Sicher mache ich mich mit solchen Beiträgen unbeliebt, - aber es muss sein.

helmut-1 @, Siebenbürgen, Mittwoch, 21.09.2022, 21:13 vor 5 Tagen 4792 Views

Was ist los mit Deutschland? Oder Buntland, - das ist wahrscheinlich der bessere Ausdruck. Dieses Land wird von einer Kasperlregierung, die es in der Geschichte in dieser Form niemals gegeben hat, systematisch ruiniert und an die Wand gefahren.

Bereits in der Coronazeit haben gewisse wohlhabende Kreise ihre Vermögen um ein Mehrfaches steigern können, und nun ist die Reihe an den Konzernen, die sich in der Branche Energie, Kraftstoff, Lebensmittel, etc. tummeln. Und der deutsche Michel schweigt. Er jammert, und wartet auf die Brosamen der aktuellen Regierung, die ihn belügt und in noch nie dagewesener Form an der Nase herumführt.

Ich habe nichts mitbekommen, was Demos und Antiaktionen gegen diese Art der Strangulierung des Volkes betrifft. Schon lange nicht mehr. Putin ist ja an allem schuld und den kann man ja nicht prügeln, der befindet sich im sicheren Kreml. Wenn eine Frau wie Sahra Wagenknecht die Dinge beim Namen nennt, wird sie von der eigenen Partei (der Linken !!!!) gemaßregelt.

Und alle schauen zu. Dafür gibts laufend Trauermeldungen, weils kalt ist und das Gas so teuer ist. Hier im Gelben, im Gelaber Forum. Dann friert doch, wenn Euch nichts anderes einfällt! Frieren für die Ukraine! Noch nie habe ich sowas Bescheuertes gehört. Und die Deutschen glauben das.

Was ist in Rumänien? Das gabs seit Stefan dem Großen, also seit dem 15. Jhdt., keine Helden mehr, sondern nur noch Knechte. Dazu diejenigen, die sich wie das Blatt im Wind gedreht haben, je nachdem, wie sich der militärische Sieger aus einem Konflikt herauskristallisiert hat. Sowas wie die Türken, die auch nach dem Niedergang im 1.WK noch zur Entente gestanden haben, obwohl jeder erkennen konnte, dass sie aufs falsche Pferd gesetzt haben, das gabs nie in Rumänien.

Aber wenns ans Eingemachte geht, dann kommt hier der Protest auf. Das war schon mehrmals der Fall, zu unterschiedlichen Vorgängen. Am 2. Oktober ist ein landesweiter Protest gegen die Energiekosten angesagt, zentral in der Hauptstadt Bukarest. Da kommen sie wieder mit unzähligen Bussen aus dem ganzen Land. Sowas ist in der Regel der Anfang. Danach gehts mit den Protesten weiter, in fast allen größeren Städten.

O.k., Deutschland könnte eigentlich ruhig schlafen, was die Strompreise betrifft. Sieht man ja klar aus diesem Bild:

https://ibb.co/5vgxgRG

Aber den Rumänen reichts. Die Rumänen haben auch gegen die Spritpreise demonstriert, ich war da auch dabei. Es ging damals um den Boykott der staatlich dominierten Tankstellen. Vielleicht hat man in Deutschland darüber gelacht. Aber es hatte einen Effekt. Welchen: Heute habe ich getankt, Benzin. 1,40 € der Liter. Umgerechnet.

Also, mein Rat: Schweigt (denn Schweigen heißt in der Politik immer "Zustimmung") und hört auf, zu jammern. Wenn der Gaspreis von 4 Ct. auf 40 Ct. gestiegen ist, dann ist das sowas wie ein Ersatz-Orgasmus. Denn, wenn der Wahltag kommt, dann wird das Kreuzchen sowieso wieder dort gemacht, wo es schon die Oma gemacht hat, und Demos, - um Gottes Willen - wie kann man nur. Das wäre ja was ganz Böses, und Demos sind undemokratisch.

Ich komm aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus.

So einfach ist es dennoch nicht und jammern tun hier im Osten die wenigsten ..

Mirko2, Mittwoch, 21.09.2022, 21:54 vor 5 Tagen @ helmut-1 2419 Views

bearbeitet von Mirko2, Mittwoch, 21.09.2022, 22:06

In meinem Fall war heute Termin bei Gericht: Verdachts der Störung des öffentlichen Friedens durch Androhung von Straftaten= eingestellt. Helmut, was denkst Du, dass nichts im Hintergrund läuft? Als ich die Schautafeln mit Aushänge mir durchlas, waren zu 70 % Eigentumsdelikte im Aushang zu lesen. In Tschechien werden immer mehr Kinder in einer Baby-Box abgelegt. Die Welt, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr!

