Als ob der Horror noch nicht genug wäre. Organhandel im Schatten des Ukrainekrieges.

Olivia @, Donnerstag, 25.05.2023, 17:12 vor 368 Tagen 4594 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 25.05.2023, 17:23

Einige scheinen sich auch bei diesem Geschäft eine goldene Nase zu verdienen.
Man kann es sich gar nicht vorstellen.... Unsere MSM verschweigen dieses Thema natürlich schamhaft... schließlich muss ja weiter "unterstützt" werden..... wofür auch immer..... Schwer Verwundeter dort zu sein, das sollte man sich vmtl. nicht wünschen.

https://odysee.com/@No_One_Is_Forgotten:a/%D0%9D%D0%BE%D0%B2%D1%8B%D0%B9-%D0%BF%D1%80%D...

Und so wird die ganze Geschichte dem Publikum in D nahegebracht.....
Habe mir das angeschaut und die ganze Zeit überlegt, was wohl der Hintergrund dieser "Person" sein mag. Er wägt jedenfalls jedes einzelne Wort ab. Ein "normaler" Soldat jedenfalls scheint er nicht zu sein.

https://www.youtube.com/watch?v=EYR1SULymZc

Kommt mir alles ziemlich schräg vor.

--
For entertainment purposes only.

Die Ukrainer werden von den eigenen Leuten verraten und verkauft

Joe68 @, Donnerstag, 25.05.2023, 18:29 vor 368 Tagen @ Olivia 3358 Views

durch und durch korrupt, der Westen schweigt, die hiesigen Ärzte, die an Organtransplationen sehr gut verdienen, können sich ja denken woher, seit einem Jahr, das große Angebot, an Organen für westliche Klienten, kommt.

Die werden ausgenommen wie die Weihnachtsgans, klaro. Auf beiden Seiten...

sensortimecom ⌂ @, Donnerstag, 25.05.2023, 19:36 vor 367 Tagen @ Olivia 3283 Views

Auch ohne dass ein Arzt zur Stelle ist, den Hirntod zu bestätigen....

Werbung