Krieg in der Ukraine

n0by ⌂ @, Sonneberg, Donnerstag, 19.01.2023, 09:46 vor 12 Tagen 5629 Views

https://n0by.blogspot.com/2023/01/krieg-in-der-ukraine.html

[image]


Telegram-Kanäle wie von Thomas Röper, Facebook-Nachrichten wie von Karl Richter und Beiträge wie im DGF (Das Gelbe Forum) verbreiten ein düsteres Bild vom Krieg in der Ukraine. Kurz: Es käme vom Krieg zur Katastrophe zum Kollaps. Strack-Zimmermann, Baerbock, Habeck, Hofreiter, Göring-Eckardt und Bundeswehr-Professor Carlo Masala trommeln zum Einsatz. Was nützt Militärmaterial, wenn der Ukraine ihr Humankapital ausgeht? Heißt es dann: Freiwillige an die Front!

--
http://nobydick.de
n0by at n0by.de
skype: n0by2call

Deutsche Soldaten sind doch noch genug da!

D-Marker @, Donnerstag, 19.01.2023, 10:30 vor 12 Tagen @ n0by 4567 Views

Was nützt Militärmaterial, wenn der Ukraine ihr Humankapital ausgeht? Heißt es dann: Freiwillige an die Front!


1. https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=628597 und

2. Deutschland wird sowieso abgewickelt und aufgelöst.

https://t.me/marioamenti/58901


"Habeck will Deutschland abwickeln und auflösen: Unglaubliche Selbstenttarnung beim Weltwirtschaftsforum in Davos!

Dass Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck kein Freund Deutschlands ist, gilt als bekannt. Beim Weltwirtschaftsforum von Klaus Schwab - dem maßgeblichen Initiator des sogenannten "Great Resets" - spricht Habeck aber in einer solchen Form Klartext, wie es bisher nicht möglich schien: Er träume davon, Deutschland abzuwickeln und in eine "förderale europäische Republik", ganz im Sinne der "United States of Europe", zu überführen…"

LG
D-Marker

--
https://www.youtube.com/watch?v=LqB2b223mOM

Exakt DAS wollen die Russen!

aman13 @, Donnerstag, 19.01.2023, 10:32 vor 12 Tagen @ n0by 4654 Views

Die Freiwilligen, die jetzt kommen ( es werden zunehmend weniger ) auf ihre Weise zu denazifizieren.

Sie sollen ja in den Fleischwolf reinlaufen.
Es soll ihnen ja suggeriert werden, sie hätten eine Chance...
Krieg basiert immer auf Täuschung.

klaro doch bis zu den ersten Toten

kaddii @, Chorin OT Serwest, Donnerstag, 19.01.2023, 11:40 vor 12 Tagen @ n0by 3864 Views

Hallöle

Ich habe einen Kumpel und dessen Sohn geht, wenn es gut bezahlt wird, auch gern in die Ukraine.
Als wir vor 2 Wochen darüber geredet haben bot ich ihm einen Leichensack auf meine Kosten an damit er nicht in irgendeinem Schlammloch vermodert. Und die Adoption seinen jüngsten Sohnes - 2 Jahre- habe ich ihm auch versprochen. Da wurde er ganz still und nachdem er sein Bier ausgetrunken hatte verpiesselte er sich. Ausbilder bei der Luftwaffe also nichtmal wertvoll im Felde.

Was soll den das werden mit den deutschen Truppen ? Keine regionale Kenntnisse, keine Kampferfahrung und zweifelhafte Ausrüstung und Bewaffnung. Jeder Tag der mit Kampf vergeht zählt auf russischer Seite und trägt schon durch die täglichen Angriffe zur Stärkung der Moral der Truppe bei. Und mal mit einem Unsinn aufzuräumen.
Spezialkräfte und Eliteeinheiten sind um ein vielfaches teurer und benötigen mehrfache Länge in Ausbildung. Ich war Personenschützer also auch Spezialkraft und bedingt Eliteeinheit, aber ich möchte nicht einem russischen Infanteristen mit 3 Monaten Kampferfahrung im Schlamm vom Donbass gegenüberstehen. Ich hätte 0 ja richtig 0 Chancen.
Oder nehmen wir den Tankwart am Kampfjet, eine Spezialkraft mit welchem miltärischen Wert ?

