[EURO-Krise] Die EZB steht vor einem riesigen Dilemma: Preisstabilität oder Rettung der Nationen

FOX-NEWS @, fair and balanced, Mittwoch, 22.06.2022, 13:01 vor 14 Tagen 3697 Views

bearbeitet von FOX-NEWS, Mittwoch, 22.06.2022, 13:04

Ein netter Artikel von MishTalk auf ZeroHedge:

Die EZB steht vor einem riesigen Dilemma: Preisstabilität oder Rettung der Nationen

Ich beobachte dieses sich langsam bewegende Zugunglück jetzt seit einem Jahr. Die Finanzmärkte waren sich absolut sicher, dass die Europäische Zentralbank nach dem Auslaufen der bestehenden Programme ein neues Programm zum Ankauf von Vermögenswerten einführen würde. Aber wenn ich mit Zentralbankern sprach, wurde mir regelmäßig versichert, dass dies nicht passieren würde.

In der vergangenen Woche spitzte sich dieser Konflikt zu. Die EZB kündigte das Ende der Wertpapierkäufe an und setzte nichts anderes in Kraft. Die EZB sagte lediglich, sie werde an einem Notfallinstrument arbeiten. Die Rentenmärkte gerieten in Panik.

Was zwischen den Märkten und der Zentralbank passiert, ist nicht nur eine Form gegenseitiger Missverständnisse. Das ist ein Machtkampf. Die EZB widersetzt sich der sogenannten fiskalischen Dominanz, d. h. wenn eine Zentralbank ihr Ziel nicht verfolgen kann, weil sie unter dem Druck steht, Regierungen zu retten .

Es gibt keine einfachen Antworten. Die Zentralbank weiß, dass sie die Staatsschuldenspreads nicht ignorieren kann, weil sie die geldpolitischen Transmissionsmechanismen beeinflussen. Das einzige Instrument, das dieses Problem lösen würde, wäre ein gemeinsamer Eurobond.

Mit anderen Worten, fiskalische Dominanz ist nicht so sehr eine Frage der Wahl, sondern des Mangels an Alternativen. Die EZB könnte durchaus in dieser Situation stecken bleiben. Unterstützen Sie die Rentenmärkte und riskieren Sie eine dauerhafte Überschreitung des Inflationsziels. Oder den Anleihemarkt nicht unterstützen und eine Staatsschuldenkrise riskieren, eine Finanzkrise.

Ob Eurobonds das Problem lösen würden? Ihr Kurs würde mindestens auf dem Niveau der Bundesanleihen liegen, eher höher. Auch eine Manipulation der Spreads, Bundesanleihen raus, Rotwein-Anleihen rein, käme auf ein ähnliches Ergebnis. Die hohe Inflation bleibt dennoch.

[image]

Ich habe da allerdings noch einen kreativen Vorschlag, der sicher funktioniert:
Wir lösen diesen komischen EURO auf, jeder kehrt zu seiner Landeswährung zurück und macht, was er für richtig erachtet. Das hat früher funktioniert und wird es sicher auch morgen tun. [[top]]

Grüße

--
[image]
Chillt Leute ...
... wir haben Wind- und Solarenergie!

Chemiekrise - man kann alles sogar über die Spitze treiben... (mkT, mL)

der_Chris 2 @, Jenseits von Gut und Böse/NRW, Mittwoch, 22.06.2022, 13:17 vor 14 Tagen @ FOX-NEWS 3266 Views

Tja Leute, ich bin in der Chemie beruflich "sozialisiert" worden und reibe mir verwundert die Augen...

Das ist in seiner Konsequenz nicht mal ansatzweise überschaubar, aber schon serviert.

Die Katastrophe im Chemiesektor

Auszug:
Die enorm hohen Energiepreise setzen der energieintensiven Chemiebranche derart zu, dass Brudermüller (Anm.: VV der BASF) zu historischer Einordnung griff. Den – auch für ihn unstrittigen – Green Deal der EU-Kommission unter derart schwierigen Umständen umzusetzen sei beispiellos: ‚Es wird unsere industrielle Wettbewerbsfähigkeit auf die härteste Probe in ihrer Geschichte stellen‘. Die Tücken stecken im Detail: Das neue Chemikaliengesetz aus Brüssel werde vermutlich 12.000 chemische Produkte betreffen, das seien 45 Prozent aller Stoffe überhaupt. Viele davon würden unter ein Verbot fallen.“

Frage:
Gibt es eigentlich irgendetwas, was von den Politidioten nicht kaputt gehauen wird?

