Epidemische Dummheit!

nereus @, Montag, 04.07.2022, 11:50 vor 94 Tagen 7006 Views

Hier wird sie sichtbar.

[image]

Quelle: https://www.n-tv.de/ratgeber/Podcast-Wieder-was-gelernt-Wie-kleine-Verhaltensaenderunge...

Alle die mit solchen Schildern herum laufen, sind zu fotografieren, deren Personalien aufzunehmen, diese Daten dann den Stadtwerken/Energieversorgern mitzuteilen und diese Kandidaten sind dann bitte als ERSTE vom Netz zu trennen, wenn gespart werden muß

Ihre Energiespar-Ratschläge können sie sich in der Allerwertesten schieben, Frau Amme, weil das die Probleme nicht löst und von völligem Unverständnis der Zusammenhänge und Prioritäten zeugt.

"Wenn man Putin ein bisschen schaden will, dann spart man Energie", hat Wirtschaftsminister Habeck gesagt und eine Energiesparkampagne angeschoben.

Der ist noch doofer als die Journaille von n-tv.
Der Typ gehört in den Knast, weil er Schaden vom Deutschen Volk geradezu herbei zwingt.

Diese lächerliche Energiespar-Kampagne soll das groteske Versagen der schwarz-grün-roten Regierungs-Phantasten überdecken, doch wenn die Kälte ab Mitte November (oder vielleicht auch schon eher) in die Häuser zieht, wird man sich in Berlin sehr warm anziehen müssen.

Was sagen denn die Wetterfrösche?

Prognosen wagen schon jetzt einen Blick auf den kommenden Winter. Er dürfte ziemlich kalt und schneereich werden, glauben Experten.
..
Während die Winterprognosen der Langfristmodelle in den vergangenen Jahren deutlich zu warm ausfielen - was sich letztlich auch bestätigte -, zeigt sich dieses Jahr ein anderes Bild. „Erstmals seit Jahren liegen die Temperaturen in der Langzeitprognose von NOAA nicht über dem Klimamittel“, erklärt Meteorologe Dominik Jung von wetter.net mit Blick auf die Vorhersage für Deutschland und Westeuropa im Zeitraum von Dezember 2021 bis Februar 2022. Laut des Modells weise alles auf einen „normalen Durchschnittswinter“ hin. Den seien viele Menschen aber kaum noch gewohnt.

Quelle: https://www.bw24.de/wetter/berechnung-kaelte-deutschland-meteorologe-winter-2022-eiswin...

Sollte das eintreffen, dann war die Wende 1989 ein Kindergeburtstag.

Absurdistan Anfang 2022
Dumme Gören im Freien mit Maske und solchen Beschriftungen.

[image]

Quelle: https://www.kontextwochenzeitung.de/wirtschaft/571/die-schwarzwald-connection-8056.html

mfG
nereus

die Lebensmittelmarken sind sicher schon gedruckt.

FredMeyer @, Südrand der Heide, Montag, 04.07.2022, 12:09 vor 94 Tagen @ nereus 4743 Views

Uniper vormals eon vormals Ruhrgas ist praktisch pleite. Wenn die Uniper (ohnehin im Mehrheitsbesitz der Finnen) zusammenbricht, dann gibt's keine technischen Leistungen zur Verteilung des Erdgases mehr, die Spezialisten auf den Verteilerstandorten wollen bezahlt werden. Der daraus entstehende Dominoeffekt wird alles übertreffen, was das Kriegsende zum WKII den Deutschen bereithielt. Die Freitagshüpfer werden sich im Schlange stehen üben müssen, dann können sie auch wieder hüpfen, wenn die Kälte in die Unterwäsche kriecht. Soviel Dummheit auf einem Haufen...

--
Fred

Guter @Nereus

sensortimecom ⌂ @, Montag, 04.07.2022, 12:19 vor 94 Tagen @ FredMeyer 4214 Views

Lies nach, was ich drüber schon vor 2 Monaten geschrieben habe...