--
Audiatur et altera pars

Sicher machst Du Dich mit solchen nichtssagenden Überschriften bei allen beliebt

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Mittwoch, 21.09.2022, 22:22 vor 5 Tagen @ helmut-1 2121 Views

Hallo helmut-1,

mit Deinen inhaltslosen Überschriften gehörst Du im Forum zweifellos zu den leistungsfähigsten Entropie-Maximierern.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Kritik an der Überschrift = O.k., angenommen. Kritik am Inhalt = 0,0 ? Heißt das, ich hab recht? (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 22.09.2022, 06:07 vor 5 Tagen @ paranoia 1142 Views

Also ich kenne niemanden, der für die Ukraine frieren will!

FOX-NEWS @, fair and balanced, Donnerstag, 22.09.2022, 08:40 vor 5 Tagen @ helmut-1 1417 Views

Das muss allerdings nichts heißen, denn ich kenne auch keine Coronatoten oder Impfgeschädigten, die es angeblich in Massen geben soll. Würden nicht die Preise alle stark ansteigen, ich könnte gut bestreiten, daß es überhaupt eine Krise gäbe. :-P

Grüße

--
[image]
Boomer Rage Rulez!

Schön. Und der Slogan "Frieren für die Ukraine" ist Dir auch nicht bekannt. Vermutlich habe ich da schlecht geträumt. (oT)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 22.09.2022, 11:49 vor 4 Tagen @ FOX-NEWS 778 Views

Den Slogan kenne ich, nur kenne ich niemanden, der dem folgen will. (owT)

FOX-NEWS @, fair and balanced, Freitag, 23.09.2022, 21:09 vor 3 Tagen @ helmut-1 319 Views

--
[image]
Boomer Rage Rulez!

Klingt eigentlich vernünftig, was Du sagst. Aber:

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 24.09.2022, 11:47 vor 2 Tagen @ FOX-NEWS 287 Views

Ich hab damals, als diese Sparphobie aufgekommen ist, ein Interview mit Passanten von irgendeinem TV-Sender gesehen, - ich weiß nicht mehr welcher, - vermutlich sogar ZDF. Die Aussagen von einzelnen Passanten waren derart erschreckend dumm, gingen aber in die Richtung der Akzeptanz dieses saublöden "Werbezitats". Daher meine Version der Auslegung.

Ich lese keine Beiträge mit sogenannte "clickbait"-Überschriften

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Donnerstag, 22.09.2022, 13:02 vor 4 Tagen @ helmut-1 792 Views

Hallo helmut-1,

ich habe früher schon Beiträge von Dir gelesen, jetzt aber nicht mehr.
Deine Beiträge haben eine epische Länge und der Erkenntnisgewinn ist gering, bzw. für mich gar nicht vorhanden.

Du nutzt das Forum als Chat-Plattform. Solange es dem Forenbetreiber gefällt, ist das vollkommen unproblematisch.

Manchmal suche ich etwas zu einem Thema oder auch nur einen Beitrag im gelben Forum, weil ich weiß, dass ich dazu etwas gelesen hatte und finde es nicht mehr.

Solche Titel reduzieren die Durchsuchbarkeit enorm.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

Ich versuche mal eine Erklärung

Kaladhor @, Münsterland, Mittwoch, 21.09.2022, 22:52 vor 5 Tagen @ helmut-1 2803 Views

Da gibt es eine Gruppe in diesem Land, die mittlerweile erkannt und akzeptiert haben, dass ein Aufstehen und ein Demonstrieren schlicht nichts mehr bringen wird, weil der Point of no return bereit lange überschritten ist. Warum also noch unnötig Energie für eine sinnlose Sache vergeuden? Das ist die Gruppe, die sich salopp gesagt zurücklehnt, zynische Kommentare abgibt und ansonsten Popcorn isst. Leider ist das zahlenmäßig auch die kleinste Gruppe. Ich gehöre dieser Gruppe an, und ich sehe es nicht ein, warum ich meinen Ar*** für die nächste Gruppe hinhalten soll.

Dann hast du die Gruppe der gläubigen Untertanen, die seit Jahren bzw. Jahrzehnten auf Linie gebracht wurden, die wahrscheinlich nie gelernt haben, wie man das trockene Brötchen im Kopf mal richtig verwendet. Das sind keine Schlafschafe mehr, die sind einfach nur noch komatös. Selbst wenn die MSM ab morgen tatsächlich nur noch die Realität berichten würden, wäre für diese Gruppe der Drops gelutscht. Die werden sich sogar freiwillig in die Schlange einreihen, die zum Schaffott führt, weil sie sich in ihrer Blase es schlicht nicht vorstellen können, dass das alles in den Untergang führt. Mein Schwager und meine Schwägerin gehören dieser Gruppe an.....da ist einfach nichts mehr zu machen.

