Mehrteilige ZDF Reportage über Alina Lipp, "The Princess of Disinformation"

Manuel H. @, Donnerstag, 07.09.2023, 11:57 vor 266 Tagen 4908 Views

Man sollte sich vorher ruhig den Artikel von Thomas Röper gönnen, der ja schon einschlägige Erfahrung mit Oligarchen-Mietschreibern, Schmierenjournalisten, Kriegshetzern und Lügenpresse leidvoll gesammelt hat.

https://www.anti-spiegel.ru/2023/im-zdf-erscheint-eine-dreiteilige-reportage-ueber-alin...

Hier der erste Teil der "Doku".

Innerhalb der ersten 1:33 Minuten lernen wir von einem "Experten", dass "praktisch JEDE Falschmeldung" über Alina Lipp laufen würde.

https://www.zdf.de/dokumentation/die-spur/thema-the-princess-of-disinformation-100.html

Da die russische Plattform gelegentlich Probleme hat, warum auch immer, hier noch eine Alternative

Odysseus @, Donnerstag, 07.09.2023, 21:27 vor 266 Tagen @ Odysseus 2158 Views

https://odysee.com/@mahoe51:d/Alina-Lipp---ZDF-Interwiev-Teil-1:6

https://odysee.com/@mahoe51:d/Alina-Lipp---ZDF-Interwiev-Teil-2:0

(Der zweite Teil ist hier 125 min lang und nicht 157 min wie hier angegeben. Es bricht dann ab und es sieht so aus, dass der zweite Teil generell nicht ganz komplett von Alina aufgezeichnet werden konnte))

Gruß
Odysseus

Ergänzung: Ihre dreiteilige Zusammmenfassung ihrer Arbeit vor Ort von 2021 bis Anfang 2023, erschienen im März 2023

Odysseus @, Donnerstag, 07.09.2023, 13:16 vor 266 Tagen @ Manuel H. 2861 Views

Informationskrieg halt. Wer da gleichgeschalteten Medien glaubt, dem ist nicht mehr zu helfen.

stocksorcerer @, Donnerstag, 07.09.2023, 16:43 vor 266 Tagen @ Manuel H. 2886 Views

Das Weltwoche-Interview mit Harald Kujat war auch in diesem Punkt ziemlich deutlich und auch ziemlich spannend, vor allem auch in Hinblick auf die "Taurus"-Frage für die Ukraine, dessen Lieferung der ehemalige Vorsitzende des NATO-Militärausschusses klar ablehnt!

https://www.youtube.com/watch?v=gdRLAGORQaQ

Und in diesem Video spricht Philip Hopf mit Patrik Baab. De Kriegsreporter kennt beide Seiten der Front und spricht über Ukraine und Russland!

https://www.youtube.com/watch?v=3siWiTckv90

Ich kann am Ende bloß sagen: wer in diesem Land lediglich Mainstream-Medien schaut, ohne ein paar internationale Medien aus den BRICS zu Rate zu ziehen, kennt keine Wahrheiten. Er hat bloß eine Wahrnehmung von "Wahrheit", die konzertiert ins Volk gekocht werden soll, und diese hält einer fundierten Betrachtung nicht stand. Bloß machen sich leider zu viele Menschen nicht die Mühe, selber zu schauen und abzuwägen, sind aber sicher in ihrer Lagebeurteilung. Solchen Leuten verdankt man in der Regel den totalen Krieg.

Gruß
stocksorcerer

Teil 2 Minute 3:17

Manuel H. @, Donnerstag, 07.09.2023, 17:44 vor 266 Tagen @ stocksorcerer 3000 Views

Herrjeh, wird in Minute 5 erklärt :-)

Wow, da bleibt einem die Spucke weg...Anmerkung.

XERXES @, Donnerstag, 07.09.2023, 17:54 vor 266 Tagen @ Manuel H. 4023 Views

bearbeitet von XERXES, Donnerstag, 07.09.2023, 18:01

Also ich habe mir die 100 Minuten Interview angeschaut und auch die komplette "Dokumentation". Die Doku ist eigentlich bereits nach 10 Minuten unerträglich und wird in der Folge sogar noch immer schlimmer. Bin eigentlich schon weg, wenn brav gegendert wird. Man weiß dann wohin die Reise geht....Bin aber aus einem bestimmten Grund drauf geblieben. Das aber zum Schluss.

Die Doku auseinander zu nehmen, wäre eine Aufgabe für nereus. Das kann er bestens. [[zwinker]]

Alleine die dort zu Wort gekommenen. Man muss nur die Namen Googeln um zu wissen, wessen Geistes Kind sie sind. Z.B. Julia Smirnova (Navalny Fan) oder Olga Tokariuk. Zu einer Natalia Brimbirayte (Menschenrechtsaktivistin) findet man ganze null (!) Einträge.

