Von einer Drohne und einem Regimewechsel

nereus @, Donnerstag, 16.03.2023, 09:28 vor 440 Tagen 4935 Views

Da haben es die Russen doch tatsächlich gewagt, dem Welt-Hegemon eine Drohne zu klauen.
Vermutlich sollte das „Teil“ die Krim aufklären und etwas Größeres vorbereiten.

Da die Krim der russische Styx ist, der nur bei festem Todeswillen überschritten werden kann, haben die Russen zwei Flieger hochgeschickt und dem Treiben ein Ende gesetzt.

Das US-Militär beschwerte sich dann u.a. so:

Vor dem Zusammenstoß haben die Su-27 mehrmals Treibstoff abgelassen und sind in einer rücksichtslosen, umweltschädlichen und unprofessionellen Weise vor der MQ-9 geflogen", beklagte das US-Militär und warf den Russen "mangelnde Kompetenz" vor.

Quelle: https://simplicius76.substack.com/p/breaking-russian-su-27s-finally-down

Man beachte das „umweltschädlich“. [[freude]]
Die öffentlich-rechtlichen Toiletten hatten zuvor von einem kontrollierten Absturz berichtet.
Das haben die Russen bestätigt.
Man streitet nur noch darüber, wer dabei die Kontrolle hatte.

Um den Eindringling zu identifizieren, wurden Kampfflugzeuge der diensthabenden Luftverteidigungskräfte in die Luft gebracht. Infolge eines scharfen Manövers gegen 9.30 Uhr (Moskauer Zeit) geriet das unbemannte Luftfahrzeug MQ-9 in einen unkontrollierten Flug mit Höhenverlust und kollidierte mit der Wasseroberfläche.

Und wie es sich für eine Präsidialregierung gehört, hat dann der zuständige Präsident das Objekt erfolgreich geborgen, siehe Bild unten.

[image]

Quelle: https://simplicius76.substack.com/p/breaking-russian-su-27s-finally-down

Das Beste kam dann aber von einem ehemaligen US-Präsidenten, der nach einem Regimewechsel in Moskau gefragt wurde.
Tucker Carlson hatte eine Umfrage gestartet und Donald T. gab in seiner unvergleichlichen Art dies zu Protokoll.

Trump sprach über einen Regimewechsel in Russland und antwortete, dass er nicht wolle, dass die USA sich an einem Versuch beteiligen, Putin von der Macht zu stürzen, da er die Folgen eines solchen Versuchs fürchte.
Trump fügte aber auch hinzu, dass ein Führungswechsel in diesem Land angestrebt werden sollte, und zwar durch die Absetzung von Präsident Joe Biden.

Quelle: https://truthout.org/articles/asked-about-regime-change-in-russia-trump-calls-for-one-i...

Donald, Du bist und bleibst der Größte! [[applaus]]

mfG
nereus

Russland mobilisiert 400.000 neue Soldaten

Dionysos @, Donnerstag, 16.03.2023, 20:19 vor 440 Tagen @ nereus 2939 Views

Die sind zusätzlich zu den vielleicht 400.000, die derzeit in der Ukraine sind und den 300.000 in Reserve.

Was für ein Monat, dieser März 2023.

https://worldview.stratfor.com/situation-report/russia-ukraine-russia-starts-recruitmen...

Gruß
Dionysos

--
Armut schafft Demut, Demut schafft Fleiß, Fleiß schafft Reichtum,
Reichtum schafft Übermut, Übermut schafft Krieg, Krieg schafft Armut.

Bedeutet doch, dass es sehr schlecht läuft für Russland

Manuel H. @, Donnerstag, 16.03.2023, 20:25 vor 440 Tagen @ Dionysos 2680 Views

Können es nicht mal mit einem korrupten failed-state aufnehmen, dessen Armee sich aus zwangsverpflichteten Familienvätern und gedungenen West-Söldnern rekrutiert?

Offensichtlich sind die gelieferten paar Panzer des Westens kinderleicht von ungelernten Wehrpflichtigen zu bedienen und wesentlich wirksamer auf dem Schlachtfeld als die Masse der russischen Waffentechnik.

Gibt es eigentlich belastbare Schätzungen zu dem Blutzoll, den der Westen unter den russischen Soldaten anrichtet? Reichen da 400.000 neue Soldaten überhaupt als Ersatz aus?

Dann kann man sich ja bald China zuwenden, das wird dann ja ein Kinderspiel für den Westen.

Nato wird einrücken ..

Mirko2 @, Donnerstag, 16.03.2023, 20:39 vor 440 Tagen @ Manuel H. 2715 Views

Warum hat der Spinner von einem Schauspieler das große Maul, "Frühjahrsoffensive"? Die Leute in der Ukraine sind am Ende, die Nato wird ohne der Amis in die Ukraine einrücken!!

--
Server capacity exceeded

Nein, die NATO wird nirgends einrücken.

Naclador @, Göttingen, Freitag, 17.03.2023, 10:13 vor 439 Tagen @ Mirko2 1660 Views

Denn ohne die Amis macht die NATO gar nichts. Und die amerikanische Öffentlichkeit wird gerade mental darauf vorbereitet, die Ukraine verloren zu geben (Washington Post).