Und dann hast du da noch die Gruppe der Kinder, die hier nicht viel zu melden haben, aber leider meist auch schon einige Jahre links-grüner Indoktrination zu erleiden hatten.

Wo soll also Protest herkommen?

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Wahrscheinlich liegst Du mit Deiner Analyse richtig

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 22.09.2022, 06:39 vor 5 Tagen @ Kaladhor 1788 Views

Bleiben wir mal bei der 1. Gruppe, - die anderen sind sowieso unnötig. Jetzt gibts in jeder größeren Stadt mindestens eine Aral-Tankstelle. Deutschlandweit mehr als 2.000. Stell Dir mal vor, man würde das, was da in RO abgelaufen ist, auch in D bei diesen Tankstellen machen.

Pro Zapfsäule ca. 5 -6 Autos, die sich immer wieder anstellen, wenn sie "getankt" haben. Jeder tankt für 1 €. Ich weiß, das steht irgendwas von "Mindestabgabe", aber wenn man nur für 1 Euro tankt, dann ist das keine Straftat. Die Polizei ist machtlos. Diese Demos brauchen auch nicht angemeldet zu werden, der Tankstellenbereich ist ja privates Gelände. Jeder putzt seine Scheiben ausgiebig, macht extra langsam, geht zur Kasse, bezahlt und verlangt Quittung.

Auf den Autos ist irgendwo aufgeklebt (z.B. Heckscheibe)"Preis-Protest" oder sowas. Bei der Einfahrt an den Tankstellen steht mindestens eine Person, die etwaige Nichtwisser vor dem Einfahren in die Tankstelle darüber informiert, was hier abläuft und auch darüber, dass sie sehr lange warten müssten, wenn sie hier tanken wollten. Jeder fährt daraufhin zu einer anderen Tankstelle, verlass Dich drauf.

Das Ganze in Verbindung mit dem richtigen Medium, damit das auch publiziert wird, - zusätzlich selbst filmen und ins fb, twitter, etc. stellen. Dabei betonen, dass das nur die erse Aktion war und weitere folgen werden. Jedesmal ist eine andere Tankstelle dran.

Das Ganze lief in vielen Städten zeitgleich ab, es wurde von der Oppositionspartei (AUR, das ist sowas Ähnliches wie "Rumänien first") organisiert. Damit hat man in RO bewirkt, dass der Spritpreis sinkt. Bereits am 2. Tag hat der rum Präsident, Johannis, veranlasst, dass jeder, der z.B. für 100 Lei tankt, bei der Bezahlung an der Kasse 5 Lei zurückbekommt. Man nannte das das "Johannis-Trinkgeld". War natürlich in erster Linie was Psychologisches, aber eben eine Reaktion.

Also, dass Demos gar nichts mehr bringen, davon bin ich nicht überzeugt. Aber vermutlich ist keiner da, der sowas Deutschlandweit organisiert. Wäre eigentlich was für die AfD. Aber auch die schläft. Vielleicht ist einer der Sponsoren auch ein Treibstoffkonzern.

Ich habe eine Gruppe 20 Jährige gefragt warum sie nicht auf die Straße gegangen sind.

Eugen A. Tagpfau @, Donnerstag, 22.09.2022, 10:36 vor 5 Tagen @ helmut-1 2072 Views

Wir standen in lockerer Runde beienander und es kam zum Thema Coronamaßnahmen und Einschränkungen. Einer der Jungen hatte sein erstes Studienjahr absolviert ohne die Uni betreten zu haben. Es ging so eine halbe Stunde darum was sie alles nicht tun konnten. Zusammentreffen, Party, Urlaub oder eben Uni, und für die Jungen auch wichtig, bisserl Geld mit Nebenjob.

Da hab ich gefragt warum sie denn nicht bei einer der Demos mitgegangen sind.
Die Antwort: Daran haben wir nicht gedacht.
Es kam ihnen schlichtweg nicht in den Sinn.


Ich zitiere hier mal Klonovsky der Sieferle zitiert:

"Das dionysische Individuum (gemeint ist der egozentrische Endverbraucher unseres Epöchleins – M.K.) hat Eigenschaften, die sich fundamental von denen seines Vorgängers, des liberal-bürgerlichen Individuums, unterscheiden. Es ist rebellisch, sinnlich und destruktiv. Es richtet seine Energien nicht auf die Modellierung und Formgebung einer individuellen Persönlichkeit oder eines ‚Charakters’, sondern es rechnet mit der Amorphität der Person. Es zerfließt an seinen Rändern, ist widerspruchsvoll, widerständig, immer auf der Suche nach Lust, Reiz, Sensation, auf der Flucht vor Bindung, Fremdbestimmung, Verpflichtung. Es ist nicht aktiv-gespannt, sondern strömend und schwingend. Es reflektiert nicht die Welt, sondern will in ihr aufgehen, mit dem Leben verschmelzen. Es ist musikalisch-rhythmisch – fühlt sich in musikerfüllten, von ihrem Takt strukturierten Räumen am wohlsten, die ihm das Gefühl vermitteln, in einem elementaren Fluß mitgetrieben zu werden.