Es bleiben also wirklich nur Infanterie und die Mutter aller Schlachten die Artillerie übrig. Wieviel beträgt die Stärke davon in der Bunzelwehr und wieviele ziehen davon singend in den Kampf ?

Kaddii
Serwest -3°, aber sonnig

Bei mir ähnlich - da gibt's welche, die schon heiß auf einen Einsatz im rückwärtigen Dienst sind

Plancius @, Donnerstag, 19.01.2023, 11:57 vor 12 Tagen @ kaddii 3687 Views

bearbeitet von Plancius, Donnerstag, 19.01.2023, 12:08

In Eggesin ist ja noch was an Bundeswehr mit Panzern und Artillerie.
Da habe ich auch Bekannte bei der Bundeswehr.

Einige junge Männer möchten da schon gern in einen Auslandseinsatz in den rückwärtigen Dienst im Rahmen des Ukrainekrieges. Ihnen schwebt Ostpolen vor, wo sie dann die Waffen und Panzer fertigmachen, kaputte von der Front reparieren oder Ukrainer ausbilden.

Es lockt die Auslandszulage. Sie haben Familie, gebaut und brauchen frisches Geld, um die Außenanlagen ihrer Häuser zu machen, Carport oder Garage zu bauen usw. Und man will ja mal schön in Urlaub fahren.

Militär ist halt deren Job, aber bitte ohne Krieg. Inn den Fleischwolf wollen sie natürlich auch nicht. Halt eine ähnlichen Job machen wie zu Hause, eben nur in Ostpolen.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

Im Kleinen wie im Großen. Machen wir uns nichts vor, für "guten Lohn" werden paar Leichen mehr anderswo schon mal in Kauf genommen (oT)

Wayne Schlegel @, Donnerstag, 19.01.2023, 13:43 vor 12 Tagen @ Plancius 2109 Views

(oT)

Jugend voran!

gwg ⌂ @, Metropole OWLs, Donnerstag, 19.01.2023, 18:44 vor 11 Tagen @ Plancius 2052 Views

Inn den Fleischwolf wollen sie natürlich auch nicht.

Die werden schon noch umgestimmt.
Parlaments-Influencerin Emilia übt schon mal:

Auf der Weide ...
https://www.youtube.com/watch?v=DoJ7rWEsmcQ&t=60s

--
Der Streusand-Effekt reduziert nicht die Rutschgefahr!

Vielleicht sollten sich unsere Soldaten mal mit den Kameraden unterhalten,

Kaladhor @, Münsterland, Donnerstag, 19.01.2023, 19:19 vor 11 Tagen @ Plancius 2146 Views

die in Afghanistan tatsächlich unter Feuer lagen... dürfte vielen die Augen öffnen. Mir haben meine Einsätze in Bosnien und im Kosovo gereicht, vor allem habe ich viele Kameraden erlebt, die nach einigen Wacheinsätzen an kritischer Infrastruktur, wo ein paar unangenehme Dinge von den Einheimischen veranstaltet wurden, zu Hause wegen PTBS behandelt werden mussten. Viele von denen mussten vorzeitig aufhören.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Fehlanzeige: Die waren alle schon vor ein paar Jahren in Afghanistan ...

Plancius @, Donnerstag, 19.01.2023, 20:17 vor 11 Tagen @ Kaladhor 2007 Views

... in Kunduz oder Faizabad.

Sie fanden es toll, immer mal wieder auf Streife zu fahren, mit den Dorfältesten einen Plausch beim Tee zu machen, dann ab ins Camp, daddeln bis das WLAN glüht, mit Kameraden zu zocken, schön steuerfrei einzukaufen, die Familie daheim dann mit den steuerfreien Waren zu beglücken, satt steuerfreie Kohle sparen für das Häuschen oder die prächtige Hochzeit.

Und genau das erhoffen sie sich jetzt in ähnlicher Form, etwas zivilisierter in Ostpolen.

Gruß Plancius

--
Der Königsweg zu neuen Erkenntnissen ist nach wie vor der gesunde Menschenverstand.

Für das Verständnis des Krieges eine wichtige Aussage von Putin, die man kennen sollte.

ebbes @, Donnerstag, 19.01.2023, 12:48 vor 12 Tagen @ n0by 4306 Views

bearbeitet von ebbes, Donnerstag, 19.01.2023, 13:02

Putin: Russland produziert in einem Jahr fast so viele Luftabwehrraketen wie der Rest der Welt.