Der Artikel hat es echt in sich und steht eigentlich unter dem untergehenden Erdgas-Stern.

--
Schreib ne Null auf!

Ja Klasse Analyse, dazu kommt die Frage vom naiven igelei, worin wird eigentlich Milch, Käse, Wurst usw. verpackt, wenn es keine Plastikfolie mehr gibt? Und wie kommt das dann in den Supermarkt?.. mkT

igelei @, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Mittwoch, 22.06.2022, 13:53 vor 14 Tagen @ der_Chris 2 2254 Views

... Wie wird es haltbar gemacht, wenn ab und an aufgrund von Strommangel die Kühltruhen des Supermarktes ausfallen? Ich kenne schon die Antwort des Koboldes: "Solche Fragen sind voll Nazi-Verschwörungstheorie ..."

MfG
igelei

Plastik ist böse

Joe68 @, Mittwoch, 22.06.2022, 14:06 vor 14 Tagen @ igelei 2075 Views

Der Käufer geht mit seiner Milchkanne/Tupperdose (oje, auch Plastik) und bekommt an der Theke von der Käse/Wurstfachkraft die gewünschte Menge abgewogen und in die Dose. Gibt ja in woken Stadvierteln inzwischen Supermärkte die weitgehend auf Kleinverpackungen verzichten sollen.

Ausserdem, in der woken Gesellschaft sind Wurst und Käse, da nicht vegan, eh verpönt und sollten vermieden werden, für eine bessere CO2 Bilanz und aus ethischen Gründen.

Die Abkehr von der modernen Konsumgesellschaft ist durchaus gewollt, es gibt eine Regierungspartei die es in ihrem Wahlprogramm hat. Der Krieg ist der Vater aller Dinge, wie wahr, wie wahr.

Wenn die Rohstoffe knapp werden, dann belebt das die Kreislaufwirtschaft und den bewussten, achtsamen Umgang mit unserer Umgebung.

Hihi, ja. Im woken Berlin gibt es ca. 2 Mio. Haushalte nach Mikrozensus ... mkT

igelei @, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Mittwoch, 22.06.2022, 14:50 vor 14 Tagen @ Joe68 2309 Views

Der Käufer geht mit seiner Milchkanne/Tupperdose (oje, auch Plastik) und bekommt an der Theke von der Käse/Wurstfachkraft die gewünschte Menge abgewogen und in die Dose. Gibt ja in woken Stadvierteln inzwischen Supermärkte die weitgehend auf Kleinverpackungen verzichten sollen.

... davon rund die Hälfte Einpersonen- und die andere Hälfte Mehrpersonenhaushalte. Klar sind tierische Produkte "bäh" aber doch sehr energiereich. Die Menge an zu transportierenden Gütern ist bei den Pflanzentotstreichlern nun mal um ein Vielfaches höher.

https://download.statistik-berlin-brandenburg.de/d29b001f80353b17/289c7e11acc8/SB_A01-1...

Da bin ich doch mal gespannt, wieviele im Bundeshauptslum beim angedachten Plastikverzicht verhungern werden und ob es dann wieder zu Kartoffelkriegen https://de.wikipedia.org/wiki/Overather_Kartoffelkrieg kommt. Mittlerweile sind ja auch die Grünen Khmer freundlich zu Waffen eingestellt. Wir werden möglicherweise sehen, ob sie auch daran trainiert sind, wenn sie die Brandenburger Bauern (und Jäger) plündern wollen.

Ausserdem, in der woken Gesellschaft sind Wurst und Käse, da nicht vegan, eh verpönt und sollten vermieden werden, für eine bessere CO2 Bilanz und aus ethischen Gründen.

Glaub bei hungernden Gutmenschen könnten sich moralische Grenzen geringfügig verschieben, erst recht, wenn deren Sörens, Thorbens und Maltes quengeln ... <img src=" />

Die Abkehr von der modernen Konsumgesellschaft ist durchaus gewollt, es gibt eine Regierungspartei die es in ihrem Wahlprogramm hat. Der Krieg ist der Vater aller Dinge, wie wahr, wie wahr.

Wenn die Rohstoffe knapp werden, dann belebt das die Kreislaufwirtschaft und den bewussten, achtsamen Umgang mit unserer Umgebung.