Das liberale oder bürgerliche Individuum dagegen verstand sich selbst als eine organisch-geschlossene Struktur im Sinne einer 'Persönlichkeit', die um einen bestimmten Identitätskern zentriert ist. Seine Eigenschaften konstituierten prinzipiell ein harmonisches Ganzes; sie standen im Verhältnis eines wohlabgewogenen Gleichgewichts zueinander. Sofern es sich um gegensätzliche Tendenzen handelte, hielten sich diese wechselseitig in Schach: Geist und Leib, Vernunft und Trieb, Leidenschaften und Interessen, Egoismus und Gemeinwohlorientierung. Das bürgerliche Individuum bildete einen geschlossenen moralischen Mikrokosmos, auf dessen Pflege und Ausbau im Sinne von Selbstdisziplinierung, Entfaltung von Tugend, Bildung und Kultur die liberale Persönlichkeit höchsten Wert legte. Es hegte moralphilosophische Debatten und neigte zur Selbstreflexion, die zuweilen selbstquälerischen Charakter annehmen konnte. Von daher erklärt sich auch seine Gespanntheit, die vielfach als pathologische Verspanntheit, Verdrehtheit oder Zwanghaftigkeit erschien. Das bürgerlich-liberale Individuum war von einer Welt der Arbeit geprägt. Im Prinzip konnte ihm alles zur Arbeit werden, vor allen Dingen aber die Arbeit an sich selbst. Denken war Arbeit, Reden und sozialer Umgang waren Arbeit, Beschäftigung mit 'Kultur' war Arbeit, selbst Liebe, Trauer oder Tod hatten Arbeitscharakter. Der Bürger war, wie das bürgerliche Zeitalter insgeheim wußte, in seinem Kern Arbeiter, und diese permanente Anstrengung sah man ihm auch an. Es lag im Programm seiner Person eine geheime Korrespondenz zum Makrokosmos der bürgerlichen Arbeitsgesellschaft, die analog strukturiert war. Das dionysische Individuum dagegen bildet ein diffuses Bündel von Eigenschaften, Wünschen, Träumen, Trieben und Visionen. Es ist aus Merkmals-Atomen kombiniert, die sich nicht mehr zu einer kohärenten ‚Persönlichkeit’ zusammenschließen, sondern bereit sind, sich auf jede Schwingung einzulassen, die auf sie einwirkt. Sofern von einem Identitätskern die Rede sein kann, handelt es sich um einen Knotenpunkt sich überschneidender Kräftefelder. Es partizipiert vielfach an Verdichtungen, die hinsichtlich eines Massencharakters kompakter sind als hinsichtlich der Einheit einer Person. Die Muster, die in ihm gebildet werden, sind isomorph zu denen des Systems, in welches es hineinschwingt und wogegen es seine rebellische Haltung entfaltet. Es handelt sich um Muster, wie sie der Wind in Dünen einzeichnet. Sie sind ähnlich variabel, komplex, zwingend ungreifbar und unkontrollierbar. Daher bedarf es auch keiner Bildungsanstrengung im Sinne der Modellierung einer moralischen Identität mehr – es genügt, sich dem Rauschen zu öffnen, welches Zugang zu den es durchziehenden Kräftefeldern gewährt. Von daher erklärt sich die sozialisierende Macht und Prägegewalt von bewegten Bildern und Musik, im Gegensatz zu den klassischen reflexiven Texten der bürgerlichen Kultur, in deren mühsamer Lektüre-Arbeit erst ein Ordnungszusammenhang konstruiert werden mußte.