Russlands Präsident Wladimir Putin hat bei einem Treffen mit Angestellten des Werks Obuchow erklärt, dass die russische Rüstungsindustrie jährlich fast so viele Flugabwehrraketen produziere wie alle anderen Hersteller der Welt. Das russische Staatsoberhaupt sagte gegenüber den Arbeitern:

"Die Luftabwehrraketen, die Sie produzieren, produzieren wir pro Jahr mehr als dreimal so viele wie die Vereinigten Staaten. Im Allgemeinen stellt unsere Verteidigungsindustrie jährlich etwa so viele Raketen für verschiedene Zwecke wie alle militärisch-industriellen Unternehmen der Welt her."

Bei seinem Besuch im Werk Obuchow betonte der Präsident außerdem, dass die Militäroperation in der Ukraine "ein Versuch ist, den Krieg zu beenden", der seit 2014 im Donbass herrsche.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Nun ja,

Kaladhor @, Münsterland, Donnerstag, 19.01.2023, 19:23 vor 11 Tagen @ ebbes 2103 Views

man kann jetzt natürlich auch nicht annehmen, dass diese Aussagen 100% stimmen, weil es kann ja auch Propaganda sein....jedoch sollte man immer daran denken, dass alle Mächte, die gegen Russland ins Feld gezogen sind, die militärischen Möglichkeiten Russlands und dessen Produktionspotenzial immer schwer unterschätzt haben...

Und natürlich sollte man sich auch immer vor Augen halten, welchen Sinn es für Putin hätte, irgendwelche ausgedachten Dinge zu erzählen...

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Putin hasst es zu lügen. Aber möglicherweise hat er seine Einstellung durch die Ereignisse verändert.

ebbes @, Donnerstag, 19.01.2023, 19:53 vor 11 Tagen @ Kaladhor 2155 Views

Putin wurde gefragt, was er von seinem Vater gelernt hat.
Er antwortete darauf:
"Nie lügen" und deshalb ist er auch immer noch im Amt, weil ihm der Großteil der Russen vertraut.

Aber natürlich kann das eine taktische Lüge für seine Feinde sein.
Im Krieg ist jede Schweinerei erlaubt.
Wer siegt schreibt die Geschichte. Keiner fragt danach wie es geschafft wurde.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Das sagt gerade der Richtige

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 20.01.2023, 10:20 vor 11 Tagen @ ebbes 1300 Views

Putin wurde gefragt, was er von seinem Vater gelernt hat.
Er antwortete darauf:
"Nie lügen" und deshalb ist er auch immer noch im Amt, weil ihm der Großteil der Russen vertraut.

[[euklid]]

Sein Beruf war es Lügner zu erkennen und andere zu belügen, Geheimdiensthandwerk eben. Daher ist die Empörung über das westliche Verhalten bei Minsk II auch nur geheuchelt.

Putin haut mit seinen Waffenneuvorstellungen kräftig auf die Kacke, während der Westen ihn kleinredet. Die Wahrheit liegt wohl in der Mitte, und das ist übel genug in der jetzigen Situation. Die Sanktionen seit '14 haben ihm in die Hände gespielt und Russland ist heute wesentlich autarker.

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Ok - dann bitte beweise deine Aussage. Nenne mir ein Lüge von ihm während seiner Präsidentschaft vor dem (aus seiner Sicht) aufgezwungenen Krieg.

ebbes @, Freitag, 20.01.2023, 12:39 vor 11 Tagen @ FOX-NEWS 1132 Views

bearbeitet von ebbes, Freitag, 20.01.2023, 12:54

Ich kenne keine und ich beobachte den Mann und seine Aussagen schon ca. 10-15 Jahre.
Immer Gentleman ohne Hinterlist.
Aber.....

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Ohne exzellent lügen zu können, wäre Putin niemals Präsident geworden

Miesepeter @, Freitag, 20.01.2023, 13:43 vor 11 Tagen @ ebbes 1156 Views

bearbeitet von Miesepeter, Freitag, 20.01.2023, 14:09

Putin wurde von den Oligarchen (zb Berezovsky) ins Amt gehoben, die er nach seiner Wahl in die Schranken wies, tws. starben sie auch tragisch. Ob er ihnen das wohl vorher so verkauft hat?

