3127 Views

Laut Tichys Einblick gibt es in Berlin offensichtlich Gerüchte, Scholz würde möglicherweise die Koalition platzen lassen zugunsten einer GroKo mit Merz als Vizekanzler.

Wie lange will er eigentlich noch die Laiendarsteller der Grünen weiter wurschteln lassen. Etwa bis Deutschland komplett am Boden liegt? Diesen Dreck kann man sich doch nicht mehr mit ansehen.
Baerbock und Habeck könnten ja auch den Kanzler mit hinunter stürzen. Insofern ist es nicht auszuschließen, dass er dem zuvor kommt und diese unsägliche Koalition beendet.

Wie Tichy richtig erkannt hat gibt es Risse die nicht mehr zu kitten sind. Migration, Energie, Industrie usw. Das läuft nun alles aus dem Ruder und der Schaden wird jeden Tag größer.
Er muss jetzt handeln.

Vielleicht kommt aber auch Druck von der FDP. Wie auch immer, es scheint sich etwas anzubahnen.

https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/olaf-scholz-koalition-gruene/

Ein Gerücht bewegt die Berliner Politlandschaft: Lässt Kanzler Olaf Scholz (SPD) die Koalition mit den Grünen platzen und startet eine große Koalition mit der Union unter Vizekanzler Friedrich Merz

Ich sehe da nur ein gravierendes Problem:

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 16.10.2023, 23:09 vor 180 Tagen @ Durran 2696 Views

Dann können sich die Grünen nicht weiter blamieren und unmöglich machen, sondern wechseln in die Opposition und dann haben wir wieder Zustände wie in der Zeit Merkel.

Wenn der Scholz wirklich einmal was Gutes fürs Land machen will, dann sollte er die Ampel weiter durchprügeln.... Danach hat sich das Thema Grüne erledigt.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Das sehe ich auch so. Die Grünen gehören bei der nächsten BTW abgestraft, ohne dass sie zuvor als Opposition Punkte sammeln könnten. - owt

FredMeyer @, Südrand der Heide, Montag, 16.10.2023, 23:13 vor 180 Tagen @ Kaladhor 2136 Views

..

--
Fred

Ja, das ist eben eine Frage der Abwägung. Wieviel können sie in der verbleibenden Zeit noch kaputt machen. Was weg ist, ist weg. Das gilt auch für Firmen. oT

Olivia @, Dienstag, 17.10.2023, 15:32 vor 179 Tagen @ Kaladhor 1534 Views

.....

--
For entertainment purposes only.

Und darauf soll sich bei den aktuellen Umfagewerten einlassen? Nie und nimmer! (OT)

XERXES @, Montag, 16.10.2023, 23:19 vor 180 Tagen @ Durran 2130 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Es braucht keine Neuwahl, frag Helmut Schmidt, Kohl und Genscher, die haben es schon mal gemacht kT

Joe68 @, Montag, 16.10.2023, 23:30 vor 180 Tagen @ XERXES 2186 Views

kT

--
Der ungerechteste Friede ist noch immer besser als der gerechteste Krieg - Cicero

Hinkt. Schmidt blieb nicht Kanzler, Kohl nicht Vizekanzler und Baerbock bliebe nicht Aussenminister. (OT)

XERXES @, Dienstag, 17.10.2023, 00:33 vor 180 Tagen @ Joe68 2018 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Es wird doch längst gehandelt - gehört zur Rubik ... plötzlich und unerwartet ....

NST @, Südthailand, Dienstag, 17.10.2023, 04:15 vor 179 Tagen @ Durran 3251 Views

bearbeitet von NST, Dienstag, 17.10.2023, 05:02

Wie Tichy richtig erkannt hat gibt es Risse die nicht mehr zu kitten sind. Migration, Energie, Industrie usw. Das läuft nun alles aus dem Ruder und der Schaden wird jeden Tag größer.
Er muss jetzt handeln.

.... dieses Mal aus der eigenen Familiengeschichte ...

... RIP meine Schwester ist verstorben - mit 66 Jahren an einer Lungenembolie. Ihre Mutter wurde 86 Jahre. Ich selbst habe in jungen Jahren eine Lungenembolie überlebt, ich kann mir ungefähr vorstellen was dabei passiert.

1 Jahr nach Bezug der Rente .... es läuft in Deutschland. Das ist inzwischen das neue Normal.
Wer da regiert, spielt überhaupt keine Rolle. Die Mehrheit der Wählerschaft hat längst ihren Weg gewählt und eine Umkehr gibt es nicht - was sie gewählt haben war wohl eine Einbahnstrasse.

[image]

Man hätte es wissen können, sogar heute noch könnte man diese Einbahnstrasse verlassen, wenn man die Einschränkungen der sie begrenzenden Mauern hinaufklettert und verschwindet. Jeder kann das inzwischen längst nicht mehr ....

