Welch Wunder, ich schreib was zu Corona. Hat aber einen triftigen Grund

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 18.03.2023, 12:59 vor 352 Tagen 7079 Views

bearbeitet von helmut-1, Samstag, 18.03.2023, 13:06

Wurde übrigens in mehreren Foren veröffentlicht.

Der Text:

Der gezielte Angriff auf die Volksgesundheit – oder: Was läuft hier in Wirklichkeit?

Ich habe mich in den letzten Monaten bewusst mit Äußerungen zu Corona zurückgehalten, zum einen deshalb, weil einfach zu viel darüber geredet (und möglicherweise auch zerredet) wurde, und zum anderen, weil sich die Erkenntnisse laufend ändern. Manches, was man schon als glaubhafte These in den Raum gestellt hat, musste widerlegt werden, anderes ist dazugekommen. Vieles schwebt nach wie vor im luftleeren Raum, wie z.B. das Grafenoxid, und die nicht beweisbare Kombination mit 5G.

Dazu gibt es Kommentatoren, die sicher viel auf dem Kasten haben, aber in einer Form schreiben, die für mich in Unverständnis mündet. Natürlich verfüge ich noch über Grundkenntnisse im Zellaufbau, schließlich war das mal Teil des Botanikstudiums, wenn man zur grünen Zunft gehört. Sicher weiß ich noch, wo man eine DNS und eine RNS zu finden hat und welchen Zweck diese Dinger haben. Aber wenns dann ans Eingemachte geht, z.B. (um bei den englischen Ausdrücken zu bleiben) mRNA, tRNA oder rRNA, etc., dann komme ich schon ins Stottern. Aber ich bin mir dessen bewusst und neige nicht ehrfurchtsvoll mein Haupt, verbunden mit der Bemerkung, dass ich sehr wohl verstanden habe, worums geht.

Um hier denjenigen, die auf dieser Spielwiese nicht zuhause sind, eine Hilfestellung zu geben, - in Wiki ist es relativ übersichtlich dargestellt, auch graphisch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ribonukleins%C3%A4ure

Warum komme ich nun auf dieses Thema zu sprechen:

Anlass war ein Video, das in meinen Augen sehr aussagekräftig ist. Dazu in einer Sprache, die ich auch verstehe und nachvollziehen kann. Das gesamte Video ist interessant und überaus aufschlussreich, aber besonders die Aussagen ab min 32.10. Hier werden Infos publiziert, die mir in dieser Form nicht bekannt oder aufgrund der Menge der Informationen nicht bewusst waren.

Besonders auf 35.40, - das hörte ich zum ersten Mal. Bei 36.54 erkenne ich eine Parallelität zu meiner Einschätzung der völlig falschen Strategie der aktuellen deutschen Politik zu den Chinesen, worin sich aber die Motivation des Westens dafür widerspiegelt. Und bei 40.26 fällt mir‘s dann wie Schuppen von den Augen, wenn ich darüber nachdenke, wie mich ein 3-fach-Geimpfter mit Delta anstecken konnte.

Sehe ich mir das, was da nach min. 40 angesprochen wurde, in der Gesamtheit an, einschl. die darin genannten Überlegungen, dann muss ich zugestehen, dass mir dabei der Feitl in der Hosentasche aufspringt. Mehr sage ich dazu nicht, weil ich bin im Besitze eines gültigen deutschen Waffenscheines, und den will ich auch behalten.

https://auf1.tv/berlin-mitte-auf1/berlin-mitte-auf1-wir-erleben-das-sterben-der-geimpft...

Jetzt ist das aber nach meiner Meinung nur ein Mosaikstein im gesamten Puzzle. Dieses Puzzle, das Gesamtbild, ist aber auf mehrere Phasen, auf mehrere Jahre, verteilt. Fangen wir mal von vorne an:

Die bereits in den 50er Jahren vom „Club of Rome“ geführte Diskussion zur Reduzierung der Überbevölkerung auf unserm Planeten wurde erstmals durch eine Studie am 2.3.1972 unter der Leitung von Dennis Meadows untermauert.

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/weltwirtschaft/club-of-rome-grenzen-des-wachstums-...

Dann gabs dieses Interview mit Jacques Attali, geführt von Michel Salomon, in seinem Buch aus dem Jahre 1981.

https://data.over-blog-kiwi.com/4/15/26/84/20210819/ob_3551b2_lavenir-de-la-vie-1981-ja...

Darüber, dass man dieses Buch nur mehr zu horrenden Preisen bekommt, wenn überhaupt, und dass die Faktenchecker das bekämpfen wie der Teufel das Weihwasser, darüber habe ich schon mehrmals geschrieben. Für denjenigen, der sich nicht die Mühe machen will, um das aus dem Französischen herauszuholen und zu übersetzen, bitte hier die frappanten Punkte auf deutsch:

https://pflegekraefte-service.de/presse/politik-und-wirtschaft/jacques-attali-in-zukunf...

Dann gabs den Fahrplan für eine Pandemie, den Peter Schwartz in seiner Studie erarbeitet hat, im Auftrag der Rockefellerstiftung im Jahre 2010:

https://www.nommeraadio.ee/meedia/pdf/RRS/Rockefeller%20Foundation.pdf

Es ist nichts anderes als die Blaupause zu dem, was wir seit dem Jahre 2020 erlebt haben.
Dazu kommt die Initiative der EU. Da geht’s um eine Datenspeicherung, angeblich zum Zwecke der Verbesserung der Gesundheit, aber in einer Dimension, die alles bisher Dagewesene überschreitet:

https://digital-strategy.ec.europa.eu/en/policies/1-million-genomes

Deutschland ist dieser Initiative am 16.1.2020 beigetreten. Sicher eher zufällig, das Datum, ein Schelm, der Böses dabei denkt. Derzeit gibt es 24 Mitgliedsstaaten. Ums nochmal klar zu sagen, worums da geht:

Genomdatenbanken enthalten DNA-Datensammlungen.

Ich bin weder geimpft, noch habe ich mich jemals mit dem Stäbchen testen lassen. Nur den Spucktest habe ich, wenn nötig, gemacht. Natürlich weiß ich schon seit Jahren, dass die Substanz, in die diese Stäbchen getränkt sind, giftig ist. Auf meine theoretische Anfrage bei Testzentren habe ich folgendes erfahren: Nur die dort vorrätigen präparierten Teststäbchen sind zulässig, ich darf sie auch nach dem Test nicht mit nach Hause nehmen. Keines der Testzentren konnte (oder wollte) mir eine Garantie dafür geben, dass die Teststäbchen nach der Auswertung hinsichtlich Covid 19 vernichtet werden.

Für denjenigen, der den Zusammenhang noch nicht erkennt: Aus jedem Teststäbchen lässt sich die DNA ermitteln und natürlich auch speichern, selbst, wenn das kostspielig ist. Diese Daten zur Verbesserung der Gesundheit zu verwenden, wäre ja löblich, aber der Besitz einer derartigen Datensammlung im Innenministerium wäre für jede Regierung wie ein 6-er im Lotto. (Datenschutz landet im Mülleimer)

Zurück zum Thema der Überschrift:

Ein nüchterner Rückblick auf die Verkündung der „Plandemie“ macht es deutlich. Von Seiten der Regierungen wurde alles verschwiegen, was der Bevölkerung zur natürlichen Bekämpfung dieses Virus und damit zur Verbesserung der Gesundheit helfen könnte. Damit meine ich eine gesunde und vitaminreiche Ernährung, die zusätzliche Einnahme von Vitamin D, natürliche Stoffe zur Erhöhung der körpereigenen Immunität (Infektabwehr) wie Echinacea, etc.

Im Gegenteil. Man stülpte gerade denjenigen, die auf ein ausreichendes Maß an Atemluft angewiesen sind, wie Kinder und ältere Menschen, diese unnützen Masken über und isolierte die älteren Leute in den Heimen durch Besuchsverbote von ihren Angehörigen, was einen zusätzlichen negativen psychologischen Effekt bewirkt hat.