Er war KGB Offizier, die Geheimdienste sind nicht als Hüter der radikalen Ehrlichkeit geschaffen.

Ganz ohne Spekulation, konkrete Beispiele, dass Putin - wie jeder Politiker - selbstverständlich sich des Instruments der Lüge bedient: https://www.youtube.com/watch?v=S9m_dUIZKMc?t=157s Minute 2:37

Lügen gehört zum Instrumentarium der Politik, ebenso wie Zwang und Einsatz des Gewaltmonopols. Und Putin ist ein sehr guter Politiker.

Gruss,
mp

Als Lüge würde ich das nicht bezeichnen. Zu diesem Zeitpunkt meinte Putin auch was er sagte.

ebbes @, Freitag, 20.01.2023, 16:05 vor 10 Tagen @ Miesepeter 968 Views

Er konnte damals noch nicht ahnen, dass die USA die Ukraine benützen würden, Russland zerstören zu wollen.

Die USA interessieren nicht die Menschen auf der Krim, sondern sie wollten Russland ihren Marinestützpunkt wegnehmen, dass es militärisch geschwächt wird.
Kein russischer Präsident kann das zulassen.

Die USA haben eine Insel hopps genommen aus nichtigeren Gründen und jeder Präsident in Mittelamerika, welcher der Meinung ist, der Panamakanal gehört uns hat sofort eine Revolution am Hals oder stirbt plötzlich.

Jetzt geht es um das Überleben der russischen Nation.
Selbstverständlich interessiert es ihn nicht was er damals gesagt hat, alles andere wäre Vaterlandsverrat.

Rentenalter und Verfassung kann ich nicht beurteilen.
Dafür fehlen mir die Informationen, warum Putin seine Meinung geändert hat.
Aber ich vermute, das hat auch etwas damit zu tun, dass die Amis die Russen nicht als Partner akzeptieren, sondern es als Land vernichten/teilen wollen.

ebbes

--
Bafin gerechte Warnung:
Obwohl ich mehr als 30 Jahre Erfahrung an der Börse habe, habe ich keine Ahnung vom Markt. Macht nicht nach was ich handle. Vertraut der Sparkasse Schlüchtern und ihren Anlagetipps.

Der Knackpunkt

Kaladhor @, Münsterland, Freitag, 20.01.2023, 16:23 vor 10 Tagen @ ebbes 1046 Views

war wahrscheinlich, als Obama Russland als Regionalmacht bezeichnet hat. Von dem Zeitpunkt an dürfte Putin die Gangart gegenüber dem Westen geändert haben.

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Mit dem "Gentleman" wäre ich vorsichtig ..!

Beo2 @, NRW Witten, Freitag, 20.01.2023, 13:51 vor 11 Tagen @ ebbes 1184 Views

Ich kenne keine und ich beobachte den Mann und seine Aussagen schon ca. 10-15 Jahre. Immer Gentleman ohne Hinterlist.

Ein "Pate" hat es nicht nötig zu lügen .. das wäre zudem unter seiner Selbstachtung. Im Gegenteil, er sagt dir klipp und klar, was er von dir erwartet .. und ist ggfs. bereit, zu verhandeln. Und für die ganz "schmutzige Arbeit" hat er seine Schergen. "Hinterlist" ist etwas anderes als Verlogenheit und Doppelmoral und durchaus legitim in jedem Wettbewerb.

Hier geht es um "Revieraufteilung", was durchaus einvernehmlich geschehen könnte. Ein "Bandenkrieg" ist immer die allerletzte Lösung, da sie allen nur schadet und der Ausgang ist ungewiss.

Putin hat eine global-historische Aufgabe zu erfüllen - wie alle großen Herrscher - und das weiß er. Er will Russland zu seiner alten Stärke führen. Um diese Aufgabe erfüllen zu können, muss er "hart sein" .. auch nach Innen. Das ist kein Scheindemokrat und ausgebuffter Wortverdreher. Anders ist dem, kompromisslos nach Dominanz strebenden Westen nicht beizukommen .. mit Rhetorik schon gar nicht!