Merke: FRIEREN IST COOL.

Das "Frieren für den Sieg der europäischen Werte" wird zum Staatsprinzip und -programm erhoben werden. Ein eigene "Gaspolizei" wird zur Überwachung eingesetzt. Allein wer bereits nur kritisch darüber denkt, begeht schon Verrat...

Technische Leistungen, hahaha, von wem denn?

Ankawor @, Montag, 04.07.2022, 12:57 vor 94 Tagen @ FredMeyer 3859 Views

Uniper vormals eon vormals Ruhrgas ist praktisch pleite. Wenn die Uniper (ohnehin im Mehrheitsbesitz der Finnen) zusammenbricht, dann gibt's keine technischen Leistungen zur Verteilung des Erdgases mehr, die Spezialisten auf den Verteilerstandorten wollen bezahlt werden.

Es kommen immer mehr technische Details ans Licht. Wenn noch Gas da ist, reicht das nicht, es muss auch Druck auf der Leitung sein. Sonst schalten sich alle Gasheizungen in der Region mit Minderdruck sofort aus. Wieder eingeschaltet werden können sie nur von Fachleuten wieder. Wieviele Gasheizungen gibt es zum Beispiel in der Region Südhessen und wie lange brauchen die paar Fachleute dann, um viele Tausend Heizungen wieder einzuschalten?

http://energiemeldungen.de/4-juli-22.html

auf den Gasfeldern dieser Stationen oder

FredMeyer @, Südrand der Heide, Montag, 04.07.2022, 15:22 vor 94 Tagen @ Ankawor 2851 Views

auch den kleineren Stationen gibt's genügend Gerätschaften, die überwacht und gepflegt werden müssen. Das braucht geschultes Personal, dass es nicht an jeder Straßenecke gibt... Wenn das Personal nicht mehr bezahlt wird .... was wird dann? machen die freiwillig weiter?

Dabei sind die Gasheizungen im Niederdruckbereich das geringste Problem. Für den Knopfdruck zum Wiedereinschalten braucht es keinen Fachmann.

--
Fred

Heizung aus/einschalten. Fehlerspeicher löschen. Kann jeder.. OT.

Mitmacher @, Montag, 04.07.2022, 15:43 vor 94 Tagen @ Ankawor 2385 Views

Kt

--
"Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt." - Thomas Mann, Der Zauberberg

"Es zeugt nicht von geistiger Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein." (Jiddu Krishnamurti)

Das war eine Falschmeldung

Ankawor @, Dienstag, 05.07.2022, 10:35 vor 93 Tagen @ Ankawor 1028 Views

Danke für die Hinweise. Wenn man bis zur Quelle zurückgeht, stammt das von der Bundesnetzagentur. Erstaunlich, dass die einen solchen technischen Aspekt falsch darstellen, und das dann so weit verbreitet wird. Erst im DGF merken Leute, dass es nicht stimmt. 100 Punkte [[top]]

Der nachfolgende Aspekt wurde in mehreren Zeitung in Deutschland, Österreich und Schweiz berichtet. Es hat sich inzwischen jedoch herausgestellt, dass es nicht stimmt.

Der Gasdruckwächter misst Druckdifferenzen und schaltet bei zu geringem Druck des Gases den Brenner ab. Auch bei einer 1,3-fachen Überschreitung greift der Wächter ein und deaktiviert den Gasbrenner. Nach Abschaltung und Normalisierung der Werte aktiviert sich der Brenner und die Gasheizung heizt weiter.
Von: https://www.kesselheld.de/druckwaechter/

kleine Ergänzung - wie heizt man in Deutschland?

nereus @, Montag, 04.07.2022, 13:28 vor 94 Tagen @ nereus 4071 Views

Womit wird in Deutschland geheizt?

Die Grafik ist zwar von 2019 dürfte aber die hiesigen Verhältnisse gut repräsentieren.