Dazu verabreichte man der gesamten Bevölkerung über die Regierungserklärungen und die Medien ein vollkommen überzogenes Quantum der Angst, um gleichzeitig als alleinmögliches Heilungsmittel und die Wahrung vor dem sicheren Tode die Impfung zu propagieren. CDL und auch andere Stoffe, mit denen sich z.B. auch Trump in kürzester Zeit erfolgreich behandelt hatte, wurden als gesundheitsschädlich bezeichnet.

Sämtliche tangentialen Maßnahmen waren nur zur Panikmache geeignet, - ein eklatantes Beispiel war die Reduzierung der Zahl der Intensivbetten. Man setzte ein prozentuales Auslastungslimit hinsichtlich der Bezuschussung durch das Ministerium, was die Krankenhausverwaltungen dazu veranlasst hat, die Anzahl der Betten generell zu reduzieren. Was in weiterer Folge ein Propagandamittel für die Gesundheitsministerien war, um zu erklären, dass die Intensivbetten in den Spitälern wg. Corona vollkommen überlastet wären.

Dazu das Verbot an die Pathologen, Patienten, die verstorben und mit Corona infiziert waren, zu obduzieren, damit man ja nicht die eigentliche Todesursache herausfinden kann. Diejenigen, die das dann doch gemacht haben, wurden öffentlich verunglimpft.

Dass ein Virus allenfalls in Körperflüssigkeiten eines lebenden Menschen lebensfähig ist und übertragen werden kann (Tröpfchenauswurf bei Husten oder beim Niesen), müsste eigentlich jedem bekannt sein. Dass ein Verstorbener nicht mehr hustet, genauso. Jeder Bestatter weiß, wie viele Stunden es dauert, bis der Ausfluss der Körperflüssigkeiten eines Verstorbenen beendet ist. Trotzdem hat man mit Hilfe der Panikmethode veranlasst, dass die Angehörigen nicht die übliche Bestattungszeremonie beim Verstorbenen ausüben durften, - man „verscharrte“ die Toten pietätlos in einem Sack, der nicht mehr geöffnet werden durfte.

Jegliche fachliche Kritik am Vorgehen der Regierung wurde mit Verachtung des Experten, wenn nicht sogar mit Kriminalisierung bestraft. Die Medien wurden mit 6- und 7-stelligen Summen bedacht, mit der Auflage, ja nichts Negatives über die Impfung zu schreiben. In Rumänien machte man das aus der Portokasse, da waren es nur 6-stellige Summen.

Erprobte Fachärzte, die sich über die Anweisungen des Ministeriums hinweggesetzt haben und erfolgreich Patienten mit Atemwegsinfektionen auf ihre bewährte Methode behandelt hatten, wurden vom Ministerium regelrecht bekämpft, teilweise bis zum Berufsverbot. Ich will nur die Beispiele aus Rumänien anführen, wo ich das hautnah mitbekommen habe:

Dr. Flavia Grosan, Lungenfachärztin im Spital in Oradea, sollte ihrer Funktion enthoben werden. Tausende hat sie erfolgreich behandelt. Nachdem die Leute dagegen auf die Straße gegangen sind und auch andere Staaten (z.B. GB) die Zuverlässigkeit und Wirksamkeit der Methoden der Ärztin unterstrichen haben, wurde das vom Ministerium wieder zurückgezogen:

https://www.g4media.ro/fenomenul-flavia-grosan-cat-de-usor-poate-fi-influentata-societa...

Zwei herausragende Kardiologen gibt es in Rumänien, die mit Zahlen und Fakten klar untermauert haben, dass die Folgen des Bluthochdrucks wesentlich gravierendere Auswirkungen auf die Sterbezahlen haben, und in weiterer Folge auch für die wesentlich gravierenderen Effekte bei Virusinfektionen verantwortlich sind.

Der eine ist Dr. Irinel Popescu, der im Verlaufe eines Live-Auftritts in einer TV-Sendung Dinge sagte, die den Verantwortlichen des Senders – weisungsgemäß – nicht gepasst haben und worauf man dann, trotz vorhandenem Publikum, den Arzt mit manueller Gewalteinwirkung zum Schweigen veranlasst hat.

https://vswaitos.shop/vvPqB3yY?utm_code=7651234

Der andere ist der auch in den USA international anerkannte Professor Dr. Leon Danaila, dem es fast ähnlich ergangen wäre:

https://upstrongus.shop/FLYT11df?utm_code=4722

Wens interessiert, mit deepl.com kann man den Inhalt ganz gut übersetzen.

Beide Ärzte propagieren ein Medikament zur Senkung/Regulierung des Bluthochdrucks mit dem Namen „Tonerin“. Ich kann die Wirksamkeit nicht bewerten, auch nicht dafür werben, - ich habe das Problem nicht. Bei uns ist in jedem Essen (außer im Griesbrei und der Schwarzwälder-Kirschtorte) frischer Knoblauch enthalten, deshalb sind wir von Bluthochdruck verschont.

Als ich Besuch von der Nichte der Tante Corona bekam, mit Namen „Delta“, ging das zwar innerhalb von wenigen Tagen wieder weg, aber die Nachwirkungen waren noch da (Müdigkeit, Appetitlosigkeit, etc.). Ein erfahrener Arzt aus meinem Bekanntenkreis nannte mir da ein Mittel, mit dem Hinweis, dass ich eben zusehen sollte, ob ichs noch bekomme. Ich habs gekriegt, erfolgreich genommen und danach auch jedem empfohlen, der dieselben Probleme hatte. Jedem hats geholfen.

In Österreich oder Deutschland kriegt man es nicht, - ich habs zu meinen Freunden dann auch mit der Post aus Rumänien verschickt. Eigentlich nichts Besonderes, es ist ein homöopathisches Mittel zur Regenerierung der Organe. Plötzlich stellte ich fest, dass man dieses Medikament nicht mehr in den Apotheken bekommt. Schon seltsam. Immer wieder fragte ich nach, und nach mehreren Monaten Pause gabs das wieder, mit 50% Preisaufschlag.

Ähnlich war es vor vielen Jahren in Deutschland mit einem Medikament namens „Lymphozil“. Die damalige Herstellerfirma war im Schwarzwald zuhause, und ich kannte zufällig jemanden, der in diesem pharmazeutischen Werk beschäftigt war. Erhöhte eindeutig das körpereigene Immunsystem, dieses Mittel. Plötzlich war das vom Markt weg, - offizielle Erklärung: Verdacht krebsfördernd.

Totaler Blödsinn, zumal da in erster Linie das pflanzliche Extrakt aus Echinacea drin war, - aber was solls, - jahrelang gabs das nicht mehr. Der Mitarbeiter erzählte mir aus dem Nähkästchen: Die anderen Produkte des Pharmaproduzenten, wie Grippemittel, Kopfwehmittel, Hustenmittel, etc. etc. sind im Laufe der Zeit beim Verkauf zurückgegangen, und eine Umkehrparallelität zum Anstieg dieses Immunmittels war unverkennbar. Deshalb wurde es vom Markt genommen. Neuerdings gibt es das wieder, von einem anderen Hersteller.

Jetzt könnte man sagen, das wäre alles Vergangenheit. Was ist mir aktuell passiert:

Ich verwende da ein pflanzliches Präparat für Beeinträchtigungen im Bronchialbereich, das mir seit Jahrzehnten vertraut ist und sich nicht nur bei mir, sondern bei der gesamte Familie bewährt hat. Gibt’s plötzlich nicht mehr. Der Apotheker aus Deutschland, bei dem ich das üblicherweise bestelle, meinte, es wäre überhaupt ein Desaster, wie viele übliche Arzneien nicht mehr verfügbar seien.

Der Hersteller mit Sitz in Köln hat auch eine Filiale in Wien. Ich fragte dort nach, ob es dieses Mittel in Österreich gibt. Negative Antwort, hatten wir noch nie in Österreich, wir haben andere Mittel aus dem chemopharmazeutischen Bereich. In Rumänien gabs das vor 20 Jahren in den Apotheken, hatte man dann aber auch hier vom Markt genommen, weiß nicht, warum. Viele haben es bedauert.