In der "Post-Ukraine-Ära" wird Putin nicht mehr gebraucht .. und da wäre er auch nicht der richtige Mann für Russland bzw. die Russen.
Gruß, Beo2

In Russland löst man Probleme nicht durch Lügen ..

Beo2 @, NRW Witten, Freitag, 20.01.2023, 11:26 vor 11 Tagen @ ebbes 1328 Views

.. das ist den Russen ziemlich fremd. Sie greifen lieber zur rohen Gewalt, nachdem sie klare Forderungen gestellt und gedroht haben. Da sind eher mafiöse Methoden an der Tagesordnung .. durchaus auch von Putin (gegen seine Opponenten) praktiziert. Auch sie wurden gewarnt. Und genau deshalb sind sie jetzt in der Ukraine am Kämpfen.

Du weißt immer genau, wie Dir ein Russe gesinnt ist. Verlogenheit und Doppelmoral sind die Domaine des "kollektiven Westens" und der hiesigen Bevölkerung. Sie belogen nicht nur die Russen nach Strich und Faden, und zwar nachweisbar! (nicht nur in Minsk), sondern tun dies täglich auch mit ihrer eigenen Bevölkerung. Hierzulande stört es aber niemanden. Da staunen die Russen über so viel Schamlosigkeit ! und lernen schnell dazu.

Gruß, Beo2

Auswegslos? Wie geht es euch dabei?

Ulli Kersten, Heinsberg, Donnerstag, 19.01.2023, 14:52 vor 12 Tagen @ n0by 3114 Views

Nach dem Bericht von Scott Ritter
https://dasgelbeforum.net/index.php?id=628591

mit dem Fazit von Reffke:
„Russland wird mit niemanden über die Ukraine verhandeln“

sieht es ja wirklich auswegslos aus.

Wenn Russland nicht über die Ukraine verhandeln wird und die deutsche Regierung auch nicht, sondern dafür sorgen will, dass Russland für viele Jahre "nicht mehr auf die Beine kommt" (Bärbock), kann nur ein Wunder zu einer Lösung führen. Die militärische Endlösung scheint unabwendbar. Auch gibt es dazu die Doktrin eines russischen Poltikers "Eine Welt ohne Russland ist es nicht wert, zu existieren". Das dürfte ernst gemeint sein und keiner kann den Druck auf den roten Knopf verhindern. Meines Wissen starten die russischen Atomraketen bei einer Zerstörung aller Kommandostrukturen sowieso automatisch zu ihrem letzten Einsatz.

Dazu stelle ich die sehr persönliche Frage "Wie geht es euch dabei?". Falls jemand anonym darauf antworten möchte.

Gerne mache ich den Anfang mit meiner Antwort:

Beschissen geht es mir dabei. Immer mehr ertappe ich mich dabei, bei langfristigen Unternehmungen (z.B. Planung eines Gewächshauses im Garten) mich sofort zu fragen: Was soll das noch? Mach lieber was wichtiges, um deine Haut und die deiner Familie zu retten.

Es lähmt mich also. Ich schaffe es aber, ein paar Tage mich komplett mit anderen Dingen zu befassen, dann kommen auch wieder die zukunftsgerichteten Aktivitäten in Gang. Aber dann kommt die Realität wieder. Ganze Familie (verh. Kinder plus Enkel) packen und abhauen? Wohin? Westwärts, wie weit? Und die sind meist erwachsen, die werden mir einen Vogel zeigen, weil sie im Hamsterrad keine Zeit haben, sich mit Weltpolitik zu befassen.

Alleine abhauen? Aus der Ferne Nachrichten über den Krieg in Deutschland, wo die Familie geblieben ist, verfolgen? Nicht machbar.

Kurz gesagt war ich noch nie so ratlos, so antriebslos und so unzufrieden mit mir, dass ich es als "Patriach" der verzweigten Familie nicht schaffe oder auch nur in Angriff nehme, sie aus der Schusslinie zu bringen.

Ist mir nahezu egal, der Tod kommt dann eben etwas früher, weil die Entscheider die Grenzen der Ukraine über alles stellen , da mache ich den NST , kT

Joe68 @, Donnerstag, 19.01.2023, 14:57 vor 11 Tagen @ Ulli Kersten 2324 Views

Martin Luther: "Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“ Kopf hoch! o.w.T.