Die Sache ist durch. Die NATO hat nicht die Mittel, das Blatt zu wenden, und es macht keinen Sinn, die Niederlage der Ukraine zu einer offiziellen NATO-Niederlage zu machen.

Ich gehe davon aus, dass wir spätestens im Herbst Friedensverhandlungen sehen. Wenn das mit Selenski nicht gehen sollte, dann wird es ohne Selenski gemacht werden. Die Krim bleibt russisch, soviel dürfte klar sein. Wie die sonstigen Grenzverläufe aussehen, wird sich zeigen.

Viele Grüße,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Reine Vorsorgemassnahme

Albert @, Donnerstag, 16.03.2023, 20:45 vor 440 Tagen @ Manuel H. 3014 Views

bearbeitet von Albert, Donnerstag, 16.03.2023, 20:57

Ukraine für sich fällt spätestens im Sommer mangels Artilleriemunition.

Die russischen Verluste sind vergleichsweise gering. 50.000 bis 80000 Verletzte und Tote bisher. Man beachte, das anfängliche Truppen hohe tschetschenische sowie Donbass Anteile hatte (Mariupol z.B) Die Ukraine hat Faktor 7 bis 8 an Verlusten. Vorallem wegen der überlegenen russischen Artillerie. Gemessen an der Bevölkerungszahl von nur noch 17 Mio sind die 400.000 bis 500.000 Verletzte/Tote atemberaubend (alleine 100.000 sind vermisst)

Die Russen wissen einfach, das den Hintermännern des Westen der Krim Hafen, die Zerstörung/Aufteilung Russlands und die Verhinderung des Seidenstrassenprojektes eine Herzensangelegenheit ist, die sie bis zum letzten Europäer verfolgen werden.

Insofern sind die Russen gut beraten, vorzubauen, falls Polen, Rumänen, Georgier, Moldawien auf Interventionsideen kommen. Oder falls Erdogan vom Westen abserviert wird und statt ihm eine Westmarionette eingesetzt wird und den Bosporus sperrt.

Möglicherweise brauchen auch Serbien und Iran Hilfe.

Und wie steht es um D, wenn die USA hier die 3 Mio Gäste
aktiviert? Dann bräuchte es Friedenstruppen.

Lt. VdL im November hatte die Ukraine 110'000 Gefallene

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 16.03.2023, 21:08 vor 440 Tagen @ Manuel H. 2175 Views

Nach ukr. Angaben kommen auf einen Gefallenen fünf tote Russen. Nach Adam Riese sind also über eine halbe Million von denen weg. Kein Wunder, denn in der Presse steht, daß sie keine Munition mehr haben und mit Spaten zum Nahkampf antreten müssen.

Grüße

--
[image]
Läuft in Deutschland ...

Ja...Westberichterstattung ist einfach der Goldstandard

Albert @, Donnerstag, 16.03.2023, 21:21 vor 440 Tagen @ FOX-NEWS 2183 Views

Putin ist ja auch ohne Munition, ohne Chips für die Drohnen, die Wirtschaft wird abschmieren, der Rubel auch, er ist schwer krank und wird bald gestürzt. Naja und die russische Armee total schlecht. Und die siegreiche Ukraine wird in Moskau die Siegesfahne hissen. Das ist seit März 22 im Grunde alles klar.

Mein Freundeskreis glaubt das alles

Manuel H. @, Donnerstag, 16.03.2023, 22:03 vor 440 Tagen @ Albert 2296 Views

Mir wurde erklärt, es wäre ja schon klar, dass die Lieferung von deutschen Panzern leider, leider, leider zu wenige seien. Das wäre aber nicht schlimm, da "unsere" Panzer sich gegen die Vorschlaghammer der Russen durchsetzen werden.

Ich, was für Vorschlaghammer? Nie gehört.

Die Erklärung: Neben Massenvergewaltigungen, Verschleppung von Babys zum Verhungern in Gulags, Angriffen auf Kernkraftwerke und Krankenhäuser pflegen die Russen ihre Kriegsgefangenen mit Vorschlaghammern zu erschlagen, denn das spare Munition.

Ich bin so heilfroh, dass ich mir Tagesschau usw. seit Jahren nicht mehr antue.

Ja....es ist gruselig, wie sehr die Mainstreammedien die Menschen am Nasenring durch die Manege ziehen

Albert @, Donnerstag, 16.03.2023, 23:21 vor 440 Tagen @ Manuel H. 1970 Views

Und zwar ganz unabhängig vom "Bildungsgrad".

Eine gute Erklärung aus meiner Sicht liefert Aros Petzelberger (ca 15 Minuten)....hier am Beispiel der "Spritzwilligen"

https://youtu.be/5Ga-RcYGdFc

Auch Laura Matsue ist guckenswert....ca 5 Minuten

https://youtu.be/vkHwLXRRkU0

Ob "Flüchtlinge", Klima, Corona, böser Putin.....

nach wenigen Monaten der Bearbeitung plappert der Mainstreammedienkonsument alles nach wie ein Papagei.
Und nicht nur das....Feindbilder werden übernommen.