Der Hersteller in Köln meinte, ja, es gäbe einen Engpass, aber bis Mitte des Monats März würde man es wieder in Deutschland bekommen. Der Apotheker konnte mir am Freitag, den 17.3. noch keine Erfolgsmeldung mitteilen, also warten wir mal noch ab und sind guter Hoffnung.

Ich spreche mit Apothekern in Rumänien, in Österreich, in Deutschland, und überall dasselbe Ergebnis: Erschreckend, wie viele Defizite es seit einiger Zeit in der medikamentösen Versorgung der Apotheken für die Bevölkerung gibt. Im Rückblick, im Grippewinter 2017/2018, als es wesentlich mehr Grippetote zu beklagen gab als in den letzten drei Jahren, da gabs alles. Obwohl es nach Meinung von Fachleuten schon damals eine Mutation des Coronavirus war, was die Bevölkerung beeinträchtigte.

Mein Fazit:

Ich werfe das mal alles, was ich nun aufgeführt habe, in einen Topf und rühre darin um. Was kommt für mich dabei heraus:

In erster Linie die Frage, was haben diejenigen, die uns vorschreiben, was wir zu tun und zu lassen haben und die wir regelmäßig wieder wählen sollen, in Wirklichkeit mit uns, dem dummen Stimmvieh, eigentlich vor?

Ein Bekannter in meiner Bankfiliale meinte dazu, ich soll mir nicht so viel Kopfzerbrechen über irgendwelche Planspiele machen. Die meisten Fehlentscheidungen begründen sich mit Inkompetenz und Unwissenheit der Politiker, und nicht mit zielgerichteten Planvorgaben von Drahtziehern hinter den Kulissen.

Ich weiß es nicht, aber ich vermute, dass die Wahrheit, wie so oft im Leben, irgendwo in der Mitte liegen wird.

Meph - brauchste gar nicht erst anklicken, hat mehr als 7 Zeilen. Ist zu lang für Dich. (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 18.03.2023, 13:01 vor 352 Tagen @ helmut-1 3459 Views

Hab ich auch nicht; mich interessiert mehr, was`n grad los is´ bei den Amigaunern. Das Trumpeltier ruft zu Protesten auf, weil ihm eine Verhaftung drohe. Das ist wichtiger als dein Geschreibsel

Mephistopheles, Samstag, 18.03.2023, 14:44 vor 352 Tagen @ helmut-1 4498 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 18.03.2023, 14:56

Trump soll nach eigener Angabe verhaftet werden
Er wäre der erste Präsident, der wegen eines mutmaßlichen Verbrechens angeklagt wird: Donald Trump soll nach eigenen Angaben Anfang nächster Woche verhaftet werden. Das schreibt der ehemalige US-Präsident in einem beispiellosen Beitrag auf seiner Plattform "Truth Social".

Hat jemand nähere Infos?

Wieso fühle ich mich komischerweise na Carsars Marsch über den Rubikon erinnert (auch ihm drohte eine Verhaftung und es ging um einen Wahlkampf. Er sollte seine Truppen entlassen, um ihn Rom zu kandidieren, was zur Folge gehabt hätte, dass er ohne Zweifel angeklagt worden wäre. Seit der Verhaftung der Catilinarier und deren Ermordung ohne Gerichtsverfahren war klar, wie weit die Demokraten gehen würden.

Caesar hat das aber durchschaut und ist losmarschiert - mit seinen Truppen. Danach war in Rom die Hölle los.

Mal sehen, wie sich das weiterentwickelt. Die Verhaftung eines ehemaligen Präsidenten wäre auf jeden Fall eine Verfassungskrise.

Gruß Mephistopheles

Das ist sicher ein interessantes Thema

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 18.03.2023, 21:06 vor 352 Tagen @ Mephistopheles 3221 Views

Hätte ich auch was dazu zu sagen. Tue ich aber nicht. Warum:

In einen Blog mit einem bestimmten Thema was ganz anderes reinzukommentieren, das zeugt von einer besonderen Form der Undiszipliniertheit. Ich könnte Dir einige Foren nennen, für die das letztlich der Untergang war und die es nicht mehr gibt.

Aber, - "jedem das Seine" (ich hoffe, Du weißt, wo man diese Überschrift lesen kann)

Warum eröffnest Du denn keinen eigenen Blog darüber?

Stimmt, da hast du recht; aber du hast ja ausdrücklich geschrieben, ich solle deinen Beitrag nicht anklicken! Was ich auch nicht getan habe. Ehrlich nicht!

Mephistopheles, Samstag, 18.03.2023, 21:52 vor 352 Tagen @ helmut-1 2968 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Samstag, 18.03.2023, 22:20

Hätte ich auch was dazu zu sagen. Tue ich aber nicht. Warum:

In einen Blog mit einem bestimmten Thema was ganz anderes reinzukommentieren, das zeugt von einer besonderen Form der Undiszipliniertheit. Ich könnte Dir einige Foren nennen, für die das letztlich der Untergang war und die es nicht mehr gibt.

Dein Titel war Corona. Trump hatte Corona.
Corona ist jetzt aber unwichtig. Auch in Zukunft.

Was mit Trump passiert, ist aber sehr wichtig. So oder so. Für den weiteren Verlauf unserer Geschichte, und wir sitzen in der ersten Reihe.

Das ist mindestens genau so wichtig wie die militärische Sonderoperation vom 24.02.2022.
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=632630

Das hat auch Auswirkungen auf zukünftige Pandemien, die in Vorbereitung sind. (irgendwo habe ich gelesen, dass die WHO vor weiteren Pandemien "warnt". Also auf deutsch: Man bereitet weitere Pandemien vor. Immer, wenn sie vor etwas "warnen", dann ist das ein Hinweis, dass sie gerade genau das gerade vorbereiten.)
Die Auswirkungen, die künftigen Pandemien, haben aber viel mit Trump und der jetzigen Abläufen in USA zu tun und nichts mit Corona. IMHO.

Aber, - "jedem das Seine" (ich hoffe, Du weißt, wo man diese Überschrift lesen kann)

Nö. Keine Ahnung. Und ich habe auch keine Lust, deswegen Chat gpt zu befragen. [[zwinker]]

Warum eröffnest Du denn keinen eigenen Blog darüber?

Habe ich mir überlegt, dazu fehlen mir aber die Informationen. Ich kann noch nicht einschätzen, ob es sich um ein Strohfeuer handelt oder ob ein Hurrican im Anzug ist.

Gruß Mephistopheles

Es wird in den "Kanälen" seit fast einem Jahr berichtet, dass so etwas kommen wird.....

Olivia @, Sonntag, 19.03.2023, 09:49 vor 351 Tagen @ Mephistopheles 3157 Views

bearbeitet von Olivia, Sonntag, 19.03.2023, 10:03

Zur Zeit hört man da nur noch wenig. Vor Monaten hatten die immer wieder über so eine Art "Timeline" gesprochen. Diese wurde aber nicht zeitlich, sondern anhand von Ereignissen dargestellt. Den genauen Zeitablauf kannte niemand. Eine Verhaftung von Trump war eines der Ereignisse, die aufgelistet wurden. Es sollte auch ein Ereignis im Zusammenhang mit Taiwan stattfinden. Jedenfalls findet unterschwellig alles Mögliche statt und niemand weiß etwas Genaueres.

Wenn man sich an die Beschlagnahmung der Regierungsdokumente in Trumps Villa zurück erinnert (die wurden dort unter Obhut und mit Wissen der Dienste gesichert gelagert), dann war das der Startschuß dafür, dass man nach den Biden-Dokumenten fahndete...... Die wurden an allen möglichen und unmöglichen Stellen ungesichert gelagert. Zur Zeit werden überall im Netz seine "Bestechungsgelder" (China und Ukraine) durch Mittelsmänner aufgelistet. Er dürfte ja wahrlich nicht der Einzige sein. Bei der "alten Garde" der Demokraten war die Vorteilsnahme des Führungspersonals offenbar bekannt (jeder griff auf seine Art und Weise zu). Von den Jungen weiß man nix. Die RAW-Videos vom "Sturm auf das Capitol" und die Korruption des Untersuchungsausschusses wurden ebenfalls bereits ausführlich im Netz - und auch in den Medien verbreitet - irgend etwas liegt in der Luft.

