Sehenswertes Video zur PLANdemie

nereus @, Dienstag, 30.03.2021, 11:10 vor 22 Tagen 4763 Views

Bei KenFM zu sehen und auch zum Download verfügbar.
Wer weiß, wie lange man das noch herunter laden kann. [[hae]]

Sehr interessant sind u.a. die Einblicke zu Italien, wo mit Bergamo ein Fanal gesetzt wurde.
Doch die Spuren der Steuerung sind unübersehbar. [[sauer]]

Bei Interesse bitte hier entlang: https://tube.kenfm.de/videos/watch/fa1e71fd-6226-47c8-baa2-eaf45ca068d0

mfG
nereus

Ich empfehle der Aufmerksamkeit des Forums das neuerliche Gespräch zwischen Pepe Escobar und Michael Hudson

Weiner, Dienstag, 30.03.2021, 15:08 vor 22 Tagen @ nereus 3015 Views

Ist extrem lang (im Video 2 Stunden) und leider nur auf Englisch, aber lohnt sich, hier mit Text (transkribiert vom SAKER):

https://www.zerohedge.com/geopolitical/quest-multipolar-economic-world-order

Die aktuelle Weltlage im Röntgenüberdurchblick. Keine Lösungsvorschläge ...

Das, lieber Weiner, wollte ich auch gerade empfehlen.

Naclador @, Göttingen, Dienstag, 30.03.2021, 16:01 vor 22 Tagen @ Weiner 1907 Views

Lohnt sich wie immer.

Interessant fand ich unter anderem auch die Analyse bezüglich Chinas Verhältnis zum Great Reset, geradezu gegensätzlich zu der Ansicht von Frau Velázquez.

Wenn Europa tatsächlich nur die Wahl hat zwischen einem finanzkapitalistischen Totalitarismus nach Art der USA und einem gemeinnützig-sozialistischen Totalitarismus nach chinesischem Muster, dann, und nur dann, würde ich mich tatsächlich eher für das chinesische Modell entscheiden, ohne Massenverarmung und Bevölkerungsreduktion.

Dass sich mit der SCO endlich ein Gegengewicht zu Weltbank und WMF etabliert, kann der Welt insgesamt nur zum Vorteil gereichen.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Velazquez vs. Hudson/Escobar

Diego2 @, Mittwoch, 31.03.2021, 20:31 vor 21 Tagen @ Naclador 620 Views

Ich habe beides gesehen/gelesen, das Video von Velazquez und den Text vonn Hudson/Escobar.
Beides extrem informativ, letzteres noch mehr.

Aber könnten nicht beide Recht haben, AV in Bezug auf das soziale "totalitäre" Überwachungssystem / das soziale Punktesystem und gleichzeitig ein (Hudson, Escobar) dem Gemeinwohl verpflichtetes Wirtschaftsystem ? Nur weil wir das eine mögen und das andere uns abschreckt, heisst es doch nicht, das beides nicht gleichzeitig in China vorliegen könnte ?

Gruss diego

Das habe ich nicht gemeint.

Naclador @, Göttingen, Freitag, 02.04.2021, 08:34 vor 20 Tagen @ Diego2 315 Views

Hallo Diego2,

das kann es natürlich geben, eine benevolente totalitäre Diktatur, aber darauf wollte ich nicht hinaus.

Bei Velázquez ist Schwab letztlich eine Art chinesischer Einflussagent und der Great Reset ein genuin chinesisches Projekt, während nach Escobar China dem Great Reset ablehnend gegenüber steht.

Nun ist China natürlich auch kein monolithischer Block, und es mag dort sowohl Kräfte pro als auch contra geben, aber mich würde schon sehr interessieren, wie die Parteilinie der Kommunistischen Partei zum Great Reset aussieht.

Gruß,
Naclador

--
"Nur die Lüge benötigt die Stütze der Staatsgewalt. Die Wahrheit steht von alleine aufrecht."
Thomas Jefferson

Wozu brauchen wir eine Lösung?

NST ⌂ @, Südthailand, Dienstag, 30.03.2021, 17:01 vor 22 Tagen @ Weiner 1958 Views

bearbeitet von NST, Dienstag, 30.03.2021, 17:09

Die aktuelle Weltlage im Röntgenüberdurchblick. Keine Lösungsvorschläge ...