Für Kreislauf muss zumindest irgendwas da sein, was im Kreis laufen kann, da hab ich meine Zweifel ...

MfG
igelei

Da ist man im woken Berlin mit Sicherheit noch nicht so weit. Wird aber kommen

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 22.06.2022, 21:29 vor 14 Tagen @ igelei 1028 Views

bearbeitet von Mephistopheles, Mittwoch, 22.06.2022, 21:37

Da bin ich doch mal gespannt, wieviele im Bundeshauptslum beim angedachten Plastikverzicht verhungern werden und ob es dann wieder zu Kartoffelkriegen https://de.wikipedia.org/wiki/Overather_Kartoffelkrieg kommt. Mittlerweile sind ja auch die Grünen Khmer freundlich zu Waffen eingestellt. Wir werden möglicherweise sehen, ob sie auch daran trainiert sind, wenn sie die Brandenburger Bauern (und Jäger) plündern wollen.

Ausserdem, in der woken Gesellschaft sind Wurst und Käse, da nicht vegan, eh verpönt und sollten vermieden werden, für eine bessere CO2 Bilanz und aus ethischen Gründen.

Glaub bei hungernden Gutmenschen könnten sich moralische Grenzen geringfügig verschieben, erst recht, wenn deren Sörens, Thorbens und Maltes quengeln ... <img src=" />

Da sind die im woken Berlin mit Sicherheit noch nicht so weit:
https://www.youtube.com/watch?v=UhBf9D_9ypI

Ich selbst kaufe auch meine Rohmilch seit Jahren schon beim Verkaufsautomaten direkt auf dem Bauernhof ein. Da sich der Automat direkt auf dem Hof befindet, geht das. Nebanan ein Käse- Wurst-, Eier-, Joghurt- und was sonst noch nachgefragt wird, Automat. Komme mir fast vor wie ein Japaner. Die kaufen ihren täglichen Bedarf fast vollständig im Automaten. Der Vorteil ist, dass die Dinger halt mitten auf dem Lande rund um die Uhr geöffnet haben und man sich nicht mehr um Öffnungszeiten kümmern muss. Spart auf jeden Fall eine Menge Energie und Rohstoffe, die man sonst fürs Verkaufspersonal aufwenden muss. :-P

[image]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Haben wir auch in der Nähe. 1l Rohmilch ein Euro und super Rinderrouladen und frisch Geschlachtetes. owT

igelei @, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Mittwoch, 22.06.2022, 21:56 vor 14 Tagen @ Mephistopheles 775 Views

Hülsenfrüchte vs. Fleisch

Kurki, Mittwoch, 22.06.2022, 22:09 vor 14 Tagen @ igelei 1189 Views

Klar sind tierische Produkte "bäh" aber doch sehr energiereich. Die Menge an zu transportierenden Gütern ist bei den Pflanzentotstreichlern nun mal um ein Vielfaches höher.

Deine Aussage ist Quatsch.
Hast du dich mal mit der Energiebilanz von Hülsenfrüchten beschäftigt?
Soja(trocken) hat etwa den gleichen Eiweißanteil wie Trockenfleisch auf 100g
Linsen ca. ein Drittel weniger.
Was sie bevorteilt ist ganz klar, der hohe Mineralstoff- und Vitamingehalt und die ewige Haltbarkeit. Außerdem ein je nach Sorte bis zu doppelt so hoher Kaloriengehalt.
Zudem verbrauchen sie weniger Ressourcen bei der Herstellung.
Der Kilopreis von hochwertigen Hülsenfrüchten schlägt außerdem locker den von hochwertigem Fleisch.

Wenn man sie zusätzlich keimen lässt explodiert der Nährstoffanteil noch einmal, das kann Fleisch auch nicht.

Tipp: Aus 15g Broccolisamen werden bei mir in 3-4 Tagen 150g Broccolikeimlinge. Faktor 10. Ich habe immer ein paar Kilo Sprossensamen zuhause. Die nehmen nicht viel Platz weg, lassen sich aber sehr schell in frisches Grünzeug verwandeln, zu jeder Jahreszeit, ohne Platzaufwand.

Hab ich auch, dazu 3 Keimgläser, nutz ich aber selten (leider) ... mkT

igelei @, Lammd des Stasi2.0-Rollcommanders, Mittwoch, 22.06.2022, 22:33 vor 14 Tagen @ Kurki 850 Views

... Wasser rein, nach einem Tag frisches und kopfüber ins Fenster. Der Geschmack ist der Hammer, kommt ab und an in den Salat. Mea culpa, die Energiebilanz hab ich wohl falsch eingeschätzt.