Möglicherweise ist das die Vorbereitung der Bevölkerung darauf, dass es möglich ist, einen (ehemaligen) Präsidenten zu verhaften. Trump bietet sich dafür an. Er ist derzeit wieder viel in den Schlagzeilen und hat hohe Zustimmungswerte. Viele aus der Wählerschaft der Demokraten/westlichen Welt werden sich darüber freuen. Es könnte sein, dass danach Namen kommen, über die sie sich nicht so sehr freuen..... Natürlich kursieren entsprechende Namen im Netz.

Was davon real ist und was nicht, das weiß niemand...... außer den handelnden Kräften.

Inzwischen habe ich auch den Eindruck bekommen, dass etliche der hochrangigen, "Alternativen" (u.a.Vermögensberater - keine Deutschen) "mit von der Partie" sind. Entweder für die eine oder die andere Seite..... Falls es überhaupt 2 Seiten gibt. Ähnelt in den Abläufen sehr der "Impfkampagne".

Nun ja, wir werden sehen..... auch dort gab es Tote, die unschuldig waren.

--
For entertainment purposes only.

Du suchst eine Timeline ....

NST @, Südthailand, Sonntag, 19.03.2023, 11:31 vor 351 Tagen @ Olivia 2613 Views

bearbeitet von NST, Sonntag, 19.03.2023, 11:50

Zur Zeit hört man da nur noch wenig. Vor Monaten hatten die immer wieder über so eine Art "Timeline" gesprochen. Diese wurde aber nicht zeitlich, sondern anhand von Ereignissen dargestellt.

... hier habe ich eine für den Sohn zusammengestellt und ihm dazu 2 Fragen gestellt.

Die Timeline ist ein Abbild und startet im Jahr 1900 mit dokumentierter Geschichte ... und endet Ende der 70er Jahre.

Alles deutet darauf hin, dass wir einfach seit 2000 eine Wiederholung erleben, mit Varianten wie aus Grippe wird Corona ... etc.

[image]

Immer oben ist meine Frage aufgeführt ...

[image]

Ab den 80er Jahren, war so eine Art Bühnenumbau Pause - ich denke die neue Bühne wurde mit der neuen Bühnentechnik bestückt .... das erklärt die 20 Jahren Pause von Ende 70-bis 2000.

Laut Plan kommt jetzt die Weltwirtschaftskrise .....

Die Auswirkungen auf die Bevölkerungen weltweit - dürfte um Faktoren grösser sein, als vor hundert Jahren. Wiederum dürfte die Ursache dafür die besseren Einsatzmittel sein - und die neue Bühnentechnik.

Um 1900 hatten wir eine Weltbevölkerung von ca. 1,65 Mrd. heute über 8. Entsprechend dürften auch die Opferzahlen sein, einfach prozentmässig hochrechnen und dann noch, - mal dem Verbesserungsfaktor. Wo die meisten Opfer sein werden, erklärt einem der gesunde Menschenverstand, wenn man den noch hat - wenn nicht, ist man definitiv unter den Opfern.
Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Nein, ich suche keine Timeline. Ich habe lediglich die Timeline von anderen wiedergegeben.....

Olivia @, Sonntag, 19.03.2023, 12:04 vor 351 Tagen @ NST 2437 Views

Und meiner Tochter habe ich lediglich Selbstverständlichkeiten geschrieben, die sie bereits alle einmal kannte. Sie erinnerte sich aber offenbar nicht mehr.

--
For entertainment purposes only.

Lauterbach steigt mit großem Schritt die Aufklärungstreppe hinauf. "COVID-19-Impfstoffe können "dauerhafte Behinderungen" verursachen, sagt der deutsche Gesundheitsminister." ... am 12. März 2023.

sprit @, Samstag, 18.03.2023, 15:24 vor 352 Tagen @ helmut-1 4695 Views

https://www.zerohedge.com/covid-19/covid-19-vaccines-can-cause-permanent-disabilities-s...

Saturday, Mar 18, 2023 - 01:10 PM
Authored by Lorenz Duchamps via The Epoch Times (emphasis ours),

Auszug:

COVID-19-Impfstoffe können "dauerhafte Behinderungen" verursachen, sagt der deutsche Gesundheitsminister.

Der deutsche Gesundheitsminister Karl Lauterbach, der einst behauptet hatte, die COVID-19-Impfung sei frei von Nebenwirkungen, gab letzte Woche zu, dass er sich geirrt hatte und sagte, dass Nebenwirkungen bei einer von 10.000 Dosen auftreten und zu "schweren Behinderungen" führen können.


Am 14. August 2021 erklärte Lauterbach auf Twitter, die Impfstoffe hätten "keine Nebenwirkungen", und stellte damit die Frage, warum sich einige Deutsche weigerten, sich gegen COVID-19 impfen zu lassen.
Während eines Interviews im ZDF-"Heute Journal" am 12. März wurde Lauterbach von Moderator Christian Sievers zu seiner Behauptung im Sommer 2021 befragt und konfrontierte den Gesundheitsminister mit seinem früheren Tweet, in dem er behauptete, die Impfungen seien praktisch frei von Nebenwirkungen.
Lauterbach antwortete, dass der Tweet "fehlgeleitet" und eine "Übertreibung" sei, die er damals gemacht habe, und stellte fest, dass er "nicht meine wahre Position" darstelle.


"Ich habe die Zahlen immer im Bewusstsein gehabt und sie sind relativ stabil geblieben ... einer von 10.000 [ist verletzt]", sagte Lauterbach. "Manche sagen, es sind viele, andere sagen, es sind nicht so viele.


Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Lauterbach sagt die Wahrheit

Ankawor @, Samstag, 18.03.2023, 16:10 vor 352 Tagen @ sprit 4710 Views

Über Miriam Hopes Telegram-Kanal wurde Reichelt verlinkt, der wiederum Lauterbach im Video zeigt:

Frage an Lauterbach:
Was sagen Sie den Betroffenen? (offensichtlich sind die Impfopfer gemeint)

Antwort:
Zunächst einmal, diese Schicksale sind absolut bestürzend, und jedes einzelne Schicksal ist eins zuviel. Und die Menschen tun mir ehrlich gesagt auch sehr leid. Es sind schwerste Einschränkungen und davon wird auch einiges permanent sein und von daher ist das schwierig.

Hier Reichelt: https://www.youtube.com/watch?v=BSFiKvP86VE

--
Deutschland 2024: Wer kann, geht. Wer nicht kann, bleibt. Wer nichts kann, kommt.

Impfstoffhersteller wie Pfizer und Moderna sind von der Haftung befreit, ...

sprit @, Samstag, 18.03.2023, 16:31 vor 352 Tagen @ sprit 3732 Views

https://www.zerohedge.com/covid-19/covid-19-vaccines-can-cause-permanent-disabilities-s...


Impfstoffhersteller wie Pfizer und Moderna sind von der Haftung befreit, wenn mit ihren Impfstoffen unbeabsichtigt etwas schief geht, was sie in eine sehr starke Rechtsposition bringt.
"Es ist richtig, dass die Unternehmen im Rahmen dieser EU-Verträge weitgehend von der Haftung befreit wurden und dass die Haftung daher beim deutschen Staat liegt", sagte Lauterbach.

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Die entsprechenden Gelder sollen bereits vor "Jahr und Tag" EU-weit zurückgestellt worden sein....