Die existiert doch schon, liegt direkt vor eurer Nase. Das Konzept China in 3 Sätzen - das Dollar dominierte Finanzsystem muss fallen, nicht die Finanzwirtschaft dominiert die Realwirtschaft, sondern der Hund wackelt mit dem Schwanz.

Wirtschaft statt Kriegswirtschaft.

Jedes Land handelt auf eigene Rechnung - jedes Land das diesen Namen auch verdient.

So sehe ich das, vereinfacht, so dass jeder es verstehen kann. Die Sklaverei des Dollar würde beendet werden. Der ganze Reichtum es Westens würde sich in Luft auflösen - die Sozialstaaten wären beendet. Genau aus diesem Grunde stehen letzten Endes alle Liberalen immer auf Seiten des Westens und kämpfen für Demokratie, denn jene die dort zu Wohlstand gelangt sind, wissen dass sie im chinesischen System wieder real arbeiten müssten.

Nix mit Rentnern auf Traumschiffen - nur Rentner bedeutet, leben auf unterem Niveau, dass muss nicht schlecht sein, wer in Genügsamkeit und Bescheidenheit einen Lebenssinn erkennt, ist damit sehr gut bedient. Wer in Hollywood mitspielen will, muss dann allerdings schon mehr Gas geben - gendern alleine ist dann keine Qualifikation mehr.
Gruss

PS: die Zügellosigkeit der Chinesen ist auch berühmt - und viel nuancenreicher als auf westlichen Spielwiesen .... in allen Bereichen scheinen sie aktuell die Nase vorne zu haben ... woran das wohl liegt?

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Eine meiner Schlüssel-Stellen ist diese:

stocksorcerer @, Dienstag, 30.03.2021, 17:54 vor 22 Tagen @ Weiner 2596 Views

Europe had a choice: Either it could shrink and be an American satellite economy, or it could join the growth. Europe has decided unanimously to forego growth and become a set of client oligarchies and kleptocracies. It is willing to let its financial sector take over just as in America. That’s a “free market,” because I’m told by American officials that they can just buy the European politicians, they’re bribable. Being up for sale is what a free political market means. That’s why when President Putin says that America and Europe are not agreement-capable, it means they’re just in it for the money. There’s no ideology there. There is no idea of overall social benefit. The system is based on how to get rich, and you can get rich by being bribed. That’s why you go into politics. As you can tell in America with the Supreme Court’s Citizens United ruling saying that politics can be personally financed.

Danke für den sehr interessanten Link. Bin noch drin. Wollte das nur gerade schnell mal anmerken...

Gruß
stocksorcerer

Handwerklich hervorragend gemacht

stocksorcerer @, Dienstag, 30.03.2021, 16:53 vor 22 Tagen @ nereus 2424 Views

bearbeitet von stocksorcerer, Dienstag, 30.03.2021, 17:19

Man darf gespannt sein, wie der darauf folgende, bereits angekündigte Film aussehen wird. Der wird dann hoffentlich deutlich das "Warum" und "Wozu" herausstellen. Und das ist das Wesentliche. Die Menschen erkennen zu lassen, wozu diese Geschichte überhaupt aufgebaut und aufgebauscht wurde, oder wie Flo Osrainik sagen würde: "Das Corona Dossier - Unter flascher Flagge gegen Freiheit, Menschenrechte und Demokratie." Damit man daraus lernen kann, wie skrupellos gewisse Kreise alles nutzen, um eine Agenda durchzusetzen und man Mechanismen ergründet, die dem Einhalt gebieten können... falls das hier überhaupt noch gestoppt werden kann.