Traurig aber wahr

Die Konsumenten der anderen Seite machen das aber auch …

tomflitzebogen @, Donnerstag, 16.03.2023, 23:48 vor 440 Tagen @ Albert 1863 Views

nach wenigen Monaten der Bearbeitung plappert der Mainstreammedienkonsument alles nach wie ein Papagei.

Das machen beide!
Die Frage ist nur, wer lässt sich nicht blenden + Grüße!
tomflitzebogen

Hier zeigt sich, wie die "andere" Seite berichtet

Manuel H. @, Freitag, 17.03.2023, 07:06 vor 439 Tagen @ tomflitzebogen 1905 Views

Schau an, auch Röper vom Anti-Spiegel, also von der "anderen" Seite, der "macht das auch". Oder vielleicht doch nicht? Ist ja für Dich schwierig zu überprüfen, denn Feindsender zu lesen ist ja traditionell für uns Deutsche verpönt und das Internet ist mangels "richtiger Regulierung" durch unsere Behörden reinste Fake-News und Russen-Propaganda, oder?
Sicherheitshalber hat der Westen aber die Äußerungen der "anderen Seite" für uns verboten, schließlich ist "unserer Seite" Meinungsfreiheit ein hohes Gut und wir lassen den laut UNO korruptesten Staat Europas als Aushängeschild unserer Werte dafür Russen töten.

Youtube und google versorgen mich immer mit den Schlagzeilen der West-Presse. Schon alleine die unterirdische Wortwahl diese Schlagzeilen sollte jedem, der noch gesunden Menschenverstand hat, vorwarnen, dass er dort nichts außer Schwarzer Hetz-Propaganda zu erwarten hat.

Mir war als Schulkind immer unverständlich, wie Erwachsene während der Nazi-Zeit die unerträgliche Schreibe des Stürmers ernst nehmen konnten. Die hatten doch schon damals Lesen und Schreiben gelernt, Goethe und Schiller gelesen und galten als gebildet.

Jetzt stelle ich fest, auch heute nimmt keiner Anstoß an solch jeden journalistischen Ethos in den Dreck ziehender Schreibe, je gebildeter, desto eher nehmen sie es klaglos an.

Die "andere Seite" äußert sich wesentlich differenzierter, abwägender, schlicht informativ.

Hier eine Stellungnahme der "anderen Seite", die "das" angeblich "auch macht" zum "Bericht" der UNO:

https://www.anti-spiegel.ru/2023/wie-der-bericht-des-uno-menschenrechtsrats-zur-ukraine...

PS
Was mich daran besonders beunruhigt, wie die UNO sich durch ihre Handlungen selbst delegitimiert Wenn solche einst als überparteiliche internationale Organisationen geltende Institutionen offen zu Propagadatröten einer bestimmten Kriegspartei herabsinken, verlieren wir die Möglichkeit, dass solche Institution Frieden schaffen, ja wir verlieren diese Institutionen als Ganzes. Wir verlieren dann auch jede Möglichkeit, durch internationales Recht Kriege wenigstens abzumildern oder gar durch Verhandlungen zu beenden. (Was ja Deine :-) "Seite" sowieso ausschließt, die "andere Seite" aber beständig einfordert)

Vorschlaghammer

JJB @, Dresden, Freitag, 17.03.2023, 07:46 vor 439 Tagen @ Manuel H. 1833 Views

zu erwähnen wäre noch, daß die Russen ukrainischen Babys die Leber bei lebendigem Leib rausreißen und braten, Nonnen ans Scheunentor nageln und den Kindern die Hände abhacken.
Die Gräuelpropaganda ist so einfallslos, leider aber immer noch ausreichend erfolgreich.

--
"das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde!" (Shakespeare, King Lear)

War bei uns doch üblich, so die mainstream Medien ihrer Zeit

Manuel H. @, Freitag, 17.03.2023, 08:14 vor 439 Tagen @ JJB 1629 Views

Das ist ja Grundkonsens unserer BRD-Verfaßtheit. Wegen dieser unwiderlegbaren deutschen Kriegsverbrechen waren alle Maßnahmen der seinerzeitigen Feinde gerechtfertigt und eben keine Kriegsverbrechen.

Da nun über Jahre mit ähnlichen Titelbildern Putin zum neuen Hitler erklärt wurde, ist allen woken Medienkonsumenten klar, dass sie nur dann zu den Guten gehören, wenn sie entschieden das wiederholen, was seinerzeit die guten Siegermächte während und nach dem Krieg mit den Deutschen veranstalteten. Deswegen ist die Ukraine und der Westen frei von jeglichen Kriegsverbrechen, deswegen auch keine Verhandlungen, deswegen Kriegstribunale gegen Putin, deswegen alle Leopard erneut gegen Moskau.

https://propaganda.mediaeducationlab.com/rate/soldiers-eat-babies

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Remember_Belgium.jpg#/media/File:Remember_Belgi...

Werbung