Olivia @, Sonntag, 19.03.2023, 10:13 vor 351 Tagen @ sprit 2665 Views

Keine Quelle.
War alles bekannt. Auch Lauterbach.
Hör dir den kürzlich verlinkten Vortrag von Sasha Latypova nochmals an. Da wurde erwähnt, dass die Staaten in Haftung für Impfschäden genommen werden (alles bekannt und lange geplant) und dass sie dafür mit ihren militärischen Einrichtungen "bürgen" sollen. Ganz merkwürdige Angelegenheit. Ich hoffe, dass ich das nicht falsch verstanden habe, weil es so komisch ist.

Alles was derzeit abläuft, ist so abstrus, dass man es kaum noch für real halten kann.

--
For entertainment purposes only.

Vorbereitung auf eine mögliches zukünftiges Gesellschaftsmodell

Arbeiter @, Samstag, 18.03.2023, 16:35 vor 352 Tagen @ helmut-1 4760 Views

Transhummanismus.

Die gespritzten Ex Menschen sind dann nur Cyborgs light. Zumindest in der Theorie.

Es erfolgt eine sehr tiefe, völlig vernetzte Kontrolle.

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?mode=entry&id=632872

Diese Pläne gehen aber schief.

Ich kann dir nicht sagen, @Helmut, wie mir nach 3 Jahren Corona-Wahnsinn zumute ist

sensortimecom ⌂ @, Samstag, 18.03.2023, 18:21 vor 352 Tagen @ helmut-1 4993 Views

bearbeitet von sensortimecom, Samstag, 18.03.2023, 18:41


Im Gegenteil. Man stülpte gerade denjenigen, die auf ein ausreichendes Maß an Atemluft angewiesen sind, wie Kinder und ältere Menschen, diese unnützen Masken über und isolierte die älteren Leute in den Heimen durch Besuchsverbote von ihren Angehörigen, was einen zusätzlichen negativen psychologischen Effekt bewirkt hat.

Dazu verabreichte man der gesamten Bevölkerung über die Regierungserklärungen und die Medien ein vollkommen überzogenes Quantum der Angst, um gleichzeitig als alleinmögliches Heilungsmittel und die Wahrung vor dem sicheren Tode die Impfung zu propagieren.

Als ich Besuch von der Nichte der Tante Corona bekam, mit Namen „Delta“, ging das zwar innerhalb von wenigen Tagen wieder weg, aber die Nachwirkungen waren noch da (Müdigkeit, Appetitlosigkeit, etc.). Ein erfahrener Arzt aus meinem Bekanntenkreis nannte mir da ein Mittel, mit dem Hinweis, dass ich eben zusehen sollte, ob ichs noch bekomme. Ich habs gekriegt, erfolgreich genommen und danach auch jedem empfohlen, der dieselben Probleme hatte. Jedem hats geholfen.

Ich kann diese obigen Zeilen nur voll und ganz unterstreichen!

Es ist einfach furchtbar, was dieser Corona-Wahnsinn aus den Menschen gemacht hat. Allein bei meiner eigenen Familie. Von den Bekannten, die im Spital verstorben sind, ohne dass wir sie besuchen und Abschied nehmen durften, gar nicht zu reden. Niemand weiss, woran sie starben. War es Covid-19, war es eine Infektion mit einem Krankenhaus-Keim, war es ein plötzlicher Schlaganfall oder Herzstillstand - es wurde uns nicht gesagt (wäre es gesagt worden, hätte es eh nicht gestimmt). Oft konnte man nicht einmal das Begräbnis besuchen. Lockdown ging bevor.

Ich habe zwei Enkel (12 und 14), die vorher aufgeweckte Bürschchen waren, lachten, rauften und Spass machten. Sie hatten mir nach fast 40 Jahren beruflichem Desaster, worüber ich hier oft berichtet - und nicht nur eine HP, sondern auch ein Buch geschrieben - habe, wieder ein Quentchen Freude in mein Leben gebracht, das von schweren Burn-Outs gekennzeichnet war...

Es durfte nicht lang sein... Nach drei Jahren Horror in der Schule, Maskenzwang, Schliessung unzähliger Bäder und Sportstätten, Frustfrass bis zum Exzess, diversen Besuchsverboten, und Ängsten vor Eskapaden der Lehrer und vor Zwangsimpfungen sind die Kinder nur mehr ein Schatten von einst. Wenn die auf Besuch zu uns kommen, liegen sie nur mehr deprimiert herum, sind extrem müde, und völlig desinteressiert an der Umwelt.

Danke, ihr lieben Politiker und Virenexperten, dass ihr uns das eingebrockt habt! Ein Super-Schurkenstück der Extraklasse, worüber noch in 200 Jahren gesprochen werden wird!! Darauf könnt ihr Gift nehmen !!!

Ein Satz zu Deinem Kommentar

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 18.03.2023, 21:09 vor 352 Tagen @ sensortimecom 4117 Views

Ein Super-Schurkenstück der Extraklasse,

Was aber auch nur möglich war, weil das schweigende Volk das akzeptiert hat.

Ich erinnere mich noch an meine Altersgenossen, die vor 50 Jahren unseren Vorfahren den Vorwurf gemacht haben: Wie konntet Ihr denn das zulassen, - habt ihr nicht gesehen, wohin das führt?

Das Schweigende Volk hat nicht geschwiegen!

Rainer ⌂ @, El Verger - Spanien, Sonntag, 19.03.2023, 03:07 vor 351 Tagen @ helmut-1 4007 Views

Was aber auch nur möglich war, weil das schweigende Volk das akzeptiert hat.

Die haben das nicht nur akzeptiert, sondern sich selbst zum obersten Vollstrecker erklärt. All die kleinen Lichter, die im Leben nie etwas zu sagen hatten, erklärten im feindlichen und asozialen Ton, was richtig und falsch ist.

Eine bessere Offenbarung gab es nicht. Die Ratten kamen aus den Löchern und habe sich in ihrer ganzen Pracht gezeigt.

Jetzt tun sie so, als wäre nichts gewesen. Das hilft aber nichts mehr, denn sie haben ihr Innerstes offenbart. Sie haben ihre ganze Erbärmlichkeit offengelegt.

Ich selbst lasse mir, selbst gegenüber den extremsten Coronaisten, nichts anmerken. Ich spüre aber wie sie sich am liebsten selbst in den Arsch beißen würden. Man verzeihe mir, aber ich genieße es kommentarlos. Man lebt eben nur einmal.

Gemerkt habe ich mir aber alle!

Rainer

--
Ami go home!
RundeKante
WikiMANNia
WGvdL Forum

Zu viele glauben der Tagesschau

Joe68 @, Sonntag, 19.03.2023, 10:28 vor 351 Tagen @ helmut-1 2790 Views

In meiner Kleinstadt ist die Zahl der Spaziergänger auf unter 20 gefallen.

Es ist in diesem Land wohl fast alles bestens, der Kühlschrank ist voll, das Wohnzimmer warm, Tagesschau und Netflix laufen, die Rente ist sicher, nur die Arztpraxen sind etwas überlaufen und Immobilien, egal ob neu gebaut oder gemietet, sehr teuer geworden. Das Volk scheint sehr zufrieden zu sein, incl der schleichenden Deindustrialisierung (hohe Energiepreise, dank den Sanktionen und dem abgreifen von Milliarden), dem Wohlstandsverlust....

Die allermeisten Menschen haben halt was besseres zu tun als , wenigstens einmal im Monat, ihre kritische Meinung ggü der Obrigkeit, zu zeigen.

Auf wen sollen wir uns dann verlassen?

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 19.03.2023, 12:02 vor 351 Tagen @ Joe68 2457 Views

Auf die Franzosen? Auf die Holländer? Die haben ja aktuell gezeigt, was sie können. Auch die Tschechen haben in Prag demonstriert. Bei den Italienern ists ruhig, - auch da könnte aber was kommen.

Die anderen Nationen, - beginnend mit den Rumänen, - da ist tote Hose, was Demos betrifft. Brot und Spiele, hat immer funktioniert. Den Menschen ins Hamsterrad drängen, damit er keine Zeit mehr hat, nachzudenken, und ihm, wenns zu arg wird, wieder mit Geldgeschenken Sand in die Augen streuen, - eine bewährte Methode.

