Die Niederlande machen auf!

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 28.04.2021, 13:32 vor 18 Tagen 3095 Views

Trotz hoher "Inzidenzzahlen" von über 200 machen die Niederlande wieder auf! Die Ausgangssperre ist beendet und Geschäfte und zumindest die Außengastronomie öffnen ihre Pforten. Die Regierung begründet diese Maßnahme mit der steigenden Impfquote, die aktuell bei rund 30% liegt.

https://www.deutschlandfunk.de/niederlande-terrassen-und-geschaefte-wieder-auf.1939.de....

Und die deutschen Qualitätsmedien fangen sofort an zu geifern; man spricht von "fragwürdigen Experimenten" und einem "falschen Signal". Man hat Angst vor einem "Einkaufstourismus" und appelliert an die Bundesbürger, bloß nicht den Verlockungen eines halbwegs normalen Lebens nachzugeben.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Die Sterbezahlen in den Niederlanden haben sich auf tiefem Niveau eingependelt.

Zürichsee, Mittwoch, 28.04.2021, 14:34 vor 18 Tagen @ Otto Lidenbrock 1729 Views

[image]

LG Zürichsee

In Deutschland nicht anders

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 28.04.2021, 14:58 vor 18 Tagen @ Zürichsee 1794 Views

Auch in Deutschland ist keine signifikante Erhöhung der Sterblichkeit festzustellen, weder 2020 noch im ersten Quartal 2021. Wenn man sich die Mühe macht und beim Vergleich der absoluten Sterbezahlen der vergangenen zehn Jahre auch die steigende Bevölkerungszahl und - vor allem - den deutlich gestiegenen Anteil alter und sehr alter Menschen (80 plus) mit einbezieht, besteht auch in Deutschland absolut kein Grund zur Besorgnis, aber das haben wir hier ja schon hundertmal diskutiert.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

Ich halte die ganzen Lockdowns und die Impfungen für ein Massenselbstmordprogramm a la Jonestown

Mephistopheles @, Datschiburg, Mittwoch, 28.04.2021, 17:11 vor 18 Tagen @ Otto Lidenbrock 2217 Views

https://de.wikipedia.org/wiki/Jonestown-Massaker

ich weiß, das ist eine gewagte These, aber nr mit dieser Hypothese ist dies teils freiwillige, teils erzwungene Verhalten der Lemminge zu erklären.

Freiwilliger oder erzwungener Massenselbstmord ist die logische Konsequenz, wenn man irgendwelchen - selbsterzeugten - Stress, den man nicht analysieren kann, nicht mehr aushält.

Gruß Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Welcher von den Impflingen weiß schon, was ihn in den nächsten Jahren erwartet?

Otto Lidenbrock @, Nordseeküste, Mittwoch, 28.04.2021, 17:22 vor 18 Tagen @ Mephistopheles 2122 Views

Auch wenn es die meisten nicht wahr haben wollen: Die Impfung mit den mRNA-Impfstoffen ist wohl das größte Medikamenten-Experiment aller Zeiten; selbst in den Versuchslabors wurden bei der Arzneimittelforschung nicht so viele Versuchstiere benutzt, wie jetzt Menschen mit einem Vakzin traktiert werden, für das es keinerlei Langzeitbeobachtungen hinsichtlich seiner Toxizität gibt.

Ob und wieviele Menschen an den unerwünschten Wirkungen dieses Impfstoffes in den nächsten Jahren erkranken oder gar sterben, kann aktuell niemand genau beziffern, eben weil man keine dafür notwendigen Daten besitzt.

Vielleicht ist die Impfung relativ harmlos und die bis jetzt relativ zahlreichen Nebenwirkungen sind schon das schlimmste, was passieren wird.

Vielleicht aber sind die Eingriffe in das menschliche Immunsystem, welches extrem komplex ist und vielerlei Wechselwirkungen unterworfen, doch auf Dauer viel gefährlicher, als man uns heute weißmachen möchte.