Man hätte es wissen können - was bedeutet das eigentlich, man hätte erkennen können, dass die angeboten Goodies eines Sozialparadieses in komplette Abhängigkeiten führt - und in Lebensuntauglichkeit endet. Das alles wurde von langer Hand über Jahrzehnte implementiert und ist sehr gut dokumentiert. Millionen an Zuarbeitern waren damit selbst beschäftigt und haben damit ihre Brötchen verdient.

Heute beklagt man - die entsprechenden Ökonomen und weissen Ritter, die desolate Infrastruktur, das desolate Bildungssystem, die fehlenden Kinder die benötigt werden damit das Umlagesystem funktionieren kann .... etc. pp.

Nichts davon kam von heute auf morgen. Alles wurde von den heute selbst Betroffenen genau so gemacht (die Begrenzungen und Mauern haben sie selbst errichtet) - das waren keine Invasoren - das waren alles Insider.
Die Invasoren wurden übrigens genau von diesen Insidern eingeladen.

Wenn hier jemand behauptet - Jahrzehnte der Taten, könnten egalisiert werden, ohne die Verantwortlichen dafür zu richten, dann lügt er.

Der Spätsommer, Anfang Herbst die Zeit der Ernte ist gekommen. Der Winter steht vor der Türe ....

Meine Schwester RIP hatte wohl noch grosses Glück - ihr Leiden hätte bedeutend länger sein können.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Mein Beileid! / Eurostat Übersterblichkeit für August

Ikonoklast @, Federal Bananarepublic Of Germoney, Dienstag, 17.10.2023, 16:47 vor 179 Tagen @ NST 2048 Views

... RIP meine Schwester ist verstorben - mit 66 Jahren an einer Lungenembolie. Ihre Mutter wurde 86 Jahre. Ich selbst habe in jungen Jahren eine Lungenembolie überlebt, ich kann mir ungefähr vorstellen was dabei passiert.

Mein Beileid!

Der Spätsommer, Anfang Herbst die Zeit der Ernte ist gekommen. Der Winter steht vor der Türe ....

Den Trend bestätigt auch Eurostat:

https://ec.europa.eu/eurostat/statistics-explained/index.php?oldid=545626

Im August 2023 stieg die Übersterblichkeit in der EU im Vergleich zum Juli 2023 (2,1 %) leicht auf 3,1 % über dem Basiswert an.

Im August 2023 variierte die Übersterblichkeit weiterhin innerhalb der EU. Zwölf EU-Mitgliedstaaten verzeichneten keine übermäßige Sterblichkeit. Von den fünfzehn EU-Mitgliedstaaten, die eine Übersterblichkeit verzeichneten, waren die höchsten Raten in Irland (21,1%), Malta (16,9%), Portugal (12,7%) und den Niederlanden (9,4%) zu verzeichnen.

[image]

--
Grüße

[image]

---

Niemals haben wir "unser" Leben im Griff!

Die meisten von uns ziemlich gut, ohne es zu wissen.

Das stand in der Todesanzeige ....

NST @, Südthailand, Donnerstag, 19.10.2023, 12:06 vor 177 Tagen @ NST 1360 Views

bearbeitet von NST, Donnerstag, 19.10.2023, 12:12


... RIP meine Schwester ist verstorben - mit 66 Jahren an einer Lungenembolie.

[image]

Mehr weiss ich auch nicht, ich habe versucht Kontakt aufzunehmen, bisher erfolglos. Die Hintergründe es Todes würden mich schon interessieren, aber das hat Zeit ....

.... das plötzlich und unerwartet - das sind wohl die Schlüsselwörter.

Bei den Todesanzeigen waren direkt oben und darunter weitere 2 mit Jahrgang 195x beides Männer - der jüngste Tote war diesmal Jahrgang 1971 (M). Inzwischen scheinen in jeder Wochenausgabe so ungefähr 10 Todesfälle die neue Regel zu sein, darunter ist die Ausnahme.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Wenn die SPD als Partei überleben will, dann wird ihr wohl nichts anderes übrig bleiben. DAS Chaos mit den Grünen verzeihen ihr die Wähler nicht!

Olivia @, Dienstag, 17.10.2023, 15:30 vor 179 Tagen @ Durran 1855 Views

Dass offenbar 15 % der Deutschen Grün wählen, gleichgültig, welchen Schwachsinn die produzieren, das ist inzwischen ja bereits hinlänglich bekannt. Die kann man aber als eine "Splittergruppe" von unverbesserlichen Ignoranten und Ideologen bezeichnen.

Mal schauen wenn es kalt wird. Derzeit blockieren sie die "Rentenreform".

Hat denn vlt. irgend jemand "heimlich" ein paar Brennstäbe bestellt?

--
For entertainment purposes only.

Werbung