Während in den letzten Jahren unsere Stadt mit knapp 50 T E hinsichtlich Veranstaltungen eher stiefmütterlich behandelt wurde, kann man mittlerweile an jedem Wochenende zwischen mindestens zwei oft auch drei Möglichkeiten wählen, die meist zu sehr günstigen Eintrittspreisen angeboten werden. Sport, Kultur, usw. Gestern abend war ich im Veranstaltungssaal unserer Stadt, ein schönes Konzert mit Blasmusik, Eintritt 10 Lei (etwas über 2 €). Usw,usw.

Nach den landesweiten Protesten im Kraftstoffbereich (nicht nur des Deutschen liebstes Kind, sondern auch des Rumänen) hat man die Spirale runtergedreht, wir sind derzeit bei ca. 1,30 € beim Benzin. Die Energiekosten sind aber geblieben, da hat nun der Staat Almosen verteilt. Man nimmt sich die Gas/Stromrechnung, seinen Einkommensnachweis resp. für die gesamte Familie und geht zum Rathaus, - dort bekommt man den gestaffelten Zuschuss in bar ausbezahlt.

Wie ich hier ausgeführt habe, wird es auch in RO nicht so kalt beim Fenster hineinziehen:

http://lepenseur-lepenseur.blogspot.com/2023/03/pessimismus-versus-realitat-oder-ist.html

Was mir aber Angst oder mich zumindest nachdenklich macht, das ist die daraus resultierende Quintessenz, die ich für mich gezogen habe. Ich will daraus nur zwei meiner Sätze hervorheben:

Wir werden in eine Zeit hineinmanövriert, deren tangentialen Auswirkungen wir uns nicht vorstellen können. Eine Veränderung in diesen Dimensionen hat es in den letzten 90 Jahren nicht mehr gegeben. Deshalb fehlt uns auch dafür das Vorstellungsvermögen.

und dazu:

Viel realistischer sehe ich den Schlusssatz des Verfassers des Videos (Min. 24.20). Das bewirkt für mich genau das, was ich schon seit längerer Zeit befürchtet habe, dass man sich heute noch gar nicht vorstellen kann, in welche Armutsphase die ehemals „reichen“ Länder jemals kommen können und auch werden. Und das Schlimme daran, - viele wollen es sich gar nicht vorstellen.

Wie Du richtig sagst, viele glauben der Tagesschau und sind einfach nicht in der Lage, - oder überhaupt nicht bereit - sich ein Szenarium vorzustellen, das uns mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in absehbarer Zeit bevorsteht. Die Schwierigkeiten, die dann auf viele von uns zukommen, sind schon eklatant genug, wenn sie aber aufgrund dessen, weil es keiner vorher wissen wollte, zusätzlich in Panik ausartet, - dann gute Nacht, Deutschland.

Die Zensur-Schlinge zieht sich immer enger zu

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 19.03.2023, 10:10 vor 351 Tagen @ helmut-1 3314 Views

Ich hab diesen Beitrag als doc-Anhang an jemanden geschickt, der nicht in den Foren liest. Per Mail von gmail auf gmail.

Er erhielt eine Warnung auf sein Mail:

https://ibb.co/7Smxy6C

Versuche es mit txt

Joe68 @, Sonntag, 19.03.2023, 10:34 vor 351 Tagen @ helmut-1 2729 Views

Hallo Helmut,

vielleicht liegt es nicht am Inhalt, sondern nur am Format des doc.
Kannst es Mal als reine txt Datei verschicken? Ohne links bzw Sonderzeichen ( zb @ ).

Wenn dann immer noch die Warnung kommen sollte, dann würde Gogl den Inhalt auf 'systemkritische' Äußerungen prüfen.

Abgesehen davon, die USA speichern alle Internet Kommunikation ab und hören die Telefonate ihrer Vasallen ab, frag die ex Kanzlerin Merkel.

Gruß, Joe

Danke für den Hinweis, ich weiß, Du meinst es gut

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 19.03.2023, 11:28 vor 351 Tagen @ Joe68 2473 Views

Hier ist was anderes am Dampfen.

Von meiner Mailadresse an seine Mailadresse (meine war traditionell immer yandex, seine gmail) musste ich mir eine gmailadresse einrichten, weil sein gmail das über yandex nicht mehr angenommen hat. Das war schon vor ein paar Jahren, noch vor dem Februar 2022 (Ukraine, - weil yandex ist ja russisch).

Seitdem kommuniziere ich laufend mit dem Mann, also gmail zu gmail, wobei ich alles mögliche da anhänge. Nicht nur Bilder. auch doc-Anhänge, die alles mögliche beinhalten. Von links über ImgBB uploads etc. etc. Niemals gabs da Probleme.

Lediglich, wenn ich ein Bild oder Foto direkt ins Textfeld reinkopiert habe, dann ist das manchmal durch den Rost gefallen und wurde nicht registriert, vermutlich aufgrund der beschränkten MB. Passiert mir bei yandex nicht, da verschicke ich locker bis zu 100 MB per mail.

Nun ist feststellbar, dass es bei manchen offiziellen Stellen, z.B. Behörden in Österreich, seit dem März 2022 "Annahmeschwierigkeiten" meiner yandex-Mails gibt. War vorher nicht.Die Rede ist von Wirtschaftskammern, Sozialversicherungen, und so was in der Art. Mein Hinweis und Forderung auf freie Wahl des Kommunikationsmittels wird ignoriert.

Das nur so am Rande. Vermutlich ein Post-Ukraine-Effekt. Hat aber nichts damit zu tun, was ich aktuell geschildert habe.

Hunderte Anhänge in derselben Art habe ich auf diese Weise von gmail zu gmail verschickt, das ist nun da erste Mal, dass so etwas auftritt. Jetzt muss man das weiter beobachten. Es gibt zwei Möglichkeiten, so wie ich das sehe:

- Einfach ein Irrtum im System, und dann wäre das eine Einmaligkeit und würde nicht wieder vorkommen.

- oder eine Zensur-Software in der Art, die eben bei bestimmten links oder Wörtern (welche???) anspringt.

Also, schaun ma mal.

Das Interview mit dem ehemaligen Berater des RKI und der Bundesregierung eignet sich sehr gut zum Weitergeben.

Olivia @, Sonntag, 19.03.2023, 10:30 vor 351 Tagen @ helmut-1 3039 Views

Der Mann spricht sehr sachlich über die Dinge, die bereits seit Beginn der Corona-Pandemie bekannt waren und zeigt leidenschaftslos Fakten auf.

Das kann man auch jedem noch so überzeugten Impfbefürworter weiter geben und ihn/sie vor weieren Impfungen warnen........ denn die nächste Pandemie scheint ja bereits in den Startlöchern zu stehen.

--
For entertainment purposes only.

Es gibt eigentlich keine klare Prognose

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 19.03.2023, 11:39 vor 351 Tagen @ Olivia 2633 Views

Klar ist die nächste Pandemie bereits vorbereitet, - Billy hats ja klar gesagt. Die Frage stellt sich, ob diejenigen, die hinter den Kulissen am Rädchen drehen (schließt sich gleich die nächste Frage an, - wer denn das überhaupt ist, mit genauerer Bezeichnung - der "tiefe Staat", das genügt mir nicht), das auf die bereits praktizierte Art weiter verfolgen wollen und werden, um zweierlei zu erreichen:

- Reduzierung der Weltbevölkerung

- totale, auch genetische Kontrolle der Bevölkerung resp. des Einzelnen

Also, ist nun zu erwarten, dass in absehbarer Zeit die nächste Sau durchs Dorf getrieben wird, wieder mit der kräftigen Portion Angst und Panik im Rucksack, oder lässt man sich eine andere Methode einfallen, die wir noch gar nicht kennen und wo uns derzeit das Vorstellungsvermögen fehlt?

Aber wenn das, was da nach min. 40 in dem Video erklärt wird, - auch, wenns derzeit mehr im theoretischen Diskussionsbereich liegt - sich jetzt oder später als bereits praktizierte Realität herausstellt, dann weiß ich nicht, was ich mir dann wünschen soll, wenn die Bevölkerung das hinimmt.