Und wann man sich "das technische Meisterstück" 5G anschaut und "ID2020" und "The Known Traveller Digital Identity" (KTDI), die Verflechtungen von beteiligten Milliardären, großen Konzernen und Institutionen wahrnimmt, das in Verbindung bringt mit den beiden Büchern von Klaus Schwab und der vorsätzlichen Verdrängung von Bargeld im ganz normalen Leben, dann wissen wir alle, dass solch ein Film dringend nötig ist für diese Welt, aber wir leider nicht sicher sein können, dass diese Welt auch bereit für einen solchen Film ist.

https://multipolar-magazin.de/artikel/angst-vor-dem-irrtum

Die Frage der Wahrnehmung ist ja jetzt längst kompliziert durch den fehlenden Dialog und die Ausgrenzung der Meinung Anderer. Aus dem verlinkten Beitrag oben:

Dass etwa die Helios-Unternehmensgruppe, mit 89 Kliniken einer der größten Krankenhauskonzerne in Deutschland, Tag für Tag seine Corona-Belegungszahlen veröffentlicht, die schon seit Monaten keine dramatische Lage erkennen lassen – und damit so gar nicht zu den Fallzahlen des Robert Koch-Instituts passen –, wird konsequent ausgeblendet (hier die aktuellen Daten, Stand 29. März).

Es wird sehr schwer für technikhörige Menschen und Tagesthemen-Liebhaber sein zu erkennen, dass sie ihr eigenes, weitgehend selbstbestimmtes Leben ohne Not in die Hände von Konzernen geben. Dass sie zunächst vermutlich per Smartphone ihre Identität, ihre Gesundheitsnachweise und ihre persönlichen Türöffner mit sich herumtragen, was dann später - weil es hip ist und vermeintliche Vorteile hat - der Bevölkerung in die Hand implantiert wird. Oder sagen wir es dystopisch anders: "bis jedem Menschen das Angebot unterbreitet wurde".

Dass diese Menschen dann von gewissen Kreisen bei Fehlverhalten oder kritischen Einstellungen durch Umlegen eines Schalters aus allem ausgesperrt werden können - aus dem Zahlungsverkehr, aus der Wohnung, aus dem sozialen Leben - bloß weil man der Bequemlichkeit halber sich hat überreden lassen allem zuzustimmen, das will wohl kaum einer wahrhaben.

Aber genau so ist es. Diese digitale Welt wird alle Menschen ihre Freiheit kosten. Sie wird den Konzernen und vermeintlichen Philantropen die Macht über jeden Einzelnen geben. Die uneingeschränkte Macht. Wir machen uns selber zu Sklaven. Und wo beginnt das? Mitten in einer Agenda, in der Menschen sagen: "Wem tut es denn weh, sich testen zu lassen."

Gruß
stocksorcerer

Ken Jebsen - Klartext

mabraton @, Mittwoch, 31.03.2021, 00:23 vor 22 Tagen @ stocksorcerer 1845 Views

Hallo stocksorcerer,

Jebsen hat man bei YouTube eliminiert, die Konten gekündigt, er findet in Berlin keine Räumlichkeiten mehr für seine Produktionen, Referenten wie Daniele Ganser oder Mausfeld bekommen nicht mal mehr ein Hotelzimmer.
Er geht und er klagt an. Ich sehe das 1:1 genau so!

Meinungsfaschismus - Ken Jebsen im Gespräch mit Julia Szarvasy

"Was habt ihr damals getan" wird es heißen?

Beste Grüße
mabraton

Was Ken Jebsen getan hat ....

NST ⌂ @, Südthailand, Mittwoch, 31.03.2021, 05:25 vor 22 Tagen @ mabraton 1733 Views

"Was habt ihr damals getan" wird es heißen?

.... würde ich mal vermuten, der hat zu viel im Gelben gelesen. :-P

Er weiss es auch schon, kann es aber noch nicht akzeptieren - es gibt niemand auf der Welt, der gerettet werden kann, es sei denn er rettet sich selbst. Das kann auch kein Campus richten - ein einfacher Spiegel reicht auch.
Gruss

--
Buntschland bald platt?
Mir doch egal, solange mein Geld aus dem Bankomaten, mein Strom aus der Dose, mein WiFi aus der Luft, mein Wasser aus dem Hahn und meine Fressalien auf den Tisch kommen! [[freude]] ©n0by
Seit 2020 Facebook Mitarbeiter+Forentroll

Klingt ein wenig fatalistisch

mabraton @, Mittwoch, 31.03.2021, 13:59 vor 21 Tagen @ NST 725 Views

Grüss Dich NST,

unter unser buddhistischen "Glaubensbrüdern", ist Dir der Große Mittlere Weg (Madhyamaka) ein Begriff?