Weshalb ich mir diese gequirlte Scheisse der westlichen Wertegemeinschaft bis zum Schluss angetan habe: Es gibt einen Namen, den die hiesigen MSM meiden, wie der Teufel das Weihwasser. Der Name Stepan Bandera wird nicht einmal genannt!

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Mir blieb auch die Spuke weg

Manuel H. @, Donnerstag, 07.09.2023, 19:23 vor 266 Tagen @ XERXES 3240 Views

Natürlich hätte Alina konfrontativer und aggressiver formulieren können, aber das ist schlicht nicht ihr Wesen. Viele Verdrehungen wurden ja erst in der Post-Production formuliert. So wie Alina es gemacht hat, wirkt sie sehr authentisch.

Und so schlecht fand ich die Interviewerin nicht. Klar, sie hat einen Auftrag auszuführen, wird auch nur begrenzten Einfluß auf die redaktionelle "Aufarbeitung" gehabt haben. Sie leistete viel Erinnerungsarbeit (NLP: Augen nach links oben), ich nehme ihr ab, dass sie wie die meisten bei staatlichen Medien Beschäftigten in ihrer fake-Propagandablase lebt und sich deswegen überhaupt nicht erklären kann, wieso sich ihre Realität so stark von der Realität unterscheidet. Der monatliche Gehaltscheck wird Bedenken lindern, aber nicht ausräumen, braucht sich ja nur der politische Wind drehen.

Das war Anna Loll und die ist Hauptverantwortlich für die Doku und welche Schnipsel des Lipp Interviews genutz wurden! (OT)

XERXES @, Donnerstag, 07.09.2023, 19:46 vor 266 Tagen @ Manuel H. 2237 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Aber Banderas Schlachtruf "Slava Ukraini!" hört man sogar im Bundestag.

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 08.09.2023, 02:34 vor 266 Tagen @ XERXES 2030 Views

Das ist auf dem Level, als würde jemand dort "Heil Hitler" schreien. [[sauer]]

Die dicke braune Bremsspur in der Unterwäsche dieser Causa wird geflissentlich verschwiegen ... :-P

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Das Ihr Euch überhaupt noch mit ZDF beschäftigt ..

Arbeiter @, Donnerstag, 07.09.2023, 17:54 vor 266 Tagen @ Manuel H. 2772 Views

bearbeitet von Arbeiter, Donnerstag, 07.09.2023, 17:59

Das TV (ARD, ZDF usw) hat die Deutschen über Jahre zunehmend immer träger, kränker (Arztserien) und unendlich dümmer gemacht.

Da kommt 95 Prozent nur Schund und Lügen. Unerträglich. Ausnahme sind vielleicht sowas wie Tierdokumentationen.

Da ist jedes Wort zuviel.

An Stelle Alina's hätte ich mich auf ein Interview mit den ZDF Schlangen gar nicht eingelassen.

Mein persönlicher Tipp: Entsorgt Euren TV Gerät und schafft Euch ein Garten an oder geht regelmäßig Wandern.

Gruß

Arbeiter

Von wegen. Da wird Dir erklärt, dass es schwule Pinguine und Regenwürmer die das Geschlecht wechseln gibt. ;-) (OT)

XERXES @, Donnerstag, 07.09.2023, 17:58 vor 266 Tagen @ Arbeiter 2171 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Oje ..

Arbeiter @, Donnerstag, 07.09.2023, 18:01 vor 266 Tagen @ XERXES 2619 Views

haben sie das auch schon versaut...

Das wußte ich nicht. Danke für den Hinweis.

Um so mehr. TV entsorgen. Verkaufen. Zum Fenster rauschmeißen.

Das ist in mehrfacher Hinsicht ein dummer Vorschlag!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 08.09.2023, 02:46 vor 266 Tagen @ Arbeiter 1941 Views

[[zwinker]]

1. Wenn das Ding kein uralt Röhrenmonster ist, lässt es sich prima als Monitor für einen kleine Media-PC nutzen. Dann kann man sich gepflegt von der Couch russische Propaganda-Videos reinziehen ... [[top]]

2. In Kombination mit einer Satellitenschüssel ist man "relativ" unabhängig von lokalen Sendern. Ist die Schüssel hinreichend groß, kann man sie im Krisenfall auf alternative Quellen drehen, wenn der Uplink der Feindsender blockiert wird. Bei Vollzensur des Internet könnte das die letzte Option sein.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Falsch, man muss den Gegner kennen, um ihn zu kontern, wenn man dem Typ "Manuels Freunde" gegenüber steht. :)) (owT)

Odysseus @, Donnerstag, 07.09.2023, 19:10 vor 266 Tagen @ Arbeiter 1995 Views

Genau so mache ich es, habe grossen Garten, mit viel Gemüse usw. heuer wunderbare Tomaten....

ottoasta @, Donnerstag, 07.09.2023, 19:26 vor 266 Tagen @ Arbeiter 2650 Views

....eine Freude das anzusehen.
Macht zwar Arbeit, aber es ist doch schön zum Mittagessen frischen Salat, Tomaten, Zucchini usw. direkt aus dem Garten!