Zumindest nichts, worüber ich hier laut nachdenken kann, denn dadurch würde ich dem Forum schaden.

Nein, valide Prognosen gibt es nicht. Dafür gibt es auf allen Seiten ein zu großes Gemisch von Information und Desinformation. - Die "Impfkampagne" kann aber wohl als Erfolg verbucht weden.

Olivia @, Sonntag, 19.03.2023, 12:19 vor 351 Tagen @ helmut-1 2683 Views

bearbeitet von Olivia, Sonntag, 19.03.2023, 12:34

Ich denke, dass die Operation "Impfung" zur allgemeinen Zufriedenheit verlaufen ist. Warum? Nun, sie wurde erfolgreich durchgeführt. Alles, was danach kommt, ist unwesentlich und wird schnell durch die nächsten Nachrichten verdrängt. Man sollte das Ganze also als Erfolg der Initiatoren bezeichnen und sich damit beschäftigen, WAS damit genau erreicht werden sollte/wurde.

Der größte Teil der Bevölkerung hat sich bereitwillig impfen lassen, konnte es teilweise kaum noch erwarten und hat sich sogar vorgedrängt. Da zählen die lauterbachschen Impfschäden nicht... sind "Einzelfälle".

Daher gehe ich derzeit davon aus, dass alle handelnden "Hintergrund-Parteien" prinzipiell von der Notwendigkeit einer Bevölkerungsreduktion überzeugt sind.

Ich gehe auch davon aus, dass die große Mehrheit davon überzeugt ist/werden kann, dass die "ungebildete" Weltbevölkerung mithilfe von Energiegrids im eigenen Körper im Schnellverfahren "ausgebildet" werden kann. Außerdem sind ja jetzt bereits große Teile der Bevölkerung mit der "Optimierung" ihres eigenen Ichs beschäftigt. Dann wird es halt kein Smoothie oder Quinoa mehr sein, sondern eine "Gen-Behandlung", die man sich im Lifestyle-Studio abholen kann.

Die westlichen Gesellschaften haben erfolgreich den Weg in "die schöne, neue Welt" beschritten.

Alle weiteren, durch diese Maßnahmen planbaren/vorhandenen, zukünftigen Möglichkeiten, sind derzeit für die Bevölkerung noch nicht spruchreif und werden zu gegebener Zeit mit dem entsprechenden, sozialverträglichen Framing inform von Seeding-Prozessen der Bevölkerung nahegebracht werden.

Die Möglichkeit, jedes Individuum mit einem fernsteuebaren "Schalter" auszustatten ist geradezu verlockend. Hand aufs Herz: Wer könnte da schon widerstehen? So viel Macht in wenigen Händen..... oder in den Händen von Algrorithmen?

Manch einer mag da wohl denken: Rette sich, wer kann!

--
For entertainment purposes only.

Sehr wohl

Mephistopheles, Sonntag, 19.03.2023, 15:45 vor 351 Tagen @ Olivia 2458 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Sonntag, 19.03.2023, 16:02

Ich denke, dass die Operation "Impfung" zur allgemeinen Zufriedenheit verlaufen ist. Warum? Nun, sie wurde erfolgreich durchgeführt. Alles, was danach kommt, ist unwesentlich und wird schnell durch die nächsten Nachrichten verdrängt. Man sollte das Ganze also als Erfolg der Initiatoren bezeichnen und sich damit beschäftigen, WAS damit genau erreicht werden sollte/wurde.

Seit Millionen von Jahren überlebten die Arten nur aufgrund ihres individuellen Immunsystems. Individuell, also bei jedem unerschiedlich deswegen, dass ein Virus, welches den einen dahinraffte, noch lange nicht seinen Nebenmann gefährdete, da der über ein anderes Immunsystem verfügte. Deswegen gefährdeten Pandemien zwar viele, aber niemals die Art.

Jetzt, bei der last generation, ist es durch die Impfung gelungen, deren Immunsysteme zu homogenisieren und sie dadurch zur least generation zu machen.

Der größte Teil der Bevölkerung hat sich bereitwillig impfen lassen, konnte es teilweise kaum noch erwarten und hat sich sogar vorgedrängt. Da zählen die lauterbachschen Impfschäden nicht... sind "Einzelfälle".

Daher gehe ich derzeit davon aus, dass alle handelnden "Hintergrund-Parteien" prinzipiell von der Notwendigkeit einer Bevölkerungsreduktion überzeugt sind.

Ich gehe auch davon aus, dass die große Mehrheit davon überzeugt ist/werden kann, dass die "ungebildete" Weltbevölkerung mithilfe von Energiegrids im eigenen Körper im Schnellverfahren "ausgebildet" werden kann. Außerdem sind ja jetzt bereits große Teile der Bevölkerung mit der "Optimierung" ihres eigenen Ichs beschäftigt. Dann wird es halt kein Smoothie oder Quinoa mehr sein, sondern eine "Gen-Behandlung", die man sich im Lifestyle-Studio abholen kann.

Bevölkerungsreduktion lässt sich nicht planen. Sehr wohl planen lässt sich dagegen das Chaos.
Das Chaos führt zwar zu einer Bevölkerungsreduktion, aber das ist nur eine Nebenwirkung.

Ein Plan zur Bevölkerungsreduktion gleicht daher einem Plan, bewusst eine Lawine, auszulösen, in der Hoffnung, durch den tiefergelegenen Lawinenschutzzaun würde sie schon aufgehalten. Und, wenn nicht?

Die westlichen Gesellschaften haben erfolgreich den Weg in "die schöne, neue Welt" beschritten.

Mit Soma.

Alle weiteren, durch diese Maßnahmen planbaren/vorhandenen, zukünftigen Möglichkeiten, sind derzeit für die Bevölkerung noch nicht spruchreif und werden zu gegebener Zeit mit dem entsprechenden, sozialverträglichen Framing inform von Seeding-Prozessen der Bevölkerung nahegebracht werden.

Bevölkerungsreduktion ist nicht planbar.

Die Möglichkeit, jedes Individuum mit einem fernsteuebaren "Schalter" auszustatten ist geradezu verlockend. Hand aufs Herz: Wer könnte da schon widerstehen? So viel Macht in wenigen Händen..... oder in den Händen von Algrorithmen?

Gibt es doch schon. Der Schalter sind die Massenmedien.

Manch einer mag da wohl denken: Rette sich, wer kann!

Keiner kann. Das ist eben die Nebenwirkung der Zivilisation.
Die Menschen lernen 20 Jahre lang, in der Zivlisation zu überleben und übersehen dabei, dass sie 20 Jare lang verlernen, ohne Zivilisation zu überleben.
Sie haben es 20 Jahre lang, Tag für Tag, Stunde für Stunde, ja sogar, Minute für Minute, imer dann, wenn sie etwas nutzten, was es ohne die Zivilisation nicht gäbe, vergessen, wie man ohne zivilisation lebt. Am Schluss können die es nicht mehr.

Gruß Mepistopheles

Eine Aussage unterschreibe ich nicht so ganz, nämlich der "Erfolg" der Impfkampagne

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 20.03.2023, 07:38 vor 350 Tagen @ Olivia 2043 Views

Und zwar diese hier:

Die "Impfkampagne" kann aber wohl als Erfolg verbucht weden.

"Kann", oder "soll", oder einfach gesagt: "Wird von der Regierung als Erfolg dargestellt."

Warum betreibe ich diese Wortklauberei:

Ich habe herumgeklickt wie verrückt, aber ich bin nicht fündig geworden. Im Fokus hatte ich eine übersichtliche Statistik, z.B. mit Termin 31.12.2022, aus der EU-weit hervorgeht, in welchem Land, prozentual gesehen wieviele Leute 1 x, 2 x oder 3 x gespritzt wurden.

Diese Meldung ist m.M.n. Unsinn:

https://ec.europa.eu/commission/presscorner/detail/de/ip_21_4362

Und das am 31. August 2021!!!