[image]

Quelle: https://www.co2online.de/modernisieren-und-bauen/heizung/brennstoffe-energietraeger-im-...

Da bei der Fernwärme der Gasanteil bei über 40 % liegt, kann man mindestens 5 % auf den Block Erdgas und Heizöl addieren.
Das wären dann fast 80 % der etwa 42 Millionen Wohnungen, die beheizt werden müssen.
Ich weiß, da kommt auch Energie von anderswo her, aber der Löwenanteil kommt nun einmal aus der "Bärenhöhle".

Und das sind nur die Privathaushalte!
Die Industrie kommt noch dazu und die liefert in der Regel die Einkommen, von denen die privaten Energierechnungen bezahlt werden müssen, gell?
Das wird noch sehr lustig.

Ist eigentlich schon die Turbine aus Kanada für Gazprom geliefert worden? [[hae]]

mfG
nereus

Der Gasverbrauch wir durch Preisanstiege gedrosselt werden!

Zorro @, Montag, 04.07.2022, 14:58 vor 94 Tagen @ nereus 3357 Views

Der Gasverbrauch in einem normalen Haus Bj. 1960 – 1980 liegt bei einer Wohnfläche um 100qm2 bei 1150qm3 Jahresverbrauch. Multipliziert mit dem Umrechnungsfaktor (kWh/m3) von „11“ sind das etwa: 12650 kWh die zum jeweiligen Arbeitspreis auf der Rechnung erscheinen.

Derzeit liegen die meisten Altverträge bei etwa 6 Cent/kWh was eine Gasrechnung von 760,- € im obigen Beispiel erzeugt!

Geht man auf die Vergleichsportale sind aktuelle Verträge erst ab 20 Cent Arbeitspreis zu bekommen. Die Jahresendrechnung würde von 760,- € auf 2530,- € steigen bei gleichen Verhältnissen.

Interessant hierbei ist, dass der Gasverbrauch für diesen 3 Personenhaushalt mit 100qm Wohnfläche in den Sommermonaten von Mai bis September täglich nur 2m3, also 22kWh beträgt für die Warmwasseraufbereitung.
Der Löwenanteil des Gasverbrauches, was das Einsparpotenzial angeht , fällt in den Bereich von Mitte Dezember bis Ende Februar.
Sollten die Bewohne von Altverträgen Scheibchenweise an höhere Gaspreise gewöhnt werden, wird die Jahresabrechnung im Januar 2023 noch keinen Schock auslösen, insofern die halbe Heizperiode vom Frühjahr 2022 mit noch günstigen Preisen mehr als die Hälfte der Rechnung ausmacht und tatsächlich oft zum Jahreswechsel Meldungen von Zählerständen gefordert werden.

Sollte der Gaspreis – womit ich übrigens rechne – in 3 Wochen auf 28 -35 Cent/kWh steigen, wird ein Großteil der Bevölkerung die Temperaturen unfreiwillig drosseln um „dem Ruin“ zu entkommen und gleichzeitig kreative Ideen entwickeln, welche man bei niedrigen Gaspreisen nur mit Augenverdrehen akzeptieren würde.

So ist z.B. anzunehmen, dass Homeoffice wieder unpopulär wird! Hausbesitzer mit Kaminöfen werden selbige rund um die Uhr laufen lassen. Das Verbrennen von kleingesägtem „Unrat“ wird wieder in Mode kommen.
Winter-Wohngemeinschaften werden populär werden! Sei es, dass Kinder zurück zu ihren Eltern ziehen, oder Singles plötzlich seltsame Partnerschaften eingehen. Vom Prinzip sind es nur wenige Wochen, die 70% der Heizkostenrechnung darstellen.
Für Rentner könnte es ggf. günstiger kommen, ein 3 Monate Urlaub in Asien zu verbringen, als sich mit hohen Strom- und Heizkosten in Deutschland rumzuärgern. Wenn die Energiekosten für einen Wintermonat die 1500,- € Grenze sprengen, sollte dies tatsächlich funktionieren. Hier könnte ein neuer Reisemarkt entstehen.