--
"Ich lege für den Fall meines Todes das Bekenntnis ab, dass ich die deutsche Nation wegen ihrer überschwänglichen Dummheit verachte und mich schäme, ihr anzugehören."

Arthur Schopenhauer

EX-Pfizer

Ashitaka @, Mittwoch, 28.04.2021, 18:07 vor 18 Tagen @ Otto Lidenbrock 2590 Views

bearbeitet von Ashitaka, Mittwoch, 28.04.2021, 18:31

Michael Yeadon schlägt seit kurzem wieder in dieselbe Kerbe wie Geert Vanden Bossche, warnt eindringlich vor den unumkehrbaren Gefahren für die milliarden mRNA-Geimpften während der kommenden Saison und darüber hinaus. Soll man die Hinweise eines ehemaligen, leitenden Angestellten des aktuell stärksten Produzenten einfach nicht ernst nehmen, ihn als durchgedrehten Verschwörungstheoretiker abtun?

Gibt n paar Interviews mit ihm auf Bitchute.com.

Yeadon und Wodarg hatten mit ihrer letztes Jahr an die EMA gerichten Petition vergeblich versucht, die Zulassung des Impfstoffprodukts BNT162b2 zu stoppen.

Die Erklärungen zum "Antibody Dependent Enhancement" sind denen von Bossche doch sehr ähnlich.

Eine tickende, ihre Taktzahl mit den Monaten/Jahren erhöhende Zeitbombe.

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.

Hier werden die beiden Herren in die Fake-News-Ecke geschoben!

sprit @, Mittwoch, 28.04.2021, 18:29 vor 18 Tagen @ Ashitaka 1764 Views

https://www.schwaebische.de/portale/gesundheit_artikel,-faktencheck-machen-impfungen-ge...

Die beiden Initiatoren der Petition sind in Sachen Corona-Skeptizismus und Fake-News keine Unbekannten. Wodarg wurde in den vergangenen Monaten immer wieder wegen Falschmeldungen zum Corona-Virus kritisiert. Aussagen waren oft entweder widerlegbar oder wurden als irreführend bezeichnet. Unter Medizinern gilt er als stark umstrittene Person mit großer Anhängerschaft bei sogenannten Corona-Kritikern und Leugnern. 
Auch Yeadon ist im Zusammenhang mit Falschmeldungen und irritierenden Äußerungen zur Pandemie mehrfach kritisiert worden, gelangte aber in Deutschland zu weniger Bekanntheit.

--
Keine Abmahnung ohne vorherigen Kontakt!

Von Mertens, einem Stalljungen des RKI, Beirat des Bundesministeriums

Ashitaka @, Mittwoch, 28.04.2021, 18:49 vor 18 Tagen @ sprit 1598 Views

bearbeitet von Ashitaka, Mittwoch, 28.04.2021, 18:59

Ich würde ihm nie ertwas unterstellen wollen, dafür hat er einfach zu vieles in seinem Leben versucht, sich in vielen Büros heimisch gefühlt.

Wenn aber ein ehemaliger wissenschaftlicher/haftungsbewusster Mitausrichter des heute größten Impfstoffproduzenten mit seinen praktischen Erfahrungen und in der Verschwiegenheit gehüllten Herstellungs- /Testdaten vor einer "generellen Schädigung des Immunsystems" durch den Impfstoff warnt und damit für seine heute eigene Pharmaabnehmerschaft schwer geschäftsschädigende Fragezeichen in kauf nimmt, kann ich das nicht mit der Behauptung eines Mertens aufwiegen, die bei genauem Hinblick auf keine der wissenschaftlichen Argumente eingeht.

--
Der Ursprung aller Macht ist das Wort. Das gesprochene Wort als
Quell jeglicher Ordnung. Wer das Wort neu ordnet, der versteht wie
die Welt im Innersten funktioniert.