Vollständiger Impfschutz heißt, wenn jemand nicht infiziert war, dann hat er 3 Impfungen bekommen. Das geht technisch kaum mit diesem Datum. In meinen Augen klare Propagandalüge.

Statistik auf deutsch - da werden immer nur Zahlen von Millionen Menschen angeführt, mit fragwürdigen Prozentzahlen. Alleine die Gegenüberstellung von "vollständig geimpft" mit "mindestens 1 Impfdosis" kann doch so nicht stimmen.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/1203308/umfrage/impfstoffabdeckung-der-b...

Vergleichen wir mal nur Deutschland und Rumänien, und dann die Zahl für die EU:

Voll geimpft 20.12.2022:
Deutschland: 76,3%
Rumänien:42,2%
EU:73,3%

Jeder, der in der Schule mal Rentenberchnung oder statistische Berechnung im Mathematikunterricht gehabt hat, wird feststellen, dassda was kräftig stinkt.

Nehmen wir mal die Propagandazahlen aus Rumänien:

Hier spricht man von 51% mit Datum vom 3.3.2022:

https://www.zf.ro/eveniment/cat-la-suta-din-populatia-adulta-a-romaniei-este-in-prezent...

Schaut man sich aber die Karte an, dann sieht das schon anders aus (5.2.2022):

https://vaccinare-covid.gov.ro/wp-content/uploads/2022/02/Acoperire-vaccinala-cu-cel-pu...

Jeder Pennäler kann hier erkennen, dass das mit 51% nicht stimmen kann, wenn man die Karte ansieht, und die 42,2% der weiter oben genannten Statistik, die 10 Monate später gefertigt wurde, erst recht nicht.

Nun gibts Meldungen, die einen nachdenklich machen, z.B. 16.2.2022:

https://www.dw.com/de/eu-vernichtet-millionen-dosen-corona-impfstoff/a-60794320

Die dort angegebenen Zahlen halte ich für total untertrieben. Es muss in die hunderte Millionen Impfdosen gehen, EU-weit gesehen. Warum: Alleine die "kleine" Schweiz vernichtet 26 Millionen Impfdosen. Und die Faktenchecker überschlagen sich beim "Nachweis", dass die Meldung mit dem Wegwerfen von Impfdosen nicht stimmt.

Meldung vom 10.3.2023:

https://www.nzz.ch/schweiz/der-bund-bleibt-auf-26-millionen-impfdosen-sitzen-der-einst-...

Mein Fazit:

Die ganze Sache ist trotz Panikmache nicht so gelaufen, wie sich die Regierungen und auch Brüssel das gewünscht haben, - aber es wird als "Erfolg" verkauft. Das bedeutet, dass man sich bei der nächsten Kampagne was anderes einfallen lassen wird, - weil die Methode, wie man das bei Covid gemacht hat, ist spätestens ab einem gewissen Zeitpunkt ins Leere gelaufen.

Sars-Cov-2 doch vom Tiermarkt - Alles wird passend gemacht

Odysseus @, Sonntag, 19.03.2023, 22:10 vor 351 Tagen @ helmut-1 2243 Views

bearbeitet von Odysseus, Sonntag, 19.03.2023, 22:17

Geradezu aberwitzig zu deinen Ausarbeitungen und den sonstigen Enthüllungen weltweit zu der Spritz- und WHO-Mafia - oder genau deshalb notwendig.

Nach Nordstream-Sprengung durch UA-Tauchertruppe mit Kajütboot und einem Spezialisten, der meint, dass auch ihre Mama das hätte durchziehen können, https://www.zeit.de/2023/12/nord-stream-pipelines-sprengung-achim-schoeffel?utm_referre...

jetzt das:

"Der bisher stärkste Beweis dafür, dass ein Tier die Pandemie ausgelöst hat“. Denn eine französische Wissenschaftlerin hat zuvor nicht veröffentlichte genetische Daten vom Lebensmittelmarkt in Wuhan entdeckt.
[[euklid]]
Sie und ihr Team sind sicher, dass sie die Theorie stützen, dass mit dem Coronavirus infizierte Tiere dort die Pandemie ausgelöst haben."

https://www.focus.de/gesundheit/coronavirus/marderhunde-als-erste-wirte-ursprung-von-sa...

Und gleich kommt Drosten wieder hervor gekrochen und meint:

„dass diese vorläufige Analyse chinesischer Daten meine stets favorisierte Hypothese bestätigt.“

Das schlimmste ist: Die Massen werden es erleichtert aufsaugen. Ist doch so schön, wenn man einfache Lösungen hat, die so richtig handfest sind. Und dieser Nebel bleibt bestehen, auch wenn demnächst leise auf Seite 6 berichtet wird, dass es doch alles nicht so klar ist.

Die Chinesen sind mit ihren undurchsichtigen Labor-Arbeiten aus dem Schneider und die Vorwürfe an Fauci, Darpa, das US-Militär, die Labore, auch die in UA, sowie deren Finanzierung usw., kann man langsam in Vergessenheit geraten lassen bzw. die Gefahr, dass die breite Masse mißtrauisch wird, ist erfolgreich reduziert.

Ob es klappt? Es steht zu befürchten. [[kotz]]


Gruß
Odysseus

Ich krieg mich nicht mehr. Aber es liegt in der Natur des Menschen

helmut-1 @, Siebenbürgen, Sonntag, 19.03.2023, 22:14 vor 351 Tagen @ Odysseus 2171 Views

Alfred Polgar hat es so treffend formuliert:

„Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie schon hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen völlig neu ist."

Fledermaus-als-Gentechnikerin - Wiesendanger: Komplement von Moderna-Patent 2016 (!) inside

Odysseus @, Montag, 20.03.2023, 01:15 vor 350 Tagen @ Odysseus 2166 Views

"Wie die Wissenschaftler in einem peer-geprüften Artikel der Fachzeitschrift Frontiers in Virology darlegen, handelt es sich bei dieser Nukleotidkette um das exakte Spiegelbild, “Komplement”, einer genetischen Sequenz namens “MSH3”, die der Impfstoffhersteller Moderna am 4. Februar 2016, knapp vier Jahre vor dem offiziellen Ausbruch der Corona-Seuche, zum Patent Nummer 9,587,003 anmeldete."

"Wie schafften es Fledermäuse in südchinesischen Höhlen bloß, Modernas patentierte Gensequenz Baustein für Baustein zu spiegeln, um sie dann in ihr Erbgut hineinzukopieren?"

https://www.klartext-online.info/post/wow-fledermaus-als-gentechnikerin

Das dürfte noch ein Tanz werden. [[top]]

Gruß
Odysseus

Der Ansatz - die Chinesen waren es .... ist schon mal gut ...

NST @, Südthailand, Montag, 20.03.2023, 02:22 vor 350 Tagen @ Odysseus 2230 Views

"Wie schafften es Fledermäuse in südchinesischen Höhlen bloß, Modernas patentierte Gensequenz Baustein für Baustein zu spiegeln, um sie dann in ihr Erbgut hineinzukopieren?"

https://www.klartext-online.info/post/wow-fledermaus-als-gentechnikerin

.... noch besser, die Fledermaus war eine getarnte französische Wissenschaftlerin ... oder anders herum, was weiss ich schon. Bei 66 Geschlechtern überhaupt nicht verwunderlich :-P
Woken Gruss

--
[image]
Jeder arbeitet im Ausmass seines Verstehens für sich selbst und im Ausmass seines Nicht-Verstehens für jene, die mehr verstehen!

Dabei haben diese erfolgreichen Wissenschaftler eines total vergessen:

helmut-1 @, Siebenbürgen, Montag, 20.03.2023, 12:29 vor 350 Tagen @ Odysseus 2026 Views

Und zwar diese Gattung dieses niedlichen Tieres:

Manis pentadactyla

Auch das war ja im engeren Gespräch auf dem Markt in Wuhan. Wobei man sich nicht darüber im Klaren war, wie es zugehen konnte, dass sich diese Tiere mit den Fledermäusen gepaart haben.

[[rofl]]

Werbung