Ein großer Teil unseres Energieverbrauches ist auf Komfort und Luxus ausgelegt. Eine Stilllegung von Spassbetrieben wie Hallenschwimmbäder, Saunalandschaften und sonstigem Spökes ruiniert keine Gesellschaft.
Ein Umstellen der Lebensgewohnheiten, mit drastischer Einschränkung der ganzen Kaffeefahrten und Enkelbesuchstermine würde schon 2 Monate Winterenergie sparen. Wenn Kinder dann plötzlich wieder zur Schule laufen müssen, wie das bei uns üblich war und nicht mehr vom Gitarrekurs zum Reitunterricht kutschiert werden, wird die Welt plötzlich auch noch gesünder!

Mitgefühl hab ich bei den Kleinstverdienern, die schon alle Register gezogen haben um über die Runden zu kommen! Dumm nur, dass in diesen Gesellschaftsschichten am meisten gequalmt und gesoffen wird! …was hier noch an Einsparpotzenial möglich wäre <img src=" />

Viele die glauben, die Deutschen wären doof und könnten nicht Rechnen, werden sich wundern welche Mathe-Genies in normalen Haushalten plötzlich auftauchen, wenn es „um die Wurst geht“!

Wirklich kritisch wird es erst dann, wenn ganze Systeme der Energieversorgung komplett ausfallen. Bei Gas ist das vor allem der Frostbereich, wo essentielle Schäden an der Leitungsstruktur zu befürchten sind. "Sterben", durch Kälte, bei Einbeziehung von möglichen Alternativen muss in Deutschland keiner, dass halte ich für einen Witz.
Völliges Chaos entsteht allerdings bei einem längeren Stromausfall. Die Kombination Strom weg, Wasser weg, hätte natürlich besondere Qualität. Gasheizungen funktionieren ohne Strom eh nicht.

Vermutlich wird es die nächsten 3 Sommermonate zu einer regelrechten Mobilmachung in der Deutschen Bevölkerung kommen, welche durch die Medien mit einem neuen Narrativ gestützt wird.
Festzustellen ist schon jetzt, dass Menschen jeden Alters sich ernsthafte Gedanken machen, wie man über die Runden kommt. Ich durfte schon lange nicht mehr derart sinnvollen Gesprächen folgen [[top]]

Gab es bei Corona zwei deutliche Lager, wird das Lager der „Frieren für den Frieden-Hüpfer“ mit jeder Sekunde kleiner!

Es bleibt spannend!
Grüsse Zorro

--
Haftungsausschluss! - Beachten Sie bei "Börsenpostings & Analysen" bitte den Disclaimer des Gelben Forums!
Die in diesem Posting enthaltenen Angaben stellen keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Anlageinstrumenten dar.

Man hat den Deutschen und den Deutsch*innen das Denken gründlich ausgetrieben

stocksorcerer @, Montag, 04.07.2022, 17:21 vor 94 Tagen @ nereus 2878 Views

Heute gibt es bloß noch nachgeplapperte Parolen und künstlerisch mehr oder weniger wertvolle Metaphern. Man überbietet sich an Kreativität fürs Plakative. Aber man prüft nicht, ob es stimmt. Man hört sich keine anderen Meinungen an und wägt nicht ab. Wäre ja auch voll Nazi.

Und so lese ich gerade im Merkur via Telegram:

https://www.merkur.de/politik/habeck-wirtschaftsminister-beliebt-umfrage-bundeskanzler-...

Robert Habeck so beliebt wie nie: Wirtschaftsminister „im Moment auf dem Weg“ zum neuen Kanzler

Der Michel kriegt dann wohl demnächst den Kanzler, den er/sie/es verdient.