Der liberale Typus setzte, in Anknüpfung an die ältere christlich-aristotelische Anthropologie, darauf, daß die Triebe von der Vernunft gezügelt werden mußten. Der Mensch war vor allem als Vernunftwesen gedacht, das heißt, die Vernunft sollte Herr im Hause sein und den Trieben den ihnen gebührenden untergeordneten, dienenden Platz zuweisen. Das Programm der Vernunftherrschaft galt an erster Stelle für das Individuum selbst, welches seine innere Ordnung gezielt und bewußt herstellen und aufrechterhalten sollte. Die älteren Konzepte einer Ethik, die das Handeln durch Maximen leiten wollte, die Rede von Schuld und Verantwortung, die das Subjekt als ein dauerhaft geordnetes Zweck-Mittel-System ansieht, beruhen alle- samt auf dieser Voraussetzung. Das dionysische Individuum kennt dagegen keine innere hierarchische Ordnung mehr; Ordnung kann ihm kaum etwas anderes sein als eine vorübergehende, lästige oder bestenfalls interessante Kombination fließender Elemente. Es bezweifelt prinzipiell, ob irgend etwas herrschen soll oder auch nur kann, und sei es die Vernunft selbst. Die Triebe gelten ihm nicht als einzudämmende bösartige Kräfte, mit deren Hilfe Chaos und Tod in das Subjekt hineinwandern, sondern als Agenturen lustvoller Entfesselung. Sie sind der Vernunft zumindest gleichzustellen, vielfach in der Erwartung, es sei mit ihrer Hilfe eine Intensivierung von Erfahrungen möglich. Wenn die Dämme brechen – desto besser, denn nur in der Selbstzerstörung seiner Objekte kann das Leben seine Urgewalten zurückgewinnen. Die aus kulturkritischer Perspektive vielfach beklagte Infantilisierung, welche die systemische Massenkultur hervorbringt, hat mit der hohen Attraktivität des dionysischen Musters zu tun: Die schiere Unendlichkeit der Forderungen, die das dionysische Individuum stellt, erinnert an den kindlichen Trotz, an die folgenlosen Wutanfälle angesichts der Verweigerung und an das stille Vertrauen, daß eine allmächtige Mutter die Sache schon in Ordnung bringen wird."

(Rolf Peter Sieferle, "Epochenwechsel", Berlin 1994, S. 161ff.)


Lieber Helmut, du bist ein bürgerliches Individuum, die deiner Welt herrscht Kausalität und du trägst Verantwortung. Ihre Welt ist anders.

Komisch, ich erkenne mich in beiden Individuenformen wieder. KwT

Gernot ⌂ @, Donnerstag, 22.09.2022, 11:40 vor 5 Tagen @ Eugen A. Tagpfau 875 Views

Sehr eindrucksvolle Erklärung. Danke!

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 22.09.2022, 11:47 vor 4 Tagen @ Eugen A. Tagpfau 1027 Views

Musste mir das zweimal durchlesen, um das einsortieren zu können, um mich einsortieren zu können.

Demnach bin ich bürgerlich, wie das aus der Beschreibung hervorgeht. Schön. Wahrscheinlich stimmt das auch, wenn man einige meiner Angewohnheiten als "bürgerlich" einstuft.

Die da wären:

- Anruf bei den Wasserwerken, wenn ich feststelle, dass da ein Wasseraustritt aus einem Loch aus dem Asphalt erfolgt.
- Anruf bei der Kommunalpolizei, wenn ich feststelle, dass da ein Kanaldeckel so schräg steht, dass sich ein Autofahrer beim Überfahren, wenn er das nicht rechtzeitig erkennt, vermutlich die Ölwanne beschädigt.
- Anruf bei der Ambulanz, wenn einer auf dem Trotuar bewegungslos herumliegt, selbst auf die Gefahr, dass er eigentlich nur total besoffen ist.

Ist das bürgerlich? Ich war der Meinung, das ist schon revolutionär, weil es meinen anderen Mitbürgern am A. vorbeigeht.

Dein letzter Satz ist wahrscheinlich realistisch.

Aber der Vorspann mit den Jugendlichen bestätigt eigentlich nur das, was Kaladhor in seine dritte Gruppe eingeordnet hat.

Ich spreche viel mit der Jugend. Dauernd registriere ich das immer mehr abnehmende Allgemeinwissen. Da sitzen zwei Mädels in der Spätsommersonne auf einem Treppenabsatz auf dem Gehweg. Pause zwischen den Stunden, es dreht sich um Schüler des Gymnasiums neben uns. Die eine zittert. Ich frag sie, ob sie weiß, warum sie zittert. Sie weiß es nicht. Weil es kalt ist, hat sie gesagt. Ich habe sie gefragt, ob sie weiß, welchen Effekt Nikotin und Alkohol auf die Blutgefäße hat. Sie wusste es nicht.

Drauf habe ich ihr erklärt, dass Nikotin die Blutgefäße verengt und Alkohol die Blutgefäße erweitert. Zumindest temporal. Deshalb friert man, wenn man bei niedrigen Temperaturen raucht, und wenn man einen Schnaps trinkt, wirds gefühlsmäßig wärmer. Wirklich? Fragten die Mädels.