Pfizer, COVID-Impfung führt zur Dezimierung der Weltbevölkerung, warnt Dr. Bhakdi

Skeptiker @, Mittwoch, 28.04.2021, 19:04 vor 18 Tagen @ Ashitaka 1942 Views

Moin Ashitaka,

Eine tickende, ihre Taktzahl mit den Monaten/Jahren erhöhende Zeitbombe.

Als Ergänzung dazu, zwar mit einer anderen Begründung, Überaktivität des Immunsystems, zunehmend mit jeder Impfung:

https://rumble.com/vfpgoh-dr.-bhakdi-interview.html

Etwas reißerische Überschrift, aber als weiteres Puzzle in der eigenen Meinungsbildung vielleicht ganz nützlich.

Skeptiker

Wer warnt hier eigentlich noch wen?

mabraton @, Mittwoch, 28.04.2021, 21:05 vor 18 Tagen @ Skeptiker 1114 Views

Hallo Skeptiker,

was gibts Neues?
Wenn man seinen Körper nicht als blose Hülle mit Inhalt betrachtet ist doch eigentlich klar, dass man durch die Impfung ein paar Patronen in die Trommel füllt und Russisch Roulette spielt. Wenn eine trifft muss die nicht tödlich sein, sie kann aber auch noch später explodieren oder vor sich hin rosten.

Dann gibt es die ganzen Therapie-Angebote die @Odyseus, helmut, etc. und meine Wenigkeit hier immer wieder reingestellt haben. Wenn jemand Spaß am Spiel hat und zu bequem ist sich mit den Therapien zu befassen - bitteschön!

Beste Grüße
mabraton

Als der Igel auf dem Stuhl der EMA saß, konnte der Hase nichts mehr ausrichten

paranoia @, Die durchschnittlichste Stadt im Norden, Mittwoch, 28.04.2021, 21:06 vor 18 Tagen @ Ashitaka 1059 Views

Hallo Ashitaka,

Yeadon und Wodarg hatten mit ihrer letztes Jahr an die EMA gerichten Petition vergeblich versucht, die Zulassung des Impfstoffprodukts BNT162b2 zu stoppen.

da der Igel in Form einer mutmaßlichen Pharmalobbyistin
(Quelle: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20210401_OTS0032/fpoe-hauser-ema-direktorin-hat...

schon am Ziel war, mussten Xeadon und Wodarg scheitern. Natürlich hatte man aus der Vergangenheit gelernt, in der Wodarg eine wesentliche Rolle spielte.

Gruß
paranoia

--
Ich sage "Ja!" zu Alkohol und Hunden.

ZU den Impfstoff-Entwicklungen - Vorläufer der derzeitigen Impfungen.... "Ex-Pfizer-MA"

Olivia, Donnerstag, 29.04.2021, 20:49 vor 17 Tagen @ Ashitaka 532 Views

Der nachfolgende Text ist aus dem
https://t.me/s/pflegeinder_c_krise
Forum entnommen, das an anderer Stelle von ebbes verlinkt wurde. Ich kann einen Blick in das Forum nur empfehlen.

Dieser Text stammt von einer Frau, die sagt, sie habe früher mit Yeadon gearbeitet und die annimmt, dass seine Vermutung bzgl. der prognostizierten, späteren Todesfälle stimmt.

".....Wenn du PEI und Pregsure BVD googlest, findest du den Impfstoff, den ich verkauft habe. Offiziell sind bis Zulassungsaufhebung 3500 Kälber gestorben, tatsächlich eher 100.000!
Die Zulassung wurde erst zurückgenommen als Tierversuche zweifelsfrei nachwiesen, das es wirklich vom Impfstoff kommt. Bis zu dem Zeitpunkt haben wir trotz begründeten Verdachts soviel wie möglich verkauft!
Nichts anderes passiert jetzt!
Pfizer ist damals extra von Karlsruhe nach Berlin umgezogen, für dichteren Kontakt zur Regierung und bessere Einflussnahme.
Aufgehört habe ich, da ich ständig unterwegs und irgendwann ausgebrannt war vom Druck immer mehr verkaufen zu müssen. Die Probleme mit dem Impfstoff wurden ständig kleingeredet, bis zum unwiderlegbaren Beweis.

