Erinnert sich noch jemand an 2008 und das "merkwürdige" Verhalten etlicher Banker? Nun, es scheint von dieser Profession wieder aufgenommen zu werden.

Olivia @, Donnerstag, 24.11.2022, 13:17 vor 8 Tagen 4909 Views

Die Bilder von Bankern, die sich von Hochhäusern stürzten, sich mit Pumpguns von vorne verselbstmordeten sind möglicherweise einigen noch im Gedächtnis. Vlt. erinner sich auch der eine oder andere an den hängenden Banker der Vatikanbank (ist schon einige Zeit her).

Jetzt kommen solche Nachrichten aus China über Twitter .....
Es gab in den letzten Wochen bereits "Probleme" mit Geldabhebungen.
Wenn der Post geteilt wird, könnte das wieder einen Geld-Abheben-Now-Flash-Mob auslösen....

https://twitter.com/jenniferzeng97/status/1594850304964665344

Sollte es von unseren Medien wieder wie ein Sack Reis, der umfällt, betrachtet werden?

--
For entertainment purposes only.

Kritisch wirds dieses Mal erst dann...

sensortimecom ⌂ @, Donnerstag, 24.11.2022, 17:43 vor 7 Tagen @ Olivia 2672 Views

bearbeitet von sensortimecom, Donnerstag, 24.11.2022, 17:48

...wenn die Chefs der Zentralbanken hängen :-)

Welche Banker haben 2008 Selbstmord begangen? (mT)

DT @, Donnerstag, 24.11.2022, 18:06 vor 7 Tagen @ Olivia 2222 Views

Mir ist da kein einziger im Gedächtnis.

Schön wäre es gewesen, Deuba, Sachsen LB, West LB, Depfa, GS, Lehmann, etc.

Niente. Kein einziger at die Verantwortung für seine Taten übernommen.

Es hingen und stürzten viele... aber keine aus Deutschland.... oT

Olivia @, Donnerstag, 24.11.2022, 23:29 vor 7 Tagen @ DT 926 Views

......

--
For entertainment purposes only.

Nenne mir bitte welche aus Amerika. (mT)

DT @, Freitag, 25.11.2022, 00:12 vor 7 Tagen @ Olivia 1128 Views

Oder aus einem anderen Land.

"Viele"?

Fehlanzeige.

Urban legend. Kein einziger von Lehman Bros.

Ich nenne dir gar keine. Suche selbst im Netz, wenn du es wissen willst. oT

Olivia @, Freitag, 25.11.2022, 11:17 vor 7 Tagen @ DT 508 Views

.....

--
For entertainment purposes only.

Mir ist kein Banker-Suizid bekannt, bis auf einen...

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Freitag, 25.11.2022, 12:55 vor 7 Tagen @ Olivia 695 Views

Hallo Olivia,

...und bei dem hat man wohl ein wenig nachgeholfen, aber ich hatte den Namen schon vergessen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Roberto_Calvi

Der Mann sieht eher aus wie ein "Familienangehöriger". [[lach]]

Das Konzept der persönlichen Haftung, das insbesondere in Teilen der informellen Gesellschaft vorherrscht hat doch auch Vorteile.

Und wenn in einem germanischen Dorf der Obermotz Scheiße baute, gab's bestimmt auch ein's auf die Mütze. Das sind greif- und spürbare Konzepte, die wirken. :-)
Aber hier fehlt mir das Geschichtswissen.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Antwort.....

Olivia @, Freitag, 25.11.2022, 13:21 vor 7 Tagen @ paranoia 752 Views

Ich habe 2007 das Otte-Buch "der Crash kommt" gelesen und lese seitdem intensiv im Internet. Da unsere Medien bereits damals gerne vieles nicht mitteilten, um die Bevölkerung nicht zu beunruhigen. Selbstverständlich wurde ich verspottet, als ich über das Buch diskutieren wollte. 2008 war es dann so weit, dass auch andere mitbekamen, was ein Crash ist. Eine meiner Mieterinnen verlor einen guten Teil ihres Geldes dabei.... und ich saß auf heißen Kohlen durch die Befürchtung, dass sie ihre Miete nicht mehr zahlen konnte und ich dann die "Bank" bedienen muß. Kündigung aus Altergründen nicht möglich.
Das niedliche Regierungpäärchen Merkel/Steinbrück, das "händchenhaltend" dem Volke kundtat, dass sie "garantieren" verfing ja nur bei denjenigen, die sich noch nie mit Finanzen und Bilanzen beschäftigt hatten. Zu dem Zeitpunkt war noch nicht bekannt, das die Banken einen Freifahrschein zu etwas, was man früher als "Bilanzfälschung" bezeichnete, bekommen würden.