Albrecht @, Donnerstag, 19.01.2023, 15:31 vor 11 Tagen @ Ulli Kersten 1770 Views

.

--
SCHEITERT DER €URO, ENDET DIE KNECHTSCHAFT!

Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen.
Friedrich von Schiller (1759 - 1805)

Wo befinden sich eigentlich die von Martin Luther gepflanzten Apfelbäume? Das müssten je mittlerweile uralte Apfelbaumwälder sein

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 19.01.2023, 16:29 vor 11 Tagen @ Albrecht 2014 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Donnerstag, 19.01.2023, 16:41

.

[image]

Johnny Appleseed (* 26. September 1774 in Leominster, Province of Massachusetts Bay; † 11. März 1847 in Fort Wayne, Indiana; eigentlich John Chapman) war ein Anhänger Emanuel Swedenborgs und ökologischer Pionier, der zu einer bekannten Figur der US-amerikanischen Folklore wurde. In einigen Teilen der USA wird am Geburtstag, häufiger jedoch am Todestag des Mannes der Johnny Appleseed Day gefeiert. Im deutschsprachigen Raum ist er als Johnny Apfelkern, Hänschen Apfelkern oder Hans Apfelkern bekannt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Johnny_Appleseed

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Besonders nachdem Hoimar von Ditfurth vor Jahrzehnten noch eins draufgelegt hat mit seinem Buchtitel. (owT)

neptun @, Donnerstag, 19.01.2023, 22:03 vor 11 Tagen @ Mephistopheles 1321 Views

.

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

War doch im Kalten Krieg über Jahrzehnte so

Manuel H. @, Donnerstag, 19.01.2023, 15:59 vor 11 Tagen @ Ulli Kersten 2379 Views

Waren nicht über 90% aller seinerzeit vorhandenen Atomraketen auf Deutschland gerichtet? Selbst die französischen Atomraketen hatten gerade einmal eine Reichweite bis Hessen (nicht mal bis in die DDR).

Der ganze Salat konnte von den 50ern bis Ende 89 jederzeit durch einen Fehlalarm hochgehen, hier in Deutschland.

Hoffnung stirbt zuletzt.

Kaladhor @, Münsterland, Donnerstag, 19.01.2023, 19:29 vor 11 Tagen @ Ulli Kersten 1974 Views

Im Falle des letzten Knopfdrucks dürfte ich auf jeden Fall zwei Lichtblitze in meiner Umgebung wahrnehmen, Münster und Dülmen halt. Dank vorherrschender Windrichtung dürfte von dem Dreck bei uns aber nix runterkommen, und so lange die maximale Detonationsstärke 500kt nicht übersteigt, gehen hier nicht mal Fensterscheiben kaputt...

Klar, es wäre das Ende des Lebens, so wie ich es bis zu diesem Zeitpunkt gewohnt war, und man wäre schlagartig einige Technologiestufen abgeschmiert. Aber egal, das Leben findet einen Weg. Und man kann dann halt sicher sein, dass von dem ganzen Pack, was das alles überhaupt ermöglicht hat, niemand weiterleben wird. Und die Richtigen wird es dann auch treffen: USA und England! Vielleicht wird es auch Zeit dazu...

Grüße

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Ich bete jeden Tag zu Putin

FredMeyer @, Südrand der Heide, Donnerstag, 19.01.2023, 19:56 vor 11 Tagen @ Kaladhor 2243 Views

bitte ein Rakete für Berlin!

--
Fred

Die NATO/MIC testet erstmal ALLES! Jetzt kommen die Ground-Launched Small Diameter Bomb (GLSDB) für die HIMARS dran...

Reffke @, Freitag, 20.01.2023, 13:21 vor 11 Tagen @ Kaladhor 1431 Views

bearbeitet von Reffke, Freitag, 20.01.2023, 13:39

Hallo,
Die NATO/MIC testet erstmal ALLES! Jetzt kommen die
Ground-Launched Small Diameter Bomb (GLSDB) für die HIMARS dran...
Alter Krämpel wird nebenbei entsorgt!
Das ist längst eine teuflische Eskalationsorgie...
Solange die Ukraine noch Soldaten quasi zur Verfügung stellt, geht es weiter:
https://www.saab.com/products/ground-launched-small-diameter-bomb-glsdb