Ja, Herrschaften, - wenn die Kinder in der Schule systematisch dumm gehalten werden, - dann ist die Antwort auf die Frage einfach, warum sie nicht gegen die aktuellen Zustände protestieren und demonstrieren. Aber vermutlich ist das von langer Hand seit langer Zeit geplant. Mit der Politik, die heute exerziert wird, kann man nur noch die Dummen und Unwissenden beeindrucken.

Meine ich halt.

Aus diesem Blickwinkel hab ich das noch gar nicht angeschaut ....

NST ⌂ @, Südthailand, Donnerstag, 22.09.2022, 12:29 vor 4 Tagen @ helmut-1 1371 Views

bearbeitet von NST, Donnerstag, 22.09.2022, 12:44

O.k., Deutschland könnte eigentlich ruhig schlafen, was die Strompreise betrifft. Sieht man ja klar aus diesem Bild:

Ich komm aus dem Kopfschütteln nicht mehr heraus.

[image]

Frau sagte, ab nächsten Monat steigen in TH die Strompreise von 3,5 B nach 4 B rund 15%.

Halt! 200KWh dafür arbeitet man in Rumänien 12 std. - da ist ja noch eine Menge Luft.
Hier in TH nach altem Preis wäre das 700 B - das entspricht 2x8 std Mindestlohn, also 2 Tage Arbeit. Der Mindestlohn soll auch angehoben werden .... so bleibt es in Zukunft etwa beim gleichen Verhältnis.

D mit 3,8 std. dort kann also der Preis um Faktor 4 steigen, dann erst wären wir auf Augenhöhe. Wie man beobachten kann, ist alles auf dem richtigen Weg. Die Sonderrabatte der Ex-Kolonialländer fallen auf breiter Front.

Ihr nennt das Wohlstandsverlust, ich nenne das Gerechtigkeit. Gleiche Arbeit, gleich viel Strom!

Jetzt kommen wir zu den Zuschlägen, wegen Kriegsbeteiligungen ..... mal schauen, wie hoch der angesetzt werden muss .... Waffen produzieren kostet CO2 ..... kann man nur hoffen, der Zuschlag schmerzt ordentlich.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Schöne Tabelle. Ja, da ist noch ordentlich Luft drin. Ob die Preise nochmal runter gehen, das ist fraglich. Die Holz- und Kohle-Ofen werden mit Sicherheit bald "verboten".

Olivia @, Donnerstag, 22.09.2022, 13:02 vor 4 Tagen @ NST 1178 Views

Soweit ich mich erinnere werden die Kamine in London mit Spiritus betrieben seitdem Holz- und Kohle nicht mehr verfeuert werden dürfen.

Wird sicherlich bei uns auch bald so sein. Die geben uns noch einen Winter Karenzzeit. Und wenn sich jemand nicht daran hält, dann werden die Klima-Kinder sich um den kümmern. Schließlich "verbrennt" er/sie ja deren Zukunft.

Schade, Gas ist wirklich so eine tolle Sache.... selbst Kamine kann man damit befeuern.

--
For entertainment purposes only.

Stand heute dürfen Holz- und Kohleöfen nicht verboten werden, wenn es die einzig(!) mögliche Heizquelle im Raum ist. o.T.

ebbes @, Donnerstag, 22.09.2022, 16:50 vor 4 Tagen @ Olivia 708 Views

o.T.

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

Ich habe vor ca. 2-3 Jahren Videos aus dem dörflichen Bereich Chinas gesehen. Dort wurden den Menschen die Kohleöfen zertrümmert. Von Soldaten.

Olivia @, Donnerstag, 22.09.2022, 19:02 vor 4 Tagen @ ebbes 791 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 22.09.2022, 19:05

Andere Heizmöglichkeiten gab es nicht. Hat mich genauso beeindruckt, wie der ganze Coronakram.

Seit 2008 wurden in Europa und Deutschland so viele Gesetze übertreten oder für nichtig erklärt, dass man sich auf "Gesetze" wirklich nicht mehr alleine verlassen sollte. Gesetze sind nur für den Bürger gültig...... für die Regierungen offenbar in den letzten Jahren nicht mehr.

Siehe auch die Waffenlieferungen in die Ukraine. Eigentlich gesetzlich untersagt. Stört das jemanden? Nein! Unsere Friedensapostel, die Grünen, schreien sogar nach immer mehr Waffen und immer mehr Krieg. Die wollen den "Endsieg". Glaubst du solchen Leuten noch irgend etwas?

Außerdem kann man das alles über die Hintertür einführen, indem man die Preise extrem erhöht. Fast ein bißchen so wie im Mittelalter, was derzeit hier abläuft.
Die "Regierung" und ihre im Hintergrund tätigen "Berater" treffen Entscheidungen zu Ungunsten der Bevölkerung und diese darf dann darben und frieren. Und zudem müssen sie froh sein, wenn sie nicht auch noch an der Front "verheizt" werden.