Schon traurig, dass die Wähler den Mann für einen guten Mann halten. Den "aufrechten" Mahner, der den Leuten einbläut, man solle nicht zu nah ans Haus gehen, weil es jeden Moment explodieren könnte, das ist doch recht besonnen und sehr nett von ihm, oder?
Der sich schon mal informiert, ob es für all die Mieter doch noch irgendwo ein paar freie Quadratmeter neues Bauland geben könnte irgendwo am Arsch der Welt zu hohen Kosten in ein paar Jahren. Das ist doch sehr "vorausschauend" und der Krise völlig angemessen.

Der von der blinden Meute bloß nicht gesehen wurde, als er mit seinen Helfershelfern zuvor mit Benzinkanistern durch den Keller des Wohnblocks getapert ist...

Das sind doch keine Staatsbürger auf dem Foto: Das ist das Gegenteil. Das ist ein schlechter Witz!

Gruß
stocksorcerer

Beliebt wie nie? Wollen wir wetten, das dies bald Geschichte sein wird?

nereus @, Montag, 04.07.2022, 17:44 vor 94 Tagen @ stocksorcerer 3238 Views

Es geht schon los – zumindest in Dippoldiswalde.

Aus dem Wasserhahn kommt nur kaltes Wasser, die Heizung bleibt kalt:
Was bisher nur bei Störungen passierte, gehört für viele Mieter der Wohnungsgenossenschaft Dippoldiswalde im Landkreis Osterzgebirge-Sächsische Schweiz seit dem 1. Juli zum Alltag.
Der Vorstand hat in einem Teil seiner Wohnungen die Versorgung mit Warmwasser und Wärme heruntergefahren.
In den Sozialen Medien hat die Genossenschaft dafür Kritik geerntet.

Quelle: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/dippoldiswalde-sebnitz/preise-energie-wo...

Davon werden wir bald viel mehr hören.

Die Wohnungsgenossenschaft Dippoldiswalde im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge verringert wegen drastisch gestiegener Energiepreise die Versorgung mit Warmwasser.
Betroffen von der seit Freitag, dem 1. Juli laufenden Einschränkung, seien knapp die Hälfte ihrer rund 600 Wohnungen. Diese werden mit Gas beheizt.
Das erklärte Genossenschafts-Vorstand Falk Kühn-Meisegeier am Montag dem MDR SACHSEN.

Einige meinten, das sein ein Fake.
Nein, das ist die Realität im Deppen-Land.
Die Wohnungsgenossenschaft beugt sich nur den aktuellen Gegebenheiten.

[image]

Quelle: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/dippoldiswalde-sebnitz/preise-energie-wo...

Man beachte den Hinweis, die Betriebszeiten würden KURZFRISTIG angepaßt. [[freude]]
Ich wäre da nicht so sicher.

mfG
nereus

Was wollt ihr? Jetzt könnt ihr das kennenlernen, was euch die DDR die ganze Zeit vorenthalten hat! *lol*

Mephistopheles @, Datschiburg, Montag, 04.07.2022, 19:22 vor 94 Tagen @ nereus 2150 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Montag, 04.07.2022, 19:36

Die Wohnungsgenossenschaft Dippoldiswalde im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge verringert wegen drastisch gestiegener Energiepreise die Versorgung mit Warmwasser.
Betroffen von der seit Freitag, dem 1. Juli laufenden Einschränkung, seien knapp die Hälfte ihrer rund 600 Wohnungen. Diese werden mit Gas beheizt.
Das erklärte Genossenschafts-Vorstand Falk Kühn-Meisegeier am Montag dem MDR SACHSEN.

Einige meinten, das sein ein Fake.
Nein, das ist die Realität im Deppen-Land.
Die Wohnungsgenossenschaft beugt sich nur den aktuellen Gegebenheiten.

[image]

Quelle: https://www.mdr.de/nachrichten/sachsen/dresden/dippoldiswalde-sebnitz/preise-energie-wo...

