Game-Changer? PLA-Konvoi angeblich in der Ukraine eingetroffen

reefan @, Montag, 19.09.2022, 08:50 vor 8 Tagen 5095 Views

bearbeitet von reefan, Montag, 19.09.2022, 08:54

Das könnte ein Game-Changer im Ukrainekonflikt sein:

ein Militär-Konvoi der PLA ist Berichten zufolge über die russische Grenze in der Ukraine eingetroffen.

Der Bericht stammt von Hal Turner - der ist zwar immer sehr schnell mit neuen Informationen, öfter aber etwas reißerisch und mangelhaft recherchiert. Deswegen verlinke ich ihn eher ungern und formuliere vorsichtig.
Aber hier gibt es zumindest ein angebliches Video des Konvois und die Vorgeschichte der chinesischen offiziellen Erklärung zur Unterstützung Russlands, die in den westlichen Medien vollkommen ignoriert wurde.

Das sollte man mal im Auge behalten...

Chinesisches Militär in der Ukraine

Viele Grüße

Was ein "PLA" ist, entzieht sich jeder Kenntnis...

Türkis @, Montag, 19.09.2022, 09:06 vor 8 Tagen @ reefan 2880 Views

Ein Wort dazu wäre vielleicht hilfreich.

Volle Zustimmung

Manuel H. @, Montag, 19.09.2022, 09:16 vor 8 Tagen @ Türkis 2547 Views

Nach meinem Empfinden nimmt hier die Abkürzeritis überhand. Bei der ersten Nennung einer Abkürzung wäre eine Erklärung, was sich der Forumsposter bei der Abkürzung so alles gedacht hat hilfreich. Danach kann man ja die dann eingeführte Abkürzung beibehalten.

Kann einer die Kfz Kennzeichen der zivilen Autos erkennen?

Manuel H. @, Montag, 19.09.2022, 09:14 vor 8 Tagen @ reefan 2505 Views

Es fahren mehrere zivile Autos in die Gegenrichtung. Wenn einer erkennen könnte, aus welchem Land diese zivilen Autos ihre Nummernschilder her haben, wüßten wir ungefähr, wo diese Aufnahmen gemacht worden sind.

Sollte sich bewahrheiten, dass diese chinesischen Militärtransporter tatsächlich chinesisch sind und sich in Russland aufhalten, wäre das klaro der Hammer.

Wenn sie sich, wie der Artikel suggeriert, in der Ukraine aufhalten, dann würde China aus Sicht des Westens, nun auch die Ukraine "überfallen". Das wäre der Oberhammer.

vermutlich Russland

nereus @, Montag, 19.09.2022, 09:38 vor 8 Tagen @ Manuel H. 2406 Views

Hallo Manuel!

Die Kennzeichen kann ich konkret nicht identifizieren, da die Aufnahme zu schlecht, aber die Machart sieht russisch aus.
Zuerst kommt ein Buchstabe, dann eine Nummer und dann wieder Buchstaben.
Ich würde zu 90 % auf russische Fahrzeuge tippen.

Wenn ich allerdings die 125 auf dem ersten silbergrauen Kfz, welches durch das Video fährt, richtig erkannt habe, dann ist das ein PKW aus der Region Primorje, also ganz weit weg im Fernen Osten von Wladiwostok. Auch das zweite Fahrzeug scheint diese 125 zu haben.
In diese Gegend passen chinesische Fahrzeuge deutlich besser als in die Ukraine.

In diesem Fall sollten wir dieser US-Nachricht sehr skeptisch gegenüber stehen. [[nono]]

mfG
nereus

Gemeinsame Militärübungen Chinas und Russland in der Grenzregion Ostasiens?

Manuel H. @, Montag, 19.09.2022, 09:53 vor 8 Tagen @ nereus 1976 Views

Wären dann eine plausible Erklärung. Ein direktes Eingreifen chinesischer Truppen, sollte die Nato in Russland mit Soldaten (Ukrainer mit Nato-Söldnern vorausgeschickt) einmarschieren, stelle ich mir logistisch schwierig vor.

KFZ Kennzeichen sind wahrscheinlich russische Kennzeichen.

Durran @, Montag, 19.09.2022, 09:47 vor 8 Tagen @ Manuel H. 1857 Views

Soviel kann man sagen.

Vermutlich stammt das Video aus der Region Primorje, also dem Fernen Osten.
Kennzeichen rechts Nummer 125. Das wäre an irgendwo Richtung China.

Hier einen Zusammenhang mit der Ukraine herzustellen finde ich sehr gewagt.


Nachtrag: 2 Dumme, 1 Gedanke.

Interessanter Gedanke, die USA in Europa beschäftigen (Update)

Joe68 @, Montag, 19.09.2022, 09:38 vor 8 Tagen @ reefan 2877 Views

bearbeitet von Joe68, Montag, 19.09.2022, 09:59

Warum sollte die chinesische Führung, nachdem die USA inzwischen offen gegen ein selbständiges, souveränes China sind ( aus chinesischer Sicht), nicht auf die Idee kommen den Gegner in Europa immer weiter zu beschäftigen.

Bewährte US Strategie, jetzt von Gegner angewandt.
Die USA haben z.b. 1999, die chinesische Botschaft in Belgrad, chirurgisch genau bombardiert.

Was wäre, wenn Russland sich an dieser westlich werteorientierten Bombardierung, sich ein Beispiel nimmt und ein paar westliche Botschaften, in Kiev, bombardiert?

Wo dann die SPD Politiker dann ihren Sekt, nach dem Frontbesuch, trinken können? ,( Es gibt das Foto von gut gelaunten SPD Politikern , mit der deutschen Botschafterin, und dem Kiev Bürgermeister, wie sie in Party Kleidung Sekt trinken).

Nur, da die Russen und Chinesen eine andere Wertepolitik betreiben werden sie hoffentlich nicht Angriffskriege,wie in Irak, Afghanistan, Libyen, Syrien, ... führen. Oder es ist keine Wertepolitik, sonder einfach nur Machtpolitik, und wir sind nicht die Guten, sondern genau so böse wie der Gegner.

Daher halte ich es auch für egal ob jetzt chinesisches Militär in der Ukraine sind, nachdem z.b. westliche Söldner aktiv für den Einsatz in der Ukraine beworben werden und der Westen massiv Waffen liefert, plus Geheimdienst Infos und wer weiß noch alles. Was soll jetzt China da ein gamechanger sein? Gamechanger war der massive Einsatz westlicher Waffen und der Wirtschaftskrieg.

wir werden bald wissen, ob die Meldung echt ist,

reefan @, Montag, 19.09.2022, 09:49 vor 8 Tagen @ reefan 3000 Views

bearbeitet von reefan, Montag, 19.09.2022, 09:53

denn dann wird sie sehr schnell viral gehen und auf den einschlägigen Seiten (thesaker.is, southfront.org, etc.) kommentiert werden.

Bisher haben sich die Chinesen sehr zurückgehalten mit aktiver Teilnahme am Konflikt. Wir werden sehen, ob die Chinesen jetzt eskalieren wollen.

Jedenfalls danke für die Deutungsversuche der Nummernschilder zur Identifizierung/Zuordnung der Fahrzeuge.

Viele Grüße

Werbung