Deutscher Nobelpreis in Chemie: Benjamin List, Mülheim. (mT)

DT @, Mittwoch, 06.10.2021, 11:51 vor 18 Tagen 984 Views

bearbeitet von DT, Mittwoch, 06.10.2021, 12:35

Asymmetrische Organokatalyse

Zusammen mit David MacMillan, Princeton.

Schon der zweite Nobelpreis für die Max-Planck-Gesellschaft binnen 2 Tagen.

https://www.kofo.mpg.de/person/100093/103332

An so viele deutsche Nobelpreise in einem Jahr kann ich nicht erinnern. Ich glaube, im Jahr 1999 waren es auch mehrere. Günter Grass und Günter Blobel, wenn ich mich recht erinnere, und 2007 mit Gerhard Ertl und Peter Grünberg.

Glückwunsch! Wissenschaftlich gut vernetzt + OpenAccess Paper von 2012

stokk, Mittwoch, 06.10.2021, 19:11 vor 17 Tagen @ DT 435 Views

bearbeitet von stokk, Mittwoch, 06.10.2021, 19:18

Benjamin List [ ] ist ein Urenkel des Nephrologen Franz Volhard und damit ein Ururenkel des Chemikers Jacob Volhard.[2][3] Er ist ein Neffe der Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Volhard, die 1995 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin bekam.

https://de.wikipedia.org/wiki/Benjamin_List


Open Access Paper zur Organokatalyse: https://www.beilstein-journals.org/bjoc/series/27

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.