Medizinermangel deshalb weil viele der Ärzte durch die Pharmaberater so indoktriniert sind, das sie die Fakten nicht mehr sehen und sich impfen lassen. Seit 2002 wird versucht, C -Impfstoffe zu entwickeln, es scheiterte immer an den Tierversuchen, da bei Re -Infektion alle Versuchstiere starben(das hat mit dem spike-Protein zu tun)
Auch ein aktueller Versuch mit Frettchen in Riems mit Comirnaty (schlauerweise outgesourced und erst zu Studienende Ende 2022 offenlegungspflichtig) hat laut Aussage eines Mitarbeiters diesen Effekt. Impflinge tot, Kontrollgruppe lebt!
Daher die Prognose weil vor allem viele Ärzte sich impfen lassen, selbst in meiner Familie!
Nur Tierärzte sind ein bisschen schlauer...zu Glück, früher hat ja

--
Das Destruktive meiden - Das Konstruktive suchen!

Da sollte @DT aber nochmal über seinen Impftermin nachdenken bzw. hier penetrant recherchieren

Odysseus @, Donnerstag, 29.04.2021, 22:04 vor 17 Tagen @ Olivia 741 Views

Auch ein aktueller Versuch mit Frettchen in Riems mit Comirnaty (schlauerweise outgesourced und erst zu Studienende Ende 2022 offenlegungspflichtig) hat laut Aussage eines Mitarbeiters diesen Effekt. Impflinge tot, Kontrollgruppe lebt!

https://www.dasgelbeforum.net/index.php?id=562676

"Bin jetzt Mitte Mai dran mit Comirnaty im Impfzentrum."

[[hae]] [[trost]]

Gruß Odysseus

Wieso nachdenken? Gab es da nicht mal einen Film, er spielt, glaube ich, im Jahr 2022, also nächstes Jahr, wo sich die Leute ebenso nach einem Platz auf dem Karussell drängelten?

Mephistopheles @, Datschiburg, Donnerstag, 29.04.2021, 22:45 vor 17 Tagen @ Odysseus 448 Views

Thema: Das große Reset.

https://www.youtube.com/watch?v=N_jGOKYHxaQ

Gru0 Mephistopheles

--
Wenn wir nicht das Institut des Eigentums wiederherstellen, können wir nicht umhin, das Institut der Sklaverei wiederherzustellen, es gibt keinen dritten Weg. Hillaire Belloc

Genialer Klassiker - Soylent Green - Magnus Söderlund war schon 2019 weitsichtig - Und das BVG mahnt, im Klimaschutz nachzulegen

Odysseus @, Donnerstag, 29.04.2021, 23:56 vor 17 Tagen @ Mephistopheles 484 Views

bearbeitet von Odysseus, Freitag, 30.04.2021, 00:06

Mööönsch....das passt ja wie bestellt. [[applaus]]

https://www.berliner-zeitung.de/kultur-vergnuegen/nachhaltigkeit-magnus-soederlund-will...
Weizen auf Höchststand und wenn die gescholtenen Impfspezialisten furchtbar recht bekommen,
wächst das Angebot zwar, aber vermutlich ungeniessbar wegen Verseuchung teuer zu verklappender Sondermüll?? Würde ja nicht das erste mal auf dem Tisch landen.:-|

Aber die Boomer, im Alter ohne Kohle, da Kanzlette Bäerröckchen alles genommen hat, was Lagarde, Tafthelmchen (vdL) und Rettungsschirme übrig gelassen haben, werden für soliden Nachschub im 180 Grad Letzte Reise Kino sorgen, ganz im Sinne des Klimaschutzes.[[zigarre]]
https://www.nzz.ch/meinung/bundesverfassungsgericht-klimaschutz-wird-zum-diktat-der-ric...

Getz aber Schluss mit diesem unrealistischen Sci-Fi-Kram [[zwinker]]


Gruß Odysseus

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.