Demonstation/Video:
GLSDB – The Artillery Solution for the Needs of Armed Forces Today and Tomorrow
https://www.youtube.com/watch?v=ZMtQiLKzNHI
bzw.
GLSDB: A gamechanger in ground artillery
https://www.youtube.com/watch?v=SmUU1SUDeAo

Demnächst: Gute Nacht! [[kotz]]

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Wir werden alle sterben - und niemand weiß, wann.

neptun @, Donnerstag, 19.01.2023, 22:13 vor 11 Tagen @ Ulli Kersten 1754 Views

Hallo Ulli Kersten,

sicher ist aber, daß in diesem und für dieses Leben jeder nur ein einziges Mal stirbt, völlig egal, ob durch ein "normales" Unglück (Autounfall, sonstiges Mißgeschick, tödliche Krankheit ...) oder eben durch irgendeine Art von Massensterben. Auch der Atomkrieg ist nur eine Art von Massensterben. Wenn Du davor eine besondere Angst haben willst, dann müßtest Du sie konsequenterweise auch vor einem Meteoriteneinschlag oder vor einem heftigen Sonnenfurz haben, der die Erde voll trifft.

So wie wir schon sonst so gut wie gar nichts wissen, wissen wir noch viel weniger über unseren (jeweils individuellen) Tod.

LG neptun

--
Weil es permanent besonders aktuell ist:
"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf
kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Kein Grund zur Panik

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 20.01.2023, 10:37 vor 11 Tagen @ Ulli Kersten 1393 Views

Für ein echtes Desaster benötigt man Ideologen, welche die Mittel haben, ihren Wahn auch zu realisieren. Wir haben die Ideologen zwar an Ruder, dennoch sind ihnen materiell und politisch die Hände gebunden. Sollte es irgendwann ein grünes Ermächtigungsgesetz geben, wird die Lage unangenehm.

Grüße

--
[image]
** sic transit gloria germaniae **

Desaster benötigt man Ideologen

Mirko2 @, Velky Sernov, Freitag, 20.01.2023, 10:55 vor 11 Tagen @ FOX-NEWS 1299 Views

Meine Waffen, dein Blut! Ich mag jetzt nicht das ausrollen, was die Russen zur Krim gesagt haben ... sollte das, was die Russen wörtlich gemeint haben: Wenn Kiew versuchen, die Krim anzugreifen, werden sie *einen Vergeltungsschlag* erhalten!
Die Zeilen besagen *einen* !!

--
Audiatur et altera pars

Keine Selbstvorwürfe machen...

Andudu, Freitag, 20.01.2023, 10:49 vor 11 Tagen @ Ulli Kersten 1274 Views

...wir erleben das Spiel nur, ändern können wir daran aktuell nichts, zumindest ich nicht.

Ich kann auch nicht weg, der Aufwand meine Familie mit Kindern umzusiedeln, irgendwo (fremsprachig?) neu einzuschulen, alle Verbindungen zu kappen und neu aufzubauen, das Haus und den mühevoll bepflanzten und gepflegten Garten verkaufen: unmöglich! Für so einen Scheiß fühle ich mich mit Mitte 40 schon einfach zu alt, ich habe zuviel investiert hier, lieber sterben, als nochmal "von vorne" anfangen (geht sich in dem Alter ohnehin nicht mehr aus). So schon schwierig genug die Motivation für den Alltag aufzubringen, wenn man sieht, wie an anderer Stelle verantwortungslose Nixblicker alles zu ruinieren versuchen.

Die Kinder werden ihren Weg gehen, vermutlich wussten sie, was sie in diesem Leben erwartet.

Davon abgesehen, könnte das Ganze auch nur ein weiterer Angstporno sein, so wie Corona, um die Leute aufzuwecken. Ich halte das nicht für ausgeschlossen, auch wenn es esoterisch klingt.

Vielleicht passiert (uns) am Ende gar nichts. Gefühlt habe ich derzeit weniger Angst, als ich vor Zwangsimpfung und Co hatte. Es geht weiter bergab mit unseren Freiheiten, der Ehrlichkeit, der "demokratischen Teilhabe", der Zukunftsfähigkeit, aber ich schalte meist einfach die Nachrichten aus, wenns mir zuviel wird. Man vergeudet mit Angst nur das, auf was es ankommt. Oder anders: "glücklich ist, wer vergisst, was nicht mehr zu ändern ist". Vielleicht öffnet sich irgendwann ein Zeitfenster, so wie 1989 und man kann sich einbringen und Rechnungen begleichen, vielleicht auch nicht. Derzeit halte ich mich aus den meisten Sachen schon deshalb raus, weil mir schlicht die Zeit für Aktionismus fehlt.