MfG
igelei

Kurki - Gefällt mir!

Arbeiter @, Mittwoch, 22.06.2022, 23:16 vor 14 Tagen @ Kurki 885 Views

Grüße

Neo

So ein Pech aber auch...

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 22.06.2022, 23:38 vor 14 Tagen @ Kurki 1012 Views

Klar sind tierische Produkte "bäh" aber doch sehr energiereich. Die Menge an zu transportierenden Gütern ist bei den Pflanzentotstreichlern nun mal um ein Vielfaches höher.

Deine Aussage ist Quatsch.
Hast du dich mal mit der Energiebilanz von Hülsenfrüchten beschäftigt?
Soja(trocken) hat etwa den gleichen Eiweißanteil wie Trockenfleisch auf 100g
Linsen ca. ein Drittel weniger.
Was sie bevorteilt ist ganz klar, der hohe Mineralstoff- und Vitamingehalt und die ewige Haltbarkeit. Außerdem ein je nach Sorte bis zu doppelt so hoher Kaloriengehalt.

...dass das die Jäger und Sammler nicht wussten. Sonst wären sie wohl lieber Affen geblieben und hätten die Hülsenfrüchte eingesammelt, statt ihre begrenzten Ressourcen bei der Jagd nach Tieren zu verbrauchen.

Zudem verbrauchen sie weniger Ressourcen bei der Herstellung.
Der Kilopreis von hochwertigen Hülsenfrüchten schlägt außerdem locker den von hochwertigem Fleisch.

Galt Soja nicht vor 100 Jahren noch als Giftpflanze)

Udo Pollmer: Dement und impotent durch Soja?

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Soja in Massen halte ich auch für bedenklich

Kurki, Donnerstag, 23.06.2022, 18:56 vor 13 Tagen @ Mephistopheles 420 Views

aber was die Jäger und Sammler damals gemacht haben, kann ich nicht beurteilen.
Jedenfalls gab es nicht jeden Tag Schnitzel und Bärchenwurst, meine ich.

Ich habe hier nur auf eine Alternative hingewiesen, die günstig, nachhaltig und schmackhaft ist.

Ich habe das Zeugs auch mal gegessen, es aber relativ schnell wieder "abgesetzt".

Olivia @, Donnerstag, 23.06.2022, 20:00 vor 13 Tagen @ Kurki 403 Views

Es ist auch nicht "schmackhaft". Schmackhaft sind die Gewürze, die da hinein getan werden, damit man es überhaupt "schlucken" kann.

In meinem Wahn hatte ich mir 2009 auch massenhaft haltbare Soymilch "eingelagert". Die habe ich dann später genauso massenhaft entsorgt. Alles in die Toilette, damit man die Behälter zusammenstampfen konnte.

Geschmeckt hat das Zeug immer ekelhaft.... Getrunken habe ich einiges, weil es ja sooooo gesund sein sollte..... dann habe ich es aber doch lieber stehen gelassen und "entsorgt".

Shi....t

--
For entertainment purposes only.

@Meph Dafür hast du glatt einen Orden verdient - Ich wußte zwar, dass es ungesund ist, aber dass es soooo schlimm ist, war mir nicht bekannt.

Olivia @, Donnerstag, 23.06.2022, 19:56 vor 13 Tagen @ Mephistopheles 407 Views

bearbeitet von Olivia, Donnerstag, 23.06.2022, 20:03

Wundert sich dann noch jemand über die Verhaltensweisen und den IQ bestimmter "Parteisoldaten"?

Vlt. sollte man Politiker auch mal fragen, WAS sie eigentlich essen. Dann könnte man sich einige andere Fragen möglicherweise ersparen.

Das alles noch schön kombiniert mit den Impfungen..... na dann.

--
For entertainment purposes only.

Irgendwie verstehe ich nicht mehr, warum

Garderegiment, Donnerstag, 23.06.2022, 03:54 vor 14 Tagen @ Kurki 813 Views

auch hier der "Dogmatatattismus", oder wie das heißt, immer mehr Einzug hält?

Laßt doch Fisch/Fleisch essen, wer denn möchte.