Da ist die Mühe vergessen!

Und TV? Ich kaum, nur wirklich ausgesuchte Sendungen, vielleicht 3-4 im Jahr.
Was sehe ich gerne?
Brettlspitzen z.B.; Oder 'Beim Hirzinger o.so.ä.;

Also harmlose politikfreie Sendungen. Entspannt den Geist.
#
Ansonsten natürlich Internet, aber da meist Datenblätter usw. von IC's usw.

Bei dem schönen Wetter bin ich viel draussen, wir haben hier ja eine sehr schöne Gegend! Mein Haus und Grund liegt am Rande einer kleinen Siedlung, gute Nachbarn, sehr (!) ruhig!

Und politisieren ist für mich hier tabu! Gibt ja nur Ärger!

Die kennen mich ja nun schon als nicht CSU und nicht Grünenwähler und als nicht Kirchgänger!
Und trotzdem hilfsbereit bei Bedarf!

Durch meinen früheren Beruf kenne ich im ganzen Landkreis und darüberhinaus fast alle Bürgermeister, Feuerwehrler und damit die meisten Bauern, Handwerker, Gemeinderäte usw.
Hat viele Vorteile als 'zugekaufter'!

Die wissen wer ich bin, was ich kann und grüssen mich natürlich freundlich!
Ich bin froh nicht in einer Stadt zu leben.

Im Nachbarort ist Einer, der verkauft mir schon seit Jahren Buchenholzscheite für meinen Kachelofen. Bringt sie mir mit dem Traktor und Hänger, gespalten und geschnitten. Preis passt.
Im anderen Ort gibt es den Biobauern, der hat für mich immer schöne Kartoffel.
Weihnachtsbaum? Kein Problem, kost nix; die Landwirte hier haben fast alle Waldbesitz!
Und so weiter, da ist wirklich ein sehr gutes Auskommen, da kann der Stadtmensch nur davon träumen.

Brauchst mal einen Traktor oder Stapler usw.; gehst ein paar hunder Meter und schon ists ok!

Also, ihr Stadtmenschen, seid zu bedauern.

Ach ja, war heute wieder in CZ zum tanken! 15 km zur Grenztankstelle.
Habe mir 15 Eur erpart gegen hiesige Tankstelle!

Wozu also Großstadt?

Otto

--
Solange es Schlachthäuser gibt, wird es Schlachtfelder geben.
Tolstoi

"Also, ihr Stadtmenschen, seid zu bedauern."

Arbeiter @, Donnerstag, 07.09.2023, 20:31 vor 266 Tagen @ ottoasta 2642 Views

Genau so. [[top]]

Seit spätestens 2015 ist die Stadt uninteressant.
Erst wenn die Städte wieder Wlan, 3-5G frei sind und noch liebe Einheimische Menschen dort leben, ist es wieder eine Überlegung wert.

Also *frühstens* in 10 Jahren.

Viele Grüße

Arbeiter

Zum Beispiel Zahnentzündungen.

Hannes, Freitag, 08.09.2023, 12:52 vor 265 Tagen @ Arbeiter 1858 Views

bearbeitet von Hannes, Freitag, 08.09.2023, 13:00

Genau so. [[top]]

Seit spätestens 2015 ist die Stadt uninteressant.
Erst wenn die Städte wieder Wlan, 3-5G frei sind und noch liebe Einheimische Menschen dort leben, ist es wieder eine Überlegung wert.

Also *frühstens* in 10 Jahren.

Viele Grüße

Arbeiter

Hi Arbeiter,

mein Zahnarzt vorhin: "Nach Statistik werden in Magdeburg 53% praktizierende Zahnärzte noch übrig sein, in zehn Jahren ggü. heute". Ich: "Auch da erwarte ich üble Verteilungskämpfe. Ich sehe das volkswirtschaftlich, das sehen nicht alle so. Die Politik beispielsweise diskutiert derzeit drei Schwerpunktthemen, die unsere Regierung aber selber verursacht hat: Migration, Energiepreise, Wirtschaft"

Kurzgespräche sind mir noch möglich beim Zahnarzt.
[[ironie]]

Auf dem Dorf kommt ja die Anreise dazu. Zahnarztbesuch wird für die Dörfler schmerzhaft schon wegen der Reisekosten. Ich war mit dem Rad da.