Zu Beginn versuchten offenbar einige Regierungen, Banker zu Zeugenausagen zu animieren. In den alternativen Medien wurden dann die "Todesfälle" veröffentlicht. Die MSM hatten selbstverständlich kein Interesse daran. Ich selbst habe aufgehört zu zählen, als ich bei über 80 angekommen war. Ob es noch Infos darüber gibt? Keine Ahnung. Youtube ist bekannt für seine Löschorgien und ich gehe davon aus, dass möglichst alle Spuren beseitigt wurden.... ähnlich wie die vielen Videos von Bürgerjournalisten aus China in den Jahren 2019/20. Nix mehr zu finden...... also hat es das nicht gegeben.

Die Sache mit dem Italiener ist ein alter Hut. Danach sollen in Italien selbst auch noch "Fensterstürze" vorgekommen sein. MSM ist natürlich nicht daran interessiert, so etwas zu berichten.

Im Prinzip kommt man nur an Infos, wenn sich 2 oder 3 der maßgeblichen Gruppierungen um die Pfründe streiten. Dann wird geleaked..... ähnlich wie bei der Mafia.

Ich selbst sammle nicht konsequent Informationen, da ich nicht das Interesse habe, ein Buch zu schreiben und die Dinge daher dokumentieren müßte. Im Gegenteil, bin mit meinem Tagesgeschäft, das mich immer noch sehr in Aspruch nimmt, vollkommen beschäftigt. Leider... dachte, ich wäre schon weiter. Aber die "Sanktionen" haben mich schön in die Pfanne gehauen. Insofern werde ich weiter im Forum lesen und wenn ich etwas "aus dem Stegreif" dazu beitragen kann oder wenn ich zufällig etwas gefunden habe, das ggf. für das Forum interessant sein kann, dann poste ich das. Für mehr fehlt mir leider die Zeit und die Energie. Meine Kräfte muß ich derzeit noch für andere Dinge einsetzen....

--
For entertainment purposes only.

Danke, das belegt genau meinen Punkt. 2008 haben nämlich keine der Verantwortlichen Selbstmord begangen. (mT)

DT @, Freitag, 25.11.2022, 15:27 vor 7 Tagen @ mawa99 561 Views

Die Fälle hier sind alle von 2013++.

Und ob sowas dazu zählt, da kann man sich streiten:

"Mai 2014: Thomas Schenkman, Manager von Global Infrastructure Engineering, JP Morgan. In seiner Wohnung tot aufgefunden. Er soll an einer Herzkrankheit gelitten haben, meldet das US-Lokalnachrichten-Portal Smithtown Matters."

Einer der wichtigsten fehlt:

Christopher Bauer, einer der Haupt-Drahtzieher der Wirecard-Geldwäsche und der verschwundenen Milliarden, der seinen Tod 2020 auf den Philippinen wohl vorgetäuscht hat:

[image]

https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/banken/verschollen-in-manil...

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=554553

Würde man endlich seine Spur aufnehmen, und das könnte man wenn man nur wollte, würde man vermutlich auch Jan Marsalek finden.

[image]

2008 war der Crash. Da hatte niemand Zeit und Muße, irgend etwas "aufzuarbeiten". Da ging alles darum, das "System" nicht komplett crashen zu lassen.

Olivia @, Freitag, 25.11.2022, 16:34 vor 6 Tagen @ DT 468 Views

Beispiel: "Bilanz-Kreativität" für Unternehmen, Aufkäufe, etc. etc.