Ich probiere auch den ganzen Kroms von, in meinem Familienumfeld sich tummelnden, meist jungen Veganern/Vegetariern und gut is.
Ist aber nicht recht was für mich, Ende.
Und nächste Woche probier ich doch wieder etwas.

Kann nicht jeder, gerade hier, den Anderen nicht nach seiner Fasson einfach nur leben lassen?

Ich kapier das nicht.
Hier werden wegen unwichtigen Meinungsverschiedenheiten tlw. Diskussionen angezettelt, daß es mich graust!

ZUviel Wohlstand und "gefühlte" Freiheit tut so gut wie Allen nicht gut, anscheinend!


D I E

brauchen gar nichts tun, nur zugucken beim Zerbröseln aller sich selbst zerlegenden GegnerAnsammlungen.

Wieder nur meinen morgendlichen twei Pfennige

GR

Ich lass dich doch

Kurki, Donnerstag, 23.06.2022, 18:54 vor 13 Tagen @ Garderegiment 381 Views

Bei uns in der Gegend steht in fast jedem Dorf ein Schweine KZ, mittendrin.
Ab und zu riecht man es, wenn mal gelüftet wird und wenn man morgens früh genug aufsteht, kann man dabei zusehen wie die Toten abtransportiert werden.

Vegetarismus ist für mich eine ethische Frage.
Ich lege diesbezüglich jedem den Film Dominion ans Herz.

Ich habe einen befreundeten Jäger, da hole ich mir zur Sommerzeit meine Bratwürste.
Wirklich lecker. Die gesamte Menschheit kannst du damit nicht füttern, auch nicht mit artgerechter Haltung und ich rede nicht vom PseudoBio.

Deutschland im Jahr 2045.

nereus @, Donnerstag, 23.06.2022, 07:24 vor 13 Tagen @ der_Chris 2 849 Views

Hallo Chris!

Zugegeben, ein solches Bild kann nur ein Fake sein, da wir aktuell erst im Jahr 2022 leben.
Doch wenn ich die Nachrichten der letzten 10 Jahre - insbesondere die der letzten 5 Monate - verfolge, dann halte ich das Bild wiederum schon für realitätsnah.

Aufnahme aus einer nicht näher genannten ehemaligen Großstadt des „besten Deutschlands, welches es jemals gegeben hat.“

[image]

Quelle: https://www.outdooractive.com/de/route/fernwanderweg/seenland-oder-spree/e11-d-von-kost...

Du fragst: Gibt es eigentlich irgendetwas, was von den Politidioten nicht kaputt gehauen wird?

Ich konnte bislang nichts finden.
Aber die Wähler lassen das alles zu.
Da hat sich niemand an die Macht geputscht.

Wir leben vermutlich in der größten Klapsmühle der Welt. [[sauer]]

mfG
nereus

Ich befürchte, es ist schon so weit, dass wenn für neue Anleihen von z.B. Italien nicht mehr sicher ist, dass die EZB sie aufkaufen wird, keiner Italien das Geld geben wird. owT

BerndBorchert @, Mittwoch, 22.06.2022, 14:15 vor 14 Tagen @ FOX-NEWS 1950 Views

Wieso nicht mehr sicher? Du Defaitist und Wehrkraftzersetzer! In Wirklichkeit GANZ SICHER!

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 23.06.2022, 20:39 vor 13 Tagen @ BerndBorchert 372 Views

.

Schließlich gibt es den ESM, den europäischen Stabilitätsmechanismus. Und der ist völkerrechtlich verbindlich.

Aufgabe des ESM ist es, überschuldete Mitgliedstaaten der Eurozone durch (an Reformbedingungen geknüpfte) Kredite und Bürgschaften zu unterstützen, um deren Zahlungsfähigkeit zu sichern. Er ist damit Teil des sogenannten „Euro-Rettungsschirms“ und löste am 1. Juli 2013 die Europäische Finanzstabilisierungsfazilität (EFSF) weitgehend ab.

https://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ischer_Stabilit%C3%A4tsmechanismus

Unsere Politiker sind eben verantwortungsvoll und denken immer an sdas Schlimmste und schützen uns davor! [[euklid]]

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Auch dazu: Die bulgarische Pro-EU-Regierung wurde vor wenigen Minuten durch ein Misstrauensvotum gestürzt [OT]

Steppke, Mittwoch, 22.06.2022, 18:46 vor 14 Tagen @ FOX-NEWS 1405 Views

Werbung