Man beachte den Hinweis, die Betriebszeiten würden KURZFRISTIG angepaßt. [[freude]]
Ich wäre da nicht so sicher.

Ich schon.
"die Betriebszeiten würden KURZFRISTIG angepaßt" [[euklid]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Das war in meiner Plattenbude Ende der 80er Gang und Gäbe.

Griba @, Dunkeldeutschland, Mittwoch, 06.07.2022, 15:56 vor 92 Tagen @ Mephistopheles 806 Views

Im Sommer (Juni bis September) kam das warme Wasser aus der Waschmaschine, da das Heizwerk im Sommer wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet wurde.
Die Dusche gab es damals noch nicht, es wurde 1x die Woche gebadet. Da reichte eine Waschmaschine (die tatsächlich noch mit Wasser gewaschen hat) in die Wanne gefüllt aus.

--
Beste Grüße

GRIBA

"Hitzewelle im Sommer 2022 - Deutschland drohen bis zu 40 Grad..."

Olivia @, Montag, 04.07.2022, 19:55 vor 94 Tagen @ nereus 2638 Views

Das wird dann mal ein erster Härtetest. Räumt schon mal die Keller aus. Dort wird es wohl etwas kühler sein.

Das wird ein Run auf Klimaanlagen und Ventilatoren geben. Die dämlichen Damen haben sich ganz schön in den Finger geschnitten mit ihren Demos. Hört sich fast an wie: "lieber tot als rot".... was die da von sich geben in Bezug auf Putins Gas.

https://www.kreiszeitung.de/deutschland/hitzewelle-im-sommer-2022-deutschland-drohen-bi...

--
For entertainment purposes only.

Dippoldiswalde

JJB @, Dresden, Dienstag, 05.07.2022, 08:35 vor 93 Tagen @ nereus 1246 Views

liegt 30 Minuten von Dresden entfernt. ich kann dazu beitragen: Es ist KEIN Fake.

--
"das ist die Seuche unserer Zeit: Verrückte führen Blinde!" (Shakespeare, King Lear)

Hervorragende Vorgehensweise...... wenn es hilft. Es ist jedenfalls ein Ansatz. Und den Leuten wird dann auch klar, was die SANKTIONEN bedeuten... die sie so gerne haben wollen.

Olivia @, Dienstag, 05.07.2022, 09:55 vor 93 Tagen @ nereus 1157 Views

Möglicherweise wird das Ganze bald nicht mehr nur für warmes Wasser, sondern für Wasser allgemein gelten. Immerhin benötigt man dafür ja auch Energie. Dann könnte man das Vollbad untersagen.... und das Duschen auf 5 Minuten begrenzen. Habe irgendwann gelesen, dass die Wasserproblematik in Südafrika auf diese Art und Weise bewältigt wird.

Na, da kommen interessante Zeiten auf uns zu.

24/7-Warmwasser-Verfügbarkeit als Menschenrecht...? Die haben nicht mehr alle Tassen im Schrank. Sehr guter Ansatz, um den Menschen überhaupt einmal klar zu machen, WAS und WIEVIEL sie konsumieren und was sie alles für selbstverständlich halten. Dass DAS alles bezahlt werden muss, ist den meisten in D offenbar nicht klar.

--
For entertainment purposes only.

Frauenwahlrecht wieder abschaffen, dann ist der Habi in der Beliebtheitsskala sofort auf null!

Socke ⌂ @, Montag, 04.07.2022, 20:59 vor 94 Tagen @ stocksorcerer 1760 Views

Die grünlinke Systempresse schreibt hier nur, was Frauen hören wollen. Aber soviel Einfluss, dass sie Habi zum Kanzlerdarsteller bekommen, haben sie dann zum Glück doch nicht.