Wird durch die Belehrungen Buddhas klar gezeigt, daß es keinerlei wahrhafte, unabhängige Existenz in den Phänomenen geben kann, so besteht die Gefahr, in das andere Extrem zu fallen, nämlich den Glauben an eine Nichtexistenz. Aber Nichtexistenz ist wiederum nur möglich im Vergleich zu Existenz, sie sind immer abhängig voneinander. Und von der Existenz der Nichtexistenz auszugehen ist schon ein Widerspruch in sich selbst. Damit erkennt man, daß sowohl Existentialismus als auch Nihilismus extreme Anschauungen sind, die die Wirklichkeit niemals erfassen können. Nur der Große Mittlere Weg, die Madhyamaka-Sichtweise, führt über alle extremen Anschauungen hinaus. Sie ist die Grundlage für eine korrekte Meditationspraxis. Erst wenn man alle falschen Auffassungen, alle Konzepte, hinter sich zurückläßt und die Dinge so erlebt, wie sie wirklich sind, wird man Befreiung und Erleuchtung erlangen.
https://www.buddhismus-heute.de/archive.issue__26.position__11.print__1.de.html

Jemand der den historischen Bodhisattwas nacheifert, führt Aktivitäten zu Gunsten Anderer aus und stellt das eigene erreichen des Austritts aus dem Kreislauf von Tod und Wiedergeburt hinten an. In diesem Sinne halte ich das was Ken Jebsen tut führ eine gute Sache. Ich bin sowieso der Meinung, dass der Buddhismus und die europäische Aufklärung (Kant) eine Menge Überschneidungen haben. Im christlichen Kontext ist Meditation auch nichts Unbekanntes (Meister Eckehardt).
Ken Jebsen hat starkes Interesse am Buddhismus. Ich vermute, dass er meditiert, was ihm bei seinem hyperaktiven Geist und seiner Emotionalität sicher gut tut.

Du kannst auch nicht davon ablassen, Dir ständig das Gelbe rein zu blasen, oddr?

Beste Grüße
mabraton

Und das ist die mit Abstand beste Investition, wer noch einen Tipp braucht

solstitium @, Donnerstag, 01.04.2021, 19:16 vor 20 Tagen @ stocksorcerer 485 Views

Im Abspann des Films, der wirklich sehenswert ist, wird aufgerufen, die "Macher" zu unterstützen.

Also, ihr sitzt da klagt und wisst nicht was machen, die einen kaufen Dosen, die anderen Wasser auf Vorrat die dritten Waffen schlussendlich aber wird jeder froh sein, nichts davon in Anspruch nehmen zu müssen.

Nichts "investieren"?

Nein, genau diese Filmemacher fragen suchen und BRAUCHEN unser Aller Unterstützung (falls wir mit der Lage aktuell unzufrieden sind)

Nachdem ich den Film sah, hab ich mir vorgenommen die Leute loszuschicken mit Klingelbeutel, genau wie es die Kirche macht, und für sie zu sammeln!

(Ich schaffs nicht!)

Aber die Idee will ich wenigstens da lassen.

Diese Filmemacher rund um oval Media und die corona-ausschuss.de Mannschaft verdienen meinen höchsten Respekt und auch meine höchstmögliche Unterstützung.

Und da der Gegner am "scharf schießen" ist, genügt es also erkennbar nicht mehr, das zu machen, was bis gestern noch gut war.

Selbst die Demo, welche ja Geld kostet, wäre monetär besser bei diesen Filmemachern gelandet.

Also zu hause Gebliebene, die leider verhindert waren, aber es finanziell leicht zustande gebracht hätten, bringt die Kohle den Filmemachern!

Es geht um die Wurst.
Die Salamitaktik wird ansonsten dazu führen, dass wir alle nach und nach um unsere Existenzberechtigung gebracht werden. Erst die Hoteliers dann die Gastwirte, dann die Einzelhandelsgeschäfte in der Fussgängerzone, dann die Altenpfleger, dann das Krankenhauspersonal, dann die Beschäftigten in jedwelcher Branche (falls man sich nicht den Corona-Horrordoktrin unterwirft).