General a. D. Harald Kujat: «Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt, die abgebrochenen Verhandlungen wieder aufzunehmen»

Reffke @, Donnerstag, 19.01.2023, 17:49 vor 11 Tagen @ n0by 4761 Views

Hallo allerseits,

Tolles Interview in der Schweiz:
https://zeitgeschehen-im-fokus.ch/de/newspaper-ausgabe/nr-1-vom-18-januar-2023.html

Auszug:
Kujat:
"Besonders ärgerlich finde ich, dass die deutschen Sicherheitsinteressen und die Gefahren für unser Land durch eine Ausweitung und Eskalation des Krieges so wenig beachtet werden. Das zeugt von einem Mangel an Verantwortungsbewusstsein oder, um einen altmodischen Begriff zu verwenden, von einer höchst unpatriotischen Haltung."
...
"Nach zuverlässigen Informationen hat der damalige britische Premierminister Boris Johnson am 9. April in Kiew interveniert und eine Unterzeichnung verhindert. Seine Begründung war, der Westen sei für ein Kriegsende nicht bereit."

Danke an
https://t.me/silberjungethorstenschulte/2947
für den Tipp! [[top]]

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

"Früher" wurden die Positionen noch nach Leistung vergeben. Heute wohl mehr nach Ideologie und "Gehorsam"....

Olivia @, Freitag, 20.01.2023, 23:32 vor 10 Tagen @ Reffke 775 Views

Siehe dazu die Spießbürgerveranstaltung bei M. Illner, die das Volk auf Krieg und Kriegswirtschaft einstimmen sollen.

Diese "dummen Weiber" - anders kann ich es leider auch nicht mehr benennen obwohl ich den Ausdruck hasse - können gar nicht genug Krieg bekommen....

Davon, dass dann Deutschland zum 3. Male innerhalb von etwas mehr als 100 Jahren in einen Krieg gegen die Russen gehetzt werden, davon haben sie wohl keinerlei Ahnung...... in Geschichte nicht aufgepaßt.... oder einfach abgewählt und dafür gegendert.....

Wie ich das verachte.

--
For entertainment purposes only.

Moskau (Stadt) rüstet auf ...

Mirko2 @, Velky Sernov, Donnerstag, 19.01.2023, 18:17 vor 11 Tagen @ n0by 3180 Views

Boden-Luft-Raketensystem (SAM) Pantsir-S1 ist auf dem Dach des Gebäudekomplexes des russischen Verteidigungsministeriums am Frunzenskaja-Ufer in Moskau installiert.

Ps: Kann leider keine Bilder hochladen, Forensoftware will nicht ..

--
Audiatur et altera pars

Auf das russische Verteidigungsministerium kann also nicht so einfach ein Flugzeug fallen?

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 26.01.2023, 17:42 vor 4 Tagen @ Mirko2 327 Views

Boden-Luft-Raketensystem (SAM) Pantsir-S1 ist auf dem Dach des Gebäudekomplexes des russischen Verteidigungsministeriums am Frunzenskaja-Ufer in Moskau installiert.

Ps: Kann leider keine Bilder hochladen, Forensoftware will nicht ..

[image] [image]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Petr Bystron (AfD): „Außenpolitik macht man nicht mit Panzern, sondern mit Diplomatie!“

Reffke @, Donnerstag, 19.01.2023, 19:45 vor 11 Tagen @ n0by 2331 Views

Hallo allerseits,

Petr Bystron (AfD): „Außenpolitik macht man nicht mit Panzern, sondern mit Diplomatie!“
https://www.youtube.com/watch?v=bx6PCR8xJkg

Bravo! [[top]]

LG Reffke

--
Die Lüge ist wahrer als die Wahrheit, weil die Wahrheit so verlogen ist. André Heller
------------------------------
==> Fundgrube zur Lage: www.paulcraigroberts.org

Werbung