Bloß mal als Einwurf zum Nachdenken, ob Schlafstadt (SubUrban, Neubausiedlungen in der Pampa und so) wirklich der Stadt vorzuziehen sind. Dass es nur "Unruhen" in den Städten geben wird, das wage ich zu bezweifeln. Wer was hat, wird Angst haben müssen, so oder so. Googeln: Kartoffelkieg! Beispielsweise hier: https://de.wikipedia.org/wiki/Overather_Kartoffelkrieg

Mahlzeit

H.

PS: Beim Zahnarzt sitzen hier gefühlt 53% Muselmanende*InnenDrinnen, mal sehen, ob das in 10 Jahren noch so ist. Ich glaube das nicht, aus mehereren Gründen.
[[zigarre]]

Was interessieren mich die Reisekosten ...

Arbeiter @, Freitag, 08.09.2023, 13:35 vor 265 Tagen @ Hannes 1631 Views

bearbeitet von Arbeiter, Freitag, 08.09.2023, 13:43

... bei 2-3 Besuchen pro Jahr?

Zumal die Kosten eines guten Zahnarzt mind. >10 x höher liegen.

Zu einem richtig guten Zahnarzt, wovon es in Deutschland vielleicht 10 gibt, der Rest sind mehr oder weniger Murkser, fahre ich gerne auch 1-3 Stunden.

(Die meisten) Großstädte sind zu einem Krankheitsgulag verkommen.

Gruß

A.

PS: Vielleicht geht die Anzahl der Zahnärzte, Ärzte und Apotheken sowieso auf Sicht von 10 Jahren eher um 80 Prozent zurück. Vielleicht die Anzahl der Kunden aber auch deutlich.
Ob das KRANKHEITSkassen System bis dahin noch funktioniert oder existiert, ist auch fraglich und vielleicht sind ein Großteil der Musel bis dahin ausgewandert, weil es kaum noch Speck für umsonst gibt.

Von den guten Tierdokumentationen haben offenbar auch andere profitiert .... aus der Welt der Marder und Leoparden .... (oT)

NST @, Südthailand, Freitag, 08.09.2023, 03:14 vor 265 Tagen @ Arbeiter 1701 Views

[[top]]

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Tatsächlich hat mich Alina Lipp noch nie interessiert. (OT)

XERXES @, Donnerstag, 07.09.2023, 18:12 vor 266 Tagen @ Arbeiter 2248 Views

...

--
“And crawling on the planet's face,
some insects called the human race.
Lost in time, and lost in space.
And meaning.”

Neu zur ZDF-Doku gegen Alina Lipp: Fakten über die angeführten Expertinnen, ihre Vernetzung und Förderer - Entlarvend- Top-Journalismus - Absolute Empfehlung

Odysseus @, Freitag, 22.09.2023, 22:08 vor 251 Tagen @ Manuel H. 812 Views

bearbeitet von Odysseus, Freitag, 22.09.2023, 22:20

https://www.youtube.com/watch?v=O1pUiAbg7FI

Knapp 30 Minuten, die wirklich lohnen. Kurzweilig und mit sehr viel Hintergrund-Infos. Nicht nur einmal mußte ich laut lachen, wer da so alles hinten dran hängt bei den aufgebotenen Fachmenschen, um Alina für das geneigte Nudge- and Frame-Zielpublikum als toxisch darzustellen. Darüber hinaus wird gezeigt, wie auch andere Journalisten sofort beruflich eliminiert wurden, wenn sie gegen Narrative verstießen. Niemand stört sich daran, dass sie auf ukrainische Todeslisten gesetzt wurden.


Deshalb hole ich mal diesen Faden wieder hoch.
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=642320

Im übrigen ist InfraRot - Sicht ins Dunkel ein Kanal, der immer wieder sehr gute Beiträge erstellt.
Hier könnten Report und Monitor lernen, wo sie (wieder) hin müssen.

Gruß Odysseus

Sehr gut gemachte Doku, die alle journalistischen Standards beachtet

Manuel H. @, Freitag, 22.09.2023, 23:08 vor 251 Tagen @ Odysseus 766 Views

So war früher mal Monitor und im print Der Spiegel.
Irre, wie sich das geändert hat.

Und ich kann es nicht mal teilen,

der eine Teil wird sich weigern, es anzuschauen, der andere Teil mir mit Repressalien drohen, weil ich als Nazi erneut Verschwörungsmythen und russische Propaganda verbreite.

Werbung