Erst danach wurden Daten gesammelt. Dazu wurden "Whistleblower" benötigt.
Das läuft leider ab, wie bei der Mafia..... wobei kolportiert wurde, dass die Mafia 2008.... ja genau, 2008 "finanziell staatstragend" tätig war. Die Kanäle, über die diese staatstragende Tätigkeit ablief, sind wohl allgemein bekannt.

Nicht nur die Amis (zum Ende des II. Weltkrieges) wußten sich der Dienste der ehrenwerten Gesellschaft zu bedienen.

Wobei ich persönlich davon überzeugt bin, dass die Übergänge heute fließend sind....... Beweise... keine ... zuviel Arbeit und Zeit, die ich nicht habe.

--
For entertainment purposes only.

DU hast oben geschrieben: "Erinnert sich noch jemand an 2008 (sic!) und das merkwürdige Verhalten ETLICHER Banker". (mT)

DT @, Freitag, 25.11.2022, 17:05 vor 6 Tagen @ Olivia 487 Views

Und 2008 haben sich keine Banker zu Tode gestürzt, aufgehängt oder sonstwas.

Noch nicht mal der Richard Fuld (Chef Lehman Bros.)

Ja stimmt. Offenbar mißverständlich forumuliert. 2008 wurden die offenbar alle noch gebraucht :-) bzw. es wurde nichts bekannt, falls da schon etwas passierte.

Olivia @, Freitag, 25.11.2022, 19:52 vor 6 Tagen @ DT 413 Views

Aber halte dich doch nicht so an dem Jahr fest. 2008 ist ein Trigger. Jeder weiß, was damals passierte.
Ich verfolge seit dieser Zeit die Abläufe. Im Zuge der Abläufe kamen sehr viele "Merkwürigkeiten" vor.... u.a. auch das "Verhalten" der Banker.

Sei doch froh. Jetzt weißt du genau, seit wann sie sich offiziell "umbringen" oder "verunglücken". Viele dieser "Merkwürdigkeiten" stehen nicht in den Zeitungen/Medien .... höchstens unter der Rubrik "Vermischtes"..... sie fallen nicht auf. Ich kann dir nicht sagen, ob es bereits 2008 "Todesfälle" gab. Jedenfalls fingen da spätestens die gesamten "Merkwürdigkeiten" an. - Wenn man die "Merkwürdigkeiten" um die Krise 2001 mal außen vor läßt.

Wir sind doch eh nur ein Ableger der USA. Schau dir doch die Struktur der BRD an, dann weißt du doch, dass wir "Befehlsempfänger" sind. Die Hirarchien in den USA sind völlig klar. Da gibt es keine "Augenhöhe". Das sind alles nur Kinderspiele um kleine, grüne Köpfe zu beschäftigen.

Schau dir doch das Lenchen an.... und unseren Philosophen mit dem Tunnelvisionsyndrom. Ohne den großen Bruder wären die niemals da gelandet, wo sie jetzt sind. Der Presselandschaft sei Dank. Glaubst du, die veröffentlichen irgend etwas, was ihre Position gefährden könnte?

Nein, die Presse ist das Regierungsinstrument No. 1. Und es funktioniert gut, ist sehr erfolgreich..... für die Eigentümer.... und die Anderen, die machen mit, weil es bequem ist und weil sie es nicht besser wissen.

Glaubst du im Ernst, hier in D wäre irgend jemand auf die Idee gekommen, das Land so verlottern zu lassen, wie es ist? Nicht im Traum. Da stecken Absicht und System dahinter. Wenn ich nur an den "korrupten Trottel" von Fischer denke, der es tatsächlich wagte, zu sagen: Das Problem seien die Deutschen, weil die zu tüchtig seien und daher zum Unfrieden beitrügen.... und dass man sie deshalb "einhegen" müsse... So bastelt sich ein "Taugenichts" und "Tu-Nicht-Gut", der von CXA-Gnaden in den Job gehieved wurde, die Welt...... ER tut nur Gutes. Weiß der Teufel, wer ihm den Schwachsinn ins Hirn gebrannt hat. Die bekannten "Mittelchen" sind ja nicht erst seit heute im Gebrauch. Und - Der ist nicht alleine.... mit seinen "Guten Taten".

--
For entertainment purposes only.

Werbung