DAS ist ja nichts Neues. Wurde immer so gemacht.... seit Jahrhunderten.

--
For entertainment purposes only.

Das ist ein anderer Fall - ab einem bestimmten Breitengrad ist es in China generell verboten eine Heizungsanlage zu installieren.

ebbes @, Donnerstag, 22.09.2022, 19:32 vor 4 Tagen @ Olivia 820 Views

Aus Gründen der Gleichbereichtigkeit - er darf heizen und ich nicht - werden alle Heizungen zerstört - egal welcher Art.
So war es jedenfalls früher, ob sie die Gesetze geändert haben, weiß ich aber nicht.
Noch kümmert sich China wenig um die Umwelt.

Ob es so weit bei uns kommt?
Glaube nicht, das trauen sie sich nicht.

Dann gehen welche auf die Straße, die sich sonst nicht groß für Politik interessieren.
Viele alte Bauernhäuser werden immer noch mit Holz beheizt.
Aber das Holz ist im Moment so teuer (du brauchst auch noch Kohlen, welche die Hitze über Nacht halten, die du nirgends oder nur zu Mond- mehr Uranuspreise bekommst), dass eine ÖLheizung billiger kommt.

ebbes

--
Jedes blinde Huhn, das an der Börse einmal erfolgreich war, denkt gleich, es sei ein Adler.

Komische Frage

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 22.09.2022, 20:24 vor 4 Tagen @ ebbes 642 Views

bearbeitet von helmut-1, Donnerstag, 22.09.2022, 20:33

Ich hab mir aus meiner Gründerzeit in Deutschland noch eine Kiste mit so ca. 80 kg Anthrazith-Kohle aufgehoben. Das verwende ich für meine Esse, wenn ich mal ausnahmsweise was schmieden muss, - wie z.B. die Spitzen meiner Schnureisen. Kommt selten vor, deshalb habe ich ja noch Reserve.

Hab mich überhaupt noch nicht dafür interessiert, ob ich in RO sowas bekomme. Aber wie siehts in D aus? Kriegt man noch sowas und wie hoch wäre der Preis dafür?

Nachtrag:

War etwas voreilig. Habs doch noch rausgefunden.

Ebay. 10 kg Anthrazith- Schmiedekohle - 25 Euro

Ich krieg mich nicht mehr.

Extrazit 25 kg zum Heizen in Dauerbrand/Allesbrenner Öfen. Da kosten 25 kg € 89,95. Das ist kein Witz, die meinen das ernst.

Olivia @, Freitag, 23.09.2022, 20:17 vor 3 Tagen @ helmut-1 505 Views

Hier der Link:

https://www.landhandel-online.de/brennstoffe/kohleprodukte/90/union-extrazit-steinkohle...

Extrazit beinhaltet - soweit mir das erzählt wurde - keinen Teer. Es liegt in "Eierform" vor und schimmert silbrig. Sieht sehr schön aus. Eigentlich zu schade zum Verheizen.... Vlt. ist es ja deshalb so teuer :-). Es benötigt hohe Temperaturen bis es brennt, hält dann aber die Glut sehr lange.

Nur zu solchen Preisen wird das niemand mehr kaufen.

25 kg Braunkohle-Briketts gab es bis vor wenigen Tagen portionsweise für 11,99 zu kaufen. 10 kg haben 5,99 gekostet. Die nächste Lieferung wird teurer sein. Das war eh bereits "extrem preiswert". So kann man auch "Green Energy" oder "Null Energy" durchsetzen.

Über das Netz werden ganz andere Preise gefordert. z.B. hier https://www.ebay.de/itm/275458389808?_trkparms=amclksrc%3DITM%26aid%3D1110006%26algo%3D...

Ist aber nur eins von vielen überteuerten Angeboten. Künstliche Verknappung eben. Eine echte Sauerei.

--
For entertainment purposes only.

Dann wird sich folgendes ergeben:

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 24.09.2022, 12:08 vor 2 Tagen @ Olivia 349 Views

Pass mal auf, was da nachts aus den Schornsteinen der Nachbarn, die mit festen Brennstoffen heizen, "herausstinkt". Das fängt von Plastikmüll an und geht bis Spanplatten und zur Schwiegermutter. Wer weiß den schon, dass er sich damit den Schornstein versifft und einen Kaminbrand riskiert?

Mal etwas, was ich ohne "wenn und aber" unterschreibe. Tut gut. (o.T)

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 22.09.2022, 20:18 vor 4 Tagen @ Olivia 523 Views

Ich muss etwas richtigstellen

helmut-1 @, Siebenbürgen, Donnerstag, 22.09.2022, 20:59 vor 4 Tagen @ helmut-1 671 Views

Nachdem ich gerade von Lesern aus Mitteldeutschland, aus den "neuen Ländern", auf mein Mail Hinweise bekommen habe, bin ich der Sache nachgegangen.