--
Notquartier für das Gelbe:
http://derclub.xobor.de/
(Im Falle von Störungen beim Gelben soll dies nur als "Info-Kanal" dienen, bis das Gelbe wieder erreichbar ist, siehe hier)
https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=509208

Es würde ja schon reichen,

Kaladhor @, Münsterland, Montag, 04.07.2022, 22:01 vor 94 Tagen @ Socke 1699 Views

wenn man den Frauen das Recht sich wählen zu lassen wieder nehmen würde. Mal ganz ehrlich, jeder Penner von der Straße bringt doch mehr Intelligenz und vor allem Lebenserfahrung mit als alle grünen Parlamentarierinnen zusammen! Und auf die SPD- und Linken-Schabracken - gibt natürlich eine namhafte Ausnahme, nicht wahr Sarah - , die in nahezu allen Fällen eine Beleidigung fürs Auge sind, kann man schon lange verzichten.

Grüße

PS: Sollte ich hier den weiblichen Foristen auf den Schlips getreten sein, so erfolgt das ohne Absicht.

--
Ich bin nicht links, ich bin nicht rechts, ich kann noch selber denken!

Wo lebt ihr denn ....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 05.07.2022, 03:55 vor 93 Tagen @ Socke 1497 Views

bearbeitet von NST, Dienstag, 05.07.2022, 04:11

Die grünlinke Systempresse schreibt hier nur, was Frauen hören wollen. Aber soviel Einfluss, dass sie Habi zum Kanzlerdarsteller bekommen, haben sie dann zum Glück doch nicht.

.... offenbar nicht im besten aller Deutschlands, dort kann man inzwischen sein Geschlecht über E-mail kurzfristig ändern .....

Doof sind die Regierenden nicht ..... wird ihnen allerdings immer unterstellt.
Rätsel: ..... wer sind die Doofen im besten Deutschland aller Zeiten? Genau die ..... sind es!

Es ist noch mal gut gegangen - wir sind gerettet .... Rooobert hatte eine Krise - ein echter Krisenmanager - Krise kann er!
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

CumExe-Ole - ohne Worte -- aber mit klarer Körperhaltung .....

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 05.07.2022, 03:44 vor 93 Tagen @ stocksorcerer 1873 Views

Robert Habeck so beliebt wie nie: Wirtschaftsminister „im Moment auf dem Weg“ zum neuen Kanzler

Der Michel kriegt dann wohl demnächst den Kanzler, den er/sie/es verdient.

[image]

.... so repräsentiert man Deutschland im Jahre 2022. So wünsche ich mir den Butler, der auf Gesten wie ein Nicken. spurt. Selbst die Tussie links neben ihm, im Rock, steht mit geöffneten Beinen zum Fototermin bereit - die müsste eigentlich dezenter auftreten.

Ergo Habeck ist definitiv der bessere Roooobert.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Man sollte sich lieber fragen, wieviele von diesen "Gehirnakrobaten" ordentlich "gesponsert" wurden.

Olivia @, Montag, 04.07.2022, 19:46 vor 94 Tagen @ nereus 2306 Views

Die Presse geht den Leuten an die Emotionen. Also werden viele Menschen mitrennen, die sich im "Empörungszustand" befinden, gleichgültig warum sie "empört" sind.

Im übrigen hat mir heute eine für Firmengeschäfte verantwortliche Mitarbeiterin im Versicherungswesen gesagt, dass man z.B. in Köln bereits daran denkt, das Abwasser der Haushalte auf das große C zu untersuchen, weil offenbar SEHR viele Personen angesteckt sind und man keinerlei Überblick mehr hat.

Sie berichtete genau das, was hier einer Foristin passierte. Leichte Ansteckung mit dem großen C .... nicht weiter schlimm, aber dann anschließend schlimmes Long-Covid.

Die Dame war erstaunlich gut darüber informiert, welche Folgeerscheinungen die "Impfungen" haben. Hätte ich wirklich nicht gedacht. Irgendwoher bekommen die Menschen also die entsprechenden Informationen, auch wenn sie in der Regel noch den Mund halten.

--
For entertainment purposes only.

Werbung