Ich erinnere an den Spruch aus einer Zeit vor uns.

Sinngemäß:
"Als sie die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

Als sie die Gewerkschaftler holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschaftler.

Als sie die Juden holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Jude.

Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte."

Also wir sind bei Zeile zwei.
Steht zusammen unterstützt das beste Pferd im Stall bestenfalls (m.E. s.o.) (oder irgendwen) aber wartet nicht, bis sie Euch holen!

Und hört verdammt nochmal auf mit "wenn ich [Zugeständnis #7) (...) ...und dann hoffentlich..."

Nein!

Es hört erst dann auf, wenn die Vernunft wieder Überhand bekommen hat.

Und diese Vernunft findet den Weg in die Hirne über Information in dem Fall über Filme!

Bereitet der Vernunft einen Weg - investiert in Eure Zukunft, dies (oben) ist die derzeit mit Abstand beste Inverstition!

Sehenswertes Interview mit afrikanischen 'Wodargs', auch zu verbrecherischer WHO. Bloß keine Impfung - Behandlung mit Ivermectin!

Martin @, Mittwoch, 31.03.2021, 08:45 vor 22 Tagen @ nereus 1377 Views

https://alschner-klartext.de/2021/03/30/wir-sind-keine-impf-gegner-sondern-gegner-der-d...

Die beiden Vertreter der Vereinigung katholischer Ärzte sprechen Klartext:

- in 30 Jahren zwei Versuche der WHO, Tetanusimpfstoffe mit Kontrazeptiva zu versetzen und in Kenia heimlich an gebärfähige Frauen zu verspritzen
- sind die gentechnisch modifizierten Corona-Impfstoffe ein weiterer Versuch, den die Ärzte mit ihren Mitteln nicht aufdecken können? Gibt es ein Terminator-Gen, das erst mit der Folgegeneration nach zig Jahren effektiv wird? Ähnlich dem Genmais?
- Dummheit, so wenig erprobte Impfstoffe so schnell unter dem 'Notfall'-Etikett zu verbreiten, Genau genommen haben die Corona-Impfstoffe nichts mit dem zu tun, was bisherige Impfungen sind.
- Die Behandlung von COVID-19 mit Ivermectin ist so erfolgreich, dass eine Impfung völlig überflüssig ist. Auch bei mutierten Viren.

Zum letzten Punkt auch ein Beitrag auf sciencefiles vor wenigen Tagen: https://sciencefiles.org/2021/03/27/ivermectin-effizient-gegen-covid-19-billig-weit-ver...

Dem Beitrag kann man auch eigene Gedanken hinzufügen. Es gab also bereits Versuche, modifizierte Impfstoffe gezielt lokal einzusetzen. Initiiert nicht nur von der WHO direkt (die Lokalpolitiker 'manipuliert'), sondern auch als privat finanzierte Impfkampagnen. Die Überlegung, dass auch Pfizer u.a. Impfstoffe 'lokalisieren', ist also durchaus nicht ohne Beispiel. Bekam Israel denselben Impfstoff wie der, den die WHO auch in Afrika verspritzen will? Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Wir wissen nicht, was genau in den Spritzen ist. Denkbar ist auch, dass bei fortgesetzten Impfungen erst später Modifikationen einfließen.

Für diejenigen, die das lange Interview nicht anschauen wollen:

Martin @, Mittwoch, 31.03.2021, 08:52 vor 22 Tagen @ Martin 1470 Views

Die beiden 'Wodargs' haben sich mit einem Paper an die Weltöffentlichkeit gewandt. Das Paper ist beim Interview verlinkt.

Noch ein gutes Video mit Knut Wittkowski, auch mit Schulenglisch zu verstehen

el_mar @, Mittwoch, 31.03.2021, 13:54 vor 21 Tagen @ nereus 720 Views

hier
Die letzten 6 Minuten reichen!

Wenn man Herdenimmunität erreichen will und die Leute gleichzeitig impft und abschirmt (Lockdown, Masken), ist das, als würde man beim Autofahren geleichzeitig bremsen und Gas geben.

Saludos

el mar

--
Sorry, der Lebensstil den Sie geordert haben, ist ausverkauft!

Werbung

Wandere aus, solange es noch geht.