Fakt ist, dass es schon Demos gegen die bestehenden Verhältnise gibt, insbesondere in den Neuen Ländern - der Haken ist dabei, sie werden von der Presse totgeschwiegen.

Ein Beispiel habe ich nach langem Suchen im Net gefunden:

https://www.youtube.com/watch?v=dtZqCvG-4g0

Es ist schon eine Frechheit, wie heutzutage die Nachrichten manipuliert werden

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 24.09.2022, 16:37 vor 2 Tagen @ helmut-1 314 Views

https://www.rnd.de/politik/tausende-bei-montagsdemos-gegen-energiekrise-und-ukraine-kri...

Übers Internet kriegt man noch so manches mit, auch über ausländische Meldungen:

https://rmx.news/article/mass-protest-against-germanys-energy-policy-occurred-in-strals...

Aber in den aktuellen Nachrichten? Hat irgendjemand was davon in den Hauptnachrichten gehört? Ich nicht. Aber ich kann mich auch irren, - ich kann ja nicht alle Sender gleichzeitig sehen.

Alter der Bevölkerung beachten!

Socke ⌂ @, Freitag, 23.09.2022, 19:34 vor 3 Tagen @ helmut-1 581 Views

Sicher mache ich mich mit solchen Beiträgen unbeliebt, - aber es muss sein.
Was ist los mit Deutschland?
... Und der deutsche Michel schweigt. Er jammert, und wartet ...
Aber wenns ans Eingemachte geht, dann kommt hier der Protest auf.

In D wird nichts mehr passieren (was größere Proteste angeht).
Der Grund ist ganz einfach:
Man schaue mal auf die Alterstruktur der (ur-)deutschen Bevölkerung. Das Land ist vergreist.
Und Rentner gehen nicht in Massen zu Protesten. Viele bekommen auch nichts mehr mit, intellektuelle Fähigkeiten erschöpft, die haben ihre besten Tage schon weit hinter sich. Die gekauften Medien machen ein Übriges.

Die einzig jüngeren Personen in größerer Anzahl findet man bei den Zugereisten, zumeist Mohammedaner.
Deutsche Politik interessiert die nicht, die sind mental fast alle in Arabien und der Türkei "unterwegs", wissen oft nicht mal, wer gerade Kanzlerdarsteller ist, von Ministern ganz zu schweigen.
Von der Seite wird's ein paar örtlich und zeitlich begrenzte Proteste gegen Sozialkürzungen geben, ein Teil wird ausreisen und abhauen, wenns in D ungemütlich werden sollte.
Und wenn doch mal größere Gemetzel anstehen, wo man ganze Innenstädte von Großstädten verwüsten wird, dann sind das eher unkoordinierte Aktionen, die dort von den örtlichen Ghettos ausgehen. Solche Orte wird man als Ruinen hinterlassen und 2 Wochen später redet davon keiner mehr.

Nö, in D geht es dem Ende entgegen, der Letzte macht das Licht aus.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Bedrückend, was du sagst

helmut-1 @, Siebenbürgen, Samstag, 24.09.2022, 12:05 vor 2 Tagen @ Socke 394 Views

Dürfte aber ziemlich realitätsnah sein.

Das ist das Land, zu dem ich Anfang der 70er Jahre, als ich meinen Wohnsitz von Österreich nach Deutschland verlegt habe, voller Hoffnung und Zuversicht aufgesehen habe?

Das ist das Land, in dem ich zweimal geheiratet habe, alle meine drei Kinder geboren wurden, und in dem ich einstmal glücklich war?

Das ist das Land, in dem ich mir mit 0 am Konto, einer Schubkarre, einer Schaufel und einer Wasserwaage eine Existenz aufbauen konnte?

Das ist das Land, wo ich niemals auf die Idee gekommen bin, den Staat zu bescheißen, weil bei damals 11% Mwst. die meisten Kunden die offizielle Rechnung bevorzugt haben, die ihnen ja auch eine klare Garantie für das ausgeführte Gewerk gesichert hat?

Das ist das Land, wo damals die Viertelrechnung gestimmt hat, gerade am Bau und bei den Handwerkern? 1/4 waren Materialkosten, 1/4 waren Lohnkosten, 1/4 waren Fixkosten für Steuern, Versicherung, Telefon, Miete, etc. und 1/4 war Reingewinn für die Hosentasche. Ganz legal.

Wer ist eigentlich dafür verantwortlich, dass das alles in die Hose gegangen ist? Die Politiker oder die Wähler, die den Politikern dafür das Mandat gegeben haben?

Werbung